Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Weltzeituhr LED Matrix


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von W3ll S. (w3llschmidt)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bastler,

ich brauche für mein Büro eine gut sichtbare Weltzeituhr. 3 Zeiten.

Leider kosten Fertigprodukte die Ohren.

Ich möchte sowas selber bauen, AVR oder Raspi.

Hat jemand Ideen für das LED Modul? Am besten gleich was mit Controller.

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
W3ll S. schrieb:
> ich brauche für mein Büro eine gut sichtbare Weltzeituhr.

Bei mir hängen zwei große Funkuhren, bei denen ich die Zeiger gegenüber 
der internen Lichtschranke passend verstellt habe.

von kek (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Route 6. schrieb:
> W3ll S. schrieb:
>> ich brauche für mein Büro eine gut sichtbare Weltzeituhr.
>
> Bei mir hängen zwei große Funkuhren, bei denen ich die Zeiger gegenüber
> der internen Lichtschranke passend verstellt habe.


Man kann auch einfach das Blatt drehen.


Selber bauen ist Unsinn.

https://www.aliexpress.com/item/Multifunctional-Remote-Control-Big-LED-Digital-Wall-Clock-Brightness-Adjustable-Stopwatch-Alarm-Thermometer-Countdown-Calendar/32763256606.html

Oder noch einfacher: >=24" Glotze und darauf anzeigen, 40" Fernseher 
gibt es zum Teil für nicht einmal 200€, dazu kommt noch irgendein 0815 
Rechner welcher HDMI bietet.

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
kek schrieb:
> Man kann auch einfach das Blatt drehen.

Nein.

von John D. (drake)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hänge mich unverschämterweise einmal an diesen Thread dran. Ein 
Problem bei diesen Weltzeituhren ist es ja, die korrekte Uhrzeit unter 
Berücksichtigung div. Sommerzeiten anzuzeigen.
Hier:
Beitrag "aus mehreren billigen Quarz-Wanduhren eine Weltzeituhr basteln"
wurde das schon einmal diskutiert aber keine Lösung gefunden.

Naheliegenderweise würde man die Uhrzeiten aus dem Internet beziehen. 
Kennt jemand gut einlesbare Schnittstellen?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Raspberry Pi + Monitor kosten unter 200 Euro.

von Kommandozeile vor dem Frühstück für Alle! (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naheliegenderweise würde man die Uhrzeiten aus dem Internet beziehen.
> Kennt jemand gut einlesbare Schnittstellen?

<https://en.m.wikipedia.org/wiki/List_of_tz_database_time_zones>;
1
$ man timezone

Etwas wie ein RasPi + Schnittstellen f. Tochteruhren.

Da ja 77kHz für DCF77-Funkuhren knapp über NF ist, liessen sich auch 
mehrere solche Signale mit "privaten Uhrzeiten" generieren und per Kabel 
zu Kaufhausuhren führen, deren Ferritantennen entfernt werden.
Gut dämpfen, nicht das ein halbes Stadtviertel die Zeitzone wechselt!

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:

> Naheliegenderweise würde man die Uhrzeiten aus dem Internet beziehen.

Jo.

> Kennt jemand gut einlesbare Schnittstellen?

Wenn man IRGENDEINE Linux-Distribution laufen hat und diese regelmäßig 
updated, ist das kein Problem. Z.B. gibt's bei debian und allen seinen 
Abkömmlingen immer dann ein Update des tzdata-Pakets, wenn wieder 
irgendsoein Idiot irgendwo in der Welt an dem Scheiß rumgespielt hat, 
der sich ephemistisch "Daylight saving" nennt, der aber schon immer nur 
eins war: kompletter Schwachsinn...

Es wundert jeden, der noch bei gesundem Verstand ist, warum dieser 
Unsinn nach dem vielfachen Nachweis der völligen Nutzlosigkeit nicht 
längst wieder weltweit beerdigt wurde. Und wenn man dann noch die 
Mehraufwendungen hinzurechnet, die allein durch die fortgesetzte 
Existenz diese Schwachsinns im IT-Bereich entstehen, dann wundert es 
umso mehr...

Wie auch immer, gegen geballte Idiotie ist Vernunft offensichtlich 
hilflos. Deswegen gibt's sowas wie tzdata aus dem Internet. Die 
Schnittstelle zu den Informationen ist allerdings lokal. Man kann sie in 
der Doku des jeweiligen OS nachlesen.

Kein OS? Dann lädt man trotzdem einfach z.B. das tzdata-Paket 
irgendeiner Debian-Distribution runter und holt die Informationen da 
raus. Das ist ziemlich simpel, da nix daran geheim ist...

Blöd bloß, dass auch Debian-Distributionen nicht ewig leben. Man muss 
also leider von Zeit zu Zeit immer mal wieder irgendwas anpassen. 
Mindestens die URL, wo man den Kram herholt...

von John D. (drake)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das Stichwort! Ich lese ich mal in tzdata ein.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt von/bei Adafruit ein Projekt, wo ein Arduino Uno (geht auch mit 
dem Nano) ein LED-Modul mit einer Auflösung von 16 x 32 und 
HUB75-Interface steuert.

Davon 3 Stück, die die anzuzeigenden Daten z.B. von einem weiteren 
Arduino mit DTC erhalten ... und fertig ist die Laube, sogar in RGB.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W3ll S. schrieb:
> Ich möchte sowas selber bauen, AVR oder Raspi.
> Hat jemand Ideen für das LED Modul? Am besten gleich was mit Controller.

MAX7219 in entsprechender Anzahl in Verbindung mit 8*8 LED-Matrixen.

Beispiele:

Ebay-Artikel Nr. 152749819201

Ebay-Artikel Nr. 181936740607

Ebay-Artikel Nr. 152693564077

Die Module gibt es aus China natürlich preiswerter. Die Links sollen nur 
zeigen was ich meine.


Ein HT16K33 treibt 2 Stück 8*8 LED Matrixen:

Ebay-Artikel Nr. 162722490535

Ebay-Artikel Nr. 282580933108


Sowohl der MAX7219 wie auch der HT16K33 können auch für 7 bzw. 14 und 16 
Segmentanzeigen verwendet werden.


Muss es denn eine LED-Matrix sein? Für die Stadtnamen gingen auch LED 
14/16-Segmentanzeigen, für die Uhrzeit große LED 7-Segmentanzeigen.

: Bearbeitet durch User
von W3ll S. (w3llschmidt)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube ich hab was gefunden:

Ebay-Artikel Nr. 112643777513

16x16 Matrix 256 LED WS2812B LED 5050 RGB

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.