Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromzähler mittels IR Schnittstelle auslesen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von HansHastig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche derzeit meinen Stromzähler (itron ACE 3000) mittels 
IR-Schnittstelle auszulesen.

Was ich bis jetzt rausgefunden habe, ist das hier anscheinend kein 
besonderes IR-Protokoll verwendet werden muss sondern nur
einfach das UART Signal auf die IR-LED gelegt werden muss.

Baudrate        == 300baud 7E1
IR-Sende LED    == 940nm

Derzeit versuche ich, in einer Testumgebung, bestehend aus der IR-Sende 
LED und einem IR-Empfangsmodul (KY-022 IR Empfänger für Arduino) eine IR 
übertragung, zwischen einem "Zero Pi" und einem "PC" aufzubauen. Leider 
ohne Erfolg. :-(

Auf der Sendeseite habe ich die IR LED einfach mittels 
"Emitterschaltung" (LED am Emitter) angeschlossen und den Zero PI (TX) 
an die Basis.

Meine Fragen hierzu wären.

- Kann der Zero Pi überhaupt 300baud oder ist das zu langsam für den PI.
- Kann der IR-Empfänger das Signal überhaupt empfangen oder erwartet 
dieser ein IR Signal auf eine Trägerfrequenz draufmoduliert?

Des weiteren meine ich rausgefunden zu haben, das für das 
aktivieren/abfragen des aktuellen Stromverbraues/Zählerstandes eine 
Sequenz
gesendet werden muss um den Stromzähler dazuzubewegen seine Daten preis 
zu geben.

Meine Frage hierzu ist (erstmal ;-))

- Ich sehe,an dem Stromzähler, nur so eine art Bullauge mit einer IR-Led 
als mögliche IR-Schnittstelle . Was mich daran stutzig macht ist,
das es eben nur eine LED ist, die ich sehe. Ich hätte erwartet das es 2 
sind eine zum senden der Zählerstände und eine zum empfangen der 
Aktivierungssequenz.

Ich hoffe ich hab keine Details vergessen und ihr könnt mir weiter 
helfen.

Vielen Dank & Gruß

von MeierKurt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HansHastig schrieb:

> Derzeit versuche ich, in einer Testumgebung, bestehend aus der IR-Sende
> LED und einem IR-Empfangsmodul (KY-022 IR Empfänger für Arduino) eine IR
> übertragung, zwischen einem "Zero Pi" und einem "PC" aufzubauen. Leider
> ohne Erfolg. :-(

Es wäre etwas kaputt, wenn das ginge.
Dein IR-Empfänger ist ein Empfänger für Fernbedienungen, deren IR-Signal 
hat eine Grundfrequenz. Der Empfänger "hört" nur auf dieser Frequenz 
(quasi wie ein Rundfunkempfänger - in dem Falle sind das 37,9kHz) - 
andere IR-Signale kommen nicht durch.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HansHastig schrieb:
> Hallo,
>
> ich versuche derzeit meinen Stromzähler (itron ACE 3000) mittels
> IR-Schnittstelle auszulesen.
>
> Was ich bis jetzt rausgefunden habe, ist das hier anscheinend kein
> besonderes IR-Protokoll verwendet werden muss sondern nur
> einfach das UART Signal auf die IR-LED gelegt werden muss.
>
> Baudrate        == 300baud 7E1
> IR-Sende LED    == 940nm

Beitrag "Re: Smartmeter - MT681 - Fehler beim IR-Lesen"

https://www.volkszaehler.org/

> Derzeit versuche ich, in einer Testumgebung, bestehend aus der IR-Sende
> LED und einem IR-Empfangsmodul (KY-022 IR Empfänger für Arduino)

Klingt unbrauchbar. Für sowas will man KEINEN demodulierenden 
IR-Empfänger wie für Fernbedienungen nutzen! Sondern einen einfachen 
Phototransistor.

> Auf der Sendeseite habe ich die IR LED einfach mittels
> "Emitterschaltung" (LED am Emitter)

Das wäre eine Kollektorschaltung bzw. Emitterfolger. Eine 
Emitterschaltung ist was anderes, dort liegt der Emitter auf GND.

> angeschlossen und den Zero PI (TX)
> an die Basis.

Und wahrscheinlich den Vorwiderstand vergessen ;-)

> - Kann der Zero Pi überhaupt 300baud oder ist das zu langsam für den PI.

Kann er sicherlich, dafür gibt es Vorteiler in der Hardware.

> - Kann der IR-Empfänger das Signal überhaupt empfangen oder erwartet

Nein.

> dieser ein IR Signal auf eine Trägerfrequenz draufmoduliert?

Ja ;-)

> Des weiteren meine ich rausgefunden zu haben, das für das
> aktivieren/abfragen des aktuellen Stromverbraues/Zählerstandes eine
> Sequenz
> gesendet werden muss um den Stromzähler dazuzubewegen seine Daten preis
> zu geben.

Bei einigen.

Ich hab den hier im Keller, das hat funktioniert.

http://wiki.volkszaehler.org/hardware/channels/meters/power/edl-ehz/iskraemeco_mt174

http://wiki.volkszaehler.org/hardware

> - Ich sehe,an dem Stromzähler, nur so eine art Bullauge mit einer IR-Led
> als mögliche IR-Schnittstelle .

Da sollten 2 kleine Augen im großen Auge sein. RX und TX.

> Was mich daran stutzig macht ist,
> das es eben nur eine LED ist, die ich sehe. Ich hätte erwartet das es 2
> sind eine zum senden der Zählerstände und eine zum empfangen der
> Aktivierungssequenz.

Mach mal ein Bild. Oder das Ding sendet immer.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, du musst einen Fototransistor verwenden.

von Holger K. (holgerkraehe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zähler kommuniziert normallerweise über das IEC Protokoll.
Neuere Zähler eröffnen die Kommunikation mit IEC und wechseln dann zu 
DLMS.

Die meisten Zähler beginnen mit 300 Baud und wechseln dann zu 9600 Baud.

Hinter dem Bullauge befindet sich ein IR Sender und Empfänger.
Es ist tatsächlich "nur Uart".

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HansHastig schrieb:
> Auf der Sendeseite habe ich die IR LED einfach mittels
> "Emitterschaltung" (LED am Emitter) angeschlossen und den Zero PI (TX)
> an die Basis.

Naja, das ist neben anderen Fehlern logisch falsch. Bei der 
IR-Schnittstelle gilt

Ruhepegel = Licht aus.

Elektrisch ist aber UART auf CMOS Ruhepegel = HIGH.

Nimm die Schaltung aus meinem Link, die funktioniert. Die hat man in 
30min auf Lochraster zusammen.

von devzero (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche Zaehler senden zyklisch, manche erst auf Anforderung (manche auch 
erst nach PIN Eingabe - den gibt es vom Versorger). Du kannst ja mal 
deine Smartphonekamera davor halten - wenn es flackert, sendet er 
zyklisch, ohne dass Du was tun musst.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von HansHastig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erst mal vielen Dank an alle die mir geantwortet haben. Ich habe heute 
morgen mal mit dem Smartphone geguckt ob die LED hinter dem Bullauge 
flackert und leider ist da nichts zu erkennen. Desweiteren habe ich mal 
eine Empfänger Infrared Dioden bestellt.

Bild vom Zähler werde ich heute Nachmittag einmal machen und hier bereit 
stellen. Vielleicht könnt ihr da mehr sehen als ich.

Noch mal vielen Dank!!!

Viele Grüße

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HansHastig schrieb:
> Hallo,
>
> erst mal vielen Dank an alle die mir geantwortet haben. Ich habe heute
> morgen mal mit dem Smartphone geguckt ob die LED hinter dem Bullauge
> flackert und leider ist da nichts zu erkennen. Desweiteren habe ich mal
> eine Empfänger Infrared Dioden bestellt.

Falsch. Du sollst einen PhotoTRANSISTOR nehmen, der liefert nämlich 
deutlich mehr Strom.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HansHastig schrieb:
> Ich habe heute
> morgen mal mit dem Smartphone geguckt ob die LED hinter dem Bullauge
> flackert und leider ist da nichts zu erkennen.

Liest Du auch irgendwelche Dokumentation?
Die Pruefimpulse sind 2ms lang, die S0 Impulse 40ms. Beides mit 
demSmartphone eher nicht zu sehen. Die S0 muessen ausserdem konfiguriert 
sein, was der Netzbetreiber machen muss.

Bei dem Kenntnisstand empfehle ich:

http://wiki.volkszaehler.org/hardware/controllers/ir-schreib-lesekopf
Allerdings musste ich diesen Kopf noch auf 3mm Abstand setzen, weil 
sonst keine Kommunikation zustande kam.

wendelsberg

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:

> Die Pruefimpulse sind 2ms lang, die S0 Impulse 40ms. Beides mit
> demSmartphone eher nicht zu sehen.

Aber sicher. Die Pulse der IR-Fernbedienung sind auch nicht länger, nur 
anders moduliert.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Liest Du auch irgendwelche Dokumentation?
> Die Pruefimpulse sind 2ms lang, die S0 Impulse 40ms. Beides mit
> demSmartphone eher nicht zu sehen.

Das wurde ihm allerdings weiter oben von jemand anders so empfohlen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.