Forum: Markt [V] Laserschneiden von Plexiglas zB Frontplatten, Gehäuse..Tausche gerne gegen anderes :)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von D. M. (da_miez)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo :)

Biete im Tausch für interessante Bauteile oder ein kleines Entgeld 
Laserarbeiten mit einem 50W CO2 Laser an . Habe hauptsächlich 3-7mm 
Plexiglas da. Aber auch andere Stärken sind möglich.

Verfahrensweg liegt bei ca 20x25cm. Man kann damit natürlich auch Teile 
für zB ein Arduinogehäuse schneiden oder Zahnräder oder andere 
mechanische Teile für sämtliche Roboter :) .

Gravuren gehen auch, wie in dem Bild unten zu sehen. Habe damit meine 
Ätzkuvette gebaut

Schickt mir am besten eine Vektordatei, oder auch ein JPEG. Werde es 
dann in ein Format was der Laser verarbeiten kann nachbauen .

Die Kanten werden klar, nicht wie beim Sägen.


Grüße

ben

von Kai D. (robokai)


Lesenswert?

Na, Du machst ja hübsche Sachen. Hast Du den Laser selber gebaut oder 
umgebaut? Oder ist das ein Industriesystem?

Kannst Du gegen Rechung arbeiten?

Tipp: Nimm mal das NASA logo raus, die sind da ein bischen pingelig!

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Ich sag mal ein modifiziertes Industriesystem :)

Ja, kann auch auf Rechnung mit MwSt arbeiten.

Hmm, wie lösch ich denn die Bilder? Laut dem Forum kann ich den Beitrag 
nicht mehr bearbeiten oder löschen..

von B.A. (Gast)


Lesenswert?

Das NASA kann er auch drin lassen.
NASA = National Auto Sport Association

... oder vielleicht hat es auch noch andere Bedeutungen.

Es kann alles mögliche bedeuten und die Schriftart haben die ja bestimmt 
nicht für Deutschland schützen lassen. (Geht sowas eigentlich?)

Die Amis können sich ja auch DNA patentieren, wobei die immer wieder 
vergessen dass die natürliche DNA immer die Ausgangsform ist und nur 
etwas (ganz extrem wenig) verändert wird, dann schauen die ob noch ein 
brauchbares Ergebnis rausgekommen ist und vermarkten es.

:-)

von mh (Gast)


Lesenswert?

Kai Delling schrieb:
> Tipp: Nimm mal das NASA logo raus, die sind da ein bischen pingelig!

LOL!
So ein Unsinn!

von Patrick E. (f4550tim)


Lesenswert?

Sehe ich das richtig das du keine Druckluftführung beim schneiden 
benutzt ?

LG

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

da miez schrieb:
> Hmm, wie lösch ich denn die Bilder?

Hab' ich (hoffentlich in deinem Sinne) getan.

von alex (Gast)


Lesenswert?

Hi,

die Bilder auf Holz finde ich sehr interessant.

Ich suche im Moment nach einer Möglichkeit einen Barcode auf einem 
Schlüsselanhänger unterzubringen. Am Schlüsselbund muss dass dann 
natürlich entsprechend massiv und abriebsfest sein.

Hast Du da eine Idee? Kannst Du sowas?

Gruß,
alex

von frsc (Gast)


Lesenswert?

Ist das auf Bild 11 normales Plexigals, dass mit dem Laser satiniert 
wurde? Oder anders herum, oder ...?

von Thomas S. (tommythecomputer)


Lesenswert?

alex schrieb:
> Hi,
>
> die Bilder auf Holz finde ich sehr interessant.
>
> Ich suche im Moment nach einer Möglichkeit einen Barcode auf einem
> Schlüsselanhänger unterzubringen. Am Schlüsselbund muss dass dann
> natürlich entsprechend massiv und abriebsfest sein.
>
> Hast Du da eine Idee? Kannst Du sowas?
>
> Gruß,
> alex

Naja, abriebfestigkeit würde ich eher mit Lackieren mit Klarlack 
herbeiführen. Der Laser verbrennt ja nur eine dünne Schicht an der 
Oberfläche.


PS: Cool so n Gerät. Werde sicher auch mal auf dich zurück kommen.

Lg

von Michael D. (etzen_michi)


Lesenswert?

NAbend. Habe dir eine Nachricht geschrieben gehabt, und wollte dich 
nochmal drauf aufmerksam machen.

von Ralph B. (rberres)


Lesenswert?

B.A. schrieb:
> NASA = National Auto Sport Association

NAsa = Never A Same Astronauts

Ralph Berres

von Hannes L. (hannes)


Lesenswert?

Nasa???

Gibt es bei uns auch:

http://www.nasa.de/

...

von Joeeee (Gast)


Lesenswert?

Hi,
habe auch so einen Laser - ihn aber noch nicht in Betrieb genommen.
Mein Interieur sieht allerdings anders aus als bei dir. Könntest du mir 
sagen, was du alles umgebaut hast und woher du die Teile hast?
Keine Angst - will nicht für Andere damit in Produktion treten.
Grüße,
Jörg

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

also hätte ich genügend kohle, hätte ich das ding bestimmt schon 30mal 
liebend gerne mit dem vorschlaghammer zertrümmert.

es läuft mit der software moshidraw. zuerst sehr unübersichtlich, aber 
irgendwann hat man den dreh raus.

wichtig ist erstmal eine andere absaugung. der lüfter der dabei war ist 
lächerlich. wenn du keine lust hast nächstes jahr an lungenkrebs zu 
sterben musst du den tauschen. habe ein loch nach draußen mit der hilti 
gehämmert und nen rohrlüfter + aktivkohlefilter saugt das zeug raus.

der nächste umbau war die erdung. keine ahnung warum. hab jetzt ein 
kabel vom lasergehäuse an den blitzableiter. ohne stoppt das ding 
nämlich nach 25sekunden lasern wobei der laser nicht ausgeht (!!!)  lass 
dein gerät niemals unbeaufsichtigt :D brennt schneller als einem lieb 
ist.....

wenn du das hast ist das gröbste geschafft.

im gehäuse ist ein mittelstarker lüfter von vorteil, der den 
entstehenden rauch verteilt und bei einsetzender flammbildung am 
laserpunkt diese gleich ausbläst.

mein nächster plan ist allerdings das teil nach der prüfungszeit 
komplett neu aufzubaun und nur die steuerung zu verwenden

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

alex schrieb:
> Hi,
>
> die Bilder auf Holz finde ich sehr interessant.
>
> Ich suche im Moment nach einer Möglichkeit einen Barcode auf einem
> Schlüsselanhänger unterzubringen. Am Schlüsselbund muss dass dann
> natürlich entsprechend massiv und abriebsfest sein.
>
> Hast Du da eine Idee? Kannst Du sowas?
>
> Gruß,
> alex

aus welchem material ist denn der schlüsselanhänger?
eigentlich ist die abriebfestigkeit kein problem

von Joeeee (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Hinweise. Zu allererst baue ich mir einen Air assist. 
Sonst sollt wohl ziemlich schnell die Linse beschlagen.
http://ebookbrowse.com/nozzle-rev-2-pdf-d346342457
als Vorlage.
Dann werde ich die Kühlung und Erwärmung des Lasers überwachen. 
Warenkorb beim PC Modder ist schon gefüllt. Habe keinen Bock, dass der 
Laser übern Jordan geht, weil das Chinapümüchen nicht mehr mag.

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

jo, air assist ist natürlich die eleganteste lösung des problems!
weiß leider nur nicht wie ich die luftschlauchführung sinnvoll
hinbekomme ohne das was blockiert. dazu habe ich keinen kleinen
kompressor. wenn ich den großen anschließ zerreissts ja das ganze gerät
;D

also eigentlich vertrau ich der wasserpumpe an dem gerät am meisten von
allen teilen..... hab halt dahinter ne wanne mit destilliertem wasser
und spezieller lösung gegen pilzwachstum etc. und höre beim lasern den
wasserrückfluss plätschern :)

von Erich J. (erich24)


Lesenswert?

Frage: Schneidest Du auch in "normale" Plastikgehäuse Fenster etc.

Gruss
Erich24

von Joeeee (Gast)


Lesenswert?

Naja, die Pumpe hat bei mir einen kleinen Stopfen, den sie gerne 
verliert und der Schlauch ist nicht knickfest d.h. er verjüngt sich 
bis zum Verschluss bei Kurven. Außerdem hat er sich auch noch nicht 
vollständig entformt.
Die Teile für meine Überwachung habe ich eben bestellt. Der Shop - den 
auch auch zum ersten mal benutze und dort auch keinen kenne - hat im 
Moment noch eine Rabattaktion. Mal sehen, wenn die Teile ankommen.
Habe meinen Cutter heute zum ersten Mal benutzt und muss sagen schön - 
bis auf Weghängen und Schrittverlust... Die Kontur der Zahnräder wollte 
sich nach einer Umdrehung nicht schließen. autsch Ich muss halt noch 
die richtigen Parameter finden, damit alles störungsfrei funktioniert.
Wenn du mal nach Airbrush Kompressoren suchst, findest du auch kleine 
Druckminderer, die man vorschalten kann. Ich habe hier noch eine 
Frickellösung mit Kühlschrankkompressor und DMV.
Was für einen Lufter hat du denn angebaut?

von Frank M. (frank_m35)


Lesenswert?

Beeindruckend, sowas hätte ich auch gerne :-)

Kannst du damit auch die Kanten abschrägen, bspw. in einem 60 Grad 
Winkel schneiden?

von ich (Gast)


Lesenswert?


von Michael_ (Gast)


Lesenswert?

da miez schrieb:
> im gehäuse ist ein mittelstarker lüfter von vorteil, der den
> entstehenden rauch verteilt und bei einsetzender flammbildung am
> laserpunkt diese gleich ausbläst.

Beim Acryl schneiden entstehen keine Flammen!
Andere Plastmaterialien verbrennen aber und sind dafür nicht geeignet. 
Die Schnittkanten werden schwarz.
Mit einem Lüfter ist das nicht optimal. Besser ist eine Ringdüse um den 
Strahl mit Pressluft.
Aber wenn du das mit dem Acryl im Griff hast, kannst du es auch mit 
Sperrholz und Pappe probieren.

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Erich J. schrieb:
> Frage: Schneidest Du auch in "normale" Plastikgehäuse Fenster etc.
>
> Gruss
> Erich24

klar, geht alles :)

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Beeindruckend, sowas hätte ich auch gerne :-)
>
> Kannst du damit auch die Kanten abschrägen, bspw. in einem 60 Grad
> Winkel schneiden?

geht sicherlich auch, allerdings muss das werkstück halt dann im 60° 
winkel eingelegt werden. der laser kommt über spiegel grade von oben

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Michael_ schrieb:

> Beim Acryl schneiden entstehen keine Flammen!
> Andere Plastmaterialien verbrennen aber und sind dafür nicht geeignet.
> Die Schnittkanten werden schwarz.
> Mit einem Lüfter ist das nicht optimal. Besser ist eine Ringdüse um den
> Strahl mit Pressluft.
> Aber wenn du das mit dem Acryl im Griff hast, kannst du es auch mit
> Sperrholz und Pappe probieren.

ooh sag das nicht... bei der falschen einstellung wirft auch acryl 
ausreichend flammen ^^ der lüfter hilft vor allem schlieren auf dem 
plexi zu vermeiden welche durch den rauch entstehen der wieder auf dem 
material kondensiert..

von Michael_ (Gast)


Lesenswert?

da miez schrieb:
> ooh sag das nicht... bei der falschen einstellung wirft auch acryl
> ausreichend flammen ^^

Wer weiß, was da Flammen macht. In mehreren Jahren mit einem CO2-Laser 
200W und Acryl hab ich das nie erlebt. Ist aber eine Profi-Anlage.
Mußt wahrscheinlich mal über Druckluft nachdenken. Wenn Schlieren auf 
dem Acryl entstehen, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, das es sich 
auch auf der Linse/Optik des Lasers niederschlägt.

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Michael_ schrieb:
> Wer weiß, was da Flammen macht. In mehreren Jahren mit einem CO2-Laser
> 200W und Acryl hab ich das nie erlebt. Ist aber eine Profi-Anlage.
> Mußt wahrscheinlich mal über Druckluft nachdenken. Wenn Schlieren auf
> dem Acryl entstehen, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, das es sich
> auch auf der Linse/Optik des Lasers niederschlägt.


stellt sich der fokus bei dir automatisch ein? also ich muss immer 
kurbeln. wenn man das mal vergisst und das teil 10cm außerhalb vom 
optimalen abstand ist fängt das schon mal das brennen an, wenn der 
laserpunkt 5mm groß ist ;)


dass das ohne druckluft nicht optimal ist, ist mir klar :( . das teil 
wird bis oktober aber sowieso komplett umgebaut. soll dann mind. 90x90cm 
lasern.

hast du ne gute bezugsquelle für co2 laser >100W die nicht komplett 
china müll sind?

grüße

von Michael_ (Gast)


Lesenswert?

da miez schrieb:
> stellt sich der fokus bei dir automatisch ein? also ich muss immer
> kurbeln. wenn man das mal vergisst und das teil 10cm außerhalb vom
> optimalen abstand ist fängt das schon mal das brennen an, wenn der
> laserpunkt 5mm groß ist ;)

Ach, je, das ist zehn Jahre her. Aber 10cm waren es sicher nicht.
Und das Acryl muß vorher temperiert werden.
Ich versuche mal die Daten der Anlage auszugraben.
Es ging dann Pleite.
Aber hier ein Link, wo das Teil noch arbeitet.
http://acrylamp.de/index.php/de/acrylamp
Aber Vorsicht!

von Michael_ (Gast)


Lesenswert?

Du hast Recht, mit den Flammen.
In der Praxis nie aufgetreten, da die Pressluft mehr als ausreichend 
vorhanden war. In meinen Einweisungsunterlagen habe ich aber eine 
Bemerkung gefunden.
Zum Fräsen wurde für die Hochgeschwindigkeitsspindel sehr viel Druckluft 
benötigt.
Es war etwa die Maschine, nur mit 500W-Laser und 15 Jahre vorher.
http://www.lasercomb.de/index.php?id=14&L=2

von David .. (david1)


Lesenswert?

Hab dir eine Nachricht zukommen lassen ;)

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Angebot gilt noch ;)

von benek (Gast)


Lesenswert?

Machst du auch eloxiertes Aluminium? Was würde soetwas kosten (ca. 
200x100 mm)?

MfG Bene

von Frank (Gast)


Lesenswert?

da miez schrieb:
> Angebot gilt noch ;)

Ach ja? Und warum antwortest Du nicht auf PNs? Ich hatte vor ein paar 
Wochen Interesse gehabt und Dir ne PN geschickt, aber von Dir keine 
Antwort erhalten. So wird das aber nix :-(

Formulor.de hat mir dann sehr schnell und günstig geholfen :-) Kann ich 
übrigens wirklich empfehlen.

Frank

von Thomas D. (thomasderbastler)


Lesenswert?

Frank schrieb:
>> Angebot gilt noch ;)

Sicher ? Habe Dir eine PN gesendet.

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Ein paar Anfragen der letzten Woche sind leider weg. Hab bei der Windows 
Neuinstallation natürlich wieder vergessen Mails und Lesezeichen zu 
sichern.
Auf dem Webmail Postfach hatte ich ne einfache Weiterleitung 
eingerichtet...

Den anderen die sich die Tage gemeldet haben habe ich bereits 
geantwortet :)

@benek 20x15 eloxiertes Alu geht sehr gut. Schick mir am besten ne PN

von Ale (Gast)


Lesenswert?

Was für Vectorgraphicformate kannst du lesen ? SVG ? oder DXF ?.

Danke !

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

So ziemlich alle gängigen Formate :)

Aufgefallen ist mir das bei manchen *.dxf Datein die mir zugespielt 
wurden, einfache Kreise Formen aus mehreren tausend Punkten waren.

Da hab ich dann die Datei immer komplett neu aufgebaut. Was natürlich 
zeitraubend ist ;)

Für den Laser selber exportiere ich die Datei ins *.plt Format.
Wenns schon so eins ist, muss ichs nicht mehr umwandeln.

Für Bilder schicke ich dem Laser ein 1000dpi *.bmp

Wobei ich für Fotos am besten ein hochauflösendes *.jpg bräuchte.
Hab da ein spezielles Skript, was das dann auch gut für den Laser 
umwandelt

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Frank schrieb:
> Formulor.de hat mir dann sehr schnell und günstig geholfen :-) Kann ich
> übrigens wirklich empfehlen.
>
> Frank


Der Shop und Konfigurator bei Formulor ist natürlich was sehr feines ;)
Da steckt sicherlich jede Menge Arbeit drin!

Allerdings wird das ganze bei etwas aufwendigeren Sachen schon sehr 
teuer.

Wenns nur ein rechteckiges Fenster ist mags ja sein, aber sobald einige 
Löcher Ausstanzungen und Text dazukommt liegen die Preise weit über 
meinen...

Hat mich etwas überrascht ;)

von Frank (Gast)


Lesenswert?

Aber die reagieren sofort, im Gegensatz zu Dir ;-)

Frank

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Ja, wenn ich den Preis anpass kann ich mir auch ne Sekretärin leisten 
die den Schriftverkehr abwickelt ;)

Ne Scherz, hab ja oben schon geschrieben, dass mir sämtliche Emails 
abhanden gekommen sind.

Jetzt klappts wieder sofort :) !

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

@Frank

Darf ich fragen was du hast lasern lassen und was du bezahlt hast?

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Keine Antwort ist auch eine Antwort Frank ;) ! ...

von Frank W. (wesoft) Benutzerseite


Lesenswert?

da miez schrieb:
> Keine Antwort ist auch eine Antwort Frank ;) ! ...

Nein, keine Antwort heißt einfach, daß ich nicht ständig diesen Tread 
verfolge :-)

Ich habe zwei Platten 180x180 mm² in 5mm Stärke (schwarz glänzend) und 
eine Platte 180x180 mm² in 3 mm Stärke (gelbgrün opak) lasern lassen. In 
den 5 mm Platten sind etwa 60 cm Laserweg drin + verschiedene 
Beschriftungen, in der 3 mm Platte etwa 120 cm + verschiedene 
Beschriftungen.

Was hätte ich denn bei Dir dafür bezahlt? (inkl. MwSt. + Porto)

Frank

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Hätte grob Überschlagen 30€ für alles verlangt.

Problem wäre hier allerdings gewesen, dass ich kein so großes 
Farblagervorhalten kann. Hätte grün durchsichtig und dunkelgrün hier 
gehabt aber kein gelbgrün opak.

Schwarz hätte ich auch erst bestellen müssen, da weiß ich nicht wie die 
Preise sind..

von Frank (Gast)


Lesenswert?

Bei Formulor war es auch nicht viel teurer, 33,42 € habe ich komplett 
bezahlt :-), am nächsten Tag waren die Teile da.

Frank

von Frank (Gast)


Lesenswert?

da miez schrieb:
> Ne Scherz, hab ja oben schon geschrieben, dass mir sämtliche Emails
> abhanden gekommen sind.

Das bezog sich aber auf E-Mails von vor einer Woche, so wie Du 
geschrieben hast. Meine Anfrage war aber vor 8 Wochen, hast Du da Deine 
E-Mails auch verloren?

Frank

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

also ich hab jetzt nochmal alles durchgesehen.
hab von µC.net vom 9.8. ne nachricht von einem frank.

da gings allerdings um 15mm dickes plexi. da hab ich geantwortet, dass 
ich das nicht lasern kann.

log dich am besten mal ein und schreibe nicht als gast, dann kann mans 
vielleicht zuordnen :)

aber du hast ja jetzt was du wolltest ;)

grüße

von Knut (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

hast Du auch schwarzes, (mindestens auf einer Seite) mattes Plexiglas in 
5 mm Stärke im Programm?

Knut

von Clemens S. (zoggl)


Lesenswert?

kannst du einmal probieren die schicht von einem Spiegel von hinten zu 
durchlöchern? ich würde gerne eine LED unsichtbar in einen spiegel 
verbauen.

sg

von B. G. (smarti)


Lesenswert?

Darf man Fragen was für ein Laser das genau ist?

Ich bin die Tage auf diesen Bericht gestoßen: 
http://cncprinter.blogspot.de/search/label/40%20watt%20co2%20laser

Also vom Preis her eigentlich echt interessant: 
http://www.ebay.de/itm/USB-NEW-CO2-LASER-ENGRAVING-CUTTING-MACHINE-ENGRAVER-IN-GOOD-CONDITION-q5-/390373639345?pt=LH_DefaultDomain_3&hash=item5ae41504b1

Aber ob der so viel taugt? Bzw. da muss man selbst noch nacharbeiten 
damit das was wird...

von Benedikt K. (benek)


Lesenswert?

Schade ich hätte Interresse gehabt. Leider antwortest du seit ca. 1 
Woche nicht auf meine PN.

MfG Bene

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

B. G. schrieb:
> Also vom Preis her eigentlich echt interessant:
> Ebay-Artikel Nr. 390373639345

Hast Du Dir auch die Versandkosten angesehen :)

von B. G. (smarti)


Lesenswert?

Teo Derix schrieb:
> B. G. schrieb:
>> Also vom Preis her eigentlich echt interessant:
>> Ebay-Artikel Nr. 390373639345
>
> Hast Du Dir auch die Versandkosten angesehen :)

Ja habe ich!

von Jürgen F. (snipor)


Lesenswert?

Hätte interesse an einigen gelaserten Teilen, würde mich über eine 
Antwort auf meine Anfrage freuen.

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

@ snipor
Naja, das fertiges Arduinogehäuse was du verlinkt hast ist für 9,90€ 
doch ok.
Müsstest mir schon eine Vorlage oder Link zu ner Datei schicken, selber 
hab ich keine ;)

@benek
Eloxiertes Alu kann ich nur gravieren. Also die Eloxalschicht abtragen. 
Löcher, Bohrungen etc. wie in deiner Vorlage gehen nicht mit diesem 
Laser

@smarti
Ist ein ähnlicher Chinalaser, aber besser als dein verlinkter. Hab zwar 
auch oft mit meinem zu kämpfen, aber das Model was du da gezeigt hast 
taugt noch viel weniger. Eigentlich sollte die Schutzscheibe auch Blau 
sein, nicht Rot o_O

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

@zoggl

Die Spiegelschicht kann man weglasern. Die Frage ist wie groß dein 
Spiegel ist, bekomme in das Gerät nur kleinere Teile rein ;)

von Jürgen F. (snipor)


Lesenswert?

Ja hättte ich ja gemacht hättest Du auf meine email geantwortet.
Leider habe ich keine bekommen...

von PIC N. (eigo) Benutzerseite


Lesenswert?

Hallo ben!
Ich habe dir eine PN geschrieben. Wäre schön, wenn du dich zurück 
meldest.

Gruß

von PIC N. (eigo) Benutzerseite


Lesenswert?

Zuschnitte sind angekommen, Danke!

von Thomas R. (skeleton)


Lesenswert?

Hallo ben,

kannst du mit deinem Laser auch klare Kunststoffe bearbeiten, die im 
Modellbau verwendet werden?Ich denke da an Fensterscheiben oder 
Scheinwerfer, die allerdings schwierig zu bearbeiten/einzuspannen sind.

Gruß Thomas

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Ja, funktioniert :)
Hab mal ne kleine Seite eingerichtet, da ist zum Beispiel ein Wappen mit 
Gravur und Schnitt aus klarem 4mm Plexiglas -->

http://nrnf.jimdo.com/beispielbilder/

Grüße

ben

von O. S. (trekstor)


Lesenswert?

Hallo,
Meine Sachen sind gestern angekommen. Alles perfekt! :)
Danke!
Gruß Ole

von Kai D. (robokai)


Lesenswert?

Sieht nicht übel aus.

von Frank B. (frankbroma)


Lesenswert?

Guten Tag,

Ein Tipp von mir: https://www.tube-town.net/cms/?TT_LaserShop

Viele Grüße, Frank

von Jan B. (diphthong)


Lesenswert?

Hallo,
besteht das Angebot noch? Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich 
freuen.
Grüße

von Florian H. (heeen)


Lesenswert?

Ist das dein eigenes Gerät oder gibt es in Kronach jetzt auch ein 
Fablab?

von Alex A. (Gast)


Lesenswert?

Hallo!
Kannst du mir ca. 300 schwarze Gehäuseendkappen bearbeiten?
Da muss ein Ausschnitt für die Buchse rein.
Maße der Kappe etwa 20 x 50mm.
Stärke Plastik ca. 2mm.

Bitte PN.

Danke
Gruß Alex

von Gasz (Gast)


Lesenswert?

Ich bräuchte einen Zuschnitt von 85x56mm. Kannst du auch Löcher bohren 
(siehe 
http://html.szaktilla.de/schlaues_buch_rpi/bilder/masszeichnung-kl.png 
)?

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Gasz schrieb:
> Ich bräuchte einen Zuschnitt von 85x56mm. Kannst du auch Löcher bohren

Sorry für die wahrscheinlich zu späte Antwort ;) . Hab erst jetzt mal 
wieder in den Thread geschaut. Kontrolliere sonst nur meine PN's und 
Email's. Hab aber jetzt die E-mail-Benachrichtigung eingeschaltet.

Kann Löcher bohren, oder Lasern.
Schick mir halt mal einen Entwurf als PN.

Für Schnitte brauche ich ein Vektorformat, für Gravuren ein 1000dpi 
Bitmap


Beste Grüße
Ben

: Bearbeitet durch User
von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Lesenswert?

Hallo Ben,

bei den folgenden Threads musste ich an Dein Angebot denken:

Beitrag "Laserdruck mit Kupfer"

Beitrag zum Artikel WordClock24h.

Zum ersten: Kannst Du mit dem Laser die ca. 35µm dünne Schicht einer 
kupfer-beschichteten FR4-Platine weglasern? Damit könnte man vielleicht 
billige PCBs machen. Die Idee ist sicher nicht neu, aber ist sie doof?

Zum Zweiten: Für so eine WordClock benötigt man eine Glasscheibe mit 
schwarzer Beschichtung und ausgeschnittenen Buchstaben. Könnte man 
schwarze Folie aufkleben und die Buchstaben aus der aufgeklebten Folie 
ausschneiden? Die ausgeschnittenen Teile könnte man dann vorsichtig 
ablösen.

Ich nehme an, das ginge nur mit Mineralglas und Plastikfolie. Oder 
könnte man auch schwarze Farbe auftragen und diese für die Buchstaben 
großflächig weglasern?

Wenn man Plastikfolie vor dem Aufkleben schneiden würde, würden die 
"Löcher" in den Buchstaben ja leider herausfallen.

VG Torsten

: Bearbeitet durch User
von Jens K. (jens_k)


Lesenswert?

Kupfer kann man mit einem Co2 Laser nicht bearbeiten. Das geht nur mit 
gütegeschalteten Festkörperlasern. Ich hab es mit einem 1064nm YAG mit 
25kW pulsen probiert, dauert ewig.

Wenn du aus der nähe von Bochum kommst, könnte ich dir anbieten diverse 
Sachen an unserem Laser auszuprobieren. Schwarze Farbe kann man aber 
bestimmt wunderbar vom Glas runterbrennen. Bearbeitungsfläche ist aber 
nur 18x18cm, dafür aber mit Galvos ^^ Sieht dann in etwa so aus:

https://www.youtube.com/watch?v=8EnUgIURiVA

nur keine China Maschine sondern ein ordentliches Teil von Foba mit 30W 
Coherent Prisma-Laser g Da wir für das Teil fast nix bezahlt haben, 
tut es dann auch eine kleine Spende für unsere Bastelkasse :)

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Hi :) !

Torsten C. schrieb:
> Hallo Ben,
>
> bei den folgenden Threads musste ich an Dein Angebot denken:
>
> Beitrag "Laserdruck mit Kupfer"
>
> Beitrag zum Artikel WordClock24h.
>
> Zum ersten: Kannst Du mit dem Laser die ca. 35µm dünne Schicht einer
> kupfer-beschichteten FR4-Platine weglasern? Damit könnte man vielleicht
> billige PCBs machen. Die Idee ist sicher nicht neu, aber ist sie doof?

Nein, keine Chance, dafür reflektiert das Kupfer zu gut und die Wärme 
wird natürlich spitze abgeleitet.
Hatte schon einiges probiert und wieder verworfen..

1. Versuch:
Bungard Basismaterial Fotoschicht belichten
--> Selbst bei geringster Lasereinstellung verkohlt diese...

2.Versuch:
Bungard Basismaterial Fotoschicht weglasern, den Rest entwickeln
---> Fotoschicht lässt sich nicht weglasern, verkohlt...

3.Versuch:
Kupferbeschichtete Platine mit Klarlack/Schwarzem Lack (und noch viele 
verschiedene andere) einsprühen und was geätzt werden soll weglasern
--> Fazit: ...lässt sich nicht weglasern, verkohlt...

4.Versuch:
<IDEE: Plexiglas lässt sich lasern und verdampft dabei rüchstandslos>
Plexiglas in Aceton aufgelöst, bis gesättigt. Kupferbeschichtetes 
Basismaterial damit eingepinselt und getrocknet
--> Lässt sich gut lasern, sehr fein bis 0.1mm möglich, aber im Ätzbad 
löst sich alles Plexiglas ab.. Platine kaputt..

geht so weiter bis Versuch 11 glaube ich war das...

Hab mir viele Gedanken gemacht, hat aber nichts funktioniert..


> Zum Zweiten: Für so eine WordClock benötigt man eine Glasscheibe mit
> schwarzer Beschichtung und ausgeschnittenen Buchstaben. Könnte man
> schwarze Folie aufkleben und die Buchstaben aus der aufgeklebten Folie
> ausschneiden? Die ausgeschnittenen Teile könnte man dann vorsichtig
> ablösen.

Hab auch nen Plotter zu Hause.. Kann dir aus einer Folie (Farbe deiner 
Wahl) die Schablone auch ausplotten, entgittern und dir mit 
Übertragungsfolie zukommen lassen.. Zum Beispiel.. ^^

> Ich nehme an, das ginge nur mit Mineralglas und Plastikfolie. Oder
> könnte man auch schwarze Farbe auftragen und diese für die Buchstaben
> großflächig weglasern?

Schwarze Farbe, siehe oben.. Weiß nicht obs da spezielle Farbe gibt. Hab 
da bei dein einschlägigen Versendern nichts gefunden. Lediglich Farbe, 
mit denen eine Gravur ausgelegt werden kann. Was bei großen Flächen 
nicht homogen wird..

> Wenn man Plastikfolie vor dem Aufkleben schneiden würde, würden die
> "Löcher" in den Buchstaben ja leider herausfallen.

Dafür ist quasi die Übertragungsfolie, dass das nicht passiert ;)

> VG Torsten

Beste Grüße
Ben

: Bearbeitet durch User
von Man I. (Firma: Ekm) (namgiaonline)


Lesenswert?

Hallo B.R,

bist du noch aktiv in dem Thema? Ich habe auf deiner Website den Auftrag 
gemacht, Betrag per Paypal buchen gelassen.
Jedoch habe ich nix von dir gehört nach 3 Emails?

Bitte Feedback geben

von Mike J. (linuxmint_user)


Lesenswert?

Man Inglas schrieb:
> Jedoch habe ich nix von dir gehört nach 3 Emails?

Ich hätte ihn erst mal angeschrieben, vielleicht arbeitet er an etwas 
anderem oder erweitert seinen ein bisschen und der Laserplotter ist 
momentan auseinander gebaut.

Um einen wie großen Zeitraum geht es?

3 Mails innerhalb von 3 Tagen oder 3 Monaten?

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Lesenswert?

Ich hatte irgendwo was gelesen, es aber nicht wieder gefunden.
Eben bin ich darüber gestoplpert:
Martin D. schrieb im Beitrag "[S] Wer kann mir einen Stencil aus Folie auslasern?"
> Leider hat Benedikt … wohl keine Zeit mehr für solche arbeiten.

von D. M. (da_miez)


Lesenswert?

Man I. schrieb:
> Hallo B.R,
>
> bist du noch aktiv in dem Thema? Ich habe auf deiner Website den Auftrag
> gemacht, Betrag per Paypal buchen gelassen.
> Jedoch habe ich nix von dir gehört nach 3 Emails?

Grad meinen alten Thread wieder entdeckt ;) ...
Ja, das ganze Bestellkonzept mit der Website war nur zum testen für 
mich.
Das stand aber auch ganz groß auf jeder Seite und im Bestellablauf, dass 
das nur zum Code testen ist ;)

Das weiß du ja mittlerweile und es hat ja jetzt schon mit verschiedenen 
Blenden geklappt. Bist du noch aktiv hier im Forum? Dann kannst du ja 
nochmal ein Feedback geben :D

Zeit mich um die Homepage zu kümmern hatte ich bisher nicht, bin aber 
nach wie vor per PN zu erreichen und werde auch schnellstmöglichst 
antworten :)

von Kai D. (robokai)


Lesenswert?

und, nun?

von Rene K. (xdraconix)


Lesenswert?

Das BC Logo sieht aus wie das Logo von einem Ilmenauer Studentenclub! ?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.