www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SPI-Mode bei ISP-Programmierung ATmega8L


Autor: Friedrich Hetz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

vielleicht bin ich ja zu blöd zum suchen. Aber kann mir einer vllt 
verraten welchen SPI-Mode man für ISP-Programmierung wählen muss?
Oder ist das an sich egal? (Im Mode 1 = CPOL = 0, CPHA = 1 kann er 
zumindest ein ChipErase ausführen).

Danke schon mal

Autor: GagoSoft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das Ding gerade als VHDL nachgebildet,
CPHA = 0
CPOL = 0

funtioniert bei mir mit AVR-Dude als Master

Autor: Friedrich Hetz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeep damit funktioniert das auch. Ich brauche allerdings etwas 
geschriebenes, auf was ich mich bei der Doku berufen kann. Ich finde 
weder im Datenblatt was dazu, noch in der ISP-Doku. Leider

Autor: GagoSoft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du einen Programmer aus Deinem Mega8 bauen willst, der andere AVR 
via ISP befüllt, kannst Du Dir ja mal den Code von USBASP 
http://www.fischl.de/usbasp/ ansehen

Autor: GagoSoft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm, mehr weiss ich auch nicht, ich hab bei meiner Entwicklung einfach 
mal die defaultwerte der Config-Register verwendet.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jeep damit funktioniert das auch. Ich brauche allerdings etwas
>geschriebenes, auf was ich mich bei der Doku berufen kann. Ich finde
>weder im Datenblatt was dazu, noch in der ISP-Doku. Leider

Dann frag ich mich wieso ich nur mit dem Datenblatt
einen eigenen ISP Prommer bauen konnte. Der funktioniert sogar.

Autor: Friedrich Hetz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch nur mit dem Datenblatt einen gebaut. Für die Dokumentation 
muss ich aber jede Einstellung begründen. Es funktioniert übrigens in 
mehreren Modi.

Autor: GagoSoft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Womöglich hilft Dir das auch schon weiter:
Im Mega8 DataSheet unter serial *programming* ist ein Diagramm, das 
die Waveform beim ISP anzeigt.
Im Abschnitt SPI *DataModes* kannst Du auch eine Waveform sehen.
Wenn Du die beiden miteinander vergleichst, kannst Du schlüssig auf
CPOL = 0, CPHA = 0 kommen.

Autor: Friedrich Hetz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe auch nur mit dem Datenblatt einen gebaut. Für die Dokumentation
>muss ich aber jede Einstellung begründen. Es funktioniert übrigens in
>mehreren Modi.

Ich habe mir den Code angeschaut. Er konfiguriert die Register nicht. 
Die Standarteinstellung scheint 0 zu sein. Ich werde jetzt einfach ganz 
frech reinschreiben, dass das im Datenbaltt steht, in der Hoffnung, dass 
da niemand so genau nachschaut :)

Danke Euch allen trotzdem

Autor: Friedrich Hetz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, das ist genau das, was ich gesucht habe. Spitze und Danke noch 
mal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.