mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welchen MOSFET als Schalter?


Autor: Stephan L. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe vor mit Hilfe eines MOSFET die Betriebsspannung einer 
elektronischen Schaltung ein- und auszuschalten. Hierbei bin ich mir 
nicht ganz sicher, welchen MOSFET Typ ich verwenden muss. Ich meine im 
Bezug auf N- oder P-Kanal und selbstsperrend oder selbstleitend. Dabei 
ist wichtig, das der MOSFET bei einem High-Pegel am Gate durchgeschaltet 
hat.

Meiner Meinung nach benötige ich für den Fall einen selbstleitenden 
P-Kanal MOSFET, ist da richtig?

Außerdem wäre ich über einen Standardtyp sehr erfreut. Der maximale 
Strom der zu schaltenden Schaltung beträgt 160mA, Betriebsspannung +5V.

Skizze befindet sich im Anhang...

Vielen dank schon im vorraus,

Stephan

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst ja hier mal gucken:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0510161.htm

Ich mein du brauchst n-Kanal selbstsperrend...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: DEtlef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich denke in dem Fall ist ein P-Kanal MOSFET, selbstsperrend 
angesagt. Die selbst leitenden Typen gibt es zwar, allerdings sind mir 
diese noch nicht untergekommen. Die werden scheinbar auch selten 
verwendet.
Das Problem mit dem p-Kanal MOSFET bei deiner Anwendung ist, das er bei 
0V durchgeschaltet. Du musst also noch einen Transistor vorschalten um 
die gewünschte Eigenschaft (bei High-Pegel durchgeschaltet) zu erhalten.

N-Kanal Mosfet werden verwendet, wenn du masseseitig (low side) schalten 
willst.

Gruß DEtlef

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Is ja ein Ding - den IR2110 habe ich wohl scheinbar schon vor 8-9 Jahren 
genutzt - nur eben in diskreter Bauweise . Gar nicht gewußt, daß 
inzwischen dieses Prinzip auch in IC-Form existiert.

Aber ich behaupte mal, den IR2110 und Artverwandte kannste nicht für 
rein statische Ansteuerung nehmen. Denn irgendwann ist der Bootstrap-C 
zw. Vb und Vs auch entladen. D.h., für seinen Anwendungsfall ist es wohl 
doch nix, es sei denn, er will seine Schaltung permanent an- und 
ausschalten.

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier als Gedankenstütze;
http://www.atx-netzteil.de/verpolschutz_m_mosfet.htm

Da du die Plusleitung schalten willst, musst du alles umdrehen 
(Polarität der Dioden, Spannungen, statt n-Kanal einen p-Kanal-Mosfet).
Nicht wundern: jeder Mosfet besitzt die herstellungsbedingte 
Paralleldiode.
Deshalb muß der Mosfet invers betrieben werden, damit die Diode im 
ausgeschalteten Zustand in Sperrichtung betrieben wird. Für die 
Ansteuerspannung mußt du eine "normal" betriebene Stufe mit Mosfet oder 
bipolarem Transistor davorsetzen.

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: bei 5 V brauchst du keine zusätzliche Ansteuerstufe, der Fet 
sollte z.B. ein IRF 7205 (kleine Threshold-Spannung sein) oder ein BSS 
83 P (bei kleinen kapazitiven Lasten).

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh mal hier auf Seite 6:

http://www.ftdichip.com/Documents/AppNotes/DG232_20.pdf

Da ist dein Problem gelöst

Autor: Stephan L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank für die vielen Antworten. Da nun der benötigte MOSFET 
(N-Kanal / selbstsperrend) kein gängiger Typ ist wie sieht es aus wenn 
ich einfach Masseseitig abschalte und dann einen selbstsperrenden 
P-Kanal MOSFET verwende?

Spricht irgendetwas gegen die Lösung? Gibt es dadurch nachteile? Was 
wäre hier eine Standardlösung? Masse abschalten oder die pos. 
Betriebsspannung?

Gruß, Stephan

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Plus schaltest brauchst du einen P-Kanal Fet.
Um Masse zu schalten einen N-Kanal.

Hier ist das recht gut erklärt:
http://www.sprut.de/electronic/switch/nkanal/nkanal.html
http://www.sprut.de/electronic/switch/pkanal/pkanal.html

Normalerweise nimmt man einen N-Kanal Fet, da der billiger/besser ist. 
Das ist durch die Physik begründet.

Du brauchst nicht unbedingt einen selbstsperrenden. Nit einem Pull-Up 
Widerstand wird er dahingezogen (auf Plus oder Minus) wo er hin soll.

Autor: Torben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Torben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach es doch so, wie es in dem pdf File in einigen Schaltungen drin ist, 
das Bernd G. um 10.07.2008 15:05 weiter oben bereits gepostet hat. Wenn 
nur 5V geschaltet werden sollen, wie deine Skizze es suggeriert, und die 
Ansteuerung erfolgt auch mit 5V, dann ist dies das einfachste mit einem 
p-Kanal. Da brauchste keinen Klim-bim drumherum.

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stephan L.
in

Beitrag "12V Verbraucher schalten"

bin ich grad mal etwas genauer geworden, falls es Dich interessieren 
sollte.
Ist nämlich daselbe Thema. Damit sollte hoffentlich klar werden, warum 
man einen Mosfet so oder auch so beschaltet, und nicht so wie Du es 
wolltest.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.