mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik brauche strom am rad von fahrrad (rotierende teile versorgen)


Autor: Tüll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich möchte ein paar kleine smd led am fahhrad betreiben (4 - 8 stk. pro 
rad). die led werden entweder an der seitenwand des reifens, an der 
felge oder da wo der reifen in die felge geht montiert. wie könnte man 
energie da hin bringen?

naheliegend wäre natürlich batterie (z.b. lithium knopfzellen) und ein 
kleiner schalter damits am tag nicht leuchtet.

wichtig ist dass es absolut unauffällig aussieht - keine grossen 
bauteile.

gibts irgendeine möglichkeit das rad selber als dynamo zu nutzen? spule 
zwischen schlauch und reifen? alufelge mit festmagnet an der gabel?
gibts da irgendwelche konzepte?

Autor: Tüll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
addon:

im prinzip sollte eine art umgekehrter nabendynamo funktionieren wo der 
stromabgriff am rotierenden teil ist, oder?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Spulen um die Achse des Rades, eine am Rad, eine an der Gabel. Mit 
einem Royer-Converter ansteuern. Siehe Propeller-Clock. Alternativ, da 
das Rad ja schon Masse über die Lager bekommt: 1 Schleifring am Rad. Wie 
beim Karussell auf dem Rummel.

Autor: Christian Erker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Massekontakt über das Lager möchte ich mal in seiner Zuverlässigkeit 
bezweifeln .. es sind zwar Wälzlager die nicht wie Gleitlager 
aufschwimmen, aber trotzdem, da ist immernoch Fett dazwischen.

Autor: iche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nicht in die Gabel Dauermagnete bauen und die Speichen mit ner 
Spule umwicklen??

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tüll,

diese Seite 
(http://www.canoo.net/services/GermanSpelling/ueber...) ist 
absolut passend für dich.

Martin

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh naja Rechtsschreibung ist ein sogenanntes "Fremdwort".

Ein Stück geätzte platine, die auf der Radachse sitzt und 2 Kreisförmige 
Leiterbahnen hat müsste denk ich mal gehen. Einfach 2 Federn als 
Schleifkontakte nehmen und das Problem ist gelöst. Um Flackern zu 
verhindern sollte aber auch ein kleiner Kondensator verbaut werden.

Über STVZO muss ich dir nichts erklären oder?

Autor: ohaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ein paar Nabendynamos welche die Spannung außen an der Nabe 
abgeben und per Schleifring zur Gabel verfrachten.

In einem MTB/ Fahrradforum danach erkundigen. Die Kabel herausführen 
sollte kein Problem sein.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Oh naja Rechtsschreibung ist ein sogenanntes "Fremdwort".
Oha, der ist rekursiv.... ;-)

Oder wäre Linksschreibung gar besser?

Autor: Tüll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die vorschläge. am sinnvollsten scheint mir ein modifizierter 
nabendynamo, weil dann alles schön versorgt ist. sichtbare platinen will 
ich nicht und schleifende teile wenns geht auch nicht. wird dann 
allerdings schwierig das selbe fürs hinterrad zu machen.




ps:
was soll denn das mit der rechtschreibung? ist doch hier "bloss" ein 
internetforum und meine sprache ist doch durchaus verständlich. ist es 
weil ich keine grossbuchstaben tippe? oder wegen dem titel? ich glaub 
nicht mal das der falsch ist. ich sage ja nicht "brauche strom an meinem 
fahrrad", dann wärs "am rad vom fahrrad", sondern allgemein formuliert 
"strom an einem fahrrad" und die schreibform ist kein herkömmlicher satz 
sondern stichwortartig wie z.b. schlagzeilen geschrieben werden, weil 
der vorhandene platz sonst nicht reicht.
ausserdem sind diskussionen über jegliche rechtschreibung in foren die 
sich nicht damit beschäftigen äusserst mühsam und haben nichts da 
verloren, es sei denn ein posting sei deswegen inhaltlich 
unverständlich.
such dir doch ein linguistik forum lieber martin, vielleicht wollen die 
deinen senf.

Autor: Henrik V. (henrik_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache doch mal folgenden Versuch:
Eine Relaisspule mit zwei anti-parallelen LEDs und einer dieser 
'Supermagneten'  zB aus einer alten Festplatte.
Der Magnet kommt an die Gabel und ans Rad die Spule mit den LEDs.

Der Magnet an der Gabelinnenseite fällt nicht auf, die Spule lässt sich 
in den Speichenreflektoren tarnen.

Die Maxiversion ist dann
http://www.ladyada.net/make/spokepov/

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tüll schrieb:
> was soll denn das mit der rechtschreibung? ist doch hier "bloss" ein
> internetforum und meine sprache ist doch durchaus verständlich. ist es
> weil ich keine grossbuchstaben tippe?

Lies doch mal die Netiquette, auch wenn hier 'bloss' ein Forum für 
Elektronik ist, heisst das nicht daß hier alle Augenkrebs wollen. Groß 
Kleinschreibung ist hier ausdrücklich erwünscht, Martin hätte aber 
netter darauf hinweisen können.
Zum Thema, beim Hinterrad musst Du halt die Dinge aufgreifen, die gesagt 
wurden: Royer Konverter oder Schleifringe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.