mikrocontroller.net

Forum: Offtopic DAB-Autoantenne (innen)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Christian W. (zerogravity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da an meinem Auto die Antenne, weil abschraubbar, geklaut wurde, habe 
ich mir jetzt ein DAB-Empfangsteil zugelegt.
Allerdings ist der Empfang mit der Klebeantenne dermaßen grottig, obwohl 
die Region gut ausgebaut ist, dass ich eine bessere Lösung 
brauche/suche.

Könnt ihr mir etwas für den Innenraum empfehlen oder kann man sich 
selbst etwas basteln, was man unter den Holmen verschwinden lassen kann?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine neue Antenne zum wieder aufschrauben ist zu teuer? Ich kenn, 
jenseits der Haifischflossen, eigentlich nur aufschraubbare.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
> Da an meinem Auto die Antenne, weil abschraubbar, geklaut wurde, habe
> ich mir jetzt ein DAB-Empfangsteil zugelegt.

jaja, alles Neue ist immer gut, früher(TM) gab es Motorantennen die im 
Kotflügel vorne oder hinten im Kofferraum eingefahren versenkt wurden, 
die hat niemand geklaut.

> Allerdings ist der Empfang mit der Klebeantenne dermaßen grottig, obwohl
> die Region gut ausgebaut ist, dass ich eine bessere Lösung
> brauche/suche.

Nanu DAB und schlechter Empfang? (auch komisch, aber heute ist ja 
Freitag)

> Könnt ihr mir etwas für den Innenraum empfehlen oder kann man sich
> selbst etwas basteln, was man unter den Holmen verschwinden lassen kann?

hmmm, also damals(TM) gab es eine Weiche mit Verstärker der die 
Heckscheibenheizung anzapfte das reichte für prima UKW Empfang und 
sollte DAB erst Recht genügen.

Wenn das heute nicht mehr geht......

schöne neue Welt!

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
> abe
> ich mir jetzt ein DAB-Empfangsteil zugelegt.
> Allerdings ist der Empfang mit der Klebeantenne dermaßen grottig, obwohl
> die Region gut ausgebaut ist, dass ich eine bessere Lösung
> brauche/suche.

Joachim B. schrieb:
> Nanu DAB und schlechter Empfang?

Auch ich bin mal auf den DAB-Zug aufgesprungen, und mir so ein kleines 
DAB-Böxchen fürs Auto besorgt. Weniger wegen Klauen, sondern wegen 
"digital ist toll". Ich wohne mitten in Köln, und der Funkturm ist in 
Sichtweite (ok, ein paar Bäume dazwischen).

Auch mein DAB-Dingens hat eine Klebe-Innenantenne, welche ich jedoch 
nicht am Holm festgeklebt habe, sondern die bammelt irgendwo in der 
"Packtasche" hinterm Fahrersitz (dort reingestopft).

Selber Effekt:
Kaum bin ich außerhalb der Stadtgrenze, "bricht" der DAB Empfang 
zusammen.

Angekoppelt an die bestehende Antenne, oder an die Heckscheibenheizung 
habe ich den DAB-Antenneneingang nicht (Anstelle die Klebe-Antenne zu 
nutzen). Wäre vielleicht mal einen Versuch wert.

Autor: Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAB ist genauso toll wie der neue digitale BOS-Funk. Hier in Berlin-City 
selbst im Dach mit Zimmerantenne bricht bei einigen wenigen Sendern auch 
manchmal der Empfang weg, wenn man durchs Zimmer geht (Billig-Radio aus 
dem A-Feinkostladen, 30-cm-Antenne und aus Batterie). Längerfristig wird 
es wohl auf mehr Senderstandorte hinauslaufen und UKW noch etwas länger 
gebraucht werden (sofern man die Autofahrer nicht auch zum Streamen per 
Mobilfon verdonnert).

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Angekoppelt an die bestehende Antenne, oder an die Heckscheibenheizung
> habe ich den DAB-Antenneneingang nicht (Anstelle die Klebe-Antenne zu
> nutzen). Wäre vielleicht mal einen Versuch wert.

Es gibt für die normalen Antennen spezielle Splitter: 
Ebay-Artikel Nr. 112498017551

Was für DAB-Empfangsdingens habt ihr den so?
Ich hätte da auch ein Fahrzeug, wo ich gerne mal DAB nachrüsten würde. 
Insbesondere da der UKW-Empfang an dem Fahrzeug echt grottig ist, obwohl 
ich schon Empfangsverstärker verbaut und einen DIN-ISO-Adapter mit 
Impendanzanpassung gebastelt habe.

Autor: Sebastian R. (lange_leitung)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir in mein Auto eine DAB Antenne (Klebeding für die Scheibe) 
nachgerüstet. Allerdings auch mit einem DAB-Radio also ohne Konverter, 
Weiche oder ähnliches. Das fuktioniert ausgezeichnet!!

Fehlerquelle könnte das nicht native DAB-Radio, bzw. der Konverter sein, 
irgendwo eine schlechte Verbindung in der Leitung, oder die Antenne ist 
nicht richtig angebracht. Ich hab meine an die Frontscheibe geklebt, 
wobei noch ein Kontakt an den Holm (Metall bzw. Lack) zu kleben war.

Ich bin mit DAB sehr zufrieden! Mal abgesehen davon dass ich trotzdem 
nur dieselben 2 Sender höre wie zuvor ;)

Gruß
Sebastian

: Bearbeitet durch User
Autor: Sebastian R. (lange_leitung)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Radio hat übrigens ca. 100-120€ gekostet. Mehr war nicht drin, weil 
ich meinen Fahrzeugwert nicht übertrieben steigern wollte!!! :)

Sebastian

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> So furchtbar hilfreich ist dein Beitrag zur DAB-Antenne IMHO allerdings
> wirklich nicht...

sicher?
gelesen und verstanden?

Gibt es heute keine Motorantennen mehr?
Das könnte dem Antennenklau behindern und den DAB-Empfang verbessern!
Möglicherweise kann der DAB Empfang auch mit Anzapfung der 
Heckscheibenheizung verbessert werden, das würde zumindest auch den 
Antennenklau verhindern.

Ich kann das ja nicht für den TO testen, finde aber schon das da einige 
Gedanken in meinem Beitrag waren die testenswert sind.
Ich kann ja aus der Ferne keine Funktionsgarantie abgeben, aber so ist 
das hier praktisch mit jedem Tip.
Mit deiner Argumentation ist hier praktisch nichts lesenswert, ausser es 
ist Freitag und man wartet auf Feierabend.

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Gibt es heute keine Motorantennen mehr?

Wenn du eine für DAB+ findest, dann verlinke sie doch bitte - das wäre 
für den OP hilfreich. Fragen stellen kann er hingegen selber...

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Wenn du eine für DAB+ findest, dann verlinke sie doch bitte - das wäre
> für den OP hilfreich. Fragen stellen kann er hingegen selber...

och kann man nicht vom TO verlangen selber zu suchen?

aber nun gut ich stelle mal einen Link hier ein:
https://www.voelkner.de/products/51873/Hirschmann-Car-Communication-HIT-AUTA2050-Autoradio-Versenkantenne.html

für das DAB-Band III (174–230 MHz) genügt es die Antenne etwas 
einzufahren weil lambda/4 auf 100MHz getrimmt ist.

Mit kürzerer Ausfahrstrecke der Stabantenne ist auch lambda/4 für 
174-230 MHz erreichbar.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> für das DAB-Band III (174–230 MHz) genügt es die Antenne etwas
> einzufahren

Im Prinzip hast du schon Recht, das ist bei einer voll(!)automatischen 
Motorantenne, die ab Werk nur die Zustände "ganz eingefahren" und "ganz 
ausgefahren" kennt, nicht sooo trivial.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Im Prinzip hast du schon Recht, das ist bei einer voll(!)automatischen
> Motorantenne, die ab Werk nur die Zustände "ganz eingefahren" und "ganz
> ausgefahren" kennt, nicht sooo trivial.

OK es gibt auch manuelle Motorantennen, das war nur die erste Fundstelle 
die sogar mit DAB beworben wurde.

Ich hatte eine von Hirschman mit Splitter für UKW 100MHz und CB Funk 
27MHz.

Der lange Teil für 27MHz saß im ersten Element als Spule.

: Bearbeitet durch User
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ausgelagert
Glaubst du wirklich, dass er eine UKW-Motorantenne durch gezieltes Ein- 
und Ausfahren besser abstimmen kann, als die Fenster-Klebeantenne? Und 
das bei jedem Fahrtantritt erneut?

Dass das technisch möglich ist, da sind wir beieinander. Aber 
praktikabel?

ja ich glaube das

1. die Antenne ist draussen
2. die Karrosserie bildet ein gutes Gegengewicht zur Stabantenne

beides welches Fensterklebeantennen nicht leisten können.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch eine motorische Antenne. Wäre irgendwie schon genial, wenn 
die sich die ganze Zeit über selbst abstimmen würde.
Ansteuerungstechnisch wäre das ja wohl nicht so Problematisch: ich habe 
den "Remote" Eingang an der Antenne mit dem ich die Fahrrichtung 
bestimmen kann, und wenn die Position passt, knipse ich der Antenne 
einfach den Strom weg.

Problematischer wirds eher bei der Regelung und wie ich dieser Regelung 
sage, auf welches Frequenzband sie jetzt gerade eben regeln soll. Ideen? 
;-)

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Wäre irgendwie schon genial, wenn
> die sich die ganze Zeit über selbst abstimmen würde.
> Problematischer wirds eher bei der Regelung und wie ich dieser Regelung
> sage, auf welches Frequenzband sie jetzt gerade eben regeln soll. Ideen?
> ;-)

wer braucht das?

bei UKW zwischen 88-108 MHz also 20MHz verschieden hat niemand 
abgestimmt durch aus und einfahren.

Warum sollte man das bei VHF DAB zwischen 174 und 230 MHz (also 56MHz) 
machen, die paar MHz mehr.

Rechnen wir mal

Mitte bei 202MHz, sollte Lamda/4 also die ausgefahrene Antenne bei 37cm 
landen, falls ich mich nicht verrechnet habe.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> wer braucht das?

Durchgeknallte Bastler. Sonst niemand. ;-)

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> jaja, alles Neue ist immer gut, früher(TM) gab es Motorantennen die im
> Kotflügel vorne oder hinten im Kofferraum eingefahren versenkt wurden,
> die hat niemand geklaut.

Den scheiß braucht man heute nicht mehr. Jedes vernünftige Auto hat die 
Antenne unsichtbar oder in der Scheibe integriert.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:

> Glaubst du wirklich, dass er eine UKW-Motorantenne durch gezieltes Ein-
> und Ausfahren besser abstimmen kann, als die Fenster-Klebeantenne?

Dazu benötigt man natürlich zusätzlich dieses Gerät:
Beitrag "Laserentfernungsmessung: Detektion der Phasenverschiebung"

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Den scheiß braucht man heute nicht mehr. Jedes vernünftige Auto hat die
> Antenne unsichtbar oder in der Scheibe integriert.

dann war mein Sierra von 1990 vernünftiger als alle Nachfolger!

Aber das ist ja auch schon anderen Firmen "passiert"

Canon Speedlite 199A hatte einen Schnellverschluß zum Blitz verriegeln!
Alle EX Blitze später eine blöde Rändelschraube die sich festfrass, die 
man mit feuchen Fingern nie gelöst bekam, man brauchte fast eine 
Rohrzange.
Es dauerte 25 Jahre bis nach Speedlite 430EX 550EX 580EX endlich in der 
Speedlite 580EX II wieder der Schnellverschluß kam

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:

> Den scheiß braucht man heute nicht mehr. Jedes vernünftige Auto hat die
> Antenne unsichtbar oder in der Scheibe integriert.

Seitdem ist der Empang auch deutlich schlechter geworden.
Schon 1920 wusste man: Eine gute Antenne ist der beste
Hochfrequenzverstärker.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> dann bitte ich demütigst um Erklärung, was wollte der TO denn?
>
> Wollte er was diebstahlsicheres? -> Motorantenne
> Wollte er was für innen? -> auch dazu schrieb ich Weiche, ggffs. mit
> Verstärker für die Heckscheibenheizung.
>
> Was soll ich denn nicht verstanden haben?

Der OP suchte eine LÖSUNG für DAB.

Eine Motorantenne FÜR DAB scheint's nicht zu geben und die Anpassung 
einer UKW-Antenne ist eher eine Aufgabe als eine Lösung. Eine Weiche mit 
Verstärkung zur Anpassung der Heckscheibenheizung zu suchen ist auch 
mehr Aufgabe als Lösung - ich hab' mal gesucht,  die typspezifischen 
Exemplare der KFZ-Hersteller sind für die integrierten Radios gedacht 
und eher nicht trivial adaptierbar und das einzig freie Produkt in 
meiner Trefferliste ist in den Kundenrezensionen als für DAB unbrauchbar 
beschrieben.

Was soll der OP damit nun anfangen?

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Das Teil, was Matthias S. oben verlinkt hat, das könnte in 
Verbindung mit einer UKW-Motorantenne funktionieren - aber da gibt's 
leider keine Kundenrezensionen, aus denen man schließen könnte, ob das 
insgesamt besser oder schlechter funktioniert als eine Klebe-Antenne.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann trage ich auch nochmal nach:
So einen Splitter gibts auch von Hirschmann dem ich jetzt aus Prinzip 
und aus dem Bauch heraus eine bessere Qualität unterstelle. Der war auch 
vorgesehen, sollte ich mir mal ein DAB+-Radio einbauen. Dazu ist es bis 
dato noch nicht gekommen, damit natürlich auch noch keine Erfahrungen 
mit dem Splitter.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Eine Motorantenne FÜR DAB scheint's nicht zu geben

sicher?
Die erste die mit DAB wirbt war meine gezeigte Hirschmann, du vermutest 
ja nur aus der Beschreibung das die nicht für DAB geht!
Aber auch mit Lambda/2 kann man empfangen!

Matthias L. schrieb:
> Nachtrag: Das Teil, was Matthias S. oben verlinkt hat, das könnte in
> Verbindung mit einer UKW-Motorantenne funktionieren

na wenn Antennenverlängerung mit Spule funktioniert, dann auch 
Antennenverkürzung mit Kondensator!

Sind nur Grundlagen Antennenbau
https://de.wikipedia.org/wiki/Verl%C3%A4ngerungsspule
https://de.wikipedia.org/wiki/Verk%C3%BCrzungskondensator

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Die erste die mit DAB wirbt war meine gezeigte Hirschmann, du vermutest
> ja nur aus der Beschreibung das die nicht für DAB geht!

Bitte zeig doch mal, wo die mit DAB werben soll - in der kompletten 
Produktbeschreibung steht ausschließlich AM/FM.

Joachim B. schrieb:
> na wenn Antennenverlängerung mit Spule funktioniert, dann auch
> Antennenverkürzung mit Kondensator!

Natürlich. Welche Empfangsqualität dabei gegenüber einer physikalisch 
schon in der richtigen Länge vorliegenden Antenne erreicht wird, ist 
aber unsicher und experimentell zu bestimmen.

Die Diskussion läuft hier aber falsch, ich habe selbst keine Lösung für 
den OP und wollte in diesem Thread eben deshalb auch gar nichts 
schreiben. Du hast aber im Nachbarthread darüber gejammert, dass du für 
dein erstes Posting hier zu jenem Zeitpunkt eine (!) Minusbewertung 
bekommen hattest - und ich hatte dort angemerkt, dass jenes Posting auch 
nicht besonders hilfreich war. Lies es doch selbst nochmal. Da steht 
nur, dass es früher mal Motorantennen und 
Heckscheibenheizungs-Anpassungen gab, aber nichts, was dem OP auch nur 
halbwegs konkret weiterhelfen würde. Deshalb fand und finde ich diese 
Minusbewertung nicht überraschend. Wenn du hingegen davon überzeugt 
bist, dass jenes Posting ganz toll war und du hier furchtbar ungerecht 
behandelt wirst, nun, dann ist das so. Kann ich mit leben...

Ich bin dann mal weg aus diesem Thread.

Autor: Dominik P. (koelner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machen die Impedanzanpassungs-Splitter eigentlich wirklich Sinn bei 
reinen Empfang? Ich habe einfach ein SMA T-Stück genommen und galvanisch 
direkt verbunden. Beim DAB-Receiver habe ich sicherheitshalber mit einem 
Kerko die Fernspeisung ausgekoppelt.
Mein DAB-Empfang mit der Fahrzeug-Dachantenne ist nicht sonderlich gut. 
Hier im Ballungsraum Köln einwandfrei, aber sobald ausserhalb, gibt es 
schon mal Aussetzer.

Dann habe ich mal die jeweiligen Receiver (DAB und FM getrennt) einzeln 
direkt angebunden und konnte keinen Unterschied der Empfangsqualität 
feststellen als mit T-Stück.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Bitte zeig doch mal, wo die mit DAB werben soll - in der kompletten
> Produktbeschreibung steht ausschließlich AM/FM.

och manno, selber suchen könntest du auch
https://www.google.com/search?q=motorantenne&client=firefox-b&source=lnms&tbm=shop

OK das ist wohl wieder mal google optimiert und somit unzutreffend.

Dominik P. schrieb:
> Machen die Impedanzanpassungs-Splitter eigentlich wirklich Sinn bei
> reinen Empfang?

nicht zwingend, auch mit alle möglichen Fehlanpassungen kann man je nach 
Empfangslage gut empfangen.

Ein Kunde in meiner Fernsehtechnikaussendienstzeit überraschte mich, er 
bemängelte was am TV, das erste was ich sah war 10m klassische 
Lautsprecherleitung vom Fenster zum TV.
Es war ein Linaritätsfehler im TV was nichts mit der Antenne und dem 
Kabel zu tun hatte, der Empfang war einwandfrei, kein Rauschen, keine 
Geisterbilder, das hatte mich echt überrascht.

Beitrag #5840522 wurde vom Autor gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.