mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR32 EVK1100 Gitarrenbuchse anschließen


Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich versuche gerade eine Gitarrenbuchse an das EVK1100 anzuschließen, 
ich bin aber überfragt, an welchen anschlüssen ich dies anschließen 
soll.

Könnte mir dabei jemand helfen? Ich komme mit den ganzen Abkürzungen 
nicht zurecht. Und Dokumente über dieses Thema fand ich auch keine!

MFG

Michi

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a) was ist eine Gitarrenbuchse?
b) wo genau möchtest Du diese anschließen?
c) was soll mit dem "Gitarrensignal" passieren?

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich versuche gerade eine Gitarrenbuchse an das EVK1100 anzuschließen,
>ich bin aber überfragt, an welchen anschlüssen ich dies anschließen
>soll.

Das kommt jetzt darauf an, was du überhaupt vorhast.

>Ich komme mit den ganzen Abkürzungen
>nicht zurecht. Und Dokumente über dieses Thema fand ich auch keine!

Du bist dir aber sicher, daß du und das EVK1100 und ein AVR32 
prinzipiell zusammenpassen?

Oliver

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. schrieb:
> a) was ist eine Gitarrenbuchse?

Eine Steckverbindung, an der das für dyn. Gitarren-Tonabnehmer übliche 
Signal eingespeist wird.
Grob: Eine xx mV geliefert von yy kOhm innenwiderstand.

> b) wo genau möchtest Du diese anschließen?

an ein evk1100, was auch immer das für ein Gerät sein mag.
Die Kristallkugeln sagen Mischpult , Effektgerät,....

> c) was soll mit dem "Gitarrensignal" passieren?

die Kristallkugeln sagen: Verstärken, verzerren, verfremden...



Wieder mal ein schönes Beispiel für einen Thread, in dem man den TE 
mühsam befragen muß, was denn eigentlich gewünscht ist.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay eine Gitarren buchse ist ein buchse an der man eine Gitarre 
anschließt.
Das Ziel ist ein Stimmgerät mit Hilfe des AVR32 EVK1100 zu bauen.

Dazu muss ich eine Gitarren Buchse an das AVR32 EVK1100 an den 
Audioeingang anschließen (den ich nicht finden kann).

Das signal soll dann mittels ADWandler umgewandelt werden, dann mit 
einer FFT analysiert werden.

Aber ich scheitere bereits den Gitarrenanschluss mit dem Board zu 
verbinden! Prinzipiell sollte es genau wie ein Mikrofon aufgebaut sein.

Autor: sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Okay eine Gitarren buchse ist ein buchse an der man eine Gitarre
>anschließt.
>Das Ziel ist ein Stimmgerät mit Hilfe des AVR32 EVK1100 zu bauen.

Solche Informationen bitte immer am Anfang des Threads posten!

>Dazu muss ich eine Gitarren Buchse an das AVR32 EVK1100 an den
>Audioeingang anschließen (den ich nicht finden kann).

Das EVK1100 hat keinen analogen Audioeingang. Nur einen digitalen I2S 
(SSC) Eingang.

Entweder den normalen ADC des AVR32 verwenden, keine Ahnung ob dieser 
für deine Zwecke ausreicht?

Oder über die SSC Schnittstelle einen Audio ADC anschliesen. Wobei der 
Audio ADC wahrscheinlich noch einen kleinen Eingangsverstärker (OPV) 
braucht um die Gitarre anzuschliesen.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort. Ich hatte gedacht das der Betreff dies schon 
näher beschreibt.

Okay danke für die Hilfe, ich denke ich werde es direkt an den AD 
Wandler anschließen, den ein Vorverstärker kann ich davorhängen, das 
dürfte kein Problem sein.

Jetzt meine Frage wie schließe ich dies nun an? Welche Ports muss ich 
benutzen und wo finde ich diese auf dem Board?

Ich muss dies im Rahmen eines Schulprojektes realisieren, deshalb habe 
ich da relativ wenig Ahnung von.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Okay eine Gitarren buchse ist ein buchse an der man eine Gitarre
>anschließt.

>Eine Steckverbindung, an der das für dyn. Gitarren-Tonabnehmer übliche
>Signal eingespeist wird.
>Grob: Eine xx mV geliefert von yy kOhm innenwiderstand.

Es gibt keine 'Gitarrenbuchse'. Es gibt Klinkenbuchsen, Cinch-Buchsen, 
XLR-Buchsen. Daran kann man u.a. eine Gitarre anschließen. Die Steckdose 
an der Wand heißt ja auch nicht Staubsaugerbuchse oder Lampenbuchse... 
;-)

Autor: sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bauteile POT und LDR des EVK1100 hängen an einem ADC. Alles weitere 
findest du im Schaltplan des EVK1100 und den Beispielprojekten.

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. schrieb:
>>Okay eine Gitarren buchse ist ein buchse an der man eine Gitarre
>>anschließt.
>
>>Eine Steckverbindung, an der das für dyn. Gitarren-Tonabnehmer übliche
>>Signal eingespeist wird.
>>Grob: Eine xx mV geliefert von yy kOhm innenwiderstand.
>
> Es gibt keine 'Gitarrenbuchse'. Es gibt Klinkenbuchsen, Cinch-Buchsen,
> XLR-Buchsen. Daran kann man u.a. eine Gitarre anschließen. Die Steckdose
> an der Wand heißt ja auch nicht Staubsaugerbuchse oder Lampenbuchse...
> ;-)

Und wenn ich mich nicht irre, dann heißen die für Gitarren 
Instrumenteneingang oder Hi-Z Eingang.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich verwzeifel noch damit!

Ich habe jetzt schon den ganzen Tag nur mit suchen verbracht! Aber ich 
finde nichts brauchbares.

Ich werde aus den Anschlüssen am AVR32 EVK1100 nicht schlau! Ich habe 2 
Kabel die von meiner Klinken buchse wegführen, doch ich weiß nicht wie 
ich diese jetzt an das Board anschließen soll. Ich habe zuvor noch nie 
damit gearbeitet und bin jetzt gezwungen dies umzusetzen.

Wenn mir jemand eine beschreibung gibt welche Kabel wo hin gehören wäre 
ich sehr dankbar.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Ader geht an Masse (das ist in der Regel das negative Potenzial der 
Spannungsversorgung - an der Klinkenbuchse der Kontakt, der mit dem 
äußeren Metallring verbunden ist). Das andere geht entweder direkt, oder 
besser über einen Vorverstärker (da der AVR sicherlich keinen negativen 
Spannungen erfassen kann) an den Analogeingang des Prozessors.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke soweit bin ich schon! Jedoch finde ich den Analogeingang nicht an 
dem Board! Wie es theoretisch gehen sollte ist mir klar! Bloss praktisch 
kann ich aus den ganzen möglichen Anschlüssen nicht den uasmachen den 
ich brauche!

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja schon das ist auch das Thema wie schließe ich eine klinkenbuchse an 
ein AVR32 EVK1100 an. Dazu gehört für mich an welche Ports ich muss! 
Weil das ist das was mir unklar ist!

Autor: Dieter Engelhardt (netdieter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir doch mal das hier an:
Beitrag "Gitarrenstimmgerät auf AVR Basis"

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn mir jemand eine beschreibung gibt welche Kabel wo hin gehören wäre
>ich sehr dankbar.

Die zwei Kabel kommen an eine elektronische Schaltung, die das 
Gitarrensignal so aufbereitez, daß der ADC des AVR32 damit was anfangen 
kann. Dafür braucht es noch kein Wissen über den richtigen Port, sondern 
nur das Prinzipwissen, was du ja angeblich hast.

Mir graut schon vor den Fragen, die kommen, wenn das Kabel mal dran 
ist...

Oliver

Autor: sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich muss dies im Rahmen eines Schulprojektes realisieren, deshalb habe
>ich da relativ wenig Ahnung von.

Kann dir deine Lehrer da nicht weiter helfen?

Ansosnten würde ich mir an deiner Stelle mal die Beispielprogramme 
bezüglich des ADCs vom AVR32 Studios und den Schaltplan des EVK1100 
anschauen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal: Schwimmt Deine Schule im Geld, wenn sie solche EvalBoards den 
Schülern zum Experimentieren überläßt?! Einmal am falschen Pin 
angenüppert verwandelt Dein Gitarrenkabel das Board sehr zügig in eine 
Nebelmaschine...

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn deine FFT überhaupt genug Auflösung, um damit eine Gitarre zu 
stimmen? Dafür braucht man riesige Fensterzeiten, das wiederum ist nicht 
möglich, weil die Gitarre den Ton dafür nicht lange genug halten kann.

Ich würde hier eher einen Ansatz über Center Clipping und Zählen von 
Nulldurchgängen machen.
Oder gleich durch Ausgabe einer Referenzfrequenz und dann durch Mischen 
oder Korrelationsrechnung erkennen, ob der Ton zu hoch oder zu tief ist.

Und um den richtigen Pin des Analogeingangs zu finden, sollte man das 
Datasheet der CPU gelesen haben. Andernfalls wird das mit der 
Programmierung auch nichts.

Und das ganze soll ein Schulprojekt sein? Die Einarbeitung in den AVR32 
nimmt in der Regel Monate in Anspruch, bis man den richtig beherrscht, 
um mit Audiodatenraten umgehen zu können.

Dennoch viel Erfolg.

Grüße,

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.