mikrocontroller.net

Forum: Markt Atmel Studentenprogramm tot?


Autor: Pascal R. (maximus86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich wollte mal fragen was ihr für eine erfahrung mit dem Atmel 
Studentenprogramm gemacht habt.

Ich habe dort vor 4 Wochen den JTAG ICE mkII bestellt.

Bis heute habe ich weder eine Eingangsbestätigung noch eine antwort auf 
meine E-Mail was mit der Bestellung nun ist.

Habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht?

Ich habe den Eindruck ATMEL will hier nur Werbung für sich machen um 
Positiv in der Öffentlichkeit zu stehen, aber wenn es darum geht das 
beworbene zu halten siehts schlecht aus.


Grüß

Pascal

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal R. schrieb:
> Ich habe dort vor 4 Wochen den JTAG ICE mkII bestellt.
"dort"? beim programm?
ich nehm mal an, du meinst den eproo shop...

> Habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht?
wäre schön, wenn du erfahrungen mit der suche machen würdest.

> Ich habe den Eindruck ATMEL will hier nur Werbung für sich machen um
> Positiv in der Öffentlichkeit zu stehen, aber wenn es darum geht das
> beworbene zu halten siehts schlecht aus.
tausende andere beweisen das gegenteil.
und den sinn und zweck der sache hast du nicht begriffen. studenten sind 
die ingenieure von morgen. wenn man sie früh an sich bindet, bleiben sie 
später eher dabei.

Autor: Hans Mayer (hansilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist wichtig, daß die Ingenieure von morgen schon jetzt lernen, daß 
sie das was sie wollen wenn überhaupt - erst nach langem warten 
bekommen.

Autor: Pascal R. (maximus86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Mayer schrieb:
> Es ist wichtig, daß die Ingenieure von morgen schon jetzt lernen, daß
> sie das was sie wollen wenn überhaupt - erst nach langem warten
> bekommen.

Soso, Atmel will also den zukünftigen Kunden zeigen wie schlecht ihr 
Support ist.

Ich denke man kann nach 4 Wochen wenigstens eine Eingangsbestätigung 
erwarten.

Ich werde heute nochmal eine Mail an den shop schicken. Wenn keine 
Antwort kommt werde ich mich direkt an ATMEL Deutschland wenden.

Gruß

Pascal

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal R. schrieb:
> Soso, Atmel will also den zukünftigen Kunden zeigen wie schlecht ihr
> Support ist.
junge, bist du langsam...
denkst du wirklich, dass du direkt bei atmel bestellst? dann wunderts 
mich nicht, dass du nix zu hören bekommst.
ist dir nicht vllt mal gekommen, dass sich ein hersteller recht wenig 
um einen bastler schert?
sonst wärn wir wohl nie über den Z80 in DIP rausgekommen! meine herrn...

Autor: sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich werde heute nochmal eine Mail an den shop schicken. Wenn keine
>Antwort kommt werde ich mich direkt an ATMEL Deutschland wenden.

In welchem Shop hast du den bestellt???

Autor: Pascal R. (maximus86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sepp schrieb:

> In welchem Shop hast du den bestellt???

http://www.eproo-student.de/

Das ist doch der Offizielle Shop dafür oder ?

Gruß

Pascal

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BEIFALL!
und dadurch glaubst du, atmel hätte jetzt was mit dir zu tun?

Autor: Pascal R. (maximus86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> BEIFALL!
> und dadurch glaubst du, atmel hätte jetzt was mit dir zu tun?

Jaein,

Ich denke ATMEL wird für die Abwicklung des Studentenprogramms jemand 
beauftragt haben.

Gruß
Pascal

Autor: Andreas Watterott (andreasw) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal R. schrieb:
> sepp schrieb:
>
>> In welchem Shop hast du den bestellt???
>
> http://www.eproo-student.de/
>
> Das ist doch der Offizielle Shop dafür oder ?

Wohl eher http://www.atmel.no/univ_prog/

Autor: Forumleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal R. schrieb:
> Soso, Atmel will also den zukünftigen Kunden zeigen wie schlecht ihr
> Support ist.
junge, bist du langsam...
denkst du wirklich, dass du direkt bei atmel bestellst? dann wunderts
mich nicht, dass du nix zu hören bekommst.
ist dir nicht vllt mal gekommen, dass sich ein hersteller recht wenig
um einen bastler schert?
sonst wärn wir wohl nie über den Z80 in DIP rausgekommen! meine herrn...



Was fürn Schwachsinn. Wenn der Student jetzt schon schelchte Erfahrungen 
mit der Firma sammelt überlegt er nciht lange von welcher Firma er dann 
später als Ingenieur bei sonst gleichen Konditionen seine Teile 
bestellt. Insofern macht es für mich schon einen grossen Unterschied zu 
NXP z.b. die ein extra University Programm haben...

Autor: Toefl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man du bestellst hier bei einem Shop der von Hausfrauen geführt wird!

Ich musste damals 3 Monate warten dann war mein JATAG plötzlich da juhu

Dafür bekomm ich auch jetzt noch Emails von denen wo man mir Mitteilt 
das
das Teil mal wieder vergriffen ist

Autor: Thomas K. (larryk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das weise Impressum sagt

embedded projects GmbH
Holzbachstrasse 4
86152 Augsburg


Name der Gesellschaft: embedded projects GmbH
Sitz der Gesellschaft: Augsburg
Handelsregister: Augsburg, HRB 23930
Geschäftsführung: Benedikt Sauter, Dipl.-Inf.(FH)
USt-IdNr.: DE263136143

und nicht wirklich ATMEL.com
Vielleicht mal im Telefonbuch nachsehen und den Herrn Sauter nett fragen 
ob die Bestellung eingegangen ist.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Forumleser schrieb:
> Was fürn Schwachsinn. Wenn der Student jetzt schon schelchte Erfahrungen
> mit der Firma sammelt überlegt er nciht lange von welcher Firma er dann
EBEN!!! er hat mit atmel nix zu tun!
nur mit dem eepro shop. und wenn er ned zu dumm zum suchen wäre, würde 
er merken, dass der von mir sehr geschätzte herr sauter keine firma mit 
100 mitarbeitern leitet und das ganze erst seit kurzem hochgezogen hat. 
dass es deswegen zu verzögerungen kommt, hätte man auch lesen können.

aber im forum dumm zu motzen is halt einfacher.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der "normale" Shop ist doch auch kurz vorm Ende..ich hab jetzt schon ein 
paar Mal eine Frage bzgl. eines Artikels gestellt, aber keinerlei 
Antwort bekommen...

Autor: Forumleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich motze nicht über diesen epro shop da, sondern über Atmels generelle 
Politik in derlei Fragen

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal R. schrieb:
> Hallo,
>
> Ich wollte mal fragen was ihr für eine erfahrung mit dem Atmel
> Studentenprogramm gemacht habt.
>
> Ich habe dort vor 4 Wochen den JTAG ICE mkII bestellt.


Scheinbar immernoch normal dann... andere mussten noch laenger warten 
als Du.
Deswegen hab ich dort noch nichts bestellt.

Michael

Autor: Peter N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich musste fast ein halbes Jahr auf meine Bestellung warten.

Autor: Gonge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Atmel sollte schon daran Interese haben seine Produkte
über einen vernünftigen shop hier zu vertreiben.

Autor: ext4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir wars nach 2 wochen da ;-)

Autor: Jacek G. (tfc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe letztens dort bestellt.
Die erste automatische Antwort kam nach fünf Minuten.
Die Bestätigung dass die Lieferung kommt nach zwei Tagen.
Die eigentliche Lieferung kam dann nach einer Woche an.

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Sach mal schreibt ihr immer nur mails? Wenn jemand wirklich isch darum 
bemüht...dann ruft er an....habe ich schon oft gemacht..und dann klappte 
es auch.....aber wenn man sich darum natürlich auch nicht wirlich 
bemüht....kann das auch net klappen....

Gruß

Andre

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pssst, solche üblen tricks verrät man doch nicht =)

Autor: Peter N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten ruft man abends um 10 Uhr an. Das hinterlässt einen bleibenden 
Eindruck. :-)

Autor: Alexis Sch. (seraptin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, Michael M, wenn du schon so ne bescheuerte Ausdrucksweise hast und 
den Oberschlaumeier spielen musst dann informier dich selbst mal und 
schreib nich so ne gequirlte scheisse.

1. www.eproo-student.de hat ganz gross auf der Titelsweite "Willkommen 
bei ATMELs Hochschulprogramm" stehen.
Was schliessen wir daraus ?? Atmel hat den Studentensupport an diese 
Firma ausgelagert und somit sehr wohl was mit dem Shop zu tun. Ansonsten 
koennten die diese Preise auch garnicht halten.

2. Das der Shop nur von Benedikt Sauter geleitet wird mag ja sein, aber 
wenn er ueberfordert ist muss er sich halt nach hilfe umsehen. Aber 
alles damit entschuldigen is nicht.

3. Bastler ?? Wenn er in dem Shop bestellt ist er ja zwangsweise 
Student. Was glaubst du eigentlich fuer was jeder Chiphersteller solche 
Studentenprogramme hat ?? Um die Studenten von dem Produkt zu 
ueberzeugen und sie an ihre Produkte zu binden natuerlich. Wenn man aber 
ewige Lieferzeiten verkraften muss macht das natuerlich nich den besten 
eindruck.

Dein Geschreibsel wiederspricht sich selbst in jedem 2. Post und ist an 
unfreundlichkeit kaum mehr zu ueberbieten. Deshalb: Wenn man nix zu 
sagen hat, einfach mal die fresse halten. Danke.

Aber sonst denke ich das man doch etwas Ruecksicht mit dem Herrn Sauter 
haben sollte, schliesslich sparen wir und ja auch einen haufen Geld 
durch die Bestellung dort. Soweit ich weiss liegt die Wartezeit u.a. 
auch an der Lieferknappheit von Atmel. Meine bestellung hat auch ueber 
einen Monat gedauert, aber das wusste ich vorher.


Gruss,
Alexis

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexis Sch. schrieb:
> 1. www.eproo-student.de hat ganz gross auf der Titelsweite "Willkommen
> bei ATMELs Hochschulprogramm" stehen.
> Was schliessen wir daraus ?? Atmel hat den Studentensupport an diese
dass man schließen nach wie vor mit scharfem s schreibt.
> Firma ausgelagert und somit sehr wohl was mit dem Shop zu tun. Ansonsten
> koennten die diese Preise auch garnicht halten.
ja, wenn ein händler bei atmel kauft, hat er war mit atmel zu tun.
aber unser lieber pascal noch lange nicht. nichts andres habe ich 
gesagt.

> 2. Das der Shop nur von Benedikt Sauter geleitet wird mag ja sein, aber
ja, is so.
> wenn er ueberfordert ist muss er sich halt nach hilfe umsehen. Aber
> alles damit entschuldigen is nicht.
alles klar. darauf ist vor dir bestimmt noch keiner gekommen! mein gott, 
wenn das doch nur einem zweiten menschen auf gottes grüner erde gekommen 
wäre.
herr sauter ist kein kaufmann und will das afaik auch nicht werden. nur 
weil du vermutlich heiße luft wie warme semmeln verkaufen könntest, 
willst du das wohl auch nicht hauptberuflich tun. in deinem fall zwar 
schade, aber leider gottes auch hier verständlich.

> 3. Bastler ?? Wenn er in dem Shop bestellt ist er ja zwangsweise
bastler =) und das bleibt er, bis er sein diplom hat ^^
> Student. Was glaubst du eigentlich fuer was jeder Chiphersteller solche
ja was glaub ich denn eigentlich!?! ach ja, ich hab ja oben schon 
geschrieben, dass ich genau das glaube, was du dann in den folgenden 
zeilen von dir gibst. aber danke, dass du meinen punkt nochmal 
wiederholst.
> Studentenprogramme hat ?? Um die Studenten von dem Produkt zu
> ueberzeugen und sie an ihre Produkte zu binden natuerlich. Wenn man aber

> ewige Lieferzeiten verkraften muss macht das natuerlich nich den besten
> eindruck.
dann kauf bei farnell für 200% des studenten-preises und du hast es 
morgen vor dir liegen. steht dir als student frei und es zwingt dich 
keiner, bei dem shop zu bestellen. atmel überzeugt bestimmt nicht mit 
der lieferzeit, aber eben mit 50%. und wie sehr das überzeugt, sieht man 
an dem ansturm.

> Dein Geschreibsel wiederspricht sich selbst in jedem 2. Post und ist an
ahja? zeig mir einen widerspruch? davon hast du in deinem post jetzt 
auch keinen aufgezeigt.
> unfreundlichkeit kaum mehr zu ueberbieten. Deshalb: Wenn man nix zu
willst n bussi? ich nehm halt kein blatt vor den mund. wofür auch? 
gesockse wie euch?
> sagen hat, einfach mal die fresse halten. Danke.
ungesund für deinen blutdruck ^^

> Aber sonst denke ich das man doch etwas Ruecksicht mit dem Herrn Sauter
> haben sollte, schliesslich sparen wir und ja auch einen haufen Geld
aaach sieh an! schau mal in den post, in dem herr sauter sein programm 
ankündigt. die ersten 10 antworten sind "super sache", danach gehts zu 
wie im letzten saustall. es wird nur geschimpft und gemotzt. mir würde 
die lust, einen solchen service für leute wie euch anzubieten, gewaltig 
vergehen. meinen respekt für die conteneance erneut an dieser stelle.

> durch die Bestellung dort. Soweit ich weiss liegt die Wartezeit u.a.
> auch an der Lieferknappheit von Atmel. Meine bestellung hat auch ueber
> einen Monat gedauert, aber das wusste ich vorher.
ohoo, woher denn plötzlich die einsicht? herr sauter hat ja auch 
bekanntgegeben, dass er überrant wurde und atmel auch nicht immer 
schnell liefert. deine einsicht an dieser stelle ist doch wirklich 
entgegenkommend. danke!

> Gruss,
gruß,
das scharfe s

Autor: Alexis Sch. (seraptin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun meine Absicht war ja auch nicht Herrn Sauter zu kritisieren, sondern 
deine Aussagen zu kritisieren.

1. Das jeder Haendler der bei Atmel kauft auch was mit denen zu tun hat 
ist natuerlich klar. Aber das hat ja nichts damit zu tun das eproo das 
Atmel Studentenprogramm fuer Deutschland uebernommen hat. Das ist fuer 
mich eine etwas engere Beziehung. Kannst du sehen wie du willst, ich seh 
das so.

2. Dieser Post:

> studenten sind die ingenieure von morgen. wenn man sie früh an sich
> bindet, bleiben sie später eher dabei.

und dieser:

> ist dir nicht vllt mal gekommen, dass sich ein hersteller recht wenig um
> einen bastler schert?

Was soll mir das sagen ??
Du sagst Student = Bastler, aber zum einen sagst du das sich Atmel nich 
um Bastler schert und zum andren sagst du wieder das Atmel ein 
Studentenprogramm hat um die spaeteren Ingenieure zu binden. Fuer mich 
ist das ein eindeutiger Widerspruch.

Jedenfalls wolle ich mit der Widerholung den Teil deines gespaltenen 
Bewusstseins ansprechen der den Bastlermist geschrieben hat. Zu deiner 
unfreundlichkeit brauch ich ja nix zu sagen, lernfaehig bist du ja nicht 
und hier schwirren ja genug von deiner Sorte rum, das haertet ab.


Gruss,
Alexis

P.S. ich hab hier ein englisches Tastaturlayout, das hat bekanntlich 
kein scharfes s und auch keine Umlaute. Btw. wer Rechtschreibfehler in 
seine Argumentation packt beweisst fuer mich nur einen Mangel an 
Argumenten.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexis Sch. schrieb:
> Nun meine Absicht war ja auch nicht Herrn Sauter zu kritisieren, sondern
> deine Aussagen zu kritisieren.
dann zitier ich dich mal selbst:
> wenn er ueberfordert ist muss er sich halt nach hilfe umsehen. Aber
> alles damit entschuldigen is nicht.
naja... aber wie du zum eproo-shop stehst, ist ja nicht 
diskussionsgegenstand.
es geht mir nur einfach sehr gegen den strich, jemanden von vorneweg 
regelrecht niederzumachen ohne jeglichen versuch, verständnis für die 
situation aufzubringen. -> man kriegt 50% rabatt von einem in den 
startlöchern stehenden und überranten unternehmen - da muss man doch 
bitte nicht noch einhaken.

> 1. Das jeder Haendler der bei Atmel kauft auch was mit denen zu tun hat
> ist natuerlich klar. Aber das hat ja nichts damit zu tun das eproo das
> Atmel Studentenprogramm fuer Deutschland uebernommen hat. Das ist fuer
> mich eine etwas engere Beziehung. Kannst du sehen wie du willst, ich seh
> das so.
lies doch mal, was ich schreib. PASCAL hat nix mit atmel zu tun. gaaar 
nix. n viertes mal schreib ichs für euch jetz aber ned...

> Du sagst Student = Bastler, aber zum einen sagst du das sich Atmel nich
> um Bastler schert und zum andren sagst du wieder das Atmel ein
> Studentenprogramm hat um die spaeteren Ingenieure zu binden. Fuer mich
neinnein. ein student is ein von atmel priveligierter bastler. um seine 
wünsche und anliegen schert atmel sich trotzdem wenig.
wenn die newark group oder foxconn zu atmel sagt, dass sie gerne größere 
überstände auf trays hätten, kommt einer vorbei und bespricht das.
wenn ich als student/bastler sage, ich hätte gern den xmega mit grüner 
schrift bedruckt, bekomm ich keine antwort.
> ist das ein eindeutiger Widerspruch.
dann musst du genauer lesen.

> und hier schwirren ja genug von deiner Sorte rum, das haertet ab.
na dafür bist du aber recht erregten gemütes unterwegs ^^

> seine Argumentation packt beweisst fuer mich nur einen Mangel an
> Argumenten.
ich hab doch meine argumentation nicht mit rechtschreibmängeln 
untermauert. sonst würde ich ja auch kosequent groß- und kleinschreibung 
bemühen. es hat sich nur bei "schließen" so aufgedrängt. weißt du 
eigentlich, wie man das aussprechen müsste? schli-essen.
wie komment man denn zu einer us-tastatur?

Autor: Alexis Sch. (seraptin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ok ich verstehe nun worauf die hinaus wolltest und dein letzter post 
hier liest sich find ich viel angenehmer als die vorangehenden.

Ich finde auch das man dem eproo shop bei der Lieferzeit etwas 
entgegenkommen sollte. Allerdings ist es halt auch sehr aergerlich wenn 
man nicht weiss ob das Produkt nun kommt oder nicht und ob die 
Bestellung nicht irgendwo untergegangen ist. Wie genau man da abhilfe 
schaffen kann weiss ich jetzt auch nicht, bin ja auch kein Kaufmann ;) 
Ich wollte mit der Kritik nur anmerken das man nicht alles ertragen muss 
nur weil es guenstig ist. Ich persoenlich hatte mit der Lieferzeit kein 
Problem obwohl es lange gedauert hat. Aber wenn jemand bestellt und 
nicht mit der Lieferzeit rechnet ist das aergerlich. Wenn man dann auch 
keine Antwort bekommt wenn man eine Info oder Stornieren will ist etwas 
Aerger schon verstaendlich.

Abschliessend wuerde ich sagen das fuer mich der Shop eine super Sache 
ist, ich spare gerne. Man sollte halt mit etwas laengernen Lieferzeiten 
rechnen.


P.S.
Die US-Tastatur hab ich weil ich die zum Programmieren praktischer finde 
;) Z.B. brauche ich keine zwei Tasten noetig um eckige Klammern zu 
machen usw.. Das manko mit den Sonderlauten finde ich nicht so schlimm.

Sonst denke ich das wir die Diskussion langsam ausklingen lassen 
sollten, ich glaube wir haben beide zu genuege klargemacht was wir sagen 
wollten.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexis Sch. schrieb:
> Nun ok ich verstehe nun worauf die hinaus wolltest und dein letzter post
> hier liest sich find ich viel angenehmer als die vorangehenden.
gut. das war meine absicht.

> P.S.
> Die US-Tastatur hab ich weil ich die zum Programmieren praktischer finde
interessanter punkt! vllt probier ich das mal aus.

> Sonst denke ich das wir die Diskussion langsam ausklingen lassen
> sollten, ich glaube wir haben beide zu genuege klargemacht was wir sagen
> wollten.
stimme dir völl und ganz zu!

Autor: Hans Mayer (hansilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man bei Atmel anruft und nach Studentenkonditionen fragt wir man 
genau auf den shop verwiesen, die Studentenkonditionen scheint es in 
Deutschland nur durch eepro zu geben.
Meine Bestellung war auch in annehmbarer Zeit da. Allerdings hört man 
schon oft von Verzögerungen, daraus kann man nur schließen, daß die 
Sache bei Atmel keine sehr hohe Prirität hat.

Autor: Pascal R. (maximus86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte noch anmerken dass inzwischen auf meine E-Mail geantwortet 
wurde.
Der Geldeingang wurde auch schon bestätigt.


Gruß
Pascal

Autor: Martin Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich muss mal Dampf ablassen. Sorry.
Warum werden mal wieder die Fernstudenten ausgegrenzt?
Wir müssen die selne Anzahl an ECTS-Punkten erreichen wie Studenten an 
Präsenzunis, wir erreichen den gleichen Abschlußwie Studenten an 
Präsenzunis nur müssen wir nicht in sowieso überfüllten Hörsälen 
herumsitzen. Trotzdem werden wir immer als Studenten 2. Klasse 
behandelt. So auch bei www.eproo-student.de. Man teilte mir mit, das das 
Programm nur für Studenten an Präsenzunis (= richtige Studenten) gedacht 
ist und ich, obwohl ich den Bachelor in Informatik schon habe und den 
Master mache, als Fernstudent keine Atmel-Produkte zum verbilligten 
Preis bekommen kann. Wo bleibt da der Gleichbehandlungsgrundsatz?

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL
herrlich!

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch Atmel oder noch besser einen prof:

The Atmel AVR University Program does not currently accept
students or part-time employees. We recommend that you
contact the professor or lab manager in your university
department and convince them to commit to the program.
Please email avr@atmel.com


http://www.atmel.no/univ_prog/index.php?option=com...

Danach, falls Atmel ja sagt, auch eproo akzeptieren müssen. Eigentlich 
werden nur die member des programs beliefert, wenn deine Fernuni/FH 
nicht mitglied ist, wird eepro auch nicht liefern.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
>LOL
>herrlich!

Was ist daran bitte herrlich?
Mir ist zwar auch nicht ganz klar warum Martin hier schreibt statt sich 
direkt an Atmel zu wenden, aber ich finde es durchaus nicht "herrlich", 
das Fernstudenten anders behandelt werden als Vor-Ort-Studenten. Der 
Anschluss wird ja auch nicht in "Master of Science (Vorortuni)" und 
"Master of Science (Fernuni)" getrennt. Ich kann also Martins Ärger 
durchaus verstehen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Was ist daran bitte herrlich?

Das dahinter stehende Anspruchsdenken.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein Händler Studenten von Uni "A" anders behandelt als Studenten 
von Uni "B" und sie sich darüber ärgern dann ist das "Anspruchsdenken"?

Wie würde es dir denn gefallen, wenn du das nächste mal ins Kaufhaus 
gehst und der Verkäufer dir erklärt das du den doppelten Preis zahlen 
musst weil du nicht im richtigen Bezirk wohnst oder du die falsche 
Schuhgrösse hast oder sonst etwas?

Da solltest du vielleicht mal drüber nachdenken...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie würde es dir denn gefallen, wenn du das nächste mal ins Kaufhaus
>gehst und der Verkäufer dir erklärt das du den doppelten Preis zahlen
>musst weil du nicht im richtigen Bezirk wohnst oder du die falsche
>Schuhgrösse hast oder sonst etwas?

Das steht dem Kaufhaus grundsätzlich frei. So etwas nennt man auch 
Vertragsfreiheit.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Michael M. schrieb:
>>LOL
>>herrlich!
>
> Was ist daran bitte herrlich?
> Mir ist zwar auch nicht ganz klar warum Martin hier schreibt statt sich
> direkt an Atmel zu wenden, aber ich finde es durchaus nicht "herrlich",
> das Fernstudenten anders behandelt werden als Vor-Ort-Studenten. Der
> Anschluss wird ja auch nicht in "Master of Science (Vorortuni)" und
> "Master of Science (Fernuni)" getrennt. Ich kann also Martins Ärger
> durchaus verstehen.

es geht nciht um titel sondern um die uni/fh, die muss sich lediglich 
beim atmel registireren, was ist daran so schwer zu evrstehen ?

Einfach den prof, oder am besten die putzfrau (das reicht auch) bitten 
um die registirerung abzusenden, und falls atmel ja sagt wird schon 
passen.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein wenig merkwürdig ist das deutsche Recht schon.
Wenn ein Händler dir etwas nicht verkaufen möchte, weil du an den 
falschen Goot glaubst, die falsche Hautfarbe hast oder ihm deine 
sexuelle Orientierung nicht passt, dann kannst du ihn wegen Verstoßes 
gegen das Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz belangen. Wenn er dich 
jedoch nicht bedienen will weil du die falschen Schuhe trägst oder auf 
die falsche Uni gehtst dann bleibt das folgenlos. Für mich als 
juristischen Laien ist das in allen Fällen eine Diskriminierung, die 
nicht geduldet werden sollte. Vertragsfreiheit hin oder her. Dem 
gesunden Rechtsempfinden des kleinen Mannes stößt so etwas sauer auf.

Autor: Thorsten E. (nietzsche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Ein wenig merkwürdig ist das deutsche Recht schon.
> Wenn ein Händler dir etwas nicht verkaufen möchte, weil du an den
> falschen Goot glaubst, die falsche Hautfarbe hast oder ihm deine
> sexuelle Orientierung nicht passt, dann kannst du ihn wegen Verstoßes
> gegen das Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz belangen.

Jein, das ist etwas anderes... Sei doch froh, dass unser Grundgesetz 
wenigstens diese Rechte schützt... Oder nicht?

Wenn er dich
> jedoch nicht bedienen will weil du die falschen Schuhe trägst oder auf
> die falsche Uni gehtst dann bleibt das folgenlos. Für mich als
> juristischen Laien ist das in allen Fällen eine Diskriminierung,

das ist doch keine Diskriminierung!!

 die
> nicht geduldet werden sollte. Vertragsfreiheit hin oder her. Dem
> gesunden Rechtsempfinden des kleinen Mannes stößt so etwas sauer auf.

Nun ja, ich finde das vollkommen okay...

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Wenn er dich
> jedoch nicht bedienen will weil du auf
> die falsche Uni gehtst dann bleibt das folgenlos. Für mich als
> juristischen Laien ist das in allen Fällen eine Diskriminierung.


du kannst aber auch nicht lesen oder ? Was hat ein händler mit atmel zu 
tun ? Atmel sagt wer darf und wer nciht, und dürfen nur die die auf eine 
"Atmel anerkannte uni/fh" gehen. Es ist logisch und gar nicht unüblich 
das fernunis sich nirgendwo "registireren" - die haben meistens auch 
keine labs für studenten vor-ort.

Atmel darf natürlich eine pups-fernuni anlehnen, ist deren gutes recht 
nur grosse und bekannte unis in deren program aufzunehmen (harvard 
studenten bekommen z.b. in den nachtclubs 10% nachlass).

Mit diskiminierung hat es nix zu tun, niemand hat gesagt "du bist was 
auch immer und darfst nur fernuni gehen", er kann doch falls atmel 
"nein" sagt immer noch job/familie schmeissen und harvard student werden 
- da bekommt er nicht nur von Atmel eine vergünstigung.

Der händler, und eepro ist nciht der einziger weltweit der helfen kann, 
wird doch nciht aus eigener tasche geld da reinpumpen nur weil jemand 
glaubt zu "faul" ist die profs/uni um eine Atmel registrierung zu 
bitten.

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar ist das in beiden Fällen eine Diskriminierung die angehbar ist. 
Hilft dir aber nix, weil du kein Recht hast, dass ein Verkäufer dir was 
verkauft.
Aber wenn mir deine Nase nicht passt und ich dir deshalb nix verkaufen 
will, dann sagt er dir nicht dass es an deiner Nase liegt ;-)

Noch Fragen?

Gruß
Fabian

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten E. schrieb:
>Nun ja, ich finde das vollkommen okay...

Das ist das Problem bei euch Deutschen: Ihr findet alles was die 
Obrigkeit sagt erst mal vollkommen OK. Diese Einstellung hat sich leider 
seit den 30er Jahren nicht geändert. :(

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hahaha, wird immer besser!

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh ja, anscheinend nehmen manche hier zu viele drogen, und wenn wir 
schon beim thema drogen (ok, sagen wir vi*gra) sind - die bekommt man in 
der apotheke auch nicht ohne rezept - und das ist keine diskriminierung.

Also erst rezept ausstellen lassen (also prof bitten beim atmel zu 
registireren) und dann "einkaufen gehen", soweit sollte doch klar sein.

Und nein Jochen, es hat nix mit Obrigkeit zu tun, eepro DARF nicht 
einfach so verkaufen, genau so wie der apotheker darf es nicht usw...

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Thorsten E. schrieb:
>>Nun ja, ich finde das vollkommen okay...
>
> Das ist das Problem bei euch Deutschen: Ihr findet alles was die
> Obrigkeit sagt erst mal vollkommen OK. Diese Einstellung hat sich leider
> seit den 30er Jahren nicht geändert. :(

Sagt wer?

Und nein, wenn ein Verkäufer mir sagt: "Tut mir leid, wir beliefern nur 
Gewerbetreibende" dann ist das für mich als Privatkunde keine 
Diskriminierung.

Aber vor allem ist der Verkäufer keine Obrigkeit.

Godwin-Law, übrigens.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-heinz Strunk schrieb:
>Sagt wer?

Sage ich. Das erlebt man jeden Tag aufs neue.

Karl-heinz Strunk schrieb:
>Und nein, wenn ein Verkäufer mir sagt: "Tut mir leid, wir beliefern nur
>Gewerbetreibende" dann ist das für mich als Privatkunde keine
>Diskriminierung.

Falsches Beispiel. Wenn der Verkäufer sagt: "Ich liefere an alles und 
jeden, nur an dich nicht, weil mir deine Nase nicht passt", dann ist 
das Diskriminierung.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn deine bonität ihm nciht passt ist es auch diskriminierung ?

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diskriminierung (lat. discriminare "trennen, unterscheiden, eine 
Unterscheidung treffen")

Rein von der Begrifflichkeit ist es Diskriminierung.
Jeder Händler kann selber entscheiden, wem er etwas verkauft.

Wenn ich etwas auf dem Flohmarkt (ja, gibt es neben eBay immer noch) 
anbiete und meine Preise je nach Kunde unterschiedlich gestalte oder 
etwas nicht an meinem Gegenüber verkaufe (weil mein Bauchgefühl "Achtung 
Händler" sagt), ist das meine Entscheidung. Und ja, das ist eine 
Diskriminierung Händlern gegenüber. Aber was ist da das Problem?

Autor: Bong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ich bekomme auf der Seite angezeigt, dass der Verkauf am 10.04.2010 
weitergehen soll. Heute ist der 21. Hat jemand irgendwelche Infos dazu?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier:

Beitrag "Re: STK500 zum StudiTarif?"

weiter ganz unten lesen

Gruß
Martin

Autor: keineInfo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er haett vielleicht 1.4. schreiben sollen und die Jahreszahl ganz 
weglassen.

Mein nicht gefoerderter Butterfly hat auch geschaetzte 9 Monate
gebraucht, bis er mich erreichte (bei Vorkasse grml).

Aber es gibt ja genug Alternativen.

Autor: Bong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, vielen Dank für den Link :-)

Autor: brott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update 07.05.2010

Ab KW 19 geht es wieder weiter mit dem Uni-Shop!


uiuiui, bei mir ist auch schon KW20 auf der uhr :)

Autor: Christoph Rasim (crasim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ganze ist doch wirklich mehr als unprofessionell. Wenn man schon 
Ewigkeiten den Shop nicht wieder in Gang bringt sollte man zumindest 
nicht ständig Termine angeben, die dann wieder kommentarlos nicht 
gehalten werden. So macht sich der Betreiber einfach lächerlich.

Autor: Alejandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Da ich auch Interesse hatte, habe ich mich selber bei Herr Sauter 
erkundigt, (das sollte jede machen bevor hier Sch... schreib), er 
verhandelt momentan mit Atmel (Preise) da Atmel das Studenten Programm 
NICHT MEHR führen wollte und das kann paar Tage dauern, ich hoffe nur 
dass das Uni-shop wieder gibt, weil 190 TEUROS für ein STK600 ist schon 
etwas kräftig!

Gruß
Alejo

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Rasim schrieb:
> gehalten werden. So macht sich der Betreiber einfach lächerlich.
na dann kauf doch woanders. niemand zwingt dich, geld zu sparen.

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Shop ist wieder online. Angebot ist ungefähr gleich geblieben... Die 
Preise haben etwas angezogen (~5 €)...

MfG
Marius

Autor: Alejandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Wensing schrieb:
> Der Shop ist wieder online.

wie, wo? bei mir kommt immer noch das gleiche Meldung dass ab KW19 
weiter geht! welche Web Adresse hast du? meinst du:

http://www.eproo-student.de/  ?

MFG
Alejo

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F5?

Autor: BillX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der JTAG mk2 ist aber so 30 € teurer geworden oder ?

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner Meinung nicht.

Sagt mal dieser Atmel Fragebogen
http://www.eproo-student.de/atmel_fragen_hochschule.pdf
Muss ich den Aufüllen?
oder am besten von einem Prof. meiner Hochschule ausfüllen lassen?

John-Eric

Autor: Giz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab meine Bestellbestätigung am 05.03.2010 bekommen.
Seit dem gab es keine weitere Reaktion. Auf Emails reagiert dort auch 
niemand.

Ich glaub ehrlich gesagt nicht mehr daran, dass ich meine Bestellung 
noch bekomme...

Autor: Michael Lange (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat von http://www.eproo-student.de:

"Das Angebot gilt als Bonus für jeden Studenten an deutschen Hochschulen 
(ausgenommen sind Gaststudenten und alle anderen 
Ausbildungseinrichtungen)."

Die Fernuni Hagen IST eine deutsche Hochschule. Trotzdem werden 
Studenten dieser Uni nicht bedient. Was soll man davon halten?

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich auch ob ich diesen Fragebogen ausfüllen (lassen) soll?
Die Angaben sind als Student ja sowieso irrelevant und so kann ich mir 
das doch eigentlich sparen oder?

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Lange schrieb:
> Die Fernuni Hagen IST eine deutsche Hochschule. Trotzdem werden
nö, ist sie nicht.

Autor: Die Folge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist sie dann

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Michael Lange schrieb:
>> Die Fernuni Hagen IST eine deutsche Hochschule. Trotzdem werden
> nö, ist sie nicht.

ist auch unwichtig, Atmel und neimand sonst entscheidet ob ein schule in 
das program aufgenommen wird - und nur die teilnehmen sind werden 
beliefert, bzw. die jeweiligen schüler/studenten/angestellten.

Es wird fern -unis/fh geben die mitglieder sind/werden dürfen ,Fernuni 
Hagen gehört aber nicht zu der sorte.

Fragebogen ausfüllen und die putze/prof um einen unterschrift/stempel 
bieten kann man immer.

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Heinz
Ich habe sie meinem Prof. geschickt, der auch etwas mit µCs in der 
Vorlesung macht. Hoffe das er das Ausfüllt.

@Michael Lange
Da steht aber auch:
"Any technical university all over the world can apply ..."
Keine Ahnung ob die Fernuni Hagen etwas technisches hat.
Da eine Fernuni meines Verständnisses ja keine Labore hat, oder?

Autor: Artur H. (hohoho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich mir demnächst einen Dragon anschaffen wollte, habe ich doch 
direkt mal ein paar Fragen ...
Wie funktioniert eine Bestellung da nun genau ? Eine 
Immatrikulationsbescheinigung reicht nicht, sondern der Fragebogen muss 
ausgefüllt werden ?
Naja, eine technische Uni ist meine jetzt auch nicht so wirklich ( bin 
Mathestudent ) ... kann ich dann trotzdem bestellen ?

Gruß,
Artur

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Artur H. schrieb:
> Da ich mir demnächst einen Dragon anschaffen wollte, habe ich doch
> direkt mal ein paar Fragen ...
> Wie funktioniert eine Bestellung da nun genau ? Eine
> Immatrikulationsbescheinigung reicht nicht, sondern der Fragebogen muss
> ausgefüllt werden ?
> Naja, eine technische Uni ist meine jetzt auch nicht so wirklich ( bin
> Mathestudent ) ... kann ich dann trotzdem bestellen ?
>
> Gruß,
> Artur

fragebogen ist für unis die noch nicht mitglied sind in dem program, 
sobald die mitglied sind können die schüler/studenten beim zugelassenen 
fachhändler bestellen - vorlage von perso und 
immatrikulationsbescheinigung vorrausgesetzt.

Fernunis haben auch Labors (vllt nicht in .de) wo man vor ort für 
mehrere tage pro semester sein muss, aber es gibts auch leute die im 
ausland studieren. Die uni muss "technical university" sein, man kann 
trotzdem wie meine freundin was anderes studieren und trotzdem 
bestellen, es ging mindestens beim Microsoft program (ob Atmel bzw der 
händler es genau prüft ist eine andere sache).

Autor: Flo S. (tuxianer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Giz schrieb:
> Also ich hab meine Bestellbestätigung am 05.03.2010 bekommen.
> Seit dem gab es keine weitere Reaktion. Auf Emails reagiert dort auch
> niemand.
>
> Ich glaub ehrlich gesagt nicht mehr daran, dass ich meine Bestellung
> noch bekomme...

Ich meine auch am 05.03. Da hab ich einen Dragon für 29,xx€ bestellt. 
Ich bin auch gespannt, ob ich noch was höre.

Autor: Michael Lange (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Es wird fern -unis/fh geben die mitglieder sind/werden dürfen ,Fernuni
> Hagen gehört aber nicht zu der sorte.

Warum machen eigentlich immer alle die Fernunis schlecht bzw. 
vergleichen sie mit einer FH? Ein Student an einer Fernuni muss für sein 
Diplom bzw. den Master genau die gleiche Anzahl an ECTS-Punkten 
erbringen wie an den "Präsenzunis". Da kann also keine Rede sein von 
"leichter" oder "2. Klasse".

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Lange schrieb:
> Warum machen eigentlich immer alle die Fernunis schlecht bzw.
ganz einfach: weil mein studium nicht ohne anwesenheit zu schaffen 
gewesen wäre.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Lange schrieb:
> Thomas R. schrieb:
>> Es wird fern -unis/fh geben die mitglieder sind/werden dürfen ,Fernuni
>> Hagen gehört aber nicht zu der sorte.
>
> Warum machen eigentlich immer alle die Fernunis schlecht bzw.
> vergleichen sie mit einer FH? Ein Student an einer Fernuni muss für sein
> Diplom bzw. den Master genau die gleiche Anzahl an ECTS-Punkten
> erbringen wie an den "Präsenzunis". Da kann also keine Rede sein von
> "leichter" oder "2. Klasse".

warum wird mein Master von Rochville University nicht immer anerkannt in 
Deustchland (gut in WI/NA schon) weiss ich auch nciht.

Immerhin war ich ein paar mal online und habe auch geld überwiesen, ich 
persönlich sehe kein unterscheid zu einer fernuni.

Spass bei seite, ist Altdenke, sei dem man Bachelor/Master auf fernunis 
machen kann ist es sowas von egal wo man es gemacht hat, die leute 
müssen nur noch etwas umdenken.

Warum Atmel es so will kann nur Atmel beantworten, ich denke es hat was 
mit Labors zu tun, mach es aber einfach und frag die.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Michael Lange schrieb:
>> Warum machen eigentlich immer alle die Fernunis schlecht bzw.
> ganz einfach: weil mein studium nicht ohne anwesenheit zu schaffen
> gewesen wäre.

Weil Dein Studium auch so gegliedert und auf Anwesenheit ausgerichtet 
wurde.

Man kann ein Studium aber auch ganz anders gestalten.

Die Prüfungsbögen der Fernuni Hagen, die ich zumindest damals zu Gesicht 
bekommen habe, sind keinen Deut leichter gewesen als unsere.
Und die zwei Fernuni-Leute, mit denen ich zusammengearbeitet habe, waren 
fachlich nicht schlechter als andere im Team.

Nur, weil man sich etwas für sich nicht vorstellen kann, muss das nicht 
automatisch für andere gelten :-)

Wer dort seinen Dipl.-Ing.(Inf.) gemacht hat, trägt ihn durchaus 
zurecht.

Chris D.

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es irgendwo eine Liste der Hochschulen die bei dem Programm 
mitmachen?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es sind über 400 weltweit, afaik gibts keine online liste, schreib die 
einfach an und frage danach avr@atmel.com

Das dürfte noch gerade so machbar sein für einen studenten...

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Michael M. schrieb:
>> Michael Lange schrieb:
>>> Warum machen eigentlich immer alle die Fernunis schlecht bzw.
>> ganz einfach: weil mein studium nicht ohne anwesenheit zu schaffen
>> gewesen wäre.
> Weil Dein Studium auch so gegliedert und auf Anwesenheit ausgerichtet
> wurde.
> Man kann ein Studium aber auch ganz anders gestalten.

Und genau das bezweifle ich stark. Zumindest nicht ohne dass die Lehre 
an Verlust von Inhalt und Qualitat zu leiden hat.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Man kann ein Studium aber auch ganz anders gestalten.
>
> Und genau das bezweifle ich stark. Zumindest nicht ohne dass die Lehre
> an Verlust von Inhalt und Qualitat zu leiden hat.

Es ist menschlich, dass man seine (durchaus schwere) Ausbildung für sehr 
gut hält (tue ich ja auch :-) - das ändert aber nichts an den Tatsachen, 
die zumindest ich erfahren habe. Ich war damals auch skeptisch, habe 
mich aber eines Besseren belehren lassen.

Qualität und Inhalt unterschieden sich nicht von denen unserer Uni.

Was mir aber noch aufgefallen ist:
Fernstudenten haben auch oft ein deutlich besseres Zeitmanagement, denn 
oft müssen sie das Studium neben Job, Familie etc. bewältigen. Dazu 
kommt die sehr hohe Motivation der Leute, denn (zumindest damals) hat 
das Studium richtig Geld gekostet. Die Leute sind deutlich 
zielorientierter.
Das sind alles "soft skills", die nachher im Beruf wichtig sind.

Insofern wäre ein durchgezogenes Fernstudium für mich sogar eher ein 
Pluspunkt im Lebenslauf, sollte ich mal so eine Bewerbung erhalten.

Oder anders ausgedrückt: ich bin überzeugt, dass jeder derer mit 
Fernstudium (die ich kenne) auch ein "normales" Studium erfolgreich 
abgeschlossen hätten - bei vielen meiner damaligen Kommilitonen würde 
ich im umgekehrten Fall nicht meine Hand ins Feuer legen ...

Chris D.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Wensing schrieb:
> Der Shop ist wieder online. Angebot ist ungefähr gleich geblieben...

Ah, dann können die seit Monaten hier zeternden Aasgeier ja runtestoßen 
und ihren Anspruch auf billig - billig - billig befriedigen.

Mal sehen, wie viel von dem Zeug auf eBay landet, denn wer preiswert in 
die Mikrocontroller-Entwicklung einsteigen möchte, der braucht keinen 
Studentenrabatt. Der spendiert sich sowas

http://de.mouser.com/ProductDetail/STMicroelectron...
http://www.newark.com/jsp/search/productdetail.jsp...
http://www.watterott.com/de/STM8S-Discovery

und lernt bereits seit Monaten, statt einem Atmel Studentenrabatt 
hinterherzujammern.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.