mikrocontroller.net

Forum: Markt Sammelbestellung MiniLA


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es werden 9 MiniLA im Zuge einer Sammelbestellung verkauft.
Achtung, es gibt schon Vorreservierungen, sowie sind keine Grabber
dabei. Ungefährer Preis, 50€. Sollten einige an leeren Platinen 
interessiert
sein, so ist das auch möglich. Weiters wird der Parallelport nur 
optional,
bestückt sein. Wenn jemand das möchte, muß er es gleich melden.
Weitere Updates am Dienstag.

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sind die Teile dann schon funktionsfähig, oder wird das ein Bausatz 
sein?
Bin noch recht neu dabei und kenne daher noch nicht alle Artikel über 
diesen MiniLA (sind einfach zu viele). Welche Variante wird das dann? 
(Parallel oder USB?)

Viele Grüße,
Michael

p.s.: Prinzipiell habe ich vermutlich Interesse :-) Nur weiß ich noch 
nicht, ob ich das Ding dann einfach einsetzen kann oder noch löten und 
programmieren müsste. Hab bisher nur AVR-Equipment (STK600)

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Sachen sind schon aufgebaut und das Teil kommt programmiert,
aber man muß noch ein paar Stecker reinlöten.

Autor: Jürgen Gehrig (edwin1409)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Chris,

da ich die letzte MiniLA-Bestellung verpennt hatte, wäre ich sehr an 
einem Exemplar interessiert. Wie ich im anderen Thread gelesen habe, 
sollen diverse Änderungen in den neuen MiniLA einfliessen. Kannst Du 
schon sagen welche das sind bzw. ob überhaupt Änderungen vorgenommen 
werden ?

Ich bin dabei, reserviere mir ein Stück !

Gruß

  Jürgen

Autor: Ch D. (chrisu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch dabei. Bitte reserviere mir einen! Kann man das dann per 
USB anschließen?
mfg ch

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also, vorest bin ich auch dabei!
kommt aber auf den end preis an,
und was alles dsabei ist!

gruß phil

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell schnelleres USB, Parallelschnittstelle ist optional, und
anstelle dieser ist ein µC sowie SD-Speicher möglich.
Prinzipiell, mit der Kompression sollten so wirklich 
Langzeitaufzeichnungen
möglich sein, bzw mehrere Sequenzen bei sporadisch auftretenden 
Problemen
und das ohne PC, sonst gleich wie MiniLA.
Grabber wie bei der letzten Sammelbestellung wird es keine geben.
Was es auch geben wird, ein Adapter von Mica/Samtec Steckern (SMD) auf
den MiniLA. Der Zweck ist, wenn man Platinen macht, mit fest 
integrierten
Debug-Port.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris,

ich nehme einen Satz leeren Platinen falls möglich.

Was deine frage angeht, die SRMAs die ich habe sind einzelstücke (reste 
aus anderen projekten, samples), daher nicht zum verkaufen.

Dafür kann ich aber die gerne auf die platinne drauflöten (evt. board 
etwas patchen), vhdl anpassen und testen - so werden andere auch einen 
nutzen davon haben.

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wichtig ist mir nur das ein ram dabei ist, nicht das man das problem hat 
an den nicht ranzu kommen, 512x32 ist aber minimum, meld dich mal bitte 
oder gibt mir nekontakt adresse
keks<:a-t:> idf - m o d .de
ist meine adresse

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß es nich, aber ich bezweifle, daß der MiniLa Ram >= 16Mbit 
ansprechen
kann. Warscheinlich wirst du mit der anderen Sammelbestellung 
glücklicher,
ist zwar langsamer, dafür ist der Speicher nur von der Festplatte 
begrenzt.

Autor: Möhre X. (keks0r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hast du denn da jetzt vor?
willst du eine HDD dran machen?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
phil,

so wie ich es verstanden habe will Chris den USB tranfser schneller 
machen, ein kleiner µC on board wird dann im prinzip den CPLD steuern, 
dazu noch für daten kompression sorgen.

Das ganze wird ermöglichen mit den 512kx32 jede menge daten zu sammeln, 
ist günstiger als noch groessere SRAMs und hat noch den vorteil das der 
µC die daten auf eine karte speicher kann.

Sehe ich das richtig Chris ?

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

funktioniert den dein MiniLA mit µC schon, gibt es Bilder ?

wie sieht die Software seitige Ansteuerung aus ...
gibt es da auch schon was ?

bitte um Kontakt, habe Interesse ...

Gruss Ralf

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe auch Interesse. Melde mich am Nachmittag nochmals!

lg Robert

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe auch interesse

eine 512k version wär genau richtig 256 oder 128k wär mir zu wenig
könnte bei der software helfen, falls es sich um ein avr handelt der
die steueurung übernehmen soll, wobei die ja nur bis meistens 20mhz 
gehen,
software für windowas kann ich bei steuern!

bin auf jedenfall am pcb, ram, cpld interessiert
den rest bau ich mir dann selble auf

gruß philip

wär bei ner sammel bestellung auch dabei
wobei ich immer noch deine kontakt daten brauch.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LA gefällt mir.

Weiss jemand, ob es dafür irgendwo einen Decoder für den CAN-Bus gibt?

Chris D.

Autor: Thorsten E. (nietzsche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeah, ich habe die letzte Sammelbestellung auch verpasst, und warte 
seitdem ungeduldig bis es wieder eine gitb... Also, ich würde auch sehr 
gerne mitmachen.....

Autor: Chris S. (m345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Chris D. (myfairtux)
gibt es.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris S. schrieb:
> @ Chris D. (myfairtux)
> gibt es.

Arghhh - lass Dir doch nicht alles aus der Nase ziehen ;-)

WO?

Die Win-Version der Software (ich glaube, es war 0.8) hatte leider nur 
die üblichen Verdächtigen (SPI, RS232 etc.) zu bieten.

Chris D.

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Chris D. / Chris S. / Chris (Gast)

langsam komme ich ein wenig durcheinander wer hier wer ist ...

@ Chris (Gast) ... ich warte noch auf eine Nachricht von Dir ...

Gruss
R.Greinert
(old-school)

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mehr Infos rausrücken - was ist alles dabei, funktioniert das 
Teil schon oder ist das nur ein geplanter Aufbau der noch gängig gemacht 
werden muss. Reservier bitte mal einen falls es noch geht


mail bitte an: s p a m all @ ar cor.  de     (ohne Leerzeichen)

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> Hallo,
>
> Ich habe auch Interesse. Melde mich am Nachmittag nochmals!
>
> lg Robert

Hiermit melde ich mich nun mit dem angemeldeten Account. Ich hab 
definitives Interesse an einem Gerät.

Gru Robert

Autor: Michael K. (kichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Prinzipiell schnelleres USB
Wie willst du das erreichen? Nur durch Verwendung des FT2232H?

Autor: Peter ... (metaller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch dabei.

Autor: Remote One (remote1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte auch interesse an einer bestückten Platine.

Wie sieht das eigentlich mit den Tastköpfen bzw. den Triggern aus. Sind 
die dabei?

Autor: Wolfgang R. (portside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
>> Prinzipiell schnelleres USB
> Wie willst du das erreichen? Nur durch Verwendung des FT2232H?

Hab ich mich auch schon gefragt, zur Zeit ist alles (CPLD und PC 
Software) auf einzelne Byte transfers ausgelegt. Da bringt nur HighSpeed 
USB nix, die meiste Zeit frisst der einzelne USB Frame mit nur einem 
Byte.

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist wenn man von usb auf netzwerk geht?
geht doch schon recht einfach mit einem avr,
dort kann man dann direkt alles durchjagen,...
ok der avr schafft auch nur ein paar hundertkb,
ist vielleicht trozdem schneller als jedes byte in einem frame über usb 
zu jagen zu viel overhead, was haltet ihr davon?

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Anbindung, egal wie diese aussieht sollte galvanischt enkoppelt 
sein.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte Interresse bestehen, für 10€ könnte ich ein Set Kabeln sowie
10 Klemmen (http://www.tigal.com/1723).

Autor: Ch D. (chrisu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin auch bei dem set kabel dabei. also für mich einmal von beidem.

Autor: Jürgen Gehrig (edwin1409)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kabelset und Klemmen nehme ich 2 mal

Autor: Remote One (remote1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wie sieht das eigentlich mit den Tastköpfen bzw. den Triggern aus. Sind
die dabei?"

Damit meinte ich eigentlich die im Artikel erwähnten Tastköpfe bzw. 
Trigger, welche anscheinend extra kleine Platinen sind.

Autor: Peter ... (metaller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Sollte Interresse bestehen, für 10€ könnte ich ein Set Kabeln sowie
> 10 Klemmen (http://www.tigal.com/1723).

Das Set nehme ich auch.

Autor: Tampa Pdex (tampapdex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris


Passiert hier noch etwas oder hast du das Interesse verloren?

nochmal EMail: s p a m all @ ar cor.  de   (ohne Leerzeichen)

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Vielleicht noch ein paar Bemerkungen zu den Treibern.

Warum Treiber? (die extra kleinen Platinen)

Wir hatten damals Treiber mit zugelegt, weil:

-Der Treiber schützt den CPLD vor Überspannung (1x den CPLD an 12V
oder > und das wars) Der Treiber IC war deshalb bewusst in DIP
gehalten.
-Die Signalleitungen können problemlos verlängert werden.

Es wurde bewusst bei 8 Channel ein 16 pol. Kabel verwendet,
um ein Übersprechen in Grenzen zu halten. Es ist dort zw.
jede Datenleitung eine GND-Leitung.

Nun lasst mal Chris auch ein wenig Zeit zum Nachdenken.

Wigbert

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb am 07.01.2010 21:15
>Die meisten Sachen sind schon aufgebaut und das Teil kommt programmiert,
>aber man muß noch ein paar Stecker reinlöten.

und am 12.01.2010 01:13
> Sollte Interresse bestehen, für 10€ könnte ich ein Set Kabeln sowie
> 10 Klemmen (http://www.tigal.com/1723).

Hallo,

also wenn für das Teil wirklich nur ein Lötkolben nötig ist, dann würde 
ich auch gerne von beidem ("MiniLA" und "Klemmenset") jeweils ein 
Exemplar bestellen.

Freu mich schon drauf :-)
Michael

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris,

melde dich wegen den CPLDs bitte. Bis jetzt sind nur 3 weg, habe also 
rund 35 immer noch da.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry Thomas, bin noch nicht dazu gekommen, die lieferbaren Angebote von 
Sram usw anzusehen, sowie die Leute durchzuzählen, welche einen wollen.
Bis Mitternacht sollte ich dazu gekommen sein.

PS: Da du eine Platine möchtest, wenn du mir einen CPLD gratis schickst,
mache ich ihn dir auf der Platine mitsamt dem Hühnerfutter rauf, ev.
auch dem USB Chip, wenn du das möchtest. Ram, wenn ich das richtig 
verstanden habe, verwendest du dein eigenes.

Wegen der sogenannten Tastköpfen bzw den Triggern vom Artikel,
die sind nicht dabei,
und derzeit sind die üblichen Pegelwandler von Digikey auch nicht zu
beziehen, leider.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Speichergröße würdet ihr bevorzugen ?
Sage mal, 128K sind Standard, jedoch auch 16M sind möglich, wenn auch
teurer.

Autor: Ch D. (chrisu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel denn teurer? Mir persönlich reicht 128k.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
128K (4M) sind das günstigste, 4M (128M) sind 11€, und  16M sind dann 
24€.

Kann aber auch sein, daß es pinkompatible versionen gibt.

Autor: Tampa Pdex (tampapdex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>128K (4M) sind das günstigste, 4M (128M) sind 11€, und  16M sind dann
>24€.


ggf. 2 Versionen machen wenn es Pinkoppatible gibt. Ich denke einen LA 
werden die Leute sich erstmal 1x Kaufen/Bauen - da sollte man nicht auf 
biegen und brechen sparen ;) - meine Meinung

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich denke auch, daß ein Preisunterschied wegen Sram von sagen wir 
mal 10% des Gesamtpreises keinen Unterschied macht, aber bis jetzt, 
außer
Phil, welcher höchstens eine Platine will, da er CPLD sowie SRAM selbst
besorgt, hat sich noch keiner wegen Sram >128k geäußert.

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt mal wirklich eine Anfängerfrage: Der Speicher ist doch dieser SRAM 
in SMD-mächtig-enge-Pin-Variante, oder? Also ein späteres "Upgrade" 
(durch Auslöten) ist doch wohl kaum möglich. Sehe ich das richtig?
Weil dann würde ich auch die größere Version bevorzugen (auch auf die 
Gefahr hin, dass ich die als Hobbybastler "NIE" ausnutzen würde)

Noch was zum Preis: Beim alten Thread (erste Sammelbestellung?) war die 
Rede von 200 Euro; jetzt von ca. 50 (mit kleinem Speicher). Ist dieser 
Unterschied darauf zurückzuführen, dass die Teile in den 2(?) Jahren 
billiger wurden, oder auf die Stückzahl oder "fehlen" bei dieser Version 
hier einfach ein paar Dinge (HW/SW,...)?

Das Teil wäre doch SMD-mäßig schon fertig bestückt und nach dem Anlöten 
einiger größerer Bauteile (z.B. Stecker) ist das Teil betriebsbereit, 
oder?

Entschuldigt bitte meine naiven Fragen, aber ist halt noch alles sehr 
neu für mich.

Autor: Peter ... (metaller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch ein Sram mit >128k bevorzugen und trage gerne die 
Mehrkosten.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis bei den 200 Euro sind die Grabber dabei, die einen Großteil
davon ausgemacht haben. Der alte Preis war glaube ich ca 80Euro.
Ev. auch günstiger, du müsstest dir die Excel Liste mal ansehen, sowie
die Reichelt Bestellung, die veraltert und fehlerhaft ist.

Was fehlt, der Parallele Anschluß fehlt, die Preisdifferenz dürften
ein paar Euro sein, ca 3-4 wenn überhaupt. Weiters fehlen noch die 
Kabel,
sowie diese externen Triggerplatinen wie sie genannt wurden, aber für 
den
Preis ist das Pinaz. Wenn die Kabel benötigt würden, dann wären das ca 
2€
mehr. Aber ich glaube, jeder hat unbenutzte HDD-IDE Kabel rumliegen.
Eine großzügige Schätzung sind 7€ günstiger wegen fehlender Bauteile,
zudem kommen bei mir noch 7€ dazu, wegen der Bestückung, also eigentlich
gleicher Preis. Naja, wieso die Preisdifferenz, das müsste ich mir
genauer anschauen, nur jetzt habe ich keine Zeit das zu ergründen, aber,
z.B. das CPDL bekommen wir hier um 10€ günstiger, dann tinman, hier und
da noch ein paar Cent/Euro sowie weniger Versandspesen und man hat die
Preisdifferenz.

Zusätzlich biete ich für weitere 10 Euro die Zeroplus Grabber an, aber 
nur
für 8  Signale (+Gnd +Trigger), da ich die nützlich finde, die Grabber
stabil aussehen und relativ günstig sind.

Autor: Andreas Pretzsch (Firma: carpe noctem engineering) (apr-cn-eng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte ebenfalls Interesse an einem MiniLA.
Idealerweise mit maximalem Speicherausbau (16M o.ä.), alles andere ist 
m.E. nach Unsinn. Erfahrungsgemäß stößt man schneller an die Grenzen, 
als man denkt.

Die Bestückung und der Test dürfen gerne auch was kosten, 7 Euro klingt 
nicht gerade nach realistischem Stundensatz...

Für mich also bitte:
  1 x MiniLA mit max. Speicher
  1 x Zeroplus Grabber

BTW, vielen Dank für den Aufwand !

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du an großen ram kommst 512k oder mehr nehme ich auch gerne einen 
on der sammel bestellung, mir ist er lieber wenn wie was einheitliches 
haben und es am ende läuft, als jeder dann eigengen ram hat und nacher 
was nicht klappt seis timing oder pin onkompatibel, ich nehme so viel 
ram wie noch vernünftigerweise bezahlbar ist.

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
phil schrieb:
> wenn du an großen ram kommst 512k oder mehr nehme ich auch gerne einen
> on der sammel bestellung, mir ist er lieber wenn wie was einheitliches
> haben und es am ende läuft, als jeder dann eigengen ram hat und nacher
> was nicht klappt seis timing oder pin onkompatibel, ich nehme so viel
> ram wie noch vernünftigerweise bezahlbar ist.


Ich kann mich dem nur anschließen. Ich bin auch für 512k oder mehr. Ich 
denke auch, dass sich ein größerer RAM schnell wieder amortiesiert hat, 
denn einen LA kauft man sich auch nicht jedes Monat.

Autor: Remote One (remote1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wäre auch für einheitlich mehr RAM (512 oder mehr) und würde auch 
gerne den Grabber mit dazu nehmen

Autor: Andreas Pretzsch (Firma: carpe noctem engineering) (apr-cn-eng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert S. schrieb:
> phil schrieb:
>> wenn du an großen ram kommst 512k oder mehr nehme ich auch gerne einen
>> on der sammel bestellung, mir ist er lieber wenn wie was einheitliches
>> haben und es am ende läuft, als jeder dann eigengen ram hat und nacher
>> was nicht klappt seis timing oder pin onkompatibel, ich nehme so viel
>> ram wie noch vernünftigerweise bezahlbar ist.
>
>
> Ich kann mich dem nur anschließen. Ich bin auch für 512k oder mehr. Ich
> denke auch, dass sich ein größerer RAM schnell wieder amortiesiert hat,
> denn einen LA kauft man sich auch nicht jedes Monat.

Fast. Hier liegen 3 Stück, die alle an irgendwas kranken. An der 
Speichertiefe pro Kanal scheitert es aber fast immer. Und die Variante, 
die Daten schnell genug per USB wegzuschreiben, geht in der Praxis dann 
auch gerne mal schief.

Sich hier 10 Euro zu sparen, um dann irgendwann doch zu fluchen, ist 
schon nicht mehr fahrlässig...

=> Den größten und schnellsten Speicher drauf, der noch irgendwie passt.

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dito :-)
Also von mir persönlich gibt's eine "Freigabe" für alle der genannten 
Speicherbausteine (bis hin zum 16M für 24 Euro +/-)

Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich hätte dann Interesse an der Software, da wir ja seinerzeit auch 
256k eingebaut haben, davon aber nur 128k nutzen... ;-)

Autor: pcb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man sich hier noch in die Schlange einstellen, oder ist der 
Kontingent schon aufgebraucht.Was würde dann die Version "MiniLA mit 
max. Speicher" kosten? Wieviel wären dann "max. Speicher"?
Würde ebenfalls 1 x Zeroplus Grabber nehmen.

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um die software würde ich mich kümmern
solange ihr mit ner java softweare zufrieden seid,
c++ geht auch, wobei es in java schneller geht

Autor: Andreas Pretzsch (Firma: carpe noctem engineering) (apr-cn-eng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
phil schrieb:
> um die software würde ich mich kümmern
> solange ihr mit ner java softweare zufrieden seid,
> c++ geht auch, wobei es in java schneller geht

Plattformunabhängig (Stichwort Linux) wäre schön.
Also eher Java als C++. Wobei die Sprache erstmal kein Kriterium ist, 
passendes toolkit (Qt o.ä.) vorausgesetzt.
BTW, danke.

Autor: Peter ... (metaller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pcb schrieb:
> Kann man sich hier noch in die Schlange einstellen, oder ist der
> Kontingent schon aufgebraucht.?

Wenn ich mich nicht vertan habe sieht der Zwischenstand so aus:

1. Jürgen Gehrig (edwin1409) -> 1x + 2x Kabelset+Klemmen
2. Ch D. (chrisu) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
3. phil (Gast) -> 1x MiniLA
4. Thomas R. (tinman) -> 1x Platinen
-  Ralf Greinert (old-school) -> Interesse
-  Robert S. (razer) -> Interesse
5. Thorsten E. (nietzsche) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
6. Peter ... (metaller) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
7. Remote One (remote1) -> 1x MiniLA
-  Tampa Pdex (tampapdex) -> Interesse
8. Michael Brockhaus (planlessmichi) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
9. Andreas Pretzsch (apr-cn-eng) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen

hmmm... Somit wärest Du auf dem 10. Platz. Evtl. werden mehr Platinen 
gefertigt.

Autor: old-school (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo PCB,

nicht ganz ....

Ralf Greinert (old-school) hat per Mail bestellt :-)

Gruss R.Greinert

Autor: Peter ... (metaller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
old-school schrieb:
> hallo PCB,
>
> nicht ganz ....
>
> Ralf Greinert (old-school) hat per Mail bestellt :-)
>
> Gruss R.Greinert


Ok ok ;)

 1. Jürgen Gehrig (edwin1409) -> 1x + 2x Kabelset+Klemmen
 2. Ch D. (chrisu) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
 3. phil (Gast) -> 1x MiniLA
 4. Thomas R. (tinman) -> 1x Platinen
 5. Ralf Greinert (old-school) -> Bestellung per Mail ;)
 -  Robert S. (razer) -> Interesse
 6. Thorsten E. (nietzsche) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
 7. Peter ... (metaller) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
 8. Remote One (remote1) -> 1x MiniLA
 -  Tampa Pdex (tampapdex) -> Interesse
 9. Michael Brockhaus (planlessmichi) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
10. Andreas Pretzsch (apr-cn-eng) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
11. pcb (Gast) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen

Jetzt richtig?

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Jürgen Gehrig (edwin1409) -> 1x + 2x Kabelset+Klemmen
2. Ch D. (chrisu) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
3. phil (Gast) -> 1x MiniLA
4. Thomas R. (tinman) -> 1x Platinen
5. Ralf Greinert (old-school) -> Bestellung per Mail ;)
6  Robert S. (razer) -> 1x MiniLA
7. Thorsten E. (nietzsche) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
8. Peter ... (metaller) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
9. Remote One (remote1) -> 1x MiniLA
-  Tampa Pdex (tampapdex) -> Interesse
10. Michael Brockhaus (planlessmichi) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
11. Andreas Pretzsch (apr-cn-eng) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen
12. pcb (Gast) -> 1x MiniLA + 1x Kabelset+Klemmen

So ists korrigiert. Ich möchte einen MiniLA.

lg Robert

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
je nach dem was der miniLA kostet mit dem großen ram, nehme ich auch 
noch das KabelSet wobei da kommts bei mir dann eher auf den endpreis an, 
als student ist man nicht so reich,

ja software schreibe ich immoment in java. sollte system unabhänig sein,
anzahl der kanäle ist auch einstellbar, ebenso die speicher tiefe, also 
könnte jeder nuzten, würde das programm dann jedem zur verfügung 
stellen, werde in ein paar tagen mal bilder vom aktuellen stand machen,

gruß phil



wie weit ist die entwicklung eigendlich im allgemeinen?
und wie machen wir das mit dem trigger?

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoppla,
da habe ich es - trotz erster Antwort überhaupt - doch glatt auf Platz 
10 geschafft!?!?!
Lag das an diesem "p.s.: Prinzipiell habe ich vermutlich Interesse"?
Damit war eigentlich nur gemeint, wenn ich das Teil (den CPLD) noch 
programmieren müsste, dann könnte ich damit - wegen fehlendem Programmer 
- nichts anfangen. Aber da das Teil wohl - zum Glück - schon 
programmiert kommt, habe ich natürlich Interesse.
Jetzt - bei 9 verfügbaren - bin ich mit Platz 10 ja echt der Glückspilz, 
oder? Schnief :-(

Autor: Peter ... (metaller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Listing ist nur eine Übersicht und hat nichts zu sagen. Ich habe es 
einfach nur chronologisch aufgeschrieben und mehr nicht.

Einzig und alleine hat Chris die "richtige" Auflistung, falls es sich 
wirklich nur um 9 Platinen handeln sollte.

Autor: Jürgen Gehrig (edwin1409)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also was die Größe des RAMs anbetrifft, ich würde größere RAMs definitiv 
bevorzugen. Wichtig ist natürlich, daß die größeren RAMs nicht nur 
verbaut sind, sondern auch kpl. als Sample-Speicher zur Verfügung 
stehen. Es wäre doch schade, wenn zwar ein 512k-Speicher verbaut ist, 
die Kapazität aber auf Grund von CPLD- oder Software-Einschränkungen 
nicht genutzt werden kann.

Autor: Alexander G. (pyro-ag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hätte auch Interesse an einem Board. Wenn es sie also (fast) fertig 
aufgebaut gibt, würde ich eins nehmen. Die Kabel/Klemmen übrigens auch 
gleich mit. Allerdings brauche ich die Treiber nicht, falls es sie 
wieder geben sollte.

Gruß
Alex

P.S.: Ich wäre auch für einen ausreichend groß dimensionierten 
RAM.(256-512K)

Autor: Franzis I. (reparateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich war der PCB.
Na das ist aber schade, wird es vielleicht mehr als 9 Platinen geben?
Wenn ja, dann melde ich mein Interrese an.
Wird man die Sachen für die Parallele Schnittstelle nachbestücken 
können?
Wie, wenn überhaupt, könnte man CPLD programmieren? Über Parallele 
Schnittstelle?

Autor: Lars M. (yminus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vorweg: berufliche programmiere ich µC zur Vernetzung von Embedded 
Systemen. Jetzt möchte ich mich in meiner Freizeit einer OSS Entwicklung 
widmen. Auf der Arbeit benutzen wir einen DigiView DV1-100
http://www.tech-tools.com/dv_dv1.htm
Aber für mich privat kommt der nicht nur wegen des Preises sondern vor 
allem wegen der fehlenden Linux Unterstützung nicht in Frage.
Über diese Seite:
http://elinux.org/Logic_Analyzers
bin ich auf den miniLA gestoßen und über die Mailingliste auf diesen 
Thread. Aber bevor ich einen miniLA bestelle, bitte ich Euch mir ein 
paar Fragen zu beantworten.

1. Ist der miniLA vom Leistungsumfang mit dem DigiView vergleichbar? In 
welchen Punkten unterscheiden sie sich maßgeblich?

2. Dieser Frage schließe ich mich an:
Michael Brockhaus schrieb:
>
> Das Teil wäre doch SMD-mäßig schon fertig bestückt und nach dem Anlöten
> einiger größerer Bauteile (z.B. Stecker) ist das Teil betriebsbereit,
> oder?
>

3. Chris schrieb:
> Wegen der sogenannten Tastköpfen bzw den Triggern vom Artikel,
> die sind nicht dabei,
> und derzeit sind die üblichen Pegelwandler von Digikey auch nicht zu
> beziehen, leider.
Wozu werden die Tastköpfe, Trigger, Pegelwandler und Treiber von denen 
hier die Rede ist benötigt?

4. Anscheinend handelt es sich um den hier angebotenen miniLA um eine 
besondere Variante (ohne LPT, mehr Speicher,...). Die hier:
http://minila.sourceforge.net/sw/sw.php?id=sw
aufgelistete Software wird aber dennoch funktionieren, oder?

5. Gibt es noch andere Bezugsquellen?

6. Bekomme ich hier Hilfe, falls ich das Gerät nicht alleine zum Laufen 
bekomme?

7. Werden noch Bestellungen angenommen?

8. Wie funktioniert die Bezahlung?

Entschuldigt die vielen Fragen, aber ich bin neu hier und die Dinger 
scheinen schnell weg zu gehen.

Wenn Frage 2 mit einem "ja" beantwortet werden kann, würde ich gerne 
bestellen:
1x miniLA
2x Grabber Set

Vielen Dank und schöne Grüße.

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Eure Liste ist schön aber macht keinen Sinn ...

>>Es werden 9 MiniLA im Zuge einer Sammelbestellung verkauft.
>>Achtung, es gibt schon Vorreservierungen

da Ihr nicht wisst wie viele Vorreservierungen es gegeben hat.

Da Chris doch noch am Design des Layouts feilt, sollte es doch möglich 
sein mehr als 10 zu fertigen ...

Das wird uns aber nur Chris sagen können ...

Gruss Ralf

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars M. schrieb:
>
> 1. Ist der miniLA vom Leistungsumfang mit dem DigiView vergleichbar? In
> welchen Punkten unterscheiden sie sich maßgeblich?
>

massgeblich im preis, die hardware specs vom DigiView sond sehr 
bescheiden im vergleich zum preis. Der DigiView DV3400 kostet 1500$, 
vergleich produkte kosten ein drittel und bieten genau so viel/mehr 
funktionen. Der DV1-100 kostet 500$, wenn man das durch 3 teilt kommt 
man auf den minila endbertrag.

Der einzige "nachteil" vom minila ist das er externe spannungsversorgung 
braucht - das ist allerdings durchaus vom vorteil (vor allem wenn usb 
noch galvanisch getrennt sein ist). Datenkompression afaik ist (noch) 
nicht drin. Die Threshold Circuits vom DV1-100 ist ein witz da 
"Threshold Range fixed at 1.6V".

Also hardwareseitig würde ich sagen ist minila gleich oder besser, was 
die software angeht kann ihc nix sagen da ich die DigiView nicht 
gesehen/benutzt habe - ich denke du kannst es aber beurteilen.


> 3. Chris schrieb:
>> Wegen der sogenannten Tastköpfen bzw den Triggern vom Artikel,
>> die sind nicht dabei,
>> und derzeit sind die üblichen Pegelwandler von Digikey auch nicht zu
>> beziehen, leider.
> Wozu werden die Tastköpfe, Trigger, Pegelwandler und Treiber von denen
> hier die Rede ist benötigt?

Naja, die tastköpfe hat der DigiView auch. Die pegelwandler/treiber sind 
auch in dem DigiView drin, sonst würde es nicht möglich sein die 
"Maximum voltage (Continuous, all channels) +10/-5V " zu erfüllen <- das 
sind die DigiView 100 daten.

>
> 4. Anscheinend handelt es sich um den hier angebotenen miniLA um eine
> besondere Variante (ohne LPT, mehr Speicher,...). Die hier:
> http://minila.sourceforge.net/sw/sw.php?id=sw
> aufgelistete Software wird aber dennoch funktionieren, oder?

die software gibts auch als source code, was nicht passt wird passend 
gemacht.

>
> 5. Gibt es noch andere Bezugsquellen?
>

es ist ein opensource projekt, bin mir zimlich sicher das der minila
auch woanders verfügbar ist, habe etwas auf einer tschechischen seite 
auch gesehen.

> 6. Bekomme ich hier Hilfe, falls ich das Gerät nicht alleine zum Laufen
> bekomme?

ja, das denke ich schon. Hier im forum haben einige den minila und 
andere werden folgen, hilfe sollte unproblematusch sein.

>
> 7. Werden noch Bestellungen angenommen?
>

das kann Chris beantworten

> 8. Wie funktioniert die Bezahlung?
>

das kann Chris beantworten

Autor: Tampa Pdex (tampapdex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>-  Tampa Pdex (tampapdex) -> Interesse


Hatte per Mail zugesagt - bin auf jeden Fall dabei und 1x Zeroplus 
Grabber  bitte :D

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tampa Pdex schrieb:
> Hatte per Mail zugesagt

Dazu habe ich doch glatt gleich ein Frage: Ich bin hier erst seit knapp 
einem Jahr angemeldet, aber ich habe bisher noch nicht herausgefunden, 
wie man einem Gast eine Mail schicken kann (dachte auch ernsthaft, dass 
das gar nicht geht). Da hier bisher alles über "Chris (Gast)" lief, 
musste ich daher also immer alle Fragen hier einstellen und den Thread 
zusätzlich aufblähen :-/
Daher die Frage: Wie kann man einem Gast per Mail zusagen, bzw. in 
meinem Fall: Fragen stellen?

(Oder ist Chris (Gast) hier unter den langjährigen Benutzern ein alter 
Bekannter, dessen Adresse eh schon jeder hat? :-))

Autor: Tampa Pdex (tampapdex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dazu habe ich doch glatt gleich ein Frage: Ich bin hier erst seit knapp
>einem Jahr angemeldet, aber ich habe bisher noch nicht herausgefunden,
>wie man einem Gast eine Mail schicken kann (dachte auch ernsthaft, dass
>das gar nicht geht). Da hier bisher alles über "Chris (Gast)" lief,
>musste ich daher also immer alle Fragen hier einstellen und den Thread
>zusätzlich aufblähen :-/
>Daher die Frage: Wie kann man einem Gast per Mail zusagen, bzw. in
>meinem Fall: Fragen stellen?

>(Oder ist Chris (Gast) hier unter den langjährigen Benutzern ein alter
>Bekannter, dessen Adresse eh schon jeder hat? :-))

geht auch nicht wenn der "Gast" keine Emailadresse hinterlegt hat ;)
Chris hatte mir eine Mail gesand.

Autor: Lars M. (yminus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Also hardwareseitig würde ich sagen ist minila gleich oder besser, was
> die software angeht kann ihc nix sagen da ich die DigiView nicht
> gesehen/benutzt habe - ich denke du kannst es aber beurteilen.
Die Software vom DigiView ist nicht gerade intuitiv und ich würde das 
Gerät nicht ein weiteres mal kaufen.

> Naja, die tastköpfe hat der DigiView auch. Die pegelwandler/treiber sind
> auch in dem DigiView drin, sonst würde es nicht möglich sein die
> "Maximum voltage (Continuous, all channels) +10/-5V " zu erfüllen <- das
> sind die DigiView 100 daten.
Sind mit Tastköpfen/Trigger die Messspitzen gemeint, die dann im 
Kabelset enthalten sind? Trigger kenn ich nur im Zusammenhang mit der 
Software, als die Messung auslösendes Ereignis.

Ohne Pegelwandler kann ich aber dennoch 3,3V und 5V als Eingangsspannung 
anlegen, oder?

Wie dem auch sei, ich würde dann gerne bestellen. Wenn möglich:
1x miniLA
2x Grabber Set (Kabel/Klemmen)

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris:
Sofern es noch geht, würde ich bei dem Klemmen/Kabel-Set auch gerne auf 
zwei Sets "upgraden". Obwohl Du extra 10 Klemmen geschrieben hast, habe 
ich nur das Bild (unter http://www.tigal.com/1723) mit den 20 Klemmen 
gesehen und die wären genug; bei 10 Klemmen gibt's halt eher keine 
Reserve.

Zusammengefasst also auch:
1x miniLA
2x Grabber Set (Kabel/Klemmen)

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um es nochmal klar zu machen:

Die Eingangsplatinen haben in unserer Version lediglich Schutzfunktion.
Ohne sie gelangen die Messsignale direkt auf den CPLD und man kann mit
einem kleinen Fehler den MiniLA praktisch komplett zerstören.

Mit Pegelwandlung oder gar Triggerung hat das nichts zu tun.

Gruß, Guido

Autor: Lars M. (yminus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido schrieb:
> Die Eingangsplatinen haben in unserer Version lediglich Schutzfunktion.

Und diese Eingangsplatinen sind dabei, richtig?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
die Liste ist nett, aber wie schon angemerkt, macht keinen Sinn,
zumal Sie nur den Thread aufbläht.
Phil, den hatte ich nicht in der Liste, da er sich die CPLD schon
beschafft hat, und ihm auch der Speicher zu wenig ist, ev. nur für die
Platine hatte ich ihn aufgeschrieben. Ansonsten, wollte 10 Stück machen,
inzwischen habe ich mich auf das Doppelte festgelegt, und auch nur
diese Menge an CPLD reserviert.

Wegen der Grabber, die Sets sind für 20 Stück, und ich dachte, daß ich
sie aufteile, weil 10 Stück interessanter sind. Zudem werden dann auch
noch die Federn dazukommen, ca 2€ für 10 Stück, wen es Interessiert.
Bilder sowie genaue Specs erst später. Achtung, die Grabber gehen nicht
für SOIC oder kleiner, deshalb dachte ich, daß sie in Quantität nicht so
von Interesse seien. Anscheinend lag ich falsh. Soic könnte ev.
noch gehen, SSOIC sicher nicht. Ich habe Videos mit diesen Grabbern 
gesehen, wo sie starre Drähte auf QFP Chips raufgelötet hatten,
und dann mit diesen Grabbern die teils isolierten 2cm langen Drähten 
angeschlossen hatten. Da bevorzuge ich schon ein Set von richtigen
smd Grabbern, auch wenn sie das 4-6 Fache kosten, 10Stück leiste ich mir 
sicher davon.
Zudem kommen dann noch ein einige 50Cent Grabber dazu. Wie ihr
seht, bevorzuge ich eine gemischte Auswahl, aber das ist sehr 
Individuell.

Zu den "blöden" Eingangsplatinen, die sind auf keinen Fall dabei.
Es wird Pegelwandlerchip(s) zwischen CPLD sowie Stecker vorhanden sein.
Diese sind SMD, und wenn sie zerstört werden, sorry wer nicht SMD löten
kann, der braucht auch keinen so schnellen LA, der kann sich auch mit 
einem
günstigeren FX2 begnügen, aber auch da sind die Pegelwandler SMD.
Die Zeiten sind meiner Meinung schon längst vorbei, sorry.
Da die Layouts aber nur einseitig sein müssten, sowie RM2.54
wer sie umbedingt will, kann sie ja mit Tonertransfer,
oder auch nur edding aufzeichnen selbst machen.
Auf einer 100x160mm Platine passen 4 Sets zu 5 Platinchen rauf, 
einseitig geätzt mit zweiseitigem Platinenmaterial, das bekommt man 
sicher irgendwo billig her, aber nicht bei mir. Ich wüsste nicht mal, wo 
ich die Bauteile herbekomme in DIP, ohne Schutzdioden zu VCC/GND drin, 
weil sonst Übersprechungen da sind (siehe HP AN). Und wer wirklich nicht 
löten kann,
inzwischen gibt es überall in größeren Städten Reparaturläden für Händy.
Die können problemos auch kleinste BGA raus und reinlöten, geschweige 
denn
TSSOP, und das für viel weniger als jeder Bestücker.
Bin da definitiv anderer Meinung als Wigbert. Hätte das schon früher
rüberbringen können, das stimmt, nur hatte ich riesige Probleme, die 
Teile
ausfindig zu machen, welche lieferbar und nicht FBGA sind, deshalb hatte
ich das mal zurückgestellt.

Ich bin zur Zeit an der Frage dran, wie ich am besten die 50 Ohm 
Impedanz auf 70 Ohm transformieren kann, sprich Simulation, sowie wie 
ich
zwei Clocks anschließen kann. Würde gerne eine programmierbaren Clock
optional noch draufmachen, auch wenn der, welchen ich gefunden habe, 
nicht optimal ist.

Autor: Lars M. (yminus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Zu den "blöden" Eingangsplatinen, die sind auf keinen Fall dabei.
> Es wird Pegelwandlerchip(s) zwischen CPLD sowie Stecker vorhanden sein.
> Diese sind SMD, und wenn sie zerstört werden, sorry wer nicht SMD löten
> kann, der braucht auch keinen so schnellen LA, der kann sich auch mit
> einem günstigeren FX2 begnügen

Wahrscheinlich liegt es an meinen schwachen Elektrotechnikkentnissen, 
dass ich dem hier geschriebenen nicht immer folgen kann. Entschuldigt 
deshalb, wenn ich nochmal nachfrage:
Die Eingangsplatinen sind nicht dabei, stattdessen aber SMD 
Pegelwandler. Erst wenn ich diese aus welchen Gründen auch immer 
zerstören würde, müsste ich sie auslöten und durch neue ersetzen - habe 
ich das so richtig verstanden?

Ich kann nämlich kein SMD löten. Ich benötige den miniLA, um meine 
Software zu testen, z.B. das Bitbus über RS485 Protokoll, dass ich auf 
einer Plattform ohne JTAG Schnittstelle implementiert habe.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau. Solltest du die zerstören, dann muß das fehlerhafte Teil 
getauscht
werden. Wenn du an 230V kommst, dann ist auch der CPLD nicht mehr sicher 
funktionstüchtig. Wie geschrieben, kann das jeder Handyshop, der selbst
Reparaturen macht, solltest du probleme mit dem Löten haben. Das Teil
muß halt vorher besorgt werden. Aber das gleiche Problem hast du mit 
jedem
LA, z.B. mit dem oben beschriebenen DigiView. Es gibt aber auch LA,
welche +-30V verkraften, da ist ein Komparator drin, aber der kostet ca 
2-3€ je Kanal in geringen Stückzahlen (<1k).

Hier meine alte Liste,

Autor: Michael Brockhaus (planlessmichi) + Kabel
Autor: Jürgen Gehrig (edwin1409) + 2x Kabel
Autor: Ch D. (chrisu) Benutzerseite + Kabel
Autor: Ralf Greinert (old-school)
Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Autor: Thorsten E. (nietzsche)
Autor: Michael K. (kichi)
Autor: Remote One (remote1)

Autor: Thomas R. (tinman) nur Platinen
Autor: Peter ... (metaller) Nur Kabel !!

Autor: Tampa Pdex (tampapdex) Fraglich
Autor: Chris D. (myfairtux) fraglich, wegen CAN, da nur OpenCAN 
Interpreter
Autor: phil (Gast), kein Kontakt, sowie braucht Speicher > 512K, 
eventuell nur Platine, da auch Bestückungskosten zu hoch und CPLD 
bereits besorgt.

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Hier meine alte Liste,
> Autor: Michael Brockhaus (planlessmichi) + Kabel

Hallo Chris,

also wenn's noch nicht bestellt ist, dann würde ich gerne - wie heute 
mittag 11:24 Uhr geschrieben - bei den Kabeln (und Klemmen) auf 2 Sets 
aufstocken.

Autor: Slawo Janotta (slawo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,
so'n mist! Jetzt hab' ich es wohl verpasst?
Heißt das, dass deine Liste voll ist?
Ich würde nämlich sonst auf jeden Fall auch einen bestellen, auch mit 
2xGrabber (20 Stück)
Ich bin auch für möglichst viel RAM
Gruß
Slawo

Autor: Michael K. (kichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich will keinen - ich brauche ja schließlich keinen 2. miniLA. Ich 
habe Interesse an der Software für mich und die Jungs der ersten 
Sammelbestellungen, sonst nichts. Evtl. können wir damit die 
brachliegenden 128k Speicher auch noch nutzen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen Grabber, bitte wartet noch damit. Es kommt sowas noch hinzu, wer 
will,
und vielleicht auch noch andere Grabber. Bin zur Zeit noch mit dem 
feilen an der Leiterplatte beschäftigt.

Bestellungen, die Liste ist alt, und es wurde
auf 20 Aufgestockt, habe aber noch nicht durchgezählt.

Wegen SRAM, ich werde warscheinlich keines>1M/kanal machen.
Der Grund ist, daß ich später was mit FPGA mache und dann einen 2-4Gb
xDDR draufmachen werde. Um das Design zu optimieren, brauche ich mal
einen kleineren LA.

Chris

Autor: Peter ... (metaller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:

> Autor: Peter ... (metaller) Nur Kabel !!

Das stimmt nicht ganz ;) aber bitte streiche mich von der Liste. Vielen 
Dank.

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine daten:

phil <--------at=> keksohr.de

-> nehme ram + platine
falls bestücken nicht so teuer ist, bitte auch bestücken, kann dir dann 
wenn ich bis dahin habe meinen cpld schicken, oder nehme noch von dir 
einen wobei kann dir dann meinen geben, bestelle ja nun 2 stück bei 
einem hier :)

------------
bilder zur software gibts mitte nächter woche von mir,
dannkönnt ihr euch diese ja mal anschauen, ist komplett in java
werde ich später dann hier samt quallcode veröffendlichen,
kommt auch ohne software aus, also usb stick und rein :)


gruß phil

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verdammt...

diese testproben hätte ich auch gerne :)

Autor: Slawo Janotta (slawo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@phil
wenn du noch bei irgendwas Hilfe brauchst, sag einfach Bescheid. 
Verdiene mein Geld mit Java :-)
Gruß
Slawo

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja danke :)

immoment klappts ganz gut, studier informatik, hab schon ne menge mit 
java gemacht, immoment mach ich etwas bildverarbeitung mit java 
nebenbei, später will ich das mit nem blackfin prozessor machen und dann 
in c, aber erst mal das geld für so ein kitt zusammen bekommen, falls es 
probleme gibt meld ich mich aberbei dir, immoment läufts aber 
ausgezeichnet, ist eher nur tipp arbeit, verdien selber mit 
programmieren mein geld, nur eher php/c++, java ist bei mir noch was 
neuer :) aberdanke

Autor: Dirk B. (garag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

ich hätte auch Interesse an einem MiniLA mit möglichst großem RAM. Ist 
das noch möglich ?

Gruß
Garag

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris,

geht es weiter ? Ein paar Tage nix von dir gehört (meine emails sind 
garantier schon als spam erkannt worden:)


gruss

Thomas

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Bin zur Zeit noch mit dem
> feilen an der Leiterplatte beschäftigt.

Gibt es schon irgendwelche Vorabbilder?

Wo finde ich die Schaltungen? MiniLA ist klar - aber sicher gibt es da 
einige Modifikationen.

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal ne frage, was für wünsche habt ihr an die software?
was braucht ihr unbedingt, was ist nur nice to have?

immoment in planung:
- kanal namens bennennung
- kanal reihenvolge ändern in der ansicht
  (praktisch wenn man was ander haben will ist keine neu verkabelung 
nötig)
- kanal gruppierung
- kanäle zu bussen zusammenfassen (invertiert, msb reihenfolge..)
- zeit achse scalierbar
- trigger einstellung -> HW abhänig was halt da so geht..
- speichern der werte / laden der werte
- eventuell live ansicht, je nach dem was die verbindung zum pc hergibt
- kanäle ausblenden die nicht genuzt werden


was fällt euch noch so ein?
was brauch man noch so, hab noch nicht mit so etweas gearbeitet für mich 
ist das alles noch neu, deswegen frag ich euch, es gibt schon ne menge 
programme, die meisten find ich aber unübersichtlich, gebe das programm 
dann später an euch weiter, so das es jeder nutzen kann

bitte um vorschläge...



@chris..
welchen speicher nehen wir nun, bzw wie gross wird der?
kannst du für mich den mitbestellen?
kann man dich per icq oder msn erreichen?

gruss phil

Autor: Thorsten E. (nietzsche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das hört sich alles gut an :)

@Chris: Wann kann man denn so ungefähr mit dem Teil rechnen? Brauchst du 
noch meine Mailadresse, oder wie wickelst du das nacher ab?

Autor: Parceval (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

ich hätte auch Interesse an einem MiniLA. Ist
das noch möglich ?

Gruß
Karsten

Autor: Karsten Fuhrmann (parceval)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

ich hätte auch Interesse an einem MiniLA. Ist
das noch möglich ?

Gruß
Karsten

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push ?

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich gebe neue infos nach dem 5.2 raus bin gerade mitten in den prüfungen 
(studium) dann gibts von mir mehr, wegen software
muss dann erst prüfgn ob java geigenet ist, eventuell steig ich auf c++ 
um, da ich mir bei java mit der speicher menge sorgen mache.

Autor: Robert Wxxxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

Falls noch möglich, hätte auch Interesse an einem miniLA.
Was muss ich dafür machen?

Lg

Robert Wxxxx

Autor: Slawo Janotta (slawo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@phil
Auf die Gefahr hin, dass ich hier eine Schwarz/Weiß Debatte vom Zaun 
breche, was sicher nicht meine Absicht ist: Ich wäre definitiv für Java.
Ich muss die Software unter Linux laufen lassen können. Das könnte 
schwierig werden, wenn du mit C++ für Windows entwickelst.
An was für Speicherprobleme hast du denn gedacht?
Gruß
Slawo

Autor: Andreas Pretzsch (Firma: carpe noctem engineering) (apr-cn-eng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dito.
Windows-Software ist für mich faktisch wertlos, da hier nur in ner VM 
und damit für USB-highspeed-Geschichten problematisch.
Vorschlag: Wenn C++, dann Qt. (yet another silver bullet ...)

Autor: Wolfgang R. (portside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok bekomme auch Schüttelfrost wenn ich M$ schon sehe.
Aber wenn die Windoof Software OK ist, unter WINE läuft und nicht 
abstürzt dann ist dies alles  kein Problem solange FTD2XX.dll mit USB 
Interface benutzt wird. Und C++ heisst ja nicht unbedingt MS MFC. Da 
gibst auch portable Lösungen wenn mans gut macht.

Habe in Beitrag "Re: miniLa Software"
das ganze Gedöns schon mal beschrieben mit Winelib ftd2xx.dll.so.

Die minila.exe Version rennt unter WINE Linux mit USB besser als die 
Parallelport Version mit Windoof, je nach Glück funktioniert EPP oder 
auch nicht.

Autor: elektronensparer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch für Java, da Windoof-Software für mich absolut wertlos ist.
Zudem scheitere ich regelmäßig an Netframeinsstallationen, Servicepacks, 
Seriennummernmüllgeschichten, Runtimeerrors, usw.
Da ich Windoof auch nur noch in einer Virtuellbox laufen lasse habe ich 
auch das USB 2.0 -  Problem. Java ist da ein Kompromiss.

Autor: Andreas Pretzsch (Firma: carpe noctem engineering) (apr-cn-eng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal als alternativer Ansatz zur kompletten Eigenentwicklung: Wie wäre 
es, auf z.B. GTKWave aufzusetzen (Teil des gEDA-Projekts) ?
Hab mir die Software zwar noch nie genauer angeschaut, scheint auf den 
ersten Blick auch eher auf HDL abzuzielen, aber es geht zumindest in die 
richtige Richtung. Und wohl für Unix und Windows verfügbar.

Quellen:
  http://gtkwave.sourceforge.net/
  http://www.gpleda.org/

Autor: Slawo Janotta (slawo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich dürfen wir nicht vergessen, dass die Ansteuerung der Hardware 
aus Java auch nicht gerade einfach und portabel ist.
Ließe sich aber schön kapseln.

Autor: Slawo Janotta (slawo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@phil:
Zu deiner Frage, was in der SW noch nett wäre:
Die Zusammenfassung der einzelnen Leitungen zum Bus/mehreren Bussen 
finde ich sehr wichtig, das hast du ja schon angedeutet. Vielleicht 
könnte man auch noch eine Möglichkeit vorsehen, bestimmte Bit-Folgen auf 
so 'nem Bus zu interpretieren und entsprechend dann schon interpretiert 
darzustellen?
Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll. Schau dir am besten die 
Plugins der Software von Zeroplus an. Am coolsten wäre es, wenn man auch 
so eine Erweiterungsmöglichkeit vorsehen könnte, die man importieren und 
exportieren kann, dann könnte man die Definitionen der div. Protokolle 
untereinander tauschen, wenn man sich eine Definition für so ein 
Protokoll erstellt hat.
Gruß
Slawo.

Autor: Andreas Pretzsch (Firma: carpe noctem engineering) (apr-cn-eng)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bus-Dekodierung für UART, SPI, I2C, evtl. CAN ist eine der 
Hauptanwendungen eines LAs. Im Idealfalls sogar als Trigger.
Von der Fehlersuche in digitalen Systemen (Speicher, etc.) mal 
abgesehen.

Als Anregung siehe:
  http://www.pctestinstruments.com/logicport/screenshots.htm
  http://www.saleae.com/logic/gallery/

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
da bin ich wieder, wir bleiben doch bei java!
das problem mit dem heap speicher hab ich gelöst, man kann nen parameter 
angeben, wie viel speicher java bekommt, hatte da probleme, das ist nun 
gelöst, die sache mit den protokollen wie UART;i2c,can etc.. finde ich 
super,
ne plugin möglichkiet wär da auf jedenfall ideal, ich mache erst mal die 
software fertig in java :)
und dann machen wir solche plugins, würde das projekt auf jedenfall 
dauerhaft betreuen, nächste woche donnerstag letzte prüfung, dann setz 
ich mich wieder hin, und mach die software weiter, dann gibts auch die 
1. bilder

ich hoffe von chris kommt bald wsa neues,
erreiche ihn leider gerade auch nicht
er wollte mir noch die definition vom protokoll schicken, das ich weiß 
wie ich ihn einbinden muss, wenn die ersten minila platinen fertig sind 
werde ich dann mal die treiber testen und schauen das alles geht,

gruß philip

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
phil schrieb:
>
> ich hoffe von chris kommt bald wsa neues,
> erreiche ihn leider gerade auch nicht
> er wollte mir noch die definition vom protokoll schicken, das ich weiß
> wie ich ihn einbinden muss, wenn die ersten minila platinen fertig sind
> werde ich dann mal die treiber testen und schauen das alles geht,
>

Ahja, das war auch meine Frage, wie programmierst du eigentlich ohne zu 
wissen wie die "neue" hardware aussehen wird, aber jetzt ist klar.


Chris,

auch wenn du gerade beschäftigt bist, eine kurze status
meldung wäre nett.

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die sofftware ist hardware unabhännig,
hab einfach ne schnittstellen classe, die verbindet den port mit der 
software, dort kann man dann jeden LA eintragen wie man mag, das 
programm übergibt dann die steuer befehle, die dort dann erst für den LA 
übersetzt werden und an den port gesendet werden, so kann mans für so 
gut wie alles nutzen, mit den import/export für die filter muss ich mir 
nur noch was überlegen,

Autor: Slawo Janotta (slawo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten für den Anfang erst mal eine XML Struktur für die Daten 
definieren. Dann kann man die Definitionen der Plugins erst einmal per 
Hand im Texteditor machen. Später kann man auch einen schönen Editor 
dafür schreiben.

Autor: dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte man noch bei der Bestellung mit einstiegen oder sind alle Sets 
vergeben?

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich schon einen "final price" was der miniLA komplett mit 
Platine, Messsatz, CPLD, RAM uswusf kosten würde?

Grüße

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo chris

Wie kann ich auch eins bestellen?
Muss ich mich anmelden oder meine addy geben oder wie?

Lg

Peet

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris,

da du nicht auf meine emails beantwortet hast, frage einfach hier.

Du hast zwar die CPLDs reserviert, aber irgendwie kein update seit dem. 
Es gibts mittlerweile einige hier die den minila haben möchten, daher 
würde ein "hallo ich lebe noch" schon nutzlich.

Falls du nicht produzieren möchtest, sag bescheid, dann bestelle ich die 
boards (da ich sowieso die CPLDs da habe).

Falls doch, dann bitte um einen update/email/was auch immer.


gruss

Thomas

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

wie sieht es aus ?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sein letzter Beitrag hier ist jetzt knapp einen Monat her. Soweit ich 
rausgelesen habe, antwortet er ja auch nicht mehr auf Mails :-(
Keine Ahnung, ob das ernsthafte Hintergründe (Gesundheit, Familie etc.) 
hat, oder ob er einfach nicht mehr will, aber ich befürchte fast, dass 
wir diese Bestellung erstmal abhaken müssen.
Gibt es denn hier (in diesem Thread) Leute, die mit der "alten" Version 
schon gearbeitet haben? Vielleicht wäre ja auch eine neue 
Sammelbestellung mit der "alten" Variante eine Lösung...

Autor: Thorsten E. (nietzsche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch die "alte" Version gerne nehmen... Ich glaube auch das es 
mit der Bestellung eher nichts mehr wird... Zumal Chris auch nicht 
angemeldet ist, und seine E-Mailadesse kann ich auch nirgends finden...

@Thomas R.: Wie sieht es denn mit den CPLD's aus? Hat er sich bei dir 
gemeldet? Wie viele von denen hättest du? Würdest du dich um eine 
Sammelbestellung kümmern? Vllt. könnnen wir uns zusammentun, und das 
gemeinsam organisieren?

Grüße
Thorsten

Autor: Michael K. (kichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Gibt es denn hier (in diesem Thread) Leute, die mit der "alten" Version
> schon gearbeitet haben?

Was meinst du mit "in diesem Thread"? Ich lese hier halt mit, mehr 
nicht...

Ich weiß nicht wie es mit den anderen aussieht, aber ich (der "erste 
Sammelbesteller") habe schon damit gearbeitet.

Ich habe damit die Kommunikation zwischen meinem Autoradio und dem 
CD-Wechsler aufgezeichnet. Dabei hat mir die State-Analysis sehr gute 
Dienste erwiesen, nicht zuletzt wegen des großen Speichers. Die 
Time-Analyse war dazu wegen der gemächlichen Kommunikation zwischen den 
Geräten nicht zu gebrauchen. Aber deswegen gibt es ja 2 Versionen der 
Firmware. Und dank Uwe Bonnes xc3sprog lässt sich der CPLD auch bequem 
über USB programmieren, so dass Wechsel zwischen den FW-Versionen kein 
großes Problem sind.

Die Windows-Software hat allerdings so die ein oder andere Eigenheit 
(ich schreibe bewusst nicht "Fehler"). Ich hatte den Entwickler aber 
darauf hingewiesen und er hat das (zumindest teilweise) bereits 
geändert. Aber ggf. kann man sich ja auch selbst darum kümmern.

Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden mit dem miniLA, kann aber 
natürlich nur für mich sprechen.

Autor: Wolfgang R. (portside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lese zu Zeit auch nur mit. Habe die Minila mailing Liste abonniert, da 
ich an dem Teil auch etwas experimentiere.. Dort gibts im Januar  etwas 
Verkehr mit einem Chris. Eine Aussage - Platine braucht noch 25 Tage bis 
sie fertig ist. Er hat dort die Platine ebenfalls angeboten.

Autor: Thorsten E. (nietzsche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hat er sich seither mal wieder gemeldet?

Autor: Slawo Janotta (slawo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Wenn Not am Mann sein sollte, kann ich mich auch um etwas kümmern. 
Könnte z.B. auch bei DigiKey und Konsorten bestellen.
Gruß
Slawo.

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Habe die Minila mailing Liste abonniert

Es gibt eine Mailing-Liste? Wie und wo trägt man sich denn da ein? Oder 
ist das eher ein Insider-Projekt?

Autor: Lars M. (yminus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
also ich hab die "alte Version" an Profi bis Amateur geliefert.

Die SW wurde nochmals verbessert.

Ich finde eigentlich Chris Ideen ganz gut, wobei ein Lebenszeichen
ab und zu ist hier wohl notwendig.

Was nun. Warten?
Die alte Version aufleben lassen?

@Thomas R. (tinman)
CPLD's hättest Du noch?

Wigbert

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris hat sich bei mir gemeldet - er ist dabei, also einfach nur etwas 
geduld :)

Mit der mailing list ist mein fehler, hab nicht gesehen das er da 
updates schreibt.

6 CPLDs kann ich abgeben, rest wird schon eingeplannt.

Autor: Thomas Messner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hätte auch intresse an dem Kit. Gibt es eine Liste, in die man sich 
eintragen kann.

Gruß
Thomas

Autor: phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das projekt läuft noch aber es sind noch nicht alle bauteile da, 
und die pcbs auch noch nicht die kommen glaube ich bald,
bin mit chris im kontakt,

die software ist auch in arbeit, zumindestens meine version,
programmiert in java, sobald es was zu sehen gitb zeig ich sie euch,
sollte auch mit der original minilA software laufen laut chris.


gruß phil

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute ich will Euch die Freude und Euphorie am miniLA ja nicht nehmen 
(ich hab mir selber einen aufgebaut). Aber wir sprechen hier von einem 
Projekt, das faktisch tot ist und daher auch nicht mehr gepflegt wird -- 
weder die Firmware noch die PC-Software. Und darueber hinaus ist die 
vorhandene SW leider alles andere als ausgereift und die Arbeit damit 
wird zum Geduldsspiel. Davon abgesehen dass alles nur unter Windows 
laeuft, die Linux-SW ist gaenzlich unbrauchbar.

Das ist nur als Hinweis gedacht, um Euch die Enttaeuschung zu ersparen.

Autor: Michael K. (kichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Und darueber hinaus ist die vorhandene SW leider alles andere als
> ausgereift und die Arbeit damit wird zum Geduldsspiel.
Womit hast du Probleme? Ich habe zwar eine Weile nicht mehr damit 
gearbeitet, aber damals (vor ~1 Jahr) bin ich gut damit zurecht 
gekommen.

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael G.: Ich benutze den MiniLA (naja, sehr selten) unter
Linux. Die Quellen des Lazarus-Programms (massig geklaut von
der Origianalsoftw.) habe ich im alten Thread offengelegt. Da
kann man also noch einiges draus machen.

Gruß, Guido

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Leute ich will Euch die Freude und Euphorie am miniLA ja nicht nehmen
> (ich hab mir selber einen aufgebaut). Aber wir sprechen hier von einem
> Projekt, das faktisch tot ist und daher auch nicht mehr gepflegt wird --
> weder die Firmware noch die PC-Software.

falsch, lies die mailingslist durch dann wirst du schnell sehen das
es weiter entwickelt wird.

> die Linux-SW ist gaenzlich unbrauchbar.

du bist doch der linuxgeek :) Ist doch opensource, du kannst dich auf 
die schnelle selber die sofwtare umbauen/anpassen :P

Spass bei seite, für den "minila2" wird auch neue software geschrieben.

Autor: Wolfgang R. (portside)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:

>  Davon abgesehen dass alles nur unter Windows
> laeuft, die Linux-SW ist gaenzlich unbrauchbar.
>

Die Win Software läuft mit WINE unter Linux ohne Probleme mit USB 
Anbindung siehe screenshot. Man braucht eben nur eine Winelib für 
libftd2xx aber dazu muss man wohl Linuxguru anstatt linuxgeek sein. 
Übrigens die winelib habe ich im Software Thread schon mal gepostet.

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

wie sieht es aus ?

seit zwei Monaten nichts mehr von Dir gehört :-(

lebt das Projekt noch ?

Autor: Ra Sp (mcfloppy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts noch die möglichkeit mitzubestellen?

Gruß Floppy

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wigbert Picht-dl1atw schrieb:
>
> Ich finde eigentlich Chris Ideen ganz gut, wobei ein Lebenszeichen
> ab und zu ist hier wohl notwendig.

dito

>
> @Thomas R. (tinman)
> CPLD's hättest Du noch?
>

Ja, 30stk liegen hier auf dem tisch.
Die CPLDs sind raus aus dem inventar,
aber denoch viel zu schade um die so liegen lassen.
Mein angebot gilt immer noch, 15eur/stk.

>
> Was nun. Warten?
> Die alte Version aufleben lassen?

Ehrlich gesagt wollte ich 10 boards vom chris kaufen und bestücken mit 
den bauteilen die da sind (SRAM, CPLD) - für leute die die bestellung 
evt. verpassen würden. Dazu wollte er 20 CPLDs haben.

Allerdings meldet sich chris seit langen gar nciht mehr, weder bei mir 
noch beim phil oder beim den minila developern
- so sind alle 30 CPLDs wieder verfügbar.

Du hast schon die sammelbestellungen mehrmals erflogreich abgewickelt, 
vllt kanst du für die die es haben wollen nocheinmal machen.

Ich denke die mindestzahl an interessenten ist mittlerweile erreicht.

Bei dem design von Bob Grieb (abgesehen von FreePCD und der unfähigkeit 
die IC um 45° zu drehen was den ganzen layout verschlimmbessert hat) 
könnte man die FB10MC11 und FB10MC10 die bei dem CPLD verfügbar sind 
noch zum SRAM routen.
Wer will kann dann 512k bestücken, wer mit 128k weiter machen möchte 
kann es dann auch.

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also da ich leider auch denke, dass die ursprünglich in diesem Thread 
gestartete Bestellung "gegessen" ist, möchte ich zu dem hier:

> Ich denke die mindestzahl an interessenten ist mittlerweile erreicht.

sagen: Auch nach nun fast 3 Monaten habe ich weiterhin Interesse und 
würde gerne bei einer evtl. neu organisierten Bestellung dabei sein :-)
Allerdings: Verstehe ich das hier

> Wer will kann dann 512k bestücken, wer mit 128k weiter machen möchte
> kann es dann auch.

jetzt richtig: Es wird dann evtl. kein "fertiges Modul" mehr sein, 
sondern man müsste das jetzt selber fertig zusammenstellen? Also sowohl 
löten, als auch den SRAM besorgen / bestücken? Ist das nicht gerade so 
ein Knackpunkt, dass es die Teile nicht so häufig gibt? Wie sieht's dann 
mit der Software auf dem Teil aus (Stichwort Speichermanagement): Muss 
ich mich dafür dann erst in dieses VHDL einarbeiten (512k oder 
128k-Variante) oder wird es "fertig" programmierte CPLDs geben? Für mich 
als Laien eine nicht ganz unwichtige Frage. Der Vorteil der "oben" 
gestarteten Bestellung war ja wohl: Bekommen, anstecken, freuen :-) 
(zumindest ja wohl fast so in der Art)

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War ich gemeint?

Wenn ja, ich hab nichts gegen eine Sammelbestellung,
wäre meinerseits kein Problem.

Ich müsste aber vorneweg folgende Bedenken anmelden:
Der FT2232L wird definitiv NICHT mehr zu haben sein.
Ich müsste schon 100% wissen, ob der Nachfolgetyp problemlos
eingesetzt werden kann.
Soll eine neue Platine genutzt werden? Dann hätte ich gern ein
Prototyp getestet.

Ich führe nur eine Sammelbestellung durch, wenn ich mir selbst
wirklich sicher bin, das im Endeffekt alle zufrieden sind.

Wigbert

Autor: Remote One (remote1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch nach 3 Monaten immer noch interesse an dem miniLA. Für 
mich als VHDL Anfänger wäre es aber schon besser, wenn es irgendwie 
möglich ist, dass man sich auf eine oder zwei Versionen entscheiden 
könnte und dann das als Komplettpacket macht (HW+SW). Ich denke auch die 
Frage mit dem Speicher hat sich hier im Thread schon erübrigt. Es wollte 
glaube ich jeder mehr Speicher. Nach dem Motto, wenn ich schon Geld 
ausgebe für einen LA, dann auch richtig. Nicht dass man feststellt, dass 
der "kleine" Speicher nicht reicht und man noch einmal anfängt.
Es wäre evtl. auch besser für eine neue Sammelbestellung einen neuen 
Thread anzufangen und mal alle bisherigen Details zur Ausführung und 
Funktion zusammenzutragen. Da können dann noch einmal alle Interessenten 
sich melden. Werden bestimmt auch viele neue.

Autor: Michael K. (kichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Es wird dann evtl. kein "fertiges Modul" mehr sein,
> sondern man müsste das jetzt selber fertig zusammenstellen?

Bisher waren immer alle Teile dabei bis auf das Hühnerfutter, das man 
problemlos bei Reichelt bekommen konnte.

Michael B. schrieb:
> Also sowohl
> löten, als auch den SRAM besorgen / bestücken? Ist das nicht gerade so
> ein Knackpunkt, dass es die Teile nicht so häufig gibt?

S.o. Bisher waren die schlecht verfügbaren Bauteile immer dabei (inkl. 
Platine). Zusammenlöten musste man das dann aber selbst. Ich hab zwar 
bei meiner Sammelbestellung ein paar CPLDs/SRAMs bestückt für Leute, die 
sich das absolut nicht zugetraut haben, aber für ~20 Personen würde ich 
das händisch nicht machen wollen.

Michael B. schrieb:
> Wie sieht's dann
> mit der Software auf dem Teil aus (Stichwort Speichermanagement): Muss
> ich mich dafür dann erst in dieses VHDL einarbeiten (512k oder
> 128k-Variante) oder wird es "fertig" programmierte CPLDs geben?

Du könntest die verfügbare Firmware sofort nutzen, allerdings würde dein 
SRAM nicht zur Gänze ausgenutzt, sondern eben nur 128k. Evtl. würde sich 
irgendwann jemand finden, der die FW für größere Speicher erweitert.

Obige Informationen beziehen sich auf die bereits gelaufenen 
Sammelbestellungen. Über evtl. zukünftige muss sich der jeweilige 
Besteller auslassen.

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bisher waren immer alle Teile dabei bis auf das Hühnerfutter, das man
>problemlos bei Reichelt bekommen konnte.

Nein , die Bausätze wurden komplett ausgeliefert. Wobei jeder
seine Ausbaustufe bestellen konnte. Ein funktionsfähiges Gerät
hat für den Versender auch rechtliche Folgen, die ich mir
bei den Stückzahlen nicht zumuten werde. Es wird bei einen
Bausatz bleiben. Über eine Teilbestückung(bestimmte Bauteile)
könnte man nachdenken.

Wigbert

Autor: Michael K. (kichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wigbert Picht-dl1atw schrieb:
> Nein , die Bausätze wurden komplett ausgeliefert.

Stimmt. Bitte entschuldige! Ich hatte vergessen dass du fleißiger warst 
als ich... ;-)

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wigbert Picht-dl1atw schrieb:
> Über eine Teilbestückung(bestimmte Bauteile) könnte man nachdenken.

O.k., das hört sich doch ganz gut an; ich habe mir mal das Layout im 
Maßstab 1:1 ausgedruckt und beim CPLD bekomme ich doch etwas Zweifel. 
Könnte klappen, aber sowas Enges habe ich halt noch nicht gemacht. SRAM 
und Rest sind locker machbar.
Beim CPLD habe ich halt starke Bedenken, dass sich da gleich die 
Kupferbahnen ablösen; und vorsichtshalber gleich 10 Platinen zu 
bestellen ist vielleicht auch etwas übertrieben :-) Also wenn das schon 
vorbestückt machbar wäre, wäre ich da sehr dafür :-) Jedenfalls solange 
der Endpreis dadurch nicht explodiert.

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde mal so rangehen:
Bis Ostern warten ob Cris nun irgendwelche Vorarbeit geleistet hat.

Sollte das nun wirklich nicht der Fall sein, werden wir mit der
Überarbeitung der Platine beginnen. Michael, von dem das jetzige
Layout stammt, hat da ein paar interessante Ideen. So wird im
Interesse der Platinengrösse nur noch USB Schnittstelle vorhanden
sein;die restlichen Pins des CPLD's zum S-Ram routen, ein paar Wege 
verkürzen.
Und endlich eine Platinengrösse, die in ein Gehäuse passt.
Kurzum, ich werd mal vor Michael auf die Knie gehen und um Hilfe bitten.
Er hat die jetzige Platine geroutet, ich bin der Meinung, er kriegt
das perfekt hin.
Dann werden 2 Prototypen erstellt und dann geht es los.

Termine: ich bin es gewohnt, 1x pro Woche mich zu melden. Dann
müssen die Wochenpendler nicht aufpassen und alle kriegen das Neue
mit.

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das hört sich aber doch super an; als ob heute schon Weihnachten wäre 
:-) Freut mich sehr, dass da jetzt neuer Schwung in die Sache kommt.
Danke schon mal vorab!

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die CPLDs sind schon vom John Eric reserviert worden, er wird auch 30stk 
von den minila bauen. Die platinne wird gerade geroutet, aber ich denke 
er kann es genauer sagen.

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freut mich zu hören, dass von "vertraueswürdigen" Usern was gemacht 
wird!!!! Ich bin dabei!

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute.
Ich habe grad nur mal so grob überflogen.
Würde mich aber bereit erklären ein neues Layout zu machen.
Und eventuell auch die Sammelbestellung dann dazu.
Dazu sollte man vielleicht einen neuen Thread oder so erstellen in dem 
Verbesserungen Aufgelistet werden könnten.
Dieser ist ja eher für die Bestellung gewesen.

Sprich passendes Gehäuse,
USB ändern,
SRAM größer,
Puffer,
ect.

Nachdem ich meinen Vortrag für meine Bachelorthesis ausgearbeit habe für 
meine Verteidigung, wäre Zeit dazu. Nebenbei vielleicht auch schon.

Anbei grad aus Langerweile entstanden die USB-Verbindung.
Ich mache mal einfach einen neuen Thread dann dazu auf und schreib den 
Link hier rein. So Morgen oder im Laufe der Woche.

Hatte Gestern den VHDL-Code schon leicht überflogen. Wird sich zeigen, 
sah aber gut dokumentiert aus.

Gruß und gute Nacht

John-Eric

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich habe mal einen neuen Thread erstellt.
Beitrag "MiniLA Version MockUp"

Dort soll die neue Platine erstellt und besprochen werden.

Es Können auch andere Vorschläge gemacht werden.

Gruß
John-Eric

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.