mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Uzebox/Fuzebox Spielekonsole mit ATmega644


Autor: JayJay (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hab im Internet diese wundervolle kleine Spielekonsole gefunden. 
Open-Source und mit beeindruckender Leistung (gemessen an dem uC). Die 
klare Folge für mich also Bastler und Konsolenfreund: Muss ich haben.

Ich hab mich ein bisschen eingelesen und stoße dabei aber auf ein 
kleines Problem: Das Gerät ist für NTSC ausgelegt. Einfach so auf PAL 
umstellen (der Chip gibt es her) geht aber nicht, weil der ATmega644 auf 
dopplter Frequenz laufen muss wie die Freuquenz des Ausgabeformats. Das 
bedeutet für NTSC schon ca. 28 MHz und wird für PAL zu viel des guten.

Daher gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten: Entweder NTSC/PAL Converter 
an den Ausgang klatschen... das geht ist aber nicht besonders elegant 
oder das Signal direkt hinter dem DAC abgreifen und ein SCART-Kabel 
benutzen. Ob das so einfach geht weiß ich aber nicht. Spielt die 
Freuquenz hier eine Rolle? Und wie müssten die SCART-Pins verlötet 
werden (Ich steige durch den Anschluss nicht so richtig durch)?

Einen entsprechenden Schaltplan für den DAC Converter gibt hier:
http://belogic.com/uzebox/files/Uzebox-rev-D1.pdf
(Der DAC ist die Wiederstandsleiter ziemlich in der Mitte)
und hier:
http://belogic.com/uzebox/files/UZEBOX_AVCore_1.2_...

Ich würd mich sehr freuen, wenn wir eine Lösung finden, sodass es auch 
eine Europa funktionierende Version der Konsole gibt.

so long...
JayJay

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal ob dein Videorecorder/TVKarte/Fernseher/DVD Reciver/... 
sich nicht auf NTSC umschalten läßt.

Autor: Dr No (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts auch Spielekonsolen basierend auch ARM Mircocontroller zum 
nachbauen?

Autor: JayJay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab schon mehrere AVR Projekte gesehen, von denen die Uzebox bei 
weitem am ausgefeiltesten ist und am meisten Eindruck macht.

Mein Fernseher lässt sich nicht auf NTSC umschalten und das ist auch 
nicht die Frage.

Es geht darum eine Lösung zu finden, die keine oder kaum Änderungen in 
der Software benötigt und trotzdem die Uzebox für Europa öffnet. So kann 
eine größere Community wachsen, die entsprechend bessere Sachen 
hervorbringt.

Autor: JayJay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mein Fernseher lässt sich nicht auf NTSC umschalten und das ist auch
> nicht die Frage.

wäre aber die einfachste Lösung - die meißten Fernseher können es und 
deshalb ist dieser Punkt sicher nicht der Grund, dass die Community 
nicht so gross ist.

> Es geht darum eine Lösung zu finden, die keine oder kaum Änderungen in
> der Software benötigt und trotzdem die Uzebox für Europa öffnet. So kann
> eine größere Community wachsen, die entsprechend bessere Sachen
> hervorbringt.

Otto

Autor: JayJay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm... also mir persönlich geht dabei nur folgender Gedanke durch den 
Kopf:

Warum umständlich einen kostenintensiven NTSC-Chip auf die Platine 
knallen und dann unter umständen (wie bei mir) noch einen Converter zu 
PAL dahinter, wenn das auch wesentlich einfacher ginge mit 
SCART-Anschluss. Zunmal diese doofen NTSC-Chips in Europa schwer 
erhältlich sind. Insbesondere der in der Bauanleitung angegebene!

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Hauptproblem ist der Mangel an spielen..wenn es da einen 
Emulator-Mode für irgendwelche Konsolen-ROMs gäbe...

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo JayJay,

verstanden habe ich Dein Ansinnen schon - im Forum auf der HP der 
"Uzebox" wurde der Umbau auf PAL angefragt aber scheinbar nicht 
realisiert.

Und wenn Du nicht selbst Spiele programmieren willst, ist es eher nur 
ein "Dummy", dass ein paar gute Demos spielen kann.

(siehe auch egbertos Post)

Otto

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es könnte sein, daß der AD723 PAL schon mitbringt.

Im Datenblatt steht:

2.7 V to 5.5 V RGB-to-NTSC/PAL Encoder with Load Detect and Input 
Termination Switch

Autor: Ronny Schmiedel (ronnysc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AD723 kann PAL. Dazu PIN1 auf Masse legen. Was dann noch geändert 
werden muss ist der Clock-Input. Im Originalschaltplan erzeugt der AVR 
die Taktfrequenz selbst. Hier ist eine größere Änderung notwendig (ext. 
Quarzoszillator).

Autor: JayJay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau da wird problematisch! Das heisst man müsste die sehr extakt 
getimten Grafikengine umschreiben... und das ist ärgerlich, weil das 
evtl. auch schon fertige Spiele beeinflusst... das kann nicht sinn der 
sache sein.

Die Frage ist: Kann man das Signal, was der DAC auswirft irgendwie 
direkt über SCART o.ä. nutzen oder bin ich zu der unschönen Lösung RGB 
-> NTSC -> PAL verdammt?

@Otto
Ich will durchaus selber ein paar Spiele programmieren... nichts 
gewaltiges aber ich hab jetzt nach dem Abi erstmal ein bisschen Zeit 
"über". Das wird nicht überwältigendes aber es ist doch sicher ein 
geiles Gefühl selbstgebaute Spiele zu zocken auf einer Konsole, die man 
selbst gebaut hat!
Einen Emulator wird es sicherlich bald geben. Das Projekt ist noch 
ziemlich jung. Derzeit wird an einem Bootloader gefeilt, der das direkte 
laden von spielen auf einer SD-Card erlaubt.

so long...

Autor: JayJay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Nach wie vor die Frage: Kann man das RGB-Signal direkt am DAC abgreifen 
und über SCART an den Fernseher schicken?

Autor: syber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Also normalerweise kannst du das Signal direct hinter dem DAC an den 
RGB-Anschluss deines Fehrnsehers hängen also über scart.

RGB kann auch 60Hz und sieht vorallem schöner aus. Sollte ohne probleme 
funktionieren. Aber weniger aufwannt ist einfach zu testen ob dein 
fehrnseher NTSC kann.

Und nen S-Video ausgang hat das board ja auch.

Autor: Interessiert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist der Status? JayJay hast du das Ding mittlerweile trotzdem mal 
bestellt? Falls ja, wie hast du es gelöst?

Autor: erhardd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist m.E. nicht der TV-Anschluss.
Klappt recht gut mit Monitor (Rückbankmonitor von Pollin);
--beim Durchrechnen der Preise für Farbdisplay und Ansteuerung hab ich 
mich dazu entschieden. Kann ja weiterhin genutzt werden.
Die Leiterplatte ist der springende Punkt.
Die Teile bekommt man dann z.B. bei lipoly.de .
Mein Versuch der doppelseitig kasch. LP ist im Bild zu sehen.
Nur für Masochisten ist das Löten unter Bauelementen (IC-Fassung) 
vielleicht der "Kick"...
Man kann auch eine selbst entwerfen. Dabei aber u n b e d i n g t auf 
HF-tauglichkeit der Masseflächen achten.

Autor: erhardd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://code.google.com/p/uzebox/downloads/list
dort dann:
http://code.google.com/p/uzebox/downloads/detail?n...
downloaden;
entpacken (7zip) in geeignetes Verzeichnis, -->z.B. C:\uz
in \bin  (cd C:\uz\bin ) mit "Zubehör-->Eingabeaufforderung"(mit "cd 
..\" bis zu C:\> )
C:\uz\bin>uzem "vollständiger Path zum .hex-File"(ohne Anführungszeichen 
und das gewünschte .hex)==>"Enter"
So startet man den Emulator.
Vorteilhaft auch über Tools im AVR-Studio;
Jetzt kann man sein selbstgeschriebenes Spiel oder ein mitgeliefertes 
starten und ausprobieren.
Wenn's nicht klappt, überprüfen, ob MINGW installiert ist!
Als Bsp.:
C:\uz\bin>uzem C:\uz\demos\SuperMarioDemo\default\SuperMarioDemo.hex
--mit den Pfeiltasten lässt sich das Spiel spielen.

Und so sieht's in natura aus(wesentlich besser als das Bild)!

Auf der SD-Karte habe ich etwa 20 Spiele(.uze-Files ==> .hex + header) 
und mehrere Anwendungen. z.B.: uzeamp - ein wav-Player. Auch die 2 
Stunden Demo wav, die mitgeliefert wird, lässt die SD-Karte nur 
"schmunzeln".
Beim Start wird ein Auswahlmenü dargestellt, mit selekt wird dann die 
Auswahl in den Flash des ATmega übernommen.
Ich habe mir die Controller schicken lassen.
Sind aber nur Schieberegister mit Latch und lassen sich auch selbst 
bauen.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kennt jemand von euch eine quelle (händler in deutschland), der die 
(f)uzebox als bausatz anbietet? watterott bietet ihm zur zeit nicht 
an...

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ronny
Uzebox AVCore Development Module                 Sparkfun DEV-09024
bei lipoly.de
--lässt sich wunderbar zur Usebox zusammenstellen(nur Chinchbuchsen und 
Spannung hinzufügen)
Ist aber auch nicht billig!
Wenn ich dagegen aber den Aufwand beim Selbstbau sehe, hätte ich auch 
eins gekauft!

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erhardd schrieb:
> @Ronny
> Uzebox AVCore Development Module                 Sparkfun DEV-09024
> bei lipoly.de
> --lässt sich wunderbar zur Usebox zusammenstellen(nur Chinchbuchsen und
> Spannung hinzufügen)
> Ist aber auch nicht billig!
> Wenn ich dagegen aber den Aufwand beim Selbstbau sehe, hätte ich auch
> eins gekauft!

hallo,

ich habe auf der webseite auch die basis platine gefunden. diese ist 
aber gerade nicht lieferbar...

gibt es evtl. noch andere quellen? tante google spuckt zur (f)uzebox, im 
deutsch sprachigen raum, fast garnix aus...

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--die ist leider schon lange " nicht lieferbar "
Das war ja auch der Grund für meinen Eigenbau!
Adafruit:
You have successfully subscribed to the Back In Stock Notification List 
for:

Fuzebox PCB

Auch schon Wochen her.

Bleibt noch der relativ leichte Nachbau
http://www.mikrocontroller.net/attachment/90194/Uz...
Ein russischer User hat hier auf Scart, ohne den NTSC-Chip, auch für Pal 
tauglich, eine Schaltung entworfen.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erhardd schrieb:
> --die ist leider schon lange " nicht lieferbar "
> Das war ja auch der Grund für meinen Eigenbau!
> Adafruit:
> You have successfully subscribed to the Back In Stock Notification List
> for:
>
> Fuzebox PCB
>
> Auch schon Wochen her.
>
> Bleibt noch der relativ leichte Nachbau
> http://www.mikrocontroller.net/attachment/90194/Uz...
> Ein russischer User hat hier auf Scart, ohne den NTSC-Chip, auch für Pal
> tauglich, eine Schaltung entworfen.

hmmm... dann heist es wohl doch lochrastern...

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durchaus machbar;
--achte nur auf die Abblockung der GND-Lane für analog -gegen digital 
Masse aus der Orginalschaltung. (sonst wird's tatsächlich -bunt- )

Autor: erhardd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oben links die Kombination aus Drosseln und C's

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--ich hab nochmal nachgesehen.
Die Drossel sind anspruchslos, soll heissen, Widerstandsbauform 22µH.
Glaub, Pollin hat die im Angebot.

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--ohne den AD725 , also die Schaltung unseres russ. Freundes, kannst Du 
auf die Drosseln verzichten(er hat auch keine eingezeichnet)!

Autor: erhardd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...-da Du ja noch suchst, schlage ich vor, Du wartest, bis ich hier, im 
Forum, mein neues Projekt vorstelle.
AVR-Net IO mit Ausgabe wahlweise auf TV oder TFT-Monitor!
Anbei ein paar Bildchen des Istzustandes.
Der Webserver wird, wahrscheinlich mit Shorties neuester Version, als
" Spiel " von der SD-Karte gestartet.
Schau Dir auch meine Vorarbeit ab hier an: 
Beitrag "Re: Uzebox/Fuzebox Spielekonsole mit ATmega644"

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: erhardd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ alle
Anfragen zum Thema bitte nur noch hier 
Beitrag "(F)UZE-Box Zusatzmodul für AVR NET-IO"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.