www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED Balken wie schalten?


Autor: Arne (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte 6 Balken a 30 LEDs multiplexen.
Ich habe vor 4 74HC595 zu verwenden.
Damit keine LED kaputt gehen kann habe ich vor, die Hälfte wie im 
Tutorial beschrieben andersherum einzubauen.

Jetzt wollte ich wissen, welche "Schalter" (T1, T2) man am besten 
verwenden sollte.

Am besten wäre es, wenn sich die MOSFETs, FET oder Transistoren einfach 
mit Logikpegel direkt vom AVR ansteuern liessen.

Ich hab mal einen Ausschnitt angehängt, um mein vorhaben grunsätzlich zu 
verdeutlichen.

Arne

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Arne (Gast)

>ich möchte 6 Balken a 30 LEDs multiplexen.

Hmm. Das sind immerhin 180 LEDs

>Ich habe vor 4 74HC595 zu verwenden.
>Damit keine LED kaputt gehen kann habe ich vor, die Hälfte wie im
>Tutorial beschrieben andersherum einzubauen.

???

>Jetzt wollte ich wissen, welche "Schalter" (T1, T2) man am besten
>verwenden sollte.

Die Schiebregister sind eh zu schwach dafür. Da braucht man dicke 
MOSFETs.

LED-Matrix
AVR-Tutorial: 7-Segment-Anzeige

Bei 6:1 sind die Stöme moderat, da kann man entweder 4x 74HC595+ULN2803 
oder TPIC6B595 nehmen, letzter ist allerding etwas scherwer verfügbar. 
Als Zeilentreiber hinter deinem Schieberegister (was hier eigentlich 
sinnlos ist) muss es schon was ordentliches sein, der muss immerhin 
30x20x6= 3,6A schalten können. IRF7304 schafft das.

MFG
Falk

Autor: Arne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

>Damit keine LED kaputt gehen kann habe ich vor, die Hälfte wie im
>Tutorial beschrieben andersherum einzubauen.

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

>der muss immerhin 30x20x6= 3,6A schalten können.
Ich weiß nicht, wie man beim multiplexing rechnet, ich hab mir gedacht:

Es leuchtet nur ein Balken (30 LED) zu einem Zeitpunkt.
I = 20*30mA = 600 mA
das sind 150 mA pro Schieberegister (etwa)
Jeder Pin des Registers kann 35 mA insgesamt 70mA von Vcc bereitstellen 
und ca. 70mA nach GND ableiten.
Begrenzt man den Diodenstrom auf 17,5mA sollte das gehen hätte ich 
gedacht.

Um zwischen den Balken umschalten zu können, brauche ich je 2 
"Schalter", einer, der 15 LEDs mit Vcc verbindet und einer der die 
anderen 15 LEDs mit GND vebindet.
Jeder "Schalter" muss also etwa 300mA verkraften.

Ich hatte da an Mosfets gedacht, hab aber keine Ahnung, welche man da 
mit Logik am besten verwenden kann.

Arne

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Arne (Gast)

>http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...

Das ist für direkte Ansteuerung, ohne Multiplexing.

>>der muss immerhin 30x20x6= 3,6A schalten können.
>Ich weiß nicht, wie man beim multiplexing rechnet, ich hab mir gedacht:

>Es leuchtet nur ein Balken (30 LED) zu einem Zeitpunkt.
>I = 20*30mA = 600 mA

Das fehlt noch der Faktor 6. Denn jede zeie ist nur 1/6 der Zeit aktiv. 
Um  das auszugleichen braucht man den 6fachen Strom.

>Jeder Pin des Registers kann 35 mA insgesamt 70mA von Vcc bereitstellen
>und ca. 70mA nach GND ableiten.
>Begrenzt man den Diodenstrom auf 17,5mA sollte das gehen hätte ich
>gedacht.

Nein, jede LED braucht 20x6=120mA PULSstrom. Das kann das 
Schieberegister nie und nimmer liefern.

Lies mal die beiden Artikel.

MFG
Falk

Autor: Arne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, Vielen Dank.

Dann muss man das ja doch ein bisschen anders angehen...

Arne

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.