mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega32 Pollin Evaluationsboard PonyProg


Autor: Newby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte nun ein erstes Programm mit Ponyprog auf den Atmega32 via 
Pollin Evaluationsboard Ver. 2.01 laden.

Ich verwende dafür ein 1:1 beschaltetes 9poliges Kabel, welches ich von 
den ISP Stecker direkt anstecke und an den PC anstecke.

Nun weiß ich nicht wie ich das dann auf den Atmega32 bekomme.

Das PonyProg Tutorial habe ich mir schon durchgelesen.

Dieses hilft mir leider nicht weiter.

Ist das so schwer oder mache ich einfach nur was falsch?

Hoffe ihr könnt mir helfen

Liebe Grüße
Newby

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Newby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Kabel am richtigen Stecker hängen und die Probe gibt auch 
OK aus.
Wenn ich den Code in PonyProg drin hab und auf den Atmega schreiben will 
kommt: "Device missing or unknown device (-24)"

Wenn ich dann auf Ignore drück dann macht er weiter aber zum Schluss 
kommt: "Write Fail".

Was kann ich noch machen?

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Pollinboard mit Spannung versorgen?

Autor: Newby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine 9 Volt Stromquelle angesteckt und die Netz LED leuchtet.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hardware schon überprüft?
Die Leitungen von der RS232 - ISP Buchse zum Sockel des Mega32 prüfen.
Dioden richtig drinnen und ob auch die richtigen. Widerstände richtig.
Wenn das alles richtig ist, am Reset-Pin den Mega32 messen ob dieser bei 
Start der Programmierung auf GND gezogen wird.

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, dann gehen wir einen Schritt weiter... Benutzt du einen "Mainboard" 
Com-Port oder einen Adapter von USB?

Autor: Turbotoni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist da ein USB-V24 Wandler dazwiscen ?

Autor: Newby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich benutze einen Com Port des Mainboards.
Das Kabel ist auch Ok.

Ich gehe mal davon aus, dass es richtig gelötet ist, da ich es als 
Fertigeräte gekauft habe.

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib doch bitte mal deine Einstellungen im Interface-Setup hier 
rein...
Hast du auch die Kalibration durchgeführt?
Sind die Einstellungen für den Chip-Typ im PonyProg in Ordnung?

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So funzt das bei mir, hab gerade das alte Dingens nochmal rausgekramt...

Autor: Newby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Serial SI Port I/O Com1

Invert D-IN
Invert SCKL
Invert D-OUT

Ja die Kalibration habe ich durchgeführt.
Ich habe auch den richtigen Chip Typ -Atmega32- angegeben.

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso hast du das alles Invertiert?
Probiers bitte mal uninvertiert...

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.pollin.de/shop/downloads/D810038S.ZIP

Da ist ein Testtool für das Board. In der PDF sind auch die 
Einstellungen erklärt...

Autor: Newby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das mit der Invertierung irgendwo gelesen.

Ohne diese kommt wieder der Fehler "Device missing or unknown device 
(-24)".

Es sieht bei mir jetzt genauso aus wie bei Oliver auf dem Bild.

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ohne diese kommt wieder der Fehler "Device missing or unknown device
>(-24)".

Jetzt blicke ich nicht mehr durch. Den Fehler hattest du doch von Anfang 
an mit invertierten Leitungen. Und jetzt bei den nicht-invertierten 
auch? Oder funktioniert das jetzt?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe deine Stromquelle ist kein 9V-Block

Autor: Turbotoni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du ein 9 volt netzteil, oder eine 9V Batterie ?

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert G. schrieb:
> Ich hoffe deine Stromquelle ist kein 9V-Block

Bei den paar mA die das Dingens ohne Lasten an J4 (40pol Pfostenleiste) 
zieht, sollte das eigentlich aber auch funktionieren, wenn der Block 
voll ist.
Wie lang ist dein serielles Kabel? Hat es eine Schirmung? Ist auch die 
Masse korrekt angeschlossen und Schirm einseitig aufgelegt?

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch das bitte auch mal mit einem anderen Mega, falls du noch einen 
hast. Vielleicht ist der nur ein bissl verfused.

Autor: Newby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja der Fehler kommt trotzdem noch.

Ich betreibe es mit einer Batteriehalterung mit guten Batterien.

Anderer Atmega = gleiche Problem

Autor: Turbotoni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Atmega auch richtig herum in der Fassung ?

Autor: Newby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja er ist mit der Auskerbung mit der angemalten auskerbung gleich.

Autor: Turbotoni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bleibt eigendlich nur eine Unterbrechung oder Kurzschluss auf dem 
Board übrig.

Autor: Newby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe aber das Board als Fertiggerät, sprich getestet gekauft.
Ich werde morgen mal ein anderes Kabel versuchen, wenn ich morgen noch 
eins auftreiben kann.

Also wisst ihr auch nicht an was das liegen kann?

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.gif
    1.gif
    5,01 KB, 777 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Newbie...
bin wieder zuhause, und ich habe einen ultimativen Schlachtplan:
Dafür gibt es aber verschiedene Varianten, jenachdem welche Hardware du 
besitzt.

AVR Checkliste

Das ist der erste Punkt den du mal durchgehen solltest. Dort wird alles 
beschrieben, was man so tun kann, wenns nicht läuft. Ich weiss das aus 
eigener Erfahrung. Vor nicht allzulanger Zeit habe ich an der selben 
Stelle, mit derselben Schaltung, wie sie das Pollin-Board benutzt, 
ähnliche Probleme. Da ist allerdingens der Transistor kaputtgegangen. 
Auf dem Pollindingsbums ist das T1. Ist ja im Bereich des möglichen, 
dass das auch bei dir der Fall ist. Wenn du dabei bist, den zu prüfen 
kannst du auch gleich die Dioden alle mal durchmessen. Bitte denke 
daran, die Schaltung vorher von Spannung zu befreien.

Sollte das nicht helfen könnte man einen anderen Programmer wählen. 
Manche berichten das der vom Pollinator nicht so erste Sahne wäre. Ich 
hatte nie Probleme damit. Solltest du das Glück haben, neben deinem 
echten COM-Port auch einen LPT-Port (Parallel, 25pol, weiblich, meistens 
rosa) auf deinem Mainboard zur Verfügung zu haben könntest du es mal mit 
der Schaltung im angehängten Bild versuchen. Das ist der wohl simpelste 
Programmer den ich kenne. Zur allergrößten Not kannst du den Kondensator 
auch weglassen. Bei sehr kurzen Kabeln geht das auch problemlos. Man 
nehme ein Stück 10pol Flachbandleitung, ca. 10cm lang, quetsche einen 
Stecker drauf und verlöte das ganze mit den Widerständen und unserem 
kapazitiven Kollegen im Steckergehäuse. Mit Verlängerungsleitung dranne, 
geht das prima. Ich habe noch nie Probleme gehabt. Letzteres sollte dann 
aber schon ordentlich geschirmt und so sein.

Vielleicht hast du noch ein bisschen mehr Hühnerfutter zur Verfügung.
Dann könntest du auch diese (http://rumil.de/hardware/avrisp.html) 
Schaltung nutzen. Diese habe ich niemals ausprobiert. Weil ich irgendwie 
immer vergessen habe den TTL mitzubestellen. Ich habe aber wohl einmal 
die Platine mitgeätzt. Die habe ich hier korrodiert liegen. Waren meine 
ersten Ätzversuche mit nicht quadratischen Platinen.

Irgendwann habe ich auch einmal nur den Teil des ISP-Programmers aus dem 
Pollinboard neu auf eine Platine gebracht, geätzt, bestückt und 
getestet. Lief ebenfalls erfolgreich. Jedesmal.

Weitere Infos zu den Programmern findest du hier:
AVR In System Programmer

Wenns dann immer noch nicht klappt, würde ich persönlich... Einen 
anderen Rechner versuchen. Und wenns dann nicht klappt, zurück an 
Pollin.

Ich möchte dich noch darauf hinweisen, das du für Schäden an deiner 
Hardware durch Basteleien selber verantwortlich bist. Dieser Beitrag 
spiegelt lediglich meine Erfahrungen wieder. Informier dich also bitte 
bevor du deinem PC weh tust, und tus gewissenhaft.

Gruß,

Oliver

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aaaah, Shit. Das ist ja ein 6-poliger Stecker auf dem Bild. Musst also 
auf ordentliche Belegung nach dem Schaltblan des Pollin-Boards achten, 
damits auch passt. Im allergrössten Notfall und wenn du auf 
Ordentlichkeit keinen Wert legst so wie z.B. in Fingers-Welt, kannst du 
das auch mit der 40-Poligen Steckerleiste anklemmen. Musst nur eine 
Leitung fest irgendwo mit Reset verbinden. Kurz anlöten oder so. Das 
geht auch mit einem zerschnittenen Festplatten-IDE Kabel. Damit habe ich 
auch meine erste Aufbauplatine gemacht. Das war in Punktraster. Total 
getüddelt. Wenn ich die irgendwann im Keller finde, mache ich mal ein 
Foto und stelle es online. Aber ich wollte endlich Ergebnisse sehen. Ich 
denke das willst du auch endlich. Solange du solche Frickeleien nicht an 
Netzspannung oder so ausführst ist das OK. Bitte beachte immer die 
gültigen VDEs und so. Das ist keine Anleitung um dich anzustifen. Ich 
teile lediglich meine Gedanken mit.

Kl. Anm. Ich hatte einen extrem Langweiligen Tag.

Gruß,

Oliver

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hattest...
Newby schrieb:
> erstes Programm
... geschrieben. In was denn? Könntest du das auch mal posten? Nur so 
interessenhalber...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.