www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Anfänger braucht Hilfe


Autor: Michael Leske (nemesisod)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe bisher noch nichts mit FPGAs oder CPLDs gemacht (war bisher 
auch nicht nötig), doch jetzt habe ich eine Anwendung bei der ich evtl. 
einen FPGA gut gebrachen könnte.

Also, ich habe eine etwas komplexere Logik für eine Steuerung entwickelt 
und optimiert, doch wenn ich diese nun mit ICs aus der 74xx Reihe 
aufbauen wollte, bräuchte ich ca. 20x ICs.

Da habe ich mir gedacht, da währe doch solch eine programmierbare Logik 
ideal, doch leider weiß ich noch nicht viel über FPGAs, und auch nichts 
über VHDL.

Daher meine Frage, ist es Empfehlenswert sich ein Testboard zukaufen, um 
sich mit FPGAs zubeschäftigen, oder kann man sich einfach bei Reichelt 
einen Xilinx Spartan 3 FPGA bestellen, sich einen Parallel-Programmer 
bauen, und mit dem Xilinx ISE Webpack den Code schreiben, simulieren und 
dann Programmieren und Testen. Oder wird noch mehr benötigt.

Gruss Michael

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael Leske (nemesisod)

>und optimiert, doch wenn ich diese nun mit ICs aus der 74xx Reihe
>aufbauen wollte, bräuchte ich ca. 20x ICs.

Das klingt eher nach einem CPLD.

>Daher meine Frage, ist es Empfehlenswert sich ein Testboard zukaufen, um
>sich mit FPGAs zubeschäftigen, oder kann man sich einfach bei Reichelt

Ja.

>einen Xilinx Spartan 3 FPGA bestellen, sich einen Parallel-Programmer
>bauen, und mit dem Xilinx ISE Webpack den Code schreiben, simulieren und
>dann Programmieren und Testen.

Nein. Der Aufwand lohnt sich nicht.

>Oder wird noch mehr benötigt.

Ein Board + Layout + Krümelkram.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Programmie...

MFg
Falk

Autor: Michael Leske (nemesisod)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für deine schnelle Antwort,

Was meinst du mit es lohnt sich nicht?

Sollte ich das lieber mit den Logikschaltungen machen?

Micha

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael Leske (nemesisod)

>Was meinst du mit es lohnt sich nicht?

Es lohnt sich nicht das Board selber zu bauen. Ein fertiges kaufen ist 
billiger und stressfrei. Einschalten loslegen.

>Sollte ich das lieber mit den Logikschaltungen machen?

Nicht wirklich. Alles was mehr als eine handvoll ICs braucht ist kleiner 
und billiger in einem CPLD gemacht.

MfG
Falk

Autor: Arndt Bußmann (Firma: Helion GmbH) (bussmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> @ Michael Leske (nemesisod)
>
>>Was meinst du mit es lohnt sich nicht?
>
> Es lohnt sich nicht das Board selber zu bauen. Ein fertiges kaufen ist
> billiger und stressfrei. Einschalten loslegen.

Ja, gibt schon gute <100EUR mit Programmierkabel und Software

>
>>Sollte ich das lieber mit den Logikschaltungen machen?
>
> Nicht wirklich. Alles was mehr als eine handvoll ICs braucht ist kleiner
> und billiger in einem CPLD gemacht.

Oder man nimmt ganz kleine FPGAs von Altera (MAX-II) oder Lattice (XP), 
die sind in der Regel etwas besser als die größten CPLDs, aber deutlich 
günstiger.

MfG
Arndt

Autor: k3itall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

wenns eh nur 20 ICs sind und die nicht allzu schnell sein müssen, dann 
würd ich mir den gesamten Aufwand sparen und einfach nen ATMEL µC 
draufsetzen, dann bist schon gleich im Bereich von 3 EUR...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.