CAN als Hausbus

Wechseln zu: Navigation, Suche

Forum Das solle eine Übersichtsseite werden, die Projekte mit CAN-Bus als Grundlage für einen Hausbus vorstellt. Es sollen auch Informationen, die CAN insbesondere als Hausbus betreffen, gesammelt werden.

Infos[Bearbeiten]

Infos allgemein zu Hausbus.

Verkabelung[Bearbeiten]

Strang/Linie[Bearbeiten]

Laut offizieller Definition ist nur ein Strang und insgesamt Stichleitungen von 2 m Länge erlaubt.

Sternverkabelung[Bearbeiten]

Von Bernhard:

Ich habe es in meinem Haus so gemacht. An jedem Ende (20 Knoten) habe ich den Bus mit 12 kΩ abgeschlossen. Die ersten 12 Knoten (Erdgeschoss) laufen seit 13 Monaten ohne Probleme. Bei der heute abgeschlossenen Erweiterung um 8 Knoten in einem weiteren Geschoss hatte ich erst Probleme.

Physikalisch Stern aber logisch Strang/Linie[Bearbeiten]

Beide Verkabelungsarten lassen sich auch mischen, so dass beide Vorteile zum Tragen kommen. D.h. die Kabel werden sternförmig vom Sternmittelpunkt zu jedem Busteilnehmer gezogen. Beginnend von einem Teilnehmer (der als Busanfang festgelegt wird) wird das Buskabel über ein Adernpaar zum Teilnehmer hingeführt und über ein zweites Adernpaar wieder zurück zum Sternmittelpunkt. Von dort aus geht es genauso weiter bis zum letzten Teilnehmer. An dessen Rückleitung kann dann einfach am Sternmittelpunkt der Abschlusswiderstand angeschlossen werden. Wenn man als Kabel sowieso Cat5-Leitung vorsieht, so sind von den 4 Adernpaaren durch diese Verkabelungsart 2 Paare belegt, 1 - 2 weitere Paare können dann für Versorgungsspannung oder ähnliches verwendet werden.

Baumverkabelung[Bearbeiten]

Bei CAN per Spezifikation nicht erlaubt, da an den Stichleitungen Reflexionen zu Störungen führen.

Projekte[Bearbeiten]

canathome[Bearbeiten]

Als Basis dienen AVR, Fujitsu MB90F497 und Freescale HCS12.

caraca[Bearbeiten]

Hausbus opensource projekt[Bearbeiten]

  • neues Projekt hier auf der Seite

HCAN Hausautomation[Bearbeiten]

CAN-Bus mit ATMEGA-Controllern und Bedienfeldern, Admin-Tools zum Updaten via CAN, Traffic Dumper etc.

HAP-Home-Automation-Project[Bearbeiten]

CAN & Funk-System auf ATMega32-Basis. Web-2.0 Konfigurationsoberfläche, LCD-EInheit.

Home Automation with Raspberry Pi[Bearbeiten]

CAN auf AT90CAN128 Basis. Webserver basiert auf Lighttpd und laeuft auf Raspberry Pi.

HAPCAN[Bearbeiten]

CAN-basiert, Soft- und Hardware teilweise Open Source. Shop mit Platinen, Bausätzen, Komplettmodulen und Software. Protokoll auf dem CAN-Bus scheint allerdings undokumentiert zu sein. Forum auf englisch/polnisch.

Intelligentes Haus[Bearbeiten]

Haussteuerung mit CAN und AVR, großteils zentrales System, Hard- und Software. Software schon funktionsfähig, jedoch noch nicht fertig.