mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kleine Ampelsteuerung nur(!) mit Relais


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Oliver R. (superberti)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Es geht hier ausschließlich um ein Gedankenspiel, also bitte nicht 
vorschnell antworten!

ein Arbeitskollege möchte sich eine kleine "Ansprechbarkeitsampel" auf 
dem Büroschreibtisch bauen, die die gerade vorherrschende Stimmung für 
potentielle "Störenfriede" anzeigt ;-)
Wir haben drei LEDs und drei Taster (Schließer).
Natürlich ist es mit einem MC fast schon trivial, dies umzusetzen und so 
werde ich es auch machen (bitte keine Antworten dazu, das ist nicht das 
Thema).
Die Frage, die ich mir gestellt habe ist: Wie könnte solch eine 
Schaltung aussehen, wenn ich nur Relais zur Verfügung habe. Also gegeben 
sind die drei LEDs und die drei Taster und sagen wir mal beliebig viele 
Relais mit 1-4 Umschaltern.
Gefunden habe ich bisher eine sogenannte "Buzzerschaltung", in der der 
schnellste gewinnt. Für den Anfang nicht schlecht, aber für die 
Rückstellung der Lichter muss immer der Stromkreis unterbrochen werden.
Ich habe das mit SimulIDE mal gezeichnet und laufen gelassen. Es sollte 
also stets möglich sein, eine andere Farbe zu drücken, die die bisherige 
ablöst und dauerhaft hält.
Wer hat 'ne Idee zur Umsetzung?

Gruß,
Oliver

Autor: TestX (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
naja... 3 selbsthalteschaltungen .. pro taster zusätzlich jeweils 2 
öffner relais (bzw ein zweipoliges) die die selbsthaltung der anderen 
unterbrechen. fertig. insgesamt 6 relais

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So erste, grobe Idee:
3 Relais mit je 2 Kontakten.
Jedes Relais wird über die Öffner (in Serie) der beiden anderen 
angeschlossen. Parallel dazu der Taster, der das Relais anziehen lässt.
Mit dem zweiten Kontakt des Relais wird die LED eingeschaltet. Ich 
glaube fast, es geht auch mit einem Umschaltkontakt.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
TestX schrieb:
> naja... 3 selbsthalteschaltungen .. pro taster zusätzlich jeweils 2
> öffner relais (bzw ein zweipoliges) die die selbsthaltung der anderen
> unterbrechen. fertig. insgesamt 6 relais

Ne da reichen 3, 2x Öffner, 1x Schließer.
Auf die Schnelle zusammen geschustert, habt Nachsicht. :)

HildeK schrieb:
> So erste, grobe Idee:

OK, dann liefer ich halt NUR das Bild dazu. :)

Autor: HildeK (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So war meine Idee - siehe Bild (ich hoffe, es ist erkennbar :-).
3 Relais, je 2xUM werden reichen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Ne da reichen 3, 2x Öffner, 1x Schließer.
> Auf die Schnelle zusammen geschustert, habt Nachsicht. :)

Ich war zwar langsamer, brauche aber nur 1 UM und 1 Öffner. Oder nur 2 
Öffner, wenn die LED, wie bei dir, parallel zum Relais gelegt wird.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> So war meine Idee

Selbsthaltung nicht nötig, hast recht.
Ein Hautschalter für Alles aus, reicht ja.

HildeK schrieb:
> Ich war zwar langsamer

Mein Fehler, ich war zu schnell. :)

Autor: Oliver R. (superberti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HildeK

Hi,

verstehe ich das richtig, dass K1 ein Schalter von Relais1 ist, K2 
gehört zu Relais2 usw.?
Ich wäre wohl nie auf die Idee gekommen, das so zu zeichnen.

Das kommt davon, wenn man immer nur Software macht :-()

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver R. schrieb:
> dass K1 ein Schalter von Relais1 ist, K2
> gehört zu Relais2 usw.?

Ja. Wobei die beiden gleich benannten Kontakte K1 zwei Umschalter im 
Relais 1 sind.
Ich bin nicht mehr so fit in den Bezeichnungen innerhalb von 
Relaisschaltungen. Die Kontakte von Relais 1 hätten vermutlich K11 und 
K12, oder K1-1 und K1-2, die von Relais 2 demnach K21 und K22 benannt 
werden sollen.

Autor: schema-leser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> So war meine Idee - siehe Bild (ich hoffe, es ist erkennbar :-).
> 3 Relais, je 2xUM werden reichen.

Zeichnung= Ruhestellung d. Kontakte, also alle Spulen bestromt?
--> nach bestromung ist zufällig 1 LED an, ja?

Kann es sei dass in der Aufgabenstellung zwischen den Zeilen die 
Anforderung mitschwimmt, dass auch ein Zustand "keine LED an (alle aus) 
dazugehört?

Autor: Noch einfacher (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch drei Schalter nehmen, die sich
gegenseitig entriegeln, wie z.B. aus einem alten
Röhren- oder Transistorradio oder einem Tischventilator.

Autor: S.Icher (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einfacher schrieb:
> Man könnte auch drei Schalter nehmen, die sich
> gegenseitig entriegeln, ...
Ob eine Schaltung ohne Relais, also eine Anzahl von Null Relais auch die 
Anforderung "nur(!) mit Relais" erfüllt?

Autor: Dominik J. (d-r-j)
Datum:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch einen Schalter mit 3 Stellungen nehmen.

Aber das währe dann ohne Relais (und ohne MC), also wohl zu einfach.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik J. schrieb:
> Man könnte auch einen Schalter mit 3 Stellungen nehmen.
>
> Aber das währe dann ohne Relais (und ohne MC), also wohl zu einfach.

man Tischflagge

Ganz ohne Strom...

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Dominik J. schrieb:
>> Man könnte auch einen Schalter mit 3 Stellungen nehmen.
>>
>> Aber das währe dann ohne Relais (und ohne MC), also wohl zu einfach.
>
> man Tischflagge
>
> Ganz ohne Strom...

Drei Gesichtsausdrücke - spart die Flagge(n).


Nebenbei:

>>> ... ein Arbeitskollege möchte sich eine kleine "Ansprechbarkeitsampel" >>> auf 
dem Büroschreibtisch bauen ...

Klingt nach öffentlichem Dienst.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise signalisiert man durch die offene bzw. geschlossene Türe, 
ob man in Ruhe gelassen werden will.

In den unsäglichen Großraumbüros, von denen sich hippe Manager weiß der 
Teufel was versprechen, machen solche Anzeiger jedoch Sinn.

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver R. schrieb:
> Wer hat 'ne Idee zur Umsetzung?

Was stört Dich an einem Drehschalter oder einem gegenseitig auslösenden 
Tastensatz?

Autor: Oliver R. (superberti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es ist ja auch nur ein Gedankenspiel. Es gibt natürlich zig andere 
Möglichkeiten, dies umzusetzen.
Und der besagte Drehschalter liegt tatsächlich noch in unserem 
Altteilelager herum. Das war mir dann aber doch zu trivial ;-)

Achja, wir sind wohl so ziemlich das Gegenteil von dem Öffentlichen 
Dienst.
Trotzdem gibt es Personen, die immer für alle als Ansprechpartner 
herhalten müssen. Und manchmal braucht man halt auch ein paar Minuten 
Ruhe (für die eigene Arbeit!).

Gruß,
Oliver

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver R. schrieb:
> Achja, wir sind wohl so ziemlich das Gegenteil von dem Öffentlichen
> Dienst.

Geheimdienst.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schema-leser schrieb:
> Zeichnung= Ruhestellung d. Kontakte, also alle Spulen bestromt?
> --> nach bestromung ist zufällig 1 LED an, ja?

Ja, der schnellste Öffner gewinnt. Wird also immer der selbe Zufall 
sein.

schema-leser schrieb:
> Kann es sei dass in der Aufgabenstellung zwischen den Zeilen die
> Anforderung mitschwimmt, dass auch ein Zustand "keine LED an (alle aus)
> dazugehört?

Wenn ja, haben wir ne Hausaufgabe gelöst. ;)

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt mal ehrlich, das ist doch ganz einfach. Wenn du diese Schaltung 
nicht selbst hin bekommst, dann lass es besser bleiben und nimm den 
dreistufigen Drehschalter.

Eine Anregung dazu: Drei Taster schalten drei Relais mit Selbsthaltung 
ein, je eins pro Ampelfarbe. Gleichzeitig sorgen alle drei Taster aber 
auch dafür, dass die Stromzufuhr für alle drei Relais beim Drücken kurz 
Unterbrochen wird. Dazu würde ich ein viertes Relais und einen 
Kondensator verwenden. Zur Trennung der Stromkreise dürften Dioden 
hilfreich sein.

Lesestoff zum Thema: http://stefanfrings.de/klippklapp/index.html

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais und Taster ist definitiv  Vorgabe?
Das „nur!“ habe ich gesehen, aber auch das es kein uC sein soll.

Sonst würde ich einen Taster, 3 Leds und einen 74HC4017 nehmen.


HildeK schrieb:
> So war meine Idee - siehe Bild (ich hoffe, es ist erkennbar :-).
> 3 Relais, je 2xUM werden reichen.

@HildeK
Alle Relais sind permanent angezogen, die Taster haben keine Funktion.

: Bearbeitet durch User
Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Da bei dieser Schaltung keine Abhängigkeiten vorhanden sind, kann man 
sie im Bedarfsfall beliebig erweitern. Wenn die Relaisspule hochohmig 
genug ist, kann man sie auch als Vorwiderstand für die LED's einsetzen.

Die Dioden können auch noch im Schrumpfschlauch versteckt werden. Wenn 
die Schaltung auf eine dicke formschöne verzierte Holzplatte mit 
zahlreichen handgeschnitzten Ornamenten aufgebaut wird, kann unter der 
Platte noch ein Hohlraum für den Kondensator gefräst werden, damit man 
den Kondensator nicht so sieht.   :)

Autor: Fertige Ampel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's sogar fertig :)

https://www.pearl.de/a-NC2047-4480.shtml;jsessionid=i7653A754968A62C7CE2B73DB0C0C8F32

Steht bei uns auf allen Schriebtischen, nutzt aber keine Sau. Und daran 
halten wird sich sicherlich auch keiner ;)

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fertige Ampel schrieb:
> Gibt's sogar fertig :)
>
> ...
> Steht bei uns auf allen Schriebtischen, nutzt aber keine Sau. Und daran
> halten wird sich sicherlich auch keiner ;)

Wie auch, wenn alle schlafen?😴

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> @HildeK
> Alle Relais sind permanent angezogen, die Taster haben keine Funktion.

Gug noch mal genauer hin!

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@ach du grüne neune
Ja an genau so eine Schaltung dachte ich.

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Fertige Ampel schrieb:
> Gibt's sogar fertig

... für ein entspanntes Arbeitsklima. HaHa

Wenn man es schon selbst baut, könnte man es im Röhrenverstärker-Design 
gestalten. Alte 24 Volt Schütze im Plexiglasgehäuse auf eine lange 35mm 
Hutschiene montieren. Die Elkos (einschließlich Netzteil-Elko) in 
stehender Ausführung direkt neben dem dicken Trafo sichtbar aufstellen. 
Farbige 24 Volt Glühbirnen in E27 Keramikfassungen verwenden. 
Verschnörkeltes Messingschild vorne dran. Fertig ist die 'Zeitmaschine'.

Oliver R. schrieb:
> ein Arbeitskollege möchte sich eine kleine "Ansprechbarkeitsampel" auf
> dem Büroschreibtisch bauen

Dann wird eben der halbe Schreibtisch für so eine geniale Anlage 
geopfert. Das macht dann aber richtig was her.

Autor: Alternativrelais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 Bistabile Relais mit je 2 Wicklungen und wenigstens einen 
Schließerkontakt.
Der Taster für eine LED schaltet ein Relais an und die beiden anderen 
aus. Eine "Einschaltwicklung" ist also mit den zwei 
"Ausschaltwicklungen" der beiden anderen Relais verbunden.
Die Schließer schalten die LEDs.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird immer obskurer. :D


Also wennschon dann das:
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Dann wird eben der halbe Schreibtisch für so eine geniale Anlage
> geopfert. Das macht dann aber richtig was her.

Dann aber richtige Schütz.
Wenn die anziehen, muss der Schreibtisch hüpfen. :)

Autor: Oliver R. (superberti)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:

> Jetzt mal ehrlich, das ist doch ganz einfach. Wenn du diese Schaltung
> nicht selbst hin bekommst, dann lass es besser bleiben und nimm den
> dreistufigen Drehschalter.
>

Ja, diesen charmanten Ton liebe ich an diesem Forum.
Ist es denn wirklich so schwer zu verstehen, dass es nur um ein 
Gedankenspiel mit ein paar ganz bestimmten Bausteinen und nicht um eine 
konkrete Realisierung geht?
Da finde ich die Idee von HildeK doch sehr interessant. Und sooo einfach 
und trivial ist das nicht. Genauso wie Lesen und Verstehen!

Gruß,
Oliver

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem Gedankenspiel habe ich Dir einen Lösungsansatz genannt und ein 
Tutorial, wo die empfohlenen Bauteile in einer ganz ähnlichen 
Kombination erklärt werden.

Ist es denn so schwer, Hilfe anzunehmen oder wenigstens mal "Danke" zu 
sagen?

Was hast du Dir denn vorgestellt? Dass Du hier zig fix und fertige 
Schaltungen auf dem Silberteller präsentiert bekommst, die du dann als 
Buch verkaufen kannst?

> Da finde ich die Idee von HildeK doch sehr interessant.

Sie ist aber fehlerhaft, wurde bereits gesagt. Der "Ach Du grüne Neune" 
hat meinen Vorschlag in einen fertigen Plan ausgearbeitet. Dem solltest 
du mal an dickes Dankeschön ausschreiben.

: Bearbeitet durch User
Autor: Oliver R. (superberti)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:

> Ist es denn so schwer, Hilfe anzunehmen oder wenigstens mal "Danke" zu
> sagen?
>

Du erwartest jetzt ernsthaft für den Satz

> Wenn du diese Schaltung
> nicht selbst hin bekommst, dann lass es besser bleiben

ein Dankeschön??? Auf solche Hilfe kann ich gut und gerne verzichten.
Arbeite lieber an Deinen Umgangsformen, dann wäre hier allen geholfen!

> Was hast du Dir denn vorgestellt? Dass Du hier zig fix und fertige
> Schaltungen auf dem Silberteller präsentiert bekommst, die du dann als
> Buch verkaufen kannst?
>

Da mach Dir mal keine Sorgen, ganz sicher werde ich darüber kein Buch 
schreiben, dass überlass ich lieber Dir.
Wenn Du mein erstes Posting mal wirklich gelesen hättest, dann würdest 
Du auch wissen, dass die Realisierung mit 'nem MC stattfindet.

Manche haben halt an solchen Gedankenspielen Spaß, andere wollen nur 
belehren und anderen zeigen, was sie für ein toller Hecht sind.
Bitte schreibe an diesem Thread nicht mehr mit, denn so macht es einfach 
keinen Spaß.

Oliver

Autor: Alternativrelais (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativrelais schrieb:
> 3 Bistabile Relais mit je 2 Wicklungen und wenigstens einen
> Schließerkontakt.
> Der Taster für eine LED schaltet ein Relais an und die beiden anderen
> aus. Eine "Einschaltwicklung" ist also mit den zwei
> "Ausschaltwicklungen" der beiden anderen Relais verbunden.
> Die Schließer schalten die LEDs.

Den Vorschlag finde ich am besten. Kommt mit dem wenigsten Aufwand aus.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kommt mit dem wenigsten Aufwand aus.

Nur wenn man den Aspekt "bistabil" nicht als besonderen Aufwand wertet. 
Schau mal auf die Preise solcher Relais.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Es wird immer obskurer. :D

Schrittschaltwerk, EMD-Wähler bzw. Hebdrehwähler aus der 
Vermittlungstechnik wurden noch nicht genannt.
Da es eh nur ein Gedankenmodell ist lohnt sich der Aufwand nicht fertige 
Schaltungen zu präsentieren.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativrelais schrieb:
> Alternativrelais schrieb:
>> 3 Bistabile Relais mit je 2 Wicklungen und wenigstens einen
>> Schließerkontakt.
>> Der Taster für eine LED schaltet ein Relais an und die beiden anderen
>> aus. Eine "Einschaltwicklung" ist also mit den zwei
>> "Ausschaltwicklungen" der beiden anderen Relais verbunden.
>> Die Schließer schalten die LEDs.
>
> Den Vorschlag finde ich am besten. Kommt mit dem wenigsten Aufwand aus.

Zeichne das mal auf🤔

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Keller haben wir einen Stromstoßschalter, um das Licht abwechselnd 
ein/aus zu schalten.

https://asset.conrad.com/media10/isa/160267/c1/-/de/503374_BB_00_FB/stromstoss-schalter-unterputz-1-st-finder-260380240000-1-schliesser-1-oeffner-24-vac-10-a-2500-va.jpg?x=520&y=520

Darin befindet sich ein rundes Teil (im Foto unter dem "f" des 
Marken-namens), das bei jedem Tastendruck eine viertel Drehung macht. 
Daran befinden sich Nocken, die den Ausgangskontakt zu den Lampen 
betätigt. Dieses Prinzip könnte man sicher auch mit weniger Nocken aber 
dafür 3-4 Ausgangskontakte realisieren.

Dazu bräuchte man sogar nur EIN Relais.

Dafür gibt es sicher einen Fachbegriff, kennt den wer?

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Dafür gibt es sicher einen Fachbegriff, kennt den wer?

Jörg R. schrieb:
> Schrittschaltwerk

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
>> Kommt mit dem wenigsten Aufwand aus.
>
> Nur wenn man den Aspekt "bistabil" nicht als besonderen Aufwand wertet.
> Schau mal auf die Preise solcher Relais.

Ist doch nur ein Gedankenmodell. Da spielt Geld keine Rolle. Die 
virtuellen Relais können sogar vergoldete Kontakte haben😀

: Bearbeitet durch User
Autor: Alternativrelais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Alternativrelais schrieb:
>> Alternativrelais schrieb:
>>> 3 Bistabile Relais mit je 2 Wicklungen und wenigstens einen
>>> Schließerkontakt.
>>> Der Taster für eine LED schaltet ein Relais an und die beiden anderen
>>> aus. Eine "Einschaltwicklung" ist also mit den zwei
>>> "Ausschaltwicklungen" der beiden anderen Relais verbunden.
>>> Die Schließer schalten die LEDs.
>>
>> Den Vorschlag finde ich am besten. Kommt mit dem wenigsten Aufwand aus.
>
> Zeichne das mal auf🤔

Na gut. Müssen noch 6 Dioden für die Entkopplung dazu. Die 
Einschaltwicklung ist über je eine Diode mit den Ausschaltewicklungen 
verbunden.

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist doch nur ein Gedankenmodell. Da spielt Geld keine Rolle.

Ok, dann müsste das Schrittschaltwerk doch die ideale Lösung im Sinne 
der Anforderung sein, oder?

Autor: Alternativrelais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
>> Ist doch nur ein Gedankenmodell. Da spielt Geld keine Rolle.
>
> Ok, dann müsste das Schrittschaltwerk doch die ideale Lösung im Sinne
> der Anforderung sein, oder?

Nein, nur wenn es Relais heißen würde, vielleicht.

Autor: Karl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs, macht das doch nicht so kompliziert. Die Schaltung ist ganz 
einfach und kommt auch komplett ohne Relais aus.

Autor: Bernd_34 (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver R. schrieb:
> Stefanus F. schrieb:
>
>> Jetzt mal ehrlich, das ist doch ganz einfach. Wenn du diese Schaltung
>> nicht selbst hin bekommst, dann lass es besser bleiben und nimm den
>> dreistufigen Drehschalter.
>>
>
> Ja, diesen charmanten Ton liebe ich an diesem Forum.
> Ist es denn wirklich so schwer zu verstehen, dass es nur um ein
> Gedankenspiel mit ein paar ganz bestimmten Bausteinen und nicht um eine
> konkrete Realisierung geht?

Wo er recht hat hat er recht.
Es ist dein Gedankenspiel, warum löst du es also nicht selbst.
Das ist in etwa so toll, wie ein Krauzworträtsel machen zu wollen und 
dann für jeden Begriff andere zu fragen.

Oliver R. schrieb:
> dann würdest
> Du auch wissen, dass die Realisierung mit 'nem MC stattfindet.

Also ein Wettbewerb wie setze ich einen µC maximal sinnlos ein?

Oliver R. schrieb:
> Bitte schreibe an diesem Thread nicht mehr mit, denn so macht es einfach
> keinen Spaß.

Es macht dir also nur Spass wenn andere etwas tun?

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd_34 schrieb:
> Also ein Wettbewerb wie setze ich einen µC maximal sinnlos ein?

Bücherstütze?

Autor: Alternativrelais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Jungs, macht das doch nicht so kompliziert. Die Schaltung ist ganz
> einfach und kommt auch komplett ohne Relais aus.

Hat deine Zeichnung was mit dem Topic zu tun? Ich erkenne den Sinn der 
fehlenden Verbindungen nicht.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativrelais schrieb:
> Stefanus F. schrieb:
>>> Ist doch nur ein Gedankenmodell. Da spielt Geld keine Rolle.
>>
>> Ok, dann müsste das Schrittschaltwerk doch die ideale Lösung im Sinne
>> der Anforderung sein, oder?
>
> Nein, nur wenn es Relais heißen würde, vielleicht.

Und? Das gibt es doch.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> @HildeK
> Alle Relais sind permanent angezogen, die Taster haben keine Funktion.

Ja, da ist wohl noch eine Lücke: wenn einfach Spannung angelegt wird, 
dann spielen die ev. einige Zeit 'Rasselbande'. Und den Zustand 'alle 
AUS' gibt es deshalb nicht.
Aber sobald die erste Taste gedrückt wurde, sollten die Verhältnisse 
klar sein. Für die gestellte Aufgabe gibt es aber kein AUS: siehe die 
Zustandsbezeichnungen in Karls Beitrag.
Um das Flattern beim Anlegen der Spannung zu unterbinden reicht 
vermutlich ein kleiner Elko parallel zu dem Relais, das den Grundzustand 
zeigen soll.
Ansonsten wird man eben noch ein extra Relais benötigen ..

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Um das Flattern beim Anlegen der Spannung zu unterbinden reicht
> vermutlich ein kleiner Elko parallel zu dem Relais, das den Grundzustand
> zeigen soll.

Oder ein Relais mit einer zusätzlichen Wicklung, die einfach 
kurzgeschlossen wird.


Karl schrieb:
> Jungs, macht das doch nicht so kompliziert. Die Schaltung ist ganz
> einfach und kommt auch komplett ohne Relais aus.

Und wer bezahlt das „Fräulein vom Amt“?😀

Autor: Alternativrelais (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Alternativrelais schrieb:
>> Stefanus F. schrieb:
>>>> Ist doch nur ein Gedankenmodell. Da spielt Geld keine Rolle.
>>>
>>> Ok, dann müsste das Schrittschaltwerk doch die ideale Lösung im Sinne
>>> der Anforderung sein, oder?
>>
>> Nein, nur wenn es Relais heißen würde, vielleicht.
>
> Und? Das gibt es doch.

Schrittschaltwerke? Klar gibt es die. Gefragt hattest du aber doch nach 
Relaisschaltung. Schrittschaltwerke, zumindest die, die ich kenne, 
arbeiten sequentiell. Wenn man von rot auf grün schalten will, muß man 
erst über gelb.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativrelais schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Alternativrelais schrieb:
>>> Stefanus F. schrieb:
>>>>> Ist doch nur ein Gedankenmodell. Da spielt Geld keine Rolle.
>>>>
>>>> Ok, dann müsste das Schrittschaltwerk doch die ideale Lösung im Sinne
>>>> der Anforderung sein, oder?
>>>
>>> Nein, nur wenn es Relais heißen würde, vielleicht.
>>
>> Und? Das gibt es doch.
>
> Schrittschaltwerke? Klar gibt es die. Gefragt hattest du aber doch nach
> Relaisschaltung. Schrittschaltwerke, zumindest die, die ich kenne,
> arbeiten sequentiell. Wenn man von rot auf grün schalten will, muß man
> erst über gelb.

A) ich hatte nach gar nichts gefragt, nur was in den Raum geworfen
B) es gibt Schrittschaltrelais

Alternativrelais schrieb:
> Nein, nur wenn es Relais heißen würde, vielleicht.

Darauf bezog sich meine Antwort.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Ja, da ist wohl noch eine Lücke: wenn einfach Spannung angelegt wird,
> dann spielen die ev. einige Zeit 'Rasselbande'.

Da rasselt nichts, die zwei Verlierer klicken einmal, das wars.
Alles aus, Wandwarze aus der Dose ziehen.

HildeK schrieb:
> Ansonsten wird man eben noch ein extra Relais benötigen ..

Nein, siehe meinen Vorschlag. Taster 'Alles aus' fehlt halt noch.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> B) es gibt Schrittschaltrelais

"Ein Relais [ʁəˈlɛː] (Pl.: Relais [ʁəˈlɛːs]) ist ein durch elektrischen 
Strom betriebener, elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter 
mit in der Regel zwei Schaltstellungen. Das Relais wird über einen 
Steuerstromkreis aktiviert und kann weitere Stromkreise schalten."
(https://de.wikipedia.org/wiki/Relais)

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> B) es gibt Schrittschaltrelais
>
> "Ein Relais [ʁəˈlɛː] (Pl.: Relais [ʁəˈlɛːs]) ist ein durch elektrischen
> Strom betriebener, elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter
> mit in der Regel zwei Schaltstellungen. Das Relais wird über einen
> Steuerstromkreis aktiviert und kann weitere Stromkreise schalten."
> (https://de.wikipedia.org/wiki/Relais)

Du musst nicht alles glauben was im Internet stehtu. Es gibt 
Schrittschaltreilais als Fachbegriff. Such mal danach.

: Bearbeitet durch User
Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Du musst nicht alles glauben was im Internet steht. Es gibt
> Schrittschaltreilais als Fachbegriff.

Geh deine Aussage, meinen Post, den Wiki Eintrag, noch mal durch!


PS: Nur weil du zitierst wirst, ist das nicht gleich abwertend oder ein 
Widerspruch!

Autor: Alternativrelais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> A) ich hatte nach gar nichts gefragt, nur was in den Raum geworfen

Oh, kurz den Überblick verloren.

> B) es gibt Schrittschaltrelais
>
> Alternativrelais schrieb:
>> Nein, nur wenn es Relais heißen würde, vielleicht.
>
> Darauf bezog sich meine Antwort.

Schrittschaltrelais ist ein neuer Begriff für mich. Scheint aber das 
gleiche wie Schrittschaltwerk zu sein.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Du musst nicht alles glauben was im Internet steht. Es gibt
>> Schrittschaltreilais als Fachbegriff.
>
> Geh deine Aussage, meinen Post, den Wiki Eintrag, noch mal durch!
>
> PS: Nur weil du zitierst wirst, ist das nicht gleich abwertend oder ein
> Widerspruch!

Als abwertend habe ich deinen Kommentar nicht empfunden.
Ja, und richtig gelesen habe ich ihn auch nicht;-)

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativrelais schrieb:
> Oh, kurz den Überblick verloren.

Macht nix, du findest ja auch deine eigenen Beiträge am besten😀🤔

Alternativrelais schrieb:
> Alternativrelais schrieb:
>> 3 Bistabile Relais mit je 2 Wicklungen und wenigstens einen
>> Schließerkontakt.
>> Der Taster für eine LED schaltet ein Relais an und die beiden anderen
>> aus. Eine "Einschaltwicklung" ist also mit den zwei
>> "Ausschaltwicklungen" der beiden anderen Relais verbunden.
>> Die Schließer schalten die LEDs.
>
> Den Vorschlag finde ich am besten. Kommt mit dem wenigsten Aufwand aus.

: Bearbeitet durch User
Autor: Alternativrelais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Alternativrelais schrieb:
>> Oh, kurz den Überblick verloren.
>
> Macht nix, du findest ja auch deine eigenen Beiträge am besten😀🤔

Beiträge nicht immer. Den Vorschlag für den TO schon. Welchen sollte ich 
denn besser finden? Unentprellte 4017er Ideen, die von vorne herein 
wieder zurückgenommen werden?

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativrelais schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Alternativrelais schrieb:
>>> Oh, kurz den Überblick verloren.
>>
>> Macht nix, du findest ja auch deine eigenen Beiträge am besten😀🤔
>
> Beiträge nicht immer. Den Vorschlag für den TO schon. Welchen sollte ich
> denn besser finden? Unentprellte 4017er Ideen, die von vorne herein
> wieder zurückgenommen werden?

Wer spricht denn von unentprellt? Der Clockeingang des 4017 hat 
Schmitt-Trigger-Charakterisiert. Da ist die Entprellung mit einer 
RC-Kombi erledigt.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Schrittschaltwerk, EMD-Wähler bzw. Hebdrehwähler aus der
> Vermittlungstechnik wurden noch nicht genannt.

Beitrag "Interessantes Bauteil aus alten Zeiten"

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Schrittschaltwerk, EMD-Wähler bzw. Hebdrehwähler aus der
>> Vermittlungstechnik wurden noch nicht genannt.
>
> Beitrag "Interessantes Bauteil aus alten Zeiten"

Solange ist das noch nicht mal her. Robuste Technik zum anfassen.

Autor: Alternativrelais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Sonst würde ich einen Taster, 3 Leds und einen 74HC4017 nehmen.

Alternativrelais schrieb:
> Unentprellte 4017er Ideen, die von vorne herein
> wieder zurückgenommen werden?

Jörg R. schrieb:
> Wer spricht denn von unentprellt? Der Clockeingang des 4017 hat
> Schmitt-Trigger-Charakterisiert. Da ist die Entprellung mit einer
> RC-Kombi erledigt.

Achso. RC Kombi "noch" nicht aufgeführt. Ich dachte schon, die wäre 
nicht eingeplant.

Und mit nur einem Taster könnten die Ampel LEDs auch nur der Reihe 
eingeschaltet werden. Direkte Schaltmöglichkeit fände ich besser.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativrelais schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Sonst würde ich einen Taster, 3 Leds und einen 74HC4017 nehmen.
>
> Alternativrelais schrieb:
>> Unentprellte 4017er Ideen, die von vorne herein
>> wieder zurückgenommen werden?
>
> Jörg R. schrieb:
>> Wer spricht denn von unentprellt? Der Clockeingang des 4017 hat
>> Schmitt-Trigger-Charakterisiert. Da ist die Entprellung mit einer
>> RC-Kombi erledigt.
>
> Achso. RC Kombi "noch" nicht aufgeführt. Ich dachte schon, die wäre
> nicht eingeplant.

Tja, falsch gedacht😀

> Und mit nur einem Taster könnten die Ampel LEDs auch nur der Reihe
> eingeschaltet werden. Direkte Schaltmöglichkeit fände ich besser.

Was Du besser fändest ist aber nicht Thema des Threads. Davon abgesehen 
reduziert sich der Aufwand erheblich.

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Da immer mindestens ein Schaltkreis benötigt wird, egal ob µC oder ein 
Baustein aus der 4000er Reihe, kann die Ampelsteuerung auch mit nur 
einem sechsfach-Schmitt-Trigger 40106, der hier als dreifach 
RS-Flip-Flop arbeitet, realisiert werden.

Wenn man gerne programmieren möchte, dann nimmt man natürlich, wie der 
TO, einen µC. Es war ja auch so geplant:

Oliver R. schrieb:
> Natürlich ist es mit einem MC fast schon trivial, dies umzusetzen und so
> werde ich es auch machen

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> kann die Ampelsteuerung auch mit nur
> einem sechsfach-Schmitt-Trigger 40106,

Aus der Aufgabenstellung entnehme ich, dass immer nur eine LED leuchten 
soll zur Meldung von:
- bitte nicht stören
- bin in Kürze ansprechbar
- bin ansprechbar

Wie löst das deine Schaltung? Das kann ich zumindest gerade nicht 
erkennen ...
Siehe:
Oliver R. schrieb:
> Es sollte
> also stets möglich sein, eine andere Farbe zu drücken, die die bisherige
> ablöst und dauerhaft hält.

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Aus der Aufgabenstellung entnehme ich, dass immer nur eine LED leuchten
> soll

Wenn zum Beispiel nur die gelbe LED leuchten soll, drücke ich T2. Dann 
setze ich das zweite RS-Flip-Flop auf gelb (gelbe LED leuchtet) alle 
anderen werden über die 47nF Kondensatoren zurückgestellt.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> HildeK schrieb:
>> Aus der Aufgabenstellung entnehme ich, dass immer nur eine LED leuchten
>> soll
>
> Wenn zum Beispiel nur die gelbe LED leuchten soll, drücke ich T2. Dann
> setze ich das zweite RS-Flip-Flop auf gelb (gelbe LED leuchtet) alle
> anderen werden über die 47nF Kondensatoren zurückgestellt.

Und wie schaltest Du die Gelbe wieder ab? Die Versorgungsspannung muss 
wohl getrennt werden. Für mich ist das ein S-Flip, ohne Flop🤔 Flop macht 
es einmal beim anlegen der Versorgungsspannung.

Wenn die Taster durch Schalter ersetzt werden kann der Rest der Bauteile 
entfallen;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Für mich ist das ein S-Flip, ohne Flop🤔 Flop macht
> es einmal beim anlegen der Versorgungsspannung.

LOL

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Und wie schaltest Du die Gelbe wieder ab?

In dem ich eine andere Farbe wähle. Dass alle LED's aus sein sollen war 
nicht gefordert. Wenn doch, dann kann noch ein zusätzlicher Resettaster 
eingebaut werden, der alle 47nF im Bedarfsfall kurz auf Masse schaltet.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> In dem ich eine andere Farbe wähle. Dass alle LED's aus sein sollen war
> nicht gefordert.

Ampelschaltung🤔?

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da der menschliche Tastendruck immer länger dauert als die ca. 2ms die 
zum Reseten aller Flip-Flöppe benötigt werden (47n x 47k), überwiegt 
immer die Taste, die gerade gedrückt ist. Deswegen leuchtet auch immer 
nur die LED, die auch gedrückt wurde, alle anderen bleiben (werden) 
dunkel.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Deswegen leuchtet auch immer
> nur die LED, die auch gedrückt wurde, alle anderen bleiben (werden)
> dunkel.

Wenn z.B. die gelbe Led leuchtet, und dann T3 gedrückt wird geht grün 
an, aber gelb bleibt auch an.

Die C‘s setzten die Schaltung beim Anlegen der Versorgungsspannung in 
einen definierten Zustand, danach haben sie keine Funktion mehr.

Wofür sind die 1N4148? Hier habe ich gerade ein Verständnisproblem.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Wofür sind die 1N4148? Hier habe ich gerade ein Verständnisproblem.

Der untere Strang an dem die hängen, ist NICHT GND!

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Wenn z.B. die gelbe Led leuchtet, und dann T3 gedrückt wird geht grün
> an, aber gelb bleibt auch an.

Gelb geht aus, weil über die 47nF resetet wird.

Jörg R. schrieb:
> Die C‘s setzten die Schaltung beim Anlegen der Versorgungsspannung in
> einen definierten Zustand

Nein. ACHTUNG! Die untere Leiterbahn ist NICHT Masse.

Jörg R. schrieb:
> danach haben sie keine Funktion mehr.

Doch, sie dienen immer zum Reseten der anderen Flip-Flops.

Jörg R. schrieb:
> Wofür sind die 1N4148?

Die sind zum Entkoppeln, damit beim Setzen eines bestimmten Flip-Flops 
die anderen beiden nicht auch noch gesetzt werden können.

Autor: Bernd_34 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver hast seine Hausaufgaben längst abgegeben und ist hier nicht mehr 
zugegen.
Ihr könnt also die Diskussion beenden :-)

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd_34 schrieb:
> Ihr könnt also die Diskussion beenden :-)

Wir haben auch ohne Ihn Spaß. :)

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Wofür sind die 1N4148? Hier habe ich gerade ein Verständnisproblem.
>
> Der untere Strang an dem die hängen, ist NICHT GND!

Ach Du grüne Neune schrieb:
> Nein. ACHTUNG! Die untere Leiterbahn ist NICHT Masse.

Und das war mein Gedankenfehler. Sorry😀


Teo D. schrieb:
> Bernd_34 schrieb:
>> Ihr könnt also die Diskussion beenden :-)
>
> Wir haben auch ohne Ihn Spaß.

Genau!

: Bearbeitet durch User
Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> ACHTUNG! Die untere Leiterbahn ist NICHT Masse.

Auch ich hab das übersehen! Dann nehme ich alles zurück.
So zeichnet man das aber auch nicht ;-)

Bernd_34 schrieb:
> Oliver hast seine Hausaufgaben längst abgegeben und ist hier nicht mehr
> zugegen.
> Ihr könnt also die Diskussion beenden :-)

Ja. Das sollte es auch gewesen sein ... 8-)

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Auch ich hab das übersehen!

Hab auch erst mal blöd gegugt... :)

[OT]
Was ist das den für ein Progrämmchen, mit dem so hübsche printfähige 
Schaltung zeichnen kann?

Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Was ist das den für ein Progrämmchen, mit dem so hübsche printfähige
> Schaltung zeichnen kann?

Das ist das ganz normale Paintprogramm. Ist auf jedem Rechner schon 
drauf.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> @HildeK
>> Alle Relais sind permanent angezogen, die Taster haben keine Funktion.
>
> Gug noch mal genauer hin!

Derselbe Gedankenfehler😫

Beitrag "Re: Kleine Ampelsteuerung nur(!) mit Relais"

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Das ist das ganz normale Paintprogramm.

Danke.
Habs befürchtet. Schade, für sowas bin ich zu faul. :)

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Jetzt mal ehrlich, das ist doch ganz einfach. Wenn du diese Schaltung
> nicht selbst hin bekommst, dann lass es besser bleiben und nimm den
> dreistufigen Drehschalter.

Bernd_34 schrieb:
> Es ist dein Gedankenspiel, warum löst du es also nicht selbst.
> Das ist in etwa so toll, wie ein Krauzworträtsel machen zu wollen und
> dann für jeden Begriff andere zu fragen.

Stefanus F. schrieb:
> Was hast du Dir denn vorgestellt? Dass Du hier zig fix und fertige
> Schaltungen auf dem Silberteller präsentiert bekommst, die du dann als
> Buch verkaufen kannst?


Was ist eigentlich so schwer daran, sich aus einem Thread, der einem zu 
unwürdig erscheint, einfach herauszuhalten?

Wer keinen Bock auf so ein Gedankenexperiment habt: einfach Schnauze 
halten und gar nicht mehr mitlesen, woanders weiterspielen.

Autor: Oliver R. (superberti)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Du sprichst mir aus der Seele...

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ist eigentlich so schwer daran, sich aus einem Thread, der einem
> zu unwürdig erscheint, einfach herauszuhalten?

Entschuldige mal, ich habe mich aktiv mit einem funktionsfähigen 
Vorschlag beteiligt.

Wo ist dein konstruktiver Beitrag?

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Entschuldige mal, ich habe mich aktiv mit einem funktionsfähigen
> Vorschlag beteiligt.

Wenn die aktive und rein konstruktive Beteiligung Deine einzige 
Intension gewesen wäre, warum schriebst Du dann, was ich weiter oben von 
Dir zitierte?


Stefanus F. schrieb:
> Wo ist dein konstruktiver Beitrag?
Ich HABE KEINE LUST, mich aktiv an diesem Thema zu beteiligen und tue es 
deswegen auch nicht.

Mitgelesen habe ich gleichwohl, da ich die Idee durchaus interessant 
finde.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Entschuldige mal, ich habe mich aktiv mit einem funktionsfähigen
> Vorschlag beteiligt.

Warst aber auch AKTIV unfreundlich.

Den Kontext dazu hab ich jetzt nicht nachgesehen. Aber das musste hier, 
denke ich, aber nicht sein.
Da gibts hier ganz andere Kandidaten, wo das angebrachter wäre.

Beitrag #5411359 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Ach Du grüne Neune (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Warst aber auch AKTIV unfreundlich.

Jetzt muss ich aber mal den Stefanus ein bisschen in Schutz nehmen, ohne
ihn wäre ich vermutlich gar nicht auf die Relaissteuerung gekommen.
Vielleicht ist ihm an diesem Tag eine Leber über die Laus gelaufen,
ansonsten ist er eigentlich ganz hilfsbereit und erklärt auch viel (wenn
es sein muss sogar mit Schaltplänen). Durch ihn konnte ich in der
Vergangenheit auch noch einiges lernen.

Beitrag "Re: Schlangenöl gibt es ja doch!"

Dafür hat er immerhin 3 Punkte bekommen. Seinen Parallelthread 'Kreative
Zweckentfremdungen' finde ich übrigens auch sehr kreativ.

Aber das nur nebenbei.  :)

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Jetzt muss ich aber mal den Stefanus ein bisschen in Schutz nehmen

Ja Danke, das relativiert meine Aussage recht gut.
Einer der ihn nicht kennt, könnte sonst den falschen Eindruck von Ihm 
bekommen.
Normalerweise ist er einer von den Nettesten und hilfsbereiten hier, mit 
sehr viel Geduld.
Ich schätze ihn sehr. Und nicht nur weil er auf auf ähnliche 
Stolperfallen (GND) hereinfallt wie ich. :)

Mir entgleist da sicher öfter mal was unangebracht. :(

Autor: Der Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgens, ich muß hier mal betteln. Ich habe einen Güterbahnhof mit 8 
Gleisen, ich möchte mit 8 Tastern die jeweisl dazugehörigen Gleise mit 
Strom versorgen. Das heißt wenn Gleis 2 an ist und ich auf auf die Taste 
für Gleis 7 drücke, soll Gleis 2 aus gehen und Gleis 7 an. Wie kann ich 
das machen?? Bitte. Um es einfacher zu machen (für mich) kann ich das 
was zu benutzen?
Ebay-Artikel Nr. 163281115095 
oder 
Ebay-Artikel Nr. 360988830607
Danke es wäre schön.

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passt super zum Thread, mach bitte einen eigenen dafür auf...

Autor: Roland L. (roland2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micky schrieb:
> Passt super zum Thread, mach bitte einen eigenen dafür auf...

Der Thomas schrieb:
> Ich habe einen Güterbahnhof mit 8
> Gleisen,

Teo D. schrieb:
> Mir entgleist da sicher öfter mal was unangebracht.

passt doch :)

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micky schrieb:
> Passt super zum Thread, mach bitte einen eigenen dafür auf...

Ja bitte. Dann zeig ich dir wie das ziemlich simpel mit 163281115095 und 
einem 4017 (o. funktionsgleich), plus etwas Kleinvieh geht. :)

PS: Verlink den aber hier, sonnst rutsch er mir sicher durch!

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> PS: Verlink den aber hier, sonnst rutsch er mir sicher durch!

Beitrag "Stromversorgung Güterbahnhof"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.