mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Neue Regeln im OT-Forum, insbes. für Politik-Themen


Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen des immer weiter sinkenden Niveaus gelten ab sofort für das 
Offtopic ("OT")-Forum folgende neue Regeln:

1. Posten ist nur noch für angemeldete Benutzer erlaubt.
2. Das OT-Forum ist kein Politik-Forum. Politik-Threads mit 
Elektronikbezug oder von Stammnutzern werden im Einzelfall toleriert, 
wer das Forum aber nur nutzen möchte um über Politik zu diskutieren, 
der ist hier falsch und muss damit rechnen dass seine Beiträge und sein 
Benutzeraccount gelöscht werden.

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine weise Entscheidung.

Im nicht angemeldeten Zustand sollten dann aber die "Antwort" Links 
nicht angezeigt werden, die verwirren sonst nur.

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dat is ja so ruhig hier auf einmal =)

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke ! :)

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mercitsch

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns denn sein muss knurr

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AhHA.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super!

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, denn ja.

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Wind der veränderung weht durch diese Wände

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das generelle Politik-Verbot begrüße ich.
Besser sämtliche derartige Diskuissionen in andere treffenderre Foren 
verlagern, als vereinzelt Beiträge/Threads zu löschen, wobei sich dann 
einige diskriminiert fühlen und sich die Moderatoren dem Vorwurf 
aufbürden parteiisch zu sein.

Autor: Troll Blaubär (blaubeer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na denn schaun wir mal.

MfG

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schade eig. war immer witzig hier vorbei zu schauen :D

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nie wieder was von Uhu Uhuhu und schwupp oder wie die alle heißen?
schade :)

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, diese Einschränkungen treffen nur einen sehr kleinen 
Personenkreis. Ich tippe ehrlichgesagt auf weniger als 10 Leute. Denn 
die meisten Threads und Posts die das Offtopic in letzter zeit so 
zugemüllt haben, waren alle von gleicher Aufmachung und haben immer den 
gleichen Stil und einen ähnlichen Wissensstand, bzw ähnliche Meinungen 
beinhaltet. Das stammte vermutlich größtenteils von 2-3 Personen, die 
ihre Langeweile irgendwie in diesem Forum ausgelebt haben.

Von daher finde ich diesen Ansatz höchst begrüßenswert.

Ich habe schon vor längerem (für mich Selbst) eine Theorie aufgestellt, 
wie man Foren und unerwünschte Inhalte handhaben kann bzw sollte.

Wenn ein Forum offen ist, und jeder ohne Mühe beliebigen Blödsinn posten 
kann, kann man unerwünschte Thematiken natürlich nur schlecht 
unterdrücken, und man Macht das indem man die Inhalte löscht, sperrt 
oder sonstiges. Darunter leiden dann aber durchaus auch ernsthafte 
Threads, und auch vernünftige Stammuser werden beeinträchtigt, wenn man 
wegen ein paar Trollen den Thread sperrt.

Wenn man hingegen eine gewisse Latte auflegt, die es zu überwinden gilt 
(Registrierung mit Email-Verifikation), dann ist es mit einem gewissen 
Aufwand verbunden, Blödsinn zu posten, sofern die Moderation 
entsprechende Accounts halbwegs zeitnah sperrt.

Also kann man gezielt gegen die einzelnen User vorgehen, die den 
Blödsinn verzapfen, und die Threads offen lassen bzw nur die 
unerwünschten Posts löschen, und die Diskussion weiterlaufen lassen.

Das halte ich für erheblich sinnvoller.

Autor: Maximilian K. (simulator)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Forum ist wieder ein Beispiel für die fortschreitende 
Selbstzensur Deutschland.

Techniker sind unpolitisch. Genau deshalb haben sie die Atombombe 
gebaut.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
>Dieses Forum ist wieder ein Beispiel für die fortschreitende
>Selbstzensur Deutschland.
Oder auch die Grundgesetzlich zugesicherte Freiheit des Forenbetreibers 
;)

>Techniker sind unpolitisch. Genau deshalb haben sie die Atombombe
>gebaut.
Allerdings haben sie die Politik ja erst dazu gedrängt die Bombe bauen 
zu dürfen. Man könnte vielleicht sogar sagen das die Bombe WEGEN dem 
politischem Interesse einiger Wissenschaftler gebaut wurde.
Da lassen sich sicherlich Beispiel für beide Möglichkeiten finden...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
>>Techniker sind unpolitisch. Genau deshalb haben sie die Atombombe
>>gebaut.
> Allerdings haben sie die Politik ja erst dazu gedrängt die Bombe bauen
> zu dürfen. Man könnte vielleicht sogar sagen das die Bombe WEGEN dem
> politischem Interesse einiger Wissenschaftler gebaut wurde.
> Da lassen sich sicherlich Beispiel für beide Möglichkeiten finden...

Na ja, Adolf Eichmann war auch so ein technisch-bürokratisches Kaliber. 
Würdest du seine Verbrechen auch nach obigem Strickmuster entschuldigen?

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Na ja, Adolf Eichmann war auch so ein technisch-bürokratisches Kaliber.
> Würdest du seine Verbrechen auch nach obigem Strickmuster entschuldigen?
Wer hat von Entschuldigung gesprochen?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast doch die Atombombenbauer von ihrer Verantwortung freigesprochen, 
oder etwa nicht?

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wollt ihr die Diskussion nicht lieber in einen eigenen (eigentlich nicht 
erwünschten) Politik-Thread verlagern?

Es ist schon dreist, genau diesen Thread zu "entführen", in welchem eben 
solche politisch gefärbten Diskussionen als nicht erwünscht deklariert 
worden sind.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie du siehst, liegen solch Ähbäh-Dinge zuweilen sehr nahe...

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finds sch**sse.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Du hast doch die Atombombenbauer von ihrer Verantwortung freigesprochen,
> oder etwa nicht?
Nö. Maximilian K. hat die These aufgestellt das die Atombombenbauer 
unpolitisch waren, ich dagegen habe gesagt das es sehr wohl sein kann 
das sie gerade aus politischen Gründen gehandelt haben. Von Fragen der 
Verantwortung weit und breit nichts zu sehen :)

Autor: Martin ... (xeox) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zurück zum eigentlichen Thema.

Schade dass Ihr euch zu diesem Schritt entschlossen habt, weil sich 
dieses Forum bisher besonders durch den "fehlenden" Anmeldezwang vor 
anderen hervorgehoben hat (musste selbst erst wieder nach den lang 
vergessenen Zugangsdaten suchen o_O).

Naja.. hoffentlich bringt dieser Schritt den gewünschten Erfolg. Ist 
immer noch besser als das kommentarlose Löschen von Beiträgen.

Btw: Da es schön öfter angesprochen wurde: Wenn es nur darum geht das 
Ansehen des Forums nicht zu gefährden, müsste man das Lesen von 
OffTopic-Beiträgen nicht auch nur noch angemeldeten Nutzern erlauben? 
Das würde zumindest Suchmaschinen aussperren und der Löschbutton könnte 
geschont werden.

Mit der Hoffnung selbst nicht zensiert zu werden.
Gruß
Martin

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin ... schrieb:
> Das würde zumindest Suchmaschinen aussperren und der Löschbutton könnte
> geschont werden.

Das aussperren der Suchmachschinen ist sicher nicht gewünscht und wäre 
auch anders zu realisieren (robots.txt !?).


Ich bin bei dieser Maßnahme hin und her gerissen. Zum einen bin ich 
froh, da hier wirklich extrem viel geistiger Dünnpfiff gepostet wurde. 
Zum anderen ist es für mich/uns viel umständlicher geworden, da bei der 
Arbeit viele Rechner von vielen Personen "gleichzeitig" genutzt werden. 
Jetzt kann man nicht mal eben den Usernamen ändern, sondern muss sich 
gleich anmelden, posten, abmelden. Aber das ist ja zum Glück nur bei dem 
OT der Fall... :)

Autor: Martin ... (xeox) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Das aussperren der Suchmachschinen ist sicher nicht gewünscht und wäre
> auch anders zu realisieren (robots.txt !?).
Diese Datei wird aber allzu gerne von den Such-Robotern ignoriert ;)

Außerdem weiß ich nicht wie sinnvoll es ist, wenn der Off-Topic Bereich 
dieses Forums allzuoft bei Google & co. auftaucht. Dort sollten sich 
doch eher die Hauptgebiete des Boards finden lassen..

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andeas:

Siehst du schon Effekte in der Klickstatistik?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu: Ja, siehe Anhang.

Martin ... schrieb:
> Schade dass Ihr euch zu diesem Schritt entschlossen habt

Das war keine leichte Entscheidung, aber es wurde schon oft überlegt, 
und nachdem sich auch durch Verschärfung der Nutzungsbedingungen und 
stärkeres Löschen keine Verbesserung gezeigt hat haben wir dann keine 
andere Möglichkeit mehr gesehen. Aber das Niveau der Offtopic-Beiträge 
in den letzten Tagen bestärkt mich darin dass es die richtige 
Entscheidung war; den Zivilcourage-Thread hätte man z.B. schon wieder 
zumachen können wenn da noch Gast-Beiträge möglich wären.

> Btw: Da es schön öfter angesprochen wurde: Wenn es nur darum geht das
> Ansehen des Forums nicht zu gefährden, müsste man das Lesen von
> OffTopic-Beiträgen nicht auch nur noch angemeldeten Nutzern erlauben?
> Das würde zumindest Suchmaschinen aussperren und der Löschbutton könnte
> geschont werden.

Das wäre schade, denn viele interessante Beiträge gerade auch zu 
obskuren Themen kommen über Suchmaschinen. Da ist der Anmeldezwang jetzt 
natürlich eine neue Hemmschwelle, aber auch das Lesen nur für 
angemeldete Benutzer zuzulassen wäre zu radikal. Ich sehe im Moment auch 
keinen Bedarf für weitere Maßnahmen.

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das die Zugriffe im Offtopic runter gehen, war ja klar.  Die spannendere 
Frage ist, gibts es Rückgänge in den fachlichen Foren? Viele haben ja 
bei ihren ausufernden Protesten vorausgesagt, dieser Schritt würde sich 
auf das gesamte Forum auswirken. Ich vermute zwar, dass die Zahlen für 
die anderen Unterforen gleich geblieben sind, aber die Statistik dazu 
wäre mal interessant anzuschauen.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre nicht messbar, Schwankungen durch andere Effekte sind zu stark. 
Insgesamt war gestern z.B. der Tag mit den meisten Zugriffen seit 
Monaten, was am Wetter und dem Ende der Urlaubszeit liegen dürfte.

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT sollte offen bleiben....Punkt

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es ist gut so wie es ist. Punkt.

Autor: Arno R. (conlost)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir brauchen kein Zensurgesetz, das machen wir alles freiwillig
im vorauseilenden Gehorsam.

Ich hasse Zensur.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hasse Zensur.

Ich hasse gar nicht...

Aber ich mag die Dummschwätzer nicht, die Zensur erforderlich machen, 
weil sie sich entweder nicht zu benehmen wissen oder bewusst 
provozieren.

...

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Zensur und der Ausschluß bestimmter Themen in den Nutzungsbedingungen 
eines Forums hat nichts miteinander zu tun. Schau dir mal an wie es in 
Foren zugeht in denen nicht moderiert wird und alles was nicht komplett 
illegal ist toleriert wird, z.B. he**e.de. Willst du solche Zustände 
hier wirklich?

Autor: Arno R. (conlost)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Forum zu moderieren ist eine Sache, aber politische
Themen quasi verbieten, das ist für mich Zensur, zumal
gerade Wahlen vor der Tür stehen, so leid es mir tut.

Zustände wie im he**e Forum braucht man hier nicht, da stimme
ich mit dir überein und gegen eine Moderation habe ich auch
nichts einzuwenden, solange man noch offen seine Meinung äussern
darf ohne jemanden zu verunglimpfen.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum der Vergleich mit dem Heise-Forum? Bei Heise postet alles was eine 
Tastatur bedienen kann (im übrigen gibt es dort vereinzelt auch sehr 
informative Beiträge) während hier doch in erster Linie sich die 
Fangemeinde der µC, der Elektronik und vor allem Platinenerstellung 
zusammen findet. Und wenn die Fangemeinde dann auch mal ein wenig über 
die aktuelle Tagespolitik sich austauschen möchte, dann sollte man das 
nicht so eng sehen. Es ist Superwahljahr und Finanzkrise, das erzeugt 
nun mal Gesprächsstoff. ;)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:

> Bei Heise postet alles was eine
> Tastatur bedienen kann

Das war hier in OT aber leider eben auch der Fall.  Wenn du dir mal
die Threads der Vergangenheit ansiehst, dann gibt es nur ganz wenige
Threads zu politischen Themen, die von ,,Stammpostern'' aus µc.net
angefangen worden sind.  Gegen einen Thread wie den mit der Zivil-
courage (bis zu dem Zeitpunkt, da Juppi uns allen offensichtlich
beweisen wollte, dass man auch mit angemeldeten Nutzern ein Forum
komplett zertrollen kann) hat ganz sicher niemand was einzuwenden.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Arno R. schrieb:
> Zustände wie im he**e Forum braucht man hier nicht, da stimme
> ich mit dir überein und gegen eine Moderation habe ich auch
> nichts einzuwenden, solange man noch offen seine Meinung äussern
> darf ohne jemanden zu verunglimpfen.

Meinungsfreiheit klingt gut, aber ist nicht so einfach wie es sich 
anhört.

Wie schon einmal geschrieben, wenn jemand der hier im Forum aktiv ist 
auch mal seine ehrliche Meinung zu einem politischen Thema kund tun 
möchte, dann habe ich damit kein Problem, egal ob ich mit der Meinung 
übereinstimme oder nicht.

Was allerdings in letzter Zeit passiert ist war, dass immer mehr Leute 
aufgetaucht sind die offensichtlich mit dem Rest der Seite nichts am Hut 
haben, sondern gezielt hergekommen sind um ihre oft extreme politische 
Meinung darzustellen und zu propagieren. Da könnte man jetzt einfach 
sagen "Meinungsfreiheit". Aber wenn diese Leute überhand nehmen, dann 
ist trotz allen guten Willens ganz einfach keine sinnvolle Diskussion 
mehr möglich, und es passiert das selbe wie im he**e-Forum.

Gegen dieses Problem muss man als Moderator etwas unternehmen. Viele 
Möglichkeiten gibt es da leider nicht. Ein Ansatz ist, (mehr oder 
weniger) "extreme" Meinungen einfach zu löschen. Damit bekommt man 
Zensur vorgeworfen. Ein anderer Ansatz ist, politische Diskussionen 
generell nur als Ausnahme zu erlauben, und vorzugsweise nur von 
Stammusern. Dieser Ansatz wird mit der neuen Regel versucht umzusetzen.

Das sind alles keine schönen Lösungen, aber bessere Alternativen kenne 
ich leider nicht. Einfach auf "Meinungsfreiheit" zu pochen geht am 
Problem vorbei.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Platinenschwenker .. schrieb:
>
>> Bei Heise postet alles was eine
>> Tastatur bedienen kann
>
> Das war hier in OT aber leider eben auch der Fall.  Wenn du dir mal
> die Threads der Vergangenheit ansiehst, dann gibt es nur ganz wenige
> Threads zu politischen Themen, die von ,,Stammpostern'' aus µc.net
> angefangen worden sind.  Gegen einen Thread wie den mit der Zivil-
> courage (bis zu dem Zeitpunkt, da Juppi uns allen offensichtlich
> beweisen wollte, dass man auch mit angemeldeten Nutzern ein Forum
> komplett zertrollen kann) hat ganz sicher niemand was einzuwenden.

Hallo Jörg, bin selber "Stammposter" hier (jetzt halt angemeldet) und 
hab einige Threads in der Vergangenheit hier ins Leben gerufen. Manche 
davon wurden sehr lang, d.h. das Thema kam an (gelöscht wurde übrigens 
kaum einer, höchstens irgend wann mal geschlossen, wenn er zu stark 
abdriftete). Manche schreiben eben "etwas gewöhnungsbedürftig", aber da 
fallen mir auch noch andere Poster ein .. Man merkt schon, dass er hier 
ruhiger geworden ist, aber das hätte man vielleicht auch mit einem 
Captcha hinbekommen. Na ja, jetzt ist es erst mal so wie es ist.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs damit das nur angemeldete Mitglieder Threads im OT erstellen 
dürfen.
Gäste können dies nicht aber auf Threads antworten.

Das wär eine Mittel-lösung :)

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Wie wärs damit das nur angemeldete Mitglieder Threads im OT erstellen
> dürfen.
> Gäste können dies nicht aber auf Threads antworten.
>
> Das wär eine Mittel-lösung :)

Das war ja genau das Problem. Die haben ja alle möglichen Themen 
zugespammt, auch wo es gar nicht gepasst hat. Ich finde es OK so. Ist ja 
keine Zensur, sondern eine Einschränkung von Themenbereichen. 
Politik-Foren gibts genug.

Autor: S. B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist ja keine Zensur, sondern eine Einschränkung von Themenbereichen.
> Politik-Foren gibts genug.

Das Ganze ist schlecht gelöst, da jetzt über die Hintertür die 
Politikthemen eröffnet werden, so z.B. der Thread mit der Zivilcourage, 
der eindeutig ein Politikthema ist!
Also schlicht inkonsequent und eine große Lüge; dann müßte man diesen 
Thread konsequenterweise auch sofort löschen - so macht sich dieses 
Forum leider schrittweise selbst kaputt - na denn.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mehrzahl der Themen in OT sind doch gar keine Politikthemen. Da gibt 
es "Glas aufrauen", "güntigstes Auto", "Eierkochen", "zu wenig Geld", 
"erste eigene Wohnung", "Stromkosten fressen mich auf", "neue 
Verkaufsmasche bei real", "Glühlampe" und viele weitere Themen. Ihr 
bauscht das viel zu sehr auf . Was euch nicht interessiert lasst doch 
einfach links liegen und die anderen darüber reden. Das Leben kann so 
einfach sein ..

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:

> Zensur und der Ausschluß bestimmter Themen in den Nutzungsbedingungen
> eines Forums hat nichts miteinander zu tun. Schau dir mal an wie es in
> Foren zugeht in denen nicht moderiert wird und alles was nicht komplett
> illegal ist toleriert wird, z.B. he**e.de. Willst du solche Zustände
> hier wirklich?

Ich find die Heyse-(Artikel)-Foren ok, kommen öfters mal richtig witzige 
Sachen raus. Bissel rumgetrolle noch, jeder mal nen Satz und gut. Oder 
kenn ich nur die gute Seite?

Autor: Arno R. (conlost)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder kenn ich nur die gute Seite?

Hihi, hier wird kaum jemand zugeben, das er dort liest
oder sogar schreibt.
Hier sind die Leute eben zu kultiviert um mal so richtig
aus sich heraus zu gehen.
Ausserdem ist das hier ein Elektronik Forum.  :-)

Autor: Armin D. (waybeach95)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
>> Ich hasse Zensur.
>
> Ich hasse gar nicht...
>
> Aber ich mag die Dummschwätzer nicht, die Zensur erforderlich machen,
> weil sie sich entweder nicht zu benehmen wissen oder bewusst
> provozieren.
>
> ...

Bravo. Auch meine Meinung.

Autor: Andreas M. (cheflooser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mich gerade gewundert, dass es doch möglich ist einen Thread zu 
eröffnen und zu posten ohne angemeldet zu sein!!

Beitrag "www.mikrocontroller.net abschalten?"

Ich wollte auch, ging aber nicht.
Gibt´s da ´ne Erklärung??

der nachdenkliche
Andreas

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde verschoben.

Autor: Andreas M. (cheflooser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die "einleuchtende" Antwort

Autor: Markus Burrer (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ist es Zensur, wenn man sich für das abladen von geistigem 
Dünnschiss erst anmelden muss?

Autor: S. B. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Anmeldung verkompliziert eine schnelle Antwort - ich muß erst mal 
wieder nachfragen, wie mein Passwort lautet, das kostet alles Zeit, das 
nervt, time is money und Zeit ist auch eine Spontanitätsbremse.

Anonym war man ja sowieso nicht und über Proxy ging glaube ich kein 
Posten.
Was bringt eine Registrierung? Mehr Kontrolle für die Aufsichtsbehörden 
im Falle eines Falles - d.h. weniger Posts zu kontroversen Themen und 
das ist eine Form von Zensur. Denn mit Registrierung kann man auch 
schneller eine reingewürgt bekommen, klaro.

Dann am besten Offtopic ganz abschaffen, sofern es nicht mit Technik zu 
tun hat - alles andere ist Käse!
Da ist es eher ein schwacher Trost, das ich mich für dieses Thema 
registrieren muß, für das andere wieder nicht, usw.
Ich warte hier ja nur noch auf den "Premium"-Account ... wann ist der 
denn geplant?

Die Registrierung als Vorstufe der Zensur ist eigentlich nur der Anfang 
- früher war Registrierung ja wohl für ernsthaft interessierte 
Stammposter angedacht.
Damals war eine Registrierung auch noch sinnvoll, wenn man engagiert 
war!
heute wird eine solche offenbar zum Allheilmittel für jedes Forum 
auserkoren und zur Farce!!!

... und was bringt das dann?
Jeder verplemmpert die Zeit sich in 100 und mehr Foren zu registrieren 
(oder verzichtet entnervt darauf), die er vielleicht bestenfalls mal 
sporadisch (von den 2 bis 3 Lieblingsforen abgesehen) nutzt ... also 
totaler Schwachsinn, Schäuble und 9/11 sei Dank, lauter 
Registrierungsleichen, immer ausgefeiltere AGBs, usw.

Da wird dann nach Alternativen gesucht (und u.U. auch gefunden, z.B. in 
Auslandsforen) - das wird auch noch Auswirkungen auf andere 
Forenbereiche innerhalb des Forums haben, weil irgendwelche Zwänge bzw. 
Zensur immer eine negative Wirkung nach sich zieht - wer weiß, 
vielleicht behalten die Leute, die was wissen vielleicht auch mal Ihre 
Antwort für sich oder schauen sich woanders um bzw. haben einfach keine 
Lust spontan zu posten.

Aber Schäuble hat es ja vorgemacht (wenn man 10 Schritte propagiert 
vorwärts zu kommen, dann ist man schon 3 vorangegangen und jeder sieht 
diese 3 Schritte als absolut notwendig an) und in Deutschland will es 
die Mehrheit ja wohl so ...
Fazit: wir bürokratisieren uns noch zu Tode ...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Anonym war man ja sowieso nicht

Die Forensoftware hat für eine gewisse Zeitdauer die IP-Adresse 
gespeichert, mehr aber nicht. Mehr Anpnymität ist im Internet 
allerhöchstens mit Mitteln wie Tor zu erreichen.

> und über Proxy ging glaube ich kein Posten.

Andreas hat manche IP-Adressbereiche abgeklemmt, weil aus denen extrem 
viel Reklamespam kam. Darunter litten auch Tor-Exit-Nodes.

> Was bringt eine Registrierung? Mehr Kontrolle für die Aufsichtsbehörden
> im Falle eines Falles - d.h. weniger Posts zu kontroversen Themen und
> das ist eine Form von Zensur.

Das ist Schwachsinn.

> Denn mit Registrierung kann man auch
> schneller eine reingewürgt bekommen, klaro.

Du weißt, welche Daten bei einer Registrierung in diesem Forum abgefragt 
werden. Daher weißt Du, daß auch diese Aussage von Dir Schwachsinn ist.


> Ich warte hier ja nur noch auf den "Premium"-Account ... wann ist der
> denn geplant?

So etwas ist nicht geplant.

> Die Registrierung als Vorstufe der Zensur ist eigentlich nur der Anfang

Das ist Schwachsinn, egal, wie oft Du es wiederholst.

> - früher war Registrierung ja wohl für ernsthaft interessierte
> Stammposter angedacht.

Das ist sie immer noch.

> Damals war eine Registrierung auch noch sinnvoll, wenn man engagiert
> war!

Daran hat sich nichts geändert.

> heute wird eine solche offenbar zum Allheilmittel für jedes Forum
> auserkoren und zur Farce!!!

Du wirst nicht dazu gezwungen, dieses Forum zu nutzen. Das Internet ist 
weit.


> ... und was bringt das dann?
> Jeder verplemmpert die Zeit sich in 100 und mehr Foren zu registrieren
> (oder verzichtet entnervt darauf), die er vielleicht bestenfalls mal
> sporadisch (von den 2 bis 3 Lieblingsforen abgesehen) nutzt ... also
> totaler Schwachsinn, Schäuble und 9/11 sei Dank, lauter
> Registrierungsleichen, immer ausgefeiltere AGBs, usw.

Herr zum-Glück-jetzt-nicht-mehr-IM Schäuble und Konsorten haben nichts 
damit zu tun, daß hier in manchen Forenbereiche nur angemeldeten Nutzern 
zur Verfügung steht. Deine Paranoia übertrumpft noch die von mir schon 
für grenzenlos gehaltene des eingangs erwähnten schwerkranken Herrn.

Autor: S. B. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Du weißt, welche Daten bei einer Registrierung in diesem Forum abgefragt
> werden. Daher weißt Du, daß auch diese Aussage von Dir Schwachsinn ist.
Richtig, es ist eine einfache Registrierung - und ist das jetzt ein 
Freibrief?
Keineswegs.
Ich muß genau darauf achten, was ich sage, ansonsten verletze ich die 
Nutzungsbedingungen und fliege raus.
Ich muß mir wenigstens ein mittelschweres Passwort generieren, damit 
mein Account hier nicht gehackt wird.
Wieso habt Ihr eigentlich gleich als erstes die Funktion "neue 
Email-Adresse" integriert, ist nicht ganz ungefährlich!!
Sollen da jetzt Leute animiert werden, die alle 2 Wochen Ihre 
Email-Adresse wechseln!
Speziell diese Funktion gefällt mir überhaupt nicht und ich überlege mir 
deshalb auch meinen Account ganz zu streichen!
Das passt mir absolut nicht.
Oder soll das eine Animierung dazu sein, mir einen Fake-Email-Account 
zuzulegen, damit ich wieder pseudo-anonym bin ?

>Du wirst nicht dazu gezwungen, dieses Forum zu nutzen. Das Internet ist
>weit.
Richtig, ich werde mich auch nach Alternativen umschauen - wobei mir 
aufgefallen ist, daß gerade in Deutschland nach vorauseilenden Gehorsam 
gehandelt wird - hier muß man sich für jede Kleinigkeit registrieren, 
das war füher mal anders ... und das alles nur wegen der Unzahl an 
Spammern?

> Deine Paranoia übertrumpft noch die von mir schon
> für grenzenlos gehaltene des eingangs erwähnten schwerkranken Herrn.

Hier verweise ich mal auf die Nutzungsbedingungen, die auch für Dich 
gelten - indem Du mir Paranoia unterstellst, grenzt das schon an eine 
persönliche Beleidigung; wenn ich jetzt ein mimosenhaftes Wesen wäre, 
könnte ich das monieren.

Ist halt alles Ansichtssache oder um Deine Wortwahl zu benutzen 
Schwachsinn - aber Dir ist hoffentlich klargeworden, wie schmal der Grat 
ist!
Das Schlimme ist, daß konstruktive oder von mir aus auch schlecht 
formulierte Kritik hier sofort als Schwachsinn verstanden wird, weil die 
Kritiker ja sowieso alle doof sind und per se unrecht haben bzw. um 
Deine Wortwahl zu benutzen unter Paranoia leiden!
na gut, dann weiter so.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
S. B. schrieb:

> Keineswegs.
> Ich muß genau darauf achten, was ich sage, ansonsten verletze ich die
> Nutzungsbedingungen und fliege raus.

Und wenn du nicht angemeldet bist, dann werden deine Beiträge 
kommentarlos gelöscht, es läuft also auf das gleiche hinaus.

> Richtig, ich werde mich auch nach Alternativen umschauen - wobei mir
> aufgefallen ist, daß gerade in Deutschland nach vorauseilenden Gehorsam
> gehandelt wird - hier muß man sich für jede Kleinigkeit registrieren,
> das war füher mal anders ... und das alles nur wegen der Unzahl an
> Spammern?

Nicht nur, auch wegen der (meiner Meinung nach) bescheuerten 
Gesetzeslage, die den Betreiber eines Forums für die Inhalte 
verantwortlich macht.

Eine Registrierung ist schon eine kleine Hürde, da man eben nicht mal 
schnell seinen Mist/seine Beleidigungen ablassen kann, sondern sich 
erstmal eine Email Adresse zulegen muss und sich damit anmelden muss. 
Das verringert deutlich die Anzahl an Trollpostings, wie der Test im 
Offtopic deutlich zeigt.

Autor: S. B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nicht nur, auch wegen der (meiner Meinung nach) bescheuerten
> Gesetzeslage, die den Betreiber eines Forums für die Inhalte
> verantwortlich macht.

ok, das ist natürlich ein Argument und erklärt einiges.
Hoffen wir mal, dass das nicht noch schlimmere Ausmaße annimmt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zudem hat sich das Niveau von OT deutlich gebessert.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Zudem hat sich das Niveau von OT deutlich gebessert.

Ich vermisse die Radaubrüder auch nicht... ;-)

...

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>> Zudem hat sich das Niveau von OT deutlich gebessert.
>
> Ich vermisse die Radaubrüder auch nicht... ;-)
>
> ...

Wieso? Diesbezüglich ist doch alles noch so wie es war. Es konzentriert 
sich jetzt nur auf weniger Poster siehe

Beitrag "Re: Notwehr oder nicht?"

Nur mit dem Unterschied, dass es als OT noch jedermann zugänglich war 
zum einen eher noch gescheitere Themen und zum anderen vielfältigere 
Meinungen gab.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. B. schrieb:
> Eine Anmeldung verkompliziert eine schnelle Antwort - ich muß erst mal
> wieder nachfragen, wie mein Passwort lautet,

Das weißt du nicht selbst?

> das kostet alles Zeit, das
> nervt, time is money

Kannst doch ständig eingeloggt sein. Ich logge mich nur ein wenn ich mal 
beim Cookie-Aufräumen auch das von mikrocontroller.net erwischt habe..

Und wenn man ständig eingeloggt ist ist man noch schneller als wenn ich
als Gast schreibe und erst noch nen Namen tippen darf...


> [...]

In dem Fall hast du eindeutig Alternativen und wirst nicht gezwungen.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Danke Danke

Man sollte Gastzgänge gar nicht mehr zulassen. Wenn man mal eine 
Aufstellung machen würde von denen die nur mekern ohne geantwortet haben 
oder einfach nur die große Fresse haben sind das Gastzgänge.

Autor: K. Laus (trollen) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>einfach nur die große Fresse haben
Oder sich wie ein Selbstbauregal einer großen Firma nennen...

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>> Zudem hat sich das Niveau von OT deutlich gebessert.
>
> Ich vermisse die Radaubrüder auch nicht... ;-)
>
> ...

Es fällt aber auf, dass hier rigoros zusammengestrichen wird. 
Offensichtlich ist eine Anmeldepflicht also auch kein Garant für ein 
gewisses Niveau. Ein Vergleich zu früher ist - für normale Nutzer - aber 
leider nicht möglich, so bleibt es nur eine Vermutung meinerseits, dass 
sich der Nutzen in Grenzen hält. Trotzdem gefällt mir die Transparenz.

Mich würde interessieren ob man nachvollziehen kann, wie viele Beiträge 
vor der Einführung der neuen Regeln gelöscht wurden und wie viele jetzt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T. H. schrieb:
> Es fällt aber auf, dass hier rigoros zusammengestrichen wird.

Woraus schließt du das?

Autor: K. Laus (trollen) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Woraus schließt du das?

Vermutlich weil alle anderen Trollbeiträge außer deinen gelöscht werden?

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Admins/Mods

Ich denke diese Woche/WE wird eines der interessantesten und wird sicher 
in die Geschichte eingehen.
Daher bitte ich mal um "Nachsicht", bzw. um das zudrücken beider Augen 
wegen der vielen politischen Themen derzeit.

Niemand kann jetzt noch was ändern, aber viele Leute wollen gerne 
darüber reden.

Danke.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die aktuellen politischen Debatten haben den Beweis erbracht, daß in der 
Vergangenheit nicht die Politik das Problem war, sondern die Tatsache, 
daß in OT jeder ohne Anmeldung und unter beliebig wechselnden 
Pseudonymen seinen Mist ablassen konnte.

Seit dieses feige Pack ausgesperrt ist, ist das Problem behoben und eine 
extra Themenbeschränkung unnötig.

Leider wurde mit gleichzeitiger Einführung der Anmeldepflicht und dem 
Politikverbot die Chance verspielt, die eigentliche Ursache direkt 
herauszubekommen. Zu dieser Unterscheidung haben uns erst die bösen 
Griechen verholfen...

Autor: Johannes Krumm (johngun) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Zensur findet nicht statt.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Niemand kann jetzt noch was ändern, aber viele Leute wollen gerne
> darüber reden.

Dafür ist doch ein OffTopic da, oder? Ohne Politik müsste es OT ohne 
Politik heißen.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes Krumm schrieb:
> Eine Zensur findet nicht statt.

Diesen Satz hab ich schon oft gelesen. Und dann sieht man plötzlich doch 
Beiträge, weil etwas zensiert wurde.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
OK, bevor dieser Thread, der eigentlich eine Information von Andreas
an die Nutzer sein sollte, von Samuel weiter für Selbstgespräche
genutzt wird, schieb ich mal ein Schloss davor.  Alles wesentliche
ist ja bereits vor geraumer Zeit gesagt worden, und ansonsten gibt's
für Diskussionen ein Forum "Webseite".

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.