SMD

Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Surface Mountable Device (Oberflächenmontierbares Bauteil) steht für ein elektronisches Bauteil, welches ohne Bohrungen direkt auf die Oberfläche einer Platine gelötet wird. Weniger gebräuchlich ist die Abkürzung SMT (Surface Mountable Technology, Oberflächenmontierbare Technologie).

Das Gegenstück dazu sind die klassischen, bedrahteten Bauteile (engl. Through Hole Technology, Durchstecktechnologie).

SMD hat in der industriellen Produktion viele Vorteile: die maschinelle Verarbeitung ist einfacher, schneller und hat eine bessere Serienqualität, die Bauteile sind kleiner und können auf beiden Seiten einer Platine bestückt werden. Gleichzeitig wird aber das Handlöten solcher Bauteile erschwert.

Bezeichnungen

In Folge des Platzmangels auf SMD Bauteilen ist der Typ oder der Wert des Bauteils verschlüsselt dargestellt.

Folgende Bezeichnungen sind häufig zu finden:

  • Zwei Zeichen Code
  • Drei Zeichen Code
  • Vier Zeichen Code

Zwei Zeichen Code

Diese Codierung besteht aus einem Buchstaben und einer Ziffer. Bei Widerständen und Kondensatoren bestimmt der führende Buchstabe die Dezimalstellen und die Ziffer den Exponenten. Die Grundeinheit bei Widerständen ist Ohm, bei Kondensatoren pF.

Bsp: S3 ⇒ 4,7kΩ oder 4,7 nF

Bei Transistoren ist diese Zuordnung nicht so einfach, bzw. willkürlicher.

Bsp: 3G ⇒ BC857C

Drei Zeichen Code

Bei einem Drei-Zeichen-Code aus drei Ziffern geben die ersten beiden Ziffern die Dezimalstelle an und die dritte den Exponenten.

Bei Widerständen mit Werten unter 100Ω zeigt ein R die Kommastelle an.

Bsp: 473 ⇒ 47 * 10³ = 47000 = 47kΩ

Bsp: 472 ⇒ 47 * 10² = 4700 = 4,7kΩ

Bsp: 4R7 ⇒ 4,7Ω

Diese Bezeichnung findet meist Anwendung bei Widerständen mit 5% oder 2% Toleranz.

Vier Zeichen Code

Analog geben bei dieser Art der Codierung die ersten drei Ziffern die Dezimalstellen an und die letzte den Exponenten, sowie bei Werten unter 1000Ω ein R die Position des Kommas.

Bsp: 1621 ⇒ 1,62kΩ

Diese Bezeichnung wird bei Widerständen mit 1% Toleranz verwendet.

Siehe auch

Weblinks