www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Seltsames Verhalten der externen Clock


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bin grad am ausprobieren von meinen neuen Spielsachen. Habe also meinen 
MEGA 32 und einen 8Mhz Quartz angeschlossen. Fuses richtig gesetzt, 
Testprogramm läuft auch wunderbar (LED blinkt).

Dachte nun zum Spaß häng doch mal den neuen Logic Analyzer (Logicport) 
dran un schau dir die Clock an. Nun, sah erst mal ganz gut aus ca. 120ns 
per Tackt, das kommt mit 8Mhz ja schon hin. Aber dann seh ich, dass es 
da zwischendrin auf einmal Ausreiser gibt, siehe anhängenden Screenshot 
(NUR DATA0 BEACHTEN)

Kann das wirklich sein? Den ATMEGA scheint es nicht zu stören. Oder 
macht mein LA hier misst?

Gruß

Thomas

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sagt denn da das altbewährte OSZI?

Mit welcher Samplerate tastest du denn ab?


Achja: Geiler LA ^^ hab ich auch xP

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LA direkt am Quarz-Pin? Ist nicht so toll, das ist kein Logik-Pin. Schon 
garnicht, wenn CKOPT nicht aktiv sein sollte. Sowas geht bestenfalls mit 
Oszi, aber auch das ist aufgrund dessen Kapazität nicht unproblematisch.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich taste mit 500Mhz ab. Ok, hab kein Oszi, wollte ja nur mal schauen 
was rasukommt.

Was ist den CKOPT?

Gruß

Thomas

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Begriff, den du im Datasheet mal nachschlagen solltest.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn, dann nur an XTAL2 messen und wie gesagt, die CKOPT-Fuse 
einschalten, erst dann schwingt der Quarzgenerator mit vollem 
Spannungshub.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Teste doch mal wie das bei einem anderen 'Logic Threshold' aussieht.

MfG Spess

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach setzen der CKOPT Fuse gings ohne Probleme. Hat das Setzen dieser 
Fuse denn auch irgendwelche Nachteile?

Gruß

Thomas

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Stromverbrauch ist höher, siehe Datenblatt...

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dachte ich mir schon fast, aber wann braucht man es abgesehen davon, 
wenn man seinen neuen LA ausprobieren will?

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann dann mit dem Oszillator noch einen anderen Baustein zusaätzlich 
ansteuern (siehe Datenbalat;-))

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CKOPT sollte immer dann gesetzt sein, wenn der Systemtakt >= 8MHz ist. 
Das Fuse ist uebrigens ein bisschen ein Relikt, das es in den neueren 
AVRs (z.B. dem 2313) nicht mehr gibt. Und auch in den ATxmeges wird es 
das dann konsequenterweise nicht mehr geben.

Du solltest immer bedenken: Der Quarz erzeugt eine (nicht lupenreine) 
Sinusschwingung und daher erstmal keinen Logiktakt. Es ist also "normal" 
wenn ein LA da dann teilweise ins Stottern kommt. Anscheinend wird durch 
das CKOPT der Takt auch stabiler. Schau mal ins Datenblatt im Kapitel 
"Clock sources", da ist genauer beschrieben, was es bewirkt.

Gruss,
Michael

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönes Beispiel für "Wer viel misst, misst viel Mist"....

Anders gesagt, man solte sich genau überlegen, was man messen will und 
welche Randbedingungen dabei zu beachten sind.

Nach meiner Erfahrung haben manche Quarze Probleme ohne CKOPT, daher 
immer mit, falls es nicht unbedingt auf jedes uA ankommt.
Leider kann z.B. AVR-PROG beim mega32 diese Fuse nicht setzen, der AVR 
OSP II kann's aber.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Olimex JTAG zum Glück auch. Naja, mache eben erst meine ersten 
Schritte in der Welt der Elektronik. Hatte für so was bisher immer einen 
Hardware Entwickler zur Seite der gemessen hat wenn ich was wissen 
wollte.

Gruß

Thomas

P.S.: Jetzt macht der LA wirklich prima Messungen :-)

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich werd den LA noch diese Woche bestellen, obwohl ich den 
vielleicht erst in 3 Monaten brauche für die nächste Neuentwicklung.

Erstens ist gerade Geld übrig, zweitens bei dem Dollarkurs wär man ja 
blöd, wenn nicht....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.