Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IRF9530N mit Atmega328P-AU ansteuern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von An S. (reddi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin Moin!

Ich habe ein kleines Problem wo ich nicht weiterkomme. Basis meiner 
Schaltung ist ein Arduino mit dem ATmega328P-AU auf 5V Basis.

Ich habe einen Gleichstrom-Motor mit gemeinsamer Masse und zwei 12V 
Eingänge, die ich je nach Programm abwechselnd über je einen PWM-Ausgang 
mit dem IRF9530N (P-Fet) ansteuern will.

Nun habe ich zwei Schalt-Varianten probiert, aber wirklich klappen tun 
Beide nicht. (Ich weiß wie ich das Datenblatt des IRF9530N finde, kann 
aber damit nicht wirklich viel Anfangen, weshalb ich hier Frage).

Wo liegt mein Fehler?

VG

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@ An S. (reddi)

>Ich habe ein kleines Problem wo ich nicht weiterkomme. Basis meiner
>Schaltung ist ein Arduino mit dem ATmega328P-AU auf 5V Basis.

>Ich habe einen Gleichstrom-Motor mit gemeinsamer Masse

Also die Masse am Motor ist fest moontiert?

> und zwei 12V
>Eingänge, die ich je nach Programm abwechselnd über je einen PWM-Ausgang
>mit dem IRF9530N (P-Fet) ansteuern will.

>Nun habe ich zwei Schalt-Varianten probiert, aber wirklich klappen tun
>Beide nicht.

Weil beide falsch sind. Wenn du VCC, hier 12V, schalten willst, brauchst 
du einen Pegelwandler.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor#Wie_kann_ich_mit_5V_vom_Mikrocontroller_12V_und_mehr_schalten.3F

Motoransteuerung mit PWM.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

An S. schrieb:
> Wo liegt mein Fehler?

Nicht verstanden zu haben, wie ein P-Kanal MOSFET funktioniert.

Der will 12V zum ausschalten und 0V zum einschalten sehen.

Das kann ein uC nicht erzeugen.

Also braucht man einen Pegelwandler.

Es gibt MOSFET Treiber, CD40109 und im einfachsten Fall einen NPN 
Transistor wie BC547:
1
        +12V +12V
2
          |    |
3
          1k   |
4
          |    |S
5
          +---|I IRF9530
6
          |    |
7
uC --1k--|<    +-- Ausgang
8
          |E   
9
        Masse

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

P.S. du sagst PWM und meinst damit hoffentliches langsames PWM, so um 
100Hz, jedenfalls unter 1kHz.

P.P.S. zu sagst Motor und zeichnest deine Schaltung ohne Freilaufdiode 
und ohne Funkentstörung. Klar, dass das hinzu muss.

von An S. (reddi)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> An S. schrieb:
>> Wo liegt mein Fehler?
>
> Nicht verstanden zu haben, wie ein P-Kanal MOSFET funktioniert.

Du hast recht! Aber ich sagte ja auch, dass ich mit den Datenblättern 
nur sehr wenig anfangen kann... (Habe nichts in der Richtung beruflich 
gelernt ;-)).

>
> Der will 12V zum ausschalten und 0V zum einschalten sehen.

DANKE! Dann wird das ganze klarer - zumind. klar warum es nicht gehen 
kann...


Freilaufdiode war ja parallel zum Motor mit der Markierung zum Plus, 
korrekt? Reicht die 1N4004 (400V/1A)? Der Motor läuft bei max. 12V/3A.

NOCHMALS vielen Dank!!

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Lesenswert?

An S. schrieb:
> Freilaufdiode war ja parallel zum Motor mit der Markierung zum Plus,
> korrekt?

Ja.

> Der Motor läuft bei max. 12V/3A.

Dann reicht für PWM keine 1A Diode, und wenn die PWM schneller als 100Hz 
wäre, reicht keine Netzfrequenzdiode wie 1N4004, eher SB340.

Du solltest die Schaltung nicht bloss auf den Nennstrom (3A) des Motors 
auslegen, sondern auf den Anlaufstrom. Und das ist der Strom, der beim 
Blockieren fliesst, oder berechenbar durch 
Betriebsspannung/Innenwiderstand, denn so viel Strom fliesst real beim 
Anlauf und Elektronik geht schnell kaputt.

Allerdings dürfte der IRF9530 mit 12A ausreichend sein und die Kühlung 
muss bloss für 3A reichen.

von An S. (reddi)


Lesenswert?

Hm... Solche Dioden habe ich selbstverständlich nicht daheim... 
Theoretisch kann ich auch einen KBU4D oder KBU8B Gleichrichter dafür 
missbrauchen oder?

Wenn ja, bräuchte ich dennoch zwei oder?

VG

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

An S. schrieb:
> Theoretisch kann ich auch einen KBU4D oder KBU8B Gleichrichter dafür
> missbrauchen oder?

Für 50Hz PWM.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.