www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bezugsquelle TFT/LCD-Displays


Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich suche ein kleines Display (5"-7"). Mit etwas Recherche findet man 
auch die Seiten der Hersteller, auf welchen man einzelne Module mit 
direkter Ansteuerbarkeit per TTL findet.
Da ich aber auch beruflich keinerlei Bezug zu der Industrie habe, würde 
ich gerne wissen, wo ich als Privatmann sowas herbekomme. Google hilft 
mir da leider nicht weiter :(

Grüße, Tobias

Autor: Thomas Bremer (Firma: Druckerei Beste) (virtupic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal bei

http://www.reichelt.de
http://www.digikey.de
http://www.sparkfun.com

Da gibt's LCD-Displays, ich weiß aber nicht, ob sie dir passen...

virtuPIC

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort. Ich hätte dazuschreiben sollen, dass ich 
ein Display mit mind. 16bit Farben suche, mit ner Auflösung ab 320x240, 
also sowas wie normalerweise in PDAs und ähnlichen Geräten verbaut wird

Autor: Claude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay ... PSP Erstatz Display ~ 35€ , Datenblatt bei Sparkfun

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Ebay ists etwas unübersichtlich und der Markt gibt nicht wirklich 
das her was ich brauche.

Es darf übrigens keine Widescreen sein, wie es das von der PSP 
wahrscheinlich ist. Quadratisch wäre optimal, aber sowas gibts ja nicht. 
Datenübertragung muss flott gehen, 20 fps müssen es mindestens werden.

Aber Sparkfun sieht interessant aus...

Grüße!

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20fps bei 320x240 ist schon ein ziemlicher Aufwand, das sind immerhin 
1,5MByte/s bei 8bpp.
Beschreib doch mal genauer was du suchst: LCDs oder TFTs ? Ich gehe mal 
davon aus, dass du keine Schwarzweis Displays suchst, daher fallen 
passive LCDs schonmal weg. Bleiben also nur noch TFTs. Sollen die 
Displays einen integrierten Controller haben ? Falls ja, dann wird die 
Auswahl ziemlich klein.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quadratisch wird bei der Auflösung auch schwierig :-)

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also was ich genau suche ist:

- Farbiges Display um die 4" (ca. 100 mm breit)
- Wenig "Rahmen" drumrum
- Integrierte HELLE Beleuchtung (ein evtl. benötigter Inverter darf auch 
extern sein), da es auch bei Sonneneinstrahnung halbwegs lesbar bleiben 
muss (kommt noch ein Schirm davor).
- Controller sollte drin sein, mit digitaler Schnittstelle (also 
Car-Displays mit VGA fallen weg), die haben ja in der Regel 6-8bit 
Breite so wie ich das bisher gesehen hab

Hitachi hat da glaube ich nette Sachen, aber wie gesagt find ich 
niemanden der sowas vertreibt

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Binder wrote:
> - Integrierte HELLE Beleuchtung (ein evtl. benötigter Inverter darf auch
> extern sein), da es auch bei Sonneneinstrahnung halbwegs lesbar bleiben
> muss (kommt noch ein Schirm davor).

Dafür könnte man eventuell ein HR TFT von Sharp verwenden. Diese sind im 
Gegensatz zu anderen TFTs Transflektiv, d.h. sie arbeiten nicht nur mit 
dem Backlight, sondern können auch das Umgebungslicht nutzen. Dies hat 
den Vorteil, dass das Backlight relativ schwach ausfallen kann.

> - Controller sollte drin sein, mit digitaler Schnittstelle (also
> Car-Displays mit VGA fallen weg), die haben ja in der Regel 6-8bit
> Breite so wie ich das bisher gesehen hab

Damit fallen geschätzt >95% aller TFTs weg. Es gibt einige TFT 
Controller von verschiedenen Chinesischen Firmen, die direkt als Chip on 
Glas auf dem TFT verbaut sind, aber wo man TFTs mit solchen Controllern 
bekommen kann, keine Ahnung.
Falls die restliche Elektronik noch nicht fertig ist, würde ich eher auf 
einen µC mit integriertem TFT Controller umsteigen. Dieser hätte auch 
den Vorteil, dass die Anbindung µC <-> TFT Controller besser und somit 
schneller ist. Dann kann man auch nahezu jedes TFT einsetzen-

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Controller versteh ich nicht ganz. Ich würde schon fertige 
Module nehmen, die haben ja noch ne Platine dahinter für Controller 
usw...

Z.B sowas http://www.nec-lcd.com/en/products/nl4827hc19-05b.html

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja genau das Problem hatte ich auch, bis ich über diesen Thread hier 
gestoßen bin:

Beitrag "OLED Sammelbestellung"

Ich bin gerade am Überlegen ob ich dafür interessiere, allerdings 
braucht so ein LCD schon ganz schön eine Datenmenge für ein Bild - wie 
oben schon gesagt -, sodaß wohl zumindest ein ARM als Microcontroller 
her muss. Aber ich kann mich auch täuschen ....

Gruß
Mario

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip n schönes Ding, is mir aber leider zu klein. Wie auch die 
TFTs, dies bei Sparkfun gibt :(

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias B. wrote:
> Das mit dem Controller versteh ich nicht ganz. Ich würde schon fertige
> Module nehmen, die haben ja noch ne Platine dahinter für Controller
> usw...
>
> Z.B sowas http://www.nec-lcd.com/en/products/nl4827hc19-05b.html

Ich dachte genau solche Displays willst du nicht ? Die haben nämlichen 
keinen Controller.
Interface: CMOS (RGB 8 bits each)

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK dann hab ich da was falsch verstanden bzw nicht genau genug geschaut.
Ist das dann so, dass man da nen Takt anlegt und jeden Takt n Pixel 
rüberschieben muss?

Wäre an sich kein Problem.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann schau doch mal beim Hersteller vorbei ob der die passende Größe 
hat:

http://www.cmo.com.tw/opencms/cmo/index.html?__locale=en

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Controller heißt, du schreibt dein Bild in der Grafikspeicher, und der 
Controller steuert den TFT entsprechend an.
Ansonsten musst du kontinuierlich die Daten selbst senden. Bei 320x240 
wären das dann etwa 5MHz Datenrate bei 18-24bit.

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, ich dachte du meintest wirklich nackte Displayscheiben, wo man 
jedes einzelne Pixel irgendwie per Multigeplexe ansteuern muss.

Ich meinte nur, dass ich mir keine besonderen Sorgen um Pegel und 
Temperaturkompensation und den ganzen Kram machen möchte.

@ Mario: Die haben leider nur Widescreens mit 4"... Was wäre wenn die 
was passendes hätten?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias B. wrote:
> Okay, ich dachte du meintest wirklich nackte Displayscheiben, wo man
> jedes einzelne Pixel irgendwie per Multigeplexe ansteuern muss.

Nackt sind die Glasscheibe von TFTs eigentlich nie, aber multiplexen 
musst du selbst.

Autor: Claude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Hitachi ?
http://www.hitachi-displays-eu.com/press/pr025g.asp
habe gute erfahrungen mit dem Display gemacht , blos wo man das als 
Privatperson her bekommt????
Ich glaube als Privat bist Du mit deinen Anforderungen an das Display 
ziemlich eingeengt.

Autor: Kallius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese schnuckeligen TFTs werden recht selten in kleinen Stückzahlen 
verkauft, deswegen gibt es da so wenig Angebote. Die gehören aufgrund 
ihrer komplexen Ansteuerung ja nicht gerade in die typische 
Bastelkiste...

Man kann sich auf der Hersteller-Homepage informieren, wer der 
Distributor ist und dann dort nach Konditionen für Musterexemplare 
fragen. Das geht aber nur, wenn man gewerblich anfragt. In der Regel 
werden vor der Angebotserstellung die kompletten Daten inkl. USt.-ID 
abgefragt, darauf sollte man sich einstellen. Als Student hat man oft 
auch gute Karten, wenn man das Teil für eine Studien- oder Diplomarbeit 
braucht. Einfach mal anrufen und nachfragen.

Billig wird das aber nicht. Ich kann ein paar Hausnummern nennen: Ein 
Einfach-TFT 3.5" mit 320x240 und LED-Hintergrundbeleuchtung, 
Consumer-Qualität und funzelige Hintergrundbeleuchtung etwa 50 Euro plus 
Steuer, die edle Variante von Hitachi mit ordentlicher 
Industrie-Qualität 75 Euro plus Steuer in Einzelstückzahlen. Die 
Taiwanesischen Billigdisplays fallen auf unter 30 Euro bei >100 Stück, 
die Hitachis gibt's für gut 60 Euro/Stück in Paketen zu 30 Stück.

Zum Problem der Ansteuerung: Es wird ein TFT-Controller benötigt, daß du 
da selbst mit einem Mikrocontroller die Pixeldaten reinschieben willst, 
kannst du gleich vergessen. Das Timing ist ziemlich kritisch und die 
Datenraten zu hoch. Die TFT-Controller sind recht komplex und genauso 
schwer erhältlich wie die Displays selbst. Mikrocontroller mit 
eingebautem TFT gibt es meines Wissens nur im BGA-Gehäuse, auch das wird 
im Hobbykeller recht schwierig. Der nächste Knackpunkt sind die 
FFC-Kabel und Steckverbinder, auch nicht an jeder Ecke zu kriegen.

Was willst du machen? Vielleicht ist es ja viel einfacher und vor allem 
preiswerter, eine vorhandene Hardware umzustricken, als selbst etwas zu 
bauen.

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also deine Zahlen lesen sich deutlich angenehmer als zB bei digikey.

Hab allerdings jetzt schon ein paar ähnliche Bausätze wie von techtoys 
gefunden, leider in den falschen Größen. Ich brauch irgendwas zwischen 4 
und 5 Zoll.

Um ehrlich zu sein, mein Projekt ist wahrscheinlich genau so 
unrealistisch wie meine Vorstellungen vom Display. Vor nem Monat ist mir 
die Idee gekommen, n eigenen Tacho aufs Motorrad zu bauen, gleich mit 
GPS integriert, so wie das glaub bei den neuen Daimlern mitterweile Mode 
ist. Das besonders tolle an dem Projekt ist, dass ich ne runde Tachoform 
behalten möchte, daher der Wunsch nach einem Quadratischen Display. 
Gehäuse würde per Rapid-Prototyping entstehen. Ich bin jetzt grad dabei 
alles auszuloten, was der TÜV dazu zu sagen hat, was es für LCDs gibt 
und woher man das ganze Zeug bekommt.

Ich selbst bin eigentlich Maschinenbau-Student, der gerade das Gefühl 
hat, dass er lieber Elektrotechnik machen hätte sollen. Komm relativ gut 
mit den ATMegas klar und hab früher viel programmiert, aber 
tiefergehende Elektronische Kenntnisse hab ich halt nicht. Daher wohl 
meine merkwürdigen Vorstellungen von der Materie ;)

Grüße

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab was gefunden: LQ035Q7DH02, 3.5" 320x240, und die hier haben es in 
der Liste: http://www.tdcomponents.com. Bin mal gespannt was die dafür 
wollen.

Autor: Dirk S. (tomcat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du jetzt schon runter in die 3,x" Liga gehst könnte dich das 
interessieren:

http://www.embeddedartists.com/products/uclinux/ucl_qvga.php

Ist halt schon eine gewaltiger Unterschied zu deinen 5 bis 7" in deiner 
ersten Anfrage ...

Autor: Tobias B. (roxxity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Sieht au net schlecht aus, allerdings nur wenn man die Platine drumrum 
irgendwie loswerden kann.
Hab jetzt ne einfachere und billigere Lösung gefunden: Defekte PDAs 
schlachten ;)

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.