mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anzeigetafel


Autor: sv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich soll für einen sportverein eine anzeigetafel bauen.
das ganze soll ca. so aussehen

http://www.alge-timing.com/alge/bilder/fb845-3.jpg

das ganze soll über eine einfaches bedienpult angesteuert werden, das 
ich selber bauen werde. meine frage jetzt: was ist sinnvoller, bzw. 
günstiger? soll ich es mit einer LED-Matrix realisieren oder 7-Segment? 
wie teuer sind so große segmente? als µC hab ich mir gedacht AVR ATMEGA 
oder 8051er. oder soll ich einfach mehrere normale LEDs nehmen? was 
meint ihr dazu? das programm dazu sollte ja nicht allzu aufwendig sein 
denk ich mal.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sv schrieb:
> ich soll für einen sportverein eine anzeigetafel bauen.

Da dort Publikumsverkehr herrscht: Wie gut bist Du versichert?!

sv schrieb:
> soll ich es mit einer LED-Matrix realisieren oder 7-Segment?

Segmente sind günstiger. Matrix ist flexibler. Alternativ: Superhelle 
Einzel-LEDs, die entsprechend verschaltet werden. 10mm Durchmesser oder 
SuperFlux zum Beispiel.

sv schrieb:
> wie teuer sind so große segmente?

Teuer!

sv schrieb:
> als µC hab ich mir gedacht AVR ATMEGA
> oder 8051er.

Ja. und eventuell ein paar Schieberegister und Treiber.

sv schrieb:
> das programm dazu sollte ja nicht allzu aufwendig sein
> denk ich mal.

Kommt auf den Anspruch und die Fernsteuerfunktion an. Funkuhr vielleicht 
auch?

Autor: Jan S. (jan_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst schon sehr starke LEDs benötigen, wenn man das Ganze bei 
Tageslicht noch erkennen können soll. Da kommt dann ein ganz ordentliher 
Strom zusammen.

Wenn ich ein Segment mal mit 4 LEDs a 700mA rechne, sind das bei Weiss 
pro Segment 3,5V x 700mA x 4 also gute 10 Watt, das ganze dann mal 7 
macht 70Watt usw.

Evtl. ist eine elektromechanische Anzeige da eine bessere Wahl.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan S. schrieb:
> Evtl. ist eine elektromechanische Anzeige da eine bessere Wahl.

Dass es auch mit LEDs geht, zeigen diverse Tankstellen. Aber die haben 
natürlich auch Geld wie Heu ;-)

Autor: Jan S. (jan_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Dass es auch mit LEDs geht, zeigen diverse Tankstellen. Aber die haben
> natürlich auch Geld wie Heu ;-)

Klar, ich sage ja auch nicht, dass es nicht geht. :-)

Autor: sv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das ganze wird nicht per funk angesteuert.

hab hier was gefunden:
http://www.knollep.de/Hobbyelektronik/projekte/51/index.htm

so in der art könnte ich mir das vorstellen. das ganze wird dann ja auf 
metall montiert und da habe ich eh eine große massefläche.

es soll nur die zeit digital angezeigt werden und der spielstand.

und warum fragst du wegen versicherung?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tankstellen benutzen aus einzelnen LEDs zusammengesetzte Segmente. 
Ist einfacher und billiger als echte Matrix.
Solche Displays (mit Controller) gab es mal bei "edel-schrott". Sind 
aber ausverkauft.

Autor: Anzeigetafelschongebastelt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In unserem Sportverein haben wir mal eine Anzeigtafel auf Ebay gebraucht 
ohne Zubehör gekauft. Da hat sich eine Amikaserne aufgelöst und das Teil 
war über.

Beim Kauf war nur die Tafel dabei, kein Steuergerät usw.

Der Hersteller ich glaube "Nevco" oder so, die waren recht 
"erfinderisch". Trotzdem plumb und einfach aufgebaut.

Die haben mit Glühbirnen a 15 Watt eine 7 Segment Anzeige aufgebaut.
Über eine Matrix aus Triacs wurden diese Angesteuert. Fertig.
Was kostet ein Triac? Was kostet eine Fassung? Was kosten 15 Watt 
Birnen?
Wäre sehr günstig nachzubauen. Sieht trotzdem gut aus, jede Fassung 
einfach in einem Metallrohr bissle versenken und gut is.

Es ist nicht genau die Tafel von uns, hab kein Bild da, aber die 
allergleiche Technik: http://www.selectric.org/nevco/boardlit.jpg

Ich hab einfach deren uC rausgezogen und mir nen Pingleichen Adapter mit 
nem Mega128 draufgebaut. RFM12 mit dazu und schon kann man sich eine 
Ferbedingung bauen. Geht über den ganzen Sportplatz und die Sirene die 
in der Tafel eingebaut ist ist auch immer schön Laut.

Unser einziges Problem waren die Glühbirnen. Zumindest in diesem Fall, 
da die Tafel mit 110V (Amis) betrieben wird. Umrüsten wollte ich die 
nicht, da diese ca. 180 Birnen hat und nicht alle Kaputt waren. Für 2,50 
Euro das Stück haben wir aber einen kleinen Vorrat gehortet. Der reicht 
erstmal.

Soweit mal von mir. Also so als Tipp zumindest bzw. Anregung.

Falls das hier einer List der sowas auch gerade macht, dann noch ein Tip 
von mir:
Falls du mit der Tafel in der Werkstatt nachts um 1:30 Uhr rumhantierst 
und Programmierst, dann achte auf den Pin-State des Pins vom uC der die 
Sirene mit ca. 110dB bedient. Ich sags euch, das hat mich 1 Jahr meiner 
Lebenserwartung gekostet.

RS Fehler sind zu behalten, danke.

Autor: idee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenns das Thema bestimmt schon oft gab:

Hier wurden doch neulich so Lichtschläuche verkauft, daraus 
7-Segment-Anzeigen nachbauen, ein paar LL-MOSFETS, ein µC und ein 
bisschen Hühnerfutter?

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Da dort Publikumsverkehr herrscht: Wie gut bist Du versichert?!

oh Gott, das klassische Totschlagargument.
Am besten wir legen uns alle ins Bett und ziehen die Decke über den 
Kopf.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab´s nur erwähnt ;-)

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine Anzeige in einer Halle während eines Wettkampfs haben wir auch 
schon einen Flachbildfernseher und einen Laptop genommen

Autor: sv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so hab wieder was gefunden...

http://de.farnell.com/jsp/search/browse.jsp?N=1003...

die beiden sehen ja nicht schlecht aus oder?

Autor: Jan S. (jan_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Tageslicht vermutlich viel zu dunkel.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  sv (Gast)

>http://de.farnell.com/jsp/search/browse.jsp?N=1003...

>die beiden sehen ja nicht schlecht aus oder?

Sind schon gut, aber auch nicht ganz billig. Ich hab mit den kleineren 
100mm Typen mal eine Anzeige gebaut, Kostenpunkt um die 250 Euro nur für 
das Material.

Beitrag "Re: Leckströme beim TLC5922"

Sieht im Original besser aus, war zu wenig Licht für meine Kamera. Die 
Farbe ist deutlich rot, nicht rot-orange.

Naja, die Steuerung sitzt in einem kleinen Pultgehäuse, 4x16 LCD + 
Atmega16, viele Tasten. Datenübertragung zur Anzeige war erst RS232 über 
Kabel, vor einiger Zeit umgebaut auf Funk per RFM12.

Beitrag "Re: bidirektionale RS232 Funkbrücke mit RFM12"

MfG
Falk

P S Und als Tröte eine 12V Hupe aus dem Auto. Für Debugzwecke per LED 
signalisiert ;-)

Autor: sv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan S. schrieb:
> Für Tageslicht vermutlich viel zu dunkel.

dan schau mal hier.

http://www.evilmadscientist.com/article.php/sevensegment

die leuchten aber anständig meines erachtens.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade vor einem Monat eine solche Anzeige für eine tankstelle 
entwickelt und gebaut. Wenn man ein wenig spar, dann bekommt man das 
schon halbwegs preisgünstig hin, mit sehr guten ergebnissen.

ich habe 3 x 4 Ziffen (=12 Ziffern) mit einer Zeichenhöhe von 40cm 
gebaut. Das ganze in 7 Segmenttechnik. 1 Segment mit 24 LEDs. Ich habe 
verhältnismäßig kleine LEDs verwendet (3mm) mit einer Helligkeit von 
2400mcd. Von der Helligkeit her reicht das locker aus, auch bei direktem 
Sonnenlicht super lesbar. Mit Superflux oder ähnlichen hochpreisigen 
LEDs wirds halt teuer!

Vor allem: Vergiss die Kosten für das Gehäuse nicht! ich habe insgesamt 
3 Gehäuse bauen müssen (Alurahmen mit Plexiglasverkleidung). und dies 
hat Kostenmäßig ca 60% der gesamtkosten ausgemacht! die elektronik war 
eh relativ billig.

Gesamtkosten (einkauf): 1650 Euro.

Bin jetzt gerade nicht zu Hause, aber wenn du Interesse hast sende ich 
dir ein paar Fotos, dann kannst du dir ein Bild davon machen!

Liebe grüße

Autor: sv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp schrieb:
> ich habe 3 x 4 Ziffen (=12 Ziffern) mit einer Zeichenhöhe von 40cm
> gebaut. Das ganze in 7 Segmenttechnik. 1 Segment mit 24 LEDs. Ich habe
> verhältnismäßig kleine LEDs verwendet (3mm) mit einer Helligkeit von
> 2400mcd. Von der Helligkeit her reicht das locker aus, auch bei direktem
> Sonnenlicht super lesbar. Mit Superflux oder ähnlichen hochpreisigen
> LEDs wirds halt teuer!
>
> Gesamtkosten (einkauf): 1650 Euro.
>
> Bin jetzt gerade nicht zu Hause, aber wenn du Interesse hast sende ich
> dir ein paar Fotos, dann kannst du dir ein Bild davon machen!


Das hört sich super an. Das Gehäuse ist bei mir nicht so ein Problem, da 
es da jemanden gibt, der das praktisch gratis herstellen kann. Ich bin 
nur für die Elektronik zuständig. Fotos wären extrem super.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die schauen doch super aus.
Gibt es da eine Bezugsquelle in D?

Grüße,
Martin

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sv schrieb:
> Ich bin
> nur für die Elektronik zuständig.

Wieviel Ahnung hast du denn von Mikrocontrollern?
Wie hattest du dir die Ansteuerung vorgestellt?

Autor: sv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrmann Michael schrieb:
>
> Wieviel Ahnung hast du denn von Mikrocontrollern?
> Wie hattest du dir die Ansteuerung vorgestellt?

naja...schon eine ziemlich gute. hab mal ne diplomarbeit mit einem 
atmega von avr gemacht. zum programmieren hab ich codevisionavr benutzt. 
ist ein relativ benutzerfreundlicher compiler.

Autor: bel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sv schrieb:
>> Für Tageslicht vermutlich viel zu dunkel.
>
> dan schau mal hier.
>
> http://www.evilmadscientist.com/article.php/sevensegment
>
> die leuchten aber anständig meines erachtens.

Die gibt's hier: 
http://www.obd2-shop.eu/7segmentdisplay312mm12rot-p-139.html
Günstiger, größer und heller als bei Farnell.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zefix. jetzt hab ich schon in USA bestellt (habs nicht erwarten können) 
- mal schaun ob ich das wieder stornieren kann.

danke für den tip, 1 Stück hab ich jetzt mal bei obd-shop bestellt...

Gruß,
Martin

Autor: Debugger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, nun endlich zu Hause angekommen.

Wie versprochen die Bilder:

Die Platinen für die Segmente hab ich fertigen lassen:
http://p-kratzer.com/led/Platine.JPG

Diese in ein eigens gebohrtes, schwarzes, Plexiglas geschraubt und 
verkabelt
http://p-kratzer.com/led/Hinten.JPG

Dass die Sichtbarkeit auch bei Sonnenlicht gegeben ist, sieht man hier, 
aber leider nur ein Handyfoto:
http://p-kratzer.com/led/Sonnenlicht.JPG

Das alles dann zusammengebastelt schaut dann so aus:
http://p-kratzer.com/led/Gesamt.JPG

und an der Tanstelle montiert schaut es dann so aus:
http://p-kratzer.com/led/Montiert.JPG

Leider gibt es noch keine Bilder von den leuchtenden Anzeigen an der 
Tankstelle, wie gesagt, das Projekt ist noch ganz frisch :) vielleicht 
komm ich mal vorbei und schieße ein paar Bilder.

Liebe Grüße

Autor: Zeiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm sowas hier:
http://www.act-thielmann.at/albums/PROSPEKTE/daten...
Wenn es zu teuer ist (steht leider kein Preis dabei) dann frag die 
Tankstelle deines vertrauens ob sie dir eins geben :-)

Autor: Dennis Schriever (supernova)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

so habe ich das mal gemacht...

D.

Autor: sv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sieht doch alles super aus.
hat da zufällig jemand einen schaltplan dazu? und mit welchem controller 
habt ihr die segmente angesteuert?

Autor: Dennis Schriever (supernova)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also Controller habe ich einen PIC16C84 genommen (vor 15Jahren). 4 Bit 
parallelbus. 74SN574 als Register zum Abgreifen vom Datenbus. Jede 
Strobeleitung ist zu einem 74154 geleitet und wird über den Controller 
getriggert.

Displayseitig hängt hinter dem 74SN574 ein 74SN48 (mittlerweile kaum zu 
bekommen). Hinter dem 74SN48 hängt ein ULN2804 als Treiber.

Es sind 2 PC Netzteile verbaut, eines für die 5V Logik, eines für 5V LED 
Spannungsversorgung.

Ich hatte damals sehr viele Probleme mit dieser Konstruktion. Die 
Schwerpunkte waren:

Massekonzept
Abblockkondensatoren
Leitungslängen und Frequenzen
Busabschlusswiderstände
Datenübertragung über 30Meter zur Bedienung

und vieles mehr.

Ich habe damals viel gelernt und würde heute alles anders machen... :-)

D.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Dennis S. (supernova)

>parallelbus. 74SN574 als Register zum Abgreifen vom Datenbus. Jede
>Strobeleitung ist zu einem 74154 geleitet und wird über den Controller
>getriggert.

>Displayseitig hängt hinter dem 74SN574 ein 74SN48 (mittlerweile kaum zu
>bekommen). Hinter dem 74SN48 hängt ein ULN2804 als Treiber.

Allein dein SN ICs fressen ein Menge Strom ;-)

>Es sind 2 PC Netzteile verbaut, eines für die 5V Logik, eines für 5V LED
>Spannungsversorgung.

Naja, bei der Anzeige mit 5V für die LEDs rauszugehen ist nicht wirklich 
eine gute Idee.

>Ich habe damals viel gelernt und würde heute alles anders machen... :-)

Also ein voller Erfolg! Glückwunsch!

MfG
Falk

Autor: bel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Debugger schrieb:
> Das alles dann zusammengebastelt schaut dann so aus:
> http://p-kratzer.com/led/Gesamt.JPG

Auweia. Muss mir das zu denken geben, dass das linke Digit 7 und nicht 
nur zwei Segmente hat?

Wie hast Du die LEDs beschaltet => Strom/Spannungsbedarf?
Multiplext Du die Segmente?

Autor: Dennis Schriever (supernova)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

nein, sie sind wie beschreiben alle mit einem einzelnen Treiber 
versehen...

http://maven.smith.edu/~thiebaut/270/datasheets/sn...

Dahinter liegt ein 4Bit paralleler Datenbus an jedem Display vorbei...

Die Displays hängen mit den oben genannten Flanken triggierten Flipflops 
daran und greifen im richtigen Moment ihren Wert vom Bus. Jede Strobe 
Leitung ist einzeln (20 Stück) über 2 4zu16 dekoder an den UC geführt...

D.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Dass es auch mit LEDs geht, zeigen diverse Tankstellen. Aber die haben
> natürlich auch Geld wie Heu ;-)

Das mit den LED-Anzeigen sehe ich eher kritisch. Auch an 
Tankstellenanzeigen gibt es anscheinend Probleme.
Wir haben hier eine Tankstelle im Ort, die den Spritpreis mit LED's 
anzeigen. In den Nachmittagsstunden kann ich deren Anzeige aufgrund des 
Sonnenlichts nicht erkennen. Und angeblich (laut Optiker) hab ich noch 
annehmbar gute Augen ;-)

Ich würde bei sowas immer noch die elektromechanischen Anzeigen mit 
gutem Kontras (weiß auf schwarz oder gelb auf schwarz) verwenden, auch 
wenn diese etwas mehr kosten, kann man diese auch im direkten 
Sonnenlicht gut erkennen.
Und für die Abendstunden kann man sie mit einem zusätzlichen Strahler 
beleuchten.

Frank

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Wir haben hier eine Tankstelle im Ort, die den Spritpreis mit LED's
> anzeigen. In den Nachmittagsstunden kann ich deren Anzeige aufgrund des
> Sonnenlichts nicht erkennen. Und angeblich (laut Optiker) hab ich noch
> annehmbar gute Augen ;-)

Das hat mit Optik nichts zu tun. Bei den jetzigen Preisen glaubt dein 
Gehirn, hier wird Channel No. 5 verkauft. Und eine Tankstelle bietet 
dafür eigentlich nicht das richtige Ambiente ;-)

MfG Klaus

Autor: Debugger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bel schrieb:
> Auweia. Muss mir das zu denken geben, dass das linke Digit 7 und nicht
> nur zwei Segmente hat?

naja, man sorgt ja für die zukunft vor :D

> Wie hast Du die LEDs beschaltet => Strom/Spannungsbedarf?
> Multiplext Du die Segmente?

Es werden immer 8Leds in Serie an 24 Volt betrieben. Ein Segment besteht 
aus 3 solchen Serienschaltungen -> 24 LEDs pro Segment. Pro 
Serienschaltung 20mA -> 60mA pro Segment -> 60mA x 7 = 420mA pro Ziffer 
-> 12 x 420 = 5040mA für das ganze System. Dann kommen noch die Ströme 
von den Controllern etc dazu, aber das sind ja Peanuts, vielleicht noch 
mal 100mA?

Autor: Neugierig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hell sollte so eine LED für Tageslichttauglichkeit eigentlich sein?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Neugierig (Gast)

>Wie hell sollte so eine LED für Tageslichttauglichkeit eigentlich sein?

Keine Ahnung. Aber Helligkeit allein ist nicht der Schlüssel. Man 
braucht auch guten Kontrast mit einem möglichst schwarzen Hintergrund. 
Oder einer Filterscheibe vor den Anzeigen. Oder eine 
Sonnenblende/Sonnenschutz.

MFG
Falk

Autor: Jasmin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut mal beim Poster "Dietmar".
Das Konzept ist einfach ...




Beitrag "Anzeigetafel für Sporthalle"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.