www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Board funktioniert ohne ISP adapter nicht!!


Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

wir haben eine motorsteuerung mit einem atmega8 aufgebaut und die 
programmierung und die steuerung funktionieren einwandfrei.jedoch nur 
solange der isp adapter(verbunden mit dem pc) dran steckt.falls jetzt 
jemand auf die schlaue idee kommt und sagt,dann lass ihn doch dran.kann 
sich seinen komentar gleich sparen,danke.
die motorsteuerung soll für einen eigenständigen roboter verwendet 
werden.hab schon infos besorgt,dass man das isp interface mit jumpern 
versehen soll.dies funktioniert jedoch auch nicht.auch mit pull up oder 
pull down wiederstände konkrete zustände der pins zu erreichen 
funktioniert nicht.

ich hoffe mir kann jemand helfen,denke!!

Autor: w124Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kenn mich zwar mit atmels nicht aus aber ich würde mal tippen da fehlt 
ein pull up an den reset pin.

Dennis

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. sind die 5V vom ISP besser als Deine.....dann kannst Du "Jumpern" 
und "Pullen" so lange wie Du möchtest und es bringt nichts.

Gruss Otto

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein bisschen Schaltplan wäre nicht schlecht. Was heißt "funktioniert 
nicht"?

Wird der Controller über den (wie auch immer gearteten ISP) mit Strom 
versorgt?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hängt noch an den Leitungen an denen der ISP hängt? Schaltplan? 
Letztens gab es hier ein Problem, dass die GND Leitung nur über den ISP 
zustande gekommen war und deshalb ohne ISP RS232 zwischen AVR und PC 
nicht funktionierte.

> falls jetzt
> jemand auf die schlaue idee kommt und sagt,dann lass ihn doch dran.kann
> sich seinen komentar gleich sparen,danke.

Tipp fürs Leben ;-) Unterstelle den Leuten erstmal das Beste. Nicht das 
Schlechteste.

Autor: annerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 dinge fallen mir da ein:

1. reset pin richtig angeschlossen (über 10k widerstand an vcc)?
2. masseproblem: solange deine steuerung über das isp- kabel am rechner 
hängt funktioniert alles, weil sich deine platine über umwege ne masse 
zieht. ist dann das kabel ab -> masse ab -> funzt nicht...

guck mal, ob's einer dieser beiden punkte sein könnte.

Autor: Bruno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte das Problem mal mit nem NEC. Da mußte ich das Hex-File mit nem 
Programmer flashen und nicht einfach über die Workbench. Danach lief er 
bei mir erst an. Sonst nur beim Debuggen.

Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,danke für eure schnellen einträge!

kurze anmerkung:ich unterstelle nicht.ich habe nur natürliche auslese 
betrieben,um sinnlose beiträge auszuschließen.hab hier schon so einiges 
gesehen,aber egal.ich weiß,dass es genug leute gibt die gerne helfen und 
denen bin ich für jeden tipp auch dankbar:o).

schaltplan hab ich grad nicht,da ich selbst das board nichht konstruiert 
habe(projekt von 3 leuten).ich bin der,der alles zusammen bringt ;o).

ich kann sagen,dass der /reset über einen 10k pullup angeschlossen ist.
zu der frage,ob was alles angeschlossen ist(MOSI,MISO,SCK,/RESET),genau 
so,wie das datenblatt oder auch andere beispielschaltungen es 
beschreiben.
ein masseproblem kann nicht sein,da das board seine eigene masse hat.

ich würde auf das problem zurückkommen,dass meine 5V vielleicht nicht 
ausreichen.das board wird mit einem 9V Block betrieben und die 5V werden 
über einen LM1086 erzeugt.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließ mal das Baord an ein vernünftiges Netzteil an!
Es kann sosnt sein das das Baord vom Programmer "mitversorgt" wird.

Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh was vergessen!
mit funktioniert nicht mein ich,dass wenn ich den isp adapter zum 
rechner dran hab und der rechner ist an funktioniert das board.zieh ich 
ihn ab,funktioniert das board nicht mehr so wie es soll!dann setzt er 
beliebige output pins und die motoren fahren los,obwohl sie dafür 
garnicht den befehl bekommen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schließ mal das Baord an ein vernünftiges Netzteil an!

Genau. Wie lange soll die Schaltung mit einem 9V
denn laufen ? 10 Minuten ?

Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
board wurde an gutes netzteil angeschlossen und funktioniert genauso wie 
oben beschreiben,löst das problem mit dem isp leider nicht!
der roboter soll keine stunden fahren,somit reicht dies völlig für diese 
zwecke aus.wenn ich mehr zeit hätte,dann würd ich auch ne richtige 
spannungsversorgung einbauen,doch die hab ich nicht.für meine zwecke 
reicht dies aus.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hat wohl jemand wieder mal die Angstkondensatoren
vergessen ;) Oder mal BOD einschalten.

Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angstkondensatoren? BOD?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Angstkondensatoren?

100nF keramische Kondensatoren am Spannungsregler
und am uC.

>BOD?

Brown Out Detection. Siehe Fuses.

Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der 100nF Blockkondensator ist beschaltet.jedoch ist es möglich,dass er 
zuweit weg platziert wurde.jedoch weiß ich,dass die spannung nicht 
zusammen bricht.auch nach dem spannungswandler ist ein blockkondensator 
verwendet wurden und auch laut messgerät ist kein spannungs 
zusammenbruch erkennbar.es liegen 4,96V an.

Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit und ohne ISP adapter!

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>es liegen 4,96V an.

Sieht doch gut aus.

>projekt von 3 leuten

Wie kann man mit 3 Leuten an einem so kleinen ATMega8
rumfummeln ?

>und auch laut messgerät ist kein spannungs
>zusammenbruch erkennbar

Welches Messgerät ? Ein Multimeter ? Damit erkennst du gar nichts
wenn der ATmega anläuft, die Schaltung kurz zu viel Strom zieht
und den ATmega einfach wieder resettet. So was sieht man nur
auf einem Osci.

Aber wie oben bereits gesagt: Ohne Schaltplan ist
planloses rumrätseln angesagt.

PS: Deine Shift-Taste ist irgendwie zeitweise kaputt.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lutz,

wenn du die Möglichkeit hast, solltest du mal die Spannungsversorgung 
direkt am ATmega mit einem Oszi messen.

Gruß
Udo

hehe, Holger war schneller.... :)

Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja,ich glaub.wenn niemanden wirklich zufällig noch was spontanes 
einfällt,muss ich mitm oszi messen.das kann ich jedoch nur morgen.

das mit messgerät,da hast du recht.ist bloß merkwürdig,dass wenn der 
atmega8 angelaufen ist und ich stecke dann den isp dran,laüft er ja 
wieder normal.ich erkenne auch wenn er resetet wird,weil er dann nämlich 
für 2 sekunden komplett nihcts macht.sprich,wenn er das machen 
würde,würde ich das beim anstecken oder abziehen merken.

schaltplan könnt ich morgen vielleicht bekannt geben.

zu den projekt von drei leuten.ich hatte schonmal oben erwähnt das wir 
einen roboter bauen,der mithilfe einer kamera objekte erkennen soll.dazu 
soll er auch über ein infrarot interface angesteuert werden.die 
motorsteuerung mit atmega8 hat bloß einer gemacht und ich bin der,der 
alles zusammen bringt.doch der motoralgorithmus funktioniert nicht 
solange die motorsteuerung nicht so funktioniert wie es soll(sprich ohne 
das ISP-kabel dran zu haben).

zu meiner shift taste,nein sie funktioniert.doch ich schreib eigentlich 
immer alles klein.

Autor: NochEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich tippe entweder auch auf den 100nF Kondensator DIREKT AM Controller 
(NICHT irgendwo in der Schaltung!). Hatte das gleiche Problem mal mit 
einem T13. Mit Adapter funktionierte das alles hervorragend, als ich 
dann eine externe Spannungsquelle anschloss, ging garnichts mehr. 100nF 
AM Controller -> alles bestens.
Außerdem schadet ein 10µF hinter dem 5V Regler auch nicht...

Oder die 9V Blockbatterie ist kurz vorm Abknicken.

Jernd

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>zu meiner shift taste,nein sie funktioniert.doch ich schreib eigentlich
>immer alles klein.

Dann gewöhn dir das ganz *schnell* ab. So wie man sich Mühe gibt
seine eigene Muttersprache zu schreiben, so programmiert man auch
und entwirft Schaltungen. Also saumäßig.

Bei dem ganzen Kram den du da anschliesst solltest du eine
9V Blockbatterie besser ganz schnell vergessen.
Die schafft das nicht !

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>zu meiner shift taste,nein sie funktioniert.doch ich schreib eigentlich
>immer alles klein.

Dann kann es sein, dass sich hier die Leute nur kleine Muehe geben.

Gast2

Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also,was denn hier los.
ich glaub du brauchst dir kein vorurteil bilden weil ich alles klein 
schreibe.denn schonmal was von optimierung gehört;o).ich weiß genau wie 
ein programm auszusehen hat.also bitte,ich dachte ich bin in einem 
forum,wo es um mikrocontroller geht und nicht um die art und weise 
meiner schreibweise.ich bin glaub ich hier nicht im kindergarten.

ich möchte ein problem lösen,mehr eigentlich nicht!
ich hatte schon erwähnt,dass die 9V blockbatterie für diese sache völlig 
ausreicht.aber das ist ja nicht das problem.

an der batterie liegt es nicht,da ich ne spannungsversorgung 
angeschlossen hab und das gleiche problem auftrat.zudem ist auch ein 
blockkondensator am atmega8  beschaltet und nach dem spannungswandler 
auch ein 100uF kondensator.dies ist alles bedacht worden.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lutz,

1. Alles abklemmen, bis z. B. auf eine blinkende LED
2. Funktioniert die Schaltung ohne ISP
3. Ja:   es liegt an der Peripherie
4. Nein: Spannungsversorgung, Reset oder Programm
5. Nach und nach alles anklemmen bis es nicht mehr läuft.
6. Dabei mit Voltmeter die 9V messen.
7. Sinkt diese unter 7V wird es kritisch.
8. Erhebnis posten.

Gruss Otto

PS: Ein Mindestmass an Form sollten die Post schon haben.....

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz Kunze wrote:
> ich glaub du brauchst dir kein vorurteil bilden weil ich alles klein
> schreibe.denn schonmal was von optimierung gehört;o).

Umgangsformen sind ein Gebiet, wo Optimierung eindeutig von Nachteil 
ist.


> ich bin glaub ich hier nicht im kindergarten.

Dann brauchst Du auch nicht so zu schreiben, wie im Kindergarten.


> ich möchte ein problem lösen,mehr eigentlich nicht!

Genau, Du möchtest etwas, nicht die anderen.

Es ist eigentlich zwischen den Menschen genau so, wie bei der 
Programmierung, korrekte Kommunikation erhöht den Datenaustausch 
ungemein bzw. macht ihn überhaupt erst möglich.


Kleinere Rechtschreibfehler oder Fehler im Satzbau macht jeder mal.
Aber die Schlampigkeit zur Methode zu machen, das kommt höchst selten 
gut an.

Ich sag deshalb auch nichts zum Thema.


Peter

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto wrote:
> PS: Ein Mindestmass an Form sollten die Post schon haben.....

maß wird nach wie vor mit scharfem 's' geschrieben. die mass findet man 
eher im bierzelt.
abkürzungen wie zum beispiel post scriptum werden nach dem kürzel mit 
einem punkt zur kennzeichnung versehen.

p.s.: wer im glashaus sitzt...

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michel,

Deine "Shift" - Taste ist ebenfalls defekt - ansonsten könnten Dir 
natürlich keine Fehler passieren.....

Gruss Otto

Autor: Lutz Kunze (husky22)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es ist bis jetzt immer alles abgeklemmt gewesen.Ich habe nur das Board 
für die Motorsteuerung getestet.Die Programmierung ist so ausgelegt,dass 
die Ausgänge des ATmega8 alle auf high liegen.Dann ist er so 
programmiert,dass man an die Eingänge,wie sie für uns notwendig 
sind,beschalten kann und die Motoren dementsprechend angesprochen 
werden.Die Ausgänge werden somit geregelt.Ist der ISP-Adapter angesteckt 
funktioniert das auch alles ohne Probleme.Zieh ich den ISP im Betrieb 
ab,dann werden alle Ausgänge des ATmega8 wieder auf high gezogen und der 
ATmega8 reagiert auf keine Änderung der Eingänge.Genau das passiert 
auch,wenn man ein Netzteil anschließt.Es bricht jedoch keine Spannung 
zusammen.

Der Schaltplan ist als Anhang beigefügt.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Sind die 2x100n am Quarz ernst gemeint ?

MfG Spess

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100n für C1,C2 ist viel zu groß. Eher 15pF.
Ich würde mal nachmessen ob Reset wirklich high
wird wenn der ISP ab ist.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu dient die seltsame Knolle hinter dem 5V-Regler? Hat das Teil ohne 
ISP überhaupt Strom? Zumindest bei ST500 kann man ein Target ja auch vom 
ST500 versorgen lassen.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nicht normalerweise so, dass der Programmer vom Target versorgt 
wird? Wenn beide versorgt werden, wird es unuebersichtlich, wenn wie 
hier nicht fuer eine Entkopplung mit Dioden gesorgt ist.

Noch eins: Wenn Du den Artikel 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Bildformate
beachtet haettest, dann haettest Du nicht 168kB fuer den Schaltplan 
gebraucht, aber im Gegenzug haette man wahrscheinlich erkennen koennen, 
ob z.B. C1 und C2 nun 100n oder 100p gross sind. Soviel zum Thema 
Erleichterung der Kommunikation durch korrekte Formen.

Gast2

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch mal die 5V Leitung direkt vom Ausgang
des Spannungsreglers zum ISP Stecker durchpiepsen.
Das gleiche mit der Masse vom Spannugsregler zur
Masse am ISP Stecker. Es scheint ja fast so das durch
den ISP eine fehlende Verbindung hergestellt wird.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moment mal: In meinem Datenblatt zum LM1086 ist Pin 2
der Ausgang und Pin 3 der Eingang. Und wenn das wirklich
der Adjustable Typ ist kommen mit dieser Verschaltung
nur 1,2V raus.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Die 1N4148 in der Stromversorgung, bei einem 1,A Regler und max 5,6A 
Motortreiber, finde ich übrigens auch ganz lustig. Wer hat denn so einen 
Unsinn verzapft? Wenn man schon Schaltungen übernimmt, sollte man sie 
wenigstens verstehen.

Übrigens hat eine ordentliche Schriftform auch etwas mit Höflichkeit und 
Respekt vor den anderen zu tun. Schließlich willst du Hilfe.
Also, Groß- und Kleinschreibung üben, intensive Beschäftigung mit 
Elektronik und dann weiterfragen.

MfG Spess

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Spess
>Also, Groß- und Kleinschreibung üben,

Hat er im letzten Post doch gemacht !
Also sei ihm vergeben ;)

@ Lutz

Oder ist das der LM1086 im LLP Gehäuse.
Dann könnte es passen. Die grüne Knolle
wird dann wohl eine Korrektur sein ?
Pin 3 ist da auch nicht der Ausgang.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

OK, dann halt mit Elektronik weitermachen.

MfG Spess

Autor: Martin, Verzapfer des Mists (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstaml,

Genau das ist der Grund warum ich nie in Forums schreibe weil 80% der 
Leute unfair sind und sich nicht auf die Frage konzentrieren und an 
irgandwas hochziehen.
In dem Schematic habe ich Bauelemente genommen, die im Orcad verfügbar 
waren und die 1N4148 ist nur eine beliebige Diode. Das Footprint dazu 
zählt und was ich dann darauf bestücke und nicht was im Schematic steht. 
Die Diode ist garnicht Bestückt und der Quarz auch nicht. Ist nur für 
eventuell vorgesehen.
Desweiteren bedeutet der grüne Knubbel, dass Orcad dort einen Fehler 
gefunden hat. Der Fehler ist der, dass da ein Outputpin mit einer 
Spannungsversorgung verbunden ist. Ist aber uninteressant.
Und wir, Lutz und ich, studieren beide Elektrotechnik/Technische 
Informatik und dieses Projekt war und ist unser erstes überhaupt. Also 
könnt ihr 80% unfaire Drumherumschwätzer uns einaml für unsere Stümperei 
vergeben.
Den Anderen 20% danke ich für die guten Anregungen. Dem Tip vom Holger 
werden wir mal nachgehen. Irgendsowas habe ich auch vermutet. Ich dachte 
bloß, dass vielleicht irgendwelche Jumper auf den ISP gesteckt werden 
müssen.

p.s.: es handelt sich um den 5V-Regler und es funktioniert alles so wie 
es ist, außer das Problem mit dem ISP-Stecker zum Rechner


Danke and so on
Martin

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Leute hier glauben aber nun einmal den Zeichnungen, die hier 
gepostet werden. Wenn da einiges nicht so ist, wie es gezeichnet ist, 
dann haette scih die Erklaerung GLEICH dazu gehoert.

Und wieder Kommunikationsprobleme deswegen.
Sieh Dir einfach nur an, wieviel des Ganzen Reibungsverlust und wieviel
Inhalt war.

Hier jetzt nur noch ...

Gast2

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Fehler liegt in der Software.

Du fragst irgendwo PORTB ab, ohne die unbenutzten Pins auszumaskieren.

Und ohne Anschluß floaten die lustig vor sich hin und Deine Abfragen 
verheddern sich.

Ein offener Pin hat weder Low noch High, sondern Müll.
Im günstigsten Fall erhöht sich dadurch nur die Stromaufnahme.

Pullup-Widerstände sind kein rausgeschmissenes Geld.
Einige 8*10k im SIL-9 sollten in keiner Bastlerstube fehlen.


Peter

Autor: klodeckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nicht alles gelesen, weil zu lang, aber ich hatte mal ein 
ähnliches Problem. Verbinde mal den GND der Versorgungsspannungsquelle 
mit GND am ISP-Sockel.

guude

ts

Autor: Jaaaja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja Leute,

ihr habt schon so einige Probleme hier.Wenn ihr richtig lesen 
würdet,dann würdet ihr auch nicht immer mit euren 
Verständigungsproblemen kommen.Ihr fragt Dinge die schon längst 
beantwortet oder erklärt wurden.Ihr macht Vorwürfe,wie viele Fehler der 
jenige doch gemacht hat.Obwohl das hier ein Forum ist zudem man 
geht,wenn man Probleme hat oder einen Fehler genmacht hat,den man selbst 
nicht findet.

Denkt bitte immer daran,dass jeder von euch klein angefangen 
hat.Umgangsformen haben nichts mit Groß- und Kleinschreibung zu 
tun.Zudem sind Vorurteile wirklich nicht in einem Forum angebracht.Es 
geht hier nicht um beweisen zu müssen,wie klug jeder ist oder was jeder 
von euch auf den Kasten hat,sondern darum Probleme auszutauschen.Jeder 
von euch weiß selbst wie viel er kann und ohne einige Leute von euch 
würde so mancher nicht weiter wissen.

Versucht sachlich zu bleiben!
Ich danke euch.

Grüße an alle

Autor: Martin, Verzapfer des Mists (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peda,


der ATMega hat doch interne Pull-Ups und Pull-Downs je nachdem wie du 
willst. Die kann man bei Bedarf auch deaktivieren, sind sie bei uns aber 
nicht.
Die Pins werden zu Begin in der Programmierung alle als Inputs oder 
Outputs initialisiert.


trotzdem Danke
Mfg Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.