mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Seite um Bauteile zu verschenken


Autor: Sebastian C. (sebcz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab folgende Seite eröffnet. Auf dieser könnt ihr eure übrigen 
Bauteile verschenken bzw euch verschenken lassen. Es würde mich freuen 
wenn ihr eure übrigen Bauteile dort verschenken würdet.

http://bauteile-verschenker.tk/

Bitte stellt auch Bauteile ein, damit das System auch funktionieren 
kann.

Sebastian Czech

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer hat denn was zu verschenken?

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mengenanzeige wäre nicht verkehrt, IMO.

Iwan (derzeit nix verschenken kann)

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm hätte ein paar Transistoren und so zu verschenken. Allerdings ist 
die Seite unter aller Sau! Nicht dein fehler! Nur ich bekomme bei jedem 
Klick so ein nerviges Werbefenster. Aber sonst ist die Idee nett. Wer 
zahlt den Versand? Verschenker oder beschenkter? Paypal?

MFG
Thomas

Autor: Sebastian C. (sebcz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versand wird unter dem Verschenker und Beschenktem ausgemacht, wobei ich 
denke, dass der Beschenkte die Kosten zahlt. Und die Werbung wird noch 
weniger, wenn ich den Hoster änder. Wäre froh, wenn ein paar Leute was 
reinstellen.

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es darum, das auf deiner eigenen Seite zu machen, oder geht es eher 
um die Idee "Verschenken". In letzterem Fall wäre das hier übers Wiki 
möglich, z.B Zu Verschenken. Artikel anbieten/rausnehmen nach 
Verschenkung wäre einfach ein Edit, und es wäre weniger die Gefahr, daß 
die Seite versandet. Zudem gibt's Standard-Krempel wie Verlinkung, 
Listen, Tabellen, private Nachrichten an angemeldete Benutzer, etc.

Autor: Sebastian C. (sebcz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht mir um beides, die Seite will ich halt langfristig zum testen 
von neuen Funktionen in php, etc benutzen.
Mal schauen wie die Seite angenommen wird.

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, dass das mit dem ständigem verschenken nichts wird. 
Irgendwelche Geizhälse werden Bauteil für Bauteil abstauben und nur die 
Versandkosten zahlen. Ich bin dafür, dass man pro verschenktes Bauteil 
einen "Punkt" erhällt und man mit diesem Punkt sich ein Bauteil schenken 
lassen kann. So herscht ein gleichgewicht zwischen verschenken und 
beschenken lassen. Wenn das Prinzip wirklich so währe, währe ich da 
100%ig dabei! Einfach punkte als Geldersatz zu nehmen ist zwar irgendwie 
komisch aber diese Fairness sollte herrschen.

Autor: Sebastian C. (sebcz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich setzte mich morgen mal an die Programmierung davon, das ist eine 
gute Idee

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gespannt, wie´s wird. Hab auch schon so einige Bauteile zum 
Verschenken (naja jetzt über das neue System zum Tauschen) gesammelt. 
Wer ist noch dabei?

MFG
Thomas

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tausche auch gerne Bauteile

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Hmm hätte ein paar Transistoren und so zu verschenken. Allerdings ist
> die Seite unter aller Sau! Nicht dein fehler! Nur ich bekomme bei jedem
> Klick so ein nerviges Werbefenster. Aber sonst ist die Idee nett. Wer
> zahlt den Versand? Verschenker oder beschenkter? Paypal?
>
> MFG
> Thomas

"Internet mit Werbung? Ich dachte das gäbs nur mehr am I-Päd? "
Zitat: Security Nightmares 27c3

Ad Block hilft!

MfG
Jürgen

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn keiner was zu verschenken hat, kann er ja hier tauschen:
http://www.materialboerse.de/

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Wenn keiner was zu verschenken hat, kann er ja hier tauschen:
> http://www.materialboerse.de/

Ui, wenn das mitten in der Nacht schon sooo schnarchlangsam ist, wie 
sieht's dann erst unter Tags aus? Preise fehlen auch zu 95%

Die Idee einer Tauschbörse hatten wir hier erst vor kurzem, siehe
Beitrag "Tauschbörse für Elektronikteile einrichten"

Damals hat schon so gut wie keiner mitgemacht, ein handvoll Leute 
vielleicht, warum sollte sich das in der Zwischenzeit geändert haben?

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ne Menge zu verschenken, einfach zu schade zum wegwerfen, aber 
auch nicht mehr professionel verwertbar (datecode, ROHS). Wenn es nicht 
zuviel Aufwand ist, da was anzubieten, bin ich dabei.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein richtiger Bastler verschenkt nichts, man könnte es ja irgendwann 
selber mal gebrauchen...

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk J. schrieb:
> Ein richtiger Bastler verschenkt nichts, man könnte es ja irgendwann
>
> selber mal gebrauchen...

Verschenken nicht, aber tauschen :D Also ich binn dafür!

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab schon längere Zeit nicht mehr ins Markt-Forum hinein geschaut, 
aber da gibt es doch die Wanderkiste:

Beitrag "Die große Wanderkiste elektronischer Bauteile - Projektidee !"

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Ein richtiger Bastler verschenkt nichts, man könnte es ja irgendwann
>
> selber mal gebrauchen...

Leider heben viele Etwas auf,weil noch ein Möglicher Wert 
dahintersteckt.
Wenn es dann wirklich keiner mehr gebrauchen kann,Dann wird es 
verschenkt oder weggeschmissen.

..meine Einstellung, verschenken wenn es noch Bastlerwert hat,aber nur 
an "Bastler" ,keine Weiterverkäufer.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In jedem von uns steckt ein Messi. Irgend was wegwerfen ist wie
ein Stich ins Herz.

>keine Weiterverkäufer.
Die wollen ja auch mit OVP.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:

>Wilhelm Ferkes schrieb:
>>Ein richtiger Bastler verschenkt nichts, man könnte
>>es ja irgendwann selber mal gebrauchen...

Juppi, klick noch mal die richtige Zitatfunktion an. Das war nämlich 
nicht ich. Es sei dir aber verziehen.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:

>In jedem von uns steckt ein Messi. Irgend was
>wegwerfen ist wie ein Stich ins Herz.

Das ist in der Tat so. Irgendwann werde ich mit meinem ganzen Scheiß 
hier beerdigt, und dann fliegt es erst recht achtlos in die nächst beste 
Müllverbrennungsanlage... Das ist aber Realität, bin mir dessen bewußt. 
Auch die ganze Literatur.

Obwohl, ich könnte hier manches veräußern/verschenken, was ich bei 
exakter Überlegung voraussichtlich nie mehr gebrauchen werde. Es sind 
zwar keine Röhren dabei, auch nicht die allerneuesten Entwicklungen, 
aber riesige Mengen einfache Logik-IC, EPROM, alte µC. Einen Eimer 
Netztrafos, Relais, Transistoren, Elkos, Taster, Schalter, LEDs. Wenn 
auch gebraucht, aber sorgfältig getestet.

Als Elektroniker bin ich aber harmlos. Das ist bei mir nur ein Schrank 
mit 2 Quadratmetern Bodenfläche voll. Mein Vater, Schlosser, hat das 
ganze Haus bis unter das Dach voll mit Werkzeugen und Materialien. Auch 
Elektro, Steckdosen, Verteiler, Kabel, Sicherungen, Glühbirnen, 
Lüsterklemmen. Er schaffte sogar nach 70 noch eine 
Dachrinnenbiegemaschine an, und baute im Haus eine richtige 
Schmiedefeuerstelle ein. Hat sich auf dem Schmiedefeuer die gängigen 
Schmiedewerkzeuge selbst gebaut. Hören tut er aber nichts mehr, dank 
lebenslanger Metallbearbeitung. Der ist im Krieg aufgewachsen. Möchte zu 
jedem Zeitpunkt alles selbst können und bewerkstelligen.

Ich muß meine Mutter mal fragen, ob der Vater nicht ein Messie ist.

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:

> Wenn es dann wirklich keiner mehr gebrauchen kann,Dann wird es
> verschenkt oder weggeschmissen.

Oder man macht Deko daraus. Oder Kunst :-)

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend,
ihr kennt doch sicher dieses Phänomen: Wenn man etwas behällt, weil man 
glaubt, dass man es mal gebrauchen könnte, dann liegt das jahrelang 
unbenutzt herum. Wenn man allerdings etwas Wegschmeißt/weggibt, dann 
braucht man nach kurzer Zeit das weggegebene Bauteil unbedingt. 
Villeicht ist es nur meine Einbildung aber wenns so ist, dann ist es ne 
verdammt gute Einbildung-so realistisch.

@ Johann: Was ist denn das im Fach unter den IC´s? Sieht aus wie 
Gummibärchen!?!?!

MFG
Thomas

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:

> @ Johann: Was ist denn das im Fach unter den IC´s? Sieht aus wie
> Gummibärchen!?!?!

Nö, nix zum Essen. Getrocknete (Bluten)Blätter und Strohblumen.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> weil man
> glaubt, dass man es mal gebrauchen könnte, dann liegt das jahrelang
> unbenutzt herum. Wenn man allerdings etwas Wegschmeißt/weggibt, dann
> braucht man nach kurzer Zeit das weggegebene Bauteil unbedingt.
> Villeicht ist es nur meine Einbildung aber wenns so ist, dann ist es ne
> verdammt gute Einbildung-so realistisch.

das ist definiv keine Einbildung.

Das zu lösende Problem ist jedoch die aus dieser Erkenntnis folgende 
optimale Vorgehensweise.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wilhelm Ferkes

>Als Elektroniker bin ich aber harmlos.
Und das Gegenteil wäre ... "gefährlich"?
>Das ist bei mir nur ein Schrank mit 2 Quadratmetern Bodenfläche voll.
Na, dafür hat man doch die Kleinteilmagazine. Da hab ich glatt
5qm Wandfläche mit belegt.
>Mein Vater, Schlosser, hat das ganze Haus bis unter das Dach voll mit >Werkzeugen 
und Materialien. Auch Elektro, Steckdosen, Verteiler, Kabel, >Sicherungen, 
Glühbirnen,Lüsterklemmen.
Na, wart mal ab was dann auf dich zu kommt wenn dein alter Herr mal
nicht mehr ist.
>Möchte zu jedem Zeitpunkt alles selbst können und bewerkstelligen.
So kommt man ja auch besser über die Runden.
>Ich muß meine Mutter mal fragen, ob der Vater nicht ein Messie ist.
Mal abgesehen davon das deine Mutter die Herrin ihres ordentlich 
geführten Haushalts sein wird, wird sie kaum wissen was das ist.

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute ist es aber möglich jeden Elektronikschrott zu
Geld zu machen.
Ist aber eben nicht mein Ding.
Beitrag "Elektronik Schrott verkaufen"

Wilhelm Ferkes schrieb:
> Juppi, klick noch mal die richtige Zitatfunktion an. Das war nämlich
>
> nicht ich. Es sei dir aber verziehen.

Passiert öfters,weiß aber nicht warum.


Teile welche verschenkt oder weggeschmissen werde,
sind im Gehirn neu registriert.
Diese Teile hat man in den letzten Jahren bestimmt schon mal gebrauchen 
können,leider aber vergessen.
Geht mir jedenfalls so.
MfG

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ab einem gewissen Umfang dieser Lagerhaltung vergisst man sowieso die
Hälfte oder noch mehr. Wenn man aufräumt merkt man dann später was man
da für Schätze gebunkert hat.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:

>@Wilhelm Ferkes

>>Als Elektroniker bin ich aber harmlos.
>Und das Gegenteil wäre ... "gefährlich"?

Die Wahrheit wird, wie so oft, wohl in der Mitte liegen.

>>Das ist bei mir nur ein Schrank mit 2 Quadratmetern
>>Bodenfläche voll.
>Na, dafür hat man doch die Kleinteilmagazine. Da hab
>ich glatt 5qm Wandfläche mit belegt.

Habe ein paar Kleinteilmagazine, und vieles aber auch sortiert in 
Kartons. Das geht. Und alles in einem ehemaligen alten Kleiderschrank, 
den ich selbst passend machte, d.h. innen stabilisierte, und mit 
reichlich Regalbrettern bestückte.

Vor einem Jahr machte ich endlich mal eine Excel-Liste über den gesamten 
Teilebestand. Das hielt ich für nötig, weil ich gelegentlich doch nach 
einem Teil 10 Minuten suchte, und nie einen guten Überblick über die 
Anzahlen hatte. Die Erstellung der Liste kostete eine ganze Woche Zeit, 
aber das macht man ja nur ein mal. So kann ich jetzt im Rechner 
nachschauen, wenn ich was brauche, und was genau zur Verfügung steht. 
Außerdem kann ich dann auch mal anderswo außer Hause nachschauen, wenn 
ich das Notebook mitnehme. Mittlerweile finde ich das ganz gut. Etwa 95% 
aller Teile sind jetzt archiviert. Der Rest bleibt so, läßt sich schwer 
zuordnen, und würde die Liste sprengen: Z.B. eine Kiste bunt gemischter 
Holzschrauben, oder eine Kiste bunt gemischter kleinster Teile aus 
Schrottgeräten.

Die 6000 Widerstände aus dem Widerstandssortiment, habe ich natürlich 
nicht gezählt. Alle E12-Werte von 10 Ohm bis 1 MOhm. Ist gut, wenn man 
da von allem immer was vorrätig hat.

Vieles stammt noch aus der Zeit, als ich nicht wußte, was PSPICE ist. 
Auch die TTL-Sortimente. Da brauchte man die Teile tatsächlich, um 
Testaufbauten zu machen. Brauchbar bzw. verwendbar ist auch heute noch 
fast alles.

>>Mein Vater, Schlosser, hat das ganze Haus bis unter
>>das Dach voll mit Werkzeugen und Materialien. Auch
>>Elektro, Steckdosen, Verteiler, Kabel, Sicherungen,
>>Glühbirnen,Lüsterklemmen.
>Na, wart mal ab was dann auf dich zu kommt wenn dein
>alter Herr mal nicht mehr ist.

Ja, in der Tat. Ich weiß das von anderen Leuten, die auch schon mal ein 
Haus ausräumen mußten. Immerhin müßte das Haus in so einem Fall nicht 
sofort ausgeräumt werden, wie eine Mietwohnung. Aber an sowas möchte ich 
jetzt nicht im entferntesten denken. Was kommt, das kommt.

>>Möchte zu jedem Zeitpunkt alles selbst können und
>>bewerkstelligen.
>So kommt man ja auch besser über die Runden.

Allerdings. Es gibt für alles immer eine Lösung. Geht nicht, gibts 
nicht. Ich profitiere davon gelegentlich auch. Z.B., wenn bei einem 
Umzug mal wieder die Wand aufgemeißelt werden muß, damit die Wasserrohre 
für die Einbauküche passend gemacht werden. Oder der Klospülkasten 
undicht ist, sowas hatten wir ja hier kürzlich noch im Forum.

>>Ich muß meine Mutter mal fragen, ob der Vater nicht
>>ein Messie ist.
>Mal abgesehen davon das deine Mutter die Herrin ihres
>ordentlich geführten Haushalts sein wird, wird sie
>kaum wissen was das ist.

Doch, das weiß sie sehr genau. Sie sagt mir immer, ich solle aufpassen, 
daß ich nicht zum Messie werde. Sieht im TV immer die richtigen 
Sendungen zu solchen Themen (vermüllte Wohnungen). Und jammert ständig 
über den technischen Hausrat des Vaters. Weiß aber auch, daß das für 
einen guten Handwerker nötig ist.
;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.