Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Nachbau TC1 Seismometer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans-werner M. (hanswerner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke über den Nachbau des TC1 Seismometers der Boise University in 
Idaho nach. Hierzu habe ich folgende Frage:
Welche Parameter waren anscheinend maßgeblich für die Auswahl des LT1677 
Operationsverstärkers als Verstärker ?
Das Rauschen (Wobei nur der Frequenzbereich bis etwa 20 Hz 
interessiert), Offset, Drift ?
Der LT1677 wird von Linear Technology als Low Noise, Rail-to-Rail 
Precision Op Amp Typ bezeichnet. Wenn ich den LT1677 nicht voll 
aussteuere benötige ich auch keinen Rail-to-Rail Typ.
Der LT1677 ist bei Digikey erhältlich. Alternativ hatte ich an den 
LT1028 oder den AD797 gedacht. Der AD797 ist bei Reichelt erhältlich, 
aber mit 10,50 Euro mehr als doppelt so teuer wie der LT1677 mit 4,25 
Euro bei Digikey. Im Datenblatt des AD797 ist als Anwendung unter 
Applications explizit Seismic Detectors genannt.
Kennt noch jemand andere OpAmps die im Datenblatt für Seismic Detectors 
empfohlen werden ?

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne die Schaltung zu kennen nehme ich an, dass die 2 GigaOhm 
Eingangswiderstand ein Grund sein könnten.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans-werner M. schrieb:
> Ich denke über den Nachbau des TC1 Seismometers der Boise University in
> Idaho nach.

Prima, gibt es einen Link dazu - oder ist die "challenge", diesen zu 
suchen?

von Hans-werner M. (hanswerner)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachträglich noch das Datenblatt vom LT1677 und die Schaltung bestehend 
aus dem OpAmp und dem nachgeschalteten Arduino. Das mit dem 
Eingangswiderstand von 2GigaOhm ist ein Argument. Ist dies 
aussergewöhnlich für OpAmps ? Der ideale OpAmp hat natürlich einen 
unendlichen Eingangswiderstand. Die Eingangswiderstände realer OpAmps 
habe ich noch nicht verglichen. Der AD797 ist beispielsweise mit 100 
MegaOhm (Common Mode) angegeben. Kommt dann alternativ ein 
Instrumentenverstärker in Frage ? Vielleicht sollte ich einfach den 
LT1677 bestellen.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie ist der Sensor beschaffen, der dort angeschlossen wird?

von Hans-werner M. (hanswerner)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sensor ist einfach eine Spule in der ein Dauermagnet federnd 
aufgehängt ist. Kein MEMS oder sonstiges.

The coil is the standard Slinky type coil. In this case +/- 2500 turns 
of 38ga or 40ga copper magnet wire, and measured 700 ohms, to 2000ohms. 
The coil is made with a 3/4” wrapped area.

38ga ??? American Wire Gauge ?
Wäre natürlich interessant wenn man die induzierte Spannung berechnen 
könnte. Nur wie ? Gegeben: N52 Ringmagnete 20x5mm; eine Spule mit der 
Länge l, X Lagen, N Windungen, Drahtdurchmesser D, Abstand d zwischen 
Magneten und Spule, maximale Geschwindigkeit der Magnete in der Spule v. 
Noch irgendwelche Parameter ?

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm halt einfach den LT1677, die Mess-Schaltung scheint ja so bereits 
erprobt zu sein. Selbst Conrad und hbe-shop können das Ding liefern.
Es gibt bestimmt noch andere Opamps die man nehmen könnte, ich sehe aber 
keinen Grund sich die Mühe zu machen ein Replacement zu suchen und/oder 
die Schaltung entsprechend anzupassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.