www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR über JTAG mit Xilinx Platform Cable USB programmieren?


Autor: Hazel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich möchte meine AT90CAN128-Controller gerne über JTAG programmieren, da 
es über den seriellen ISP nur sehr langsam funktioniert. Ich habe aber 
keinen JTAGICE oder etwas ähnliches. Dafür habe ich ein Xilinx Platform 
Cable USB, mit dem ich meine Xilinx FPGAs konfiguriere.
Funktioniert das Programmieren mit dem Xilinx Cable? Mit welcher 
Software? Hat jemand Erfahrungen damit?
Vielen Dank
mfg.
Hazel

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit mir bekannt kannst du avrs über jtag nur mit den jtagice(mkII) 
programmieren da es keine freie software gibt die den avr flash speicehr 
unterstützt außer dem avr studio und avrice und die kommen halt nur mit 
den jtagice klar.

Autor: Uwe Bonnes (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Javr von Anton Erasmus (http://home.telkomsa.net/antera/) kann AVRs 
ueber JTAG programieren, mit Patches auch ueber einen FT2232.  Das hilft 
aber fuer das Platform Cable USB nicht weiter.

Autor: FBI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

eventuell hilft Dir 'AVRSVF' weiter:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/AVRSVF.zip
AVRsvf is a commandline software that is used to generate Serial Vector Format (SVF)
files with complete programming algorithms and content for all Atmel AVR devices with a
JTAG interface. SVF files are used as input to most common JTAG programmers or ATE
testers.

CU

Autor: Hazel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das umwandeln in ein SVF-File klappt mit AVRSVF schon mal. Jetzt 
bräuchte ich halt noch ein Tool zum programmieren über JTAG.

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es mal mit dem Xilinx Impact (Bestandteil von ISE) versuchen, 
der soll ja svf-Files verarbeiten können. Jedenfalls meiner sagt es so.

Autor: Hazel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs mit dem Impact mal probiert. Es kommt mit SVF-Files klar, das 
stimmt. Aber das Ergebnis ist noch nicht das gewünschte.
Mit dem BoundaryScan erkennt er ein Device, weiß aber nicht, was das für 
eines ist und fragt mich nach einem BSDL-File. Dieses gibts sogar bei 
Atmel für den AT90CAN128. Leider akzeptiert er das nicht. Also hab ich 
es ohne probiert. Ich kann das SVF-File öffnen und auch Ausführen, 
bekomme dann ein "Play Succeeded", aber der Controller scheint nicht 
programmiert worden zu sein. Jedenfalls macht er nicht das, was er 
sollte. Ich werde mal weiter versuchen...

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hazel
Schade, sollte eigentlich gehen, da man ja eigentlich alle JTAG-Geräte
auch unterschiedlicher Hersteller in Kette legen kann und dann über ein 
und dasselbe Programmiergerät programmieren können müßte.
Sonst wäre JTAG ja unsinnig.
Das Impact das Device nicht kennt, ist i.O., da es nicht in 
derXilinx-Lib
ist.
Hat der AT90CAN128 Fuses, die vorher gesetzt werden müssen (eine 
wahrscheinlich saublöde Frage von mir)?

Bisher hatte ich aus diesem Unwissen heraus JTAG für Xilinx und ATmega
vorsichtshalber getrennt geführt.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schade, sollte eigentlich gehen, da man ja eigentlich alle
> JTAG-Geräte auch unterschiedlicher Hersteller in Kette legen
> kann und dann über ein und dasselbe Programmiergerät
> programmieren können müßte.

eigentlich

Praktisch aber geht das ganz und gar nicht, weil das Programmieren 
nichts standardisiertes ist; jeder µC mit per JTAG programmierbarem 
Flash-ROM verwendet dafür seine mindestens von Hersteller zu Hersteller 
unterschiedlichen und oft gar nicht publizierten Algorithmen.

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das hatte ich auch befürchtet.
Also auf zum nächsten Versuch: alle Schaltkreise verschiedener 
Hersteller in Kette (soweit die JTAG-I/O-Bedingungen bezüglich Pegel das 
zulassen) und dann nacheinander mit den jeweils dafür vorgesehen Geräten 
programmieren. Wenigstens das sollte eigentlich gehen.

Autor: Stefan MK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht die Hoffnung aufgeben! Sieht doch sehr gut aus :-)

Ich bin kein Guru, aber soviel weiß ich dazu. JTAG ist von der IEEE 
standardisiert.  Mit einem JTAG programmer kannst Du (hoffentlich) alle 
Bausteine mit JTAG interface programmieren. Jetzt ist der 
Programmiervorgang bei jedem Baustein natürlich anders. Dafür sieht die 
IEEE die bsdl files vor. Diese beschreiben, in vhdl naher Syntax, wie 
sich der Baustein über JTAG verhält. Hast du dieses, brauchst Du nurnoch 
das Programmier-binary als jtag commandset zu übersetzen -> genannt 
.svf.
Du hast also alles was man braucht, um mit einem generischen JTAG 
programmer deinen AVR zu programmieren.
Jetzt musst Du nurnoch dein Xilinx Kabel in einen generischen JTAG 
programmer umbauen :-)
Dazu mal "urjtag" und "xilinx libusb" googeln und installieren, und dich 
da weiter durch die Foren kämpfen :-)
Nur mit den ganz neuen Kabeln von Xilinx wirst Du nicht glücklich (sind 
glaube ich rot).

Gruß! Stefan

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
javr, inzwischen in xc3sprog auf Sourceforge enthalten, kann AVRs ueber 
verschiedene JTAG Adapter, darunter das DLC9/10 programmieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.