Forum: Platinen Eagle 6.0.0 als download verfügbar


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mike J. (emjey)


Lesenswert?

Endlich ist die neue Version raus :)

Linux:
ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/6.0/eagle-lin-6.0.0.run

Mac:
ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/6.0/eagle-mac-6.0.0.zip

Windows:
ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/6.0/eagle-win-6.0.0.exe

Tutorial:
ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/6.0/elektro-tutorial.pdf


Die beste Änderung an Eagle 6.0 ist das neue Dateiformat.

von iLLneSs (Gast)


Lesenswert?

Suppa! Genau die Funktionen dazu gekommen die ich brauche :D und Page 
gleich überlastet ^^

von Heinz (Gast)


Lesenswert?

> Tutorial:
> ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/6.0/elektro-tutorial.pdf

Im PDF steht noch Version 5.

von Mike J. (emjey)


Lesenswert?

Im Eagle Ordner ist aber das Tutorial und Manual für die 6.0 drin.

Das die "F/B-Anotation" unterbrochen wurde ist auch sehr nützlich, dann 
kommt es nicht mehr zu einer Inkonsistenz vom Schaltplan/Board.

von Christoph H. (christoph_b)


Lesenswert?

ist das Update kostenlos??

von Mike J. (emjey)


Lesenswert?

Ich glaube man konnte die 5.9 kaufen und dann auf 6.0 ein kostenloses 
Update bekommen.
Ansonsten schau mal auf deren Seite (kannst da die Lizenznummer 
eingeben) was ein Update für dich kosten würde.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Muhaha jaja von Wegem die Annotation wurde verbessert. 5 Bauteile 
ersetzt, und da war er wieder, der alte Fehler. Nur diesmal waren BRD 
und SCH offen!

von Mike J. (emjey)


Lesenswert?

Beschreibe mal genauer was du gemacht hast oder erzeuge mal eine ganz 
neue Datei, kann es sein dass du noch mit Dateien von der 5.91 Beta 
arbeitest, da gibt es teilweise Fehler?

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Mike J. schrieb:
> Beschreibe mal genauer was du gemacht hast

Nichts großartiges. Ein paar bedrahtete RLCs durch SMDs ersetzt.

> oder erzeuge mal eine ganz
> neue Datei, kann es sein dass du noch mit Dateien von der 5.91 Beta
> arbeitest, da gibt es teilweise Fehler?

Ich habe die Beta nie genutzt, nur Eagle 5.

von Ersa (Gast)


Lesenswert?

Und bereits der erste Bug gefunden

http://www.eaglecentral.ca/forums/index.php/t/45926/c5108f651ca966c15600dceb10b42d94/

" .. Dies kann zu fehlenden elektrischen Verbindungen führen, oder zu
Kupfer an Orten wo dies nicht beabsichtigt ist.

Als momentane Umgehungslösung können Sie die Option "Pos. Koord."
ausschalten.

Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung hierfür und werden so bald
als möglich eine korrigierte Version freigeben."

von Michael H. (michael_h45)


Lesenswert?

Martin Schwaikert schrieb:
> Mike J. schrieb:
>> Beschreibe mal genauer was du gemacht hast
>
> Nichts großartiges. Ein paar bedrahtete RLCs durch SMDs ersetzt.
top beschreibung! ich werd dein geblubber gleich viel ernster nehmen...

von M. K. (avr-frickler) Benutzerseite


Lesenswert?

Für Ubuntu (10.4) fehlen eventuell ein paar libs, bei mir waren es

libpng14, libopenssl1, libjpeg8, musst leider auf RPM-Packete von 
http://pkgs.org/ zurückgreifen und dann mit
1
sudo alien -i <Packetname>
installieren. Nicht ganz so schön aber funktioniert vorerst.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Michael H. schrieb:
> Martin Schwaikert schrieb:
>> Mike J. schrieb:
>>> Beschreibe mal genauer was du gemacht hast
>>
>> Nichts großartiges. Ein paar bedrahtete RLCs durch SMDs ersetzt.
> top beschreibung! ich werd dein geblubber gleich viel ernster nehmen...

Naja, wenn es Dir hilft:

Ich habe auf das Symbol geklickt, das für das Tauschen von Bauteilen 
vorgesehen ist, habe den gleichen Widerstand als SMD ausgewählt (aus der 
Bibliothek RLC). Das hat 3-4mal funktioniert, beim nächsten kam aber 
dann nach dem Austausch "Die Forward-/Backward Annotation kann nicht 
ausgeführt werden, da Layout und Scheme inkostent sind". Board und 
Scheme waren beim editieren allerdings beide geöffnet (sonst gab es in 
der 5er den gleichen Fehler).

Und nun?

von M. K. (avr-frickler) Benutzerseite


Lesenswert?

Hmm mal eine Frage zu 3D.

"User Language Programme ermöglichen Funktionserweiterungen wie 
Simulation und 3D-Visualisierung."

Interpretiere ich das richtig, dass 3D weiterhin nur als ULP via 
Sketchup oder Eagle3D verfügbar ist?

von Timm T. (Gast)


Lesenswert?

Mike J. schrieb:
> Die beste Änderung an Eagle 6.0 ist das neue Dateiformat.

Das ist jetzt ein quelloffenes Format? Das eventuell auch andere 
Programme importieren könnten?

Dann könnte man sich ja echt überlegen, die neue Version zu kaufen und 
endlich von der 4.0x wegzukommen, die immer mal unmotiviert abstürzt.

von Michael H. (michael_h45)


Lesenswert?

Timm Thaler schrieb:
> Das ist jetzt ein quelloffenes Format? Das eventuell auch andere
> Programme importieren könnten?
ist ein XML.

von Ersa (Gast)


Lesenswert?

Und eagle Central wurde gleich mit entsorgt oder was ist da los?

http://www.eaglecentral.ca/forums

von Timm T. (Gast)


Lesenswert?

Michael H. schrieb:
> ist ein XML.

Dann können die jetzt aber nicht mehr die Schiene fahren, dass mit 
erwiesenen gecrackten Versionen* erstellte Dateien von neueren Versionen 
nicht gelesen werden, oder?

*) Ich kann mich dunkel erinnern, dass es da vor Jahren mal Probleme mit 
.sch-Files aus dem Inet gab und das die Erklärung dafür war.

Ist aber auch egal, mal sehen was die Bugreports in den nächsten Tagen 
sagen, und dann wird das ev. noch dieses Jahr geordert.

von Cadhard (Gast)


Lesenswert?

Timm Thaler schrieb:
> und dann wird das ev. noch dieses Jahr geordert.

Na ja, als nächstes merkst Du dann das die Preise erhöht wurden, dann 
arrangierst Du Dich vielleicht doch noch mit den alten Problemen... g

von JBK (Gast)


Lesenswert?

ist das denn (so) teuerer geworden?

von B.A. (Gast)


Lesenswert?

Vielleicht kann das Programm von jemanden als C# oder Java Clone 
repliziert werden, dann können alle Bibliotheken und die vorhandenen 
Projekte verwendet werden.

Wie könnte man das Programm dann nennen?
Ea9le 6.0.0 oder EagleClone 6.0.0 ?

von Marc (Gast)


Lesenswert?

Geier 0.1.5.12-Beta3

Aber selbstverständlich können sich neue Versionen weiterhin weigern mit 
gecrackten Versionen erstellte Dokumente zu öffnen.
Warum sollte XML was daran ändern?

von B.A. (Gast)


Lesenswert?

Marc schrieb:
> Geier 0.1.5.12-Beta3

 :D

Man kann Eagle für sein Hobby nutzen, die Fläche ist für solche Sachen 
groß genug.

Mann könnte ein Programm schreiben welches die XML Datei öffnet und die 
Platine/Schaltung anzeigt, das sollte nicht so schwer sein.

So etwas könnte Andreas Schwarz nutzen um die .brd oder .sch Dateien 
direkt in Bilder umzuwandeln, es ist immer ungünstig wenn man erst das 
Programm öffnen muss um die Schaltung zu sehen.


> Aber selbstverständlich können sich neue Versionen weiterhin weigern mit
> gecrackten Versionen erstellte Dokumente zu öffnen.
> Warum sollte XML was daran ändern?
Weil man den Unterschied/Fehler nicht mehr so einfach verbergen kann.

Ich denke dass denen mit der neuen Version etwas sehr gutes gelungen 
ist, nun werden noch mehr Projekte die Dateien nutzen können, also wird 
auch das Programm attraktiver da man damit dann Ideen (CNC-Fräse, 
automatischer Bohrer, CNC-Bestücker ... ) umsetzen kann die vorher nur 
mit umständlichen Mitteln zu erreichen waren.

von Heiko (Gast)


Lesenswert?

Der Preis ist fair. Zumal sie auch für Hobbiesten etwas anbieten. (Incl. 
Freeware). Bei solchen Programmen zahle ich dann auch gerne mal etwas...

von na und (Gast)


Lesenswert?

> Der Preis ist fair.

Welchen Preis meinst du denn? Die 821 Euro die neuerdings für die 
Standardversion fällig werden? Die wird kein Hobbyist ausgeben (wollen).

> Zumal sie auch für Hobbiesten etwas anbieten. (Incl.
> Freeware).

Die Freeware geht in Ordnung, aber die halbe Euro-Fläche kann schon mal 
zu knapp sein.

> Bei solchen Programmen zahle ich dann auch gerne mal etwas...

Ich auch, deswegen geht auch der Preis für die Hobbyisten Lizenz voll in 
Ordnung. Nur der Knebelvertrag den Cadsoft dafür unterschrieben haben 
will ist alles andere als angenehm und kann zur bösen Falle werden.

von Cadhard (Gast)


Lesenswert?

na und schrieb:
> Ich auch, deswegen geht auch der Preis für die Hobbyisten Lizenz voll in
> Ordnung. Nur der Knebelvertrag den Cadsoft dafür unterschrieben haben
> will ist alles andere als angenehm und kann zur bösen Falle werden.

Beim Hobby? Wo kann der zur Falle werden?

von na und (Gast)


Lesenswert?

> Beim Hobby? Wo kann der zur Falle werden?

Schneller als du glaubst, wenn dein .brd mal aus Freundlichkeit an 
andere weiterreichst und die damit ..

Abgesehen von dem eben gesagten hat CADSOFT mal eben saftig an der 
Preisschraube gedreht.

Aus der Erinnerung heraus

EAGLE Light bisher: 49 EUR jetzt 73.78 EUR macht +50 %
EAGLE Hobbyist bisher: 125 EUR jetzt 166,60 EUR macht +33 %

Cadsoft stellt sich wohl schon auf die kommende Inflation ein. :)

von Timm T. (Gast)


Lesenswert?

na und schrieb:
> ist alles andere als angenehm und kann zur bösen Falle werden

Du meinst, wenn damit erstellte Schaltungen veröffentlicht werden und 
dann von anderen kommerziell genutzt werden? Oder gibts da noch Anderes?

Ich hab den "Knebelvertrag" nicht vorliegen...

na und schrieb:
> EAGLE Hobbyist bisher: 125 EUR jetzt 166,60 EUR macht +33 %

Ha, die Säcke: Ich hab gestern geschaut, da waren die noch bei 125 Eur.

von na und (Gast)


Lesenswert?

Timm Thaler (timm-thaler) schrieb:

na und schrieb:
>> ist alles andere als angenehm und kann zur bösen Falle werden

> Du meinst, wenn damit erstellte Schaltungen veröffentlicht werden und
> dann von anderen kommerziell genutzt werden? Oder gibts da noch Anderes?

Cadsoft nagelt den Unterzeichner darauf fest kein Geld damit zu 
verdienen.

http://www.cadsoft.de/wp-content/uploads/2011/07/ERKLAERUNG.pdf

Der Knebel liegt in der Formulierung.

"vorsatz" wegen mir, wäre ja absichtlich (hab ich ja nicht vor)
"fahrlässig" falls es denn doch mal passiert, bist du dran!!
"von mir .." wegen mir (hab ich ja nicht vor)
".. oder einem dritten" falls jemand anders .. bist DU dran!!

von Cadhard (Gast)


Lesenswert?

na und schrieb:
>> Beim Hobby? Wo kann der zur Falle werden?
>
> Schneller als du glaubst, wenn dein .brd mal aus Freundlichkeit an
> andere weiterreichst und die damit ..

Ach komm, jetzt ziehst Du aber was an den Haaren herbei. In dem 
"Knebelvertrag" geht es expliziet um die Software, nicht um die damit 
erstellten Dateien.
Wenn Du es auf die Dateien beziehst, steht eindeutig drin das sie nicht 
weitergegeben werden dürfen. Punkt. Also in vollem Bewusstsein.

Juristisch ist die Frage relevant: wer hat die Beweislast?

von Cadhard (Gast)


Lesenswert?

na und schrieb:
> Aus der Erinnerung heraus
>
> EAGLE Light bisher: 49 EUR jetzt 73.78 EUR macht +50 %
> EAGLE Hobbyist bisher: 125 EUR jetzt 166,60 EUR macht +33 %
>
> Cadsoft stellt sich wohl schon auf die kommende Inflation ein. :)

Ja, hab mich auch gerade geärgert das ich nicht vor ein paar Tagen zum 
alten Preis auf die 5.9 upgegradet hatte (mit kostenlosem upgrade auf 
6), ich dachte die bringen die 6er diese Jahr nicht mehr raus...
Obwohl ich die upgradepreise noch nicht abgefragt habe, aber die sind 
bestimmt auch gestiegen.

von na und (Gast)


Lesenswert?

> Ach komm, jetzt ziehst Du aber was an den Haaren herbei. In dem
> "Knebelvertrag" geht es expliziet um die Software, nicht um die damit
> erstellten Dateien.

Das ist jetzt DEINE Auslegung.

> Wenn Du es auf die Dateien beziehst, steht eindeutig drin das sie nicht
> weitergegeben werden dürfen. Punkt. Also in vollem Bewusstsein.

Jetzt traust du deiner Auslegung auf einmal doch nicht mehr. Interessant 
..

Abgesehen davon, hat Cadsoft schon mal eine Fiese Aktion begangen. Die 
ist so manch einem noch im Hinterköpfchen und da ist Misstrauen nun mal 
angebracht. Andere verzichten auf solche Knebelverträge.

von Cadhard (Gast)


Lesenswert?

na und schrieb:
>> "Knebelvertrag" geht es expliziet um die Software, nicht um die damit
>> erstellten Dateien.
>
> Das ist jetzt DEINE Auslegung.

Nein, so steht es drin. Die erstellten Dateien sind in keinem Wort 
erwähnt.

>> Wenn Du es auf die Dateien beziehst, steht eindeutig drin das sie nicht
>> weitergegeben werden dürfen. Punkt. Also in vollem Bewusstsein.

>Jetzt traust du deiner Auslegung auf einmal doch nicht mehr. Interessant

Das Du ist das entscheidende Wort, DU bist gemeint, also DEINE 
Interpretation. Dann bist Du Dir auch bewusst, das Du es nicht (auch 
nicht aus "Freundlichkeit") weitergeben darfst, wie Du oben geschrieben 
hattest.

Aber wir kommen hier nicht weiter, von "Knebelvertrag" würde ich deshalb 
nicht sprechen.

von Thomas K. (tomk)


Lesenswert?

Hi,

was war eigentlich die letzte 5.x-Version? Ich glaube, 6.x werde ich 
wohl einfach lassen und dann lieber den Sidestep zu KiCad versuchen.

Schönen Tag noch, Thomas

von Cadhard (Gast)


Lesenswert?

na und schrieb:
> Abgesehen davon, hat Cadsoft schon mal eine Fiese Aktion begangen. Die
> ist so manch einem noch im Hinterköpfchen und da ist Misstrauen nun mal
> angebracht. Andere verzichten auf solche Knebelverträge.

Ja, ich bin auch alt genug um zu wissen was Du meinst, ich kenne auch 
jemanden der damals betroffen war. Die Beweislast lag aber bei Cadsoft 
und die konnten keinen Vorsatz beweisen. Deshalb meine Bemerkung oben.
(Die Datei könnte ja auch bei Deinem Mailprovider geklaut worden sein 
als Du sie an Dich selbst geschickt hattest...)

Der Knebelvertrag dient meiner Meinung nach nur dazu die Sinne zu 
schärfen und noch mal drüber nachzudenken bevor man was weitergibt... 
Juristisch spielt es keine Rolle ob es den Vertrag gibt oder nicht, wenn 
eine gewerbliche Nutzung in den Lizenzbedingungne ausgeschlossen ist und 
dann eine erfolgt bist Du dran, auch ohne extra Vertrag.

Der Unterschied ist nur die identifizierung über die Datei, und das bei 
der Gewerblichen Nutzung der FreewareVersion ja nur der Nutzer (und 
nicht der Ersteller) zu identifizieren ist.

So. jetzt ist aber gut mit Verschwörungstheorien...

von Cadhard (Gast)


Lesenswert?

Thomas K. schrieb:
> was war eigentlich die letzte 5.x-Version? Ich glaube, 6.x werde ich
> wohl einfach lassen und dann lieber den Sidestep zu KiCad versuchen.

Die Freeware ist ja weiterhin kostenlos...

von na und (Gast)


Lesenswert?

> Nein, so steht es drin. Die erstellten Dateien sind in keinem Wort
> erwähnt.

Aber sicher werden die erwähnt. Leseschwäche?

"Es ist mir bewusst, dass Dateien, die mit dieser Programmkopie erzeugt 
werden, von
CadSoft identifiziert werden können.  "

Wenn überhaupt, dann interessiert sich CadSoft NUR für die Dateien. Oder 
glaubst du irgendeine Software Firma würde es interessieren wer privat 
mit ihrem unlizensierten Programm herumspielt? DAS ERGEBNIS und zwar das 
in Geld verwertbare Ergebnis ist es was zählt!! Und das sind die 
Dateien, nicht das Programm.

> ich bin auch alt genug um zu wissen was Du meinst, ich kenne auch
> jemanden der damals betroffen war. Die Beweislast lag aber bei Cadsoft
> und die konnten keinen Vorsatz beweisen

Damals mussten etliche Kunden blechen, dass kannst du in alten Berichten 
in der Elrad nachlesen. Da musste Cadsoft nix mehr nachweisen, weil 
denen die gefundene Programmkopie auf dem Rechner genügt hatte, um die 
Zahlungsaufforderung zu schicken. Wer hatte damals den Mut gegen die vor 
Gericht zu ziehen? Mir ist kein einziger Fall bekannt.

Heute geht sowas freilich nicht mehr, deshalb auch die Erklärung mit dem 
Hinweis auf die "identifizierbaren" Dateien.

Wobei ich mich frage, ob das jetzt mit dem XML Format überhaupt noch 
funktioniert.

von René K. (king)


Lesenswert?

Thomas K. schrieb:
> was war eigentlich die letzte 5.x-Version?

Das ist die 5.12

von B.A. (Gast)


Lesenswert?

Hmm ... mal angenommen ich erstelle jetzt eine Webseite auf der jeder 
sein Projekt ablegen kann und das Projekt für andere zugänglich gemacht 
wird.
(inclusive Eagle .sch und .brd)

Wer kann dann zur Verantwortung gezogen werden wenn ein PCB aus diesen 
Wissen (Beschreibung+Firmware im Projekt) und dem Layout (die privat 
erstellten Eagle Dateien) in China hergestellt und auf eBay verramscht 
wird?

Man stellt das Projekt natürlich mit der vollen Absicht dass es andere 
nachbauen ins Netz, aber dass die Chinesen es kopieren und 
milliarden-fach verkaufen war nicht das Ziel.

von na und (Gast)


Lesenswert?

> Hmm ... mal angenommen ich erstelle jetzt eine Webseite auf der jeder
> sein Projekt ablegen kann und das Projekt für andere zugänglich gemacht
> wird.(inclusive Eagle .sch und .brd)

> Wer kann dann zur Verantwortung gezogen werden wenn ein PCB ...

> Man stellt das Projekt natürlich mit der vollen Absicht dass es andere
> nachbauen ins Netz, aber dass die Chinesen es kopieren und
> milliarden-fach verkaufen war nicht das Ziel.

Womöglich könnte Cadsoft dir dann zwar keinen Vorsatz, wohl aber 
Fahrlässigkeit vorwerfen und hat dich dann am Wickel.

Vielleicht sind sie nicht so gemein, aber wer möchte sich darauf schon 
verlassen?!

Deshalb, dieses Knebel-PDF braucht es nicht.

von na und (Gast)


Lesenswert?

Die unerwartet aus dem Hut gezauberte massive Preiserhöhung für die 
Bezahlversionen von eagle kann man auch getrost in die Rubrik "fies" 
einordnen.

von Holger Sch (Gast)


Lesenswert?

Hallo na und,

ich arbeite u.A. mit EAGLE seit der Version 2.6 unter DOS 3.3
(DOS war mal das Betriebssystem der ersten PC's), sind so 18 Jahre her.
Wenn ich nun sehe was ich heute für die neueste EAGLE Version bezahle 
und was ich für z.B. Altium Designer ausgebe, kann ich Dein Gehäule 
eigentlich nicht verstehen.
Doch, es gibt eine Möglichkeit:
Du bist, so wie ich, ein EAGLE-Fan.
Allerdings hast Du heute nur einen schlechten Tag. Kopf hoch

Gruß Holger

von B.A. (Gast)


Lesenswert?

Was ist wenn ich das selbe Dateiformat (XML) mit den selben 
Beschreibungen und Aufbau in meinem Programm nutze (also die Eagle 
Dateien verarbeiten und verändern kann), werden dann die Anwälte von 
Cadsoft über mich herfallen?

von na und (Gast)


Lesenswert?

@ Holger Sch (Gast)

Altium und eagle spielen aber nicht in der gleichen Liga. Und keine 
Angst, ich heule schon nicht. Man kennt seinen Adler und leidet mit ihm. 
;)

von Mops (Gast)


Lesenswert?

Holger Sch schrieb:
> Wenn ich nun sehe was ich heute für die neueste EAGLE Version bezahle

Wenn ich das sehe bekomme ich schon leicht Wasser in die Augen: Das 
Update von 4.10 auf 5 hat netto 285 EUR gekostet. Und nun soll ich von 5 
auf 6 gleich netto 460 EUR bezahlen.

Wenn ich mir das Change-Log so ansehe, kommt mir der Sprung von 4.10 auf 
5 deutlich größer vor...

von M. K. (avr-frickler) Benutzerseite


Lesenswert?

Ich glaube CadSoft hat sich mit dem XML-Format selbst ins Knie 
geschossen g

Die Begrenzung auf 100mmx80mm lässt sich jetzt sehr einfach umgehen, 
einfach in der XML-Datei x/y-Koordinaten des Bauteils ändern.

Zugegeben per Editor noch recht mühsam, wie lange wird es wohl dauern 
bis das erste Programm existiert was die XML-Datei parst und dann einem 
die Bauteile verschieben lässt.

Wer sich nun hinsetzt und dass umsetzen möchte, zwei Dinge: Bitte 
Plattform übergreifend als Name schlage ich EaglePlacer vor .. und nun 
lasst die Tasten qualmen.

von Jupp (Gast)


Lesenswert?

>Cadsoft stellt sich wohl schon auf die kommende Inflation ein. :)

Cadsoft wurde aufgekauft und ich bezweifle, dass Cadsoft noch was 
Nenneswertes zur Preisentwicklung beiträgt.

Meine persönliche Meinung (und somit gilt Ausschluss von 
Rechtsansprüchen jeglicher Art) ist, dass die Tage vom Produkt Cadsoft 
Eagle gezählt sind. Aber wir werden sehen, vielleicht irre ich mich 
auch.

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

>> Aber selbstverständlich können sich neue Versionen weiterhin weigern mit
>> gecrackten Versionen erstellte Dokumente zu öffnen.
>> Warum sollte XML was daran ändern?
> Weil man den Unterschied/Fehler nicht mehr so einfach verbergen kann.

Wozu verbergen? Schon mal was von Public-Key-Kryptographie gehört?

von jiffies (Gast)


Lesenswert?

Jupp schrieb:
>> Cadsoft stellt sich wohl schon auf die kommende Inflation ein. :)
> Cadsoft wurde aufgekauft und ich bezweifle, dass Cadsoft noch was
> Nenneswertes zur Preisentwicklung beiträgt.
Wer hat dann über 2 Jahre lang eagle 6.0 entwickelt?
Warum hört man nichts von der Abwicklung von Cadsoft innerhalb des 
Farnell-Unternehmens?

Jupp schrieb:
> Meine persönliche Meinung (und somit gilt Ausschluss von
> Rechtsansprüchen jeglicher Art) ist, dass die Tage vom Produkt Cadsoft
> Eagle gezählt sind. Aber wir werden sehen, vielleicht irre ich mich
> auch.
Genau, Farnell kauft Cadsoft aus Spaß und lässt einfach mal so Geld 
verdampfen. Unglaubwürdig, Farnell ist ja keine englische Bank.

M. K. schrieb:
> Ich glaube CadSoft hat sich mit dem XML-Format selbst ins Knie
> geschossen g
Es gab (gibt) doch schon für eagle Versionen < 6.0 ein Skaliertool [1] 
um diese Grenzen zu umgehen, xml ändert daran nichts. Und wenn ich mir 
ein altes brd-File anschaue, dann ist das vielleicht nicht Klartext, 
aber "Holes" "Bottom" "tPlace" und Co sehen jetzt nicht so erschreckend 
aus.
Ich denke du erwartest zuviel von Dateiformaten ... ;-)

[1] Beitrag "Re: Der Super-Duper-Eagle-Skalierer"

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

> Die Begrenzung auf 100mmx80mm lässt sich jetzt sehr einfach umgehen,
> einfach in der XML-Datei x/y-Koordinaten des Bauteils ändern.

Und welches Programm soll diese Dateien anschließend öffnen?
Abgesehen davon gab es schon damals neunmalkluge, die sich 1:10 
Bibliotheken angelegt haben...

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

> Ich denke du erwartest zuviel von Dateiformaten ... ;-)

Ich denke auch. Zumal XML gar kein Dateiformat ist, sondern eine Sprache 
zur hierarchischen Strukturierung von Daten im Textformat.
Das Dateiformat ist dann das, was der Entwickler daraus macht, und das 
kann alles mögliche sein...

Der Hauptvorteil für den Anwender ist wohl, dass er durch XML relativ 
einfach eigene Tools anbinden kann.
Ich denke da an SAP, Axapta, Datenbanken, was auch immer.
Im professionellen Umfeld ist es relativ wichtig eine offene 
Schnittstelle zu haben.
Auch wird es jetzt möglich sein bestimmte Arbeitsschritte direkt in der 
XML-Datei zu erledigen. Das mache ich in anderen CAD Tools oft, weil das 
manchmal wirklich um Größenordnungen schneller geht als über die GUI 
(wenn man weiß was man tut).
Ich bin mir sicher entsprechende Anleitungen werden in kürze durch die 
Foren geistern.

von M. K. (avr-frickler) Benutzerseite


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> Und welches Programm soll diese Dateien anschließend öffnen?

Eagle selbst kann die Dateien wieder öffnen, das routen von Leiterbahnen 
hat nämlich schon immer auch im "verbotenem Bereich" funktioniert und 
tut es auch immer noch.

jiffies schrieb:
> Es gab (gibt) doch schon für eagle Versionen < 6.0 ein Skaliertool

Davon habe ich auch schon gelesen, ist nur dumm wenn du die Platine 
extern fertigen lässt. Ich vermute mal eine Quelle Für ICs im Massstab 
1:10 gibt es nicht oder?

Thomas schrieb:
>>> Aber selbstverständlich können sich neue Versionen weiterhin weigern mit
>>> gecrackten Versionen erstellte Dokumente zu öffnen.
>>> Warum sollte XML was daran ändern?
>> Weil man den Unterschied/Fehler nicht mehr so einfach verbergen kann.
>
> Wozu verbergen? Schon mal was von Public-Key-Kryptographie gehört?

Hier liefert Thomas quasi die Lösung für das Problem, Hash über die 
XML-Daten erzeugen, verschlüsselt mit in die XML-Datei bringen und schon 
kann man die XML-Datei nicht mehr ohne weiteres manipulieren.

Bin ja mal gespannt bis die bei CadSoft auf die Idee kommen.

von iaoffline (Gast)


Lesenswert?

M. K. schrieb:
> Die Begrenzung auf 100mmx80mm lässt sich jetzt sehr einfach umgehen,
> einfach in der XML-Datei x/y-Koordinaten des Bauteils ändern.

Das kannst du auf dem Dimension Layer auch ohne XML Kenntnisse. Einfach 
die Linien verschieben.

Du kannst nicht jenseits von x/y 100/80 platzieren. Das ist die einzige 
Einschränkung von eagle beim Layout (die andere ist nur eine Seite 
Schaltplan). Mehr ist da nicht, reicht aber um jedem einen Viewer zu 
geben und jedem eine Demo Version.

Mops schrieb:
> Und nun soll ich von 5
> auf 6 gleich netto 460 EUR bezahlen.

Das ist, sollte dies stimmen, natürlich ein klares Signal an die 
Community wohin die Reise geht. Für (wie immer) ein paar wenige 
Funktionserweiterungen 50% vom Neupreis. Alles klar Jungs, das war's 
dann wohl.

Da kann ich auch gleich BAE Cadstar oder Altium nehmen.

von B.A. (Gast)


Lesenswert?

M. K. schrieb:
> Bin ja mal gespannt bis die bei CadSoft auf die Idee kommen.
Gar nicht.

Denn dann hätten sie auch gleich das alte Dateiformat behalten können.

Es werden nicht viele Leute mit UPL-Programmierung ("Universal Language 
Programs”) anfangen, mich bekommt auch keiner dazu, aber mit Java und C# 
kann nahezu jeder Schüler ein kleines Programm schreiben.

Der Wert von Eagle steigt mit jedem neuen Werkzeug welches man dafür 
nutzen kann.
Bei einer genügend hohen Anzahl an Werkzeugen die für Eagle von Nutzern 
erstellt werden steigt die Bereitschaft der Leute dieses Produkt zu 
kaufen oder darauf umzusteigen.

Wenn Dinge verschlüsselt werden stehen die Leute und auch die 
Unternehmen dem immer ablehnend gegenüber und wenn es dann damit 
Probleme gibt sinkt die Akzeptanz.

von ASCII Junkie (Gast)


Lesenswert?

Thomas schrieb:

> Der Hauptvorteil für den Anwender ist wohl, dass er durch XML relativ
> einfach eigene Tools anbinden kann.
> Ich denke da an SAP, Axapta, Datenbanken, was auch immer.
> Im professionellen Umfeld ist es relativ wichtig eine offene
> Schnittstelle zu haben.

Oder auch um die Files in ein SVN einzuchecken :-))))

Lang lebe das ASCII File.

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

Binärfiles kann man auch in SVN einchecken.
Änderungen in generierten XML Dateien lassen sich eh nicht sinnvoll 
tracken.
Bleibt also nur noch der auf Dauer geringere Platzbedarf.

von Mike J. (emjey)


Lesenswert?

Ich schmeiße immer alle .lbr Dateien raus die ich eh nicht brauche (hab 
eigene Libs), das waren 130 MByte!

Wenn ich das komprimiere (7-Zip) sind es nur noch 4.46MByte.

Klar lässt sich das gut packen, das ist ja nur Text.

Der Eagle Programmierer hätte die XML Dateien zusätzlich komprimieren 
können, so wie das auch mit OpenOffice/Libre Dokumenten passiert.

von Thomas K. (tomk)


Lesenswert?

Hi,

René König schrieb:
> Das ist die 5.12

Ok, dann hab ich ja nur 2 Step's "verpasst". :-) Die 5.10 habe ich mal 
geladen, als ich festgestellt habe, das es eine neue Version gegeben 
hat. Ich habe die Light-Version und der Download auf der Homepage gibt 
nur noch die 6.x her. Also muss es dann eben die 5.10 bringen, bis ich 
bei KiCad (mit viel Zeit, die ich nicht habe ... ;-) ) auf 
"Produktions-Stand" bin.

Hat irgendwer noch ein ChangeLog, damit ich mich ärgern kann, was ich 
bis zur 5.12 dann alles verpasst habe? ;-)

Schönen Tag noch, Thomas

von René K. (king)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

die 5.12 gibt es selbstverständlich auch noch zum Download:
ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/5.12/

Kein Grund, sich zu ärgern. :-)

von Carsten G. (carry)


Lesenswert?

Per FTP hat man noch freie Auswahl: ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/


Carsten

von Uwe Bonnes (Gast)


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> Binärfiles kann man auch in SVN einchecken.
> Änderungen in generierten XML Dateien lassen sich eh nicht sinnvoll
> tracken.
> Bleibt also nur noch der auf Dauer geringere Platzbedarf.

Ein Diff auf die XMLK Files zeigt aber deutlich, ob ich nur ein paar 
Leiterbahnen verschoben habe, oder R1 von 100 auf 1000 Ohm geaendert 
habe.

Lang lebe ASCII !

von Flo K. (flo86)


Lesenswert?

Mal was anderes, ich habe mir die Version 6.0.0 als Freeware 
installiert. Hab ein wenig damit rumgespielt und mir ist aufgefallen, 
dass das Routen nicht mehr so einfach geht. Vorallem wenn man ein 
Teilstück einer bereits geroutete Leiterbahn ript und neu verlegen will 
lässt sich das Ende nicht immer direkt verbinden. Meistens bleibt ein 
kleines Stück Luftline übrig und ich war gezwungen die gesamte 
Leiterbahn neu zu verlegen.
Geht das nur mir so oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

von Osche R. (Gast)


Lesenswert?

Jupp schrieb:

>>Cadsoft stellt sich wohl schon auf die kommende Inflation ein. :)
>
> Cadsoft wurde aufgekauft und ich bezweifle, dass Cadsoft noch was
> Nenneswertes zur Preisentwicklung beiträgt.

Da RS Componenents DesignSpark kostenlos abgibt, und das lt. Salesdroid 
ohne Beschränkungen (ausprobiert habe ich es noch nicht), kann ich mir 
gut vorstellen, dass Farnell mit ihrem Eagle irgendwann nachziehen 
werden.

von Mike J. (emjey)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Flo K. schrieb:
> Geht das nur mir so oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich habe identische Erfahrungen gemacht, wenn ich die Leiterbahn zum 
Ziel gelegt habe kann ich sie oft nicht verbinden, wenn ich dann eine 
dünnere Leiterbahn nehme und das letzte Stück verbinde geht es dann.

Die müssen nur eine Funktion schreiben die schaut wo der nächste 
Verbindungspunk sein könnnte, bei Knoten oder Endpunkten ist das 
einfach, aber bei einer Linie wird der Punkt auf der Linie nicht richtig 
berechnet, da dort noch kein Punkt existiert.

Das habe ich hier auch bei einem Mäanderförmigen Leiterbahn-shunt 
gemerkt, die "unrouted"-Line hat nicht den naheliegensten Punkt gesucht 
sondern einen der als Knoten oder Endpunkt schon vorhanden ist.

Das spart so ein kleines bisschen Rechnerei wenn die Leiterbahn mit der 
Maus in der Nähe eines Zieles befestigt.

Wenn ich gerade eine Leiterbahn route wäre toll wenn die Leiterbahn oder 
das Bauelement zu dem eine Verbindung beim klicken erstellt wird 
aufleuchten würden, das ist besonders dann von Vorteil wenn mehrere 
Ebenen übereinander liegen. Dann hat man schon einen visuelles Feedback.

So ähnlich wie hier:
Beitrag "Rotmilan 0.1 - Schaltplan/Layout-Editor"

von Mike J. (emjey)


Lesenswert?

om pf schrieb:
> Da RS Componenents DesignSpark kostenlos abgibt, und das lt. Salesdroid
> ohne Beschränkungen

Wo ist der Hacken bei der Sache?

von Flo K. (flo86)


Lesenswert?

Thx Mike!  Ich werde es mal mit deinem Tip eine dünnere Leiterbahn für 
das letzte Stück zu verwenden ausprobieren.
Bzgl. Visuellem Feedback gebe ich dir auch recht, es würde die 
Übersichtlichkeit bei Multilayerprojekten vereinfachen.

von Mops (Gast)


Lesenswert?

iaoffline schrieb:
>> Und nun soll ich von 5
>> auf 6 gleich netto 460 EUR bezahlen.
>
> Das ist, sollte dies stimmen, natürlich ein klares Signal an die
> Community wohin die Reise geht. Für (wie immer) ein paar wenige
> Funktionserweiterungen 50% vom Neupreis. Alles klar Jungs, das war's
> dann wohl.

Das stimmt schon, aber ich hätte dazu schreiben sollen, dass von der 
Vollversion (Einzelplatz) die Rede ist. Die kostet aktuell netto 1385 
EUR (bis vor kurzem noch 1260 EUR). Es sind zwar nur 33% des Neupreises, 
aber es war eben auch schon mal deutlich weniger.

von iaoffline (Gast)


Lesenswert?

Mops schrieb:
> ... ich hätte dazu schreiben sollen, dass von der
> Vollversion (Einzelplatz) die Rede ist. Die kostet aktuell netto 1385
> EUR (bis vor kurzem noch 1260 EUR). Es sind zwar nur 33% des Neupreises,
> aber es war eben auch schon mal deutlich weniger.

Klingt erstmal nicht unfair, die Frage ist dann was man dafür bekommt.

von Mike J. (emjey)


Lesenswert?

M. K. schrieb:
> Für Ubuntu (10.4) fehlen eventuell ein paar libs

Das selbe Problem hatte ich unter Ubuntu 10.10


Damit läuft es bei mir:
1
wget ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/6.0/eagle-lin-6.0.0.run
2
3
sed -e '1,/^__DATA__$/d' eagle-lin-6.0.0.run > eagle-lin-6.0.0.tar.bz2
4
5
tar xvjf eagle-lin-6.0.0.tar.bz2
6
7
cd eagle-6.0.0/bin
8
9
wget http://dl.dropbox.com/u/4295670/eagle_libs.tar.bz2
10
11
tar xvjf eagle_libs.tar.bz2
12
13
mv eagle eagle.orig
14
15
echo 'LD_LIBRARY_PATH="$(dirname "$0")" "$(dirname "$0")/eagle.orig" $@' > eagle
16
17
chmod a+x eagle

von Hardy F. (hardyf)


Lesenswert?

Mike J. schrieb:
> wget ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/6.0/eagle-lin-6.0.0.run
>
> sed -e '1,/^__DATA__$/d' eagle-lin-6.0.0.run > eagle-lin-6.0.0.tar.bz2
>
> tar xvjf eagle-lin-6.0.0.tar.bz2
>
> cd eagle-6.0.0/bin
>
> wget http://dl.dropbox.com/u/4295670/eagle_libs.tar.bz2
>
> tar xvjf eagle_libs.tar.bz2
>
> mv eagle eagle.orig
>
> echo 'LD_LIBRARY_PATH="$(dirname "$0")" "$(dirname "$0")/eagle.orig" $@' > eagle
>
> chmod a+x eagle

... ich glaub ich bleib weiterhin bei meinem Betriebssystem

))

von Sepp (Gast)


Lesenswert?

Auf der "ct-Heft 26-DVD" gibts die Eagle Light Edition 5.11.
Target is eh besser.. mumfmuff

von G. C. (_agp_)


Lesenswert?

Sepp schrieb:
> Auf der "ct-Heft 26-DVD" gibts die Eagle Light Edition 5.11.

Das dürfte eher die "Freeware-Version von EAGLE Light" sein, die man 
auch downloaden kann.

Für die dürfte sich allerdings jetzt mit der fertiggestellten v6 kaum 
einer mehr wirklich interessieren. ;)

von Christian F. (cmf) Benutzerseite


Lesenswert?

Hier für 6.2.0:
1
wget ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/6.2/eagle-lin-6.2.0.run
2
sed -e '1,/^__DATA__$/d' eagle-lin-6.2.0.run > eagle-lin-6.2.0.tar.bz2
3
tar xvjf eagle-lin-6.2.0.tar.bz2
4
cd eagle-6.2.0/bin
5
wget http://dl.dropbox.com/u/4295670/eagle_libs.tar.bz2
6
tar xvjf eagle_libs.tar.bz2
7
mv eagle eagle.orig
8
echo 'LD_LIBRARY_PATH="$(dirname "$0")" "$(dirname "$0")/eagle.orig" $@' > eagle
9
chmod a+x eagle

Getestet unter Ubuntu 12.04

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.