Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Pin-Ausgang an Transistor (ext. Stromquelle) --> Potentialausgleich GND?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alexandra H. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eine Skizze zu meiner Versuchsschaltung eingestellt.

Jetzt meine Frage. Muss ich einen Potentialausgleich / galvanische 
Trennung von Steuer- und Laststromkreis vollziehen? Ich weiß, hier ist 
jetzt nur 1 V unterschied, aber es könnten ja auch mal mehr sein und ich 
würde gerne auf der sicheren Seite mit meiner Überlegungen sein.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

: Verschoben durch Admin
von KeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexandra H. schrieb:
> Muss ich einen Potentialausgleich / galvanische
> Trennung von Steuer- und Laststromkreis vollziehen?

Im Normalfall nicht.

von Alexandra H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was wäre dann der Sonderfall?

von Mandi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtiger Anschluss:

Stromquelle +  zu Motor+,
Motor-  zu Kollektor vom Transistor,
Stromquelle -  zu Emitter  vom Transistor.
Diode 1N4007 parallel zum Motor (Kathode an Stromquelle +)

MfG. Mandi

von Alexandra H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst einmal vielen Dank für die Antworten. Finde es toll, wie einem hier 
immer wieder weiter geholfen wird.

Sehe ich das jetzt richtig, dass ich bei einem NPN-Transistor immer die 
Last an den Kollektor schalten muss und bei einem PNP-Transistor die 
Last immer an den Emitter?

Und wozu genau dient die Gleichrichterdiode?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexandra H. schrieb:
> Ich habe mal eine Skizze zu meiner Versuchsschaltung eingestellt.
Machs doch einfach so, wie es alle machen...
https://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor#PNP.2FNPN_als_Schalter.2C_wohin_mit_der_Last.3F
Also Minus=GND=Emitter.
Und die Last zwischen Plus und Kollektor.
BTW: Freilaufdiode nicht vergessen.

Alexandra H. schrieb:
> Sehe ich das jetzt richtig, dass ich bei einem NPN-Transistor immer die
> Last an den Kollektor schalten muss und bei einem PNP-Transistor die
> Last immer an den Emitter?
Nein. Richtig ist für einen Anfänger: die Last ist immer am Kollektor.
Und später, wenn du die Schaltungen (Emitter-, Kollektor-, 
Emitterfolger-- und Basisschaltung) verstehst, unterscheiden und 
berechnen kannst, darfst du die Last auch mal anders anschließen...

: Bearbeitet durch Moderator
von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexandra H. schrieb:
> Und wozu genau dient die Gleichrichterdiode?
Induktive Gegenspannung unterdrücken.

Praxisversuch: Ein Relais mit 12V versorgen, zwei Finger über die 
Anschlüsse und dann die 12V abklemmen. Es wird Dich "beißen", die Spule 
spuckt ihre Restenergie durch Deine Finger aus.

Diese Gegenspannung ist andersherum gepolt als die ursprüngliche 
Versorgung, durch eine antiparallele Diode wird sie kurzgeschlossen. 
Lässt man die weg, bringt sie unter Umständen den Transistor um.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.