Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 100V Spannungsregler, kennt wer die Schaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Unwissender (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ein LCD-Display ist für 100VDC spezifiziert und soll dabei unter 1mA 
Strom ziehen. Was auch so ist, ich messe 0,9mA. Hat mich interessiert, 
welcher Regler da verwendet wird und es entstanden die beiden Fotos. Der 
große Bursche ist ein MOSFET mit 2A und 600V.

Kennt jemand die Schaltung des Reglers?

Klaus

von jemand (Gast)


Lesenswert?

Vermutlich der da:
http://www.bookly.com/images/BM71xx.pdf

Die Schaltung kann so aussehen:
http://www.ti.com/lit/an/slva119/slva119.pdf

Ne Zener sehe ich schon mal. Müsstest du halt rauszeichnen ;-)

von jemand (Gast)


Lesenswert?

jemand schrieb:
> Vermutlich der da:
> http://www.bookly.com/images/BM71xx.pdf
>
> Die Schaltung kann so aussehen:
> http://www.ti.com/lit/an/slva119/slva119.pdf
>
> Ne Zener sehe ich schon mal. Müsstest du halt rauszeichnen ;-)

Nachtrag, weil der Einwand sicher kommt:
Es gibt schon Zener, die mit 50µA auch laufen. Die hier zum Beispiel:
https://www.mouser.de/datasheet/2/308/MMSZ4678T1-D-274576.pdf

von Newbie (Gast)


Lesenswert?

Ich würde behaupten das ist ggf. eine lineare Regelung

Der Mosfet hat sein Gate am "Spannungsteiler" aus 220, 104 und Z-Diode

von Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten! (Gast)


Lesenswert?

Ist immer wieder lustig mit dem LCD-Display. Genauso wie dem 
DSG-Getiebe.

liquid crystal display display
DirektSchaltGetriebe Getriebe

Deutschland verblödet immer mehr.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?


von MeierMüllerSchulz (Gast)


Lesenswert?

Ein LC-Display ist aber auch nicht so der Hit.
Denn L steht für Spule und C für Kondensator.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten! schrieb:
> Deutschland verblödet immer mehr.

Nicht jeder hat Bock drauf, Haare zu spalten.
Wenn das deine einzigen Sorgen sind, bist du zu beneiden.

von Unwissender (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Newbie schrieb:
> Ich würde behaupten das ist ggf. eine lineare Regelung
> Der Mosfet hat sein Gate am "Spannungsteiler" aus 220, 104 und Z-Diode

So ist es, habe es mir mal rausgezeichnet.
Der 220er liegt allerdings in Serie zum Drain.
http://www.ti.com/lit/an/slva119/slva119.pdf -> Seite 2

Die Z-Diode hat 12V, bei 20V Betriebsspannung fließen über den 104er und 
die Z-Diode dann 80µA. Am Ausgang des FETs stehen dann 9V. Dahinter 
kommt ein 3.3V Spannungsregler wie im Bild.

Bei 54.6V (13s LiIon) zieht das Display 1.6mA, mit Beleuchtung 3,5mA.
Passt damit perfekt für meine Anwendung (Pedelec)!

von Eberhard H. (sepic) Benutzerseite


Lesenswert?

Das geht sehr viel einfacher und besser per LDO mit geringem GND-Strom 
und einem geeigneten Depletion-Mode-MOSFET, siehe 
http://www.led-treiber.de/html/leds_off.html#HV-Linearregler

3,5mA Laststrom bei 55V sind weniger als 200mW Verluste im MOSFET.
Wenn der GND-Strom des LDOs sehr klein ist, kommt kaum etwas dazu.

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Damit es nicht knallt, wenn der Mosfet durch ist, muss noch eine 
Sicherung und auf jeden Fall ein Opferwiderstand in den Leistungspfad.

von jemand (Gast)


Lesenswert?

Eberhard H. schrieb:
> Das geht sehr viel einfacher und besser per LDO mit geringem GND-Strom
> und einem geeigneten Depletion-Mode-MOSFET, siehe
> http://www.led-treiber.de/html/leds_off.html#HV-Linearregler
>
> 3,5mA Laststrom bei 55V sind weniger als 200mW Verluste im MOSFET.
> Wenn der GND-Strom des LDOs sehr klein ist, kommt kaum etwas dazu.

Theoretiker und Praktiker ;-)

Deine Lösung ist technisch überlegen, denn sie braucht weniger Bauteile 
und hat geringere Verluste.
Der dicke Pferdefuß ist der Depletion-Mode-MOSFET.

Der Praktiker spart sich die Suche danach, und klatscht die 5-Cent 
50µA-Zener und den Standard-FET (oder BIP, je nach Geschmak) drauf.
Ich wette: Diese Lösung bekomme ich billiger hin.
Die 10mW (100V und 100µA) mehr im Leerlauf spielen vermutlich keine 
Rolle.

von Eberhard H. (sepic) Benutzerseite


Lesenswert?

jemand schrieb:
> Der dicke Pferdefuß ist der Depletion-Mode-MOSFET.

Ein BSP135 kostet selbst bei einem nicht gerade billigen 
Elektronikhändler nur 0,84 € (und ist sogar ab Lager).

Ich bin übrigens auch Praktiker (so ist u. a. mein Vorschlag 
entstanden). ;-)

von jemand (Gast)


Lesenswert?

Eberhard H. schrieb:
> jemand schrieb:
>> Der dicke Pferdefuß ist der Depletion-Mode-MOSFET.
>
> Ein BSP135 kostet selbst bei einem nicht gerade billigen
> Elektronikhändler nur 0,84 € (und ist sogar ab Lager).


uiuiui, das ist aber sauteuer ;-)

Die Z-Diode kostet <0,05€ (z.B. MMSZ4693T1G)
irgendeinen 150V-NPN für <0,1€ dazu (beisielsweise PBHV8515QAZ) dazu

...und fertig ist die Wurst. Kosten: 15 Cent.

Wenns ein NMOS statt BIP sein muss (habs nicht durchgerechnet), liegt 
man villeicht bei 50Cent. Im Höchstfall.

von Unwissender (Gast)


Lesenswert?

Dieter schrieb:
> Damit es nicht knallt, wenn der Mosfet durch ist, muss noch eine
> Sicherung und auf jeden Fall ein Opferwiderstand in den Leistungspfad.

Guter Tipp. Die Diode D reicht nicht als Sicherung?
220 Ohm liegen schon als Opferwiderstand im Leistungspfad.

Seltsamerweise finde ich nichts zu dem QN1546 Spannungsregler.
Oder ist das was anderes?
Seit wann gibt es denn Spannungeregler, die kaum Leerlaufstrom ziehen?

1.6mA sind für die Anwendung am Pedelec ausreichend wenig.
Das sind am Tag 38mAh. Bis 1Ah weg ist, braucht es knapp einen Monat.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Eberhard H. schrieb:
> Das geht sehr viel einfacher und besser per LDO

Warum braucht man einen Low Dropout Regler mit allen seinen Nachteilen, 
wenn man soviel Spannungsdifferenz zwischen In und Out haben kann wie 
man will?

: Bearbeitet durch User
von jemand (Gast)


Lesenswert?

Unwissender schrieb:
> Seit wann gibt es denn Spannungeregler, die kaum Leerlaufstrom ziehen?

<10µA gibts schon länger.
Die TPS709 wären ein solcher Fall:
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/tps709.pdf

Ein MCP1703 wäre ein weiterer:
https://www.microchip.com/wwwproducts/en/en530838

... und viele weitere.

100µA Leerlaufstrom ist eignetlich schon Standard, selbst Low-End-Regler 
kommen selten darüber. Zumindest moderne.

von Newbie (Gast)


Lesenswert?

Unwissender schrieb:
> Seltsamerweise finde ich nichts zu dem QN1546 Spannungsregler.
> Oder ist das was anderes?
> Seit wann gibt es denn Spannungeregler, die kaum Leerlaufstrom ziehen?

http://www.bookly.com/images/BM71xx.pdf

probier's mal damit

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Schau Dir bei dem Thread auch den LR8 an:

Beitrag "Re: Mosfet controller für linearregler"

LR8 is a high-voltage, low-output current, adjustable linear regulator. 
This regulator has a wide operating input voltage range of 13.2-450V.
Typical 10µA current.

https://www.microchip.com/wwwproducts/en/LR8#additional-features

Es gibt noch andere, z.B:
https://www.onsemi.com/products/power-management/dc-dc-controllers-converters-regulators/ldo-regulators-linear-voltage-regulators/ncp785a
https://www.mikrocontroller.net/attachment/267083/hv-supply.png

von VICTOR DEMJANENKO (Gast)


Lesenswert?

Does anyone have the partial or complete schematic for this circuit 
board?  I have a camper application where I need to extend the power and 
sense wires and then switch them to read charge/discharge and solar.  My 
current reading is wrong by 50% so I need to fix the circuit using a 
true differential amp (such as a TI THS5421).  And the ACM 
connection/notes on the Chinese datasheet is a mystery.

Thanks to anyone who can help.

von eclair (Gast)


Lesenswert?

You should show (or describe uninterchangeable) the concrete circuit
you're referring to, and - much better - show pictures of your own
physical interconnection and/or the corrected/completed schematic.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.