mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik N-Kanal MOSFET direkt ansteuern


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mit meinem dsPIC33F (3,3V Betriebsspannung) eine Last (5,0V 
Betriebsspannung mit ca. 16mA) mittels einem N-Kanal MOSFET und einer 
Open Drain Schaltung ansteuern (Conrad 1262890 - 62).
Dabei muss ich eine maximale Schaltfrequenz von 100KHz erreichen können.



                                                +---+ 5V
                                                  |
                                                  |
                                                 +-+
                                                 | | RL (ca. 312Ohm)
                                                 | |
              +--------------------+             +-+
              |                    |              |
              |                    |              |
              |                    |              |
              |                    |        + +---+
              |                    |        | |
              |                    |        | | <-+
              |                    |        | |
              |  Output 3,3V / 0V  +--------+ +---+
              |                    |              |
              |                    |              |
              |                    |              |
              |                    |              |
              |                    |              |
              |                    |              |
              |                    |              |
              +--------------------+            +---+ 0V


Nun bin ich mir nicht sicher, ob ich das Gate direkt an den 
Mikrocontroller anschließen kann oder noch ein Widerstand dazwischen 
sollte, da vielleicht aufgrund der Gate Kapazität (50pF) beim Schalten 
ein zu großer Strom entsteht (Der Mikrocontroller Ausgang sollte maximal 
mit 4mA belastet werden)?

Wenn ja und es möglich ist, wie kann ich unter Berücksichtigung der 
maximalen Schaltfrequenz den Widerstand berechnen?

: Verschoben durch Admin
Autor: m.n. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> aufgrund der Gate Kapazität (50pF)

Die sollte der PIC mühelos direkt treiben können.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Wenn ja und es möglich ist, wie kann ich unter Berücksichtigung der
> maximalen Schaltfrequenz den Widerstand berechnen?

Du solltest noch einen Widerstand vom Gate gegen Source schalten, damit 
der FET auch bei nicht aktivem µC-Ausgang definiert angesteuert wird.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Max (Gast)

>ich möchte mit meinem dsPIC33F (3,3V Betriebsspannung) eine Last (5,0V
>Betriebsspannung mit ca. 16mA) mittels einem N-Kanal MOSFET und einer
>Open Drain Schaltung ansteuern (Conrad 1262890 - 62).

Das ist ein 2N7000, der hat bis zu 3V U_GS_THR. Das wird bei 3,3V 
Ansteuerung knapp. Das KANN funktionieren, muss es aber nicht. EIn 
BSS138 ist hier deutlich besser.

https://www.mikrocontroller.net/articles/FET#Gate-...

>Dabei muss ich eine maximale Schaltfrequenz von 100KHz erreichen können.

>Nun bin ich mir nicht sicher, ob ich das Gate direkt an den
>Mikrocontroller anschließen kann

Kann man.

> oder noch ein Widerstand dazwischen
>sollte,

Nein.

> da vielleicht aufgrund der Gate Kapazität (50pF) beim Schalten
>ein zu großer Strom entsteht

Das tut dem PIC nicht weh.

>(Der Mikrocontroller Ausgang sollte maximal
>mit 4mA belastet werden)?

Im Mittel, sprich, Gleichstrom.

Schalte noch 10-100K zwischen Gate und Source, damit ist der MOSFET 
sicher aus, wenn dein PIC im Reset ist.

Beitrag "Re: Transistor, 1A, 4MHz Schaltfrequenz"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.