mikrocontroller.net

Forum: Platinen LM2575 oder TO263-S Package für Eagle gesucht


Autor: Wilfried Mellenthien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe von Pollin einen Handy-Ladeadapter, der den LM2575 als
SMD-Variante im Gehäuse TO263-S enthält. Den würde ich gerne in einer
eigenen Schaltung verwenden. Gibt es in Eagle keine Bibliothek dafür
oder wenigstens für das leere Gehäuse.

Hat das jemand schon für sich gezeichnet und würde es hier zur Verfügung
stellen?

Danke
Wilfried

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt von National ist ganz hinten eine genaue Zeichnung mit dem 
empfohlenen Pad-Layout.

Zeit, sich mal mit dem Bibliotheks-Editor zu beschäftigen.

P.S.: Ja, ich habe das Ding in einer Lib...

Autor: Wilfried Mellenthien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt in der Bibliothek "ref-packages-longpad.lbr" wenigstens
das Gehäuse gefunden, aber es läßt sich nicht in den Schaltplan 
einfügen.

Wenn ich darauf rechtsklicke, sind die Optionen (in den Schaltplan ein-
fügen...etc.) ausgegraut.

Im Schaltplanfenster mit "Add" geht es auch nicht, da wird unter der 
Bezeichnung TO* nichts gefunden.

Kann mir da jemand einen Rat geben?

Danke
Wilfried

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilfried Mellenthien schrieb:
> Kann mir da jemand einen Rat geben?

Natürlich! Erstelle eine neue Library, kopieren das vorhandene Package 
darein, zeichne ein Symbol dazu, verbinde beides zu einem Bauteil und 
füge dies dann in den Schaltplan ein. Ganz einfach!  Für Detail befrage 
die Eagle-Hilfe.

Autor: Wilfried Mellenthien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,
das hatte ich vor, allerdings ist es nicht möglich, das Gehäuse, was ich
"von Hand" in der o.g. Bibliothek fand, in die neue Library zu kopieren.

Wie Du es beschreibst, steht es auch sinngemäß in der Eagle-Hilfe, bloß
-so funktioniert es nicht.

Ich versuche es jetzt noch einmal außerhalb von Eagle in die Zwischen-
ablage zu kopieren und dann einzufügen. Wenn das auch nicht geht, muß
ich dann wohl die Platine mit dem "Wire" Befehl von Hand zeichnen, ohne
vorher einen Schaltplan zu zeichnen.

Trotzdem Danke für die Hilfe

Gruß
Wilfried

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilfried Mellenthien schrieb:
> Wie Du es beschreibst, steht es auch sinngemäß in der Eagle-Hilfe, bloß
> -so funktioniert es nicht.

Du öffnest das vorhandene Package im Libraryeditor, markierst mit Group 
alles, nimmst dann den Befehl Cut und rechte Maustaste. Dann öffnest 
du die neue Bibliothek, erstellst ein neues Package und führst den 
Befehl Paste aus. Dann wie gesagt noch Symbol und Device anlegen, und 
fertig.

Autor: Ronald R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilfried Mellenthien schrieb:
> Wie Du es beschreibst, steht es auch sinngemäß in der Eagle-Hilfe, bloß
> -so funktioniert es nicht.

... oder einfach Deine eigene Lib öffnen und offen lassen, dann die Lib 
mit dem Package öffnen und das gewünschte Package mit Drag-and Drop in 
Deine Lib ziehen.

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstaunlich, wie das Pollin-Angebot auf die Eagle-Lib-Anfragen wirkt, da 
war doch neulich schonmal sowas...

In der Linear-Bibliothek gibt es einen Verwandten vom LM2575 in dem 
Package, einfach mal durchscrollen... Da er dieselbe Pinbelegung hat, 
muss man nur im Schaltplan den Value ändern.

Autor: Wilfried Mellenthien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dank erst mal an die Mitwirkenden.

@Michael H.
Ich kann nicht erkennen, wie mir Dein Link helfen sollte.

@Klaus, Ronald und Georg
Das von Euch Geschriebene hilft mir ein Stück weiter. Heute komme ich
nicht mehr weiter, immerhin habe ich jetzt, nachdem ich Eagle noch ein-
mal neu gestartet hatte, Zugriff auf das Package und konnte es auch in
meine neue Bibliothek herüberholen.

Gruß Wilfried

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilfried Mellenthien schrieb:
> @Michael H.
> Ich kann nicht erkennen, wie mir Dein Link helfen sollte.

Klaus schrieb im 
Beitrag "Re: Eagle Schaltplan richtig ausdrucken."
> Weils mal wieder nötig ist:  LIES DAS VERDAMMTE EAGLE TUTORIAL, DAS
> BEIßT NICHT!!!

immer noch nicht?

Autor: Wilfried Mellenthien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
>immer noch nicht?

Was glaubst Du, was ich bis jetzt getan habe?
Auf eine solche "Hilfe" kann ich getrost verzichten.

Für alle, die einmal in die gleiche Verlegenheit kommen sollten:
In der Bibliothek "National-Semiconductor" gibt es den LM2596S. Dieser
hat das gleiche Gehäuse und die gleiche Belegung wie der LM2575. Ich
versuche, eine Kopie von ihm unter dem neuen Namen zu erstellen.

Wünscht mir Glück... ;-)

Gruß
Wilfried

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilfried Mellenthien schrieb:
> Für alle, die einmal in die gleiche Verlegenheit kommen sollten:
> In der Bibliothek "National-Semiconductor" gibt es den LM2596S. Dieser
> hat das gleiche Gehäuse und die gleiche Belegung wie der LM2575. Ich
> versuche, eine Kopie von ihm unter dem neuen Namen zu erstellen.
Brauchst du dir nicht antun. Es reicht, wenn du das Bauteil im 
Schaltplan mit dem VALUE Befehl umbenennst.

Falls dus trotzdem machen willst: 
Beitrag "Re: LM 317 SO-8 bei eagle"

Autor: Ralf-Peter Grellmann (ralfpeter)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wilfried,

im Anhang solltest Du fündig werden.

Ralf-Peter

Autor: Wilfried Mellenthien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ralf-Peter

Vielen Dank dafuer. Da sind ja alle einschlaegig Bekannten drin.

Ich werde trotzdem unverdrosssen versuchen, mir eigene Bauteile zu
zeichnen. Mit Eagle 4.16 habe ich das damals gekonnt, -da muss es doch
auch mit der Version 5.10.0 gehen.

Gruss
Wilfried

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> da muss es doch auch mit der Version 5.10.0 gehen.

Ich kann mich nicht erinnern, beim Umstieg von 4 auf 5 irgendwas anders 
gemacht zu haben... Neu ist nur, dass man Packages aus anderen Libs 
einfacher rüberziehen kann.

BTW: Eigentlich fehlt in Eagle noch eine Indirektion. Es geht mir 
ziemlich auf den Senkel, dass es hunderte von einfachen Bauelementen 
gibt (D, T, ...), die alle individuell in der Library stehen, obwohl sie 
dasselbe Package/Pinout haben (zB. BC338, BC338-16, BC338-250, BC338-40 
und deren unzählige Clones, ja gehts noch?). Hilfreicher wäre es da, 
einen generischen Transi zu haben, dem man dann einen konkreten Typ 
zuordnet (wenns unbedingt sein muss) oder der einfach alle Packages 
"kann". Würde auch den Typ/Package-Wechsel deutlich einfacher machen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> BTW: Eigentlich fehlt in Eagle noch eine Indirektion. Es geht mir
> ziemlich auf den Senkel, dass es hunderte von einfachen Bauelementen
> gibt (D, T, ...), die alle individuell in der Library stehen, obwohl sie
> dasselbe Package/Pinout haben (zB. BC338, BC338-16, BC338-250, BC338-40
Ja, ist richtig. Leider eine Uraltlast von Eagle.
Vielleicht krempelt Farnell das mal um...

Autor: Wilfried Mellenthien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farnell? Gehört Cadsoft zu jenen dazu?

Gruß Wilfried

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Georg A. schrieb:
>> BTW: Eigentlich fehlt in Eagle noch eine Indirektion. Es geht mir
>> ziemlich auf den Senkel, dass es hunderte von einfachen Bauelementen
>> gibt (D, T, ...), die alle individuell in der Library stehen, obwohl sie
>> dasselbe Package/Pinout haben (zB. BC338, BC338-16, BC338-250, BC338-40
> Ja, ist richtig. Leider eine Uraltlast von Eagle.
> Vielleicht krempelt Farnell das mal um...

Ja, das ist wirklich Altlast. Das ist eigentlich nicht nötig. Diese 
"Indirektion" gibt es in Form von "Technologies" in der Library.

Bei Target ist das aber noch schlimmer. Da hast du in dem 
"Bauteil-Hinzufügen" Fenster für jede Widerstandsbauform sämtliche 
Widerstände der E24 (oder so) Reihe als einzelnes Bauteil.

Autor: Stefan B. (steckersammler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Bei Target ist das aber noch schlimmer. Da hast du in dem
> "Bauteil-Hinzufügen" Fenster für jede Widerstandsbauform sämtliche
> Widerstände der E24 (oder so) Reihe als einzelnes Bauteil.
Gerade das hat mir aber an Target besonders gefallen.
Denn dadurch hat man die Möglichkeit, für jedes Bauteil die genaue 
Teilenummer sowie Bestellnummer bei verschiedenen Bezugsquellen 
anzugeben.
Finde ich eigentlich sehr praktisch, da kann man gleich die BOM als 
Bestell-Liste verwenden. ;)
Und man hat gleich das richtige Package zum Symbol...

MfG Stefan

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich such mir die Bauteile lieber selber zusammen ;-)

Autor: Stefan B. (steckersammler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab ich ja auch gemacht.
Ich hab mir eigene Libraries mit meinen Bauteilen erstellt, und die für 
mich relevanten Informationen ergänzt.
Bei einigen hat es natürlich gereicht, vorhandene Bauteile zu kopieren 
und etwas zu ändern. Aber ich habe auch viele neu erstellt.

Dann muss man nicht jedes Mal alles neu zusammensuchen, sondern für 
jedes Bauteil nur genau ein Mal. ;)

Autor: A. Zaffran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Georg A. schrieb:
>> BTW: Eigentlich fehlt in Eagle noch eine Indirektion. Es geht mir
>> ziemlich auf den Senkel, dass es hunderte von einfachen Bauelementen
>> gibt (D, T, ...), die alle individuell in der Library stehen, obwohl sie
>> dasselbe Package/Pinout haben (zB. BC338, BC338-16, BC338-250, BC338-40

Das Problem ist, daß viele Anwender nur exakt dieses Bauteil "sehen" 
wollen!
Mit den Worten, den muß es doch in der  Bibliotheken geben, und ich will
nicht im Datenblatt nachsehen, welche Pinbelegung bei welchem Package 
das
Bauteil hat, da wäre ich ja selbst verantwortlich, wenn ich die Belegung
von EBC CBE BCE ... falch ausgewählt habe.

In der transistor.lbr gibt es das *-NPN- und das *-PNP- Deviceset, in 
der
transistor-power das PMOSFET_N.DEV und das PMOSFET_P.dev, in der 
diode.lbr
das DIODE-.DEV, das DIAC-.DEV, in der led.LBR das LED.DEV, um nur ein 
paar
Beispiele zu nennen. Hier steht der Value im Deviceset auf "On", also
veränderbar und vom Anwender einzugeben.

MfG A. Zaffran

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.