www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abgerauchte Programmiergeräte: Was mach' ich falsch?


Autor: Tobias Z. (tobiasz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

entwickle eine Schaltung mit dem Tiny861. Die Pins MISO, MOSI, CLK und 
RESET führen nur zu einem Programmierstecker, zu diesem natürlich auch 
GND und VCC. Bei all diesen Kommunikations- Pins sind die internen 
Pull-ups eingeschaltet, VCC wird für die gesamte Schaltung mit einem 
7805 stabilisiert, kein Pin hat also mehr als 5V Spannung. Das 
Programmieren des Controllers klappt grundsätzlich, aber mit dieser 
Schaltung gingen immerhin schon ein JTAG MKII sowie ein ISP MKII in 
Rauch auf. Genau kann ich es nicht mehr nachvollziehen; entweder 
verbinde ich eine Schaltung mit der Speisung oder dann schleisse ich das 
Programmiergerät an der Schaltung an; plötzlich stinkt es aus dem 
Programmer nach verbrannter Elektronik und er macht keinen Wank mehr. 
Bei einem Controller hab' ich nachher 42 Ohm zwischen dem GND und VCC 
Pin gemessen (ausgelötet). Ich bin kein Neuling in Elektronik; ich sehe, 
dass die 5V beim Einschalten sauber und ohne Überschwingen hochkommen, 
mein einziger Verdacht ist, dass die internen Pull- ups beim Reset un 
den andern Programmier-Pins natürlich ausschalten und dies vielleicht 
ein Latch- up eines Pins auslöst. Dies aber würde das Desaster auch 
nicht ganz erklären, dennn die Programmiergeräte sind ja eigentlich 
kurzschlussfest. Natürlich wechsle ich die Schaltung, nachdem der GAU 
eingetreten ist; habe hier mehrere PCBs.
Vielen Dank für jeden Hinweis!
Gruss, Tobias

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Z. wrote:
> Die Pins MISO, MOSI, CLK und RESET führen nur zu einem Programmierstecker,
> zu diesem natürlich auch GND und VCC.

Und da liegt vermutlich der Fehler. RESET ist ok und richtig, allerdings 
aufpassen, dass die Resetschaltung (Pullup, respektive Pulldown) korrekt 
ist. VCC zwischen zwei (vermutlich potentialgetrennten) Systemen incl. 
vermutlicher Erdung auf der Rechnerseite ist ein zusätliches Wagnis.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn er Reset nicht gerade hart an Vcc lötet, kann man da zwar das 
Programmieren erfolgreich verhindern (zu großes C an Reset usw.), 
Rauchzeichen dürfte das aber nie erzeugen.

Ich tippe auch auf Erdungsverhältnisse und Potentialdifferenzen zwischen 
PC und seiner Stromversorgung. Ausgleichsströme zwischen solchen Punkten 
können beachtlich werden...

Meine Experimetiernetzteile für kleinere Sachen sind eigentlich immer 
Steckernetzteile (IOMEGA-Zip hatte so ein schönes 5V/1A mit Trafo), von 
denen ich weiß, daß die Ausgangsseite komplett getrennt ist.
An- und Abstecken des ISP-Kabel sowohl von STK200-Dongle als auch vom 
Dragon findet zu jeder Zeit statt (incl. falschrum, versetzt, nur eine 
Leiste..., das natürlich nicht mit Absicht, bisher habe aber die Geräte 
das alles kommentar- und rauchlos weggesteckt).

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Tobias Z. (tobiasz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke vielmals für die Antworten!
Die Potentialdifferenz ging mir auch schon durch meinen ohnehin schon 
rauchenden Kopf...
Auf der PC- Seite weiss ich nicht genau, wie's aussieht, wahrscheinlich 
ist dort GND des USB auf Erde. Zur Speisung der Schaltung verwende ich 
jedoch ein durchschnittliches, neueres Labornetzgerät und dies sollte 
ja potentialfrei sein.. Was mir aber grade dämmert: Auf GND ist auch ein 
TEK- KO und dort ist die Masse der Sonden möglicherweise auf Erde - das 
wärs dann...
Die Schaltung liegt im Geschäft; werd' das am Montag mal nachmessen.
Schade, dass die Programmer nicht potentialfrei sind; da könnt' ich ja 
noch den PC abrauchen!

Gruss (aus dem sonnigen Zürich), Tobias

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dem PC wirst Du die Verbindung nicht abgewöhnen. ;) Wenn es mit 
Störungen keine Probleme gibt, kann man den Spieß auch umdrehen: 
Potentailausgleich schaffen, alle beteiligeten Geräte (PC, Netzteil-GND, 
Meßgeräte-GND) außerhalb des Versuchsaufbaus niederohmig verbinden.

Kommt auf die nötigen Bedingungen an.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt einige Schaltpläne für Potentialfreie programmierer, allerdings 
kenne ich nur ISP, kein JTAG. Kommerziell habe ich die auch noch nicht 
gesehen. Veilleicht findet man ja auch irgendwo isolierte USB - RS232 
konverter, möglich wäre das jedenfalls.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.