Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verschiedene Verstärkertypen beim Operationsverstärker? Transimpedanz?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von ölpel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

bei Digikey kann man beim Filter für OPs den Verstärkertyp auswählen.

https://www.digikey.de/products/de/integrated-circuits-ics/linear-amplifiers-instrumentation-op-amps-buffer-amps/687

Welche Eigenschaft hat der Verstärkertyp Transimpedanz? Und was ist 
hierbei der Unterschied zu einem klassischen OP aus der Theorie?

PS: Dieser soll für die Auswertung einer Photodiode verwendet werden.

Mfg ölpel

von THOR (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von ölpel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
THOR schrieb:
> Google kaputt?
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Transimpedanzverst%C3%A4rker

Hier wird die Verstärkerschaltung des Transimpedanzverstärkers erklärt, 
die laut Wiki aus einem herkömmlichen spannungsgesteuerten OP besteht.

Aber was ist dann ein OP mit Verstärkertyp Transimpedanz?

Ums nochmal deutlicher auszudrücken: Ein Transimpedanzverstärker ist 
eine Schaltung mit OP, Widerstand und häufig Photodiode. Der 
Verstärkertyp Transimpedanz wird vermutlich stattdessen eine bestimmte 
Eigenschaft eines OPs sein. Also Schaltung vs. OP-Eigenschaft.

Vermutlich wird sich ein OP mit dieser Eigenschaft dann besonders gut 
für die Schaltung Transimpedanzverstärker handeln.

von THOR (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ölpel schrieb:
> Vermutlich wird sich ein OP mit dieser Eigenschaft dann besonders gut
> für die Schaltung Transimpedanzverstärker handeln.

Wie bei jedem OPV: Unendlich hohe Leerlaufverstärkung, keine Offsets 
usw.

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ölpel schrieb:
> Hier wird die Verstärkerschaltung des Transimpedanzverstärkers erklärt,
> die laut Wiki aus einem herkömmlichen spannungsgesteuerten OP besteht.
>
> Aber was ist dann ein OP mit Verstärkertyp Transimpedanz?

Der erste Satz des Wiki.
https://de.wikipedia.org/wiki/Transimpedanzverst%C3%A4rker


"Ein Transimpedanzverstärker (auch Strom-Spannungs-Wandler oder 
I-U-Wandler genannt) ist ein elektrischer Verstärker, der einen 
Eingangsstrom in eine proportionale Ausgangsspannung umwandelt. Es 
handelt sich also um eine stromgesteuerte Spannungsquelle."

mfg klaus

von ölpel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
THOR schrieb:
> Wie bei jedem OPV: Unendlich hohe Leerlaufverstärkung, keine Offsets
> usw.

Aber es muss doch wohl eine Grund haben, dass man dies bei Digi-Key 
extra filtern kann und danach nur noch 75 passende Resultate erhält???

von THOR (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ölpel schrieb:
> THOR schrieb:
>> Wie bei jedem OPV: Unendlich hohe Leerlaufverstärkung, keine Offsets
>> usw.
>
> Aber es muss doch wohl eine Grund haben, dass man dies bei Digi-Key
> extra filtern kann und danach nur noch 75 passende Resultate erhält???

Ja, weil im IC Package mehr als nur ein OPV drin ist.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ölpel schrieb:
> Aber was ist dann ein OP mit Verstärkertyp Transimpedanz?

Filtere bei Digikey einfach mal nach diesem Verstärkertyp und schau dir
ein paar Beispiele dazu an. Das sind meistens ICs, die neben dem
eigentlichen Opamp noch weitere Features integriert haben, die dessen
Einsatz als Transimpedanzverstärker erleicherten oder bestimmte
Eigenschaften verbessern. Wie diese Features im Detail aussehen,
variiert stark zwischen den einzelnen Typen und Herstellern.

von ölpel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
THOR schrieb:
> Ja, weil im IC Package mehr als nur ein OPV drin ist.

Genau darin bestand meine Frage, was für Vorteile habe ich habe, wenn 
ich solch ein IC anstatt eines herkömmlichen OPs für meine 
Transimpedanzverstärker-Schaltung verwende.

Wenn man sich jetzt zum Beispiel den ersten Treffer anschaut, den 
OPA381.
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/opa2381.pdf

Warum eignet sich dieses IC besonders für eine 
Transimpedanzverstärker-Schaltung?

von Lurchi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der OPA381 ist eine spezielle Art Auto-Zero Verstärker. So wie der 
normale, schnelle Verstärker (oben in der OPA381 Schaltung) und der 
Chopperstabilisierte Verstärker (unten in der internen OPA381 Schaltung) 
kombiniert sind, hat man den kleinen Offset und Drift vom AZ Verstärker 
ohne viel von den Chopper-störungen zu sehen. Allerdings ist der OPA381 
auch nicht als normaler OP zu nutzen - der nicht invertierende Eingang 
ist deutlich langsamer.

Ein herkömmlicher OP wird deutlich mehr Offsetdrift haben als der 
OPA381. Dies trifft vor allem für die low bias Typen mit FET Eingang zu. 
Eine guter konventioneller OP wäre etwa der OPA140, mit 1 µV/K Dirft 
Spezifikation. Andere FET basierte OPs gehen ggf. auch bis 10 µV/K.

Ein normaler Chopper OP hat deutliche Störungen vom Chopper am Eingang, 
die sich bei der Transimpedanzschalung ggf. schon bemerkbar machen. Auch 
sind die AZ OPs i.A. langsamer - ich kennen keinen über 10 MHZ GBW, 
üblich sind da eher was um 1 MHz, insbesondere solche mit kleinen Bias 
Strom.

Es hängt von der Anwendung ab, ob man mit dem OPA381 besser fährt als 
mit einem konventionellem OP ( z.B. OPA140, OPA353), oder ggf. einem 
"normalen" AZ OP (z.B. AD8551).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.