mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder ADALM-Pluto SDR


Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

es gibt von Analog Devices ein SDR. Grunddaten sind:
325 MHz bis 3.8 GHz
20 MHz Bandbreite
12-bit ADC/DAC
Vollduplex fähig
USB 2 Schnittstelle

Verwendet wird der AD9363 Transciever zusammen mit einem Xilinx® Zynq 
Z-7010 FPGA.
Das interressante ist allerdings der Preis. Bei Digikey ist es für 85€ 
gelistet. Ich habe eins bestellt und wollte den Thread hier zum 
Erfahrungsaustausch nutzen.

Produktseite:
http://www.analog.com/en/design-center/evaluation-...
Wiki:
https://wiki.analog.com/university/tools/pluto

Edit: Fun Fact: Der AD9363 kostet einzeln 100+€

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe auch
Beitrag "Neue Lern- und Experimentiermodule für analoge, digitale und HF-Elektronik von Analog Devices"
und
http://www.rtl-sdr.com/adalm-pluto-new-149-tx-capa...
Dort speziell die "Comments", vor allem von Robin Getz.


Ich wäre ebenfalls an Erfahrungsberichten, Hinweisen  etc. interessiert.

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke den bestehenden Forumsbeitrag hatte ich nicht gefunden.
Gestern ist meines gekommen. Getestet habe ich es mit Matlab und dem 
zugehörigen Paket getestet. Dabei lässt sich der Frequenzbereich in 
Matlab per Knopfdruck erweitern.
Anschließend startet das gerät neu. So wie es aussieht ändert Matlab die 
Config wie hier beschrieben: 
https://wiki.analog.com/university/tools/pluto/use...

In einem schnellen Test konnte ich damit dann UKW-Sender hören. Es fehlt 
aber momentan noch eine einfach zu bedienende Software zumindest für 
Windows.

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aron A. schrieb:
> Es fehlt
> aber momentan noch eine einfach zu bedienende Software zumindest für
> Windows.

Sofern das ADALM-PLUTO mit "Gnu Radio Companion" 
(https://www.gnuradio.org/) läuft, wäre das hier eine gute Variante:
http://www.gcndevelopment.com/gnuradio/index.htm
Downloads:  http://www.gcndevelopment.com/gnuradio/downloads.htm

Lt. WIKI = 
https://wiki.analog.com/resources/tools-software/l... 
sollte das funktionieren.  Dort gibt es wertvolle Infos dazu.


Die Videos von Michael Ossmann sind dazu ein guter Einstieg (u.a. 
HackRF):
http://greatscottgadgets.com/sdr/

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aron A. schrieb:
> Getestet habe ich es mit Matlab und dem
> zugehörigen Paket getestet. Dabei lässt sich der Frequenzbereich in
> Matlab per Knopfdruck erweitern.


Falls es ein "Rev. B" Modell ist (siehe 
https://wiki.analog.com/university/tools/pluto/hac... -> 
Bezeichnung auf Unterseite), dann müsste der  AD9363  verbaut sein.

Der Chip 
(http://www.analog.com/en/products/rf-microwave/int...) 
hate eine Bandbreite von  325 MHz bis 3.8 GHz

Der "Hack" dürfte aber nur für die sehr frühen Modelle funktionieren:

"There were some early PlutoSDR devices which use the AD9364, which is 
nearly identical to the AD9363 used the production builds. If you have 
one of the AD9364 based PlutoSDR devices, it's a quick matter of using 
the U-Boot's fw_printenv and fw_setenv commands to get that device's 
larger tuning range (70-6000 MHz) and larger bandwidth (56MHz). "

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also in meinem ist definitiv ein AD9363 drin. Trotzdem funktioniert das 
Bahnbreitenupgrade. Andere berichten ähnliche Erfahrungen. 
https://twitter.com/csete/status/897872430236094464

Danke für die ganzen Links. Ich meinte aber ein Programm was noch 
leichter zu bedienen ist als GNURadio Matlab oder IIOOscilloscope

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke ebenfalls.
Vielleicht kann uns noch jemand aus der Community andere Software 
nennen.

Bei rtl-sdr.com  gibt es 2 neue Beiträge, in denen auch erwähnt wird,
wie man GQRX mit dem Pluto zum Laufen bekommt. (http://gqrx.dk/)
http://www.rtl-sdr.com/adalm-pluto-sdr-hack-tune-7...
http://www.rtl-sdr.com/adalm-pluto-sdr-unboxing-an...

GQRX ist auch in dem erwähnten GNU Radio für Windows 
(http://www.gcndevelopment.com/gnuradio/index.htm) mit dabei,
allerdings vermutlich unmodifiziert.
Evtl. kann das in Windows-GnuRadio noch eingebaut werden.

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt mittlerweile auch ein Plugin für SDR# für Windows.
https://github.com/Manawyrm/sdrsharp-plutosdr
Das ganze ist aber noch experimentell.

Autor: M.N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 325 MHz bis 3.8 GHz

Was gibts es denn in dem Frequenzbereich Interessantes abgesehen vom 
Amateurfunk auf 70/23/13 cm?

Autor: Raute (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon jemand den Pluto unter GNU Radio verwendet? Ich erhalte bisher 
nach der Installation der Blocks immer einen import error.

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aron A. schrieb:
> Es gibt mittlerweile auch ein Plugin für SDR# für Windows.
> https://github.com/Manawyrm/sdrsharp-plutosdr
> Das ganze ist aber noch experimentell.

Danke!

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raute schrieb:
> Hat schon jemand den Pluto unter GNU Radio verwendet? Ich erhalte bisher
> nach der Installation der Blocks immer einen import error.

Hast Du mehr Details?
- welches Betriebssystem?
- GNU Radio selbst gebaut?
- PyBOMBS?

Autor: Raute (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Raute schrieb:
> Hat schon jemand den Pluto unter GNU Radio verwendet? Ich erhalte bisher
> nach der Installation der Blocks immer einen import error.
>
> Hast Du mehr Details?
> - welches Betriebssystem?
> - GNU Radio selbst gebaut?
> - PyBOMBS?

Arch Linux. Mittlerweile Paketquellen, pyBombs und selbst gebaut durch. 
Unter Debian hatte ich es mal in einer vm laufen. Auf einem echten 
Rechner hat es dann aber auch nicht funktioniert.

Vermutlich hat sich da durch die ganzen versuche einiges angesammelt, 
was jetzt nicht funktioniert. Daher die Frage, ob das schon jemand ans 
laufen gebracht hat und wie.

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raute schrieb:
> Daher die Frage, ob das schon jemand ans
> laufen gebracht hat und wie.

Derzeit kann ich noch nicht weiter helfen.
PS:
Gibt es eigentlich ein Forum oder Blog, in dem zum Pluto-SDR mehr los 
ist ?

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ein Forum aber viel ist da nicht los.
https://www.plutosdr.com

Am meisten findet man bei Twitter wenn man nach Pluto SDR sucht.

Da wird auch berichtet, dass ein CPU-Kern deaktiviert ist und sich wohl 
aktivieren lässt.
https://twitter.com/jocover/status/899558695364734977

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch ein Analog-Devices-Forum gefunden:
https://ez.analog.com/thread/?query=pluto
u.a. gibt es einen Beitrag zu den Beispielen:
https://ez.analog.com/thread/94734
und zu GNU: https://ez.analog.com/thread/98074

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raute schrieb:
> Thomas S. schrieb:
>> Raute schrieb:
>> Hat schon jemand den Pluto unter GNU Radio verwendet? Ich erhalte bisher
>> nach der Installation der Blocks immer einen import error.
>>
>> Hast Du mehr Details?
>> - welches Betriebssystem?
>> - GNU Radio selbst gebaut?
>> - PyBOMBS?
>
> Arch Linux. Mittlerweile Paketquellen, pyBombs und selbst gebaut durch.
> Unter Debian hatte ich es mal in einer vm laufen. Auf einem echten
> Rechner hat es dann aber auch nicht funktioniert.
>
> Vermutlich hat sich da durch die ganzen versuche einiges angesammelt,
> was jetzt nicht funktioniert. Daher die Frage, ob das schon jemand ans
> laufen gebracht hat und wie.

Mittlerweile habe ich pyBombs in Ubuntu (in einer VM unter Win7) bauen 
können, auch gr-iio.
Aber das durchreichen der USB-Schnittstelle klappt noch nicht.
Besser wäre wohl ein "richtiges" Linux.

Bist Du weiter gekommen?

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ein "richtiges" Linux ist schon beser. Ich hatte versuchsweise mal der 
virtuellen Box als zweiten Netzwerkadater die Netzwerkbrücke zum 
PlutoSDR SUB Ethernet eingerichtet. Damit konnte ich über die libiio das 
PlutoSDR aus der Virtualbox heraus steuern

Autor: Christian Strasser (Firma: 1968) (christian68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raute schrieb:
> Hat schon jemand den Pluto unter GNU Radio verwendet? Ich erhalte bisher
> nach der Installation der Blocks immer einen import error.

Hallo, bin neu hier und habe seit ein paar Tagen ein PlutoSDR. Unter 
MyriadRF Packaging gibt es bereits ein Ubuntu Package für das Pluto. 
Habe es installiert und das Pluto hat die ersten Tests gut bestanden. 
Die nächsten Tage wird es dann genauer geprüft. Das Pluto Package zu 
installieren ist relativ schnell und einfach, allerdings habe ich ein 
Ubuntu auf einer Partition laufen und bereits einiges von den Packages 
installiert. Bei Bedarf kann ich mal versuchen die Terminal Befehle 
zusammenstellen, allerdings erst nächste Woche. Falls jemand das Pluto 
MyriadRF Package auf einer VM zum laufen bringt würde mich das 
interessieren.Danke

Autor: Christian Strasser (Firma: 1968) (christian68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe vergessen zu erwähnen, es ist ein Pluto GNU Radio Package auf 
MyriadRF. Man bekommt also für GNU Radio einen Block für das Pluto

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Habe vergessen zu erwähnen, es ist ein Pluto GNU Radio Package auf
> MyriadRF. Man bekommt also für GNU Radio einen Block für das Pluto

ist das z.B. dieser Link  ?
https://wiki.myriadrf.org/Packaging
(da finde ich den/das Pluto allerdings nicht)

und eine zweite Frage:  kann man MyriadRF auch für Linux-Mint nutzen 
(ich habe das bisher noch nicht genutzt) ?

: Bearbeitet durch User
Autor: Christian Strasser (Firma: 1968) (christian68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Link

https://launchpad.net/~myriadrf/+archive/ubuntu/gnuradio

Gr-iio ist der Pluto Block für GNU Radio

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Hier der Link

Danke!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Vorteil der Platform schein ja libiio zu sein - dabei laufen Programme 
auf dem SDR und könne die Daten via USB OTG über Ethernet oder Fat32 
ausgeben.
Hat jemand da schon mehr gemacht als das Beispielprogramm von analog?

Martin

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bislang ergebnislos versucht mit Labview zu arbeiten.

Autor: omega (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gnuradio und GQRX funktioniert bei mir sehr gut. Wenn man einen USB 
Ethernet Adapter an das SDR anklemmt auch per Ethernet und nicht nur 
über USB. Dann kann man auch die Sample Rate auf bis 6Msps erhöhen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Hat jemand über Gnuradio auch schonmal gesendet?


Martin

Autor: Sabine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin neu hier und überlege meine Bachelorarbeit mit dem Adalm-Pluto 
zu machen, allerdings hätte ich ein paar Fragen zum Gerät. Ich weiß 
nicht, ob ich hier richtig bin dafür.
Ich kanns leider nicht ausprobieren, da ich es erst im November bekomme.

Kann man Signale in das Gerät eingeben über den Rx Eingang? (Ein Sinus 
Signal zum Beispiel) Kann man dann das Signal mit Matlab zB oder einer 
anderen Programmiersprache (Python ect.) verändern (ich muss es QPSK 
modulieren) und dann auf einem Oszi ausgeben? (ggf auch auf dem Intern 
verarbeiteten IIOszi)

Ohne PC kann man den Adalm-Pluto ja nicht betreiben soweit ich weiß, 
oder?

Danke schon mal für eure Hilfe.

Sabine

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du siehst selbst, wie viel hier zu dem Thema los ist - es ist eher sehr 
ruhig.
Sinnvolle weitere Anlaufstellen sind:
- Infos: das WIKI = https://wiki.analog.com/university/tools/pluto
  Beispiel:   Senden mit den Pluto:
  https://wiki.analog.com/university/tools/pluto/con...

- Diskussionen:
  - https://ez.analog.com/community/university-program
  - https://www.plutosdr.com/

Zu deinen Fragen:

Betrieb ohne PC:
Der Pluto hat einen eigenen kleinen Prozessor an Bord, auf dem Linux 
läuft.
[https://wiki.analog.com/university/tools/pluto/use... 
ganz unten] Dafür gibt es schon eine ganze Reihe an modifizierten und 
erweiterten Firmware-Versionen. Siehe z.B. 
https://github.com/r4d10n/plutosdr-bsp/releases/

Die geschilderte Aufgabenstellung ist für mich viel zu unklar 
beschrieben.
Ich habe aber eher den Eindruck, dass der erste Ansatz nicht wirklich 
zielführend sein dürfte.
Es handelt sich beim Pluto um ein SDR, also einen Empfänger (und Sender) 
mit eingeschränktem Frequenzbereich (und eher nicht für reine Träger, 
also unmodulierte Signale).
Dein Sinussignal müsste also schon mal im Empfangsbereich des Pluto 
liegen, und vom Pegel sehr niedrig liegen (siehe 
https://wiki.analog.com/university/tools/pluto/use...), 
um den Empfänger-Eingang nicht zu "überfahren".

Vermutlich kommen bei deutlich umfangreicherer und klarerer 
Aufgabenstelleung (Pflichtenheft?) auch ganz andere Lösungsansätze in 
Betracht.

Autor: Sabine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Zu deinen Fragen:

Danke für die schnelle Antwort. Sowas hab ich mir schon gedacht. Dann 
muss ich mir was anderes überlegen.

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sabine schrieb:
> Hi,
> ...
 Kann man dann das Signal mit Matlab zB oder einer
> anderen Programmiersprache (Python ect.) verändern (ich muss es *QPSK*
> modulieren) ...

Nachtrag:
dazu gibt es eine Seite bei MathWorks:
"QPSK Transmitter with ADALM-PLUTO Radio"
https://www.mathworks.com/help/supportpkg/plutorad...

Das sollte ggf auch mit GNU-Radio-Compnion machbar sein.

Autor: ADALM Try (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand ein(en) Win Applikation/Weg (win7, 64bit), den ADALM-PLUTO 
SDR als Spectrum Analyzer zu benutzen?

Danke im Voruas für keline Hinweise/Hilfe :-)

Autor: Christian Strasser (Firma: 1968) (christian68)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

SDRangel hat einen Support für das Pluto eingerichtet und müsste u.a. 
ein Spektrum Analyzer sein.

https://www.plutosdr.com/viewtopic.php?f=6&t=23
https://github.com/f4exb/sdrangel

Ich habe SDR Angel aber nie benutzt, kann also nix 
versprechen/weiterhelfen.

Viel Erfolg

Christian

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Twitter hat schon jemand der Oszillator durch einen TCXO getauscht.
https://twitter.com/0xC5E3/status/914907069987344384

TCXO:
https://www.digikey.com/products/en?keywords=1664-1270-1-ND

Werde bei meiner nächsten Digikey Bestellung mal welche ordern.

Autor: Andreas B. (buyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat ihn schon jemand erhalten? Ich werde bei Mouser seit Monaten 
vertröstet. Neuestes Update sagt "FEB 12, 2018".

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich habe schon eins wie einige andere. Es gab wohl nur 1000 Stück die 
nach ein paar Tagen verkauft waren. Offensichtlich kommt AD seitdem aber 
nicht mit der Produktion hinterher.

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfang September habe ich auch einen bekommen können.
Ansonsten gleiche Verzögerung/Verschiebung bei Mouser für #2,
Termin wurde nun von 22.11.17  auf 12.2.2018 geschoben.
Im Netz ist dazu wenig zu finden.
Wie es bei den anderen Lieferanten aussieht, habe ich nicht geprüft.

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Neuestes Update sagt "FEB 12, 2018".
Bei mir auch. Bestellt mitte August 2017...
Mal sehen ob das Teil irgendwann noch eintrifft.

Autor: Thomas Sch. (doschi_)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens, es gibt wieder mal eine neue Firmware-Version, die v 0.24
siehe https://github.com/analogdevicesinc/plutosdr-fw/releases

Download:
https://github.com/analogdevicesinc/plutosdr-fw/re...; 
auspacken, und
"Copy the   |pluto.frm|    file onto the mass storage device, and then
eject it. LED1 will start blinking rapidly. "
siehe:  https://wiki.analog.com/university/tools/pluto/use...
(Abteilung "Windows" oder Linux)
Kontrollieren kann man das z.B. via  http://192.168.2.1/

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens, es gibt wieder mal eine neue Firmware-Version, die v 0.26
siehe https://github.com/analogdevicesinc/plutosdr-fw/re...

Warte auch noch bei Mouser.....12.2.18

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Digikey gibt mittlerweile gar keine Lieferzeit mehr an.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade eben wurde der Liefertermin bei Mouser von FEB 12, 2018 auf FEB 
20, 2018 aktualisiert. Ob der Pluto noch irgendwann ausgeliefert wird?!

Autor: Klaus B. (forrestjump)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also still waiting

Autor: Andreas B. (buyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub, ich storniers jetzt bald. Mittlerweile weiß ich eh nicht 
mehr, was ich damit machen wollte ...

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das größte Problem am Pluto ist die fehlende Eingangsfilterung. Der 
Lokaloszillator macht jede menge Oberwellen. Diese sind immer die 
ungeraden Vielfachen der LO-Frequenz. Wenn ich also ein Signal bei 150 
MHz angucke wird es überlagert von Signalen bei 450 MHz, 750MHz, 1050MHz 
usw...
Wobei die Amplitude nur langsam abnimmt.

Autor: Aron A. (arone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grund für die lange Verzögerung soll die schlechte Verfügbarkeit des 
Speichers sein. Daher bekommen die nächste Charge wohl 512mb anstatt 
256mb.

Quelle:
https://ez.analog.com/message/331083-re-whats-new-...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Insider-Info.
Mal sehen, wann die nächste Terminverschiebung per Mail kommt ;-)

Autor: Sascha H.    (salat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas: Wann bestellt? Bei meinen im September aufgegebenen Mouser 
Bestellungen steht aktuell noch der 19.02. & bei Digikey nix..

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ebenfalls im September bestellt.
Die letzte Mail sagt auch noch "FEB 20, 2018"
Den Screenshot habe ich von der Produktseite, dort Details
zur Verfügbarkeit.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es könnte März werden...

Autor: Andreas B. (buyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Your order from Mouser Electronics, Inc. is being processed by our 
warehouse and will ship out on FEB 19, 2018."

Trackinglink funktioniert zwar noch nicht, aber ich bin mal gespannt ob 
ich das Teil jetzt doch bald in Händen halten werde.

Autor: Sascha H.    (salat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein erster von Mouser kam eben an..

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha H. schrieb:
> Mein erster von Mouser kam eben an..

Erzähle (oder schreibe) doch mal gelegentlich, was Du damit machst, 
unter welchen Betriebssystemen, Programmen  usw.

Leider gibt es keine wirklich brauchbaren Foren für den/das PLUTO.
Zwar wird viel getwittert, aber da fehlen m.E. Details und erklärende 
Webseiten.
https://plutosdr.com/ wird nicht administriert, und erstickt in Spam.

Danke vorab!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.