Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Projekt : Mein Wohnzimmerverstärker


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Simon K. (simon) Benutzerseite


Lesenswert?

Michael H. schrieb:
> freut mich, dass du das gelesen hast.

Nur nicht ganz verstanden :-)

von Philipp M. (pm_siggi)


Lesenswert?

Hallo Thomas,

Ich verfolge diesen Thread schon seit langem, da ich selber an einem 
ähnlichen Projekt arbeite (4 Kanal Verstärker mit TDA7294). Auch ich 
probiere, bastel und wunder mich über einiges.

Jedoch möchte ich mich hiermit zu deiner Rangehensweise äußern:

Aufbau:
Deine Aufbauweise ist für einen anfänglichen Bastler sehr in Ordnung. 
Grundplatte, Leitungen & Klemmen, stabile Ausführung.

Ich würde dir jedoch bei Zeiten vielleicht noch anraten, die vielen 
einzelnen Printtrafos ein wenig zu zentralisieren, habe damit gute 
Erfahrungen gemacht.


Herangehensweise:
Leider erscheint es mir, wie vielen anderen hier auch, dass du zu viele 
Baustellen auf einmal hast. Schrittweises, systematisches Vorgehen lege 
ich dir hiermit ans Herz, das führt öfter zu Erfolg.

Für Diagnosen im Forum und für die Fehleranalyse empfehle ich dir 
außerdem: Posten von Plänen, markieren von Messpunkten und strukturierte 
Messergebnisse mitsamt Oszilloskopbildern (Zeit & Einheit angeben). 
Daran können wir dir Tips geben, die deinen Erfolg unterstützen.

Außerdem würde ich dir nahelegen, dass du deine teilweise Lernresistenz 
ablegst. Hier gab es viele hilfreiche, gutgemeinte und fundierte Tips 
und Anregung.

Und dein Biss fehlt scheinbar: Ja, die STKs haben den Geist aufgegeben, 
doch du darfst nicht vergessen: Es gibt Gründe, diese muss man 
herausfinden, daraus Schlüsse ziehen und diese dann in Zukunft 
berücksichtigen.
Damit kannst du später Fehler vermeiden.
Stattdessen das bisherige komplett zu verwerfen und auf Fertigmodule zu 
setzen, finde ich ehrlich gesagt schade.


Soweit, so gut. Ich mache hier ersteinmal schluss.. weiteres vielleicht 
später.

Phil

von Thomas D. (thomasderbastler)


Lesenswert?

Philipp

Eine kurze Zusammenfassung:

Also viele Baustellen gibt es eigentlich nicht :
Es gab nur Probleme mit der Endstufe.
Das Komplette drumherum habe bereits mit einem Yamaha Endstufe getestet 
läüft prima.

Das Powernetzteil bestand aus einem selbstumgewickelten Trafo. Bei einer 
ohmschen belastung von ca 3A hatte wenig AC Anteil aber der Trafo 
brummte relativ stark. Zurückzuführen war auf die, doch nicht ganz 
stramm gewickelte Windungen. Diesen Trafo habe bereits gegen 2 neue 
stärkere ersetzt. Brummt nichts. Die Siebelkos, welche ich ale Geschenk 
bekommen habe, hat sich herausgestellt, waren bereits 5 bis 8 Jahre alt. 
Die habe ich entfernt.

Die Masseleitungen habe ich nach dem Plan von Old-papa komplett neu 
gemacht.
Einen Trafo für die Hilfsversorgung konnte ich auch noch einsparen.

Warum die STKs gestorben sind, gibt es 2 Möglichkeiten. Von Old-Papa 
habe ich einen Link bekommen, wo ein Fernsehtechniker berichtete, daß in 
einem Raparaturverstärker wurde in die bestehende Platine diese "neue" 
STKS eingelötet und liefen sie auf nicht, Nach einger Minuten waren sie 
tot.

Es kann auch sein, da´der PCB Design von mir nicht ganz optimal ist.
mit der lezten STK was ich noch übrig hatte, habe folgendes noch gemacht 
:

Nur Versorgung angeschlossen, Eingang gegen GND. war es noch OK. Wo ich 
den Eingang geöffnet hatte, Kein Signal, wurde das Ding schon ziemlich 
warm.Also schwingte. mit einem Sinus Pegel von -40db lief noch und bei 
einem Pegel von - 30db war das Ding bereits tot. ( Signal über DVD )

Deswegen ist die STK Geschichte bereits abgeschlossen.Ich habe keine 
Lust mehr moch mehr Geld für Grundlagenforschungen bei den STKs 
auszugeben und nochmehr Zeit zu investieren. Habe bestimmt 2 Wochen 
herumgetüfftelt.

Mich als "Lernresistenz" zu bezeichen finde ich nicht ganz passend. Ist 
meine Meinung.

Habe gerade noch ein Email bekommen, von meinem Lieferanten aus 
Hongkong.
Ich habe Ihn gefragt ob es STK Kits existieren. Gibt es nicht, die 
original Sanyo Teile findet man nicht mehr in der Menge wo sich lohnen 
würde Kits zu produzieren.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Lesenswert?

Thomas der Bastler schrieb:
> Nur Versorgung angeschlossen, Eingang gegen GND. war es noch OK.
Und am Ausgang? Hast du auch direkt(!!) am STK die Versorgungsspannung 
entsprechend abgeblockt?

> Wo ich
> den Eingang geöffnet hatte, Kein Signal, wurde das Ding schon ziemlich
> warm.
Grrrr. Das habe ich doch vor ein paar Seiten schon mal geschrieben, dass 
man sowas nicht offen lässt. Mindestens ein "Pulldown"widerstand sollte 
ran.

> Mich als "Lernresistenz" zu bezeichen finde ich nicht ganz passend. Ist
> meine Meinung.
Meine nicht. Wenn du schon wieder die gleichen Fehler machst wie das 
Letzte mal.

von Thomas D. (thomasderbastler)


Lesenswert?

Simon K. schrieb:
> Und am Ausgang? Hast du auch direkt(!!) am STK die Versorgungsspannung
> entsprechend abgeblockt?

Am Ausgang war ein Lastwiederstand dran. Auf dem PCB von STK sind 
Abblockkondis extra dran....gewesen..

Aber wie ich sagte, ich mache mit der Modulen nicht mehr weiter, aus dem 
Grund wie oben bereits beschrieben...Es bringt für mich nichts, mit 
"allen Gewalt" die Dinge zum laufen zu kriegen.2 oder 3 neue STKs zu 
kaufen sind für mich ( Wirtschafflichkeit) nicht mehr interessant. Es 
hat mit nichts damit zu tun, dass man die Sache aufgibt..Klar wenn ich 
10 Stück herumliegen haben würde, würde mich schon interessieren, wo das 
Problem letztendlich liegt. Aber wenn ein erfahrener Fernsehtechnker 
auch mit der "neuen" Modulen schon enorme probleme hatte, da muss ich 
nichtmal versuchen..

von Philipp M. (pm_siggi)


Lesenswert?

Das mit dem offenen Eingang z.B. iet etwas, was du dir ja jetzt 
schoneinmal hinter die Ohren schreiben kannst ;)

Hier will dir keiner was böses, vielleicht aber macht deine Leichte 
Sprunghaftigkeit manch einem zu schaffen.. ;)


Phil

von Thomas D. (thomasderbastler)


Lesenswert?

Phill....

Jops...hast Recht...

Es kann schon sein, dass es etwas hektischer bei mir zu geht ( Ist im 
Job aus extrem )..und beim basteln, was als entspannung dient, geht es 
auch zügig zu..smile..

Ich werde , wenn die neuen AmpKits da sind, die ersten Messungen mit 
kurzgeschlossenen Eingang machen.

Dann abschalten und Signal über Laptop ( Audacity) Line-out draufgeben.

Ich habe schon in der Bucht Dahle 10W 40 ohm Widerstände geschossen. Ich 
werde sie auf einem grossen Kühlkörper montieren. Durch Reihen und 
Paralellschaltung kann ich dann bestimmte Werte dann erzeugen.

von Thomas D. (thomasderbastler)


Lesenswert?

Kurze Frage zum Thema Abschirmung.

Ich möchte so optimal wie möglich die interne Verkabelung machen. Einige 
wichtige Hinweise habe schon bekommen, zentrale Masse, 
Sternförmigeverlegung..usw..

Nun habe folgende Frage :

An dem Eingangs Cinchbuchse habe also Links -  Rechts und jeweils Masse.

Auf der Eingansplatine ( Inputselector ) habe ich pro Kanal Links und 
Rechts und eine Masse.

Am Ausgang vom Inputselektor, Links - Rechts - Masse ( gehen dann direkt 
zum Vorverstärker.

Ich habe hier ein sehr gutes Kabel für die Signalführung. 2 Adrig plus 
pro Ader ein Schirm. Wo schliesse den Schirm am besten an ? Ist auch 
soweit klar eine Seite sollte auf Masse.

Aber, damit die Masse von der Eingangs Cinch durchgeführt wird sollten 
beiden Seiten vom Schirm angeschlossen werden. Also Cinch Masse und 
Eingang Masse...

Wie mache ich es am besten ?

von Old P. (Gast)


Lesenswert?

Hallo Thomas, hatte ich schon irgendwo weiter oben geschrieben:

Abschirmungen immer am Ziel erden! (und nur dort) "Ziel" ist also Deine 
Eingangsplatine.
Wenn Du isolierte Chinchbuchsen verwendest, dann kannst Du die 
Abschirmung auch als Masseleitung benutzen. Wenn nicht hast Du Masse 
über das Gehäuse und die Sternverdrahtung. (ungünstiger!)

Old-Papa

von Thomas D. (thomasderbastler)


Lesenswert?

Old Papa schrieb:
> Wenn Du isolierte Chinchbuchsen verwendest, dann kannst Du die
> Abschirmung auch als Masseleitung benutzen.

Hallo Old Papa.

Ja ich habe isolierte Chinchbuchse, und wenn ich die Abschirmung vom 
Kabel nehme und als Masseverbindung verwende ( Masse Chinch und Masse 
Eingang ) in dem Sinne gibt es keine "Abschirmung" mehr..das ist das was 
ich gemeint habe.

Oder soll ich pro Kanal , Links und Rechts eine 2 Adriges Kabel plus 
Schirm nehmen ? Also Signal, Masse und dann die Abschirmung ? Bringt 
aber so nichts, weil in dem Fall wo soll die Abschirmung hin ??

von gordon51freeman (Gast)


Lesenswert?

MWS schrieb:
> Das gleiche Gefühl für die Deutsche Sprache ? Und armer getretener TE ?
> Entstandene Missverständnisse ?
>
> Völliger Quatsch.
>
> Erster Beitrag:
>
> Thomas der Bastler schrieb:
>> 8 Audioeingängen , davon 2 über Toslink Digital Radio Vorverstärker mit
>> PGA2311
>
> 30-40 Beiträge später.
>
> Thomas der Bastler schrieb:
>> Die Vorstufe, weil ich wenig Erfahrung mit PGA2311 habe, habe von Stefan
>> Dreyer bekommen. ( Platine und PIC).

Ich kann dir auch einfach ein Beispiel raussuchen, welches das Gegenteil 
beweist. Ist nicht schwierig bei knapp 450 Antworten (allerdings 
zeitintensiv, darum habe ich's auch gelassen).

MWS schrieb:
> Ist sein Outing unter verschiedenen Mitgliedsnamen gepostet, und als
> Thomas Kiss, Sulawesi das Geschäft mit der in Deckung gegangenen
> Michelle angeleiert zu haben, welches dann ziemlich in die Hose ging,
> wie vielleicht bekannt ist.

Bisschen unter der Gürtellinie, den Scheiss wieder auszugraben.

MWS schrieb:
> Man kann also 'ne Flexibilität für die in deutsche Worte gepackten
> Inhalte vermuten, Deutsch an sich dürfte kein Problem darstellen.

Genau diese Flexibilität IST das Problem. Ich denke du wirst auch 
irgendwo mal gehört haben, dass die menschliche Kommunikation im Schnitt 
nur zu 10% aus dem besteht WAS man sagt. Den Rest sagt Tonfall, 
Lautstärke Körpersprache etc. aus. Wenn nun alle diese Faktoren 
wegfallen, die sonst zur Vermeidung von Missverständnissen dienen, so 
sollte ja wohl klar sein, was dabei rauskommt.

Darum ist ein angemessener Ton im Netz auch dementsprechend selten.


Und Thomas irgendwie würd' ich dir mal empfehlen hier ne Weile nichts 
mehr beizutragen. Am besten du meldest dich wieder, wenn du mal die 
ganzen (gut gemeinten) Tipps umgesetzt hast, ein paar Messungen 
reinstellen kannst und deine Baustelle/Baustellen ein bisschen 
aufgeräumt hast.

Gruss
Gordon

von MWS (Gast)


Lesenswert?

gordon51freeman schrieb:
> Ich kann dir auch einfach ein Beispiel raussuchen, welches das Gegenteil
> beweist. Ist nicht schwierig bei knapp 450 Antworten (allerdings
> zeitintensiv, darum habe ich's auch gelassen).

Hm, was soll das jetzt ? Mein Ansatz war aufzuzeigen dass es der TO mit 
der Aufrichtigkeit nicht ganz so ernst nimmt, also das werte Publikum im 
Eröffnungspost Glauben macht er würde das alles selbst 
entwickeln/basteln und dann einen Schwung Posts später mit der 
tatsächlichen Wahrheit rauskommt.

Und Du glaubst ein Beispiel raussuchen zu können, welches das Gegenteil 
beweist, machst es aber nicht, weil's zu "zeitintensiv" ist.
Was ist denn das für ein Unsinn ?

> Genau diese Flexibilität IST das Problem. Ich denke du wirst auch
> irgendwo mal gehört haben, dass die menschliche Kommunikation im Schnitt
> nur zu 10% aus dem besteht WAS man sagt.

Ich glaub Du hast nicht verstanden, was ich mit "Flexibilität" 
angesprochen habe, nämlich wie's mir scheint eine gewisse Unehrlichkeit 
gegenüber den Forenmitgliedern. Das ganze "Projekt", anfangs noch als 
"selbstgebastelt" dargestellt, wurde im Zuge des Threads dann peu a peu 
als Zusammenstellung von zugekauften Modulen erkennbar.

> Bisschen unter der Gürtellinie, den Scheiss wieder auszugraben.

Diese Unehrlichkeit aufzuzeigen, war der Grund um den Thread mit den 
Leuchtdioden rauszusuchen. Es ist doch bemerkenswert, wie lange Thomas 
dort als "der Bastler" gepostet hat und nicht mehr unter seinem 
Anfangsnamen "Thomas Kiss" und letztendlich nur mit der Wahrheit raukam, 
weil er eine Entdeckung, bzw. die Diskussion darum befürchten musste.

Das ist ein sehr ähnliches Muster zum Thread hier und hat nichts damit 
zu tun, dass unterschiedliche Menschen dieselben Worte unterschiedlich 
interpretieren können.

Manchmal dachte ich schon Thomas der Bastler, Thomas Kiss, Sulawesi sind 
identisch mit Michelle Konzack, alle zeigen ein gewisses 
Geltungsbedürfnis, welches wohl der eigentliche Grund war, den 
Zusammenkauf der Module anfangs als Eigenleistung erscheinen zu lassen.
Es lebe die Guttenberg-Technik.

Tatsächlich wird's aber nur so sein, dass die Ähnlichkeit der 
Schreibweise und Selbstdarstellung unter "Gleich und Gleich gesellt sich 
gern" einzuordnen ist.

> Darum ist ein angemessener Ton im Netz auch dementsprechend selten.

Ich weis nicht was mehr schmerzt, Dein Gutgemenschele oder der jeweils 
im Auge des Betrachters liegende unangemessene Ton. Persönlich ziehe ich 
ein offenes Wort jederzeit solch seichtem Geschwätz vor.

von gordon51freeman (Gast)


Lesenswert?

MWS schrieb:
> Hm, was soll das jetzt ? Mein Ansatz war aufzuzeigen dass es der TO mit
> der Aufrichtigkeit nicht ganz so ernst nimmt, also das werte Publikum im
> Eröffnungspost Glauben macht er würde das alles selbst
> entwickeln/basteln und dann einen Schwung Posts später mit der
> tatsächlichen Wahrheit rauskommt.

Ja, das ist mir bewusst. Ich denke wir reden hier an diesem Punkt ein 
wenig aneinander vorbei.

MWS schrieb:
> Und Du glaubst ein Beispiel raussuchen zu können, welches das Gegenteil
> beweist, machst es aber nicht, weil's zu "zeitintensiv" ist.
> Was ist denn das für ein Unsinn ?

Naja, so wichtig ist mir das jetzt nicht, ob du nun meine Meinung teilst 
oder nicht. Nichts gegen dich.

MWS schrieb:
> Diese Unehrlichkeit aufzuzeigen, war der Grund um den Thread mit den
> Leuchtdioden rauszusuchen. Es ist doch bemerkenswert, wie lange Thomas
> dort als "der Bastler" gepostet hat und nicht mehr unter seinem
> Anfangsnamen "Thomas Kiss" und letztendlich nur mit der Wahrheit raukam,
> weil er eine Entdeckung, bzw. die Diskussion darum befürchten musste.

Ja, da ist wirklich ein bisschen was schief gelaufen. Wäre wohl wirklich 
besser gewesen, wenn er sich in dieser Geschichte von Anfang an zu 
erkennen gegeben hätte. Aber eben, ist eine andere Geschichte.

Mit der Ehrlichkeit hat er es in beiden Fällen nicht so genau genommen. 
Aber eben, ist ja nicht so, als hätte er nichts geleistet.
Und ob Thomas sich jetzt ungeschickt ausgedrückt hat oder mit "seinem 
Projekt" angeben wollte ist wohl für uns nicht endgültig 
nachvollziehbar, da kann sich jeder seine eigenen Fantasien (oder 
schreibt man das mittlerweile mit "Ph"?) ausmalen.

Gruss
Gordon

von gordon51freeman (Gast)


Lesenswert?

MWS schrieb:
> Ich weis nicht was mehr schmerzt, Dein Gutgemenschele oder der jeweils
> im Auge des Betrachters liegende unangemessene Ton. Persönlich ziehe ich
> ein offenes Wort jederzeit solch seichtem Geschwätz vor.

Du kannst das ruhig als Gutgemenschele und seichtes Geschwätz abtun, 
vielleicht habe ich auch einfach nur ein bisschen bessere Nerven als du.

Und ein "offenes Wort" ist nicht gleichbedeutend mit einer Beleidigung 
und schon gar nicht, mit manchen Dingen, die du hier von dir gibst.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Lesenswert?

gordon51freeman schrieb:
> Und Thomas irgendwie würd' ich dir mal empfehlen hier ne Weile nichts
> mehr beizutragen. Am besten du meldest dich wieder, wenn du mal die
> ganzen (gut gemeinten) Tipps umgesetzt hast, ein paar Messungen
> reinstellen kannst und deine Baustelle/Baustellen ein bisschen
> aufgeräumt hast.

Mach dich doch nicht lächerlich. Die Tipps hat er bis jetzt auch nicht 
geschafft umzusetzen. Das ist doch gerade die Kritik, über die hier 
diskutiert wird. Hast du das überhaupt realisiert oder lebst du in 
deiner eigenen Welt?

Erstaunlicherweise kann ich dem, was MWS schreibt ganz gut zustimmen. 
Dieses rosarote Geblubbere ist doch albern. Dafür kommt man nicht in ein 
technisches Forum. Hier geht es um Fakten und nicht darum gepudert zu 
werden.

von MWS (Gast)


Lesenswert?

gordon51freeman schrieb:
> vielleicht habe ich auch einfach nur ein bisschen bessere Nerven als du.

Das würd' ich bezweifeln, ich hab' aber 'ne Geschwätzallergie, leider 
unheilbar.

> Und ein "offenes Wort" ist nicht gleichbedeutend mit einer Beleidigung

Ich bin streng gläubiger Anhänger der "Der Wald ruft zurück wie man 
hinein ruft" Methode.

von gordon51freeman (Gast)


Lesenswert?

Simon K. schrieb:
> Mach dich doch nicht lächerlich. Die Tipps hat er bis jetzt auch nicht
> geschafft umzusetzen. Das ist doch gerade die Kritik, über die hier
> diskutiert wird. Hast du das überhaupt realisiert oder lebst du in
> deiner eigenen Welt?

Bin mir nicht sicher, ob das Forum hier eine wirklich gutes Beispiel für 
die "reale Welt" ist.
Ich lebe nicht in meiner eigenen Welt, ich versuche einfach nur 
freundlich zu sein.

Simon K. schrieb:
> Erstaunlicherweise kann ich dem, was MWS schreibt ganz gut zustimmen.
> Dieses rosarote Geblubbere ist doch albern. Dafür kommt man nicht in ein
> technisches Forum. Hier geht es um Fakten und nicht darum gepudert zu
> werden.

Hah! Was für Fakten denn? In diesem Thread geht es schon lange nicht 
mehr um die Fakten, mach mal deine Augen auf! Gerade wenn ich mir deine 
Antworten so durchsehe, ist recht wenig hilfreiches dabei.

MWS schrieb:
> gordon51freeman schrieb:
>> vielleicht habe ich auch einfach nur ein bisschen bessere Nerven als du.
>
> Das würd' ich bezweifeln,

Das war eigentlich gar keine Frage, das war eine Feststellung.

MWS schrieb:
> Ich bin streng gläubiger Anhänger der "Der Wald ruft zurück wie man
> hinein ruft" Methode.

Scheint mir nicht so.
Dein Umgangston mir gegenüber scheint nicht gerade freundlich, obwohl 
ich mich nicht erinnern kann, dich dumm angequatscht zu haben.
Vielleicht bist du auch einfach nur ein unfreundlicher Mensch?

von MWS (Gast)


Lesenswert?

gordon51freeman schrieb:
> Gerade wenn ich mir deine
> Antworten so durchsehe, ist recht wenig hilfreiches dabei.

LOL, da redet der Richtige. Dein Einsatz in diesem Thread war bis zu 
diesem Zeitpunkt Beitrag "Re: Projekt : Mein Wohnzimmerverstärker" 
überhaupt nicht vorhanden und danach kommt nur Geschwätz, aber nichts 
zur (technischen) Sache.
Solche Leute wie Dich nennt man Pharisäer, falls Dir der Begriff 
geläufig ist.

> Dein Umgangston mir gegenüber scheint nicht gerade freundlich,

Das liegt leider an meiner Geschwätzallergie. Aber da Du soviel 
Verständnis für alles aufbringst, nehme ich mal an dass Du auch 
verstehst dass ich Dein seichtes Gelaber nicht vertrage, ist quasi 'n 
Reflex.

von gordon51freeman (Gast)


Lesenswert?

MWS schrieb:
> LOL, da redet der Richtige.

Ich habe auch nicht behauptet, einen Beitrag geleistet zu haben. Ich bin 
hier nur derjenige, der sich über den Ton beschwert. Und Thomas habe ich 
ja meinen Rat mal gegeben, vllt. kann er was damit anfangen.

MWS schrieb:
> Solche Leute wie Dich nennt man Pharisäer, falls Dir der Begriff
> geläufig ist.

Wüsste nicht, in welcher Weise diese Bezeichnung auf mich zutreffen 
sollte. Klär mich doch mal auf.

MWS schrieb:
> Das liegt leider an meiner Geschwätzallergie. Aber da Du soviel
> Verständnis für alles aufbringst, nehme ich mal an dass Du auch
> verstehst dass ich Dein seichtes Gelaber nicht vertrage, ist quasi 'n
> Reflex.

Nein, für Leute wie dich habe ich absolut kein Verständnis.
Noch nie gehabt und werde ich auch nie. Solche Leute wie dich bezeichne 
ich grundsätzlich einfach nur als Pessimisten oder Nörgler.
Diese Bezeichnung benutze ich eigentlich lediglich aus dem Grund, dass 
ich nicht will, dass meine Beiträge gelöscht werden.

Ich denke du hast schon genug Schmipfwörter an den Kopf geworfen 
gekriegt, dass du dir vorstellen kannst, worauf ich hinaus will.

von MWS (Gast)


Lesenswert?

gordon51freeman schrieb:
> Ich habe auch nicht behauptet, einen Beitrag geleistet zu haben.

Warum denkst Du dann Andere beurteilen zu wollen oder zu können ?

gordon51freeman schrieb:
> Klär mich doch mal auf.

Zitat Wiki:
> Dieses Prädikat ist in vielen Ländern mit christlicher Tradition
> umgangssprachlich für den Selbstgerechten oder Heuchler tradiert worden,

Passt doch perfekt.

> Ich denke du hast schon genug Schmipfwörter an den Kopf geworfen
> gekriegt, dass du dir vorstellen kannst, worauf ich hinaus will.

Wie ich schon sagte, Du bist ein Schwätzer und wenn denn ein Mod meint, 
das wäre jetzt zu unhöflich oder unzutreffend, dann möge er meinen 
Beitrag löschen.

> Nein, für Leute wie dich habe ich absolut kein Verständnis.
> Noch nie gehabt und werde ich auch nie. Solche Leute wie dich bezeichne
> ich grundsätzlich einfach nur als Pessimisten oder Nörgler.
> Diese Bezeichnung benutze ich eigentlich lediglich aus dem Grund, dass
> ich nicht will, dass meine Beiträge gelöscht werden.

Ist Dir vielleicht aufgefallen, dass bis zu dem Zeitpunkt an dem Du 
glaubtest Deinen gutmenschelnden Einsatz haben zu müssen, der beiläufig 
rein gar nichts zur eigentlichen Problemstellung beitrug, sich der 
Thread ziemlich beruhigt hatte und die Art Kommunikation begann zu 
entstehen, die dem TO einigen Ärger erspart hätte?

Jetzt sag' mir doch mal welchen Sinn Dein Post überhaupt hatte, außer 
eben Deiner selbstgerechten Eigendarstellung und des vermeintlichen 
"guten Rates" sich zurückzuziehen ? Ich seh' da nämlich sonst nichts.

von gordon51freeman (Gast)


Lesenswert?

MWS schrieb:
> Warum denkst Du dann Andere beurteilen zu wollen oder zu können ?

Das Recht nehm' ich mir einfach so heraus.
Was gibt dir das Recht mich als Schwätzer und Heuchler zu beurteilen?

MWS schrieb:
> Zitat Wiki:
>> Dieses Prädikat ist in vielen Ländern mit christlicher Tradition
>> umgangssprachlich für den Selbstgerechten oder Heuchler tradiert worden,

Die Bedeutung kann ich auch selbst nachlesen, die Frage bezog sich 
darauf in welcher Weise ich ein Heuchler sein soll. Von Heucheln kann 
keine Rede sein.

MWS schrieb:
> Wie ich schon sagte, Du bist ein Schwätzer und wenn denn ein Mod meint,
> das wäre jetzt zu unhöflich oder unzutreffend, dann möge er meinen
> Beitrag löschen.

Wozu? Der Umgangston in diesem Forum ist teilweise so mies, da lohnt es 
sich nicht, ein paar von deinen Beiträgen zu löschen. Ich persönlich 
fühle mich nicht wirklich angegriffen, ich kenne dich ja nicht mal.

MWS schrieb:
> Ist Dir vielleicht aufgefallen, dass bis zu dem Zeitpunkt an dem Du
> glaubtest Deinen gutmenschelnden Einsatz haben zu müssen, der beiläufig
> rein gar nichts zur eigentlichen Problemstellung beitrug, sich der
> Thread ziemlich beruhigt hatte und die Art Kommunikation begann zu
> entstehen, die dem TO einigen Ärger erspart hätte?
>
> Jetzt sag' mir doch mal welchen Sinn Dein Post überhaupt hatte, außer
> eben Deiner selbstgerechten Eigendarstellung und des vermeintlichen
> "guten Rates" sich zurückzuziehen ? Ich seh' da nämlich sonst nichts.


Eine Beruhigung ist mir nicht wirklich aufgefallen, nein. Lesen kann ich 
recht gut und der deutschen Sprache bin ich ebenfalls mächtig also wäre 
mir das wohl aufgefallen.
In welcher Weise soll das eine Eigendarstellung sein? Ich wollte nur 
Thomas ein wenig in Schutz nehmen, das ist alles. Die Kritik war 
teilweise unfair und auch unverdient, das ist alles was ich zu dem Thema 
beitragen wollte.
Zum technischen Aspekt wurde schon genug gesagt, Tipps hat er genügend 
bekommen.

von MWS (Gast)


Lesenswert?

gordon51freeman schrieb:
> Die Bedeutung kann ich auch selbst nachlesen, die Frage bezog sich
> darauf in welcher Weise ich ein Heuchler sein soll. Von Heucheln kann
> keine Rede sein.

Nun, das war Dein Eingangspost:

gordon51freeman schrieb:
> Kannst du mir mal sagen, warum du ca. 10 Postings darauf verschwendet
> hast Thomas runterzumachen? Hast du keinen besseren Zeitvertrieb oder
> einfach nur ne kleine Schraube locker?

Hier schriebst Du:

> Der Umgangston in diesem Forum ist teilweise so mies, da lohnt es
> sich nicht, ein paar von deinen Beiträgen zu löschen.

Also, rekapitulieren wir: Du treibst Dich in 'nem Forum rum, in dem der 
Umgangston "so mies" ist, sagst einem Mitglied er hätte 'ne Schraube 
locker und danach beschwerst Dich über den Umgangston.

Geht's noch ? Das ist doch das perfekte Beispiel für Heuchelei.

Und Geschwätz als Bezeichnung für Dein rosarotes Gelaber ist noch die 
freundlichste der Bezeichnungen, die mir dafür so einfiel.

> In welcher Weise soll das eine Eigendarstellung sein?

Würdest Du etwas anderes wollen, so hättest Du das erreichen können 
indem Du dem TO beizeiten technische Hilfe gewährt, oder ihm dabei 
geholfen hättest Struktur in sein Projekt zu bringen.

Du hast jedoch keins von Beidem getan, sondern andere Mitglieder 
attackiert, bzw. sinnlose Ratschläge erteilt. Also hast Du Dich nur 
selbst wichtig gemacht ohne etwas zu bewirken.

> Ich wollte nur Thomas ein wenig in Schutz nehmen, das ist alles.

Der gute Freund und Verteidiger der Entrechteten, ja, abgesehen von 
schwingenden Endstufen hat das dem TO noch dringend gefehlt. LOL

Aber meinst' nicht, dass wir das jetzt sein lassen sollten ? Das bringt 
den Thread auch nicht weiter. Außerdem find' ich's sinnlos über Dich zu 
diskutieren, da müsstest Du mir wirklich mehr als ein Sack Reis in China 
bedeuten.

Da der TO seinen Verstärker sicher noch fertig bauen wird, hast Du ja 
noch Gelegenheit dem TO tatsächlich hilfreich unter die Arme zu greifen. 
Ich werd' mir mal anschauen, wie Dein Einsatz da so sein wird.

von gordon51freeman (Gast)


Lesenswert?

MWS schrieb:
> Also, rekapitulieren wir: Du treibst Dich in 'nem Forum rum, in dem der
> Umgangston "so mies" ist, sagst einem Mitglied er hätte 'ne Schraube
> locker und danach beschwerst Dich über den Umgangston.

Würde ich jetzt mit deiner "Weisheit" mit dem Wald und dem hineinrufen 
beantworten.

MWS schrieb:
> Und Geschwätz als Bezeichnung für Dein rosarotes Gelaber ist noch die
> freundlichste der Bezeichnungen, die mir dafür so einfiel.

Darfst ruhig direkt sein.

MWS schrieb:
> Würdest Du etwas anderes wollen, so hättest Du das erreichen können
> indem Du dem TO beizeiten technische Hilfe gewährt, oder ihm dabei
> geholfen hättest Struktur in sein Projekt zu bringen.

Dazu hat er genug Tipps gekriegt.

MWS schrieb:
> Der gute Freund und Verteidiger der Entrechteten, ja, abgesehen von
> schwingenden Endstufen hat das dem TO noch dringend gefehlt. LOL

Als solchen habe ich mich nie gesehen.

MWS schrieb:
> Außerdem find' ich's sinnlos über Dich zu
> diskutieren, da müsstest Du mir wirklich mehr als ein Sack Reis in China
> bedeuten.

War dir immerhin die letzten ~10 Beiträge auch wichtig genug um auf alle 
meine Ausführungen einzugehen. Direkt angesprochen habe ich DICH nämlich 
nicht.

MWS schrieb:
> Da der TO seinen Verstärker sicher noch fertig bauen wird, hast Du ja
> noch Gelegenheit dem TO tatsächlich hilfreich unter die Arme zu greifen.
> Ich werd' mir mal anschauen, wie Dein Einsatz da so sein wird.

Jo, wenn ich was konstruktives beitragen kann, werd' ich das gerne 
machen.

von Simon K. (simon) Benutzerseite


Lesenswert?

@MWS: So sehe ich das auch und dem kann ich nichts mehr hinzufügen. Ich 
denke auch wir alle sollten es dabei belassen.

von Philipp M. (pm_siggi)


Lesenswert?

Richtig, der Thread hatte nämlich, wie von MWS schon angedeutet, eine 
ruhigere Bahn eingschlagen - zumindest schien es mir so.

Schaun wir mal wie es weiter geht, wenn Thomas seine neuen Module hat.

Phil

von Old P. (Gast)


Lesenswert?

Thomas der Bastler schrieb:
> Ja ich habe isolierte Chinchbuchse, und wenn ich die Abschirmung vom
> Kabel nehme und als Masseverbindung verwende ( Masse Chinch und Masse
> Eingang ) in dem Sinne gibt es keine "Abschirmung" mehr..das ist das was
> ich gemeint habe.

Doch, das geht schon. Wenn Du ein normales Chinch-Kabel vom Player zum 
Vorverstärker (VV) hast, ist das ja genau das Gleiche. Nur wenn jetzt 
noch über eine unisolierte Buchse zusätzlich Masse über das Gehäuse in 
den VV kommt, hast Du eine der gefürchteten "Brummschleifen". Damit 
sowas nicht passiert, muss man in dem Fall (unisolierte Buchse) die 
Abschirmung einseitig erden. Dabei hat es sich als günstiger erwiesen, 
diese Erdung am Ziel zu machen.

> Oder soll ich pro Kanal , Links und Rechts eine 2 Adriges Kabel plus
> Schirm nehmen ? Also Signal, Masse und dann die Abschirmung ? Bringt
> aber so nichts, weil in dem Fall wo soll die Abschirmung hin ??

Nein, das geht bei isolierten Buchsen auch so (s. 2-3 Sätze weiter oben 
;-)))

@all,

lasst doch bitte diese ganze gegenseitige Abwatscherei! Damit hilft man 
Thomas auch nicht, Fachbeiträge schon eher. Wenns garnicht anders geht, 
haut euch doch per Mail die "Wahrheiten" um die Ohren, hier ist das nur 
noch dröge.

Gruß
Old-Papa

von Thomas D. (thomasderbastler)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Erstmal vielleicht sorry, wenn ich jemand verletzt haben sollte, war mit 
Sicherheit nicht mein Absicht und bedanke ich mich für Eure Hilfe.

Old-papa :
Im grundegenommen habe verstanden, aber vielleicht doch nicht, oder habe 
mein Problem falsch formuliert.

Ich habe mal ein Schema erstellt.

Also es geht um folgendes:

Ich habe isolierte Chinchbuchsen, wo ganznormale Quellen über standard 
Chinchkabel angeschlossen werden. Ich habe an jede Chinchbuchse ein 
Signal und einen Masseanschluss. Diese Masse Anschluss oder pro Kanal 2 
müssen mit dem Imputselector verbunden werden, sonst geht garnicht ,es 
ist klar.

Meine Frage war, ich kann, soll die Abschirmung von meinem 
Verbindungskabel ( 1 Adrig und jeweils Schirm ) als Verbindung nehmen 
zwischen Chinch Masse und Audio-Selektor Input ?

Old Papa schrieb:
> Wenn Du isolierte Chinchbuchsen verwendest, dann kannst Du die
> Abschirmung auch als Masseleitung benutzen.

Wenn Ja, da habe ich also keine "Abschirmung" so wortwörtlich mehr.

Die weitere Verkabelung ist soweit Klar.

Schirm immer am Ziel auflegen.

von Joachim D. (Firma: JDCC) (scheppertreiber)


Lesenswert?

Thomas der Bastler schrieb:
> Schirm immer am Ziel auflegen.

Gibt es da einen bestimmten Grund ?

von Thomas D. (thomasderbastler)


Lesenswert?

Joachim Drechsel schrieb:
> Gibt es da einen bestimmten Grund ?

Ich glaube an Old Papa seine Audio Erfahrungen.

von Michael H. (michael_h45)


Lesenswert?

Genau, bloß nichts verstehen wollen...
Oh Man...

von Thomas D. (thomasderbastler)


Lesenswert?

Michael H. schrieb:
> Genau, bloß nichts verstehen wollen...
> Oh Man...

Weil er mir netterweise genau erklärt hat warum man es so macht...das 
man jedes Wort hier umdrehen muss...???

von MWS (Gast)


Lesenswert?

Old Papa schrieb:
> lasst doch bitte diese ganze gegenseitige Abwatscherei!

Was genau hast Du hiervon nicht verstanden ?

> Aber meinst' nicht, dass wir das jetzt sein lassen sollten ? Das bringt
> den Thread auch nicht weiter.

von Old P. (Gast)


Lesenswert?

Thomas der Bastler schrieb:
> Old Papa schrieb:
>> Wenn Du isolierte Chinchbuchsen verwendest, dann kannst Du die
>> Abschirmung auch als Masseleitung benutzen.
>
> Wenn Ja, da habe ich also keine "Abschirmung" so wortwörtlich mehr.

Doch, genau so wie Du ja auch eine Abschirmung an den Chinchkabeln von 
den Quellen zum Verstärkereingang hast. Rein mathematisch fällt auf der 
kombinierten Masse/GND-Leitung jetzt etwas Störspannung ab (und dringt 
in den VV ein, doch das ist so verschwindend gering, da rauscht und 
brummt jeder Widerstand, jeder Kondensator und erst recht jedes billige 
IC viel mehr. Spielt also bei kurzen Leitungen (unter 1m) keine Rolle.

Das "Abschirmung am Ziel erden" hat seine Begründung, die findest Du mit 
etwas lesen, nachdenken und verstehen sicher raus ;-) Ist aber im 
Heimbereich nun auch kein Drama, die Unterschiede wirst Du wohl kaum 
messen können. In der Studiotechnik schon eher, vor allem wenn viele 
Verbindungen in dutzenden Baugruppen hintereinander geschaltet sind, 
dann summiert sich da einiges. Wobei im Studio symetrische Verbindungen 
vorherschen (heute auch optische), das ist aber ein ganz anderes Thema 
;-)

Old-Papa

von Läubi .. (laeubi) Benutzerseite


Lesenswert?

Falls Thomas noch konkrete Fragen zu einzelnen Themengebieten hat kann 
er ja gerne noch jeweils spezifische Threads eröffnen.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.