mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2N3055 defekt, Innenansicht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank G. (frank_g53)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte heute eine defekten Transistor 2N3055 ausgetauscht und war 
neugierig was da durchgebrannt ist.


Für Interessierte habe ich Bilder gemacht.

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interessante Fotos, von der Theorie in die Realität sehe ich da wenig 
Bezug zu,
und was hat den Transi erledigt und wie hat er reagiert?

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er (2N3055) schon so eine offene Hose hat, kannst du ihn noch
als Fototransistor einsetzen.

Zumindest kannst du es versuchen.
Messe das mal.
Wenn nicht, dann einfach entsorgen :-)

Aber Fotos sind gut!

MfG
Thomas

: Bearbeitet durch User
von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Z. schrieb im 
Beitrag "Re: China SUPER Bauteile-Schnäppchen Thread [V2]"
> … und im Gehäuse war für 16A nur ein einziger popeliger und 5mm
> langer Bonddraht. Die 16A da drüber möcht' ich sehn'!

Ich bin gespannt auf meine China-Bestellung. War Deiner ein Original?

Dann könnte man die Fotos schön vergleichen.

von Magic S. (magic_smoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Transistor für fotoelektrische Eigenschaften nutzen geht nur solange 
die entsprechende Diodenstrecke noch in Ordnung ist.

von Schlitzauge sei wachsam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ist garantiert nicht echt gewesen. Beim Original ist Die und Bonding 
ganz anders dimensioniert.

Irgendwo im Internet gab es mal vor Jahren eine hochinteressante Seite, 
wo diese gefälschten 3055-Mistdinger und einige andere bevorzugte 
Kandidaten jweils in Original und Fälschung gegenübergestellt waren. Der 
Unterschied ist genau so irre wie die Dreistigkeit der Fälscher.

von Schlitzauge sei wachsam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Pfurz-Die auf Franks Bild war sicher nicht echt, hier noch 'n 
Beispiel:

http://sound.westhost.com/fake/counterfeit-p1.htm

mehr gibt's hier:
http://sound.westhost.com/counterfeit.htm

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So um 1975 hatte ich mal einen 2N3055 aufgesägt. Der sah so aus,
wie der in:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bipolartransistor#Elektrische_Parameter

von Schlitzauge sei wachsam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier gibt es die obige Seite netterweise auch auf deutsch:
http://www.planet-kuehne.de/martin/audio/counterfeit.htm

Ich meinte ursprünglich allerdings ohnehin eine andere Seite, die ich 
momentan aber nicht wiederfinde.

von Frank G. (frank_g53)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein paar Zusatzinformationen:

Ich hatte vor ca. 2 Jahren ein defektes Netzteil bekommen, so eins wie 
dieses 
http://www.radiomuseum.org/r/paninterna_regulated_power_supply_1068_art_nr_25002.html, 
nur sieht meines optisch anders aus.
Bei diesem Gerät waren beide 2N3055 defekt und hatte sie ausgetauscht.

Was jetzt wieder dazu geführt hat, dass der Transistor durch ist, weiß 
ich nicht. Eine angeschlossene Car-Hifi-Endstufe hat möglicherweise das 
Gerät überfordert.

Das defekte Bauteil ist von Toshiba.

Nachgemessen habe ich das defekte Bauteil mit dem Transistortester 
(Nachbau hier aus dem Forum) und der zeigte an: Widerstand.

Wenn ich das Gerät repariert habe und den Schaltplan irgendwo finde, 
werde ich das Gerät mal einem Stresstest unterziehen und messen.

> … und im Gehäuse war für 16A nur ein einziger popeliger und 5mm
> langer Bonddraht. Die 16A da drüber möcht' ich sehn'!
Das war übrigens der Auslöser warum ich die Bilder gemacht hatte. Konnte 
nur den Thread nicht mehr finden.... ;)

von Peter X. (peter_x)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
08/15er NoName 2N3055er (Icmax=10A), wenn es gut ging
Motorroller (Icmax= 15A) and above

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> So um 1975 hatte ich mal einen 2N3055 aufgesägt.

Obacht. Der 2N3055 wurde anfangs in einer anderen Fertigungstechnik 
produziert als später. Das änderte nicht nur das Aussehen aufgesägter 
Exemplare, sondern auch recht markant die Eigenschaften. Die heutige 
Version ist zwar schneller, verrreckt in hohem Lastbereich aber 
wesentlich schneller (2nd breakdown).

Alte Schaltungen, die für den ursprünglichen Typ ausgelegt wurden, gehen 
bei den heutigen Exemplaren selbst ohne Fakes wesentlich leichter 
kaputt.

Beitrag "Re: 2N3055 , was sind aktuelle Alternativen ?"

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast du den aufgekriegt?
Es sieht aus, als ob du mit einer fetten Zange einfach die Kappe 
abgerissen hast.

von soul e. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Obacht. Der 2N3055 wurde anfangs in einer anderen Fertigungstechnik
> produziert als später.

Wobei es den 2N3055 auch "damals" schon in Epitaxial-Planartechnologie 
gab, und zwar von der Fa. RCA. In den alten Bastel-Katalogen war immer 
ein "2N3055" (Mesa) und ein "2N3055 RCA" (Epi) gelistet.

von Frank G. (frank_g53)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Wie hast du den aufgekriegt?
> Es sieht aus, als ob du mit einer fetten Zange einfach die Kappe
> abgerissen hast.

Einfach den Deckel in den Schraubstock spannen und leicht eindrücken.
Das 3x an verschiedenen Positionen und man kann den Deckel abnehmen.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Ich glaube aber mit welchen aus den ziebzigern, wo eine richtig breite 
Nut verschweißt ist, wird das wohl nicht gehen.
Ich probiere es aber mal.
Der lächerlich kleine Chip ist bestimmt gleich dem von einem BC547 :-(

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Der lächerlich kleine Chip ist bestimmt gleich dem von einem BC547 :-(

Dann mach einen original ONSemi 2N3055 auf, du wirst exakt diese Größe 
finden.

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> du wirst exakt diese Größe finden.

Darum fragte ich ja:
> War Deiner ein Original?

Die Größe passt also?

Und die Bond-Drähte auch?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Die Größe passt also?
>
> Und die Bond-Drähte auch?

Ganz normal.

von inside out (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... Ganz normal ...
> ... mach einen original ...

100 Hersteller, 100 verschiedene Chips.
Gleichnahmige Transistoren verschiedener Hersteller muessen lange
nicht identisch sein, evtl. gabs Ende der sechziger noch ein Patent.
Evtl. Linzenzen zur Fertigung, heute sicherlich nicht mehr.

Und wenn der Hersteller qualitativ hochwertige Teile fertig,
dann dann entspricht sein Produkt den im DB gemachten Angaben,
egal wie der sich schimpft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.