Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 1000 A erzeugen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte mal aus Spass 1000 A generieren und suche derzeit den 
einfachsten Weg.

Wenn ich einfach eine Torus-Induktivität nehme, habe ich ja schonmal den 
"Ringkern". Fehlt nur nur das "trafo" am Ende des Wortes. Da dachte, ich 
ich stecke einfach ein dickes Kabel durch den Torus und schliesse dieses 
kurz. Wenn der Torus 100 Windungen hat, bekomme ich dann auf der 
Sekundärseite den 100 fachen Strom wie auf der Primärseite? Kommt mir 
irgendwie ein wenig zu einfach gedacht vor.

Auf der Primärseite hätte ich jetzt 10VAC mit 100 kHz angelegt.

von hinz (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Timmy schrieb:
> ich wollte mal aus Spass 1000 A generieren und suche derzeit den
> einfachsten Weg.

Einfach die Amper skillen!

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Timmy schrieb:
>> ich wollte mal aus Spass 1000 A generieren und suche derzeit den
>> einfachsten Weg.
>
> Einfach die Amper skillen!

Diesen Running Gag habe ich noch nie verstanden.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmy schrieb:

> ich wollte mal aus Spass 1000 A generieren und suche derzeit den
> einfachsten Weg.

Nimm einen etwas grösseren Autoakku.

von Andreas I. (andy5macht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch geht das mit einem Trafo, ja.
Nur hast du die Rechnung ohne den Widerstand gemacht.
Spannung Ue: 10V
Spannung Ua: 0,1V

Jetzt rechnest mal aus, wie klein der Widerstand sein muss, damit 1000A 
Fließen können.

PS: kann deine Spannungsquelle 10A + Verluste?

: Bearbeitet durch User
von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmy schrieb:
> hinz schrieb:
>> Timmy schrieb:
>>> ich wollte mal aus Spass 1000 A generieren und suche derzeit den
>>> einfachsten Weg.
>>
>> Einfach die Amper skillen!
>
> Diesen Running Gag habe ich noch nie verstanden.

Der ist auch seit mindestens 3 Jahren nicht mehr lustig.

Also das Trafoprinzip eignet sich natürlich und wenns AC werden soll, 
ist das auch einigermaßen einfach.

Bei DC wirst du dich damit rumärgern müssen, dass jegliche 
Gleichrichtung enorme Verluste hat. 1000A * 0,8V Flussspannung sind dann 
800W Verlustleistung.
Das ist selbst als µs-langer Peak Wert enorm, Dauerleistung wird großen 
baulichen Aufwand erfordern. Selbst kräftige Schweissinverter liegen 
eher bei 200A. Sehr große Plasmaschneid-Stromquellen kommen vielleicht 
auf 500A.
Und da reden wir schon über Preisklassen in der Gegend eines Eigenheims.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Low-ESR Elko auf 100-200V aufladen, mit nem fetten Schraubenzieher 
kurzschließen.

ACHTUNG TÖDLICHE Ladung! LEBENSGEFÄHRLICH! Schutzbrille tragen!

von John D. (drake)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmy schrieb:
>> Einfach die Amper skillen!
>
> Diesen Running Gag habe ich noch nie verstanden.

Beitrag "Amper hoch skillen?"

von Martin S. (led_martin)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Experten für große Zahlen bei Strom und Spannung:

https://www.youtube.com/watch?v=DJOX0c60wQE

Das geht in die Richtung von Dem, das Du planst, allerdings mit 
Netzfrequenz. Einfach ein dicker Ringkerntrafo.

Natürlich alle solche Experimente auf dem Teppich, im (vermutlich) 
Holzhaus. :-)

Mit freundlichen Grüßen - Martin

von Der Andere (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Schutzbrille tragen!

Eher einen Schweißhelm. Lederschürze und Schweißhandschuhe können auch 
nicht schaden. Flüssige Metallspritzer sind ziemlich unangenehm.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Eher einen Schweißhelm.

Feigling. ;)

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Youtube-Video "5000 Amp Fuse + Tools Melt With High Current"

Elektropyromanen!

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt auch noch die colinfurze-Variante:

Trafo aus ner Mikrowelle ausschlachten, Sekundärwicklung komplett 
rausschneiden, stattdessen 2(!) Windungen möglichst dickes Kabel 
durchziehen.

Da hat der seine "Säge die das Brot beim Sägen toastet" mit gebaut.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Feigling. ;)

:-)

von U. B. (pasewalker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jetzt rechnest mal aus, wie klein der Widerstand sein muss, damit 1000A
> Fließen können.

Die Physik lehrt: Von nix kommt nix ...                   ;-)

von Hmmhmm (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Relativ einfach und recht ungefährlich:
Man nehme einen Ringkerntrafo für Netz (Sekundärspannung wurscht).

Die Primärwicklung schließt man ans Netz an.

Dann machst du eine einzelne Windung drum mit z.B. einem 100mm².

Wenn du die kurzschließt, dürften da 1000A herauskommen. Ohne das die 
Netzsicherung fließt.

Ich habe dammit schon diverses geschmolzen:
- 12mm-Schrauben
- Dicke Nägel
- eine Leitung, 10mm²

Allerdings ist auf einen sehr niederohmigen Aufbau zu achten, die 
Spannung ist äußerst gering. Ob man damit 1000A erreicht, hängt eben 
stark vom Aufbau ab.

von Holm T. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Timmy schrieb:
> Hallo,
>
> ich wollte mal aus Spass 1000 A generieren und suche derzeit den
> einfachsten Weg.
>

..stellst halt einen kleinen Font in der Textverarbeitung ein und machst 
eine Zeile "AAAAAAAAAAAA"..
Danach kopierst Du die Zeile immer wieder und druckst das Ergebnis aus. 
Mach sicherheitshalber ein paar "AAA"s in Reserve, dann mußt Du das 
nächste Mal nicht wieder von vorne anfangen..

Gruß,

Holm

von Ordner (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Timmy schrieb:
> ich wollte mal aus Spass 1000 A generieren und suche derzeit den
> einfachsten Weg.

Kurz- resp Erdschluss in den Oberleitungen der Bahn erzeugen. Das ist 
zwar einfach (Beitrag "Bahnstrom - auf Bahnoberleitung pinkeln") aber nicht 
gesund 
(http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/stromschlag-junge-beim-spielen-verbrannt).

von HC-Freund (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So sieht ein passender Trafo für 12 kA aus:
Beitrag "Re: Transformator Schaltungsart" (ganzen Thread 
lesen)

Photons Trafo ist schon imposant, aber er hat einige Schwächen:
Es ist ein Einphasentrafo, d.h. man braucht eine dicke 
Primärstromleitung.
Er hat zu wenig Spannung (schätze 2-3V) und damit zu wenig Leistung, 
weil selbst bei ein paar Milliohm zu wenig Strom fließt.

Der o.g. Trafo hat 6V, da geht schon was. Momentan habe ich 12 RKTs 
dran, d.h. 8V. Aber die Netzleitung...  Für die 96 kVA braucht man 3x 
140A.

Wenn es wirklich nur um den Strom geht und weniger um die Leistung, dann 
reicht ein MOT (microwave oven trafo) mit einem dicken Kupferbügel (ab 
100mm²).

Auf youtube findest Du genug Videos, wenn man nach "high current 
transformator" oder "hochstromtrafo" sucht.
Oder bei forum.mosfetkiller.de, da wurden auch einige Cap-Banks gebaut.

von VOA (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
https://basba.de/varta-m7-promotive-black-starterbatterie-12v-180ah.html

1100A Kälteprüfstrom. Die liefert das Ding also bei -18Grad für (je nach 
Definition) mindestens eine Minute lang, bei einer Spannung von über 8,5 
bis 9 Volt.
Bei Zimmertemperatur und ggf. parallel angeschlossenem Ladegerät kannst 
du damit also nach Herzenslust mit noch viel höheren Strömen 
experimentieren.

von Ordner (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Holm T. schrieb:
> ..stellst halt einen kleinen Font in der Textverarbeitung ein und machst
> eine Zeile "AAAAAAAAAAAA"..
> Danach kopierst Du die Zeile immer wieder und druckst das Ergebnis aus.
> Mach sicherheitshalber ein paar "AAA"s in Reserve, dann mußt Du das
> nächste Mal nicht wieder von vorne anfangen..

Oder (auf nen C64)

10 FOR I=1 TO 1000
20 PRINT "A"
30 NEXT I

RUN 10

von VOA (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for A1.gif
    A1.gif
    4,59 KB, 184 Downloads
  • preview image for A2.gif
    A2.gif
    9,99 KB, 212 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ordner schrieb:
> Oder (auf nen C64)
>
> 10 FOR I=1 TO 1000
> 20 PRINT "A"
> 30 NEXT I
>
> RUN 10

Nach meiner Autobatterie die zweitbeste Idee :-), dauert kaum 45 
Sekunden...

von VOA (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VOA schrieb:
> ...dauert kaum 45 Sekunden...

Kleiner Softwarefehler, auf den Bildern sinds sogar 25000A! Macht 
nichts, viel hilft viel!

Beitrag #5058421 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5058639 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ths (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich soeben hocherfreut lese halte ich momentan anscheinend den 
inoffiziellen Forumsrekord mit ca. 14 kAeff. 1,2 kW Ringkerntrafo mit 1 
Sekundär Windung 600 mm2.

Beitrag #5058683 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5058958 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5058971 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.