mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Oszilloskop bis 500 €


Autor: Oszi_käufer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein digitales Oszilloskop mit den groben Randdaten:
100 Mhz, Abtastrate von 1 GS/s, 2 Kanal

Würde gerne ein gebrauchtes Markengerät (Tek, Agilent o.ä.) kaufen.
Budget wäre bis 500 €.

Hat einer eins zum Abgeben?

Schöne Grüße

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, kannst gerne mein Tektronix haben. Oder mein LeCroy 9310AM

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein Automobil mit den groben Randdaten:
200 PS, 12-Zylinder, Coupe oder Cabrio.

Würde gerne ein gebrauchtes Markenfahrzeug (Ferrari, Lamborghini o.ä.) 
kaufen.
Budget wäre bis 500 €.

Hat einer eins zum Abgeben?

Schöne Grüße

Autor: Graf Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Tektronics gebe ich dafür auch nicht her. Müsste mir dann was neues 
kaufen und in die neueren Geräte habe ich nicht so viel Vertrauen was 
die Haltbarkeit betrifft.

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk schrieb:
> ich suche ein Automobil mit den groben Randdaten:
> 200 PS, 12-Zylinder, Coupe oder Cabrio.

Es ist sehr schwierig, 12-Zyl. unter 300 PS zu finden,

 Du Troll!

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. W. schrieb:
> Dirk schrieb:
>> ich suche ein Automobil mit den groben Randdaten:
>> 200 PS, 12-Zylinder, Coupe oder Cabrio.
>
> Es ist sehr schwierig, 12-Zyl. unter 300 PS zu finden,
>
>  Du Troll!

Hab da einen für dich: http://www.engineman.de/plan_12zyl.html

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch nicht lesen oder was bedeutet

Automobil

???

Modellmotore fallen da wohl aus. ;)

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. W. schrieb:
> Automobil
Zählen Modellautos nich? ;) wir schweifen vom thema ab...

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also völlig unrealistisch ist doch die Anfrage des OP nicht. So ein 
TDS220 bekommt man doch schon für weniger Euros.

Richtig Freude kommt damit aber angesichts aktueller "Chinaware" nicht 
mehr auf. Wobei - kann mit aktueller Chinaware Freude aufkommen? Ich 
denke schon.

Autor: Senfdazugeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche "Freude" hat man denn sich ein gebrauchtes Tek für 500 Euronen 
zuzulegen, dass von einem preiswerten Rigol in Sachen Samplespeicher 
locker in den Schatten gestellt wird? Nur weil "Tek" drauf steht?

;)

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eddy Current schrieb:
> Richtig Freude kommt damit aber angesichts aktueller "Chinaware" nicht
> mehr auf. Wobei - kann mit aktueller Chinaware Freude aufkommen? Ich
> denke schon.

Allen Vorurteilen gegenüber Chines zum Trotz scheinen die Skops von 
RIGOL recht brauchbar zu sein.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das haben andere auch schon 15 Stunden und 12 Minuten vor Dir bemerkt 
:-)

Autor: Helga G. (helga_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls noch jemand ein Interesse an einem gebrauchten Tektronix TDS220 
hat bitte melden:
440€ bei Abholung (Augsburg) bzw. 450€ inkl. Versand bzw. (falls 
gewünscht)+Nachn.gebühren.
Oszi ist gebraucht aber völlig OK, mit Bed.anleitung (pdf) aber ohne 
Tastköpfe

Autor: Atmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oszi_käufer schrieb:
> Würde gerne ein gebrauchtes Markengerät (Tek, Agilent o.ä.) kaufen.
> Budget wäre bis 500 €.

Die Geräte von Instek genießen in de.sci.eletronics einen relativ guten 
ruf, dafuer das es Chinaplasten sind.

Autor: pase-h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dir ein Tektronix 465B empfehlen. Ich habe es darmals bei 
meinem Elektronikhändler des Vertrauens gekauft, und dafür 350€ gezahlt. 
In ebay bekommt man es teils schon im Sofortkauf für 275€.

Mfg
Pase

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pase-h schrieb:
> Ich würde dir ein Tektronix 465B empfehlen. Ich habe es darmals bei
> meinem Elektronikhändler des Vertrauens gekauft, und dafür 350€ gezahlt.
> In ebay bekommt man es teils schon im Sofortkauf für 275€.
>
> Mfg
> Pase

Ein Tektronix 465B ist kein schlechtes Gerät.
ICh besitze selbst ein 464, 465 und 465M...

Allerdings handelt es sich um ein über dreissig Jahre altes Analogskope 
welche durchaus schon mal eine Überholung bedürfen falls das noch nicht 
erfolgt ist...
Zudem deckt es sich nicht mal annähernd mit den Anforderungen des TE. Da 
das Tek465 kein Digitalspeicherskope ist (das wäre das Tek468), ja nicht 
einmal ein Analogspeicher. Von 1Gs braucht man daher erst gar nicht 
reden...
Der Großteil derjenigen die hier nach DSOs fragen möchten damit ja µC 
Entwicklung machen, Analogskopes taugen aber nun einmal nur für 
Periodische Analoge Signale. Im µC Bereich geht damit leider nichts 
ausser zu prüfen ob der Quarz schwingt und die Pegel stimmen.

BTW: 350Eur für ein 465???
Ein Kollege will noch ein 465M loswerden, ausgerufen ist 125Eur... Und 
das ist schon mehr als wir damals für beide zusammen bezahlt haben.
(Falls jemand interesse hat soll sich melden, ich gebe dann die Daten 
weiter)

Ehrliche Meinung:
Wenn es vornehmlich um Digitale Signale geht und nicht um 
hochqualitative darstellung periodischer Analoger Signale stimmt die aus 
Röhrenzeiten gängige Weisheit das ein altes Markengerät viel mehr bringt 
als ein neues LowCost Gerät leider nicht mehr!
Die Entwicklung ist so schnell vorangeschritten das Technik die vor 
10Jahren fast undenkbar war- zumindest schweineteuer- Heute selbst von 
den billigsten Chinaskopes überboten wird.
Für 300Eur. bekommt man ein Rigol das von der Leistung ein Tektronix 
TDS2x0 in den Schatten stellt.

Legt man etwas über 100Euro mehr hin. dann bekommt man Geräte mit 
hochauflösenden FarbbildSchirm wo ein Sinus wirklich wie ein Sinus 
aussieht, fast wie in Röhrenzeiten, mit zig MEssfunktionen, erweiterbar 
auf 200Mhz BW und neben dem USB Anschluss bald mit Lan.
Die anfänglich etwas Buggige Firmware ist jetzt auch schon echt 
brauchbar, die Fehler sind minimal und tauchen nur in seltenen 
Konstellationen noch auf. Werden auch wohl bald Geschichte sein. Und 
auch Tektronix und Agilent war und ist nicht Fehlerfreier... Nur die 
sind zugegebenermaßen etwas fixer mit den Updates... Aber ob die nächste 
FW Version jetzt in zwei Tagen oder zwei Wochen kommt ist in diesem 
Preisbereich eher zweitrangig, zumindest wenn das Skope auch ohne Update 
vollwertig einsetzbar ist - was es auf jeden Fall ist!
Schaue mal z.B. hier rein:
Beitrag "TEKWAY DST1xx2B Oszilloskop"

Wobei es aber auch noch andere brauchbare LowCost Serien geben soll!
(Aber auch einiges an Müll! - einfach mal nach erfahrungen suchen.)
Zumal die LowCost Serien der bekannten HErsteller von denselben Fabriken 
gefertigt werden. LeCroy Waveace sind zum Beispiel von ATTEN 
hergestellt. Dasselbe Gerät -nur mit ATTEN Beschriftung und weißem 
Gehäuse statt schwarz- kostet nur die Hälfte des Gerätes mit LeCroy 
schriftzug!!!
(und es ist anscheinend wirklich nur Farbe und Aufkleber anders!)
Die günstigen Agilent werden von Rigol hergestellt. Nur teurer verkauft!
Gibt sicher noch ein wenig mehr an Beispielen.

GRuß
Carsten

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.