Forum: Offtopic Eure Basteltische


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Björn W. (bwieck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute, bleibt doch mal bei der Sache.

Es geht hier um unsere eigene Einrichtung und nicht um andere Tische 
deren Fotos schon seit Jahren im Netz rumgeistern...

Grüße
Björn

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jo...

OK dann hier is mein Arbeitsplatz in der Firma :D Ganz so ordentlich 
isses immo nich hehe. Man beachte die ausgehebelten Windows-Tasten, das 
ist mein Markenzeichen ;)

Michael

von Schnappi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum hasse die Windows-Tasten denn ausgebhebelt?

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alte Angewohnheit... hei meine Tastatur hier hat erst gar keine 
Windows-Tasten, so wie sich das gehoert! ;)

von Stefan Helmert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tobias, check mal Deine mails ;D Oder schreib einfach mal per ICQ:
>307682079.

Na will sich niemand wegen Datenschutz aufregen? Einfach so die 
ICQ-Nummer da hin schreiben! Pass auf Michael G., dass du nicht 
zugespamt wirst bis der ICQ-Server abstürzt ;)

von Björn W. (bwieck)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mein PC-Tisch... Satubwischen war noch nie meine Stärke.

Grüße
Björn

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Na will sich niemand wegen Datenschutz aufregen?

Das ist meine Nummer und ich verfuege ueber meine Daten wie's mir passt 
wenn's recht ist.

Bjoern: Bist Du ein Maedchen? Hehe... OK OK ich hab selber mal ne Zeit 
lang so nen Lippenstift gehabt ;) Was ist das fuer ein Board rechts 
neben der Maus?

Ich koennt ja noch meinen (ehemaligen) Arbeitsplatz bei der SUSE zeigen 
aber dann kaeme ja raus dass SUSE Medion-Rechner einsetzt... das wollen 
wir mal vermeiden. Ups zu spaet... ;D

Michael

von Stefan Helmert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn das für ein blaues Gerät, was dau auf dem Flachbettscanner 
steht?

von Björn W. (bwieck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
>> Na will sich niemand wegen Datenschutz aufregen?

> Bjoern: Bist Du ein Maedchen? Hehe... OK OK ich hab selber mal ne Zeit
> lang so nen Lippenstift gehabt ;) Was ist das fuer ein Board rechts
> neben der Maus?

Sicher, da wäre ich ja das Erste Mädchen was sich bei 
mikrocontroller.net als Junge ausgibt...

Das Board ist ein 5.8GHz WLAN Transceiver von Radiolan. Auf dem Teil 
sind einige leckere sehr schnelle OpAmps drauf die ich noch benutzen 
will.
Wie immer aus dem Schrott...


> Ich koennt ja noch meinen (ehemaligen) Arbeitsplatz bei der SUSE zeigen

Spar dir Das.. Genausogut könnte ich hier das einzige Notebook zeigen 
welches Fritz Elfert persönlich so hingestrickt hat das isdn4l auf einer 
PCMCIA Karte von HST läuft... (Habe mal kurz mit dem Fritz 
zusammengearbeitet)

Grüße
Björn

von Björn W. (bwieck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Helmert wrote:
> Was ist denn das für ein blaues Gerät, was dau auf dem Flachbettscanner
> steht?

Eine SUN Cobalt RAQ2 auf der ich Debian installiert habe, benutze ich 
als Testmaschine hin und wieder.

Grüße
Björn

von Stefan Helmert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist:
>isdn4l
?

von Björn W. (bwieck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Helmert wrote:
> Was ist:
>>isdn4l
> ?

Das hier: http://www.isdn4linux.de/

Grüße
Björn

von Geniesser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael G.
"suse" ist ein schönes Stichwort, hab gerade die 10.3 DVD (Goldmaster) 
fertig gesaugt (wird im Laufe des nächsten Tages wohl überall auf den 
Mirrors sein). Oder hast du dich als "alter Linuxer" inzwischen einer 
andere Distri zugewandt?

Grüße

von Dipl. Ing. (depr.) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Björn Wieck

Hammer, diese Tastatur.
Das Hackbrett ist doch bestimmt noch so massiv gebaut, dass man damit 
Schwiegermutter erschlagen könnte, oder?

von Michael S. (micha)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann will ich auch mal was beisteuern. Hab ausnahmsweise mal die Tische 
aufgeräumt und das muss ich gleich mal festhalten :-))

Eimal der Schreibtisch.

von Michael S. (micha)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daneben mein Basteltisch.

von Michael S. (micha)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Lager musste leider wegen chronischen Platzmangels in einen anderen 
Raum weichen. Die Werkstatt fürs grobe hab ich im Keller. Die knipse ich 
mal nach dem momentanen großumbau. Ist noch totales Chaos, da ich da ne 
CNC unterbringen muss, die noch meine Wohnung blockiert.

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael:

>> Tobias, check mal Deine mails ;D Oder schreib einfach mal per ICQ:
307682079.

Ich hab kein Mail von dir :(

werde heute Abend mal ICQ einrichten ;))

Grüsse
  Tobias

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tobias,

ich hab dir ne private message geschickt und da stand Du wurdest 
bemailt..... (= Wenn Du Windows benutzt versuche es mal mit nem 
Multi-Messenger. Freu mich.

> @ Michael G.
> "suse" ist ein schönes Stichwort, hab gerade die 10.3 DVD (Goldmaster)
> fertig gesaugt (wird im Laufe des nächsten Tages wohl überall auf den
> Mirrors sein). Oder hast du dich als "alter Linuxer" inzwischen einer
> andere Distri zugewandt? Ja ich verwende (noch?) SUSE ;)

> Grüße

Geniesser:
Wo willst Du die her haben. Nach meinen (zuverlaessigen) Informationen 
war der RC3, also zumindest der, der Goldmaster wurde, nicht 
oeffentlich. Daher wage ich mal zu bezweifeln dass Du auch diesen hast, 
es sei denn, Du hast ihn von intern. Ich warte noch auf's release. Lade 
es dann direkt auf meinen Server runter.

Michael:
Schoenes Bauteillager. Wenn's bei mir so weiter geht sieht's auch bald 
so aus... :d

Michael

von Geniesser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. (linuxgeek)
>Geniesser:
>Wo willst Du die her haben. Nach meinen (zuverlaessigen) Informationen
>war der RC3, also zumindest der, der Goldmaster wurde, nicht
>oeffentlich. Daher wage ich mal zu bezweifeln dass Du auch diesen hast,
>es sei denn, Du hast ihn von intern. Ich warte noch auf's release. Lade
>es dann direkt auf meinen Server runter.

Na, nicht so ungläubig, hab es nicht nötig hier irgend einen Käse zu 
erzählen. Ich habe meine 10.3 gestern gesaugt (noch nicht mal über 
Torrent). Die GM (zwar intern, ist aber die endgültige Fassung wie man 
an der md5 sieht) war auf vereinzelten FTPs bereits zu haben und wird 
auch schon fleißig in den Foren diskutiert. Jetzt sollte es aber kein 
Problem mehr sein sie zu bekommen.

von Paul Baumann (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, da will ich auch mal ein Bild beisteuern. Leider habe ich nur ein 
kleines Eckchen zur Verfügung, auf dem ich herumtoben kann. ;-)

MfG Paul

von Meiner Einer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tischdecke ist geil!

von Paul Baumann (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier sind noch 2 Bilder von Platinen nach dem Tonerverfahren und meine
sogenannte oder auch "Entwicklungsumgebung". ;-)

Paul

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Deiner_Einer

Tischdeckenfetischist!?  ;-)))

Paul

von Geniesser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Tischdecke ist geil!

Die Marmeladengläser sind ein Blickfang :)

Nur Paul, du solltest dir eine Blende vor deine Leuchtstofflampe machen, 
so strahlt dir das Teil ins Gesicht.

Grüße

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freut mich, daß Euch meine Ausrüstung so gut gefällt! GRINS

Paul

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann wrote:

> Hier sind noch 2 Bilder von Platinen nach dem Tonerverfahren ...

Hmm, darf ich dann auch mal angeben? ;-)  Mit Fotos der Bastelecke
kann ich gerade nicht dienen.  Erstens ist der Tisch nie aufgeräumt :),
zweitens ist davon nicht genug freier Blick, um ihn mitsamt der
darüber an die Wand geschraubten Messgeräte fotografieren zu können.

Ich habe hier mal meine gestern vollendete Platine.  Das Format ist um
einiges größer als notwendig wäre...

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:

> Das Format ist um
> einiges größer als notwendig wäre...

...da es hier reinpassen soll. ;-)

Der Chip, dessen Beschriftung man nicht lesen kann, ist übrigens ein
MAX15004.

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg
Die Platine (PSU) ist aber nicht mit dem Tonerverfahren hergestellt?

So eine Uhr habe ich auch noch in meinem "Betriebsteil 2" (Keller). ;-)
Die ist mit Z570M vom VEB Werk für Fernsehelektronik Berlin ausgerüstet
und mit D192 und "Millionen" von Treibertransistoren SS200 bestückt.

Das waren noch Zeiten, da haben wir noch den Besen mit "u" geschrieben.

Paul

von pumpkin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schön! Was soll das werden, eine Röhrenuhr? Kann sein dass der MAX 
ein Hinweis ist, bin aber gerade zu faul zu gucken  ;^)

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geniesser: So megascharf bin ich auf den Umsteigestress immo nicht... ;) 
Anyway: Have a lot of fun.

Paul: Dein Oszi ist klassisch hehe...

Und Joerg hat ein Nixie-Uehrchen gebaut, coole Sache, mit Steckmodulen. 
Vielleicht sollt ich sowas auch mal andenken hehe. Aber zunaechst mal 
duerfte ich an Ideen eingedeckt sein.


Michael

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann wrote:

> Die Platine (PSU) ist aber nicht mit dem Tonerverfahren hergestellt?

Nö, klassische Fotolithografie.  Toner auf Transparentfolie, ist nicht
sonderlich toll im Kontrast, aber bislang war ich noch zu faul, mich
mal umzusehen, wer einen Satzbelichter in der Nähe hat.  Die
Detailauflösung des Toners ist gut (120 µm Leiterbreite sind kein
Problem), was ihm fehlt, ist eine gleichmäßige Flächendeckung.

> Die ist mit Z570M vom VEB Werk für Fernsehelektronik Berlin
> ausgerüstet und mit D192 und "Millionen" von Treibertransistoren
> SS200 bestückt.

Ja, das hier sind auch Z570M, die Platinen ebenfalls mit 11 SS202 pro
Stelle bestückt.  Teilweise habe ich die SS202 schon ersetzen müssen,
aber andere Platinen gehen noch komplett.  Ich hatte original nur 4
Platinen, zwei habe ich nachgebaut, damit es 6 Stellen werden.  Ja,
soll auch 'ne Uhr werden. ;-)  Hat sich mein Sohn fürs Kinderzimmer
gewünscht.

Die Controllerplatine ist schon fertig, aber noch nicht bestückt.  Im
Moment läuft der Prototyp noch mit einem STK500 angesteuert.

von Andreas S. (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt's die Bilder in Galerieansicht:
http://www.mikrocontroller.net/topic/gallery/15027

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nö, klassische Fotolithografie.  Toner auf Transparentfolie, ist nicht
> sonderlich toll im Kontrast, aber bislang war ich noch zu faul, mich
> mal umzusehen, wer einen Satzbelichter in der Nähe hat.

Ich drucke die Vorlage doppelt aus und verklebe sie, die Deckung ist 
dann sehr gut. Damit hab ich bisher die besten Ergebnisse erzielt.

Michael

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz wrote:
> http://www.mikrocontroller.net/topic/gallery/15027

Hey, krass. Gibts irgendwo auch noch einen Link, wenn man sich auf 
Thread-ebene befindet? :-)

von Andreas S. (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch nicht, ich überlege noch wo ich das am besten verlinke.

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas
Das ist eine feine Sache.

MfG Paul

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:

>> Nö, klassische Fotolithografie.  Toner auf Transparentfolie, ist nicht
>> sonderlich toll im Kontrast, ...

> Ich drucke die Vorlage doppelt aus und verklebe sie, ...

Finde ich toleranzmäßig nicht tragbar.  Die bekommt man doch kaum
passgenau übereinander, man hat ja schon zu tun, Ober- und Unterseite
hinreichend genau in Deckung zu bekommen.

Aber das sollten wir vielleicht im Platinenforum dann diskutieren...

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz wrote:
> Noch nicht, ich überlege noch wo ich das am besten verlinke.

Ganz oben, neben "Forenliste", "Threadliste" irgendwo?

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon: Wo ist denn Dein Tisch? ;)
Joerg: Hast recht...

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael G.
nichteinmal ein Papier oder gar Lötkolben... . Und gerademal ein 
Bildschirm. Bist wohl ein richtiger Kopfarbeiter.

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter: Wenn Du meinen Arbeitsplatz in der Firma meinst: Das is ne Zeit 
lang her in Zwischenzeit hat sich etwas mehr gestapelt auf dem Tisch und 
ich hab nen neues Telefon. Weiter oben ist meine Bastelecke... und wozu 
brauch ich diverse Bildschirme wenn ich virtuelle Desktops habe. Ach 
right... Windows :D Nei das verwend ich nich ;)

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Simon: Wo ist denn Dein Tisch? ;)

Meiner? Unspektakulär ;)

http://klinkerstein.m-faq.de/Arbeitsplatz.jpg

Zu beachten das alte Oszilloskop (Zweistrahl! mit Digitalspeicherteil, 
GPIB Interface aber nur 5MHz Bandbreite, glaube ich)

Hab ich von dem Stiefvater meiner damaligen (ersten ;)) Freundin 
geschenkt(!) bekommen.

PS: Mein Lötkolben (Ersa Analog 60) ist hinter dem Monitor.
PPS: Zu mehr hab ichs mit meinem Taschengeld noch nicht gebracht an 
Laborausstattung (Bin ich froh, dass ich wenigstens ein Oszilloskop 
habe!). Bin schließlich noch Schüler ;)

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hei Simon :D

Du hast ja die selbe Olle Tischlampe wie ich... hehe die is noch aus den 
70ern ;) Die hat aber reinen Zierwert weil der Schalter kaputt is und 
ich keine Gelegenheit/Lust hatte das mal zu reparieren. Is eh viel zu 
gefraeszig mit konventiellen Gluehbirnen. Auf meinem Basteltisch hab ich 
ne coole Lupenleuchte ;)

Ja isch hab ma nen Thread von Dir gelesen Du hast doch was von BaF"OG 
geschrieben? Machst Du Abitur oder studierst Du schon?

lg,
Michael

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Hei Simon :D
>
> Du hast ja die selbe Olle Tischlampe wie ich... hehe die is noch aus den
> 70ern ;)
Hehe, jou. Ich hatte schon mehrere "moderne" Schreibtischlampen, die 
dauernd kaputt gingen.
Diese ist von meinem Vater ;)
Die dient mittlerweile auch als Kopfhörerhalter für meinen 
Bluetooth-Kopfhörer.

> Ja isch hab ma nen Thread von Dir gelesen Du hast doch was von BaF"OG
> geschrieben? Machst Du Abitur oder studierst Du schon?
Bin zur Zeit in der 13. Klasse auf einer Berufsschule und mache 
insgesamt bis inkl. 14. Schuljahr um Allgemeine Hochschulreife zu 
erlangen, dann geh ich studieren.

Genauer gesagt bin ich sogar im Moment in Woche 7 von 8 eines Praktikums 
;)

von TheMason (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@andreas

jaa mach das mit dem verlinken der basteltische auf jeden fall !!!
ist eine echt geile idee. werde auch noch ein paar bilder beisteuern 
(wenn ich mal eine vernünftige kamera da habe).

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ja isch hab ma nen Thread von Dir gelesen Du hast doch was von BaF"OG
>> geschrieben? Machst Du Abitur oder studierst Du schon?
> Bin zur Zeit in der 13. Klasse auf einer Berufsschule und mache
> insgesamt bis inkl. 14. Schuljahr um Allgemeine Hochschulreife zu
> erlangen, dann geh ich studieren.

OK also Bayern is das nich. Aber ich hoffe Du machst zumindest 
Informatik? Unser Hoffnungstraeger Simon? :D

von Marius S. (lupin) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg Wunsch:

Was für eine Induktivität ist das denn bei deiner PSU? Ein Flyback? 
Warum setzt du nicht auf die Standardlösung (boost converter)? Wieviel 
Watt bekommst du da raus?

Dein Design sieht ja extrem altmodisch aus (alles etwas "größer"). Oder 
ist das gar nicht alles dein Design?

Ich habe meine Nixie Uhr mit einen AVR und ansonsten nur diskreten 
Bauelementen aufgebaut... hat beides seine Reize (altmodisch ist vlt. 
authentischer).

Ich hätte gerne einen dieser Heathkit Uhrenbausätze die manchmal bei 
eBay angeboten werden (allerdings viel zu teuer).


Deinen Post von 04.10.2007 18:21 hatte ich eben übersehen, damit klärt 
sich eine meiner Fragen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Schmidt wrote:

> Was für eine Induktivität ist das denn bei deiner PSU?

Interessanterweise kann ich mich nicht mehr genau erinnern, wann und
wofür ich diesen Trafo mal gewickelt hatte.  Er funktionierte aber am
Ende am besten. ;-)  Das dürfte ein EE-Kern aus einem alten PC-
Schaltnetzteil sein, den ich mal für irgendein Experiment neu
bewickelt hatte.

> Ein Flyback?

Ja.

> Warum setzt du nicht auf die Standardlösung (boost converter)?

Hatte nicht so gut funktioniert, auch wenn es mit gleicher Schaltung
möglich gewesen wäre.  Ich war auf Anhieb nur so auf (140...150) V
gekommen.  Der MAX15004 war auch einfach mal nett zum Experimentieren.

> Wieviel Watt bekommst du da raus?

Habe ich nicht gemessen.  Mir hat's gereicht, dass es hinreichend für
die Nixies ist.  Im Moment zieht die ganze Uhr so zwischen 100 mA und
200 mA bei (12...16) V Eingangsspannung. (*) Der MAX15004 hat noch
einen eingebauten 5-V-Regler, den man extern mit einigen 10 mA
belasten darf, der versorgt gleich noch die Schieberegisterkette und
den AVR mit.  (Die AVR-Platine ist mittlerweile auch fertig und
funktioniert.)

Edit: hatte ihn neulich versehentlich im Leerlauf laufen, da kommen
reichlich 300 V raus.  Erstaunlich, wie gut der MTA3055 die sich
daraus ergebende primäre Rückschlagspannung (irgendwo bei 80 V)
verkraftet...

(*) Ein guter Teil der Verlustleistung geht in der Erzeugung der
Hilfsspannung drauf (war mal 66 V, aber ich habe sie auf 75 V
hochgenommen, weil dann das Restglimmen besser in den Griff zu
bekommen ist).  Jede Stufe hat da einen 100-kOhm-Kollektorwiderstand.
Wenn du davon ausgehst, dass 6 Ziffern aktiv sind, sind das also 16,7
kOhm Last, also (4...5) mA.  Da diese Spannung aus den 200 V
abgeleitet wird, werden dann so ca. 0,5 W im Regeltransistor verheizt.

> Dein Design sieht ja extrem altmodisch aus (alles etwas
> "größer"). Oder ist das gar nicht alles dein Design?

Ist die Frage, was du mit Design meinst.  Das gesamte System habe ich
bekommen in Form eines Verdrahtungsrahmens mit Steckverbindern.  Der
war bestückt mit alten Modulen vom Werk für Fernsehelektronik, u. a.
vier fertigen Anzeigeplatinen (Nixie + Treiber + Dekoder).  Da das
gesamte System mechanisch einen recht soliden Eindruck machte, wollte
ich es einfach weiter nutzen.  So habe ich zwei weitere
Anzeigeplatinen geclonet und die anderen beiden Platinen
(200-V-Versorgung und AVR-Platine) im gleichen Format aufgebaut.  Der
sich daraus ergebende Platz ist in der Tat sehr großzügig. ;-)  Ich
hätte sogar noch zwei Steckplätze frei.  Der AVR ist aus diesem Grunde
auch eine DIL40-Version, normalerweise hätte ich da sicher eher ein
TQFP44 bevorzugt.

> Ich habe meine Nixie Uhr mit einen AVR und ansonsten nur diskreten
> Bauelementen aufgebaut...

Naja, die BCD-zu-1-aus-10-Dekoder auf diesen Platinen brauchen sowohl
die 4 BCD-Signale als auch die negierten Signale.  Mit 8 Bit pro
Stelle wollte ich das nicht mehr parallel vom Controller verdrahten,
da wäre ja selbst ein ATmega128 schon knapp geworden.  Daher habe ich
die ursprüngliche freie Rückverdrahtung durch einen Backplane ersetzt,
die für jede Stelle den 74HC595 enthält.  Sind zwar immer noch paar
Drähte da (man kann ja nur auf einer Seite löten, da lohnte 2-lagig
nicht), aber die reine Stellenansteuerung ist auf der Backplane.

Ist gewissermaßen eine neumodische Mischung mit historischen
Altlasten. ;-) Die Schaltung der Dekoder ist ziemlich genial...  Sie
haben sich ausgenutzt, dass sie sowieso alle 8 Signale aus den
Zählerplatinen (die original immer direkt neben der Anzeige waren) zur
Verfügung hatten.  Die Flipflops in den Zählern waren noch klassisch
mit diskreten Transistoren.  f[max] wahrscheinlich kaum größer als 1
MHz, vermute ich mal.

von Lupin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu brauchst du denn eine Hilfsspannung? Ich habe bei meiner Uhr das 
"Restglimmen" (bzw. Ghosting) durch 55V Z-dioden an den Kathoden weg 
bekommen. Aber solche Massnahmen muss man eigentlich nur bei 
gemultiplexten Displays treffen.

Dein Display wird wohl parallel angesteuert? Also nicht gemultiplext. 
Dann sollte Restglimmen kein Problem sein...

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lupin wrote:

> Wozu brauchst du denn eine Hilfsspannung?

Das ist die Kollektorspannung der Ansteuertransistoren.  Bei diesen
alten Designs hat man auf diese Weise die Spannungsbelastung der
Transistoren reduziert.  200-V-Transistoren gab es damals noch nicht.

von M. M. (miszou)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

so dann will ich auch mal. Mein Arbeitsplatz auf der Arbeit.
Wenn ich zu hause bin werde ich noch mal was nachliefern.

Gruß MISZOU

von M. M. (miszou)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal eins...

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geiles Ossi!
Aber bissken weniger in das Geraet und etwas mehr in nen ergonomischen 
Bildschirm investiert waere ne tolle Sache gewesen hehe...

von Lupin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder in nen ordentlichen Friseur

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... oder in nen ordentlichen Friseur

Ein richtiger Elektriker läßt sich auch mal seinen Kollektor abdrehen.

;-)
(Hinweis: Motor, Anker, Kollektor....)

MfG Paul

von M. M. (miszou)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GG

Der Monitor tut noch und solange brauch ich auch keinen anderen. Das 
Oszi ist eigentlich für die Photakustik gedacht, aber solange da noch 
keiner Arbeitet muss sich ja jemand mit ihm beschäftigen. Nicht dass es 
an Einsamkeit leidet.

@Frisur, die ist gut, nen "ordentlicher Friseur" bekommt ne Glatze auch 
nicht besser hin.

Gruß MISZOU

von Roland Z. (r-zimmermann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frisur ist sehr pflegeleicht, das ist doch ein Vorteil oder?
Ich seh am Morgen immer aus wie wenn ich grade eben aus dem Bett 
gefallen wäre. Seit einer kleinen "Frisurveränderung" ist das Problem 
aber auch weg :D

MfG
Roland

von Alter nativer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Abfallcontainer im Hof stehen auch in Reichweite. Sehr nützlich!

von Alter nativer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ M. M.

Wie oft öffnest du vom linken Schreibtischcontainer die unterste 
Schublade, oder anders gefragt: Warum können die meisten Tüfftler, 
Genies, praktizierende Dipl.Ings so schlecht Ornung halten? ;-)

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter nativer wrote:

> Warum können die meisten Tüfftler,
> Genies, praktizierende Dipl.Ings so schlecht Ornung halten? ;-)

Sinnloser Arbeitsaufwand.  Aufgeräumt wird erst, wenn die mittlere
Suchzeit für einen bestimmten, wahllos herausgegriffenen Gegenstand,
multipliziert mit der mittleren Anzahl der Suchvorgänge in einem
bestimmten Intervall größer wird, als die vielen Stunden, die man
ins Aufräumen investieren müsste.

von OXI (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles eine frage der ablagefläche

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OXI wrote:

> alles eine frage der ablagefläche

Nein.  Eine Grundregel besagt, dass sich alle horizontalen Flächen
binnen kürzester Zeit mit Gerümpel bedecken...

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deswegen ist es ja auch gar keine gute Idee, einen Flachbettscanner auf 
den Schreibtisch zu stellen ...

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:

> Deswegen ist es ja auch gar keine gute Idee, einen Flachbettscanner auf
> den Schreibtisch zu stellen ...

Naja, es sammeln sich dann diverse STK500s, JTAG ICE, STK-Aufsätze,
STK-Kabelsätze usw. darauf an. ;-)  Mit bisschen Geschick kann man,
ohne selbige alle runterrutschen zu lassen, trotzdem noch eine
Scanvorlage einschieben. :-)  Der GIMP kann ja zum Glück beliebige
Rotationen mittlerweile berechnen, da kann man den Versatz dann
wieder rausrechnen lassen...

Been there, done that.

von M. M. (miszou)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

so daheim, ist wirklich nicht gerade sehr aufgeräumt, aber im Laufe der 
Woche sammelt sich immer mal wieder was an. Und wenn man gerade was 
aufgebaut hat oder was probiert warum sollte Mann dann aufräumen. Das 
macht Mann nach getaner Arbeit.

Abfallcontainer in der Nähe sind immer gut, solange es kein Restmüll 
ist. Der einzige der mir fehlt ist Elektroschrott, GG.

@Jörg und Flächen, wie sagt man auf Neudeutsch "Word"

@ganz gut sieht nur so eng aus, die Schublade hat einen Meter Platz wenn 
ich den Papierabfalleimer wegstelle der davor steht.

Sonoch ein Bildchen vom Arbeitsplatz zu hause.


Gruß MISZOU

von Björn W. (bwieck)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:

> Sinnloser Arbeitsaufwand.  Aufgeräumt wird erst, wenn die mittlere
> Suchzeit für einen bestimmten, wahllos herausgegriffenen Gegenstand,
> multipliziert mit der mittleren Anzahl der Suchvorgänge in einem
> bestimmten Intervall größer wird, als die vielen Stunden, die man
> ins Aufräumen investieren müsste.

Kenne ich..

So siehts bei mir auf dem Tisch aus wenn ich mit Basteln quasi fertig 
bin.

Das in der Mitte von Tisch ist der erfolgreiche Nachbau von Andreas sein 
DDS Funktionsgenerator. Ich konnte mich allerdings nicht mit den R2R 
Netzwerk anfreunden und habe anstelle einen ZN428 genommen (habe noch 
mehrere davon).


Grüße
Björn

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, überredet. ;-)  Hier der Zustand meiner Bastelecke gestern zu
,,Dienstschluss''.  Die AVR-Platine für die Nixie-Uhr war dann auch
fertig. (Eigentlich wollte ich ein Foto ja erst posten, wenn ich
wirklich mal wieder aufgeräumt habe...)

von Roland Z. (r-zimmermann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm,

eigentlich wollte ich hier ja nix posten weil ich dache ich blamiere 
mich weils in meiner Elektronikecke, sowohl im Betrieb wie auch daheim 
etwas "wild" aussieht. Aber wenn ich hier einige Bilder so ansehe komme 
ich zu dem schluß daß bei mir eigentlich noch recht gut aufgeräumt 
ist....
Das Foto von Jörg Wunsch hat mich überzeugt, gegenüber diesem Bild ist 
bei mir extrem Aufgeräumt :D :D :D
Ich werde wohl die nächsten Tage auch mal die Digicam zücken und Fotos 
machen. :D

MfG
Roland

von Björn W. (bwieck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland Z. wrote:

> eigentlich wollte ich hier ja nix posten weil ich dache ich blamiere
> mich weils in meiner Elektronikecke, sowohl im Betrieb wie auch daheim
> etwas "wild" aussieht. Aber wenn ich hier einige Bilder so ansehe komme
> ich zu dem schluß daß bei mir eigentlich noch recht gut aufgeräumt

Nur keine verhinderten Bedenken, lass alles raus...

Wer ständig auf die Reinheit des Basteltisches aus ist kann nie was 
zustandebringen.

Da wäre ich dann ja in 99% der Zeit mit Aufräumen beschäftigt...

Grüße
Björn

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss garnich was Ihr wollt... Kreativitaet und Chaos gehen Hand in 
Hand :D

von JojoS (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem es hier heute irgendwie so lustig war noch meinen Chaos Platz. 
Aber jetzt Andreas mach mal das Forum zu, ich kann nicht mehr vor Lachen 
bei den Beiträgen heute :-)
Ich war noch in einem anderen Forum heute und da gab es eine 
Stilblütensammlung mit den Forum Highlights, sowas sollte hier auch mal 
angelegt werden.

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich wuerd sagen da hab's selbst ich noch ordentlicher... ;)

von Jens (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wenn wir schon mal dabei sind...

Jens

von The one (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ M. M. (miszou)

Was sind das auf deinem Bild (vor der Wand mit den CD's) eigentlich für 
Wassertabks. Machst du da diesen Tankversuch der in Praktika für 
Regelungstechnik immer sehr beliebt ist?

von M. M. (miszou)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von The one (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ M. M. (miszou)

Kommst aus dem Schwabenländle wie?

von Ha Jo (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin aus Bremen,

hier mein Basteltisch. Gerade etwas aufgeräumter, gibt auch
Zustände wie bei Jörg :-)
Ist aber seltener, ich mag nicht suchen ;-)

@Jörg: Die Nixieuhr ist fertig, schick mal Fotos.
Wenn Du genau hinsiehst, bei mir auf dem Scope steht
auch eine im Rohbau (ohne Gehäuse) mit Winzigen IN-17 Röhren.

Nun denn viel Spaß Euch allen beim Basteln.

Gruß
Joachim

von M. M. (miszou)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@The One

richtig, Tübinger Umgebung.
Was hat mich verraten?

Gruß MISZOU

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha Jo wrote:

> @Jörg: Die Nixieuhr ist fertig, schick mal Fotos.

Naja, im Moment ist sie ein Rohbau so wie deine Uhr.  Ich muss noch
irgendwo ein passendes Gehäuse suchen, und die Software noch ein
wenig aufbohren.  Derzeit kann man die Zeit nur mit dem JTAG ICE
stellen, das ist fürs Kinderzimmer bissel unhandlich. ;-)

von Omega G. (omega) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei mir seit kurzem eine Nixieuhr mit 4 Röhren stehen. Komplett 
ohne µC aufgebaut.

von Omega G. (omega) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und die Gesamtansicht von oben. Der Schaltwandler heizt noch etwas 
sehr.

von Ha Jo (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for n1.jpg
    n1.jpg
    57,4 KB, 1952 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man hier gibt es noch mehr Leute, die vom Nixiefieber
erfaßt sind :-)

Hier ein Produkt von meinem Basteltisch. Das Gehäuse aber
nicht. Das war ein Geschenk für die Software der Uhr, die
von meinem Basteltisch stammt. Das Gehäuse ist aus dem Vollen
gefräst und fräsen kann ich nicht (keine Fräse).

Joachim

von Ha Jo (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for n2.jpg
    n2.jpg
    52 KB, 1396 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch eine andere Ansicht.
Man sollte vielleicht einen Nixiethread aufmachen :)

@Jörg: Das Gehäuse für die IN-17 Uhr muß noch "wachsen" :-)
Hab noch keine Idee. Könnte ins Auto :-)
Uhrzeit nur mit dem ICE stellen? :-)))
Das übt, da fängt der Kleine gleich richtig an ;-)

@Omega G.: Der Wandler scheint RICHTIG zu heizen wenn daa
sogar ein Lüfter hin muß :-) Aber gerade macht es nichts,
es wird Winter. Du hast also ein paar Monate, um Dir was
zu überlegen ;-) Fein fein, meine Uhr ist mit AVR gesteuert.
Kann man einfacher und vielmehr Spielkrams einbauen :-)

Schönen Abend noch am Basteltisch.

Joachim

von Omega G. (omega) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Lüfter ist noch eine Übergangslösung. Wie erzeugt ihr die 
Hochspannung? Ich habe einen MC34063 mit externem Fet, Spule usw. Nur 
das will nicht wie's soll. Ich habe eine 250µH Spule, einen IRF730. Und 
der wird warm.

von Ha Jo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze auch den MC34063 mit externem FET. Funktioniert prima.
Schaltung siehe bei stefankneller.de.

Joachim

von Omega G. (omega) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Unterschied ist die Spule, ich habe eine mit 250µH und überall sieht 
man eine mit 330µH. Das werde ich irgendwann ändern, habe aber momentan 
keine Zeit/Lust Spule zu wickeln.

von Marius S. (lupin) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha Jo ist deine Uhr netzbetrieben?

Wo hast denn die beiden Glasröhrchen für die Neons her? Hab meine 
einfach eingeschrumpft.

Omega: Bei deinem Schaltregler läuft mächtig was falsch... bei meiner 
Uhr macht's ne SMD Spule und ein SMD Transistor (ohne aktive Kühlung 
;)).

Hier mal nen Foto von meiner... im Hintergrund liegt das Funkmodul 
auffer Fensterbank.

Das doofe an meiner Uhr ist das teure, aber schöne, Gehäuse (um die 30 
euro bei Conrad)...

Omega: 250µH oder 330µH macht da keinen großen Unterschied. Es kommt 
halt auf die Frequenz an. Dreh die mal hoch.

Dein Aufbau ist auch ein Problem, das sieht nicht gut aus. Die Spule ist 
viel zu weit weg vom schaltregler und die Anschlussdrähte der Spule sind 
zu lang (keine Drähte zur Spule, die gehen direkt zum Schalttransistor. 
Das was du da als Diode benutzt sieht auch nicht gut aus (vor allem so 
komisch eingelötet). Du brauchst eine schnelle Diode (<50nS) und die 
sollte auch nicht wie 'ne Antenne eingelötet werden ;-)

von Ha Jo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> fertig. (Eigentlich wollte ich ein Foto ja erst posten, wenn ich
> wirklich mal wieder aufgeräumt habe...)

Dann hätten wir sicher alle einen Bart gehabt ;-)
Ich kenn das auch, es schleppt sich hin und das nächste
Projekt ist schneller :-)

Joachim

von Ha Jo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Schmidt wrote:
> Ha Jo ist deine Uhr netzbetrieben?

Ja, ist sie. Hab nicht sooo dicke Batterien :-)

>
> Wo hast denn die beiden Glasröhrchen für die Neons her? Hab meine
> einfach eingeschrumpft.

Waren beim Geschenk des Gehäuses dabei. Sind vom Glasbläser (im Ernst).

> Hier mal nen Foto von meiner... im Hintergrund liegt das Funkmodul
> auffer Fensterbank.

Hast Du die Uhr komplett selbst entwickelt? Also auch die Elektronik?

Meine läuft auch mit DCF77, kann aber auch wahlweise mit GPS arbeiten.
2 der Uhren laufen in Paraguay bzw. Chile, dort ist nichts mit DCF77.
Was bei meiner Uhr hinten an dem dünnen schwarzen Kabel hängt, ist ein
Temperaturssensor. Die Uhr sagt mir auch, wie warm es ist.

>
> Das doofe an meiner Uhr ist das teure, aber schöne, Gehäuse (um die 30
> euro bei Conrad)...

Das kenne ich, mit der Mechanik hab ich es auch nicht so. Aber ich

arbeite dran. Uhr Nr. 2 ist schon fast fertig.

Joachim

von Omega G. (omega) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehäuse?! Ich finde sowas erst richtig schön wenn man die Innerein 
sieht!

von Ha Jo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Omega G. wrote:
> Gehäuse?! Ich finde sowas erst richtig schön wenn man die Innerein
> sieht!

Dann aber bitte so:
http://www.stefankneller.de/elektronik/nixieuhr/galerie/fotos/uhrsven1.jpg

oder auch so:
http://www.stefankneller.de/elektronik/nixieuhr/galerie/fotos/uhrhansjuergen2.jpg

von Marius S. (lupin) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha Jo: Ja Elektronik ist selbst entwickelt. Ich hab mal Schaltplan und 
board als Bild hochgeladen (findest du für eagle auch bei neonixie):

http://lupin.shizzle.it/images/lupi-nixie_pcb.jpg
http://lupin.shizzle.it/images/lupi-nixie_sch.jpg

Die "Highlights" meines Designs finde ich, dass erstmal ziemlich viel 
SMD ist.
Die Transistoren habe ich ohne Basiswiderstand an den Mega gehangen (der 
hat die Basiswiderstände als Pullups integriert ;)).
Der Schaltregler wird vom Mega16 geregelt und kann mit dem Poti 
abgeglichen werden.

Die Uhr ist halt so simplistisch gehalten wie es mir möglich war... Wenn 
ich's recht überlege hätten die Kapazitäten am Spannungsregler ruhig 
auch viel kleiner sein können (da habe ich sogar low ESR Typen verbaut 
;)).


Edit: was ich mit Netzbetrieben meinte war eigentlich ob deine Röhren 
ihre Spannung aus der Netzsspannung gewinnen (nach gleichrichtung/dicken 
Vorwiderstand). Und wie gewinnst du ansonsten die nötigen Spannungen aus 
der Netzspannung? Bei Cathode-Corner gibt es eine Uhr welche einen 
speziellen Schaltregler benutzt um die Röhrenspannung und die 
Betriebsspannung der Schaltung bereit zu stellen (ich glaube der hat den 
Trafo wickeln lassen).

von Ha Jo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Schmidt wrote:

> Edit: was ich mit Netzbetrieben meinte war eigentlich ob deine Röhren
> ihre Spannung aus der Netzsspannung gewinnen (nach gleichrichtung/dicken

Wie ich oben schon schrieb:
Schaltung siehe bei stefankneller.de.

12V rein, einen 5V Längsregler für den MEGA und einen MC34063
für die Röhrenspannung.

Ähhhh, ja wir sind hier Offtopic. Sollten mal die Spur wechseln.

Joachim

von Alter nativer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann beachte den Werdegang von:

            'Eure Basteltische' zu 'Wie baut man ein Nixieuhr'

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Treffpunkt für den Hobby-U(h)ROLOGEN? ;-)

duck  und weg

Paul

von Gäste (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg Wunsch
> Sorry, der Thread ist, nach 5 Monaten wieder mal aufgeweckt, sowas von
> sinnfrei geworden, dass er selbst im off-topic-Forum schon zu
> off-topic ist...  Ich hab' ihn daher an eine besser geeignete Stelle
> geschoben.  Sollen die Möchtegern-Ossis und Besserwissis doch hier in
> aller Stelle ihrer Leidenschaft frönen.

Trifft das auf diesen Thread nicht zu?

von Ha Jo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gäste wrote:
> @Jörg Wunsch
>> Sorry, der Thread ist, nach 5 Monaten wieder mal aufgeweckt, sowas von
>> sinnfrei geworden, dass er selbst im off-topic-Forum schon zu
>> off-topic ist...  Ich hab' ihn daher an eine besser geeignete Stelle
>> geschoben.  Sollen die Möchtegern-Ossis und Besserwissis doch hier in
>> aller Stelle ihrer Leidenschaft frönen.
>
> Trifft das auf diesen Thread nicht zu?

Wo willst ihn denn hinschieben? Gibt es noch ein geheimes Fach?

von Gäste (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gehäuse?! Ich finde sowas erst richtig schön wenn man die Innerein
> sieht!

Find ich auch, deswegen hat mein Rechner ja kein geschlossenes Gehaeuse 
;) Ich finde Technik aesthetisch.

von Mario R. (mario001) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, da möcht ich doch mein Ührchen auch mal zum Anschauen präsentieren:

http://www.mario001.de/elektronik/nixie/nixie4.jpg

Ist übrigens auch größtenteils selbstentwickelt, nur den Step-Up-Wandler 
hab ich von der bereits zitierten Seite von Stefan Kneller übernommen. 
Ich wollte auch unbedingt ein durchsichtiges Gehäuse und hab mir damals 
deswegen extra Platinen machen lassen.

von Peng (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gibt es die Leuchtröhren mit den Zahlen?

von Robin T. (rotoe) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nennen sich NIXI Röhren. gibt z.B. bei http://www.die-wuestens.de
sind aber nicht billig.

von Marius S. (lupin) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ebay und die nennen sich meistens Nixie und nicht Nixi (Numeric 
Indicator eXperimental No. 1)

von The one (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Röhrchen scheinen ja voll der Schrei zu sein. Der Wüstens muss ja 
Millionär sein.

von Lupin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Preisen bestimmt... da kaufen aber auch nur die, die zu doof 
sind eBay zu benutzen ;-)

von The one (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt aber auch Leute, die zu doof sind e-bay zu benutzen und von 
Betrügern ausgetrickst wurden.

von Robin T. (rotoe) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mag sein dass die ein oder andere Röhre bei E-Bay billiger ist. Aber 
dann musste für eine Röhre nocht 7 Euro Versand bezahlen. Bei Wuestens 
bekommste die Dinger in einem Gut gepolsterten Umschlag für 2 Euro und 
fertig.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.jpg
    1.jpg
    293 KB, 2848 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn wir schon so schön offtopisch sind, hier mal meine neue dritte 
Hand. Dieser Standfuß war einfach nur ätzend :-)

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Angehängte Dateien:
  • preview image for 2.jpg
    2.jpg
    420 KB, 3065 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas näher.

PS: Entschuldigung an die Modem-User. Habe versehentlich auf 100% 
Qualität gespeichert :/

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Simon, um noch etwas offtopischer zu werden:

Wer hat schon noch ein Modem ;) seit 2 Wochen bin sogar ich mittlerweile 
per DSL online, ind erst vor Kurzem habe ich in diesem Thread endlich 
mal alle Photos anschauen können. Sonst hat mein Modem schon nur für den 
Text hier ein paar Minuten oder so zum Laden gebraucht ;) Mein DSL hat 
zwar nur 768 kbit/s, aber was solls, das ist mehr als Faktor 10 im 
Vergleich zu meinem Modem ;)

von The one (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bin ich mit meinen ~1700 kbits/s schon ein bischen besser am Start. 
Warum hast du nicht schon eher auf DSL umgestellt?

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@The one:
Ich wohne auf dem Land, etwas abgelegen... Bis zur nächsten 
Telephonzentrale sinds angeblich > ~4km. Und die Telephongesellschaft 
hat sich bis jetzt geweigert, auch nur versuchsweise einen DSL-Anschluss 
aufzuschalten... Aber nun haben sie sich endlich doch überreden lassen, 
und siehe da es funzt. In der nächsten Zeit wird irgendwann mal noch 
aufgerüstet, sodass ich dann bald mal die vollen 3500 kbit/s nutzen 
kann, die mir eigentlich zustehen ;)

von Roland Z. (r-zimmermann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekomme ich arg viel haue wenn ich sage daß ich nen Glasfaseranschluß 
habe der 100MBit schafft? wegrenn ;))

von Björn W. (bwieck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland Z. wrote:
> Bekomme ich arg viel haue wenn ich sage daß ich nen Glasfaseranschluß
> habe der 100MBit schafft? wegrenn ;))

Du hast die netten Herren vor deiner Tür vergessen....

KNUFF, PUFF! der war für die 100MBit... PAFF, der war fürs weglaufen.

Frechheit! ;)

Grüße
Björn

von Roland Z. (r-zimmermann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
/me ist total deprimiert grins :)

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hei Tobi ;))

> Da bin ich mit meinen ~1700 kbits/s schon ein bischen besser am Start.
> Warum hast du nicht schon eher auf DSL umgestellt?

Mehr als 6MBit macht meine Leitung offensichtlich nicht her, ich musste 
wieder downgraden von 16000KBit.

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland z.:
Wow, 100 MBit/s?? Schon geil, aber ich meine - du kannst nicht wirklich 
so schnell surfen oder?
Jaja, Glasfasern müsste man haben...

von The one (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Typ mit der Glasfaserleitung muss irgendwo in Raum Köln wohnen. Da 
hat die T-Kom sowas schon verlegt.

von Lupin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... jetzt müsste eigentlich jemand kommen und Simon den Link zum 
Artikel über Bild-Formate nahe legen... komisch

Nee ich mach das jetzt nicht.

von Roland Z. (r-zimmermann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@The one,

der "Typ" mit der Glasfaserleitung (nämlich ich und ich habe auch nen 
namen siehe oben) wohnt nicht im Kölner raum, die Telekom hat auch schon 
viele weitere Städte mit Glasfaser beglückt. Du solltest dringend dein 
Wissen in diesen Dingen auf den neusten Stand bringen bevor du dich dazu 
äußerst.

@Tobias Plüss,

je nach Server mit dem du es im Net zu tun hast bekommst du schon 
ordentlich Geschwindigkeit hin, das ganze natürlich so, daß wenn die 
"Gegenstelle" nicht so schnell kann, du ebenfalls ausgebremst wirst da 
der "Flaschenhals" in diesem fall zwar nicht bei dir liegt, aber 
trotzdem vorhanden ist und dadurch die Transferrate drückt.

Downloads von Microsoft (Update usw) sind z.B. gegen Morgen extrem 
schnell, gegen Abend nur noch so unteres mittelmaß. Aber ich kann damit 
leben. Die Leitung ist natürlich nicht primär zum "Hardcore-Downloaden" 
da, die wird auch geschäftlich genutzt.

Roland

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland Z.:
Grade zum "hardcore-downloaden" wäre das doch was ;))

Nee, natürlich nicht wirklich. Meine Festplatte wird auch so immer 
voller und  voller und ich wüsste nicht mal wohin ich ein Backup machen 
sollte....

von Roland Z. (r-zimmermann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias Plüss,

geht mir genau so, die Platte  wird immer schneller Voll, obwohl die 
"Hardcore-Downloaderei" schon lange zurückliegt und nicht mit diesem 
Anschluß erfolgte. Das war noch damals mit dem "ganz alten" Dsl 768kbit 
der Telekom. Wir waren eine der ersten Haushalte die das in unserer 
Stadt damals bekommen haben. :)

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ärgerliche dabei ist einfach, dass sich ummer mehr Dateien 
ansammeln, die eigentlich nutzlos sind. Ich bewahre sie dennoch auf, 
denn wenn ich mal "aufräume" und Zeug lösche, dann habe ich mit 
Sicherheit genau das gelöscht, was ich am nächsten Tag unbedingt 
brauche. Und natürlich war das irgendwo aus dem Internet runtergeladen, 
und die Quelle weiss ich längst nicht mehr.... ;)

von UBoot-Stocki (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nach dem Neubau ist das jetzt mein Basteltisch ...

Gruß

Andreas

von UBoot-Stocki (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und hier mit Mechanikbereich!

Gruß

Andreas

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr großzügig. ;-)  Sogar mit Not-Aus-Taster...

von UBoot-Stocki (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo,

den Notaus-Taster habe ich schon einmal gebrauchen können ... Hab 
(unbeabsichtigt) einen Lipoly "in die Luft gejagt" (ohne RC-Flieger ;-) 
) - Da war der Notaus echt praktisch...

Seit diesem Erlebnis schalte ich immer, wenn ich die Werkstatt verlasse, 
alles mit diesem Taster aus....

Gruß

Andreas

von Lupin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da wird aber nicht nur hobbygebastelt oder? Das mit dem Not-Aus spart ja 
auch standby strom ;)

von UBoot-Stocki (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

"da wird aber nicht nur hobbygebastelt oder?"

ähm... doch...

Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass wir eine Einliegerwohnung 
gebaut haben und meine Werkstatt irgendwann einmal ein Schlafzimmer wird 
... So kann ich alles "stehen und liegen" lassen und kann irgendwann 
später weiterarbeiten ...

"Das mit dem Not-Aus spart ja auch standby strom ;)"

Eben - das war der zeite Grund für diesen Schalter

Gruß

Andreas

von Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas ( UBoot-Stocki)

was ist das für eine Fräse, die Du da stehen hast?
Bist du zufrieden mit dem Ding?
Ich überlege aauch, mir eine Tischbohrmaschine zu kaufen
oder auch gleich einen Tisch-Bohr-Fräse. Kann mich aber
noch nicht so recht entscheiden.
Frage ist, ob ich sie wirklich(!) brauche.

Gruß Joachim

von Zähler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast:
Hast du dir die Teile von Quantum (Optimum) mal angesehen?
Für eine Fräse mit guter Werkzeugausstattung biste da schon mit 3000€ 
dabei! Hochrüstbar mit Magnetmessystem und CNC-Satz (Schrittmotoren, 
Software).

@  UBoot-Stocki:
Baust du Modell-U-Boote? Falls ja: kennst du die Modellbaumesse 
Sinsheim?
Dann könnten wir uns im März über den Weg laufen (bzw. schon gelaufen 
sein)!

von UBoot-Stocki (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Joachim:
"Ich überlege aauch, mir eine Tischbohrmaschine zu kaufen
oder auch gleich einen Tisch-Bohr-Fräse. Kann mich aber
noch nicht so recht entscheiden.
Frage ist, ob ich sie wirklich(!) brauche."

Das war exakt meine Überlegung. Ist eine Optimum BF20 - für meinen 
Bedarf reicht die völlig. Hat übrigens keine 3000€ gekostet ... auch 
keine 2000€ .... auch keine ....


@Zähler:
"Baust du Modell-U-Boote? "

UBoot-Modelle? Hüstel: 
"Beitrag "Re: Eure Basteltische"; oder 
"http://www.burgunderstube.de/uboot-stocki/uboot.html";

Gruß

Andreas

von Andrew (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boah, Respekt! Die Delta is ja der Hammer!

von The one (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der STocki ist ja voll der Freak. Machst du das Hauptberuflich?

von Zähler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stocki:
Frage beantwortet! :)
Vielleicht sieht man sich in Sinsheim ja, bin alle 4 Tage auf der Bühne 
des Wasserbeckens anzutreffen (Licht, Ton, usw.).

Das mit den 3k€ meinte ich incl. einer ordentlichen Werkzeugausstattung 
(Fräser usw.).

von pumpkin (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for fp.jpg
    fp.jpg
    1,41 MB, 3535 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag, auf dem man was erkennen kann.  ;^)

von pumpkin (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdammt, das falsche/zu große hochgeladen.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auweia, schon wieder jemand der sich Vista "gegönnt" hat.

Netter Breitmaulfrosch, was ist das für einer?

von pumpkin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vista, bist du irre? Sieht nur so aus, gefällt mir besser nach Jahren 
der Monotonie.  ;^)

Der Frosch ist ein Lenovo D221. Rechts daneben steht - etwas verdeckt - 
ein 8-flammiges DIY-Netzteil (Festspannungen).

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dieter:
Da hast du wohl Recht.
Allerdings frage ich mich, was man wohl unternehmen kann, wenn Windows 
XP irgendwann einmal definitiv veraltet ist und man gar nichts anderes 
mehr kriegt... Umstieg auf Linux habe ich auch schon versucht; Debian 
läuft auf meinem Rechner (noch) nicht, da keine SATA-Treiber. Nur Suse 
geht, und irgendwie will mir das ganze nicht recht gefallen... Schon 
nur, bis ich mal endlich MP3 zum laufen gebracht habe ;) Und dann noch 
der Treiber für die GraKa.... Das Zeug selber zu compilieren & installl 
& configure & make und alle der Kram ist echt haarig. Und Mac kommt für 
einen Elektroniker wohl erst recht nicht in Frage... oder wie siehst du 
das? Was verwendest du eigentlich?

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@pumpkin:
Aha, nur Staffage ;-))  ist denk ich auch besser so.

@Tobias:
Ich hab hier XPprof, in der Firma seit etwa 6 Wochen Vista business.
Leider bin ich als "Profi" das Opfer, welches den ersten und bisher auch 
einzigen PC mit diesem OS bekommen hat. Mit etwa 40 PCs haben wir 
natürlich auch keine EDV Abteilung im Haus, da braucht es schon einiges 
an Einfallsreichtum um mit "V" klar zu kommen.

Dummes Beispiel
Heute war ein Gast im Haus, dem wollten wir eine xls Datei auf den 
Schlepptop spielen. Sein USB Stick ist mit einem von seiner Firma 
eingerichteten Kopierschutz versehen, bei dem sich der Benutzer mit 
Passwort anmelden muss um Schreibberechtigung zu erhalten. Du rätst 
sicher schon was jetzt kommt .....  Richtig, unter "V" gehts nicht.

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist hässlich.
Es ist sowieso unschön, wenn die meiste Software, die man schon hat, auf 
dem neuen System nicht mehr laufen soll. Dabei ist die einzige Änderung 
von V gegenüber XP die, dass es noch mehr Speicher braucht und noch mehr 
"klicki bunti" ist. Die "schönen" Designs und Animationen sollen wohl 
darüber hinwegtrösten, dass einfach die meiste Software nicht mehr recht 
geht...

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<flamage>
Linux rules!
</flamage>

von Jonas G. (jonny)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus dem o.g. Grund was man macht wenn XP nichtmehr "aktuell" ist: Ich 
bin jetzt schon auf Linux umgestiegen und habe festgestellt, das nach 
1-2 Tagen die klicks wie bei XP aus dem Unterbewustsein kommen.

Klar wenn man bei/nach der Installation die Treiber neu compillieren 
muss, ist das zwar nervig, da man meist im ersten Moment nicht weiß wie 
es geht, aber dafür gibt es heute ja das Internet wo alles sehr gut 
erklärt wird.

Die meisten Programme gibt es in einer OS Version ähnlich für Linux und 
das was nicht auf anhieb läuft kann  man ja über Wine oder ein VM zum 
laufen bringen.

Besser jetzt umsteigen und eingewöhnen als mit Zeitdruck, wenn XP 
nichtmehr ist und Viste keine Alternative ist.

von Fleischbremse (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das eigentlich unter Vista? Hab mal vor ein paar Monaten 
gelesen, dass man dort keine Freeware mehr zum laufen kriegt. Also kein 
Latex, Eclipse usw. Das ist ja grauemhaft! Wie ist denn das bei dir 
Pumpkin? Wenn das so ist muss ich wohl auch irgendwann auf Linux 
umsteigen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntet ihr den Thread bitte für die Basteltische belassen?  Solche
Betriebssystemkriege sprengen doch sonst ganz schnell den Rahmen.
Macht einfach 'nen neuen dafür auf um zu diskutieren, ob Vista nun
schön und MVS Mist ist, OK?

von pumpkin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und könnte der werte Herr Moderator diese wortlosen 
lösch/verschiebe-Aktionen unterlassen? Das hier ist ein Off-Topic-Forum, 
da ist es mal erlaubt wenn ein Beitrag aus dem Ruder läuft und sich 
wieder fängt (siehe Nixie's weiter oben). Andere Threads in 
"wichtigeren" Foren werden dermaßen zugeschi**en mit 
dummen/falschen/beleidigenden/erzieherischen/... Antworten - und da 
macht komischerweise keiner was.

"Ich reg' mich auf!", frei nach Helge.

pumpkin

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass das nicht ernst gemeint war sollten eigentlich meine Flame-Tags 
andeuten. Solche Diskussionen sind wirklich in aller Regel zwecklos das 
muesste man schon auf einem technisch anspruchsvollen Niveau diskutieren 
und wer das kann sieht sowieso von selber ein, was besser ist, es gibt 
also keinen Streitbedarf ;) q.e.d.

Michael

von maddin (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das ist ja mal interessant, da werde ich auch mal meinen senf beifügen.

hier also mein bastelbereich so ca um 2000, also 7 jahre alt. 
mittlerweile bin ich 3 mal umgezogen, bilder gibs dann noch.

gruß,
m.

von maddin (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das system hat sich mittlerweile völlig geändert, habe ein kleines 
hochregal für all die sachen... :_)

von NilsPetter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängen da Weinflaschen von der Decke (lechz) ?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pumpkin wrote:
> ...und könnte der werte Herr Moderator diese wortlosen
> lösch/verschiebe-Aktionen unterlassen? [...]

Der Thread ist einfach so schon ellenlang (> 200 KiB), das kostet bei
einem Modem schon richtig Ladezeit.  Ja, der Nixiekrempel gehörte
ebenfalls nicht rein, aber diese Betriebssystemdiskussion (zumal
provokativ geführt) ufert erfahrungsgemäß derart schnell aus (und
fängt sich dann eben nicht von selbst), dass das niemandem mehr
zuzumuten ist.  Du hattest erläutert, dass es nur ein Lookalike ist,
damit ist es doch gut, oder?  Ob es andere nun gut finden, ob man
Foonix mögen muss oder nicht oder CP/M das beste System aller Zeiten
war, dass kannste doch bitte wirklich in einem separaten Thread
diskutieren wenn du magst.

Mir wäre es lieber gewesen, ich hätte den einen Artikel als Anfang
eines separaten Threads verschieben können, statt ihn zu löschen, aber
das gestattet die Forensoftware leider nicht.

p.s.: Wenn du angemeldet posten würdest, wäre das Löschen nicht
,,wortlos'' gewesen, sondern du hättest eine Mail darüber bekommen
und ich hätte dir noch eine separate Mail mit der Begründung
hinterher gesendet.

von maddin (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...damals hatte ich noch nicht so das geld für die sortimentskästen...

ging aber dennoch super...und kostete nichts!

m.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du eingekochte Chips in den Gläsern an der Decke, oder sind da die 
Bugs für deine Programme drin? Die Bilder sind leider nicht sehr 
scharf...

von maddin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) könnte man so sagen...

von Tishima (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

@maddin

Ich finde gut das Du mit deinem "Hochregal" meinen Arbeitsplatz 
sicherst.
Die Tamara Gläser müssten durch "meine" Prüfmaschinen gelaufen sein.

gruß,
Bjoern

von Fleischbremse (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den Marmeladengläsern sind betimmt Bauteile drin was? Not macht 
erfinderisch.

von Paul Baumann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Maddin
...noch ein Marmeladenglas-Fan. ;-) Willkommen im Klub!

MfG Paul

von pumpkin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich nett die Gläser an der Decke  :^)


an Jörg:

Schon gut, ich kanns ja verstehen. Hab mich halt von der gestellten 
Frage verleiten lassen; War nicht so gemeint. Aber dein 
"Speicher"-Argument zieht nicht mehr, die Texte für die Klärung sind 
jetzt schon fünf mal so lang  ;^)


pumpkin, Niveacremedosenfan

von maddin (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, so ist es, die not machte erfinderisch....

hier ein etwas aktuelleres bild...

...ich bin gespannt auf weitere bilder :-)

@Tishima

gern doch, auch wenn ich mittlerweile umgestiegen bin. :-)

gruß,
m.

von Robin T. (rotoe) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gleiche Tischkreissäge hab ich auch. Ist ein tolles Ding.^^

von maddin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rennt halt das moppet... :-)

so, mehr gibts von mir nicht, jetzt sind weitere dran...

m.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maddin wrote:
> rennt halt das moppet... :-)
>
> so, mehr gibts von mir nicht, jetzt sind weitere dran...
>
> m.

Sind deine Leuchtstoffröhren oben Rechts so klein, oder die 7-Segment 
Anzeigen so groß? *fg

von maddin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die anzeigen so groß...

vom schraubstock bis zum monitor sind es knapp 5m, sind eigentlich 2 
fotos zu einem zusammen gefügt...

m.

von maddin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..sind 120cm röhren...

von Robin T. (rotoe) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maddin wrote:
> die anzeigen so groß...
>
> vom schraubstock bis zum monitor sind es knapp 5m, sind eigentlich 2
> fotos zu einem zusammen gefügt...
>
> m.

Das sind 2 Bilder zusammengefügt? Wow nicht schlecht womit geht dass so 
toll?

von maddin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...die software war bei meiner 5J alten ixus dabei...

aber toll ist das eigentlich noch nicht...der "schnitt" ist doch klar zu 
sehen, neben dem schraubstock am ersten weller und am ende der ersten 
röhre hoch, mit 360grad landschaftsbildern klappt es allerdings wirklich 
gut...

das prog heißt: PhotoStitch aber da gibt es sicher noch andere und vor 
allem bessere...

m.

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maddin wrote:
> Hallo,
>
> das ist ja mal interessant, da werde ich auch mal meinen senf beifügen.
>
> hier also mein bastelbereich so ca um 2000, also 7 jahre alt.
> mittlerweile bin ich 3 mal umgezogen, bilder gibs dann noch.
>
> gruß,
> m.

Sakra is das nen geiler Rechner hehe... (=
Selber gebaut? :D

von Hein (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@maddin
Ich nehme an du kommst aus der nähe von Hamburg. Dein 
Akkuschrauber-Hersteller-Logo(Habe auch soeinen) sieht verdammt nach der 
Hausmarke von MaxBahr aus.

von die ??? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann ist ja gut, dass es Max Bahr auch woanders gibt, z.B. in Berlin.

von Hein (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, da aber ide meisten maxes in hamburg oder umgebung sind, ist es 
relativ wahrscheinlich. ;)

von maddin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hein,

fast - hb.

bin aber hornbach fan.

m.

von Mario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sowas finde immer interessant, wie so die Basteltische aussehen. Man 
kann sich da durchaus auch Anregungen holen. Am schönsten finde ich, 
unabhängig von der vorhandenen Technik, diese Plätze:

http://www.mikrocontroller.net/attachment/27016/Bastelecke.jpg

Oder diesen Eckplatz, wo man hinterm Oszischirm direkt in den Wald 
sieht....

http://www.mikrocontroller.net/attachment/4729/schreibtisch.jpg

Was mir auffällt, das viele Arbeitstische auch direkt vorm oder am 
Fenster stehen. Zur Zeit überlege ich, meine beiden Tische (Bastel- und 
Computertisch) zu einem L zusammenzustellen, womit sich vorteilshaft 
eine große Arbeitsfläche ergibt. Allerdings müßte der Computertisch dann 
auch am Fenster, oder genauer réchtwinklig zum Fenster stehen (steht 
jetzt gegenüber vom Fenster, also im dunklem Teil des Zimmers). Nur weiß 
ich nicht, ob mich dann das Tageslicht von links kommend zu stark 
blenden wird.

von Thomas Strauß (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das ist mein wenig professioneller Basteltisch im Badezimmer meiner 
1-Zi-Wohnung. Lötkolben mit 12V-Betrieb (Computernetzteil oder 
Halogenlampentrafo), Lötzinn mit SnPb38. Meßgeräte: Digitalmultimeter 
und PC.

Gruß Thomas

von Nerval (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas Strauss

Mein Beileid, aber auch meinen Respekt. Mit so wenig Platz und so einem 
Lötkolben :( nicht den Spass an der Freude zu verlieren...

Aber für ein bissl Massefläche auf der Platine hätts schon gereicht, 
oder?

von Geniesser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas Strauss

wenn schon Lötkolben, sann wenigstens einen ohne Schraube an der Spitze 
;)

hol dir doch einen Ersa Multitip o.ä. (gibt es vereinzelt auch mal sehr 
günstig als Gebrauchtware bei .. na wo schon?! ;)

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
omg Du loetest mit so nem Teil? Furchtbar ;)

von Herbert von Caravan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer auch mit mäßigem Werkzeug zurechtkommt, ist jeder Situation 
gewachsen.

Herbert

von Michael H* (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das studentenlabor der fachschaft e-technik an der TUM.
sind 3 volle arbeitsplätze mit lötstation, oszi, min 1 labornetzteil und 
tischmulti. dazu insgesamt 3 rechner.
die tischreihe in der mitte hat netzteil und lötstation.
dann natürlich zusätzliche sachen wie ein dicker signal analyzer von Tek 
(links hinten) mir touchscreen (wuuu!), dafür recht alt, oder eine 
saugpumpen-entlötstation von weller =)

und der großteil des bestands aus lehrstuhlspenden und ein teil mit 
studienbeiträge finanziert.

ich finds da drin recht fein =)

von Michi Müller (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe zum Basteln immer ins Keller-Verlies ;-)

Naja, da hat man wenigstens seine Ruhe, aber mittlerweile (Ist ein 
älteres Foto) wirds da unten ganz schön eng, weil Nachwuchs ansteht und 
wir nun unser "Büro" räumen mussten.

von Jens P. (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Michi Müller (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Dir geht ja auch ein Abwasser-Rohr durch. Dachte schon das hätte nur 
ich (Geteiltes Leid ist halbes Leid ;-) ).
Mir ging das Gerausche auf die Nerven (und auf den Magen) und habe es 
daraufhin dick verkleidet.
Aber bei Dir ist ja noch schlimmer, da gehts ja komplett einmal rum...

von Jens Plappert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, da es ja ein Einfamilienhaus ist und ich durch Bitumen alles ganz 
dicht gemacht hab seh ichs mit Humor und versuch am Geräusch zu erraten 
wers war ;-)

von Jens Plappert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja: der Stutzen links oben würde sich doch für ne Webcam anbieten....

von Norgan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte der Fachschaft E-Technik an der TUM ein Lob aussprechen :-) 
An meiner Hochschule war das Anfassen eines Lötkolbens verpönt (hab's 
trotzdem gemacht :-), geschweige denn, dass man ein kleines Labor hatte.

von Michael H* (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank! das "labor" ist noch relativ neu (eingerichtet SS05). als 
ich damals an die uni kam, war ich erstaunt, dass es sowas davor noch 
nicht gab. in meiner ersten vorlesung hab ich mich gefragt, ob ich unter 
all den bastlern überhaupt mithalten könnte. mittlerweile weiß ich: 
alles theoriehengste und die bastler stellen nur ein kleines grüppchen 
der e-technik-studenten. echt schade. aber dank der ganzen 
theoriehengste, die sich allen ernstes wundern, wenn man ihnen sagt, 
dass ein opamp als bauteil NICHT dreieckig ist, kommen so lustige sachen 
wie das hier zu stande:
Beitrag "Überspannungsschutz für AD Wandler -10/+10V"
ich würde mich fast wetten trauen, dass das ein student ist, der jetzt 
plötzlich in einer arbeit an die praxis kommt. (auch wenn der letzte 
post vllt wirklich nicht von ihm selbst ist).

von Oliver D. (smasher)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier mal meiner.

Dient aber gleichzeitig als "echter schreibtisch" und computertisch.
Halt 3in1 ;)

von SintesiMoe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kuli ausgelaufen?

von Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehr interessant auch der Rechner, muss das Ding Leistung haben, wenn 
der so eine Kühlung benötigt ... :)

von K. J. (theborg0815) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht ganz aktuell, aber bis auf das die Schubfach Schränke mittlerweile 
die ganze wand voll ist.

http://grautier.com/temp/Arbeitzplatz/images.html

von Detlef _. (detlef_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Bolzenschneider vom 2. Bild gabs diese Woche bei Lidl: 5.99!

Viel Spaß damit.

Cheers
Detlef

von K. J. (theborg0815) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo der ist veil äter ich glaub knap 3 jahre also nix lidl

von Florian S. (buddl)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Anhang ist mein Arbeitsplatz oder zumindest eine Hälfte davon.


Sieht normal nicht so ordentlich aus ;) Hab mal wieder sauber gemacht.
Ganz rechts an der Wand (sieht man leider nicht) sind die Sortierkästen 
und das ganze Zeug.

Das ganze mechanische Zeug wie Bohrmaschinen, Sägen, Schraubstock etc. 
steht in einem extra Raum im Keller.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H* wrote:
> vielen dank! das "labor" ist noch relativ neu (eingerichtet SS05). als
> ich damals an die uni kam, war ich erstaunt, dass es sowas davor noch
> nicht gab.

In den üblichen Warmen Wortern unserer Profs an die Erstsemester wurde 
über die Bastler geschimpft, und das man die nicht haben wollte. Das ein 
E-Technik Studium nichts mit Lötkolben, Basteln usw. zu tun habe. Bla, 
bla, bla, bla. Meine Profs waren eh alle ein Fall für die geschlossene 
Anstalt.

Nett scheint es hingegen an der FH Bonn-Rhein-Sieg zuzugehen. Mit sagte 
mal jemand, dass dort die normalen Labore den Studenten für private 
Projekte zur Verfügung stehen und man dort sogar einen Platinenservice 
betreibt.


> Beitrag "Überspannungsschutz für AD Wandler -10/+10V"
> ich würde mich fast wetten trauen, dass das ein student ist, der jetzt
> plötzlich in einer arbeit an die praxis kommt. (auch wenn der letzte
> post vllt wirklich nicht von ihm selbst ist).

Ich wette, der sucht diese "Schutzschaltung" weil ihm bei seiner 
Beschaltung schon diverse µCs oder ADC weggebrutzelt sind.

Zurück zum Thema. Ich warte noch auf ein Bild, auf dem sich ein Ikea 
Rast findet. Eigentliche ein Nachttisch, aber eignet sich Aufgrund 
seiner Abmessungen wohl auch als 19"-Rack :-)

von Uboot- S. (uboot-stocki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Scherb wrote:
> Im Anhang ist mein Arbeitsplatz oder zumindest eine Hälfte davon.
>
>
Ist das ein "Roboter" auf dem Nebentisch links ?

Was kann denn der ?

Gruß

Andreas

von Florian S. (buddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uboot- Stocki wrote:
> Florian Scherb wrote:
>> Im Anhang ist mein Arbeitsplatz oder zumindest eine Hälfte davon.
>>
>>
> Ist das ein "Roboter" auf dem Nebentisch links ?
>
> Was kann denn der ?


Hi

Ja, ist ein Roboter ;)
Bin noch dran ihn fertig zu machen. Auf dem Bild ist er noch nicht 
vollständig.

Wenn er fertig ist soll man ihn über den Computer per Funk fernsteuern 
können. Dazu hat er 2 Kameras, Scheinwerfer, Infrarotsensoren, Kompass, 
beweglichen Kopf und noch einiges mehr. Freu mich schon wenn ich mit dem 
Ding meine Nachbarn schocken kann :D

von Gerd (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach dem ich ja schon oft mit meinen Fragen genervt habe, kann ich 
vielleicht mal was zu eurer Erheiterung beitragen.


Gruß Gerd

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, ist das ein Metex-Multimeter? Hab auch so eins mit diesem braunen 
Case...

von Gerd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hey, ist das ein Metex-Multimeter? Hab auch so eins mit diesem braunen
> Case...

Genau, uralt und tut es immer noch.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.