mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Olimex LPT JTAG mit USB to LPT Adapter win7


Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen MSP430 Programmieradapter (LPT).

Mit meinem neuen Laptop (der keinen parallelport mehr hat) möchte ich 
diesen Adapter nutzen. Ich hab mir deshalb einen USB -> LPT Adapter 
geholt.

Nach dem Anstecken erkennt Windows 7 den USB->LPT Adapter und 
installiert einen Treiber dafür. Im Geräte-Manager ist er dann unter 
USB-Geräten als "USB Druckerunterstützung" zu finden.

Im Kickstart muss ich den Programmieradapter aber an einer LTP 
Schnittstelle angeben...

Was kann ich jetzt tun? Gibts eventuell einen Treiber der mir solche 
USB->LPT Adapter auch als richtige LPT Ports anzeigt?

Vielen Dank im Voraus.

MFG

Sepp

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-LPT Adapter funktionieren definitiv nicht mit Programmern, sondern 
ausschließlich mit Druckern. Kauf dir lieber den Olimex USB JTAG Tiny. 
Der klappt. Es gibt einen Einzigen, der einen echten LPT emuliert, ist 
allerdings selbstbau: 
http://www-user.tu-chemnitz.de/~heha/bastelecke/Ru... 
aber ich hab den mal probeweise nachgebaut, mit dem MSP430 Programmer 
hats leider auch nicht geklappt. MSP430 wurde zwar erkannt, ist aber bei 
jedem weiteren Debug/Programmierversuch hängen geblieben. Außerdem gibts 
keine signierten Treiber dafür. Ich weiß ja nicht, ob du x64 hast, dann 
geht die Parallelport-Geschichte sowieso nicht, nicht mal bei 
vorhandenem echten LPT. Hab ich hier auch getestet.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ein USB-Parallelportdruckeradapter ist nicht als Ersatz für eine 
"echte" Druckerschnittstelle geeignet.

Die einzige Ausnahme ist der Selbstbauadapter von Henrik Haftmann, der 
beschreibt auf seiner Seite einerseits die technischen Hintergründe und 
andererseits die Nachteile des Konzepts:

http://www-user.tu-chemnitz.de/~heha/bastelecke/Ru...

Für Deine Anwendung ist es sehr ratsam, einen USB-JTAG-Adapter 
anzuschaffen, entweder das Original von TI (MSP-FET430-UIF) oder den 
Nachbau von Olimex. Anders als bei den ARMen gibt es derzeite keine 
Alternative auf Basis des FT2232, jedenfalls ist mir keine bekannt.

Wenn Du Dich auf neuere MSP430-Varianten beschränkst, die das 
"zweidraht-JTAG"-Protokoll SpyBiWire unterstützen, dann gibt es derzeit 
sehr günstig einen USB-Adapter dafür von TI höchstselbst:
Beitrag "$4,30 Arduino-Klon mit MSP430 von Texas Instruments"

(Ich habe meinen gestern geliefert bekommen und tatsächlich nur 4.30 USD 
dafür gezahlt).

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich hab x64...

Für den Laptop gibts eine Dockingstation die einen LPT Port hat.

Aber ich vermute die wird dann mit x64 auch nicht funktionieren...

Schade schade...

Der USB JTAG ist halt Faktor 5 teurer :(

Danke

MFG

Sepp

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sepp schrieb:
> Für den Laptop gibts eine Dockingstation die einen LPT Port hat.
> Aber ich vermute die wird dann mit x64 auch nicht funktionieren...

Hängt davon ab, wie sie angeschlossen ist. Wenn per USB - dann ist sie 
unbrauchbar.

Sepp schrieb:
> Der USB JTAG ist halt Faktor 5 teurer :(

Wie gesagt, wenn SpyBiWire eine Option ist, dann nicht.

Davon abgesehen ist die Parallelportfrickelversion auch deutlich 
langsamer als die USB-Interfaces; der (günstigere) Olimex-Nachbau soll 
auch noch schneller als das TI-Original sein.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter win x64 geht auch ein echter LPT nicht für solche Frickelein. 
Jedenfalls hab ich den MSP430 Debugger weder mit mspgcc, IAR, noch mit 
CodeComposer zum laufen bekommen. Obwohl bei CC und IAR explizit dabei 
steht, x64 Driver Support. Bezieht sich aber nur auf die USB Debugger.
Klar ist der USB teurer, aber der funktioniert wenigstens zuverlässig. 
Und so richtig Spaß macht das über den schnarchlangsamen LPT eh nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.