Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stepdown 12V -> 5V, 500mAh


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von öbgää (Gast)


Lesenswert?

Hey
Ich denke im Titel steht so gut wie alles. Ich suche einen stepdown 
wandler der 12V Auf 5V mit 500mAh regelt um mein Handy daran zu laden. 
Was kann ich da nehmen?

: Verschoben durch Admin
von Shuzz (Gast)


Lesenswert?

Z.B. bei eBay 321100023782

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

öbgää schrieb:
> 5V mit 500mAh
Das ist ein bisschen wenig um den Akku zu laden... Mit nur 2.5Wh wirst 
du den Akku wahrscheinlich nicht voll kriegen, der Akku meines Ace II 
kann laut Aufdruck 5.7Wh speichern, der eines iPhone 5S 5.96Wh...

: Bearbeitet durch User
von Daniel H. (Firma: keine) (commander)


Lesenswert?

Max H. schrieb:
> Das ist ein bisschen wenig um den Akku zu laden... Mit nur 2.5Wh wirst
> du den Akku wahrscheinlich nicht voll kriegen, der Akku meines Ace II
> kann laut Aufdruck 5.7Wh speichern.

Sag bitte, dass das ein Scherz ist?! 5V * 500mA sind keine 2,5Wh sondern 
2,5W. Und wenn ich eine Stunde lang mit 2,5W lade habe ich danach 2,5W * 
1h = 2,5Wh geladen. Und wenn ich zwei Stunden lade habe ich folglich...? 
Na? Richtig, 2,5W * 2h = 5Wh geladen.

Edit: Ok, öbgää hatte von 500mAh gesprochen. Macht aber keinen 
Unterschied, dann wird der zweite Faktor halt dimensionslos weil die 
Stunden schon am Ladestrom hängen.

5V  500mAh  2 = 5Wh

: Bearbeitet durch User
von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Daniel H. schrieb:
> 5V * 500mA sind keine 2,5Wh sondern
> 2,5W.
Wo hast du die 500mA her? Ich habe bis jetzt nur von Spannungen und 
einer Ladung gelesen.

von Daniel H. (Firma: keine) (commander)


Lesenswert?

Meinst du das macht jetzt einen Unterschied?

5V x 500mA x 2h = 5V x 500mAh x 2

Ob die Zeit eigenständig steht oder mit dem Ladestrom zur Ladung 
verwurstet wird ist egal.

von René K. (cyprius)


Lesenswert?

LM2574 (52khz) / LM2594 (150khz)

oder wenn es etwas mehr Reserve haben soll:

LM2575 (52khz) / LM2595 (150khz)

Die schnelleren kommen mit kleineren Spulen aus, brauchen aber auch mehr 
Sorgfalt beim Layout.

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Daniel H. schrieb:
> Meinst du das macht jetzt einen Unterschied?
2.5Wh = 9kJ ist wahrscheinlich zu wenig Energie um den Akku zu laden, 
außer die Ladeschaltung hat einen Wirkungsgrad >100%.

: Bearbeitet durch User
von Daniel H. (Firma: keine) (commander)


Lesenswert?

Wenn er den Akku in einer Stunde voll geladen haben will dann ja.

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Daniel H. schrieb:
> Wenn er den Akku in einer Stunde voll geladen haben will dann ja.
Eine Ladung von 500mAh = 1.8kC hat bei 5V eine Energie von 
W=Q*U=5V*1.8kC=9kJ=2.5Wh und das reicht unabhängig von der Zeit nicht um 
einen Akku mit mehr als 2.5Wh zu laden, siehe 1. Hauptsatz der 
Thermodynamik.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Max H. schrieb:
> Daniel H. schrieb:
>> Wenn er den Akku in einer Stunde voll geladen haben will dann ja.
> Eine Ladung von 500mAh = 1.8kC hat bei 5V eine Energie von
> W=Q*U=5V*1.8kC=9kJ=2.5Wh und das reicht unabhängig von der Zeit nicht um
> einen Akku mit mehr als 2.5Wh zu laden, siehe 1. Hauptsatz der
> Thermodynamik.

Du hast nen Schatten, aber gewaltig.

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

cyblord ---- schrieb:
> Du hast nen Schatten, aber gewaltig.
Stimmt, die Bäume neben meinem Haus sind wirklich groß und werfen viel 
Schatten, im Sommer ist das angenehm, während im Winter ein bisschen 
mehr Sonne nicht schlecht wäre.

von .. (Gast)


Lesenswert?

er hat keinen schatten, er hat leider recht.
500mAh sind eine Ladung. Zeitunabhängig und konstant.
Was du vielleicht meinst, wäre dass du 500mAh pro Stunde in einen Akku 
laden willst. da kürzt sich die Stunde raus und man lädt mit 500mA. Dann 
wird der Akku natürlich je nach kapazität zeitunabhängig violl.
Wenn amn einfach nur 500mAh reinschiebt, lädt man ihn genau für 1h mit 
500mA oder für 5h mit 100mA usw.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

.. schrieb:
> er hat keinen schatten, er hat leider recht.

Ach er weiß doch genau das 500mA gemeint sind. Was soll also der Zirkus?

von .. (Gast)


Lesenswert?

Die ganze Fragestellung ist humbug. vllt sollte man einfach die klappe 
halten. Wenn nicht mal die einheiten sitzen, kanns mit dem 
elektronikverständnis nicht weit her sein...

Wenn der von 12V spricht hat er am Ende noch sein Auto im Hinterkopf.. 
das wird dcoh eh nichts, was billiger ist als ein Ebay-adapter.

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

.. schrieb:
> er hat keinen schatten, er hat leider recht.
http://www.lojomanifesto.com/storage/dealwithitcat.jpg?__SQUARESPACE_CACHEVERSION=1359079851516

Sollte der TO wirklich 500mA ohne die Stunde meinen, wäre wie schon 
erwähnt ein KFZ Lader die einfachste Lösung, wenn die 12V nicht aus 
einem KFZ kommen, kann er auch den billigsten ohne Schutzbeschaltung 
kaufen, bei vielen billigen wir oft empfohlen, sie nicht bei laufendem 
Motor zu betreiben.

: Bearbeitet durch User
von öbgää (Gast)


Lesenswert?

Ja ich meinte 500mA, Sorry meine Autokorrektur hat sch***** gebaut. Und 
nein ich hab kein Auto (mit 16 ja auch schlecht) sondern noch ein 
passendes Batteriefach wo am Ende 12V raus kommen. Ich hab irgendwo 
fertige Chips gesehen wo man nur noch in- und Output anschließen muss. 
Ich habe keinen genauen Plan wie es sein soll. Ich brauche nur konstant 
diese Spannung (löten währe auch kein ding, aber bei Chips ist das 
Risiko geringer das was falsch läuft)

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

öbgää schrieb:
> Ich suche einen stepdown wandler der 12V Auf 5V mit 500mAh regelt um
> mein Handy daran zu laden.

Im üblichen 2.50 EUR KFZ Handyladeadapter ist ein MC34063 drin, die 
kommt sogar mit den 14.4V klar due ein 12V Akku so hat, und hoffentlich 
eine Schutzschaltung damit es dein Handy im versauten Autobordnetz nicht 
killt.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

öbgää schrieb:

> Ich hab irgendwo
> fertige Chips gesehen wo man nur noch in- und Output anschließen muss.

Normalerweise brauchen auch "Chips" eine Aussenbeschaltung. Nimm
eins der vielen "KFZ-USB-Ladegeräte" die man heutzutage ab ca. 3EUR
auch schon im Supermarkt kaufen kann. Wenn Du willst, kannst Du es
ja aus  dem Gehäuse ausbauen.
Gruss
Harald

von Sebastian (Gast)


Lesenswert?

Bohh geh zum Tedi und hol dir für 2 Euro so einen 12V USB Adapter. Der 
macht sogar 2A. Hab ich schon ewig im Einsatz.

von Mike (Gast)


Lesenswert?

Oder hol dir bei EBay einen der LM2596 Step-Down Wandler, z.B. 
380755874794

von Daniel H. (Gast)


Lesenswert?

.. schrieb:
> er hat keinen schatten, er hat leider recht.
> 500mAh sind eine Ladung. Zeitunabhängig und konstant. Was du vielleicht
> meinst, wäre dass du 500mAh pro Stunde in einen Akku laden willst. da
> kürzt sich die Stunde raus und man lädt mit 500mA. Dann wird der Akku
> natürlich je nach kapazität zeitunabhängig violl.
> Wenn amn einfach nur 500mAh reinschiebt, lädt man ihn genau für 1h mit
> 500mA oder für 5h mit 100mA usw.

Es war doch vollkommen klar was der TO meinte. Da braucht man nicht noch 
künstlich Korinthenkackerei zu betreiben. Einem MaWin oder Falk hätte 
ich das ja noch durchgehen lassen.

(Gerade vom Handy -> nicht eingeloggt)

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

@commander und vllt. auch cyblord:
Würdet ihr mit bitte sagen in welchem Universum ihr lebt, dass für euch 
der 1. Hauptsatz der Thermodynamik nicht gilt oder Ladung mehr wird, 
wenn sie langsamer transportiert wird?

: Bearbeitet durch User
von Daniel H. (Firma: keine) (commander)


Lesenswert?

Nochmal für dich zum Mitschreiben:

Es war vollkommen klar, was der TO meinte. Aber anstatt das Ganze mit 
einem wissenden Lächeln zu übergehen fängst du an auf solch einer 
Belanglosigkeit herumzureiten.

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Daniel H. schrieb:
> Nochmal für dich zum Mitschreiben:
>
> Es war vollkommen klar, was der TO meinte. […]
Das ist aber keine Entschuldigung dafür zu Behauptungen, dass der 1. 
Hauptsatz der Thermodynamik nicht gilt oder Ladung mehr wird, wenn sie 
langsamer transportiert wird.
Tut mir leid für den Post, falls es in deinem Universum anders ist.

von Icke ®. (49636b65)


Lesenswert?


von Holger W. (holgerw)


Lesenswert?


von öbgää (Gast)


Lesenswert?

Ich hab noch eins gefunden mit 1A, ich guck später wie es läuft. Wenn 
ich keine Fragen mehr Stelle dürfte das Thema erledigt sein, und mein 
Gott wegen einem Rechtschreibfehler so ne Diskussion - ich bitte euch..

von kein (Gast)


Lesenswert?

öbgää schrieb:
> Wenn
> ich keine Fragen mehr Stelle dürfte das Thema erledigt sein, und mein
> Gott wegen einem Rechtschreibfehler so ne Diskussion - ich bitte euch..

Wo hat hier jemand Rechtschreibfehler kritisiert?

von öbgää (Gast)


Lesenswert?

kein schrieb:
> Wo hat hier jemand Rechtschreibfehler kritisiert?

Ich rede von dem “mAh“ das die mega Diskussion eingeleitet hat

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

öbgää schrieb:
> kein schrieb:
>> Wo hat hier jemand Rechtschreibfehler kritisiert?
>
> Ich rede von dem “mAh“ das die mega Diskussion eingeleitet hat
Es macht auch einen kleine unterschied ob ich einen Kondensator mit 10pF 
(piko: 10^-12) oder 10PF (Peta: 10^15) habe oder ob ich eine Spannung 
von 70mV (milli: 10^-3) oder 70MV(Mega: 10^6) arbeite. Siehst du, vor 
allem bei Einheiten ist es wichtig, dass man genau das schreibt was man 
kommunizieren will…

Wieso es so eine Diskussion dazu braucht verstehe ich auch nicht: 
500mAh=1.8kC @5V ist, unter Beachtung des 1. Hauptsatz der 
Thermodynamik, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in diesem 
Universum einfach zu wenig Energie um den Akku zu laden. Außer dein Akku 
hat eine Kapazität kleiner 2.5Wh minus Verluste beim Laden, das halte 
ich aber für ziemlich unwahrscheinlich.

: Bearbeitet durch User
von Daniel H. (Firma: keine) (commander)


Lesenswert?

Ok, nochmal ganz deutlich für dich:

Der 1. Hauptsatz der Thermodynamik interessiert hier einen feuchten 
Dreck da der TO aus Versehen "mAh" statt "mA" geschrieben hat. Aus dem 
Zusammenhang war das auch sofort vollkommen ersichtlich, es sei denn man 
will es falsch verstehen.

Und nach wie vor ist es vollkommen schnuppe ob ich "zwei Stunden lang 
mit 500mA lade" oder ob ich "zweimal 500mAh lade".

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Ach Mäxchen jetzt lass doch mal gut sein. Ist doch nur noch peinlich. 
Hast du sonst niemanden den du zutexten kannst?  Was willst du hier 
beweisen? Dass du ein völlig merkbefreiter Klugscheisser bist der nicht 
merkt wo der Witz endet und die Doofheit anfängt?

: Bearbeitet durch User
von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Daniel H. schrieb:
> Der 1. Hauptsatz der Thermodynamik interessiert hier einen feuchten
> Dreck
Also doch ein anderes Universum?

> Und nach wie vor ist es vollkommen schnuppe ob ich "zwei Stunden lang
> mit 500mA lade" oder ob ich "zweimal 500mAh lade".
Nur hat der TO nichts von 2*500mAh geschrieben

cyblord ---- schrieb:
> Was willst du hier beweisen?
Dass mAh eine Ladung ist und die oben erwähnten 500mAh 5V in diesem 
Universum wahrscheinlich nicht ausreichen um den Handyakku zu laden.

Zum Thema Amperestunde(Ah): https://de.wikipedia.org/wiki/Amperestunde
BTW: 1mAh=10^-3Ah

von Daniel H. (Firma: keine) (commander)


Lesenswert?

Jetzt ist es offensichtlich, wir haben es hier mit der seltenen Spezies 
eines angemeldeten Trolls zu tun :D

In dem Sinne:

<°)>>>< plonk

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Sehr fair mich, nur weil du fachlich nicht mithalten kannst, als Troll 
zu bezeichnen.
Wenn du dich mal mit der Grundlagen der Elektrotechnik beschäftigst, 
wirst du sehen dass ich Recht habe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Strom
https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Spannung
https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Ladung
https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Energie
https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leistung
Zur Energierhaltung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Energieerhaltungssatz

: Bearbeitet durch User
von Easylife (Gast)


Lesenswert?

Ich geh mir mal nen Eis holen. Das wird noch unterhaltsam hier.

von Carsten R. (kaffeetante)


Lesenswert?

Unsinn! Wer Fünfe mal gerade sein läßt weil ein Anfänger mal einen 
Buchstaben zuviel drin hat und dies aus dem Kontext korrigiert, hat sich 
noch längst nicht fachlich disqualifiziert.

Ein einfacher Hinweis auf die falsche Einheit hätte völlig gereicht, 
anstatt soooo ein Faß aufzumachen, welches weit, weit und noch weiter 
über das Ziel hinausschießt.

Oder wollen wir demnächst Diskussionen über die Relativitätstheorie 
aufmachen wenn mal wieder einer Milli- oder Megasiemens abkürzt aber 
offensichtlich Millisekunden meint? Muß man dann wirklich über 
Zeitverzerrung sprechen?

Max H. schrieb:
> nur weil du fachlich nicht mithalten kannst

Für diese Aussage gibt es keine Grundlage.

von Max H. (hartl192)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Carsten R. schrieb:
> Für diese Aussage gibt es keine Grundlage.
Was ist damit: Siehe Anhang. Da hat er behauptet, dass die 2.5Wh 
ausreichen un dem Akku zu laden, wenn man ihn in >1h laden will. Wenn er 
vom unwahrscheinlichen Fall ausgegangen ist, dass der Akku eine 
Kapazität kleiner 2.5Wh minus Verluste beim Laden hat, hat er natürlich 
Recht.

> Ein einfacher Hinweis auf die falsche Einheit hätte völlig gereicht,
> anstatt soooo ein Faß aufzumachen
Hab ich mit meinem ersten Post in diesem Thread auch versucht, den Post 
im Anhang konnte ich aber nicht so stehen lassen und dann hat es sich 
dominoeffektartig weiterentwickelt.

von Carsten R. (kaffeetante)


Lesenswert?

Max H. schrieb:
>> Für diese Aussage gibt es keine Grundlage.
> Was ist damit: Siehe Anhang. Da hat er behauptet, dass die 2.5Wh
> ausreichen un dem Akku zu laden, wenn man ihn in >1h laden will.

Nein, da steht was anderes. Sinngemäß:

Du: Es ist zu wenig.
Er: Stimmt Dir zu wenn es in einer Stunde geladen werden soll. In diesem 
Zitat sagt er noch nicht mehr.

Und für die andere Zitate die nun folgen: Er hat doch schon im ersten 
Post auf die wahrscheiliche Verwechslung von mAh und mA hingewiesen 
wodurch sich der ganze Käse in wohlgefallen auflöst. Es ist dadurch doch 
völlig klar, daß ihr von zwei unterschiedlichen Dingen schreibt, da er 
schon von den korrigierten Bezeichnungen ausgeht.

von Carsten R. (kaffeetante)


Lesenswert?

Kurz:

Zuviel Text für einen Buchstaben, bei dem sich eigentlich alle einig 
sind, daß er zuviel ist.

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Carsten R. schrieb:
> Du: Es ist zu wenig.
> Er: Stimmt Dir zu wenn es in einer Stunde geladen werden soll. In diesem
> Zitat sagt er noch nicht mehr.
Mit dem "Es" habe ich aber Eindeutig von
> 2.5Wh = 9kJ
gesprochen, tut mir leid falls es nicht eindeutig war, dass ich von 
einer Ladung spreche.

BTW: Ich habe mich nur an die gegebenen Fakten (Spannung und Ladung) 
gehalten und keine Ströme oder Zeit neu eingeführt.


Kurz gesagt, wenn man von den gegebenen INFORMATIONEN (bis 13.06.2014 
18:13) ausgeht habe ich recht.

: Bearbeitet durch User
von Carsten R. (kaffeetante)


Lesenswert?

Max H. schrieb:
> habe ich recht.

Und er unter seiner selbst erstellten Hypothese, die sich später als 
zutreffend hrausstellte, ebenfalls. Was sollte es auch für ein Netzteil 
sein, daß mAh liefert? Es gibt spezielle Ladegeräte die die gelieferten 
mAh zählen. Netzteile tun dies nicht. Das wären Exoten.

Max H. schrieb:
> Kurz gesagt, wenn man von den gegebenen INFORMATIONEN (bis 13.06.2014
> 18:13) ausgeht habe ich recht.

Und danach auch noch. Beide haben recht. Man redet nur von 
unterschiedlichen Dingen. Und aneinander vorbei um zu betonen daß man 
recht hat. jey!

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Carsten R. schrieb:
> Und er unter seiner selbst erstellten Hypothese, die sich später als
> zutreffend hrausstellte, ebenfalls
Nach aber wenn er auf die Aussage dass 1800C zu wenig sind um den Akku 
zu laden mit
> Wenn er den Akku in einer Stunde voll geladen haben will dann ja
antwortet

von Carsten R. (kaffeetante)


Lesenswert?

Es ist ja auch zu wenig ;-) Egal wieviel Zeit man ich nimmt. Auch wenn 
Du nun irgendwie von Joule zu Coulomb gesprungen bist.

Mehr sagt er da nicht! Die Einschränkung auf eine Stunde ändert nichts 
daran. Wenn die Aussage wahr ist, ist ihre Einschränkung auf einen 
Spezialfall ebenso wahr. Logik. Er impliziert damit zwar unterschwellig, 
daß sich bei mehr als einer Stunde etwas ändert, sagt damit aber nicht, 
daß sich die Energie durch bloße Zeitänderung ebenfalls ändert. Denn das 
steht da nicht.

Für den Rest gilt:

Carsten R. schrieb:
> Und für die andere Zitate die nun folgen: Er hat doch schon im ersten
> Post auf die wahrscheiliche Verwechslung von mAh und mA hingewiesen
> wodurch sich der ganze Käse in wohlgefallen auflöst.

Womit mehr Zeit gleich mehr Ladung bedeutet, da er von mA anstatt von 
mAh ausgeht. Darauf spielt er mit der Einschränkng auf die eine Stunde 
an. Damit seid ihr wieder einer  Meinung, wenn man es dann wieder auf 
die Ladung zurückrechnet.

von Easylife (Gast)


Lesenswert?

An dieser Stelle gibt's schon mal Szenenapplaus.
Ich hole mir noch ein 2. Eis.

von Carsten R. (kaffeetante)


Lesenswert?

Ich habe kein Eis :(
Dafür aber Kaffee :)

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?


von Carsten R. (kaffeetante)


Lesenswert?

Oh danke! Das ist ja wie Weihnachten. :)

Sing: Rudolph, the red-nosed reindeer. Had a very shiny nose...

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

öbgää schrieb:

>> Wo hat hier jemand Rechtschreibfehler kritisiert?
>
> Ich rede von dem “mAh“ das die mega Diskussion eingeleitet hat

Das ist kein Rechtschreibfehler, sondern ein technischer Fehler,
der eine richtige Beantwortung der Frage verhindert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.