mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Warum ist hier eine scheiß Stimmung


Autor: Sergej P. (benito_juarez)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
warum regt sich eigtl. jeder immer nur darüber auf, dass jeder der eine 
Frage hat, nur blöd, dumm, zurückgeblieben und eigtl. sowieso hier 
nichts verloren hat.
Oder wie ist es zu erklären, dass man ziemlich oft angegangen wird.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Warum regst du dich eigentlich so über andere Leute auf? ;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej P. schrieb:
> Hallo,
> warum regt sich eigtl. jeder immer nur darüber auf, dass jeder der eine
> Frage hat, nur blöd, dumm, zurückgeblieben und eigtl. sowieso hier
> nichts verloren hat.
> Oder wie ist es zu erklären, dass man ziemlich oft angegangen wird.

Weil es frustrierend ist den ganzen Tag nur Dokumente zu reviewen und in 
SAP zu abzulegen, PowerPoint Folien zu machen und in Meetings zu sitzen, 
also muss man woanders den Maxe markieren und Frust abbauen :)

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Weil wir alte Meckersäcke sind.

Autor: Sergej P. (benito_juarez)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher coole Reaktionen,
Respekt!

Autor: Operator S. (smkr)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
War schon immer so, liegt wohl in der Natur der Sache:
Beitrag "...der Ton hier"
Beitrag "Umgangston hier"
Beitrag "Gereizte Stimmung… warum?"

Aber nicht Antworten, die sind aus letzter Dekade ;-)

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bei Fishermans Friend, ist der Ton zu hart, bist du zu weich...

Autor: Zitronen F. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Die Stimmung ist doch super, ich lach mich oft kaputt.

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej P. schrieb:
> Hallo,
> warum regt sich eigtl. jeder immer nur darüber auf, dass jeder der eine
> Frage hat, nur blöd, dumm, zurückgeblieben und eigtl. sowieso hier
> nichts verloren hat.
> Oder wie ist es zu erklären, dass man ziemlich oft angegangen wird.

Das sind die Kandidaten, die von Angesicht zu Angesicht kein Wort 
rauskriegen.
Daher reißen sie das Maul per Tastatur auf.
Irgendwie muß man ja den Druck ablassen...

Ich gehe auf solche Zeitgenossen nicht ein.

: Bearbeitet durch User
Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe immer gerne in dieses Forum, wenn ich die Caps-Lock Taste mal 
wieder abstauben möchte.

Autor: S. B. (stilbluete)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Weil der Mensch eigentlich als relativ bösartiges und egoistisches Wesen 
ohne schlechtes Gewissen geboren wird. Erst Erziehung und Gesellschaft 
machen uns (hoffentlich) „anständig“.  Erziehung und Anstand wird im 
Netz aber häufiger vernachlässigt.  Dann werden wird wieder ein bisschen 
Böse und Skrupellos.

: Bearbeitet durch User
Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej P. schrieb:
> warum regt sich eigtl. jeder immer nur darüber auf, dass jeder der eine
> Frage hat, nur blöd, dumm, zurückgeblieben und eigtl. sowieso hier
> nichts verloren hat.

Nunja, wenn Du zum zehnten Mal erklärt hast, daß vor eine Leuchtdiode 
ein Vorwiderstand gehört, wirst Du genauso reagieren.

Autor: Earl S. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Timm T. schrieb:
> , wenn Du zum zehnten Mal erklärt hast, daß vor eine Leuchtdiode
> ein Vorwiderstand gehört, wirst Du genauso reagieren.

dann schreibe ich einfach nichts und verbringe meine Zeit nicht damit, 
andere zu beleidigen.
im richtigen Leben mag das anders sein, wenn dich jemand persönlich 
fragt.
Aber hier hat mich noch keiner mit einer solchen Frage direkt 
angesprochen.


D. I. schrieb:
> Weil es frustrierend ist den ganzen Tag nur Dokumente zu reviewen und in
> SAP zu abzulegen, PowerPoint Folien zu machen und in Meetings zu sitzen,
> also muss man woanders den Maxe markieren und Frust abbauen :)

du hast vergessen, den Frust zu Hause zu erwähnen.

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Weil man Sozialkompetenz nicht an Uni's oder Hochschulen lernt und weil 
Sozialkompetenz scheinbar kein Kriterium dafür ist ob man 150K im Jahr 
verdient oder nicht.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej P. schrieb:
> Hallo,
> warum regt sich eigtl. jeder immer nur darüber auf, dass jeder der eine
> Frage hat, nur blöd, dumm, zurückgeblieben und eigtl. sowieso hier
> nichts verloren hat.

Wie kommst Du eigentlich zu Deinen geistigen  Erguss?


https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&sou...


Und eigentlich ist hier keine "Scheißstimmung", sondern manchmal
eine "Scheißlaune", wenn jemand nicht gut rüber kommt oder fragt...

: Bearbeitet durch User
Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Sozialkompetenz scheinbar kein Kriterium dafür ist

Anscheinend. Nicht scheinbar.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Earl S. schrieb:
> du hast vergessen, den Frust zu Hause zu erwähnen.

Welchen Frust zuhause? Ne Fleshlight meckert nicht und wenn die Alte mal 
wieder unnötig pfeift, lässt man einfach die Luft raus und verstaut sie 
im Bettkasten :)

Autor: Alexander T. (Firma: Arge f. t. abgeh. Technologie) (atat)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Und eigentlich ist hier keine "Scheißstimmung", sondern manchmal
> eine "Scheißlaune", wenn jemand nicht gut rüber kommt oder fragt...

Einen gewissen autistischen Touch würde ich der Sozialkultur von 
mikrocontroller.net schon zusprechen. Jedenfalls sollte man nicht ohne 
ABC-Anzug mit einer Frage ins Forum gehen.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej P. schrieb:
> jeder immer
Warum pauschalisiert hier eigentlich immer jeder?

> Oder wie ist es zu erklären, dass man ziemlich oft angegangen wird.
Ich werde wegen meiner Fragen eigentlich nie angegangen...

Insofern solltest du eine persönliche Wahrnehmung nicht 
pauschalisieren. Sondern einfach mal Threads von Anderen durchlesen. 
Vielen, die sich helfen lassen wollen und an der Lösungsfindung 
mitarbeiten, wird letztlich auch geholfen.

Insgesamt schließe ich mich der Meinung von A. K. (prx) an...

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ich werde wegen meiner Fragen eigentlich nie angegangen...
>
> Insofern solltest du eine persönliche Wahrnehmung nicht
> pauschalisieren.

Mag sein dass du keine Probleme mit dem Umgangston hast.

Aber kannst du wirklich von der Hand weisen dass in diesem Forum ein, 
ich sag mal, eher fragwürdiger Umgangston herrscht?
Ich meine nicht, gerade du müsstest ja eine Menge mitkriegen.
Und diese Schattenseiten totzuschweigen weil mal ab und zu jemanden 
Geholfen wird... Nunja, kann man machen...
Ich selbst habe jedenfalls (subjektiv) kein ähnliches Forum bisher 
erlebt, nicht mal das Counterstrike-Forum in dem ich mit 11 oder 12 
aktiv war.

Mich würde sehr interessieren an was das liegt.
Ist das Gros der technikaffinen Menschen sozialinkompetent?

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
wie ging das noch von Badesalz?

GEREIZT

Sach ma hats heut nacht geregnet? - Seh ich so aus du Drecksack?!

(...)

Nächste Haltestelle, Mönchhofstrasse! - Fresse da vorne!

: Bearbeitet durch User
Autor: John D. (drake)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
>
> Aber kannst du wirklich von der Hand weisen dass in diesem Forum ein,
> ich sag mal, eher fragwürdiger Umgangston herrscht?

Womit vergleichst du das bspw.?
Ich kenne noch gut de.sci.electronics und dort war der Ton und die 
Mixtur der Beiträge durchaus ähnlich wie es jetzt hier ist. Man ist hier 
sogar eher toleranter - wäre dse moderiert gewesen, hätte man Kurt 
sicher nicht geduldet.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Aber kannst du wirklich von der Hand weisen dass in diesem Forum ein,
> ich sag mal, eher fragwürdiger Umgangston herrscht?
> Ich meine nicht, gerade du müsstest ja eine Menge mitkriegen.
> Und diese Schattenseiten totzuschweigen weil mal ab und zu jemanden
> Geholfen wird... Nunja, kann man machen...

Ich muss ehrlich sagen, dass ich einen anderen Eindruck habe.

Natürlich gibt es auch oft Hickhack (hauptsächlich im Offtopic und A&B) 
- aber die überwiegende Anzahl an Threads läuft mMn vernünftig und nah 
am Ursprungsthema.

Eigentlich sind es nur ein paar Leute, die hier durch ihre pampige Art 
und ihr Frustablassen für schlechte Stimmung sorgen - zum Großteil sind 
das die, die auch noch meinen, für 99% der anderen Forenteilnehmer 
sprechen zu müssen.

> Mich würde sehr interessieren an was das liegt.
> Ist das Gros der technikaffinen Menschen sozialinkompetent?

Die meisten sind sicherlich sozial "normal" - aber natürlich ist die 
Gruppe der Nerds hier sicherlich größer als im Durchschnitt der Foren.

Daneben haben wir Männer einfach auch gerne Recht - und in Ermangelung 
weiblicher Schreiber hier knallt es dann einfach öfter :-)

Ich empfehle, einen Beitrag in einer hitzigen Debatte vor dem Abschicken 
einfach nochmal fünf Minuten zur Seite zu legen und dann nochmal 
durchzulesen. Das entschäft den Ton meist deutlich.

Außerdem empfehle ich "Lothars Regel": so wenig "ich" und "Du" wie 
möglich verwenden - das wird meist als direkter Angriff empfunden.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:

> Und diese Schattenseiten totzuschweigen weil mal ab und zu jemanden
> Geholfen wird.

Es wird nicht „ab und zu mal“ jemandem geholfen, sondern es wird
jedem geholfen, der genügend Sozialkompetenz hat, seine Frage
sinnvoll zu formulieren.  Damit meine ich jetzt ausdrücklich nicht,
dass er bereits vorher die Antwort wissen müsste (dann brauchte er
ja nicht zu fragen), sondern dass er entsprechend Netiquette
erstmal alles so formuliert, dass man sich unter seinem Problem was
vorstellen kann, dass man ein Gefühl hat, was er selbst schon
versucht hat, und wo es denn genau klemmt.

Wenn die Fragestellung jedoch so ist, dass von den genannten Dingen
mehr als die Hälfte fehlt: ehrlich, mir ist dann meine Zeit zu
schade, dem TE noch den Rest aus der Nase ziehen zu müssen, ich
blättere dann einfach weiter.  Damit bleiben natürlich als potenziell
Antwortende wohl genau die Leute übrig, über deren Sozialkompetenz du
dich hier gerade beklagst …

Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Womit vergleichst du das bspw.?

Nun, mit so gut wie allem wo ich mich sonst noch so rumtreib, wenn auch 
hauptsächlich als Mitleser.
Dazu gehören ein Bass- und ein Saxophon-Forum, Foren übers Laufen und 
Sport allgemein (alles deutschsprachig).

Dann noch internationale Technikforen wie Stackoverflow, Linux generell 
oder Raspi im Speziellen. Das Forum von Kerbal Space Programm, 
insbesondere deren Offtopic-Bereiche.

Und natürlich Chefkoch und ein Grillforum ;-)

Alle Jubeljahre schau ich auch mal in ein Spieleforum. Dort wird zwar 
auch sehr viel genölt, aber die User gehen sich untereinander weniger 
an. Man schimpft eher kollektiv gegen den letzten Patch der "das Spiel 
ruiniert hat".

Ob das eine repräsentative Auswahl ist sei mal dahingestellt. Ebenso ist 
mein Eindruck natürlich subjektiv.
Wenn du aber sagst de.sci.electronics war auch nicht das Wahre dann 
lässt das uns Technikfreunde aber in keinem guten Licht stehen ;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Ich kenne noch gut de.sci.electronics und dort war der Ton und die
> Mixtur der Beiträge durchaus ähnlich wie es jetzt hier ist.

Ja, daran musste ich bei meinem obigen Beitrag auch gerade denken :-)

Auch da ging es oft "ordentlich" zur Sache.

> Man ist hier
> sogar eher toleranter - wäre dse moderiert gewesen, hätte man Kurt
> sicher nicht geduldet.

Wobei Kurt ja ein durchaus angenehmer Mensch ist - unbelehrbar zwar, 
aber trotzdem in seiner Wortwahl eigentlich immer gemäßigt.

Und ich finde auch, dass man durchaus neuen/verrückten Ideen eine Chance 
geben sollte, gerade auch in einem technischen Forum.

Mit der Begrenzung auf einen Thread haben wir - so denke ich - einen 
ganz guten Kompromiss gefunden. Ganz nach dem Motto: "Die Ihr hier 
eintretet, lasst alle Hoffnung fahren".

Und: bevor hier jemand wirklich rausgeschmissen wird, muss schon viel 
passiert sein. Es gibt mindestens einige Verwarnungen und wir schauen 
uns das manchmal eher zu lange an, bevor es Konsequenzen gibt. Aber 
irgendwann geht es dann offenbar nicht anders, wie jetzt bei Moby (der 
natürlich nicht gesperrt wurde, nur weil er Assembler vergöttert).

Seine Reaktion zeigt aber im Nachhinein, dass Andreas mit dem Rauswurf 
offenbar sehr richtig lag.

Aber Arbeit macht uns das nicht: das erledigen bei uns automatisierte 
Skripte.

Es hat also auch Vorteile, eine Hochsprache zu beherrschen ;-)

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Aber kannst du wirklich von der Hand weisen dass in diesem Forum ein,
> ich sag mal, eher fragwürdiger Umgangston herrscht?
Wenn man sich mal draußen in der Welt umhört, dann ist so ein Forum nur 
das Konzentrat davon. Der Umgangston ist heute insgesamt ruppig, man 
muss "seine" Meinung bis zum bitteren Ende durchfechten. Und wenn einer 
am Boden liegt, dann lässt man nicht ab, sondern sorgt dafür, dass der 
sicher (oder zumindest vorerst) nicht wieder aufsteht.
In anderen Foren bekommst du nur deshalb weniger davon ab, weil dort 
Anmeldepflicht herrscht.

> Ich meine nicht, gerade du müsstest ja eine Menge mitkriegen.
> Und diese Schattenseiten totzuschweigen weil mal ab und zu jemanden
> Geholfen wird...
Ich schweige sie nicht tot. Ich hebe sie nur nicht extra hervor. Ich 
reagiere nicht auf Provokationen. Ich weiche ihnen aus, weil (und wenn) 
sie nichts zur Sache beitragen.
Oder andersrum: dass ein Thread eskaliert liegt meist an den Teilnehmern 
dort...

> Ich meine nicht, gerade du müsstest ja eine Menge mitkriegen.
> Und diese Schattenseiten totzuschweigen weil mal ab und zu jemanden
> Geholfen wird... Nunja, kann man machen...
Man kann sich aber auch immer über die Nörgler und Dünnbrettbohrer 
aufregen statt sich mit denen zu freuen, die durch Hilfe 
weitergekommen sind.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: John D. (drake)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> John D. schrieb:
>> Ich kenne noch gut de.sci.electronics und dort war der Ton und die
>> Mixtur der Beiträge durchaus ähnlich wie es jetzt hier ist.
>
> Ja, daran musste ich bei meinem obigen Beitrag auch gerade denken :-)
>
> Auch da ging es oft "ordentlich" zur Sache.

Ja, aber ich finde, das ist ehrlicher. Bei anderen Foren hätte ich beim 
Fragen Bedenken, dass man mir einfach das antwortet, was ich hören will.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Ich empfehle, einen Beitrag in einer hitzigen Debatte vor dem Abschicken
> einfach nochmal fünf Minuten zur Seite zu legen und dann nochmal
> durchzulesen. Das entschäft den Ton meist deutlich.

Diese Empfehlung trifft sinngemäß auch auf Moderatoren zu, die vor dem 
Löschen von Beiträgen kurz überlegen sollten, ob die Motivation 
tatsächlich objektiv begründet ist. Dies erspart tagelange DOS-Attacken 
verärgerter User ;-)

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
>> Auch da ging es oft "ordentlich" zur Sache.
>
> Ja, aber ich finde, das ist ehrlicher. Bei anderen Foren hätte ich beim
> Fragen Bedenken, dass man mir einfach das antwortet, was ich hören will.

Ehrlich ist ok.

Das Problem ist oft einfach der Ton. Anstatt

"Schwachsinn. Das ist so und so."

ist ein Satz wie

"Ich denke, Du liegst da falsch. Meiner Meinung nach ist das eher so:"

deutlich weniger angreifend und nimmt dem anderen direkt den Wind aus 
den Segeln.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> dass man mir einfach das antwortet, was ich hören will.
Hier im Forum nutzen ab&an auch einige angemeldete User gerne mal die 
Möglichkeit, sich auszuloggen und anderen auch mal anonym einen 
(rustikalen) Tipp zu geben. Oder eben gleich mal so richtig "die 
Meinung" zu sagen...  :-/

Chris D. schrieb:
> ist ein Satz wie
> "Ich denke, Du liegst da falsch. Meiner Meinung nach ist das eher so:"
> deutlich weniger angreifend
Ich lasse den ersten Teil dieser Antwort gleich auch weg, füge dann aber 
auf jeden Fall noch ein "Weil:" an. Der Angesprochene wird schon selber 
drauf kommen, dass er falsch liegt... ;-)

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Diese Empfehlung trifft sinngemäß auch auf Moderatoren zu, die vor dem
> Löschen von Beiträgen kurz überlegen sollten, ob die Motivation
> tatsächlich objektiv begründet ist.

Glaub' mir, das machen wir.  Entgegen den Vermutungen mancher Leute
hier ist das Löschen von Beiträgen nicht unser Hobby.  Wir freuen uns
viel mehr auf sachliche Diskussionen, in denen wir einerseits mit
unserem Fachwissen anderen helfen können, andererseits natürlich auch
für uns immer wieder was lernen dabei.

Wenn Moby aber völlig überzogen ausrastet, nur weil ihn jemand
höflich bittet, für seinen Evangelismus doch einen eigenen Thread
zu eröffnen, und dies bereits nach einer früheren Verwarnung durch
Andreas, dann müssen wir auch irgendwann mal konsequent sein.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Ich empfehle, einen Beitrag in einer hitzigen Debatte vor dem Abschicken
>> einfach nochmal fünf Minuten zur Seite zu legen und dann nochmal
>> durchzulesen. Das entschäft den Ton meist deutlich.
>
> Diese Empfehlung trifft sinngemäß auch auf Moderatoren zu, die vor dem
> Löschen von Beiträgen kurz überlegen sollten, ob die Motivation
> tatsächlich objektiv begründet ist. Dies erspart tagelange DOS-Attacken
> verärgerter User ;-)

Bei Moby ging es längst nicht mehr um Löschung von Beiträgen. Es gibt 
hier wirklich nur wenig Regeln - aber die möge man doch bitte einhalten. 
Wenn man das trotz mehrfacher Verwarnung nicht macht sondern noch 
"zulegt", dann wird man eben unsanft aus dem Haus befördert.

Zu den Beitragslöschungen:
Wenn wir jede Löschung begründen würden, kämen wir zu nichts anderem 
mehr.
Die meisten Löschungen betreffen nur einen hier wohl bekannten 
Personenkreis. Und dieser Kreis weiß meist auch sehr genau, was er 
falsch macht.

Die meisten Löschungen sind allerdings diejenigen, die sich in der Folge 
ergeben. Dort haben die Leute nichts falsch gemacht, aber deren Beiträge 
würden ohne Bezug im Raum stehen und der Thread komplett unleserlich.

Das Problem dabei: das sind meist einige. Auch da kann man nicht zu 
jedem eine Begründung schreiben.

Wenn also ein Beitrag als gelöscht vermeldet wird: bitte nicht direkt 
aufregen - manchmal ist das nur eine Folgeerscheinung :-)

P.S.: Ich hoffe, dass Andreas uns bald eine "Auswahlliste" mit 
Begründungen zum Anklicken zur Verfügung stellt - das würde das schon 
sehr vereinfachen.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Glaub' mir, das machen wir.  Entgegen den Vermutungen mancher Leute
> hier ist das Löschen von Beiträgen nicht unser Hobby.

Das glaube ich dir gerne. Aber aus mehrfachem eigenen Erleben kann ich 
sehr wohl bestätigen, daß oft Beiträge oder ganze Threads aus für den 
User absolut nicht nachvollziehbaren Gründen gelöscht werden. Und da ich 
nicht mal erfahre, warum, ist das bisweilen schon sehr ärgerlich.

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Wobei Kurt ja ein durchaus angenehmer Mensch ist - unbelehrbar zwar,
> aber trotzdem in seiner Wortwahl eigentlich immer gemäßigt.

Also das kann jetzt nicht dein Ernst sein.
Diese subtile hinterfotzige Art von dem Kerl ist unerträglich. Dann 
lieber ein gradliniges "Arschloch".

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> P.S.: Ich hoffe, dass Andreas uns bald eine "Auswahlliste" mit
> Begründungen zum Anklicken zur Verfügung stellt - das würde das schon
> sehr vereinfachen.

Aus Usersicht wäre dies wünschenswert und würde manche Aufregung 
abmildern.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Wobei Kurt ja ein durchaus angenehmer Mensch ist - unbelehrbar zwar,
>> aber trotzdem in seiner Wortwahl eigentlich immer gemäßigt.
>
> Also das kann jetzt nicht dein Ernst sein.
> Diese subtile hinterfotzige Art von dem Kerl ist unerträglich.

Wenn man mit dieser Art nicht klarkommt, sollte man sich davon 
weitestgehend fernhalten. Ich mag seine Argumentations"strategie" auch 
nicht sonderlich.

Aber: niemand zwingt einen, den Thread zu lesen oder ihm zu antworten.
Es gibt hier keinen "Mitmachzwang".

Trotzdem: er bleibt in seiner Wortwahl höflich und hält sich an die 
Forenregeln.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Sergej P. (benito_juarez)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Genial, welche Masse das annimmt, immer nur weiter

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Wenn man mit dieser Art nicht klarkommt, sollte man sich davon
> weitestgehend fernhalten. Ich mag seine Argumentations"strategie" auch
> nicht sonderlich.

Liegt ja an jedem selbst, der da immer noch drauf eingeht

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das Forum gut und nützlich. Technik ist kein Ponyhof und wer 
zu faul zum Selbersuchen ist, bevor er eine Frage stellt, muss sich halt 
auch mal einen dummen Spruch anhören.

Ich denke, die Mods hier machen gute Arbeit...

Autor: John D. (drake)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Wenn man mit dieser Art nicht klarkommt, sollte man sich davon
>> weitestgehend fernhalten. Ich mag seine Argumentations"strategie" auch
>> nicht sonderlich.
>
> Liegt ja an jedem selbst, der da immer noch drauf eingeht

Das ist derzeit richtig, da Kurt in einer Art Quarantäne ist und seine 
falschen Behauptungen nur in einem Thread (Welle/Teilchen zum II) 
erlaubt sind.
Davor hat er sich aber in die verschiedensten Diskussionen eingemischt 
und seine falschen Behauptungen gepostet. Das konnte nicht ignoriert 
werden.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Davor hat er sich aber in die verschiedensten Diskussionen eingemischt
> und seine falschen Behauptungen gepostet. Das konnte nicht ignoriert
> werden.

Ja. Kurt hat das mittlerweile auch verstanden. Falls er es doch mal 
vergisst, schreiten wir jetzt auch sofort ein.

Autor: Reinhard M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
garbage in - garbage out
so einfach ist das.

Autor: Paul B. (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard M. schrieb:
> garbage in - garbage out
> so einfach ist das.

Muß es nicht heißen: Bagage in -Bagage out?

MfG Paul

Autor: Reinhard M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Muß es nicht heißen: Bagage in -Bagage out?

If we speak about an airport, maybe that is true.
Exclude Berlin ;-))
-- aba i wois a net so genau --

Autor: Timm T. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej P. schrieb:
> Oder wie ist es zu erklären, dass man ziemlich oft angegangen wird.

Aktuelles Beispiel:

Beitrag "Re: 1.4310 Draht, wieviel Volt/Ampere zum erhitzen?"

Der Typ hat eigentlich alle Infos bekommen, die er braucht, und dann 
sowas. Entweder zu faul zum Denken oder zu dumm.

Da ärgere ich mich dann, eine ernsthafte Antwort verschwendet zu haben 
und muß mich arg beherrschen zu fragen, ob er zu blöd zum lesen ist.

Und nein, das ist auch nicht mit "ich bin ein Schüler und wir hatten das 
ohmsche Gesetz noch nicht" erklären.

Autor: Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Ich kenne noch gut de.sci.electronics und dort war der Ton und die
> Mixtur der Beiträge durchaus ähnlich wie es jetzt hier ist.

Lieber John,

ich persönlich empfinde das jetzt überhaupt nicht so. Ich war jahrelang 
bei dse, das ist wie Tag und Nacht, finde ich.

Gruss Chregu

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schlechte Stimmung kommt auch auf, wenn jemand, der um Hilfe bittet, 
gleich nach der dritten Antwort das ganze Forum als Müll und die 
Teilnehmer als Arschlöcher bezeichnet. Dabei waren beide Antworten 
korrekt.

Ich wisst schon, wen ich meine, nicht wahr Andre B.?

: Bearbeitet durch User
Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Ich wisst schon, wen ich meine, nicht wahr Andre B.?

Seltsam, ich würde wetten, daß gestern noch sein voller Name in den 
Beiträgen stand. =8P

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.