mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Eure Basteltische


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein paar Bilder vor dem aufräumen

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bild2

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bild3

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so jetzt räume ich auf

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie sieht es jetzt nach dem Aufräumen aus?

Autor: Eddy C. (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich hat sich Gast selber mit aufgeräumt. Daher auch die 
Geräusche aus dem Karton links oben: "Hmmpf!!!"

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin noch dabei...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>PS: Die Aldi-Kamera ist wohl auch nicht so ganz das Wahre ;)

Ist doch völlig ok für den Preis. Es gibt Modelle die Faktor drei kosten 
und schlechter sind.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> bild3

Brrr...
Kontakt 60 ...
Das Zeug frisst sogar die Dose durch, wenn's zu lange 'rumsteht.
Ist bei uns im Geschäft strengstens verboten, da es peinlich genau 
wieder entfernt werden muss, was fast unmöglich ist.

:-/

Autor: Domschl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. wrote:
>Brrr...
>Kontakt 60 ...
>Das Zeug frisst sogar die Dose durch, wenn's zu lange 'rumsteht.
>Ist bei uns im Geschäft strengstens verboten, da es peinlich genau
>wieder entfernt werden muss, was fast unmöglich ist.

Ich hab auch schon seit fast einem Jahr eine Dose davon im Zimmer 
stehen.
Muss ich mir jetzt sorgen machen?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. wrote:
> Gast wrote:
>> bild3
>
> Brrr...
> Kontakt 60 ...
> Das Zeug frisst sogar die Dose durch, wenn's zu lange 'rumsteht.
> Ist bei uns im Geschäft strengstens verboten, da es peinlich genau
> wieder entfernt werden muss, was fast unmöglich ist.
>
> :-/

Das passiert halt, wenn man damit Brennstäbe einsprüht. Dann bekommt die 
Dose Strahlung ab und geht kaputt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mal nachgeschaut die dose auf bild 3 ist etwa 5 jahre alt. ich 
habe übrigens noch eine dieser dosen. was könnte den schlimmsten falles 
passieren?

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich armer Kerl habe sogar zwei Dosen, die eine ist neu,
die andere steht schon etwa 15 Jahre hier rum. Die neue wartet
nur drauf, dass die alte leer wird.--

Autor: Jürgen F. (snipor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand sagen wie diese Tische bezeichnet werden welchen MISZOU 
in seinem Beitrag vom 05.10.2007 zeigt?
Oder weiß vll sogar jemand wo man diese Tische kaufen kann?

Danke

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> ich habe mal nachgeschaut die dose auf bild 3 ist etwa 5 jahre alt. ich
> habe übrigens noch eine dieser dosen. was könnte den schlimmsten falles
> passieren?

Dass es eklige Ränder auf dem Tisch gibt! :)
Mir kommt die Plörre jedenfalls in keine Schaltung.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe damit mal - unbeabsichtigt - ein Plastikteil mit eingesprüht. 
Es dauerte ein paar Stunden, dann war es zerbröselt.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann mir jemand sagen wie diese Tische bezeichnet werden welchen MISZOU
>in seinem Beitrag vom 05.10.2007 zeigt?
>Oder weiß vll sogar jemand wo man diese Tische kaufen kann?

Meinst du den Tisch mit Holzdekor?
Sind Standard-Büromöbel, die recht verbreitet waren oder vielleicht noch 
sind. Habe selber noch so einen (relativ kompakten) Tisch dieser Art da.
Super Stabil und gut verarbeitet - würde ich auch günstig hergeben aber 
ich schätze mit einem Tisch von grob geschätzen 1,20m Breite wirst du 
nicht viel anfangen können ...

Ansonsten: regelmäßig in der Bucht mal nach Büromöbeln Ausschau halten

Autor: Jürgen F. (snipor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

ich meine den Tisch auf seinem zweiten Bild, von Zuhause.
Dieser hat so einen Oberbau wo man Monitor, Oszi, Generator usw. 
draufstellen kann und eine Leuchte oben montiert ist.
Solche Tische habe ich schon öfter in Elektronik Fertigungen oder an 
Messplätzen gesehen.

Danke

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dieser hat so einen Oberbau wo man Monitor, Oszi, Generator usw.
> draufstellen kann und eine Leuchte oben montiert ist.
> Solche Tische habe ich schon öfter in Elektronik Fertigungen oder an
> Messplätzen gesehen.

IKEA.

Früher IKEA Jerker, zu erkennen an den abgeschnittenen Tischecken. Der 
Tisch hatte Kultstatus, ist aber nicht mehr im IKEA-Programm :-((( Er 
war sehr massiv. Alles zusammen wog ein Jerker mit den zugehörigen 
Anbauten bis zu 90kg und war für Selbstabholer bei IKEA ein hartes Stück 
Arbeit. Der war alleine nicht mal aus dem Lagerplatz zu heben.

Heute gibts den IKEA Federik. "Leichtbauweise" (ca. 40kg), keine 
Anbauteile verfügbar, die würden an den Rundrohren auch schlecht halten 
:-( http://www.ikea.com/de/de/catalog/categories/series/10216/

Wenn wir schon bei IKEA als Bastlermöbel sind: Immer wieder gerne 
genommen wird der IKEA Rast. Eigentlich ist das ein Nachttisch, der 
allerdings von den Abmessungen her als kleines 19" Rack auf einen Tisch 
passt.

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/44361109
http://www.flickr.com/photos/cjw333/29627416/

Autor: Chaot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinen Risch kann man leider nicht mehr sehen wegen der Bierflaschen :D

Autor: Pedda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine mich zu erinnern, dass unter meinen Bierflaschen auch ein 
Risch war...

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Norgan hat ja schon alles beantwortet.
Tisch ist der Jerker vom IKEA.
Ist schon seit ein paar Jahren leider nicht mehr verfügbar. Es gab zwar 
noch eine zeitlang danach die Anbauteile, aber als ich das letzte mal 
dort war, gab es die auch nicht mehr. Auch nicht in der falschen Farbe 
:-(, zuletzt hab ich alles genommen, ob es farblich passt oder nicht.

Ebay Artikel 130252752565, war der Ursprungzustand.

Gruß MISZOU

Autor: Jürgen F. (snipor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schade dass es den Jerker nicht mehr im Ikea Programm gibt.
Aber es gibt diese Tische/Arbeitsplätze mit ähnlichem Aufbau doch auch 
in der Industrie zB. in der Fertigung bzw. im Labor.
Unter welcher Bezeichnung werden denn diese Tische verkauft?
Ich habe schon alle möglichen Suchbegriffe versucht.

Danke

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab auch nen Jerker, aber den 160cm breiten ohne Aufbau ... würde mir 
davon auch zugerne noch einen Zweiten zum Nebenstellen holen ...

Habe auch seitlich so nen Monitorhalter dran.
Zudem hinten zwei Signum-Kabelhalter drunter :D

Autor: Zwischenfrequenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

viele kreative Tische. Aber mir ist kein Amateurfunkgerät oder andere 
Amateurfunkkram aufgefallen. Sind so wenig Funkamateure hier in den 
Reihen? Oder habt ihr die Tische strikt getrennt?
Gruß
Zwischenfrequenz

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischenfrequenz wrote:

> Oder habt ihr die Tische strikt getrennt?

Strikt getrennt.  Allerdings mache ich zu Hause praktisch nichts,
sondern nur irgendwie portabel, entweder Handfunke beim Wandern oder
irgendwo in der weiten Welt im Urlaub.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sind so wenig Funkamateure hier in den Reihen?

Ist ja auch ein Elektroniker-Forum - nur weil sich hier Elektroniker 
tummeln heisst das ja nicht, dass hier alle Kellerkinder sind.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gibts eugentlich vernünftige und vor allem günstige Arbeitstische? 
...
Am besten vllt. welche mit höhergelegener Ablage.
Ein paar Seiten habe ich shcon abgegrast, aber da fingen schon 
"einfachste" Tische bei mehreren Hundert Euro an. Muss auch nicht 
zwingend EGB/ESD gerecht sein ...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handwerklich halbwegs begabt ? Selberbauen !

Je nach Möglichkeiten, Fähigkeiten und Kleingeld ist da vieles Drin, 
angefangen vom einfachen Tisch aus kunststoffbeschichteten Spanplatten 
über Tische mit selbstgeschweißtem Stahlgestell bis hin zu 
Konstruktionen aus Alu-Maschinenbauprofil und ESD-gerechten Tischplatten 
(welche man bei manchen Firmen meines Wissens nach auch einzeln kaufenb 
kann)

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
handwerkliches Geschick ist vorhanden, aber soweit keine Werkstatt etc. 
;)

Also kommt nur Kaufen in Frage ... habe vorhin nochmal geguckt, einfache 
Tische fangen so ab 250,- Euro an, was schon nicht wenig ist. Tische mit 
Aufbauten gehen so ab 500 Euro los :(

Autor: mec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo wohnst du?
Könnte dir vielleicht einen Bauen, du hast da recht interessante geräte 
im Markt Forum eingestellt ;)

Autor: Anna Nym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Erik D.: Ich habs so gemacht, Holzplatte von IKA 20 €, 1 Bein bei 
Bauhaus 5 € und in der Ecke aufgebaut.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mec
Greifswald, Meckelnburg-Vorpommern ... glaube kaum, dass jemand in 
meiner Nähe wohnt :D


@Anna Nym
Wäre ne Idee, aber es sollte schon eine stabiler Stahlrahmen unter der 
Tischplatte sein. Die Geräte sind teils nicht ganz leicht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Erik

vielleicht sind ja Maschinenbauprofile eine Alternative. Mit den 
entsprechenden Verbindern kannst Du damit fast alles bauen. Ob das dann 
günstiger kommt musst Du mal schauen. Vielleicht gibt's Reststücke auch 
bei dem ein oder anderen Onlineauktionshaus.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mir mal ein "kleines" angepasstest Regal aus solchen Profilen 
bauen ... das wird definitiv zu teuer. Und ich weiß auch nicht wirklich, 
ob das so stabil wird wie ein geschweißter Stahlrahmen, wenn ich keine 
Verstrebungen anbringe.

Man bräuchte:
4 Beine ~ 70 cm -> 84,- Euro
2 kurze Streben ~ 80 cm -> 48,- Euro
2 lange Streben ~ 160 cm -> 96,- Euro

(Preise von Metallstore)

das macht stolze 230 Euro nur für die Rahmenteile, wobei ich bezweifle, 
dass ich mit solchen Profilen ohne zus. Verstrebungen auskomme.

Autor: mec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, ja hast recht, das liegt am anderen ende von der Landkarte ;)
War zwar schon mal in Greifswald, Wendelstein besichtigen, aber in der 
gegend gibt es wirklich nichts los ;)
Wie weit ist denn eigentlich Wendelstein 7x schon?

Autor: mec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wissen eigentlich die Leute, die Gegenüber dem IPP einkaufen, überhaupt 
das da hinter Meterdicken Mauern ein Reaktor gebaut wird?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(Preise von Metallstore)
vergleiche mal mit Kritec oder so ...

Bei Ebay gibt´s tatsächlich öfters mal ein paar Reste, die mancher 
gebrauchen kann. Dabei aber auf das System achten, nicht dass die 
Verbinder dann Unsummen kosten.

Mit Schweißgerät und Stahlprofilen wird´s aber tatsächlich noch einmal 
stabiler (wer´s braucht) und auch günstiger. Wenn man keine optischen 
Ansprüche hat bekommt man auch mal was günstig beim Schrotti, 
möglicherweise sogar mit Glück fertige Regale ...

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mec

Keine Ahnung wie weit die sind ... mich wollten die jedenfalls nicht 
einstellen :D


@Chris

Ja, habe bei EBay auch schon deöfteren Ausschau gehalten. Meistens sind 
die Reste die da Vertickt werden aber nicht lang genug (meist Reste 
unter 50 cm), zudem gehen die preise da teils auch ganz schön hoch ... 
und wie du schon erwähnt hast oftmals auch alle verschiedenen Systeme 
Durcheinander, da wird es sichelrich Jahre dauern, ales zusammen zu 
suchen ;)

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher (tm) hat man einfach einen alten, stabilen Schreibtisch in 
beliebiger Hässlichkeit in die Werkstatt/Keller gestellt und fertig war 
die Laube. Heute muss selbst der Herr Bobbybaster mit nem 
Super-Duper-Labortisch aufwarten. Nobel geht die Welt zugrunde . . .

MFG
Falk

P.S. Ist wohl mehr Wahres dran als uns Allen lieb ist, wenn das Ausland 
sagt, die Deutschen sind Technik- und Perfektionsverliebt. Böse Zungen 
nennen das auch

http://de.wikipedia.org/wiki/Pedanterie

Autor: Carlotta Agina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>P.S. Ist wohl mehr Wahres dran als uns Allen lieb ist, wenn das Ausland
>sagt, die Deutschen sind Technik- und Perfektionsverliebt.

Dieses Forum ist das beste Beispiel

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach, kusch dich.
Das ist das beste Forum auf der Welt.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> die Laube. Heute muss selbst der Herr Bobbybaster mit nem
> Super-Duper-Labortisch aufwarten. Nobel geht die Welt zugrunde . . .
aber nicht doch! mein kämmerlein wurde einst um 1,5 arbeitsplatten 
billigster sorte ausm baumarkt erweitert, die mit ungehobelten 
dachbalken be-fuß-t wurden. ergebnis war/ist ein stabiler riesentisch 
für <50eur.
vorteil von einem riesentisch: man muss ihn nicht abräumen, sondern kann 
neuen platz durch wegschieben schaffen - zumindest bis das 
schieberegister überläuft =)

Autor: Labortisch für 6.000 Euro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> vorteil von einem riesentisch:

An solch einem Schiebetisch hab ich auch mal arbeiten müssen, die sind 
sehr weit verbreitet. Aber, keiner arbeitet freiwillig auf einem 
Schrottplatz. Drum hab ich dann die Firma gewechselt.

Mein jetziges Büro ist mit einer Knürr-Eckkombination für 6.000 Euro 
ausgerüstet. Naja, was soll ich sagen, wenn du Mist entwickelst spielt 
die Qualität des Arbeitstisches auch keine Rolle...

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessanter Ansatz, im Umkehrschluss wird an einem super-Arbeitsplatz 
automatisch perfekt gearbeitet :-)
Nun - ich könnte dir auf Anhieb 3 grössere Elektronikfirmen nennen, wo 
man denkt, man ist in einer Ausstellung. Kommt trotzdem oftmals 
ziemlicher Müll raus.
Das ist einfach ne Mentalitätsfrage und hat mit der Qualität der Arbeit 
nichts zu tun. Die einen kriegen die Panik, wenn ein Widerstand einfach 
so auf dem Arbeitstisch liegt, die anderen haben den ganzen Tisch voll. 
Sieht man auch im privaten Umfeld, da ist das dann ganz genauso.
Ich liebe mein kleines Chaos (das ich aber gut im Griff habe).
Ab und zu wird gründlich aufgeräumt, aber das spielt sich schnell wieder 
ein :-)

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinte er das nicht andersrum, an einem 6k Euro Tisch arbeitet er auch 
nicht besser?

Autor: bla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maximale Entropie nennt sich das!

Jedes Kabel muss sich zwangsläufig mit mindestens einem anderen 
verheddern und ein Tisch an dem man arbeitet ist nach spätestens zwei 
Tagen wieder vollgestellt...

--> Aufräumen tut man nur wenn sich die Suchzeit nach Bauteil/Werkzeug-X 
stark verlängert :)

Autor: Labortisch für 6.000 Euro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...an einem 6k Euro Tisch arbeitet er auch nicht besser?

Ja, so wars gemeint.

Das "Raumschiff-Enterprice-Gefühl" dauerte nur 2 Wochen.

Das einzige was unbedingt sein muss, ist, dass die Messgeräte nicht wie 
Backsteine aufeinander gestapelt sind, sondern jedes Gerät muss frei 
entnehmbar sein.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo gibts eugentlich vernünftige und vor allem günstige Arbeitstische?

@Eric D.
Also den legendaeren IKA "Jerker" bekommst Du in der eBucht schon für 
19,99.

http://britishexpats.com/classifieds/data/6/jerker.jpg
http://www.rebeltradition.com/images1/desk/desktop.jpg

Autor: Nexus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
He die Schnalle auf dem Desktop ist scharf! Wer isn das?

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> @Eric D.
> Also den legendaeren IKA "Jerker" bekommst Du in der eBucht schon für
> 19,99.

Jerker... hoho was fuer ein Name :P
Naja fuer 20 Stecken wuerd ich da nich wirklich was draufstellen wollen 
auf den Tisch ;)

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

warum hält er wenn er billger geworden ist weniger aus wie zum Neupreis 
beim IKEA;-)

Ich glaub bei mir stehen ca. mit allem ca. 60-70 kg auf seinen Beinen. 
Bisher (ca. 3Jahre) ist noch nichts zusammengebrochen.

Gruß MISZOU

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbstgebaut. Waren glaube ich etwa 100€ für den ganzen Tisch, wobei wir 
aber im Nachhinein nur maximal 3/4 von dem gekauften Holz wirklich 
verbaut haben :-)

Die Tischplatten (65 tief, 2,50 lang glaube ich) haben damals im 
sonderangebot 30 € oder sowas gekostet. Ist natürlich nicht dieses 
superduper beschichtete Zeugs, aber das wäre auch viel zu Schade bei den 
Sachen, die ich hier aufm Tisch mache ;) ;)
Paar Balken auch noch im Rahmen, die Beine sind von Ikea für 5€/Stück. 
(8Stück).

Der Tisch ist 2,30m x 1,20m an den Außenkanten.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pild

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Simon
Ja, das sieht recht Nett aus ;)


@ Michael G.
Ich bin zwar kein Schwergewicht aber ich kann mich problemlos auf meinen 
Jerker stellen ;)
Wobei ich als Arbeitstisch vorzugsweise einen mit vier beinen und nem 
Rahmen unter der Arbeitsplatte habe.


@ Gast
Jaaa, wenn denn mal einer in meiner Nähe abholbar wäre. Versenden tut 
den ja keiner, Berlin ist auch gute 200km weg ;)

Autor: Selbermacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baue gerade ein paar Tische aus 27mm starkem Birke Multiplex.
Naja ... da braucht´s keinen Metallrahmen :)

Allerdings kommt man da mit 100,- Euro nicht ganz hin ...

Autor: Günther G. (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von meinem "labor" gibts noch keine bilder da ich grad etwas umbaue und 
man deswegen den tisch nicht mal sehen würde wenn ich ein aktuelles foro 
poste :-)
aufgebaut ist der tisch als arbeitsplatz für 2 leute und besteht aus 4 
pc-ecktischen aus dem baumarkt die nacheinander an der wand stehen ( 
also ca so: |_/.\_|_/.\_|  , die . sind jeweils ein Sessel) das ganze 
habe ich verschraubt und mir im lokalen holzmarkt noch ein paar platten 
inkl standfüßen zuschneiden lassen und damit am mittelteil 3 ebenen für 
messgeräte,monitor usw geschaffen. unter den tischplatten gibts ne 
led-beleuchtung und spiegel, erleichtert die arbeit beim umstecken am pc 
und ähnlichem sehr :-)
maximal können 3 leute an einem teil gleichzeitig rumwerken, zur 
beleuchtung gibts 2 lupenleuchten und eine 35W t5-röhre an der decke + 
halogenspots die ich aber durch leds ersetzen will. ich hab über mehrere 
jahre immer wieder was erweitert, die geamtkosten für den tisch sind ca 
4x80€ für die ecktische + etwa 100€ für die zugeschnittenen platten,füße 
usw
fotos kommen sobald man den tisch wieder sehen kann :-)

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Malwieder was neues von mir :D

Der WJ314 und der AFG3021B sind nur leihweise in meinem Besitz ;)

http://dareal.info/misc/labortisch2.jpg

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal sehen, wie lange es dauert, bis der naechste Depp nach deinem 
Desktophintergrund fragt.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso? Hat danach einer gefragt? ...

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Noch nicht, aber hier gibt es einige, die sowas noch nie gesehen haben 
und gleich zu sabbern anfangen... ;)

Autor: Tobias P. (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, dein Desktophintergrund....!
:D
Kannst den bitte mal hier rein stellen?


;-)

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lady hat offensichtlich ein Gewichtsproblem, und zwar liegt es an 
der
Verteilung der Körpermassen; anders kann der Knick im Rückenbereich
nicht erklärt werden...

Sonst aber durchaus schön sauber der Tisch ! Ich sollte meinen auch mal
ablichten, müsste aber vorher unbedingt aufräumen.

So Long.

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittwoch oder Donnerstag kommt mein neuer 20", dann mache ich auch ein 
Foto...

Autor: El J. (bastihh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier ist meiner

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Manches mal fühle ich mich hier wie beim Schwanzvergleich. Jede Menge 
teueres Equipment auf dem Tisch, aber sonst nischt. Keine Platine, 
Bauteile, Lötkolben. Hurra, Du hast den größten. Aber was nützen 20cm 
wenn man damit nicht umgehen kann?

Autor: El J. (bastihh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier nichmal + sonstiges krams neben dem Schreibtisch

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hängt da über der TK-Anlage?

Autor: El J. (bastihh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
omg -_-

Damit auch "Gast" zufriedengestellt wird.

Im übrigen hat das meines Erachtens nach nichts mit "20cm" zu tun mit 
denen man "umgehen" muss.
Zu deiner Info bin ich Fachinformatiker.. denke mal ich kann wohl mit 
meinen Geräten umgehen (sollte das ganze an mich gerichtet gewesen 
sein).
E-Bastelein sind bei mir nur ein Hobby. Sodass ich nicht mit gewuseltem 
Schreibtisch dienen kann.


ps. über der Tk hängt der Router. Gehäuse war vergilbt ^^ deshalb hängt 
der jetzt nackt. Zumal wurde die Sendeleistung ein bisschen angehoben 
hat den Vorteil bessere Kühlung.

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast: Ja, das habe ich auch schon gedacht...

Autor: Anderer Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber was nützen 20cm wenn man damit nicht umgehen kann?

Also wenn du 20 cm schon als extrem groß ansiehst bist du vermutlich 
bemitleidenswert :)

Grundsätzlich hast du ja recht, aber ob man nun Platinen sieht oder 
nicht: zur Ansicht kauft sich bestimmt keiner die Geräte, auch kein 
Mittel- bis Oberklasse DSO zum reinen Sichtbarmachen der Audiofrequenzen 
aus dem MP3-Player :D

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Basti
Nene, das ging mehr in Richtung Erik D. (dareal). Deine Ecke sieht 
hingegen wohnlich, bastelmäßig gemütlich aus.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also wenn du 20 cm schon als extrem groß ansiehst bist du vermutlich
>bemitleidenswert :)

Das mit dem "extrem groß" stammt von Dir. Ich sagte lediglich "den 
Größten", und die Aussage ist bezogen auf die Gesamtzahl der gemessenen 
Größen. Extrem Groß ist hingegen reltiv und kann für Dich wohl schon 
10cm bedeuten. Somit gebe ich das Mitleid mal an Dich zurück. ;-)

Autor: El J. (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achsuu!
Sollte mal aufhören immer immer gleich irgendeinen Schuh anzuziehen.
Dann entschuldige ich mich bei dir Gast, für meine barsche Wortwahl :)

Autor: Günther G. (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seid mal ehrlich: bei wievielen leuten liegt soviel zeug auf dem 
basteltisch dass man den tisch nicht mehr sieht? (wie bei mir zB :-)
ps: der desktophintergrund war mal auf 4chan

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin relativ ordentlich und räume zwischendurch mal auf. Mein Kollege 
schafft es innerhalb weniger Stunden seinen Tisch komplett vollzumüllen. 
Bauteile, Platinen, Werkzeug, Papiere, alles durcheinander. Das Ganze 
wird dan garniert mit Tabakkrümmeln und benutzten Papiertüchern. Diesen 
Zustand hält er locker 8..12 Wochen, bis er den mal aufräumt. Er ist 
halt ein Hippie.

Autor: Anderer Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin kein Hippie und schaffe das auch. Vor Allem die Tabakkrümel 
und Papiertücher sind ein echtes Problem, entferne die mal zwischen der 
ganzen anderen Unordnung :)

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch ein sehr ordentlicher Mensch. Zumal ich meinen 
Computertisch auch als Basteltisch nutzen muss, räume ich diesen nahezu 
jeden Tag auf. Nach einem richtigen Basteltisch suche ich derzeit ... wo 
man dann auch mal ruhig alles tagelang liegen lassen kann.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik D. wrote:
> Malwieder was neues von mir :D
JAWOLL, ist das ein dell 2407wfp? ich nenn zwei davon mein eigen =)

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ist nur der 20-Zöller ;)

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber was nützen 20cm wenn man damit nicht umgehen kann?

Wenn du 20cm hast, dann hast du wenigstens eine gute Ausgansposition um 
zu lernen. Wenn du 3cm hast, dann kannst du lernen bis du schwarz wirst, 
er wird nicht länger.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber was nützen 20cm ...

ich persönlich habe ´nen 19-Zöller

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du Armer. Bei 48,26 cm dürfte die Auswahl der kompatiblen Partnerinnen 
extrem eingeschränkt sein.

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, vielleicht solltest du dich im Bereich Zuchtstuten mal umsehen?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, man kann halt nur das erste Drittel versenken.
Problem ist eher, dass im erregten Zustand aus Blutmangel das Gehirn 
aussetzt :)

Egal - zurück zum eigentlichen Thema bitte ...

Autor: Ein besonderer Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob Johannes Richter weiß, wieviel Leute hier schon hineingeschrieben 
haben?
Melde dich wieder mal, wenns dich noch gibt.^^

Autor: Tobias P. (hubertus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry wenn ich den alten Thread hier wieder ausgrabe ;-)
Aber ich hab beim Aufräumen von meinem PC ein Bild von meinem 
Arbeitsplatz gefunden (warum hab ich das Foto nur gemacht? ich kann mich 
echt nicht erinnern, aus welchem Grund ich das fotografiert habe).
Ich führe das Foto somit hier seiner letzten Bestimmung zu, bevor ich es 
von meiner HD tilge ;-)

Grüsse an alle

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagt mal haben manche von euch Geräte am Tisch, mein teuerstes Stück ist 
ein Weller Lötkolben gefolgt von einem Selbstgebauten LaborNT mit 50VA

bin gespannt bis wann mein erstes Oszi kommt ich hoffe schon bald aber 
Saut euer so ein Teil (halt etwas gutes, 150€ für ein Oszi vom blauen C 
find ioch zum Fenster hinausgehautes Geld...)

Autor: mobilegrundy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja über die jahre sammelt sich schon einiges an
hab mittlerweile eine sammlung von smd bauteilen die vor 10 jahren bei 
conrad locker paar tausend € gekostet hätte
oszis hab ich mittlerweile 2, eine hameg 2kanal 100mhz mit doppelter 
zeitbasis ( wurde in meiner schule weggeworfen), gibts im ebay um ca 
300€ und ein wittig zum bildermachen um auch ca 300€ ( aber neu)
mein teuerstes stück ist aber wohl die lötstation, jbc dm5700 mit 
entlötkolben und entlötpinzette. aber die geht echt saugut :-)

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas B. wrote:
> Sagt mal haben manche von euch Geräte am Tisch, mein teuerstes Stück ist
> ein Weller Lötkolben gefolgt von einem Selbstgebauten LaborNT mit 50VA
jeder fängt klein an. wenn 1992 dein geburtsjahr ist, bist du mit einem 
selbstgebauten SNT auf einem guten weg! das "war" mal die 
paradedisziplin zum einstieg.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas B. wrote:

> bin gespannt bis wann mein erstes Oszi kommt ich hoffe schon bald aber

Sowas bekommt man ja mittlerweile für praktisch jeden Geldbeutel.

Als ich so alt war wie du (falls das mit dem 1992 richtig geraten
ist), konnte ich mir nicht einfach irgendwo einen Oszi kaufen gehen.
Ich habe mir dann einen selbst gebaut, der war fertig, als ich 21
Jahre alt war.  War lange Zeit der Stolz meines Basteltischs
(zusammen mit dem Sinus- und Impulsgenerator, den ich immer noch
benutze).  Dabei konnte man auf der B4S2 (nutzbare Fläche 20x30 mm²)
kaum was erkennen, aber jeder Oszi ist halt erst einmal besser als
gar keiner.  Der Eigenbau eines Zweistrahlers mit einer B13S25 ist
dagegen nie geworden, die Röhre habe ich Jahre später dann wieder
verkauft.

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich heute grade mit'm Fotoapparat im Keller war, um das Oszi 
abzulichten, hab ich auch gleich mal das ganze Chaos fotografiert. Und 
damit das nicht umsonst war, wärme ich jetzt den alten Thread hier 
wieder auf. :D

/Hannes

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Au mann. Hast ja das grösste Schrottscope vom Elektronikramschladen 
gekauft.
Hättest dir besser ein gebrauchtes bei Ebay gekauft, wäre billiger und 
nützlicher gewesen.

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War nicht meine Wahl, das wurde mir ausgesucht und bezahlt, und für das, 
was es bisher tun musste, langt es allemal.
Aber jetzt reichts. Bin grade am Suchen und liebäugele so ein wenig mit 
dem hier im Forum heiß behandelten W2024A.

/Hannes

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes Studt wrote:
> Weil ich heute grade mit'm Fotoapparat im Keller war, um das Oszi
> abzulichten, hab ich auch gleich mal das ganze Chaos fotografiert.

Das in der Ecke ist eine Nixie-Uhr, oder?

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und niemals ohne Handtuch in den Bastelkeller :-)

42

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Das in der Ecke ist eine Nixie-Uhr, oder?

Jo. Das erste Mikrocontrollerprojekt, was ich damals gemacht habe. 
Hardware ist aber nicht auf meinem Mist gewachsen, dazu bin ich zu wenig 
Elektroniker (wie sicher bereits aufgefallen ist ;).

/Hannes

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norgan wrote:
> Und niemals ohne Handtuch in den Bastelkeller :-)

Falls man sich aus Versehen einschliesst, kann man damit mehrere Wochen 
überleben. ;)

/Hannes

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss sagen, dass das doch sehr gemütlich aussieht ...

So 'n schöner Basteltisch hat doch was ;)

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, find ich auch. Ich hock gern da unten. :)

/Hannes

Autor: Eddy C. (chrisi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin mir jetzt nicht sicher, ob das hier noch als ordentlich zählt...

Highlights gibt's wenige, vielleicht das Labornetzteil, das seit 25 
Jahren einen Deckel bräuchte oder mein gutes altes HM208 mit 20 
MSamples/s.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netter Widerstand unten im Bild. ;)

Autor: Eddy C. (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ja, das ist einer von zwei 8Ohm/250Watt Widerständen, die ich 
genauso wie das Oszi damals beim Räumungsverkauf von Radio RIM (seufz) 
ergattern konnte. Die Widerstände waren wohl Teil eines Bausatzes für 
einen Leistungsmesser für Audioendstufen. Und genau dafür nehme ich die 
Kerle natürlich auch her.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>vielleicht das Labornetzteil, das seit 25
>Jahren einen Deckel bräuchte

Nichts hält so lange an wie das Provisorium.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber auch hier das offensichtliche Problem: zu wenig Platz ...

Ich muss auch immer an meinem PC-Tisch basteln, wo so schon nicht viel 
Platz drauf ist.

Autor: Tim S. (Firma: Germany) (timex09)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine kleine elektro"3 zimmer-wohunung" aber ohne küche =)

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der Holzstuhl schon antiken Wert? :-)

Autor: Franzxxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mehrmals in den Bildern das IWATSU Oszi und das HP (Agilent) 
Netzgerät E3036 gesehen. Beide Geräte halte ich für einsame Spitze.
IWATSU: Guter Trigger, man übersieht keine Speikes, 2 Zeitbasen  ...
E3036 Rauscharm, Fall back Strombegrenzung, 3 Spannungen

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ihr habt alle ganz tolles Zeug am start...

Autor: Tim S. (Firma: Germany) (timex09)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Hat der Holzstuhl schon antiken Wert? :-)

könnt nur scherzhaft werden wenn man sich drauf setzt..... XD
ist leicht kaputt ... aber an stühlen mangelt es nicht... könnt eig. mal 
ne sitz-party machen ....

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein Stuhl, sondern die Zusatzwerkbank!
Wird gerne beim Bohren benutzt, damit sich der Meister nicht so tief 
bücken muss :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wirklich nett die Gläser an der Decke  :^)


Vor allem sind die Gläser an der Decke auch Erdbebensicher.

Ich nenne das Lebensgefahr!

Autor: Tim S. (Firma: Germany) (timex09)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Simon schrieb:
> meine kleine elektro"3 zimmer-wohunung" aber ohne küche =)

Tja da fehlt eig noch en Teil das ist der Chem. berreich aber wenn ich 
davon en bild mach dann werd ich wahrscheinlich angezeigt wegen 
unbeachtlicher handhabung mit Säuren Laugen usw...

Hab da nur ne selbstgebaute UV Belichtungsmaschine und eine 
Ätzschaumbad...
Die einzigste Schutzausrüstung sind Dicke Gummihandschuhe.... 
Schutzbrille ist so verstaubt das man einbildungen bekommt wenn man die 
aufzieht... ;)

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wahrscheinlich angezeigt wegen unbeachtlicher handhabung
> mit Säuren Laugen usw...
Wieso, haste deine Identität hier schon veröffentlicht?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Eddy Current (chrisi)

Endlich mal ein Seelenverwandter, der Wert legt auf gute Sicht (Eizo) 
und guten Klang (JBL) ;-)

Autor: the boogieman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob man zwei Control One als guten Klang bezeichnen kann?

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob man an einem einzelnen winzigen Monitor arbeiten kann?

Autor: the boogieman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal! Hauptsache gute Sicht und guter Klang!

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
the boogieman schrieb:
> Egal! Hauptsache gute Sicht

Mich nervt schon immer die begrenzte Flaeche meiner beiden 20" und fuer 
einen dritten Monitor ist leider kein Platz zwischen den dicken Boxen ;)

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Simon: und zum schlafen kauerst dich in nen ausgepolsterten 19" 
Schrank?

Sieht sehr wohnlich aus.

Autor: (-: <o_o> :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EIZO macht die besten Monitore thumbsup
Aber weniger als 2x20" oder 1x24" geht gar nicht ;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ob man zwei Control One als guten Klang bezeichnen kann?

Für einen PC-Arbeitsplatz reichts. Ich habe auch nur eine Motiv2 neben 
dem PC.

>Ob man an einem einzelnen winzigen Monitor arbeiten kann?

Das scheint ein L885 oder L995 zu sein. Also 20" oder 21" bei 1600x1200. 
Das sind geile Teile und nicht so ein Stuhl wie LG oder Samsung bauen.
Sicher sind 2 davon besser, aber lieber einen guten Eizo als 2 beknackte 
Consumer-Geräte. Ich nenne 2 L885 mein eigen und würde die nie gegen 24" 
Samsung tauschen.

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
>>Ob man zwei Control One als guten Klang bezeichnen kann?
>
> Für einen PC-Arbeitsplatz reichts. Ich habe auch nur eine Motiv2 neben
> dem PC.
>
>>Ob man an einem einzelnen winzigen Monitor arbeiten kann?
>
> Das scheint ein L885 oder L995 zu sein. Also 20" oder 21" bei 1600x1200.
> Das sind geile Teile und nicht so ein Stuhl wie LG oder Samsung bauen.
> Sicher sind 2 davon besser, aber lieber einen guten Eizo als 2 beknackte
> Consumer-Geräte. Ich nenne 2 L885 mein eigen und würde die nie gegen 24"
> Samsung tauschen.

Ja genau, man braucht fuer Eagle, Programmers Notepad oder die 
Datenblaetter hoechste Farbtreue, die Monitore sind dafuer kalibiriert 
usw. Not ;)

Autor: Günther G. (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(-:  <o_o>  :-) schrieb:
> EIZO macht die besten Monitore *thumbsup*
> Aber weniger als 2x20" oder 1x24" geht gar nicht ;)

mal im ernst sind die eizos echt so gut? ich hatte einen samsung 244T 
(NP 1200€, angeblich gleiches panel (pva) wie ein ähnlicher eizo. ja das 
bild war gut, farbe auch, blickwinkel enorm. in meiner fachhochschule 
stehen einige eizos, hatten eigentlich dasselbe bild. da das teil immer 
wieder hin war hab ich mir schließlich geld wiedergeholt und nen 
mittelklasse hp (vivid color irgendwas mit glare panel w2448 oder so) um 
400 gekauft und finde der hat ein viel besseres bild, kalibrieren ging 
auch problemlos mit dem eye-one.
einziger "nachteil" ist eine leichte blickwinkelabhängigkeit vertikal, 
sitzt man knapp dran ist die farbe unten etwas grünlicher und oben etwas 
rötlicher.
->fazit: ich kauf mir NIE wieder nen teuren monitor zum videoschneiden, 
preis/leistung stimmt einfach nicht

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>samsung 244T (NP 1200€, angeblich gleiches panel (pva) wie ein ähnlicher
>eizo.
>da das teil immer wieder hin war

Eben. Samsung ist kein Eizo. Ein gutes Panel macht noch keinen guten 
Monitor. Die Elektronik spielt auch eine Rolle.
Inzwischen gibt es bei Eizo auch eine günstige Consumer-Reihe. Da bin 
ich auch skeptisch.

2x L885 (NP jeweils 1100,- Euro). Seit fast 5 Jahren nur Freude damit.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab meine Eizo Kombination aus L685+L695 geraden gegen zwei S1961 
getauscht :)

Was ich Eizo allerdings kaum verzeihen kann ist das es keine 0 
Pixelfehler Garantie gibt. Einer der neuen S1961 hat ein ausgefallenes 
Subpixel. Damit muss man dann halt leben :(

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg S. (joerg-s)

Bei Mindfactory gab es mal für 20,- eine Pixelfehlerprüfung. Allerdings 
haben die IMHO keine Eizo mehr im Programm. Ansonsten Online bestellen 
und bei Pixelfehler innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen 
zurück. Pixelfehler sind inakzeptabel.

Autor: Sachich N. (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe meine beiden Monitore bei Hardwareversand.de gekauft, mit 
Pixelfehlergarantie fuer 20 Euro, sind beide noch perfekt.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wundere mich schon lange, wieso nirgends TFTs mit Klasse 1 verkauft 
werden, sondern immer nur kleiner Klasse 3 garantiert wird.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pixelfehler
TFTs mit Klasse 3 oder 4 habe ich noch nie in der Praxis gesehen, >95% 
aller verkauften TFTs dürften wohl in Klasse 1 fallen, von daher würde 
eigentlich nichts dagegen sprechen die TFTs bei der Produktion schon 
entsprechend zu selektieren und zu verkaufen und den Rest als 2. Wahl.
So wie das momentan ist, kann man eigentlich in keinem Geschäft einen 
TFT kaufen (ohne die 0 Pixelfehler Garantie), denn bis zu 5 defekte 
Subpixel und 2 volle Pixel sind einfach unzumutbar.
Vor allem müsste man unterscheiden zwischen leuchtendem (Sub-)Pixel in 
der Mitte oder irgendwas am Rand was kaum auffällt.

Autor: (-: <o_o> :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1920 x 1200 Pixel (24" Standard Auflösung)  = 2.304.000  Pixel
Das mal 3 wegen RGB  macht 6.912.000 TFT Transistoren.

Das verteilt auf die 24" Fläche... also das ist schon ganz schön gut da 
keine Pixelfehler zu produzieren und das auch noch zu garantieren.
Naja bei mir hats geklappt meine Monitore sind alle fehlerfrei ;-)


Btw. Pixelfehler können auch noch Wochen nach der Produktion auftreten!

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darum: TFTs immer bestellen und bei Pixelfehler innerhalb der 2 Wochen 
zurück schicken (Fernabsatzgesetz). Fertig ist der Lack.

Autor: Eddy C. (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Monitor am Schreibtisch ist ein Eizo FlexScan S2100, 21 Zoll, 
1600x1200 funktionierende Pixel ;-)

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu hm hab mir jetzt ne kleine Arbeitsfläche im Wohnzimmer eingerichtet
hab kein Bock mehr für jede Kleinigkeit die beim Proggen auftritt in den
Keller zu laufen.

Autor: Durchblicker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, wie der Stuhl aussieht, hast Du ein Flatulenzproblem ;-)

Autor: Jens P. (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
waaah, ich schmeiss mich wech :-)

Autor: theborg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum der ist doch noch gut :P ne des lohn nicht nen neuen zu kaufen 
soviel spass wie meine katze an stühlen hat die sich drehen.

Autor: Tobias P. (hubertus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, da ich mir in letzter Zeit das eine oder andere neue "Spielzeug" 
(sprich Messgerät) angeschafft habe, hier auch noch ein Photo von mir.
Ein zweites HP-Netzteil sowie einen Geni habe ich mir schon bei 
Rosenkranz rausgesucht; also erstmal noch ne runde sparen, bis das Geld 
wieder reicht ;-)

Autor: Axel K. (axel)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze aufgrund meiner 1 Raumwohnung mein gewöhnlichen 
Schreibtisch. Zum Platinenbohren gehts aber in die Küche mich der 
TBM220)

Das größte Problem machen die Drahtenen, die ich mit einem 
Seitenschneider nach dem Löten auf der Rückseite abschneide - die 
fliegen immer in meiner Notebooktastatur und blockieren die Tasten....

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Plüss schrieb:
> So, da ich mir in letzter Zeit das eine oder andere neue "Spielzeug"
> (sprich Messgerät) angeschafft habe, hier auch noch ein Photo von mir.
> Ein zweites HP-Netzteil sowie einen Geni habe ich mir schon bei
> Rosenkranz rausgesucht; also erstmal noch ne runde sparen, bis das Geld
> wieder reicht ;-)

Proll! ;) ;)

Autor: MV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Erik D.
> Greifswald, Meckelnburg-Vorpommern ... glaube kaum, dass jemand in
> meiner Nähe wohnt :D

Grüße aus Stralsund ;-)

Autor: Ollz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das größte Problem machen die Drahtenen, die ich mit einem
> Seitenschneider nach dem Löten auf der Rückseite abschneide - die
> fliegen immer in meiner Notebooktastatur und blockieren die Tasten....

Seit mir damals(TM) ein alter Radio- Fernsehtechniker verraten hat, 
warum er eine kleine Metalldose mit einem ca. 1 cm Loch im Deckel auf 
dem Arbeitstisch stehen hat (so eine in der es Bonbons gibt), habe ich 
auch so eine Dose.

In die Dose kommt alles, was an kleinem Metallabfall anfällt. Sei es, 
ein Stück gebrauchte Entlötlitze oder kurze Litzen- oder 
Drahtabschnitte. Auch die Drahtenden von Bauteilen kommen da rein. Links 
neben der Platine steht die Dose, ein Drahtende wird mit der linken Hand 
festgehalten, mit dem Seitenschneider in der rechten Hand abgeknipst und 
ab in die Dose. Mit ein bisschen Übung geht das ganz mechanisch.

Seit ich das mache, und ich mache es schon seit Jahren, hat sich die 
Anzahl von Drahtenden an unerwarteten Orten bei mir fast auf Null 
reduziert.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach SMD Löten und fertig ;) ;) ;)

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Einfach SMD Löten und fertig ;) ;) ;)

Aber nur bei industriell gefertigten Platinen, sonst holt dich das
Problem bei den Drähten für die Vias wieder ein...

Autor: Martin K. (mkkirchner)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann mal das pure Chaos.
ich liebe solche Bilder :)

Martin

Autor: Detlef _. (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Na dann mal das pure Chaos.

Naja, da hat man schon anderes gesehen.

Freie Arbeitsfläche deutlich größer als DIN A4, keine Essenreste/Leergut 
zu sehen, Gerätschaften im Regal, nicht gestapelt, nur eine Bastelkiste 
zu sehen, Sortimentskästen soweit das Auge reicht.

Oder hast Du für das Foto zwei Tage aufgeräumt?

Cheers
Detlef

Autor: Thomas K. (tkroth) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja. So aufgeräumt sah es bei mir auch mal aus. So ca. 1 Tag nach 
meinem Einzug :lol:

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auffällig bei vielen Arbeitstischen ist das die Arbeitsfläche
schnell nit Messgeräten verstellt sind. Mit einem kleinem
Tischaufbau, einem Schemel gleich, kann man die Messgeräte
auf die 1.Etage verbannen und hat reichlich Bewegungsfreiheit
für die Sachen an den man arbeitet will. Hinterrücks kann man
eine Steckdosenleiste mit einem Schalter montieren damit man auch
gleich den Kabelsalat der Netzleitungen los ist. Wenn unter
dem Tisch ein Heizkörper sitzt sollte die Konvektion nach oben
durch den Tisch nicht behindert sein. Zusätzlich ist es sehr vorteilhaft
an der Tischkante einen Not-Aus-Taster zu montieren der alle Geräte
oder je nach Wunsch einige stromlos macht falls mal was plötzlich
abfackelt.
Für Netzleitungen ist die rechte oder linke Tischkante mit einem
gezahnten halben Kabelkanal ein geeigneter Parkplatz.
Kleinteilmagazine sollte man an einen Platz unterbringen wo es
nicht stört, z.B. rechts oder links oberhalb vom Arbeitstisch.
Bei vielen Magazinen könnte sich auch ein Drehgestell lohnen.
Da die Magazine langsam etwas aus der Mode kommen sind Klapp-
deckelboxen mit Zwischenstegen eine sinnvolle Alternative die
man gut in einem Schrank unterbringen kann. Da das Suchen in
der untersten Box ein wenig blöd ist(man muss eben die unterste Box 
vorsichtig raus ziehen ohne den ganzen Stapel mit raus zu ziehen)
kann man bei einheitlichen Boxen auch sich ein Boxenregister bauen 
(lassen) wo jede Box ihr eigenes Fach hat. Klappdeckelboxen haben
den Vorteil höcherer Bauteildichte als ein Kleinteilmagazin.

Als Arbeitsunterlage hat sich eine rechteckige Gummiunterlage
aus dem Autozubehörhandel gut bewährt. Ein neuer Fußabtreifer
aus Gummi (gewöhnlich für die Haustür)erfüllt die selbe Aufgabe,
ist jedoch nicht überall erhältlich.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nutze als Unterlage eine 40x40cm große Natursteinfliese, ist absolut 
Lötkolbenbeständig (auch dauerhaft) und mechanisch stabil genug, dass 
sie nicht von Skalpellen und Schraubendrehern verkratzt. Als 
Arbeitsleuchte habe ich eine durchgebrannte 60W Reflektorglühlampe gegen 
eine 18W Leuchtstofflampe ersetzt (die von Ikea) und bin nicht allzu 
begeistert, das Licht der Glühlampe war doch etwas besser zum Basteln 
geeignet. Vorteil jedoch: wenn ich nach oben an die Lampe packe, um sie 
zu verstellen, macht es der Hand nichts aus, wenn ich dabei die ESL 
erwische.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir mal ne kleine Arbeitsfläche im Wohnzimmer angelegt immer 
runter in den Keller ist auch nicht so toll, b.z.w. hab ich schon länger 
jetzt nur etwas ordentlicher.

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. J. schrieb:
> Ich hab mir mal ne kleine Arbeitsfläche im Wohnzimmer angelegt immer
> runter in den Keller ist auch nicht so toll, b.z.w. hab ich schon länger
> jetzt nur etwas ordentlicher.

Und Mizzi freut sich auch über die tollen Bauteile und den warmen 
Lötkolben... ;-) Oder ist das fellige etwas dein neues 
Elektronikprojekt?

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne damit teste ich nur meine Geräte auf ESD festigkeit ;P

Autor: David .. (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knoppers > Hanuta :P

Autor: Ulrich 1. (picbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
theborg, was ist das bloß hinter dem Oszi, halb vom Tisch verdeckt? 
Sieht für mich aus wie eine riesige Cat5-Dose, aber das kann ja wohl 
nicht sein...

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich 105 schrieb:
> theborg, was ist das bloß hinter dem Oszi, halb vom Tisch verdeckt?
> Sieht für mich aus wie eine riesige Cat5-Dose, aber das kann ja wohl
> nicht sein...

hrhr des ist ne Tür :P zur abseite des Dachgiebels falls du das große 
weise Ding meinst.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisschen ärmlich, da ist ja fast nichts drauf.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja brauch ja auch nicht der rest steht unten im keller

Autor: Detlef _. (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Oder ist das fellige etwas dein neues Elektronikprojekt?
>>Ne damit teste ich nur meine Geräte auf ESD festigkeit ;P

Du mußt etwas genauer lesen, hier z.B.:

http://leifi.physik.uni-muenchen.de/web_ph10/grundwissen/01reibungselekt/reibungselektr.htm

Du muß den Stab mit Katzenfellen reiben, die Katze selbst kann dabei 
bereits verstorben sein.

Cheers
Detlef

Autor: Martin K. (mkkirchner)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Kirchner schrieb:
> Na dann mal das pure Chaos.
> ich liebe solche Bilder :)
>
> Martin

Dann nochmal ein neueres Update :),
schlieslich lebt so eine Bastelbude ja.

(Diesmal 1 Tag aufgeräumt und dann schnell fotografiert)

Autor: Christoph S. (gatonero)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So liebe Gemeinde,

nachdem ich hier die vielen sympathischen Arbeitsplätze gesehen habe, 
wurde mir klar, dass die User vom mikrocontroller.net doch nicht so 
elitär sind, wie ich bisher vermutet habe. Ich wurde vor ungefähr 1 Jahr 
durch den Arduino infiziert.Mir kam es so vor, dass der hier ein wenig 
belächelt wurde - keine intimen Registerkontakte, keine kryptischen 
Assembler-Anweisungen tss, tss, tss. Bringt aber eine schöne Lernkurve, 
mittlerweile kann ich mir was unter OP-AMPs vorstellen.

Nun gebe ich auch mal meinen Senf zu diesem Thread dazu. Also zu meinem 
Arbeitsplatz (im Wohnzimmer) von links nach rechts:

Ein Sortimentskasten von mit heraus nehmbaren Kästchen, sehr 
praktisch!!! Dann Tabak, ein leeres Bierglas :-( ein Bild meiner 
Gefährtin, die das alles duldet, Flatscreen, Lautsprecher (winzig, aber 
ok), unter dem Tisch ein Desktop, nicht blendende Lampe, externes 
Laufwerk, DVD-Brenner (der nur noch einstaubt), Schleppi Thinkpad X31, 
Laserdrucker (ja, ich fertige Platinen per Thermotransfer), div. 
Werkzeug, ja hoppla, was kommt dann?

Mein Elektronik-Sekretär :-D von der Elch-Firma mit eigener 
Inneneinrichtung, d.h. Steckdosen, Notausschalter, hier nicht zu sehen, 
nicht blendendes Licht, Werkzeughalter etc., diverser Elektrokram 
(Voltcraft 2040 Osziloskop, ZD 937 Lötstation, Netzteil 0-30 V, 0-3A, 
Sortimentskästen, Ätzschale, Steckbrettern, unfertige Schaltungen, 
Werkzeug etc. pp.). Jede Menge Zeug in den Schubladen (nicht zu sehen), 
obendrauf Kram, von dem ich nicht so recht weiß, wo ich den hin tun 
soll, ein kaputtes ATX-Netzteil auf dem Boden. Im Bild nicht zu sehen, 
soll links noch ein geschreinertes Sideboard mit ungewöhnlichen 
Abmessungen zur Aufbewahrung diverser "Großgeräte" hin kommen, Da muss 
ich noch einen Entwurf anfertigen. Ja, ja, meine Liebste ist schon gut 
tolerant.

Das Feine an einem solchen Sekretär ist, dass man den mit all dem Chaos 
einfach mal zuklappen kann und gut ist! :-D

Nach gerade einem Jahr Elektronik (pardon, hatte mal so einen 
Kosmos-Kasten Ende der sechziger, habe mir aber leider zweimal den 
Transistor verbrutzelt - Ende Feierabend weil damals auf dem Dorf und 
kein Internet) schon eine Turbo-Infektion.

Erstaunt bin ich ebenfalls, wie relativ aufgeräumt es auf dem Bild 
aussieht.

Induktive Grüße
Christoph

PS.: Fast hätte ich vergessen darauf hinzuweisen, dass die 
Höllenmaschine auf dem Tisch eine Contraptor Mini-CNC wird/ist 
http://www.contraptor.org/ Sorry! ;-) Dafür hier noch ein kleines Video 
Youtube-Video "Contraptor Mini CNC All Three Axis Runnuing Together.AVI" (Erster Testlauf)

Autor: David P. (chavotronic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph, sieht man dich hier auch mal ;)

Autor: Christoph S. (gatonero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, David jetzt weiß ich, wo ich chavotronic hin sortieren kann. Ich 
dachte, das sei irgendein Kontakt aus den USA, konnte mich aber nicht so 
richtig daran erinnern :o

Autor: M. .. (barracuda)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 2.jpg
    2.jpg
    35 KB, 3184 Downloads

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Hier auch mal ein Bild von meiner neuen Bastelecke. Bin noch in meinen 
Anfängen;)
Dafür ist das hier eine REINE Bastelecke, mein nromaler PC steht 
woanders;)

Liebe Grüsse

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mein nromaler PC steht woanders;)

Ach so? Ich dachte sofort, das das Geld nicht für ein
Gehäuse gereicht hat.
(Dabei kann man sich vom Wertstoffhof eins schnorren).

Autor: M. .. (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ach so? Ich dachte sofort, das das Geld nicht für ein
>Gehäuse gereicht hat.
>(Dabei kann man sich vom Wertstoffhof eins schnorren).

Wollte keinen Platz für das Gehäuse verschwenden, zudem fand ichs an der 
Wand dekorativer;)

Autor: Stephan M. (dameda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Dabei kann man sich vom Wertstoffhof eins schnorren

Leider nicht bei jedem...
Bei unserem werden die soo aggro wenn man nur mal den Inhalt des 
E-Schrott Containers genauer durchforstet...

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Meder schrieb:
> Bei unserem werden die soo aggro wenn man nur mal den Inhalt des
> E-Schrott Containers genauer durchforstet...

Klar, weil die das brauchbare Zeug selbst bei Ebay verklingeln wollen.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Update nach Umzug (nur der Bastelecke).
Die Wände sind noch etwas kahl, da ist noch Platz für Regale u.s.w.

Die alte Ecke wurde mir zu klein und war in einem Zimmer, wo es mich 
zunehmend störte. Also eine neue Arbeitsplatte in die freie Ecke eines 
anderen Zimmers geschnitzt und dort alles wieder aufgebaut.
So ist es jetzt hübsch ;-)

Edit: Ach ja, die Tür im Hintergrund ist keine Fluchttür ;-) Sie wurde 
nicht benutzt :-)

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit ein wenig Mühe hättest Du auch gleich den Paule Baumann machen 
können :-)

> Die Wände sind noch etwas kahl, da ist noch Platz für Regale u.s.w.
Die Wände sind noch etwas kahl,
da ist noch Platz für ein Regal.

> Die alte Ecke wurde mir zu klein und war in einem Zimmer, wo es mich
> zunehmend störte. Also eine neue Arbeitsplatte in die freie Ecke eines
> anderen Zimmers geschnitzt und dort alles wieder aufgebaut.
Die alte Ecke wurde mir zu klein,
die mußte in ein neues Zimmer rein.

> Edit: Ach ja, die Tür im Hintergrund ist keine Fluchttür ;-) Sie wurde
> nicht benutzt :-)
Im Hintergrund, auch wenn Ihr's sucht,
's ist keine Türe für die Flucht.

Reinhard (dem es einfach mal in den Fingern juckte)

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard R. schrieb:
> Mit ein wenig Mühe hättest Du auch gleich den Paule Baumann machen
> können :-)

Das überlasse ich denen, die das besser können. Dein Ansatz ist schon 
nicht schlecht :-) Los Paul, jetzt du!

Autor: Bernd S. (wird_schon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kabelsalat unter'm Tisch! Das haben wir aber schon besser gesehen..

(Nimm die grossen Kabelbinder die sich wieder öffnen lassen. Kannst du 
prima unter die hintere Tischkante nageln.)

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal meine kleine bescheidene Bastelecke. Mehr Bilder gibt es auf
http://www0.fh-trier.de/~berres/meine%20Werkstatt/

Ralph Berres

Autor: Peter P. (ichbineinepfanne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Hier mal meine kleine bescheidene Bastelecke. Mehr Bilder gibt es auf
> http://www0.fh-trier.de/~berres/meine%20Werkstatt/
>
> Ralph Berres
Wirklich bescheiden ;-)

Da sieht manch professioneller Arbeitsplatz viel schlechter aus.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist da immer so schön aufgeräumt? ;)

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ralph Berres

das Gästezimmer war ja geschmacklich unbeschreiblich.

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> Ist da immer so schön aufgeräumt? ;)

Meistens nach getaner Arbeit. Irgendwie fühle ich mich unwohl, wenn ich 
vor lauter Unordnung einen Schraubenzieher nicht mehr finde.

Michael S. schrieb:
> das Gästezimmer war ja geschmacklich unbeschreiblich

Naja es ist eine Notunterkunft, und mehr mein Büro geworden.


Ralph Berres

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Naja es ist eine Notunterkunft

Waren das obdachlose Meßgeräte?

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Waren das obdachlose Meßgeräte?

Nee alles legal erworben, über einen Zeitraum von über 30 Jahren.

Ralph Berres

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echt geil!

Mal sehn, wie mein neuer Bastel- und Arbeits-Platz in Achern aussehen 
wird.  Auf alle Fälle einen Tischlplatte von mindestens 260x100cm.

Grüße
Michelle

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> Auf alle Fälle einen Tischlplatte von mindestens 260x100cm.

Michelle

Nimm eine Tischplatte die mindestens 110cm tief ist. Besser 120cm tief.

Viele der älteren Messgeräte sind bereits 50cm tief. dann hast du davor 
nur noch 50cm Platz. Das ist echt zu wenig um vernünftig zu arbeiten.

Ralph Berres

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm dir ne 60 oder 80cm Tischplatte und stell ein Regal hinter den 
Tisch. Ist viel komfortabler, da sich die unterschiedlichsten Dinge da 
stapeln und verstauen lassen, außerdem kannst du an den Regalbrettern 
besser Kabel langziehen, die dann nicht alle von den Geräten 
herunterhängen.

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> Echt geil!
>
> Mal sehn, wie mein neuer Bastel- und Arbeits-Platz in Achern aussehen
> wird.  Auf alle Fälle einen Tischlplatte von mindestens 260x100cm.
>
> Grüße
> Michelle


Ich bin auf Fotos gespannt. Wäre super!!!

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> Ist da immer so schön aufgeräumt? ;)


Bei mir siehts durchaus ähnlich aus (Von der ordentlichkeit)

Ab jetzt auch WIN 7 in der Werkstatt, mein UT803 kommt damit gut klar.

Sonst nicht viel außer:

2 Tische
2 Oszis, paar Multimeter, Frequenzgeneratoren, Trenntrafos etc.

Wenn ich mal aufräume, poste ich mal ein Bild
(Soviele Messgeräte habe ich nicht zu bieten)

Grüße

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rberres:
Ja Du hast recht, aber der Raum ist nur am Boden gemessen 3 meter breit 
und in der Dachschräge (ab ca 60cm).

In meinem Alten tisch in München hatte ich im Tisch einen Ausschnitt mit 
Scharnier, woruauf ich meine HM206 Stellte und hinten nach unten kippte, 
somit konnte ich senkrecht auf die Anzeige schauen.

Achja, ich habe fast nur noch neue Meßgeräte...

@nemon:
Kommt nicht in Frage wegen der Dachschräge und zwischen der Dachschräge 
und der gegenüber liegenden Wand habe ich nur 3,5 meter. Die Wand wird 
zudem mit meinem Likefa Schubladensystem (36cm tief; 54x 33mm; 90x 50mm; 
48x 75mm; Normal und EBG) zugenagelt und ich muß noch nachkaufen.

@dominik_:
Laß mich erst mal den Umzug sauber über die Bühne bringen, welcher nicht 
funktioniert, wenn meine Bank noch einen Rückzieher kommende Woche 
macht.

Ich habe auch nicht soviele Meßgeräte.  Das sieht mehr nach einem Museum 
aus...

...nd aufgeräumt sieht es bei mir derzeit auch nicht aus, weil ABSOLUTER 
Platzmangel.  Bei mir stapeln sich Kartons und Kisten bis unter die 
Decke.

Grüße
Michelle

Autor: Uboot- S. (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>> Waren das obdachlose Meßgeräte?
>
> Nee alles legal erworben, über einen Zeitraum von über 30 Jahren.
>
> Ralph Berres

Bist Du sicher, dass alle Deine Geräte noch funtionieren? Mein 25 Jahre 
altes Scope zeigt jetzt die ersten Ausfallerscheinungen. Bei meinem 
Gerator von 1995 geht der Wobbler nicht mehr ...

Bei so vielen Geräten ist die Wahrscheinlichkeit, dass wasdefekt ist 
doch sehr hoch.

Wie hälst Du die am Leben ?

VG

Marc

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uboot- Stocki schrieb:
> Bist Du sicher, dass alle Deine Geräte noch funtionieren? Mein 25 Jahre
>
> altes Scope zeigt jetzt die ersten Ausfallerscheinungen. Bei meinem
>
> Gerator von 1995 geht der Wobbler nicht mehr ...

Da bin ich mir aber ganz sicher.

Uboot- Stocki schrieb:
> Bei so vielen Geräten ist die Wahrscheinlichkeit, dass wasdefekt ist
>
> doch sehr hoch.

Nöö!

Uboot- Stocki schrieb:
> Wie hälst Du die am Leben ?

In dem ich sie benutze und auch regelmäßig warte und gegebenfalls 
repariere.

Ralph Berres

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Hier mal meine kleine bescheidene Bastelecke. Mehr Bilder gibt es auf
> http://www0.fh-trier.de/~berres/meine%20Werkstatt/
>
> Ralph Berres

Bei dir bekommt der Begriff "Messie" wörtliche Bedeutung...

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Bei dir bekommt der Begriff "Messie" wörtliche Bedeutung...

Naja ich stoße ja auch wieder welche ab. Zur Zeit habe ich ein
R&S Modulationsmessgerät bis 120MHz Typ FAM und eine R&S 
HF-Milivoltmeter Typ URV4 mit IEC-Bus Schnittstelle und einen 
Durchgangskopf 10KHz-2GHz überzählig. Und noch so paar Kleinigkeiten.

Das werde ich irgendwann verkaufen.

Ralph Berres

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss die Messgerätchen ja auch schon pflegen und hegen (Am besten 
mit ihnen reden..) Und nicht schreien "Scheiß Skope" Das mögen die 
garnicht.

Allzu grob sollte man natürlich nicht damit umgehen. Hohe 
Luftfeuchtigkeit mögen sie auch nicht.

Autor: Andy N. (matador)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann will ich auch mal: Mein Arbeitsplatz den ich aber auch als private 
Bastelecke nutzen kann

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöner Arbeitsplatz

Die Vera Schraubendreher habe ich auch, die sind super.

Autor: Andy N. (matador)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Ja finde auch, zudem relativ preiswert!

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte für Meine Vera + Halter ~ 20€ gezahlt. Da kann man nicht viel 
falsch machen!

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Größere Fotos folgen ;)

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik µc schrieb:
> Ich hatte für Meine Vera + Halter ~ 20€ gezahlt. Da kann man nicht viel
> falsch machen!

Sag mal, wo bekommt man diesen riesigen Schraubendreher-Halter von Vera 
her?

Nachdem meine Schraubendreher abgelutscht sind (>20 Jahre alt und 
unvollständig) will ich mir auch was neues für meine NEUES 
Frickelstudio leisten

Ich meine, ich suche eine RICHTIGEN großen Schraubendrehersatz mit so 
allen Varianten die man sich nur vorstellen kann.  Auch für diese 
verschiedenen angeblich sabotagesicheren Schrauben.  :-D

Grüße
Michelle

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michelle:

Ich habe die kleinen Elektronik Schraubendreher Satz von Vera + die 
größeren.

Torx Schraubenzieher sind so eine Baumarkt dinger ;)


Sicherheitsschraubendreher habe ich keine, nur richtig gute Bits für die 
ich mal 60€ hingelegt habe, halten aber ;)

Grüße

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy N. schrieb:
> Dann will ich auch mal: Mein Arbeitsplatz den ich aber auch als private
> Bastelecke nutzen kann

Wo hast Du den riesigen Schraubendreherhalter her?
Sowas suche ich nämlich auch

Grüße
Michelle

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> Wo hast Du den riesigen Schraubendreherhalter her?

Sind bei den Vera Schraubendreher im Set immer dabei.

Gibts im Baumarkt um ca. 20-25 Eur -,

Grüße

Autor: Björn B. (elmo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mein bescheidenes Bastelreich. Aus Platzmangel muss der 
Schreibtisch derzeit für alles herhalten: Platinen sägen, Belichten 
(hinter den Monitoren), Aufbau und Studium ;-)

Gruß
Björn

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das ein demontiertes ThinkPad?
(oder nun ShrinkPad)

Autor: Björn B. (elmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst die Tastatur? Die ist tatsächlich alleinstehend ;-)

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wo bekommt man die?

Grüße
Michelle

Autor: Björn B. (elmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist diese hier: 
http://www.notebookreview.com/default.asp?newsID=5387
Mein habe ich von notebooksandmore.de

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir nicht helfen, aber irgendwie überzeugt mich der Bericht...

Besitze ein TP560, TP760ED und R40 sowie ein T72...

Jetzt will ich auch so ne Tastatur haben!  59 Euro sind OK

Danke für die Info, denn ich wußte nicht, das es TATSÄCHLICH eine 
solche Taststur gibt.  Lenovo hat DEVINITIV recht mit der Prodution.

Grüße
Michelle

Autor: neutrogen .. (neutrogen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein bescheidener Bastelbereich... ;)

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Oszi möchte ich nicht leben ;)

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der aktuelle Stand bei mir, die Schränke habe ich letztes Jahr 
angeschafft die ~25 Jahre alten Billy-Regale gingen langsam in die 
Brüche und darüber hinaus steigt der "WAF" auch wenn man einfach die 
"Rolltore" runterfahren kann. ;-)
Der Werktisch-Umbau/Neubau wird irgendwann dieses Jahr stattfinden.

Autor: Dominik µ. (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön , schön ;)

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geile Schränke, sowas wollte ich mir auch schon besorgen,
nur GEBRAUCHT NIRGENDS GEFUNDEN und NEU ZU TEUER

Grüße
Michelle

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> Geile Schränke, sowas wollte ich mir auch schon besorgen,
> nur GEBRAUCHT NIRGENDS GEFUNDEN und *NEU ZU TEUER*
>
> Grüße
> Michelle

Vielleicht diese hier?

http://www.otto.de/Rollo-Aktenschrank-Made-in-Germany/shop-de_dpip_AKL10512401/?expId=6001

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
müsste das hier sein, und wie Michelle schreibt, zu teuer :-(

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-(
Irgendwie ging der Link verloren
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50154047

Autor: Tim S. (freak_ts) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, so ein Budged und so eine riesen Austob-Fläche will ich auch ma 
haben. Da kann ich einige echt nur beneiden ^^ sabber

Hab etz meine erste eigene Bude... Hotel Mama verlassen !!
Entlich kann ich mich auch austoben, in einem "HobbyRaum" nur dafür.

Sind alte Fotos, jetzt schaud es noch schlimmer aus. Improvisation vom 
feinsten! Hauptsache Ethernet, PCs und Messzeuch steht erstmal!

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So nach dem ich Umgezogen bin habe ich meine Arbeitsfläche in die 
Abstellkammer verfrachtet, ist noch nicht fertig aber schon mal ein 
Anfang beim arbeiten wird sich rau stellen obs so taugt.

Autor: Mike S. (drseltsam)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich bin immer noch auf Arbeit, mittlerweile im Koffeinrausch und 
lasse mich deshalb auch mal dazu hinreißen meine Bastelecke zu 
präsentieren.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, dass du genug Oszis hast? =)
Nette Ecke!

Autor: Mike S. (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sicher, dass du genug Oszis hast? =)

Die Worte "genug" und "Oszi" gehören doch nicht in einen Satz, solange 
kein "nicht" vor genug steht :-). Das Hameg nehm ich als MSO mit 
Logikanalysator und Bus-Analyse, das analoge Philips für 
Low-Noise-Analoggeschichten und das Rigol wenns mal mobil sein soll. Im 
Schrank steht auch noch ein tragbares 20 MHz Teil mit Batterien. Das 
Philips habe ich übrigens vom Schrott, geht sogar noch, nachdem ich die 
Backupbatterie ausgewechselt habe, bzw. den Klumpen der noch übrig war. 
Cooles Teil, 100 MHz, Analog&Digital, nur leider kein XY-Betrieb.

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Strangelove schrieb:
> So, ich bin immer noch auf Arbeit, mittlerweile im Koffeinrausch und
> lasse mich deshalb auch mal dazu hinreißen meine Bastelecke zu
> präsentieren.

Sehr schön ;)

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum der weisse Balken über das scope?

Autor: P. W. (wassipaul)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius S. schrieb:
> Warum der weisse Balken über das scope?

Einer? Zehn! Hab ich einen übersehen?

;-)

MfG
P.Wassi

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich InventarNummern oder Frimenname, die nicht unbedingt 
öffentlich sein sollten?

Autor: Sni T. (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P. Wassi schrieb:
> Einer? Zehn! Hab ich einen übersehen?

Also ich hab' zumindest einen mehr gefunden :-P

mikrocontroller p_73 schrieb:
> Vermutlich InventarNummern oder Frimenname, die nicht unbedingt
> öffentlich sein sollten?

Aber bei dem Rauschen eh die Frage, ob man das hätte lesen können. Das 
Bild einfach eine Auflösungsstufe niedriger gespeichert, hätte diese 
Arbeit erst Recht erspart.

Autor: Mike S. (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An den Geräten die mir gehören steht mein Name dran...

Autor: Sven H. (dsb_sven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißt die Schraubendreherfirma nicht "Wera"?

Steht zumindest auf den Dingern drauf, die hier rum liegen. Oder bin ich 
verarscht worden?

Autor: Sni T. (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven H. schrieb:
> Heißt die Schraubendreherfirma nicht "Wera"?

Ja, das ist eine der Firmen, die Schraubendreher herstellen. ABer es 
gibt da durchaus mehrere, denn die Dinger sind nicht (mehr) patentiert 
;-)

Aber was das mit dem Thema zu tun hat, ist mir trotzdem schleierhaft..

Autor: Simon S. (-schumi-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mike Strangelove
Du arbeitest nicht zufällig in einer Firma, die mit A anfängt und mit t 
aufhört (seit neuestem mit y xD)

Gruß

Autor: Mike S. (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal davon abgesehen, dass ichs wohl nicht zugeben würde, aber da liegst 
Du leider daneben. Trotzdem wäre es ja nicht schlecht, wenn Du uns 
Deinen Tisch zeigst, statt dass der Thread von "Eure Basteltische" zu 
"Euer Arbeitsplatz" mutiert.

Autor: Frank P. (mauz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sni Ti schrieb:
> Sven H. schrieb:
>> Heißt die Schraubendreherfirma nicht "Wera"?
>
> Ja, das ist eine der Firmen, die Schraubendreher herstellen. ABer es
> gibt da durchaus mehrere, denn die Dinger sind nicht (mehr) patentiert
> ;-)
>
> Aber was das mit dem Thema zu tun hat, ist mir trotzdem schleierhaft..

Ich glaube das wegen diesem Posting damit zu tun:

Dominik µc schrieb:
> Sind bei den Vera Schraubendreher im Set immer dabei.
>
> Gibts im Baumarkt um ca. 20-25 Eur -,

;-)
frank

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs streitet euch doch nicht.

Ralph Berres

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wera,
Vera


Fehler von mir, sorry.

Autor: Sni T. (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank P. schrieb:
> Ich glaube das wegen diesem Posting damit zu tun:
>
> Dominik µc schrieb:
>> Sind bei den Vera Schraubendreher im Set immer dabei...

Klingt plausibel :-) Da hätte ich jetzt aber auch selbst drauf kommen 
können, der Beitrag, auf den sich Sven bezieht, liegt ja erst 30 
Postings zurück :-)

Autor: Joachim .. (joachim_01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich hab bei dem einen oder anderen zwei Bildschirme gesehen. Cool. 
Geht sowas auch an nem zugeklappten Laptop? Sorry für die doofe Frage... 
aber ich hab keinnen blassen Dunst von so PC Kram.

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim ... schrieb:
> Hi, ich hab bei dem einen oder anderen zwei Bildschirme gesehen. Cool.
> Geht sowas auch an nem zugeklappten Laptop? Sorry für die doofe Frage...
> aber ich hab keinnen blassen Dunst von so PC Kram.

Wenn dein Laptop einen VGA-Anschluss dafür hat, müsste das gehen,
sonst nicht. Ob man bei deinem Laptop eine VGA nachrüsten kann
musste deinen Händler fragen und dem das Gerät mal zeigen.
Wie man das per Software konfiguriert steht in der Windows-Hilfe
die man mit F1 im Desktop aufrufen kann. Das gilt nur bis W2000.
Ab XP aufwärts oder andere Betriebssysteme weiß ich auch nicht.

Autor: David .. (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit USB-Grafikkarten und dem passenden Betriebssystem sollten auch 2 und 
mehr Bildschirme am Laptop moeglich sein.

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Meine kleine & bescheidene Bastelecke.

Ich hoffe, das Foto gefällt euch :)

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöner arbeitsplatz. Das selbe LNT hab ich übrigends auch :)

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Schöner arbeitsplatz

Danke ;)

Thomas S. schrieb:
> Das selbe LNT hab ich übrigends auch :)

Nicht schlecht, günstig....


Grüße,
Dominik

Autor: Beat S. (volta)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Mein Basteltisch.
-Mein Bastelraum.
-Meine Jacht.......:-)

Gruss aus der Schweiz

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöner Bastelraum, Volta.

Was sagt die Urkunde da an der Wand? Also falls das eine ist, kann man 
schlecht erkennen.

Autor: Beat S. (volta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas

Nein, dass ist/war ein Gutschein zu mein 30 Geburtstag.
Ein guter Freund schenkte mir einen Gletscher Flug.

Autor: Patrick P. (wtal)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Mein Liebevoll genannte Harz4 Wohnung.

Bild 1 : Schlosser abteil
Bild 2 : Schaltanlage für Strom (schaltet den Strom an der Werkbank ab) 
Licht an der Werkbank und Druckluft.
Bild 3 : Meine Alten jugendzimmermöbel Telanlage, und Hausverteilung ( 
Vorbereitet zum Automatisiren)
Bild 5 : Selbsterklärend
Bild 6 : Das wichtigste Kühlschrank für Tyskie , TV zum Kopffreimachen
Bild 8 : Elektrik Abteil
Bild 9 = Bild 1 ..... sorry

Lieben Gruss aus NRW

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komm, gibs zu, Du wohnst dort :-)

Reinhard

Autor: Patrick P. (wtal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaaa. Einbischen....

Mir fehlt nur noch eine Microwelle. WC und Dusche habe ich gegenüber !!!

Mfg Patrick

Autor: Tobias P. (hubertus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,
hab mal ein bisschen umgestellt ;)
auf einem älteren Photo von meinem Bastelplatz hier sieht man meinen 
alten Monitor. Ich musste vorhin selber schmunzeln; kaum zu glauben, 
dass ich mal mit dieser 17"-Briefmarke gearbeitet habe! Auch die 
Messgeräte musste ich ein bisschen anders arrangieren. Da ich sie mal 
da, mal dort brauche, hab ich einfach alles auf ein fahrbares Wägelchen 
geladen ;)

Das Lager mit den Bauteilen darf ich aber niemandem zeigen. Das Chaos 
ist unvergleichlich; schaut aus als hätte eine Bombe eingeschlagen....

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beat St. schrieb:
> -Mein Bastelraum.

Garantiert mit super Mucke, oder!?

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick Poooooooo schrieb:
> Bild 6 : Das wichtigste Kühlschrank für Tyskie , TV zum Kopffreimachen

... und der Druckluftschlauch ist zum Haare Trocken, oder warum hängt 
das rum?

Autor: Patrick P. (wtal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. W. schrieb:
> Patrick Poooooooo schrieb:
>> Bild 6 : Das wichtigste Kühlschrank für Tyskie , TV zum Kopffreimachen
>
> ... und der Druckluftschlauch ist zum Haare Trocken, oder warum hängt
> das rum?

Nein.

Der ist zur Reserve, Ich habe ja einen an der Werkbank ( Orange )

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick Poooooooo schrieb:
> Mein Liebevoll genannte Harz4 Wohnung.

So eine rießengroß Austob-Fläche hätt ich auch gerne :)

Beat St. schrieb:
> -Mein Basteltisch.
> -Mein Bastelraum.

Sehr ordentlich ;-)

Tobias Plüss schrieb:
> So,
> hab mal ein bisschen umgestellt ;)
> auf einem älteren Photo von meinem Bastelplatz hier sieht man meinen
> alten Monitor. Ich musste vorhin selber schmunzeln; kaum zu glauben,
> dass ich mal mit dieser 17"-Briefmarke gearbeitet habe! Auch die
> Messgeräte musste ich ein bisschen anders arrangieren. Da ich sie mal
> da, mal dort brauche, hab ich einfach alles auf ein fahrbares Wägelchen
> geladen ;)
>
> Das Lager mit den Bauteilen darf ich aber niemandem zeigen. Das Chaos
> ist unvergleichlich; schaut aus als hätte eine Bombe eingeschlagen....

Schön ;) Sehr schön!

Was ist das für ein Oszi?

Autor: Sni T. (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach einem Agilent Infiniium aus, ein wirklich schönes Gerät ;-)

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sni Ti schrieb:
> Sieht nach einem Agilent Infiniium aus, ein wirklich schönes Gerät ;-)

Wirklich schönes Oszi.
Ich hab nur ein 20 MHz Analog Oszi )=

Autor: Tobias P. (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau, ein Agilent Infiniium ist es. Wie man unschwer erkennen kann, 
4 Kanal, mit 4 GSa/s und 600 MHz. Es war ein wirklich toller Zufall, wie 
ich das Gerät so günstig erwerben konnte :-) Normalerweise sind die 
Dinger nicht bezahlbar.

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Plüss schrieb:
> 4 Kanal, mit 4 GSa/s und 600 MHz.

TRÄUM

Tobias Plüss schrieb:
> so günstig erwerben konnte :-)

Preis?

Autor: Tobias P. (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das waren, wenn ich mich recht erinnere, umgerechnet so um die 2k€.

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NEID

Das ist mein kleiner, schlecht ausgestatteter Bastelplatz:
http://www.mikrocontroller.net/attachment/116356/Unbenannt.PNG

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Plüss schrieb:
> , genau, ein Agilent Infiniium ist es. Wie man unschwer erkennen kann,
>
> 4 Kanal, mit 4 GSa/s und 600 MHz. Es war ein wirklich toller Zufall, wie
>
> ich das Gerät so günstig erwerben konnte :-) Normalerweise sind die
>
> Dinger nicht bezahlbar.

Was den Scope betrifft, beneide ich dich. Da kann ich wirklich nicht 
mithalten. Ich habe nur ein uraltes HP54602B

http://www.mikrocontroller.net/attachment/101041/Labor_Gesamtansicht.jpg

Ralph Berres

Autor: Tobias P. (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mikrocontroller p_73,

immerhin, eine gute Weller-Lötstation hast du. Meine wäre auch ganz gut, 
nur leider verheizt es mir immer die Lötspitzen (die das Heizelement 
direkt integriert haben und darum schweineteuer sind). Weller WD1M. Gut 
ist, dass der Kolben innert 3s warm ist, und sich abschaltet, wenn man 
ihn in den Halter legt. Aber irgendwas mache ich in der Handhabung der 
Lötspotzen wohl falsch; die Standard-Lötspitze ist mir schon 2 mal 
durchgebrannt und ich habe jetzt keine neue mehr gekauft. In der Firma 
haben wir nur solche Lötstationen, und nie Probleme gehabt damit.... :o

Ralph,
ich glaube, du bist aber im grossen und ganzen schon besser ausgerüstet 
:D So einen Bastelkeller möcht ich auch!

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Plüss schrieb:
> immerhin, eine gute Weller-Lötstation hast du.

Danke.
Ist gerade fertig repariert.

Ich suche noch Kolben, aber mir ist das derzeit zu teuer.

Ich Plane gerade den Kauf eines Fluke Frequenzzählers und Klirrarmen 
Sinus Generators ;)

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nun stelle ich mal meinen (leider) sehr bescheidenen Arbeitsplatz vor.

Wie man sehen kann habe ich natürlich nur die hochwertigsten Geräte in 
meinem "Labor". Naja Spaß beiseite. Wer denkt, dass ich dumm bin, weil 
ich nur so nen billigen Schrott gekauft habe, der weiß vermutlich nicht, 
wie es finanziell als Schüler so aussieht. Ich hätte natürlich gerne nur 
Geräte von Fluke, Agilent und co. Allerdings bekomme ich nicht wie Ihr 
vom Cheff jeden Monat XXXXX€ auf mein Konto ;) Und wenn jemand meint, 
dass ich das falsche Hobby habe, weil ich mir keine anständigen Geräte 
kaufen kann, dann...(keine Ahnung, was dann ist. Das sag ich nur, weil 
jemand schonmal zu mir gesagt hat, dass ich das falsche Hobby hab, weils 
Geld knapp ist).

Aber Geld für ein anständiges Oszi hab ich schonmal zusammen bekommen. 
Das Voltcraft hab ich da nur stehen, weils billig war und besser als 
nichts ist. Demnächst wird was brauchbareres gekauft.

Hoffe mein Arbeitsplatz, Labor oder was auch immer gefällt euch trozdem 
ein wenig.

MfG
Thomas

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer hat dir denn so massive Minderwertigkeitskomplexe eingeredet?

Autor: LuXXuS 9. (aichn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lampe hatte ich auch mal - die ist sowas von Schrott. Die würde ich 
als erstes entsorgen.
Weiß auch nicht, warum du dich selber do runtermachst - jeder fängt 
klein an.

Autor: j. c. (jesuschristus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Anfang ist es doch super. Und Markengeräte bringen ohne Plan 
auch nichts. Das schöne am Hobby ist doch, dass es wächst!

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Wer denkt, dass ich dumm bin, weil
> ich nur so nen billigen Schrott gekauft habe

So ein Unsinn. Als Schüler war ich ähnlich ausgestattet. Du bist mir
um den ISP voraus. Den gab es damals noch nicht :-)

Thomas S. schrieb:
> Hoffe mein Arbeitsplatz, Labor oder was auch immer gefällt euch trozdem
> ein wenig.

Ich find ihn gut. Der wächst bestimmt noch. Laß dir nichts einreden.

Deine Teslaspule hast du schön sauber aufgebaut. In Foto im Betrieb wäre 
noch schön im Kunstwerke-Thread :-)

Mach weiter so.
900ss

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das positive feedback.

Uhu Uhuhu schrieb:
> Wer hat dir denn so massive Minderwertigkeitskomplexe eingeredet?

Das waren einige Spezialisten im Forum. Da muss ich mal meine eigenen 
Threads durchsuchen. In manchem steht sowas drin.

MfG
Thomas

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Ecke. N bisschen zu ordentlich ^^
Mal so aus persöhnlichem Interesse: kannst du dein Talent in der Schule 
irgendwie ausleben? Gibt es da Arbeitsgrupppen oder sowas?

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> Deine Teslaspule hast du schön sauber aufgebaut.

Die ja, aber die Verdrahtung in Kasten kann man sauberer
machen. Ich frage mich, ob die Metallgriffe geerdet sind?
Wenn das Gerät Batteriebetrieben ist, gehts ja sowieso nicht.
Lüfter deutet eher auf Netzbetrieben.
Na ja, jeder fängt mal klein an.

Thomas S. schrieb:
> vom Cheff jeden Monat XXXXX€ auf mein Konto ;)

Dann hat man aber Kosten mit anderen Prioritäten.

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Allerdings bekomme ich nicht wie Ihr
>
> vom Cheff jeden Monat XXXXX€ auf mein Konto ;)

Ich auch nicht. Es ist knapp über der Grenze zum vierstelligen Betrag

Thomas S. schrieb:
> wenn jemand meint,
>
> dass ich das falsche Hobby habe, weil ich mir keine anständigen Geräte
>
> kaufen kann, dann...(keine Ahnung, was dann ist. Das sag ich nur, weil
>
> jemand schonmal zu mir gesagt hat, dass ich das falsche Hobby hab, weils
>
> Geld knapp ist).

Nee hast du nicht. Ich habe vor 40 Jahren auch mal klein angefangen. Mit 
genau einen Vielfachmessinstrument. Und mein erster Oszi war ein HM207, 
das war ein 1Kanal 7cm Scope, der nicht mal eine Triggerfunktion hatte.

Die Gerätschaften sind nach und nach zusammen gekommen. Vieles auf 
Flohmärkte und Ebay gekauft, und dann in mühevoller Kleinarbeit 
restauriert, weil funktionsfähig für mich unbezahlbar. Ich hatte 
allerdings das Glück vor Ort Leute zu kennen, die richtig Ahnung hatten 
und mir mit Tips zur Seite stehen konnten.

So manches hat sich auch finanziert, durch Vewröffentlichung von 
Bauanleitungen und Reparaturen von Geräten für Freunde und Bekannten.

Und glaube mir Messtechnik ist nicht alles. Man kann vieles 
improvisieren, und kommt auch ohne teure Nobeltechnik schon ganz schön 
weit. Es ist halt nur mühseliger und erfordert mehr Nachdenken.

Viel Hobbyisten und Funkamateure die in einer ähnlichen Lage sind wie du 
haben das schon hinreichend bewiesen.

Bei mir hat sich das Gebiet Messtechnik, insbesonders HF-Messtechnik 
mittlerweile als eigenständiges Hobby verselbstständigt. Mir geht es in 
erster Linie darum die Funktion der Messgeräte bis ins Detail zu 
verstehen, was nicht unbedingt die Anforderung an einen normalen 
Hobbyisten sein muss.

Also Kopf hoch und viel Erfolg beim kreativen Denken.

Ralph Berres

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Das waren einige Spezialisten im Forum.

Die werdens nötig haben... Nach den Köppen zu suchen ist 
Zeitverschwendung.

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Nette Ecke. N bisschen zu ordentlich ^^

Danke :D Ja die Bilder sind direkt nach dem Aufräumen entstanden.

> Mal so aus persöhnlichem Interesse: kannst du dein Talent in der Schule
> irgendwie ausleben? Gibt es da Arbeitsgrupppen oder sowas?

Nein, das kann ich leider nicht. Außerdem gibts hier keine Funkamateure, 
keine Bastler, niemandem mit einem technischen Hobby, etc.

Michael S. schrieb:
> Die ja, aber die Verdrahtung in Kasten kann man sauberer
> machen. Ich frage mich, ob die Metallgriffe geerdet sind?
> Wenn das Gerät Batteriebetrieben ist, gehts ja sowieso nicht.
> Lüfter deutet eher auf Netzbetrieben.
> Na ja, jeder fängt mal klein an.

Naja das Foto ist etwas älter. Die alte Verdrahtung wurde komplett 
ersetzt. Die Teslaspule werde ich glaube ich lange behalten. Schließlich 
habe ich diese schon bei 2 Praktikas vorgeführt. Da hängen auch 
Erinnerungen dran. Und nein, die Griffe sind nicht geerdet, ich wüsste 
auch nicht wieso es so sein sollte. Schließlich hängen diese sozusagen 
Frei ohne irgendwelchen Hochspannungskabeln zu nahe zu kommen. Und als 
Massekontakt nutze ich diese auch nicht. Von daher sind diese nicht 
geerdet. Falls es ein Problem sein sollte und ich irgendwas nicht 
beachtet habe dann könnt ihr mich bitte darauf hinweisen und ich werde 
die Griffe erden. Hinten gibt es neben einem Kaltgerätestecker eine 
Laborbuchse für die Erdung. Für Batteriebetrieb ist die Teslaspule 
jedoch nicht geeignet (kann man aber nachrüsten, muss man aber nicht).

Ralph Berres schrieb:
> Also Kopf hoch und viel Erfolg beim kreativen Denken.

Danke :D

Autor: Adam B. (gonde)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt aber an richtiger Stelle im Thread. Sorry daß ich da versehentlich 
einen neuen Beitrag gemacht habe.

Autor: Markus M. (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man, so eine Unordung, da würde ich mich sofort drin wohl fühen ;-)

Autor: j. c. (jesuschristus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch gar nicht so unordentlich, ist nur voll. Das sieht dann halt so 
aus. Ich find es saugeil und würd da sofort einziehen.

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer aufräumt, ist nur zu faul zum suchen.

Autor: Markus M. (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich aufräume finde ich nichts mehr.

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kannste dir das aufräumen ja sparen.

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> Deine Teslaspule hast du schön sauber aufgebaut. In Foto im Betrieb wäre
> noch schön im Kunstwerke-Thread :-)

Wenn ich das richtig sehe, ist EXAKT diese Teslaspule
auf YouTube in Aktion zu sehen...  ;-)

Oder er hat sie 1:1 nachgebaut...

Grüße
Michelle

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Thomas S. schrieb:
>> Allerdings bekomme ich nicht wie Ihr
>> vom Cheff jeden Monat XXXXX€ auf mein Konto ;)
> Ich auch nicht. Es ist knapp über der Grenze zum vierstelligen Betrag

Aber ihr seid alle kräftige Steuerzahler :-D

Ich verdienen derzeit gerade so, das ich davon angenehm leben kann,
denn für mein MobilHome zahle ich weder Miete noch sonst irgendwas
wie Strom, Wasser oder so.

Bin unter der 4stelligen Grenze...

Grüße
Michelle

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adam Berta schrieb:
> Jetzt aber an richtiger Stelle im Thread. Sorry daß ich da versehentlich
> einen neuen Beitrag gemacht habe.

Aus dem Chaos sprach eine stimme...

Grüße
Michelle

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> 900ss D. schrieb:
>> Deine Teslaspule hast du schön sauber aufgebaut. In Foto im Betrieb wäre
>> noch schön im Kunstwerke-Thread :-)
>
> Wenn ich das richtig sehe, ist EXAKT diese Teslaspule
> auf YouTube in Aktion zu sehen...  ;-)
>
> Oder er hat sie 1:1 nachgebaut...
>
> Grüße
> Michelle

Hattest du den Link zu dem Video oder hast du es selber gefunden? Ich 
denke, dass Du mein Video gesehe hast. Hier das meinst Du oder? 
http://www.youtube.com/watch?v=gXwHjTy3aWM Das Video ist Mist, die Musik 
ist Mist, alles ist Mist. Nur die Teslaspule ist halbwegs in Ordnung.

@Adam Wirklich netter Basteltisch. Aber wie ich das sehe ist die 
Arbeitsfläche etwas klein.

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau das isses vom Thomas mit den vielen "s" dran  :-D

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Das Video ist Mist, die Musik ist Mist, alles ist Mist.

Ist das normal, daß nach 1:20 nur noch ein schwarzer Bildschrim und ab 
~2:30 garnicht mehr kommt?

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Ist das normal, daß nach 1:20 nur noch ein schwarzer Bildschrim und ab
> ~2:30 garnicht mehr kommt?

Ja. Ich habe es mit movie maker bearbeitet. Aber irgendwie konnte ich 
das video später (anfang gings normal) nicht mehr zuschneiden. Wie 
gesagt, das Video ist Mist.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann spinnt wenigstens mein oller Firefox nicht...

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal neue Bilder nach Renovierung meiner Werkstatt, und ein 
Screenshott meines Messprogrammes in HP Instrumentbasic geschrieben

Ralph Berres.

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Hier mal neue Bilder nach Renovierung meiner Werkstatt, und ein
> Screenshott meines Messprogrammes in HP Instrumentbasic geschrieben
>
> Ralph Berres.

Wirklich sehr schön Ralph :)
Die neuen Regale wirken sehr ordentlich, alles bis ins letzte Detail 
optimiert :)

Grüße,
Dominik

Autor: Michelle K. (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> Hier mal neue Bilder nach Renovierung meiner Werkstatt, und ein
> Screenshott meines Messprogrammes in HP Instrumentbasic geschrieben
>
> Ralph Berres.

Hey, was ist das für eine Software?

Ich habe hier einen High-Speed DSP, welcher 4 Signale mit 2GHz
Bandweite in echtzeit samplen kann und den will ich in meinem
PanelPC als Steckmodul über USB 3.0 Verwenden.

Was ich benötige ist eine gute Oszi-Software...

Grüße
Michelle

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> d ein
> Screenshott meines Messprogrammes in HP Instrumentbasic geschrieben

Michelle Konzack schrieb:
> Hey, was ist das für eine Software?

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> Hey, was ist das für eine Software?

Das ist eine um 1992 unter HP-Instrumentbasic E2200 geschriebene 
Software, die ein Freund mal für mich geschrieben hat. Dies versuche ich 
nach und nach zu verbessern und zu komplettieren.

Es ist dafür geschrieben worden , für verschiedene IECbus fähige 
Generatoren, sowie verschiedene  NF und HF Voltmeter zu steuern. Damit 
kann man dann Frequenz und Pegelgänge aufzeichnen, auch Klirrfaktor über 
Frequenz oder Pegel.

Es läuft noch auf Win311. Aber ich möchte es irgendwann auf HT Basic 
portieren, sobald ich mir das HT Basic finanziell leisten kann.

Momentan bin ich dabei einen Fehler in der Calibrierroutine zu 
beseitigen.
( Und das mit meinen sehr spärlichen Programmierkenntnissen ).

Ralph Berres

Autor: Tim S. (Firma: Germany) (timex09)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim Simon schrieb:
> meine kleine elektro"3 zimmer-wohunung" aber ohne küche =)


So Umbau abgeschlossen jetzt hab ich keine 3 Zimmerwohung mehr.... :D

Bild 1: "Büro" alle arbeiten die nicht gelötet oder gebohrt werden 
müssen
Bild 2: ganz rechts platinen entwicklung
Bild 3: Alles genau sortiert nach barcode
Bild 4: USV Anlage für den gesamten raum... gerne mal stromausfall bei 
schlecht wetter

Viele Teile habe ich allerdings noch nicht eingeräumt... das dauuuuert 
noch

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie benutzt du die Barcodes?

Autor: Tim S. (Firma: Germany) (timex09)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Wie benutzt du die Barcodes?

Mit einem Barcode Reader und einer Lagerverwaltungssoftware.

Barcode Reader gibt es günstig bei ebay über USB.