Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher µC wurde hier verbaut? Heizkörperregler THERMOtronic


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernhard S. (bernhard)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit viel Vorfreude öffnete ich dieses elektronische 
Heizkörperthermostat, in Erwartung einen ATmega169 anzutreffen.

Ein 80-Pin-er mit 32kHz und 2,4576 MHZ Quarz fand ich vor.

Ist es ein AVR, wenn ja welcher?

Ein 24AA02 (EEPROM) tummelt sich auch noch auf der PLatine herum :-)

Danke für Eure Unterstützung.

Bernhard

: Bearbeitet durch User
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard S. schrieb:
> Ein 40-Pin-er,

Ich komme da auf eine andere Zahl.

von Bernhard S. (bernhard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich komme da auf eine andere Zahl.

...sorry, es sind 80, konnte es soeben noch abändern... danke :-)

von Thomas R. (r3tr0)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann gut sein, dass das ein PIC ist mit seinen 80 Pins.

von tux (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
tippe auf einen MSP430F435 oder ähnliches

http://www.ti.com/product/MSP430F435

xt2 passt und auch die pos für den low freq quarz, ebenso was man so 
sieht die lcd segment treiber

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, daß das Ding schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat?

Dann wäre die Verwendung von einem MSP430F435 verständlich, aber 
heutzutage wird das aus Kostengründen kaum noch jemand machen, der ist 
einfach zu teuer.

von Bernhard S. (bernhard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann es sein, daß das Ding schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat?

Bei Programmstart wird "2000" angezeigt (Aufforderung zur Eingabe 
Jahrszahl).

Ein anderes Exemlar, mit ATmega169, welches ich noch besitze, wurde 
durch mich schon umprogrammiert:

Beitrag "Heizkörperregler THERMOtronic ATmega169 Assembler"

Leider läuft die Original Fimenware nicht mehr, hatte sie vor der 
Umprogrammierung gesichert:

Beitrag "elektronische Heizungsregelung mit Thermotronic"

Warum sie nach dem Zurückschreiben nicht mehr läuft, kann ich mir nicht 
erklären.

Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee ?

von F. S. (frank_s861)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vom Housing und der letzten Zeile her tippe ich auf die NEC 78K Serie.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard S. schrieb:
> Warum sie nach dem Zurückschreiben nicht mehr läuft, kann ich mir nicht
> erklären.

Weil vielleicht das Sichern nicht geklappt hat? Sehr häufig ist da eine 
Auslesesicherung gesetzt, und dann liest Du nur Müll.

von Bernhard S. (bernhard)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...Auslesesicherung gesetzt, und dann liest Du nur Müll.

Danke für den Tipp, dann werde ich keine weitere Zeit für das 
Zurückschreiben opfern...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.