www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. pin drehen in xilinx symbol editor


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man beim xinlinx symbol editor die pins drehen, sodaß die eingänge, 
die ja links liegen, nach rechts zeigen, ohen daß man es manuell machen 
muss ?

ich möchte zueinander passende ports unterschiedlicher blöcke 
zusammenschalten und optisch kurze wege erhalten.

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laß die Pins so liegen, wie sie sind. Jedesmal, wenn du eine Änderung im 
Inhalt deines Symbols machst, verplättet die ISE das nach der 
Aktualisierung wieder in den Ausgangszustand. Jedenfalls war es bei mir 
immer so. Ist also wenig hilfreich.

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht ohnehin nur manuell, wie du schon festgestellt hast; Grundaussage 
also: nein.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jedesmal, wenn du eine Änderung im Inhalt deines Symbols machst,
>verplättet die ISE das nach der Aktualisierung wieder

Das kann ich nicht bestätigen! Ich habe testweise neue Signale hinzu 
gefügt, bei exisitierenden die Vektorbreite geändert und sogar die 
Reihenfolge der Signale in der Entity gewechselt.

Die einmal auf die andere Seite gelegten Signale blieben trotz 
Neuerzeugung des Symbold erhalten. Beim Wechsel der Reihenfolge tat sich 
optisch erwartungsgemäß garnichts, bei neuen Signalen kamen die nur 
unten hinzu. Was sich nur ändert ist die Farbe: Jedesmal stellt er alle 
Farben der Signale wieder auf default!

Als ich alle zusätzlichen Signale wieder rausgenommen hatte, war das 
Symbol fast wieder so wie vorher. Das Einzige, was nicht sitmmte: Durch 
das Verschieben der Symbole und Pins werden ja die alten gelöscht und 
neue angelegt. Diese Grafikelemente konnte er nicht mehr löschen sondern 
blieben erhalten, so wie bei Windows, wenn er die Einträge aus 
"Programme" nicht löscht, weil man sie unter eine andere Rubrik 
verschoben hat.

In der Punkt scheint Xilinx also zu funktioneiren. Nur sehe ich keinen 
Grund, warum er die Farben ändert.

Und ja, etwas mehr Editorfunktionalität, könnte man spendieren.

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muß mich korrigieren:

Ich hatte nicht die Pins getauscht, sondern die Höhe des Symbols 
geändert.
Nach jedem neuen Symbolupdate wurde die Höhe wieder auf das 
ursprüngliche Maß zurückgesetzt.
Das was du beschreibst, funktioniert.
Schlechte Beobachtungsgabe meinerseits :-(

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch das habe ich nicht gesehen - die grafischen Elemente blieben immer 
so, wie sie manuell modifiziert wurden.

egal, Xilinx könnte an dem tool so oder so noch einiges machen...

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast einfach mehr Glück als ich.:-)
Ich fasse die Symbole deshalb nach der automatischen Erstellung nicht 
mehr mit dem Editor an; oder ich bin zu blöd, irgenwo eine Einstellung 
zu machen, die das editierte Symbol einfriert - kann auch sein.
In der Version 9.1. habe ich es gar nicht erst probiert - bis 
einschließlich 8.2. funktionierte es wie beschrieben.
Welche Version benutzt du?

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich anfangs auch mit dem grafischen Editor rumgeärgert.
Jetzt verzichte ich zwar auf die übersichtliche Darstellung, gerade in 
höheren Ebenen der Hierarchie, aber dafür funktionieren generics und man 
muß sich nicht aufregen, das sich die Symbole nicht verschieben lassen.

Fazit: Zum allerersten Einstieg ganz nett, aber ansonsten Finger weg. 
Auch wenn es hätte ein schönes Tool sein können. (In Altium und eagle 
kann man ja mit dem Schaltplan auch arbeiten.)

Rick

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es hätte ein schöne Tool sein können. Wie ist das gemeint, mit 
EAGLE? Kriege ich da VHDL rein ?

Es geht mir u.a. um den automatischen Import von entity-Definitionen und 
Generation des Symbols.

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@gast:
Nein, leider nicht. Es war nur als Beispiel angegeben wie gut ein 
grafischer Editor funktionieren kann.

Rick

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.