mikrocontroller.net

Forum: Markt UTD 2052CEL von Reichelt. Erfahrungen?


Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab bei Reichelt das UTD 2052CEL gefunden.
Hier im Forum hab ich zu dem noch nicht gefunden. Bei Google bin ich 
leider auch nicht fündig geworden.

Hat es einer von euch schonmal ausprobiert?


Gruß
Karl

Autor: anonµm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Hier im Forum hab ich zu dem noch nicht gefunden. Bei Google bin ich
> leider auch nicht fündig geworden.

Halte ich beides für glatte Lügen.
Nicht gesucht würde ich sagen.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich sieht das wie ein umgelabeltes Rigol aus.

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das scheint wirklich eine eigene Linie von Scopes zu sein:
http://www.uni-trend.com/software/DSO%20Catalog_2009.pdf

Qualität wird ähnlich sein wie bei anderen Billigscopes à la OWON etc. 
Die Grundfunktionen sind meistens ganz ordentlich, bei etwas 
kniffligeren Signale (z.B. Triggerung auf eine Impulslänge) beginnt sich 
dann aber die Spreu vom Weizen zu trennen.
Meine persönliche Erfahrung ist die, dass ich es noch nie bereut habe, 
ein teures Messgerät eines rennomierten Herstellers zu kaufen. Umgekehrt 
habe ich mich hingegen schon öfters geärgert und spare seither lieber 
ein wenig länger.

Das Instek GDS-1062A ist z.B. schon eine ganz andere Klasse (60MHz, 2MB 
Speicher und viel bessere Verarbeitung) und kostet aus USA inkl. Versand 
und MWSt. nur ca. €480

Gruss
Christoph

Autor: anonµm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht doch nicht noch einen neuen Faden auf, sonderns schreibt hier 
weiter wo schon einie Infos zusammengetragen wurden:
Beitrag "DSO im Preis gesenkt?"
Beitrag "Reichelt: 2-Kanal Farb-DSO für 350€ :)"

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Instek GDS-1062A sieht sehr interessant aus. Christoph wo hast du 
das denn für 480€ gesehen? Habe es nur für 617€ bei Farnell und bei ebay 
für 650€ gefunden.

Habe nach langem suchen noch die Seite hier zum UTD 2052CEL gefunden.
http://www.martin-lauff.de/utd-2052cel.html
Der scheint nicht so begeistert zu sein von dem Oszi.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7" TFT is nicht gleich 7", UNI-T hat sich nicht mal die mühe gemacht die 
firmware abzuändern - einfach plump neues display und hurra wir haben 
neues produkt.

Auch ATTEN hat ähnliche "blender" produziert, kaum speicher, 7" TFT mit 
800x234 auflösung, menü nicht ausblendbar, mehrere pixel pro 
tatsächliches pixel ...

Das war wohl schnelle antwort auf Tekway/Hantek DSOs (die haben 
mindestens echtes 800x480, ausblendbares menü, dual window, mehr 
speicher und an sonsten von der hardware wie die gut bekannten Rigol 
DSOs) - ich denke UNI-T und ATTEN werden erst bei den nächsten 
generation die wide-screen TFT richtig implementieren.

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl:
Das GDS1062A kostet bei http://www.tequipment.net $415 (gleich auf der 
Titelseite!). Dazu kommt Versand und MWSt. Wir haben dort zu zweit 3 
Oszilloskope gekauft (1x Wavejet, 1x GDS-1022 und 1x das billige OWON). 
Hat zusammmen $120 Versand gekostet. Wenn Du noch Mitbesteller findest, 
kommst Du sogar günstiger als €480...

Gruss
Christoph

Autor: anderer christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
salü zusammen

ich habe mir ein utd2102cel gekauft für meine einfachen projekte zu 
hause. habe auch länger rumgelesen und auch den second-hand markt 
beobachtet und musste sagen, für das was ich eigentlich möchte, reicht 
so ein teil. (wer hätte nich gerne ein so hübsches teil wie bei der 
arbeit zu hause? ein wave pro mit 4*4 GS/s war mal sehr nett zum 
arbeiten damit...)

wie an anderer stelle schön gesagt wurde, für audio oder spektral 
analysen braucht es andere geräte.

und gerade bei dieser preisklasse geräte sollte etwas gewöhnt sein, das 
messgeräte auch nicht immer das anzeigen was wirklich da ist (wer mit hf 
und anderen schnellen signalen arbeitet kennt das ja, das man nicht 
immer alles glauben darf und eher den messaufbau nochmals durchdenkt). 
dann lässt sich auch mit einem solchen scope arbeiten (zu hause).

zum utd2102cel kann ich sagen, dass es für 400$ gut ist. das display ist 
hell und gut lesbar. wie vorher schon geschrieben, die auflösung wird 
noch nicht voll ausgenutzt (siehe etwas vage mails von uni-trend weiter 
unten). das ist sehr schade.

es ist durchaus zu empfehlen, die darstellung auf "dots" statt "vectors" 
umzustellen, die signale sind so wesentlich besser zu interpretieren aus 
meiner sicht.

wie bei anderen günstigen scopes schon bemängelt bzw. befürchtet ist das 
eingangsrauschen gut zu sehen. bei mir misst das scope ein eigenrauschen 
von 560 uV amplitude (sondeneinstellung 1x, vertikal 1 mV/div, 
tiefpassfilter vom scope automatisch dazugeschaltet).

bedienung ist flüssig, menus fühlen sich logisch organisiert an.

wie bei den anderen uni-trend scopes werden auf einen usb stick nicht 
standartisierte daten geschrieben. das ist wohl einer der grössten 
mängel aus meiner sicht. die uni-trend software hat auch keine option um 
importierte daten als CSV oder so zu exportieren. würde die daten 
nähmlich gerne in octave weiter benutzen.

> Dear Sir
>
> For your question, we need to finalize this solution on next year
> April
>
> Best Regards
>
> ----- Original Message -----
> From: 成都开发部 金战华
> To: chapwiek
> Sent: Monday, October 25, 2010 10:51 AM
> Subject: Re: Fw: UTD2102CEL, display resolution and firmware
>
>
>
> 霍生,你好!
>
>      如下客户的邮件中提到我们UTD2000L显示分辨率的问题,目前UTD2000L只能做到当前的分辨率,高分辨率机型我们正在开发中,预计2011年上 
半年出来,敬请期待!
>
>
> 2010-10-25
>
> ------------------------------------------------------------------------ 
--------
>
> 成都开发部 金战华
>
> ------------------------------------------------------------------------ 
--------
>
> 发件人: chapwiek
> 发送时间: 2010-10-21  15:21:55
> 收件人: 成都开发部 金战华
> 抄送:
> 主题: Fw: UTD2102CEL, display resolution and firmware
> 金工
> 你好
> 請回覆下列問題, 謝謝
> Best Regards
> Chapwiek
> > ----- Original Message -----
> > From: "Christoph Zimmermann"
> > To: <uni-trend.com>
> > Sent: Thursday, October 14, 2010 5:47 AM
> > Subject: UTD2102CEL, display resolution and firmware
> >
> >
> >> Hi Uni-Trend team
> >>
> >> I bought one of your new digital oscilloscopes with the widescreen
> >> LCD, it's a UTD2102CEL. One of the main reasons why I decided to
> >> buy this scope was the high resolution of the LCD (which is a
> >> advertised feature).
> >>
> >> When I received the scope I realised that the firmware of the
> >> scope is not using the higher resolution of the display, it's just
> >> scaled up to the native display resolution. That's really sad
> >> because with such a nice display (It is nicely bright and sharp)
> >> the waveform display could be improoved a lot.
> >>
> >> My question is now, if it is planed by Uni-Trend to realease a
> >> firmware that is using the full capabilities of this scope and
> >> its display?
> >> If yes is there a vague idea when this firmware will be finished
> >> and ready for the customers?
> >>
> >>
> >> best regards,
> >> Christoph Zimmermann

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe da aber verstanden das die gerade "high resolution" modele 
entwickeln und die im ersten quartal 2011 verfügbar werden, nix vom 
"firmware für bestehende geräte". Aber wer weiss, vllt wirst du glück 
haben.

Autor: Bernd L. (robobastler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab' das UTD 2052 CEL heute bekommen. Produktionsdatum war der 
13.12.2010. HW Version 2, SW Version 1.03 - und die FFT funktioniert 
einwandfrei (s. Screenshot von einer 1kHz Sinus Messung). Das mit den 
Pixeln ist wohl immer noch so, habe aber bisher kaum etwas weiteres 
untersucht, da ich erst mal wissen wollte, was es da mit dieser Aussage 
im 'Erfahrungsbericht' von Martin Lauff (s. 
http://www.martin-lauff.de/uni-trend-utd-2052cel-test.html) auf sich 
hatte. Ach ja: der Lüfter rauscht vor sich hin... ist aber auzuhalten, 
da kein hochfrequentes 'Sirren' oder so - Werde weiteres zu gegebener 
Zeit berichten.

Autor: Patrik K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gerade gesehen das Martin Lauff auch das Tekway DST1102B 
getestet hat. Hier http://www.martin-lauff.de/tekway-dst1102b.html.
Scheint ja ganz OK zu sein. Hat einer von euch damit Erfahrung?

Patrik

Autor: Beachboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat einer von euch damit Erfahrung?

Ja, hat aber noch Kinderkrankheiten. Der hack ist problemlos und ohne 
Risiko. Ein DST1062 zu kaufen reicht völlig. Den dt. Händler kann ich 
nicht empfehlen.
Unsere franz. Freunde bieten derzeit Rabatte.
http://www.eevblog.com/forum/index.php?topic=1571.165

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google übersetzt den chinesischen Part der Mail so:

---
Huosheng, hallo!

E-Mail-Clients auf die Probleme, die wir auflösendes Display UTD2000L 
bezeichnet werden, die aktuelle UTD2000L kann die aktuelle Auflösung 
tun, hochauflösende Modelle sind wir in der ersten Hälfte des Jahres 
2011 kam heraus entwickelt, so stay tuned!
---

Könnte schon bedeuten, dass noch was kommt. ;-)

Autor: Neo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, hier übrigens das Update auf Version 1.04.
Da man im Internet ja scheinbar (ich zumindest nicht) keine Updates 
findet, hab ich einfach mal beim Support nachgefragt.
Ging auch recht "schnell" nach nur 1 1/2 Monaten haben sie mir echt die 
neue Firmware zukommen lassen ;)

Änderungen zur 1.03 konnte ich bis jetzt nochnicht feststellen aber 
vielleicht hilft's ja dem einem oder anderen.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neo schrieb:
> Hi, hier übrigens das Update auf Version 1.04.
> Da man im Internet ja scheinbar (ich zumindest nicht) keine Updates
> findet, hab ich einfach mal beim Support nachgefragt.
> Ging auch recht "schnell" nach nur 1 1/2 Monaten haben sie mir echt die
> neue Firmware zukommen lassen ;)

immerhin :) Man darf aber nicht vergessen das ein chinese nur dann 
beantwortet wenn etwas zu beantworten gibt.

>
> Änderungen zur 1.03 konnte ich bis jetzt nochnicht feststellen aber
> vielleicht hilft's ja dem einem oder anderen.

teste die display auflösung, wenn die verbessert worden ist wird 
screenshot
grosser sein und schriften/waveform besser lesbar (mit Lupe display 
angucken).

Autor: Neo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> teste die display auflösung, wenn die verbessert worden ist wird
> screenshot
> grosser sein und schriften/waveform besser lesbar (mit Lupe display
> angucken).

War das erste was ich getestet hab, ist leider immernoch beim alten :(
Aber im Beitrag oben haben sie ja auch geschrieben das Sie bis ende 
April brauchen, ich werd dennen ab jetzt auf jedenfall regelmäßig auf 
die Nerven gehen ;)

Autor: R. Stähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neo schrieb:
> War das erste was ich getestet hab, ist leider immernoch beim alten :(
> Aber im Beitrag oben haben sie ja auch geschrieben das Sie bis ende
> April brauchen, ich werd dennen ab jetzt auf jedenfall regelmäßig auf
> die Nerven gehen ;)


Zwar kein Update neuer Firmware, da warte ich auch auf ne Nachricht von 
meinem Verkäufer, gut das der nen Draht zu UNI-T hat.
Aber sicher haben sich schon viele von euch gefragt wie öffne ich die 
mit "LONG" auf den USB-Stick aufgezeichneten Signale im .sav Format???


Hier die Lösung, von einem sehr jungen sehr Pfiffigen Elektronik 
Bastler,
er hat ein Programm geschrieben welches die .sav Dateien des UTD2052CEL 
sowie des UTD2102CEL öffnen und darstellen kann.

Na neugierig geworden hier die Seite wo ihr das Programm findet :

http://elektronikpage.de/utd2052celreader/

Autor: R.Stähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hier die Lösung, von einem sehr jungen sehr Pfiffigen Elektronik
> Bastler,
> er hat ein Programm geschrieben welches die .sav Dateien des UTD2052CEL
> sowie des UTD2102CEL öffnen und darstellen kann.
>
> Na neugierig geworden hier die Seite wo ihr das Programm findet :
>
> http://elektronikpage.net/utd2052celreader/

Autor: Ingo DH1AAD (ingo2011)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo R. Stähler,

jo, die Software hab ich mir auch angeschaut. Hat er gut gemacht.

Leider kann die aber meine Daten (UTD2102CEL, FW 1.03) nicht öffnen.
Wenn Du für das Gerät ein Update bekommst (FW 1.04?) währe ich da auch
sehr dran interessiert.

Gruss Ingo

Autor: R. Stähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo DH1AAD schrieb:
> Hallo R. Stähler,
>
> jo, die Software hab ich mir auch angeschaut. Hat er gut gemacht.
>
> Leider kann die aber meine Daten (UTD2102CEL, FW 1.03) nicht öffnen.
> Wenn Du für das Gerät ein Update bekommst (FW 1.04?) währe ich da auch
> sehr dran interessiert.
>
> Gruss Ingo

Hallo Ingo,

mein Gerät hat schon die Firmware FW 1.04 kann aber mal bei meinem 
Verkäufer fragen ob er die evtl. hat oder ob mein Gerät schon mit FW 
1.04 geliefert wurde.
Falls ich die FW 1.04 bekomme stelle ich Sie hier herein für´s 
UTD2102CEL

Gruß R. Stähler

Autor: R. Stähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. Stähler schrieb:
> Ingo DH1AAD schrieb:
>> Hallo R. Stähler,
>>
>> jo, die Software hab ich mir auch angeschaut. Hat er gut gemacht.
>>
>> Leider kann die aber meine Daten (UTD2102CEL, FW 1.03) nicht öffnen.
>> Wenn Du für das Gerät ein Update bekommst (FW 1.04?) währe ich da auch
>> sehr dran interessiert.
>>
>> Gruss Ingo
>
> Hallo Ingo,
>
> mein Gerät hat schon die Firmware FW 1.04 kann aber mal bei meinem
> Verkäufer fragen ob er die evtl. hat oder ob mein Gerät schon mit FW
> 1.04 geliefert wurde.
> Falls ich die FW 1.04 bekomme stelle ich Sie hier herein für´s
> UTD2102CEL
>
> Gruß R. Stähler

Hallo Ingo,

hätte Dir gerne weitergeholfen, doch wie ich soeben von meinem Verkäufer 
erfahren mußte ist mein Gerät schon mit Firmware Version 1.04 
ausgeliefert worden.
Sollte es aber neuere Software geben "Updates", so werde ich es Dich 
wissen lassen.

Gruß R.Stähler

Autor: Ingo DH1AAD (ingo2011)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo R.Stähler,

das wäre prima.
Ich hatte meinen  Händler auch schon angeschrieben und der teilte mir
mit, daß er mit UniT in Verbindung steht. Wenn ich was hab, meld ich 
mich hier auch.
Evtl. gibt es ja doch einige Anwender, die auch Interesse hätten.
Gruß Ingo , DH1AAD

Autor: Neo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab doch weiter oben schon das update auf 1.04 reingestellt :)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neo schrieb:
> Ich hab doch weiter oben schon das update auf 1.04 reingestellt :)

nö, weil gesucht ist UTD2102CEL_201103.uts und nicht 
UTD2052CEL_201103.uts

Autor: Neo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, sry...
naja, wer lesen kann is klar im vorteil ;)

Autor: Ingo DH1AAD (ingo2011)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ich hatte das auch so gelesen, daß die Software explizit für das 
2052CEL ist.
So rein vom Namen her schon...
@Neo: Weißt Du definitiv, ob die Version auch mit dem 2102CEL läuft ?

Frohe Ostern, Gruß Ingo

Autor: R. Stähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo DH1AAD schrieb:
> ... ich hatte das auch so gelesen, daß die Software explizit für das
> 2052CEL ist.
> So rein vom Namen her schon...
> @Neo: Weißt Du definitiv, ob die Version auch mit dem 2102CEL läuft ?
>
> Frohe Ostern, Gruß Ingo

Ja die Software läuft auch mit dem 2102CEL allerdings Firmware Version 
1.04 und Hardware Version 2.00 !!

Denn ich habe ein 2102CEL.

Und jetzt das Beste neue Firmware is da 1.06 für UTD2102CEL :-)

Mal sehen ob die jetzt mit voller Auflösung arbeiten !?

werd es die Tage hier mal Online stellen!!

Gruß R. Stähler

Autor: Ingo DH1AAD (ingo2011)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.... tut sie leider nicht, die Auflösung ist gleich geblieben.
Ich habe gestern von meinem Händler das Update erhalten
und vorhin mal installiert.
Immerhin, kann man jetzt die gespeicherten Daten mit dem
Tool von oben ansehen (CELReader).
Das ist schon ne nette Sache ...

Gruß Ingo

Autor: R.Stähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo DH1AAD schrieb:
> .... tut sie leider nicht, die Auflösung ist gleich geblieben.
> Ich habe gestern von meinem Händler das Update erhalten
> und vorhin mal installiert.
> Immerhin, kann man jetzt die gespeicherten Daten mit dem
> Tool von oben ansehen (CELReader).
> Das ist schon ne nette Sache ...
>
> Gruß Ingo

Also das was neu in der Software ist, ist es jetzt einen neuen 
Justierungsparameter gibt und zwar Hori fAdj.
Wie man da hin kommt, einfach Oszi einschalten und Measure drücken, dann 
mehrfach Multipurpose drücken, bis neben F1 "Hori fAdj steht.Leider 
erscheint das Menu entweder nach 2 oder 5 mal drücken gibt keine 
bestimmten anzahlen die man die Taste drücken muss.

Ansonsten habe ich noch nichts neues in der Software endteckt!?
zumindestens habe ich den Parameter vorher evtl. auch nicht gesehen!!

Gruß R. Stähler

Autor: R. Stähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe User,

hat von euch noch jemand neuerungen in der Version 1.06 des UTD2102CEL 
Software Updates entdeckt !?

Gruß R. Stähler

Autor: Mihaly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello. I have an oscilloscope UTD2102Cel, version 1.03 software and 
hardware version 2.00.
Can you tell me if "UTD2102CEL_V1.06_20110418.uts" applies to the 
oscilloscope? And if you can help me with information on updating.
Thanks, Mihaly

Autor: Ne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich muss erstma die 1.06 für mein 2052 anfragen... kann sich ja dann nur 
um monate handeln -.-

Autor: Stefan K. (hochfrequenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne schrieb:
> ich muss erstma die 1.06 für mein 2052 anfragen... kann sich ja dann nur
> um monate handeln -.-

Hallo Ne, hallo Leute,

habe ebenfalls ein UTD2052 gekauft und Eure interessante Diskussion 
schon ne weile verfolgt. Zur Version 1.06 für 2102 habe ich leider 
schlechte Nachrichten - wenn man sie mit der 1.04 für 2052 in einem 
Hex-Editor vergleicht, sieht man, dass diese bis auf die ersten 4 und 
die letzte Zeile identisch sind - es lohnt sich also nicht, die Version 
anzufordern.

Ein kurzer Kommentar zum Gerät: Ich bin mit der Kiste (für den Preis) 
sehr zufrieden, insbesondere ist das Display klasse, trotz des blöden 
Tricks mit den vier gleiche Pixeln! Eine feinere Auflösung würde ja nur 
die Optik verschönern, aber die Auflösung der 8 bit-Messung nicht 
verbessern.
Da ich Hochfrequenz-Ingenieur bin, hat mich vor allem die FFT 
interessiert. Und da gibt es einen echten Bug, der auch in dem schönen 
Erfahrungsbericht bei Martin Lauff (s.o.) nicht richtig erkannt wurde: 
Die 20% Fehler in der Frequenzmessung kommen von einer falschen 
Umsetzung der Software für ein Gerät mit 10 horizontalen Divisions (das 
2052 hat 12...). Je nach Einstellung der horizontalen Skalierung sind 
entweder die ersten 10 Divisions richtig (wenn man ganz nach links 
scrollt), oder die ganze Anzeige ist um den Faktor 6/5 falsch. Probierts 
aus, man sieht es am Spektrum des eingebauten 1kHz-Rechtecksignals sehr 
gut (Achtung, dieses Spektrum hat 250Hz Linienabstand). Die angezeigte 
Frequenz ist immer falsch, weil 0Hz in der Displaymitte angezeit wird - 
tatsächlich ist 0Hz am linken Rand.
Einen ähnlichen Bug gibt es noch beim XY-Display: Wieder werden nur 10 
Divisions horizontal benutzt.
Wenn man die Bugs allerdings kennt und verstanden hat, kann man damit 
leben - wenn's sein muss !
Ich habe trotzdem einen Bugreport and Uni-Trends geschickt, wenn was 
dabei rauskommt, werde ich es hier posten. Oder vielleicht hat ja jemand 
schon Kontakt ? Diese Bugs wären nämlich wirklich einfach zu beheben...

Autor: Neo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

hab die 1.06 am donnerstag von UNI-T erhalten, ging diesmal echt schnell 
:)
Hab sie der Nachicht auch wieder beigepackt.

Leider kann ich dir nicht so ganz folgen bei deiner Ausführung mit dem 
FFT... Ich weiß leider nichtmal wofür man das braucht ;)
Bin echt nen totaler Noob auf dem ganzen Elektrotechnikgebiet, ich 
beschäftige mich auch erst seit ein paar Monaten damit... Eigentlich 
wollte ich nur meine ganzen Terrarien von nem PC aus steuern und ist 
halt blöd wenn man, grade als Anfänger, nicht sieht ob aus seinem 
Mikrocontroller überhaupt irgendwas rauskommt.

Wo ich dir auch wieder nicht folgen kann ist das Ding mit der 
Display-auflösung: Würde eine bessere Displayauflösung die 
Messergebnisse nicht besser darstellen?
8bit = 256 mögliche Werte im eingestellten Messbereich (oder nicht?) Das 
Display hat 480pixel/2 = 240. Ein paar muss man noch abziehen wegen dem 
Rahmen oben und unten. Demnach müsste das Messergebnis doch 
runterskaliert werden um es auf dem Display darzustellen, oder?

Kontakt habe ich zu UNI-T jedenfalls frage ich die Updates immer von 
einem Herrn/Frau chapwiek <chapwiek@uni-trend.com> an. Vielleicht kannst 
du ihm auch das Problem mit dem FFT-Bug erläutern.

Autor: Stefan K. (hochfrequenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Neo,

danke für die neue Version und besonders die mail-Adresse. V1.06 
unterscheidet sich, wie nicht anders zu erwarten, in genau 9 Byte von 
v1.04 (zweite, dritte und letzte Zeile, also vermutlich nur 
Versionsnummer, Datum und Prüfsumme), da wird sich also kaum etwas getan 
haben.

Mit der Display-Auflösung hast Du fast recht, es wird aber nichts 
vertikal herunterskaliert: Die ganzen 256 Punkte würde man nur 
ausnahmsweise sehen, wenn gerade mal das Mess-Signal die richtige Größe 
hat. Das Display ist 160 Punkte hoch, es sind also maximal 96 Punkte 
außerhalb (die man aber sehen kann, wenn man vertikal scrollt). Das wird 
mit Absicht so gemacht, damit die Grenzen des A/D-Wandlers normalerweise 
nicht im Bild sind. Mit 360 vertikalen Bildpunkten wären diese Grenzen 
immer im Bild, ein Teil des Displays wäre also immer unbenutzt & leer - 
und das will am eben vermeiden. Horizontal wird allerdings skaliert oder 
interpoliert, da würde eine feinere Auflösung was bringen.

Sorry, was die FFT betrifft - aber vielleicht interessiert es ja andere. 
FFT wird zur Berechnung des Frequenzspektrums aus dem Zeitsignal 
benutzt. Man kann damit sehr empfindlich Störsignale sehen oder die 
Grenzfrequenzen eines Geräts abschätzen, z.B. habe ich damit 
festgestellt, dass man mit dem UTD 2052 locker bis 120 MHz messen kann 
(und Signale bis 400 MHz auch noch sieht, wenn man weiss, was die FFT 
bei der Abtastrate daraus macht...). Außerdem kann man damit sehen, dass 
im UTD 2052 vier A/D-Wandler parallel bei 250 MS/s laufen. Das alles nur 
zur Info, bitte nachfragen bei Interesse an Details.

Ich werde meinen Bug-report an die von Dir gegebene Adresse schicken, 
mal sehn, was passiert... auf jeden Fall nochmal danke !

Autor: Neo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, Interesse habe ich auf Jeden Fall.
Hatte da vor kurzem ein Problem, was ich wahrscheinlich schnell gefunden 
hätte, wenn ich meine Technik hätte bedienen können.

Hab ein Grafik-display an einem ATmega betrieben, hat auch wunderbar 
funktioniert, bis ich die PWM-dimmung für die Hintergrundbeleuchtung 
aktiviert hab... da ist das Display immer nach unbestimmter Zeit 
(zwischen 3min und 1h) "abgestürzt" und hat nur noch geflackert. Hab 
ewig den Fehler gesucht. Bis ich dann irgendwann das Flachbandkabel zur 
Display-platine, auseinander geschnitten und mit Alufolie geschirmt hab. 
Am Signal selber konnte ich nichts feststellen. Wahrscheinlich hätte ich 
den Fehler mit so einer FFT gefunden. (wenn ich deine Ausführung richtig 
verstanden habe) Ohne ewiges herum probieren.

P.S: Danke für die Erklärung mit der Auflösung, wieder ein bisschen 
schlauer ;)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan K. schrieb:
> Man kann damit sehr empfindlich Störsignale sehen oder die
> Grenzfrequenzen eines Geräts abschätzen, z.B. habe ich damit
> festgestellt, dass man mit dem UTD 2052 locker bis 120 MHz messen kann
> (und Signale bis 400 MHz auch noch sieht, wenn man weiss, was die FFT
> bei der Abtastrate daraus macht...).

aliasinng?

> Außerdem kann man damit sehen, dass
> im UTD 2052 vier A/D-Wandler parallel bei 250 MS/s laufen. Das alles nur
> zur Info, bitte nachfragen bei Interesse an Details.

ja die ADCs sind billige clones von AD9481, zum glück pin/function 
compatible.

Autor: R. Stähler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mihaly schrieb:
> Hello. I have an oscilloscope UTD2102Cel, version 1.03 software and
> hardware version 2.00.
> Can you tell me if "UTD2102CEL_V1.06_20110418.uts" applies to the
> oscilloscope? And if you can help me with information on updating.
> Thanks, Mihaly


Guidance update the UNIT of the 
2102CEL==================================Bitte first the version check, 
in addition on UTILITY press, and then on the third side VERSION select. 
If the same or a newer version is already installed on the oscilloscope, 
the update does not have naturally to be accomplished. Proceed please as 
follows for the update: - And is recognized in front the stick putting 
in the oscilloscope switching on the stick switches the file off 
UTD2102CEL_V1.06_20110418.uts in this ZIP file on an empty USB stick 
copying the oscilloscope, it appears a menu for the update. - All 
questions with F5=Ja answer (F1=Abbruch) - which updates last 3-5 
minutes, in no case the equipment during the procedure switching off 
after the update the stick remove, and the equipment out and again 
switch on possibly is again Chinese adjusted as language, the language 
can.

With best regards R. Stähler

Autor: R. Stähler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. Stähler schrieb:
> Mihaly schrieb:
>> Hello. I have an oscilloscope UTD2102Cel, version 1.03 software and
>> hardware version 2.00.
>> Can you tell me if "UTD2102CEL_V1.06_20110418.uts" applies to the
>> oscilloscope? And if you can help me with information on updating.
>> Thanks, Mihaly
>
>
> Guidance update the UNIT of the
> 2102CEL==================================Bitte first the version check,
> in addition on UTILITY press, and then on the third side VERSION select.
> If the same or a newer version is already installed on the oscilloscope,
> the update does not have naturally to be accomplished. Proceed please as
> follows for the update: - And is recognized in front the stick putting
> in the oscilloscope switching on the stick switches the file off
> UTD2102CEL_V1.06_20110418.uts in this ZIP file on an empty USB stick
> copying the oscilloscope, it appears a menu for the update. - All
> questions with F5=Ja answer (F1=Abbruch) - which updates last 3-5
> minutes, in no case the equipment during the procedure switching off
> after the update the stick remove, and the equipment out and again
> switch on possibly is again Chinese adjusted as language, the language
> can.“blindly” to be changed over as follows:
- UTILITY press
- Screen 1/3. now 2 x appear on F4 press, and the language is English 
adjusted.

With best regards R. Stähler

Autor: Stefan K. (hochfrequenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neo schrieb:
> Klar, Interesse habe ich auf Jeden Fall.
> Hatte da vor kurzem ein Problem, was ich wahrscheinlich schnell gefunden
> hätte, wenn ich meine Technik hätte bedienen können.
>
> ...
>


Keine Sorge, Du hast das ja ohne FFT hingekriegt ;-)
Es hätte auch wahrscheinlich nichts geholfen, die FFT im UTD2052 ist 
nicht besonders toll - aber immerhin, sie ist da. Vielleicht poste ich 
in ein paar Tagen ein paar Messbeispiele zur Illustration.

Bei der Displayauflösung ist mir oben ein Fehler unterlaufen, das 
Display ist 200 Punkte hoch, nicht 160, es gehen also nur 56 verloren...

Autor: Stefan K. (hochfrequenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
... dass man mit dem UTD 2052 locker bis 120 MHz messen kann
>> (und Signale bis 400 MHz auch noch sieht, wenn man weiss, was die FFT
>> bei der Abtastrate daraus macht...).
>
> aliasinng?

Ja, sicher. Sieht man ab 125MHz wegen der parallel geschalteten Wandler, 
s.u.. Die FFT zeigt oberhalb 250 MHz praktisch nichts mehr, aber die 
Aliasing-Produkte sind - bei genügend Eingangspegel - sogar bis ca. 
700MHz sichtbar. Also, die 400 MHz erscheinen als 150MHz, aber noch 
recht deutlich. Ich will ja nicht sagen, dass man da noch toll messen 
könnte...
>
>> Außerdem kann man damit sehen, dass
>> im UTD 2052 vier A/D-Wandler parallel bei 250 MS/s laufen. ...
>
> ja die ADCs sind billige clones von AD9481, zum glück pin/function
> compatible.

billige Clones ? Kann sein, aber an den AD-Wandlern habe ich eigentlich 
nichts auszusetzen.
Aber zur Erlärung für weniger erfahrene Mitleser: AD-Wandler haben eine 
Sample&Hold-Stufe am Eingang, welche die Eingangsspannung konstant hält 
während der Wandlung. Wenn diese schneller ist als der Wandler, nutzt 
man das, um langsame Wandler parallel zu schalten: Der erste ADC hat die 
Spannung von der ersten nano-Sekunde (ns), braucht aber 4ns zum Wandeln. 
Während der Zeit speichern und wandeln die anderen drei ADCs die 
Spannung der 2ten ns, der dritten und vierten usw. Wenn man das gut 
synchronisiert, funktioniert das ganze wie ein 1GS/s-Wandler - das 
machen auch viele Profi-Geräte so. Und in dem Maß, in dem man nicht so 
gut synchronisiert, sieht man Störungen und Aliasing-Produkte wie bei 
250MHz- oder 500MHz-Wandlern, wie oben beschrieben.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan K. schrieb:
>>
>> aliasinng?
>
> Ja, sicher. Sieht man ab 125MHz wegen der parallel geschalteten Wandler,
> s.u.. Die FFT zeigt oberhalb 250 MHz praktisch nichts mehr, aber die
> Aliasing-Produkte sind - bei genügend Eingangspegel - sogar bis ca.
> 700MHz sichtbar. Also, die 400 MHz erscheinen als 150MHz, aber noch
> recht deutlich. Ich will ja nicht sagen, dass man da noch toll messen
> könnte...
>>

ja, die digitalen filter sorgen dafür das nix oberhalb 250MHz angezeigt 
wird, ist auch absicht damit aliasing etwas reduziert wird.
Andere china hersteller haben es auch ähnlich implementiert, beim Tekway
konnte ich mit hersteller eigenen tools/trick den filter auf 450Mhz 
setzen - ergebniss : man kann auch die echten 400Mhz sehen, dabei 
natürlich hat aliasing eine etwas grossere amplitude.

Besser wird nicht, es hängt an der hardware (bzw fehlender hardware wie 
"clock jitter attenuator").

>
> billige Clones ? Kann sein, aber an den AD-Wandlern habe ich eigentlich
> nichts auszusetzen.

naja, linearität, SNR und ENOB sind schlechter als beim original AD9481,
dafür kosten die HWD9481 nur die hälfte. Der hersteller produziert auch 
AD9288 (clones), natürlich auch günstiger dafür aber mit schlechteren 
werten. Mit etwas "glück" kann man in china auch umgelabelte HWD9288 
kaufen (mit AD logo natürlich).
Funktionieren tun die schon, keine frage, nur wie gesagt die specs.
sind etwas schlechter.

> Aber zur Erlärung für weniger erfahrene Mitleser: AD-Wandler haben eine
> Sample&Hold-Stufe am Eingang, welche die Eingangsspannung konstant hält
> während der Wandlung. Wenn diese schneller ist als der Wandler, nutzt
> man das, um langsame Wandler parallel zu schalten: Der erste ADC hat die
> Spannung von der ersten nano-Sekunde (ns), braucht aber 4ns zum Wandeln.
> Während der Zeit speichern und wandeln die anderen drei ADCs die
> Spannung der 2ten ns, der dritten und vierten usw. Wenn man das gut
> synchronisiert, funktioniert das ganze wie ein 1GS/s-Wandler - das
> machen auch viele Profi-Geräte so. Und in dem Maß, in dem man nicht so
> gut synchronisiert, sieht man Störungen und Aliasing-Produkte wie bei
> 250MHz- oder 500MHz-Wandlern, wie oben beschrieben.

das problem bei den (vor allen china) designs ist der clock signal,
es wird vom FPGA erstellt wo der jitter schon vorprogrammiert ist.
Dazu werden auch keine dedicated pll clock pins benutzt, was natürlich
den jitter erhöht.
Das ganze summiert sich schon zum pi*daum 1-2ns jitter pro sample cycle
(je nach hersteller, anzahl der ADCs, FPGA typ, eingangsclock), so sind 
manche china DSOs gut bis ~100MHz andere bis ~200Mhz.

Ist zwar kein weltuntergang, man kann damit leben vor allem bei dem
preis. Ein Tek TDS2012 ist dabei auch nciht besser, dafür teurer.

Ich hatte auch einen UNI-T zum testen gehabt, was ich allerdings nie 
getestet habe ist skew time zwischen beiden kanälen.

Wenn Du (oder ein andere uni-t besitzer) möglichkeit habt, schliesse den 
selben signal (50-100Mhz) an beide kanäle (möglichst direkt am DSO 
signal trennen) und mach einen bild von der abweichung beim 2ns/div.

Autor: Stefan K. (hochfrequenzer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
>>
> Ich hatte auch einen UNI-T zum testen gehabt, was ich allerdings nie
> getestet habe ist skew time zwischen beiden kanälen.

> Wenn Du (oder ein andere uni-t besitzer) möglichkeit habt, schliesse den
> selben signal (50-100Mhz) an beide kanäle (möglichst direkt am DSO
> signal trennen) und mach einen bild von der abweichung beim 2ns/div.

Aaaalso,
es hat etwas gedauert, aber ich habe mal einige Messbeispiele mit meinen 
Interpretationen und Erklärungen zusammengestellt, im angehängten und 
leider ziemlich länglichen pdf-file. Vom Inhalt her habe ich es 
möglichst einfach gehalten, eher für Einsteiger (bei der FFT und anderem 
- also eher für Neo als für Spezialisten wie Dich) - aber man kann ja 
Teile überspringen. Es sind aber eine Menge Messungen enthalten, die die 
Beurteilung des UTD 2052 CEL ermöglichen. Z.B. die skew time ist 
unmessbar klein, siehe Bild 28 /S. 24.
Angefangen hatte ich die Messungen in der Meinung, schnell Schwächen des 
Geräts zu sehen. Das war aber - zu meiner Überraschung - nicht der Fall, 
deswegen wurden es dann auch so viele Messungen. Mein Fazit ist: Die 
Kiste ist nicht schlechter als ein ähnliches Tektronix-Gerät (ich glaube 
aber auch nicht, dass andere viel schlechter sind). Details im file !

Ich denke, die Messungen sind auch für Anwender anderer DSO's 
interessant, vielleicht finden auch Profis die ein- oder andere 
Neuigkeit. In diesem Sinne, an alle interessierten Mitleser, viel Spass 
mit den Messbeispielen im File ! Und ein Dank an tinman für die Anregung 
!

Autor: Neo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön :) Da hast dir ja echt ne menge Arbeit gemacht. Habs mir 
gleich mal ausgedruckt und werd's mir heute nach der Arbeit mal zu 
Gemüte führen.

Autor: Alexx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Messungen! Hab in 2 Wochen Geburtstag und hab mir schon 
überlegt das zu wünschen :> War mir Unsicher wegen der Qualität, aber so 
wies aussieht passt die!

LG Alex

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

anfang des Jahres habe ich mir für gelegentliche (µC)-Basteleien dann 
auch das UTD 2052 CEL geleistet. Ich stand vor der Frage, ob lieber ein 
Tektronix aus der TDS2000-Reihe (benutze so eins im Job), oder eben doch 
das augenscheinlich ähnlich gute UTD für viel weniger Geld :-)

Fazit: Ich bin mit meiner Wahl nicht wirklich zufrieden. Das Tektronix 
macht (softwaremäßig) einen solideren Eindruck. Bisher benutzte ich das 
UTD weniger für "analoge" Aufgaben, sondern viel zur Analyse serieller 
Busse (I2C/SPI) und zur Darstellung des allgemeinen Timings von 
µC-Schaltungen (wann passiert was). Das UTD triggert manchmal falsch 
(one-shot löst einfach aus, obwohl nix ist, oder erst beim n-ten 
Trigger-Event, oder auch mal gar nicht, obwohl definitiv ein Event da 
war). Dazu kommen blöde Darstellungsfehler bei den Cursorn oder beim 
herumzoomen in einer aufgezeichneten Waveform. Alles (für Hobby) nicht 
wirklich tragisch, aber vom Tektronix kenne ich sowas nunmal gar nicht!

Und: der Lüfter. Ich wusste vorher, dass der recht laut ist und habe das 
bewußt in Kauf genommen. Inzwischen nervt mich das dann aber doch sehr! 
D.h. ich mache das Scope jetzt ständig an und aus, weil ich mich bei dem 
Gerausche schlecht konzentrieren kann.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danek Stefan, sehr interessant dein Bericht. Was ich allerdings nicht so 
schön finde sind die 125MHz (usw) störsignale beim FFT.

Gut, die gibts auch beim Hantek/Tekway, aber die amplitude ist deutlich 
kleiner (verschwindet fast im rauschen), ich musste schon die 
werkskalibrierung löschen um ähnlich resultate zu bekommen.

Sicher das dein DSO 100% ok ist ?

Autor: Stefan K. (hochfrequenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Danek Stefan, sehr interessant dein Bericht. Was ich allerdings nicht so
> schön finde sind die 125MHz (usw) störsignale beim FFT.
>
> Gut, die gibts auch beim Hantek/Tekway, aber die amplitude ist deutlich
> kleiner (verschwindet fast im rauschen), ich musste schon die
> werkskalibrierung löschen um ähnlich resultate zu bekommen.
>
> Sicher das dein DSO 100% ok ist ?

Na ja, wer kann schon sicher sagen, dass irgend ein Gerät 100% in 
Ordnung ist ? Wenn die Frage lautet, ob mein UTD 2052 meiner Meinung 
nach seine Spezifikationen einhält, ist meine Antwort ja, und sie wäre 
auch ja, wenn es ein 100MHz-Gerät wäre. Abgesehen von den 
Aliasing-Effekten und den Verzerrungen bei Verlassen des Messbereichs 
(was beides bei allen Geräten vorkommt) sind alle Dreckeffekte außerhalb 
des angegebenen Frequenzbereichs. Ich gehe einfach davon aus, dass die 
im Vergleich zu anderen schlechtere 125 MHz-Störlinie einer der 
Nachteile für den niedrigen Preis ist (ehrlich gesagt, die 
Softwaremacken stören mich mehr).

Du hast mich aber neugierig gemacht, diese Störlinie näher anzusehen: 
Der Pegel liegt bei etwa -46dB, bezogen auf Vollaussteuerung, was etwa 
1/2 Bit über dem Minimalpegel für das Quantisierungsrauschen eines 
idealen 8-Bit Wandlers (-49,76 dB) liegt. Die 125 MHz sind also ein Teil 
des Rauschens der Nulllinie, das man ohne Signal sieht, und das (wie 
üblich) so etwa +- ein Pixel=+-1Bit herumeiert. Nicht vergessen, FFT 
macht auch sehr kleine Störungen sichtbar.

@ Chris:
Stimmt, den Lüfter hatte ich vergessen (die HF-Generatoren, die ich für 
den Bericht benutzt hatte, haben viel lautere Lüfter). Der Lüfter bei 
meinem UTD ist etwa auf dem Niveau eins mäßigen PC-Lüfters, und, ja, 
ohne wäre schöner. Über Software und Darstellung sind wir uns einig, 
doch über den Trigger kann ich aber nichts Schlechtes sagen (habe eine 
Weile MIDI-Signale vermessen, hat eigentlich immer auf die erste Flanke 
und auf jedes event getriggert). Ist vielleicht eine Frage der Version, 
ich habe Hardware-Version 2.0 und Software 1.04.

@ Alexx:
Freut mich, wenn's was nützt. Du siehst aber aus den Diskussionen, dass 
die Entscheidungskriterien sehr individuell sind. Da gilt: Es geht 
nichts über einen eigenen Test, und das heutige Rückgaberecht macht das 
ja gut möglich (überflüssiger Satz, ich weiss).
Da gerade die Preise für das Rigol DS1052E (das berühmte hackbare) auf 
UTD-Level gefallen sind, hätte ich heute vielleicht das genommen - es 
hat wohl die bessere Software, eingebaute einstellbare Digitalfilter und 
großen Speicher (ein Freund hat mir kürzlich ein wahnsinnig fein 
aufgelöstes Spektrum, am PC aus einer Messung mit 1MS gezeigt, echt 
stark; das UTD macht nur maximal 25kS. die 600kS aus der 
Reichelt-Übersetzung der Anleitung kann man vergessen). Dafür hat dieses 
Rigol kein Breitbild und anscheinend auch stärkere Störlinien im 
Spektrum um 100 MHz (hab's leider noch nicht selbst gesehen).
Aber wie gesagt, selber ansehn isses !
Viel Spass mit der neuen Kiste, welche es auch sein wird !

Autor: R.Lang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe hier ein 2052CEL
Hardware Version 2.00
Software Version 1.03

Ich möchte die Version 1.06 aufspielen - habe dazu die Firmware Datei 
auf einen leeren USB Stick kopiert (ins root Verzeichnis und ins DSO 
Verzeichnis) - dann Utility -> Version - aber irgendwie lädt das DSO die 
Firmware nicht rein.

Muss ich da sonst noch was machen?

Autor: nicht relevant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R.Lang schrieb:
> Ich möchte die Version 1.06 aufspielen - habe dazu die Firmware Datei
> auf einen leeren USB Stick kopiert (ins root Verzeichnis und ins DSO
> Verzeichnis) - dann Utility -> Version - aber irgendwie lädt das DSO die
> Firmware nicht rein.
>
> Muss ich da sonst noch was machen?

Laut Anleitung soll man den USB-Stick mit der Firmware in das 
ausgeschaltete Oszi stecken und erst dann das Oszi einschalten. Dann 
sollte das Update automatisch starten.

Autor: R.Lang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol - auf die Idee in die Anleitung zu gucken bin ich nicht gekommen :D

Leider funktioniert das nicht so :(

Autor: Ingo DH1AAD (ingo2011)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mein Lieferant hatte mir dieses Textfile mitgeschickt.
Damit klappt es , allerdings hab ich nen 2102CEL, dürfte aber identisch 
sein.
Wird denn Dein Stick überhaupt erkannt ?

Gruß Ingo



Anleitung Update des UNI-T 2102CEL
==================================

Bitte zuerst die Version prüfen, dazu auf UTILITY drücken, und dann auf 
der dritten Seite VERSION wählen.
Ist auf dem Oszilloskop schon die gleiche oder eine neuere Version 
installiert, muß das Update natürlich nicht durchgeführt werden.

Für das Update bitte wie folgt vorgehen:
- Die Datei UTD2102CEL_V1.06_20110418.uts in diesem ZIP File auf einen 
leeren USB Stick kopieren
- Das Oszilloskop ausschalten und den Stick vorne einstecken
- Das Oszilloskop einschalten
- Der Stick wird erkannt, es erscheint ein Menu für das Update.
- Alle Fragen mit F5=Ja beantworten (F1=Abbruch)
- Das Update dauert 3-5 Minuten, auf keinen Fall das Gerät während des 
Vorgangs ausschalten
- Nach dem Update den Stick entfernen, und das Gerät aus- und wieder 
einschalten

Möglicherweise ist als Sprache wieder chinesisch eingestellt, die 
Sprache kann "blind" wie folgt umgestellt werden:
- UTILITY drücken
- Es erscheint Bildschirm 1/3. Nun 2 x auf F4 drücken, und die Sprache 
ist wieder auf englisch eingestellt.

Autor: R.Lang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Hab's hinbekommen, danke!
Es lag am Usb-Stick. Mit einem anderen Stick hat es dann geklappt.
Komischerweise kann das Oszi darauf speichern, aber die Firmware wollte 
es davon nicht laden.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich habe diese Diskussion mit großem Interesse verfolgt und nachdem das 
2052CEL bei Reichelt noch auf 299,- reduziert war habe ich mir eins 
geleistet.
Laut Versionsinfo wurde es am 25.06.2011 produziert und hat Hardware 2.0 
und Software 1.07.
Alle hier beschriebenen "Macken" (Displayauflösung, FFT 5/6 Bug, X/Y nur 
10 Divisions, kleinere Probleme hier und da mit der Darstellung) konnte 
ich auch feststellen. Worin sich die Firmware 1.07 von 1.06 usw. 
unterscheidet weiß wohl nur Unitrend. Alles in allem bin ich mit dem 
Ding aber ganz zufrieden, vor allem für den Preis. Nichtsdestotrotz wäre 
es natürlich schön wenn Unitrend da noch etwas nachbessert...

Wie viele von euch UTD2052CEL Besitzern haben Unitrend denn schon 
angeschrieben bzgl. Updates/Fehlerbehebung? Vielleicht macht es Sinn dem 
Hersteller bewusst zu machen, dass da durchaus Anwender sind, die an 
weiter entwickelter Software interessiert sind. Nein, ich will keinen 
Verein o.ä. gründen :) aber wenn mehrere Leute in kurzer Zeit die 
gleichen Probleme melden tut sich vielleicht eher was.

Was meint ihr?

Andreas

Autor: Steven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI,

ich habe die Diskussion mal durchgelesen und überlege mir ein UNI-T 
UTD2102CEL zu kaufen. Ich bin dabei zufällig auf einen Anbieter bei 
Hood.de gestossen der es zu einem ungewöhnlich niedrigem Preis anbietet. 
Ich habe dem Anbieter gerade eine EMail geschrieben u warte nun mal auf 
Antwort um heraus zu finden wie Seriös das ganze denn überhaupt ist.

Generell frage ich mich wie man bei den UNI-T Geräten Garantieansprüche 
geltend machen kann? Geht das direkt über den Händler oder nur über die 
Firma in China?

Hat jemand von euch ein UTD2102CEL und kann mir sagen ob da nur etwas 
anderes vorne drauf steht oder es sich wirklich von den 50Mhz Bandbreite 
geräten wie dem 2052Cel unterscheidet.

Grüße
Steven

Link zur Auktion:
http://www.hood.de/auction/42772660/digital-oszill...

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steven schrieb:
> ich habe die Diskussion mal durchgelesen und überlege mir ein UNI-T
> UTD2102CEL zu kaufen.

Oh je ...

> Ich bin dabei zufällig auf einen Anbieter bei
> Hood.de gestossen der es zu einem ungewöhnlich niedrigem Preis anbietet.
> Ich habe dem Anbieter gerade eine EMail geschrieben u warte nun mal auf
> Antwort um heraus zu finden wie Seriös das ganze denn überhaupt ist.

Ich glaube ich kenne den Anbieter und habe bei ihm schon mal was 
bestellt. Das lief gut ab.

Ich schrieb "ich glaube", da der Anbieter im Netz (eBay, Hood, eigener 
Webshop) immer wieder unter diversen Namen auftaucht. Keine Ahnung 
warum, das scheint so ein chinesisches Ding zu sein. Statt den Shop und 
sich selbst als "Marke" aufzubauen wird ständig ein neuer Laden 
aufgemacht.

> Generell frage ich mich wie man bei den UNI-T Geräten Garantieansprüche
> geltend machen kann? Geht das direkt über den Händler oder nur über die
> Firma in China?

Generell und theoretisch beim Händler. Praktisch steht der 
Garantieabwicklung über den Händler schon die hohen Versandkosten 
entgegen. Da bist du schnell eine Anzahlung für ein neues Gerät los. 
Immer vorausgesetzt, der Händler lässt sich noch finden.

Bleibt der Hersteller. Ich habe mit UNI-T noch nicht zu tun gehabt, aber 
andere Hersteller weigern sich gerne mal für solche Grauimporte 
Garantieleistungen oder sogar nur einfachen Support zu erbringen.

Faktisch läuft es darauf hinaus, dass die Garantieabwicklung aus dem 
Tragen des Gerätes zur E-Schrott-Entsorgung besteht. Das ist das Risiko 
beim Eigenimport aus China.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gestern Unit-T angeschrieben und gefragt, wie es denn nun sei 
mit diesem 7" Display und den Pixels; und ob sie planen, diese 7" in 
Zukunft auch voll auszunutzen.
Die "Antwort" kam heute.

The model UTD2052CEL's screen is 7 inches. And for inquiry,pls contact 
our sole agent in TURKEY as below

Scheint nicht so, als ob diese 7" je zum Tragen kommen werden.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehmet Kendi schrieb:
> Ich habe gestern Unit-T angeschrieben und gefragt, wie es denn nun sei
> mit diesem 7" Display und den Pixels; und ob sie planen, diese 7" in
> Zukunft auch voll auszunutzen.

erwarte nciht zu viel von UNI-T, solange deren aktuelle modelle
gekauft werden wird niemand sich hinsetzen und firmware neu schreiben.

Autor: JeWell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
 Ich habe ein Modell 2102CEL, zunächst war es Firmware 1.02, mit der Ihr 
Forum, ich heruntergeladen und installiert Version 1.06, aber es schien 
mir, dass etwas Schlimmeres, und ich würde gerne wieder zurück auf die 
Version 1.02. Vielleicht hat jemand diese Version? Oder jemand könnte 
ihr an den Hersteller fragen...

(ENG: I have a model 2102CEL, initially it was firmware 1.02, with your 
forum, I downloaded and installed version 1.06, but it seemed to me that 
something worse and I would like to return back to version 1.02. Maybe 
someone has this version? Or someone might ask it from the 
manufacturer?..)

Autor: Entwickler-T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittlerweile gibt es Firmwareversion 1.08
Frag mal bei PinSonne-Elektronik das Update an.

Autor: Ingo DH1AAD (ingo2011)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ,
was hat sich da denn geändert ? Gibt es da Releasenotes zu ?
Gruss Ingo

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entwickler-T schrieb:
> Mittlerweile gibt es Firmwareversion 1.08
> Frag mal bei PinSonne-Elektronik das Update an.


Hallo Entwickler-T,

kannst Du das evtl. hier Online stellen die Firmware 1.08, da ich meins 
nicht bei PinSonne gekauft habe, gibt gewiss noch mehr Interessenten !?

Gruß Reiner

Autor: Gerald *. (pyromane)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Anhang die aktuelle Firmwareversion für das UTD2102CEL.

mfg Pyro

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal kurz in die Firmware reingeschaut, jetzt ist sogar Deutsch drin.

Autor: Gerald *. (pyromane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim schrieb:
> Hab mal kurz in die Firmware reingeschaut, jetzt ist sogar Deutsch drin.

Danke für den Hinweis!
Aber ob man das wirklich "Deutsch" nennen kann?

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald *. schrieb:

> Danke für den Hinweis!
> Aber ob man das wirklich "Deutsch" nennen kann?

Nein leider nicht wirklich. Hab es wieder auf EN umgestellt. Da muss man 
wenigstens nicht raten was es bedeutet. Schade eigentlich.

Autor: Swen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen guten Abend Elektrogemeinde :),

ich hab nun auch so nen UTD2102CEL abgefasst. Geiles Ding für den Preis! 
(< 300Euro). Und das meine ich auch so, Ohne Schönfärberei. Ich bin 
normalerweise auch "Bessers" gewohnt (Oberklasse Agilent :D) aber für 
die Mikrocontroller-Projekte is das UNI-T Oszi genau das Richtige für 
mich. Tadellos verarbeitet und schnell, Triggerung auf diverse 
Bit-Streams (auf Pulslänge, Edge...) klappt tadelos.

Meine Frage an euch: Kann mir jemand eine Adresse nennen, wo ich 64-Bit 
Treiber für das Oszi bekomme (USB-Treiber für CH372/375 Chip mit 
angepasster INF-Datei).

Falls es jemand noch nicht kennt: Hier gibts eine Software um die Wave 
Dateien (Kurven-Daten) des UTD2052 und 2102CEL ab Version 1.04 zu 
importieren, sichten, verarbeiten, drucken,... mit CSV-Datei export!

http://www.elektronikpage.net/utd2052celreader/

Achja, weil viele schreiben, das Wide-Screen-Display wäre nur Placebo. 
Es gibt immerhin 12 Divisions (Kästschen) Horizontal anstand der 
üblichen 10 Divisions. (Mehr Pixeleinsatz) Von daher ein echter Mehrwert 
der Beurteilung des zeitlichen Verlaufs.

Grüsse
Swen

Autor: Gerald *. (pyromane)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Swen schrieb:
> Meine Frage an euch: Kann mir jemand eine Adresse nennen, wo ich 64-Bit
> Treiber für das Oszi bekomme (USB-Treiber für CH372/375 Chip mit
> angepasster INF-Datei).


Siehe Anhang.
Hoffe ich konnte dir damit helfen :)

Autor: Swen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich Danke Dir Gerald !,

ich muss dazusagen, ich hatte schon mal einen 64-Bit Treiber gefunden 
auf der Seite rigoloszilloskop.de

http://www.rigoloszilloskop.de/info/Win-7-64-bit-f...

Beim Installieren des Treibers kam folgende Fehlermeldung:

Could not open input file C:\bth.PNF

und brach ab.


Der Treiber von Dir hat leider selbiges Problem:(


Trotzdem Danke für die Hilfe

Grüsse
Swen

Autor: Gerald *. (pyromane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Swen schrieb:
> Der Treiber von Dir hat leider selbiges Problem:(


Schade :(
Den Treiber hatte ich im Dezember erhalten, somit denk ich mal das er 
relativ aktuell sein sollte.

Interessanterweise wird die Datei die fehlende Datei meist im 
Zusammenhang mit Bluetooth genannt.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, hat jemand zufällig auch die Version 1.08
für das UTD 2052CEL? Habe die Version für das 2102 probiert zu 
installieren, geht aber leider nicht.
Gruß Axel

Autor: gox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre auch an dem Update für das 2052 interessiert. Woher ist dir 
bekannt, dass es überhaupt existiert?

Autor: gox (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mich mit unitrend in Verbindung gesetzt und nach einer neuen 
Firmware-Version gefragt. Herrausgekommen ist dabei, dass ich die 
Firmware 1.09 bekommen hab (Anhang). Ich habe Hardwareversion 2.0 und 
(vor dem Update) Softwareversion 1.06.
Ich hab bisher nur kurz nach Änderungen gesucht. Was mir aufgefallen 
ist:
- Mehr Sprachen. Darunter auch deutsch. Im Sprachen-Auswahlmenü war 
deutsch aber als "Deutsches" zu finden. Deshalb gehe ich davon aus, dass 
die Übersetzung nicht so der Knaller sein wird. Ich lasse das Gerät auf 
englisch, weil man die Bezeichunungen oft von anderen (Mess)Geräten 
kennt.
- Im FFT Modus war die Anzeige des Spektrums bisher um 1/6 falsch (evtl. 
wegen der falschen Portierung der Software vom 10Div Displays auf ein 
12Div Display). Diesen Fehler konnte ich nach erstem Test nicht 
wiederfinden.

Gruß

gox

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank, werde es gleich heute Abend testen.
Gruß Axel

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

und hat evtl. auch schon jemand die 1.09 Version fürs UTD2102CEL falls 
es die gibt !? Wäre nett wenn ihr die hier veröffentlichen könntet !!!

Gruß Reiner

Autor: RM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wie macht an denn das Firmware Update am UTD2052CEL? Habe in den Menüs 
nichts gefunden.

Gruß

RM

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RM schrieb:

> wie macht an denn das Firmware Update am UTD2052CEL? Habe in den Menüs
> nichts gefunden.

steht etwas weiter oben: 14.07.2011 20:23 von Ingo

Autor: Stefan K. (hochfrequenzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe gestern die neue Version 1.09 für UTD 2052 aufgespielt - leider 
enttäuschend. Der FFT-Fehler ist unverändert da. Auch die falsche 
Markeranzeige der Frequenz ist geblieben.
@gox: Trotzdem danke für die neue Version ! Den FFT-Fehler sieht man 
meist erst, wenn man die horizontale Auflösung vergrößert. D.h. nach 
Umschalten auf Math ist alles in Ordnung, solange das ganze Spektrum 
sichbar ist (nur die zwei Divisions rechts sind manchmal verschoben). 
Der Fehler tritt erst auf bei zwei mal höherer Auflösung.
@Reiner: Es wird sich kaum lohnen, 1.09 für 2102 zu suchen (das Deutsche 
Menu ist auch grauenhaft). Aber nur als Hinweis: Die Software der beiden 
Geräte unterscheidet sich nur in den ersten zwei Zeilen (Name und Datum) 
und in der letzten Zeile (Prüfsumme). Wer's nicht glaubt, schaue sich 
die beiden v1.06 (beide hier im Forum)in einem HEX-Editor an. Es sollte 
also einfach sein, sich selbst die Version 1.09 für 2102 zu basteln - 
ich würde mir aber die Mühe nicht machen...

Gruß,

Stefan

Autor: Michail (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello, here is firmware for UTD2052CL 1.09, which contain additional 
languages including Russian

-

русская прошивка для UNI-T UTD2052CL


http://depositfiles.com/files/7y0d8f726
http://www.filefactory.com/file/tscn6a84y9d/n/UTD2...

Autor: Horst Hemsen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es auch ein 1.09 Update für das UTD2102CEL ?

Gruß

Horst

Autor: Tress (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kann der UTD2052CL auch verknüpft triggern?

Hier ein Beispiel:
Wenn ext. Trigger high, dann trigger auf den 5ten Clock auf Ch2

Habe die BA und Stefan K.'s Bericht (Respekt, danke dafür) überflogen, 
aber nichts hierzu gefunden (überlesen?)

Autor: areo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello friends, I have written to unit-t and I have version 1.1 for 
UTD2052CEL but have not yet had a chance to test it, I do not know 
whether to try to and be ok...

Autor: Holger aus dem Sauerland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na!
Version 1.1 funktioniert!

- muss nur mal testen was daran besser ist.

Holger

Autor: Mheimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bekomme die Firmware nicht geflasht, als Fehlereldung 
erscheint: E1 2: U-disk install failed. Change another one, try again.
Ist ein uralter 128 MB USB-Stick, der ansonsten für Messergebnisse am 
Oszi funktioniert.
Muss der Stick speziell formatiert sein?

Autor: gox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei mir hat das Upgrade auf 1.1 am 2052CEL funktioniert. Ich 
benutze einen (sehr) alten USB-Stick mit 64 MB Kapazität. Andere Sticks 
wurden nicht erkannt. Hat schon jemand herausgefunden, welche Änderungen 
eingepflegt wurden?

Autor: Swen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas R.:

> ja die ADCs sind billige clones von AD9481, zum glück pin/function
> compatible.

ich habe heute mal mein UDT2102CEL aufgemacht. Das sind keine AD9481 - 
Clones drin, sondern die orginalen Analog Devices (4x AD9841 @250MS/s)!. 
Auch sonst ist alles von Top Ware von AD, XILINX (Spartan), TI, usw. - 
Auch an den analogen Eingangsstufen (AD8510). Weiterhin sehe ich 
Japanische Relais. Verarbeitung im inneren TOP!

Also im Gegensatz was ich sonst schon so gesehen habe, ist das 1A.

Achja, enn jemand nen Firmwareupdate >V1.08 fürn nen 2102CEL hat, dann 
bitte her damit!

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Swen schrieb:
> @Thomas R.:
>
>> ja die ADCs sind billige clones von AD9481, zum glück pin/function
>> compatible.
>
> ich habe heute mal mein UDT2102CEL aufgemacht. Das sind keine AD9481 -
> Clones drin, sondern die orginalen Analog Devices (4x AD9841 @250MS/s)!.

ja, mittlerweile hat UNI-T die hardware schon (afaik) 2 mal updated.

Autor: R. Stähler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Swen schrieb:
> @Thomas R.:
>
>> ja die ADCs sind billige clones von AD9481, zum glück pin/function
>> compatible.
>
> ich habe heute mal mein UDT2102CEL aufgemacht. Das sind keine AD9481 -
> Clones drin, sondern die orginalen Analog Devices (4x AD9841 @250MS/s)!.
> Auch sonst ist alles von Top Ware von AD, XILINX (Spartan), TI, usw. -
> Auch an den analogen Eingangsstufen (AD8510). Weiterhin sehe ich
> Japanische Relais. Verarbeitung im inneren TOP!
>
> Also im Gegensatz was ich sonst schon so gesehen habe, ist das 1A.
>
> Achja, enn jemand nen Firmwareupdate >V1.08 fürn nen 2102CEL hat, dann
> bitte her damit!

Hier bitte das Update UTD 2102 CEL_V1.08

Gruß R. Stähler

Autor: skorpionx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meinem UTD2102CEL habe ich die Version 1.07. Was neues bringt die
neuere Version 1.08 ?

Autor: Janik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Firmware 1.10 immer noch die aktuellste oder gibt es 
mittlerweile noch eine neuere?

Ich finde es sehr schade, dass das Display gar nicht voll ausgenutzt 
wird...

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Link zu der Readersoftware von oben:
http://elektronikpage.net/utd2052celreader/
ist leider down.

Hat zufällig noch Jemand dieses Programm und kann es mir zukommen lassen 
oder zumindest einen Link wo man es noch finden kann?

Gruss und Dank
Frank

Autor: Michael R. (elektr-hobbyist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> http://elektronikpage.net/utd2052celreader/
> ist leider down.

?
Bei mir nicht. :-)

L.G.

Micha

Autor: R A (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Neue Firmware V 1.13 für UNI-T UTD2102CEL ...

Autor: Holger E. (holgere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
Ich habe das UTD2102CM.
Darum eine dumme Frage die ich hier in die Runde Stelle und
mich auch dafür entschuldige, jedenfalls ist mir nicht klar
wo der Unterschied zwischen UTD2102CEL und UTD2102CM ist.
Und kann ich die Softwareversion von R A (Gast) da drauf spielen?


Holger

Autor: Andi_73 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, die CM Version ist neuer als die CEL Version.
Das Display des CM nutzt die echte physikalische Auflösung,
das CEL fasst Pixel zusammen.
Auch von aussen sind die Unterschiede erkennbar.

Ich wäre jedoch auch daran interessiert ob es für das CM eine neue
Firmware gibt.

Autor: Reiner S. (reiner_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R A schrieb:
> Neue Firmware V 1.13 für UNI-T UTD2102CEL ...


Kann mir jemand sagen was sich an der Software geändert hat, gegenüber 
V1.08 !?

Gruß Reiner

Autor: Frank Steinmeyer (visualbasic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...ich habe folgendes Problem. Ich habe mir bei Ebay ein UNI-T 
UTD2102CEL gebraucht gekauft. System Version steht Modell: UTD2052CL; 
Hardwareversion: 2.00; Software Version: 1.03.

Alle hier angebotenen Updates gehen bei mir nicht. Fehlermeldung:

Please waiting for read file....OK
E23: The packages model No. isnt same with this DSO!

HILFE !!!!!!

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal Office Makros zum Import der Rohdaten-Files von einem UTD 
2042 geschrieben. Vermutlich funktiert das mit allen Geräten aus der 
2000er und 3000er Serie.

http://stefanfrings.de/dso_import/index.html

Ich würde mich sehr über Feedback freuen, zu welchen Geräten es wirklich 
kompatibel ist.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.