mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wie lange fahrt ihr täglich zur Arbeit?


Autor: Entwicklungs-Ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gern mal wissen, wie es bei euch aussieht, mit dem unbezahlten 
Zusatzbedarf an Zeit für die tägliche Anfahrt zur Arbeit?

Ich fahre wöchentlich hin und zurück, dazu täglich von der Unterkunft 
zum Arbeitsplatz, wo ich dann noch Parken und weit Laufen muss. Da kommt 
so einiges zusammen, besonders wenn man auch die Zeiten fürs Packen 
rechnet, sowie Parkhaus und aus der Tiefgarage und laufen durchs 
Firmengelände.

Wöchentliche Fahrzeit rein netto: 6h-7h

Gesamtbedarf Tür-zu-Stechuhr brutto: 11h-13h

Bezahlte Zeit: 40h

Wirkungsgrad: 40/52 -> 77%

Autor: Ulli B. (ulli-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gesamtbedarf Tür-zu-Stechuhr: 8 Minuten
MfG
Ulli-B

PS.: Musst halt länger arbeiten, dann wird der Wirkungsgrad besser ;-)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die GDL streikt, kann es auch mal 2 h länger dauern (einfache 
fahrt).

Grüße aus DB Lounge.

Autor: ebtschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 Minute. Büro und Wohnung sind im selben Gebäude.

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ebtschi schrieb:
> 1 Minute. Büro und Wohnung sind im selben Gebäude.

Hey cool, Dein AG stellt gleich noch Schlafplätze auf der Arbeit 
bereit??! B-)
Oder ist der Weg vom am Schreibtisch sitzen zum unter dem Schreibtisch 
liegen und Schlafen gemeint?

Alles nicht so ernst nehmen...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Diskussion gab es schon des öfteren, einfach mal die Suchfunktion 
bemühen...

Beitrag "Wie lange braucht ihr täglich zu eurem Arbeitsplatz?"

Beitrag "Zumutbarer täglicher Arbeitsweg"

Autor: Durchblicker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei mal zehn Minuten täglich mit dem Fahrrad.

Autor: Toni M. (mindsmith)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ca. 1Std bis 1 Std 30Min je nach Staulänge pro Weg. Macht bestenfalls 10 
Std, schlechtestenfalls 15Std pro Woche, extra.
Fahre mit dem Auto und habe ca. 80% Autobahn vom Weg.

Autor: l0wside (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entwicklungs-Ing schrieb:

> Wöchentliche Fahrzeit rein netto: 6h-7h
>
> Gesamtbedarf Tür-zu-Stechuhr brutto: 11h-13h
>
> Bezahlte Zeit: 40h
>
> Wirkungsgrad: 40/52 -> 77%

Mir kommen die Tränen. Dir geht es nicht alleine so.

In Japan sind bis zu 2h pro Richtung und Tag ganz normal, dazu 10h+ in 
der 4ma. Nein, das habe ich nicht aus dem Fernsehen, sondern aus vier 
Jahren täglicher Zusammenarbeit mit Japan.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2x35min mir dem rad, wegen 16km lohnt sich das auto nicht

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier auch etwa 30 Sekunden bis in Büro/Labor/Produktion.

Wenn ich überlege, wieviel Lebenszeit manche unserer Freunde im Auto 
verbringen ...
(die finanziellen Aufwändungen und die Unfallgefahr mal ganz außen vor 
gelassen)

Das ist ein großer Luxus, das ist mir klar - genauso wie der fehlende 
Wecker :-)

Chris D.

Autor: jonas biensack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 * 2, 15h (Cantus + ICE, von Bebra - Würzburg)
Allerdings gilt bei mir Reisezeit = Arbeitszeit!

mfg Jonas Biensack

Autor: ebtschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Panzer H. schrieb:
> Hey cool, Dein AG stellt gleich noch Schlafplätze auf der Arbeit
> bereit??! B-)

Ich bin der AG. ;-)
Ein Teil der Mitarbeiter wohnt aber auch im selben Gebäude. Manche 
anderen Firmen hier machen das genauso. Alles kleine Firmen. Es sind ca. 
20 Wohnungen und 10 Büros, für derzeit 7 Firmen, mit gemeinsamen 
Besprechungsraum, Fitnessraum etc.

Panzer H. schrieb:
> Oder ist der Weg vom am Schreibtisch sitzen zum unter dem Schreibtisch
> liegen und Schlafen gemeint?

Vom Bett in der Wohnung bis zum Schreibtisch im Büro. :-)


Hat auch Nachteile - man gewöhnt es sich sehr schnell an auch am 
Wochenende "mal kurz was zu machen". Aber im Großen und Ganzen finde ich 
die Arbeitsweg-Situation super.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im letzten Job jeden Tag eine Stunde hin und zurück - ob Auto oder 
Bus/Bahn war egal. Hat mich übelst angekotzt. Einfach Verschwendung von 
Lebenszeit.

Jetzt 5 min Weg zu Fuß - das ist zu empfehlen.

Autor: Sebastian H. (sh______)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir sinds etwa 2km, dauert also etwa 5-10min :)
Is schon angenehm so nah dran zu wohnen :)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Derzeit ca. 20-30 Minuten einfache Strecke - Haustür-Arbeitsplatz.
Sonst auch mal über 1 Stunde oder auch Wochenendpendler.

Autor: Torsten K. (ago)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Derzeitiges Beispiel bei mir:

5:35 Uhr raus, 5:37 Uhr abfahrt mit dem Bus. Kurz vor 6:00 am Bahnhof, 
6:24 Zugfahrt bis 6:43 Ankunft (oder später, wie man es von der Bahn 
gewohnt ist), dann 10 Minuten zu Fuß zum Arbeitsplatz.

Dann 8h Arbeiten + 0.5h Mittagspause...

Zurück: 15:30 Feierabend. 16:15 Zugabfahrt, 16:34 + Verspätung am 
Wohnort. 16:55 Busfahrt bis ich ca. 17:20 daheim bin.

Fahrzeit mit KFZ (wenn ich denn wieder eins hätte): 25 bis 40 Minuten 
pro Strecke.

Ich kann abends die Zeit nutzen und mache meistens 15-30 Minuten länger 
oder halt noch privaten Kram (Arbeitszeit in der Stundenerfassung 
buchen, Surfen auf mikrocontroller.net etc. :-))

Autor: Thomas T. (knibbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jonas biensack schrieb:
> 2 * 2, 15h (Cantus + ICE, von Bebra - Würzburg)
> Allerdings gilt bei mir Reisezeit = Arbeitszeit!
>
> mfg Jonas Biensack

Sowas ähnliches hatte ich von Juni 2009 bis Juli 2010. Fahrstrecke ca. 
120km einfach zum Hauptfirmensitz, aber mit ordentlichem Mietwagen und 
Zeitrechnung begann von morgens Haustür bis abends Haustür. Zeitdauer 
war ca. 1:45 Std. plusminus Verkehrssituation pro Strecke.

Wurde mit der Zeit nervig, aber wenn es zu doll wurde, hat man sich halt 
die Abrechnung vom letzten Monat genommen. Dann ging es wieder für ein 
paar Wochen. ;-) Und wichtig: Die Arbeit hat sehr viel Spaß gemacht!

Bei uns in der Firma gab's dazu passend den Spruch: Jeden Monat 
Weihnachtsgeld...

Achso: Normal fahre ich ca. 25 Minuten (für 19 km) ins Büro...

Gruß,
Thomas

Autor: Hauspapa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Auto 2x18min./Tag mit dem Rad 21min hin und 55min zurück. Als 
Teilzeittäter nicht täglich.

Güssle
Hauspapa

Autor: kyb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2*20min/Tag mit dem Fahrrad

Autor: Lasst mich Arzt (ich_bin_durch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Wirkungsgrad ist ja cool. Wobei man Wußweg nicht dazu zählen 
darf, Bewegung braucht der Mensch täglich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.