Forum: /dev/null I2C "blockiert" Arduino [Endet 31.10.]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Äxl (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> wenn man selbst
> so etwas nicht kann oder nicht mitmachen will.

#issklar ;)

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Der Sinus vom Semir bleibt. Ist absolut top,
> alles andere wäre ein technischer Rückschritt.

Vorsicht. Du riskierst, daß sich Deine Leser totlachen.
Deinen schrägen Code will definitiv kein anderer verwenden. Du muß also 
nicht mehr weiter posten.
Eine Beschreibung und den dazu gehörenden Schaltplan willst Du ja nicht 
posten.
Es gibt zwar auch guten Code, der weitgehend selbst erklärend ist, aber 
Deiner ist davon meilenweit entfernt. In der Firma dürfte ich sowas 
nicht abgeben. Die würden mich sofort zum Drogentest schicken und ihn 
natürlich komplett wegschmeißen.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Die Formatierung ist eine Ausrede wie Schaltbild angeblich
> unleserlich oder so. Bekannt. Gähn.

Faule Sau!

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Platinen Frickler schrieb:
> Mit einem gepufferten ISR LCD Treiber liefe die LCD Bedienung
> total im Hintergrund

Ja, hätte hätte Fahrradkette. Wenn man ein Pferd braucht, dann aber ein 
Maultier verwendet, muss man eben mit den Unterschieden leben.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Äxl schrieb:
> Auch will ich den sehen, der nicht alles liest, sondern ihm stattdessen
> den 25Hz Pilotton in die ISR packt, den Rest glattzieht und alles noch
> schön formatiert und sich wundert, weshalb das noch niemand getan hat.

Meinst du Falk?

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Zeno schrieb:
> if Schleifen

Dich muss man wohl auch samt dem alten Opa hier mit einem K&R Buch 
durchs Ghetto jagen...

von Dumpfbacke (Gast)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Deinen schrägen Code will definitiv kein anderer verwenden. Du muß also
> nicht mehr weiter posten.

Doch, es wird jemand verwenden. Und zwar einfach irgendwelche 
Ausschnitte in sein Programm kopieren und sich dann aufregen, dass eine 
Lib fehlerhaft ist und die ganze Welt unfähig sei.

Aus der W. schrieb:
> wenn man selbst
> so etwas nicht kann oder nicht mitmachen will.

Das hat etwas mit Anstand zu tum. Ich muss nicht überall mitmachen, auch 
wenn ich es mit einem Fingerschnips machen könnte. Ja, in diesem Fall 
bin ich mir zu fein dazu.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

yesitsme schrieb:
> Warum wird hier Seitenlang über kein Problem diskutiert?

Siehe 3. Absatz im Startbeitrag.

LG
old.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Eine Beschreibung und den dazu gehörenden Schaltplan willst Du ja nicht
> posten.

Ich habe nur Schaltungsteile in LTspice. Welchen Schaltungsteil
möchtest Du denn sehen? Ich kann Dir auch einen Screenshot
davon hochladen.

LG
old.

von yesitsme (Gast)


Lesenswert?

Also doch ein Problem...

Ich habe Schrauben und einen Hammer. Ich will ein Bild aufhängen.

Gut, kann ich schon so machen, aber vernünftig und richtig geht anders.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Nur blöde Sprüche, Beleidigungen, Lügen und falsche Unterstellungen.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ich kann Dir auch einen Screenshot davon hochladen.

Ist auf jeden Fall viel besser, als gar keinen Plan zu sehen.

von yesitsme (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Nur blöde Sprüche, Beleidigungen, Lügen und falsche Unterstellungen.

Du benutzt eine Funktion im loop() die absolute präzision benötigt. Aber 
dein loop() benötigt eine unbekannte und variable Laufzeit. Das passt 
nicht so recht zusammen.

Im Thread sind einige Lösungsideeen, aber alle werden von dir als falsch 
zurückgewiesen. Was erwartest du dann für Antworten?

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

yesitsme schrieb:
> Was erwartest du dann für Antworten?

Eine mit .ino am Ende. (Ich lach mich grad weg.)
Ordentlich als Anhang mit Codeansicht und nicht
irgendwie in den Beitrag kopiert.
Habe ich Euch oft genug gezeigt. Da
Beitrag "Arduino AM-Stereo ALC automatische Pegel Modulationsgradeinstellung"
z.B..

LG
old.

PS: Der Sinus ist nicht verhandelbar.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Eine mit .ino am Ende. (Ich lach mich grad weg.)

Ich fühle mich gerade wie der einzige nüchterne in einer Gruppe 
bekiffter und besoffener Freunde: Was gibt es da zu lachen?

von Funk Schlüssel (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> yesitsme schrieb:
>> Was erwartest du dann für Antworten?
>
> Eine mit .ino am Ende.

So, jetzt kann der Thread geschlossen werden.

*.ino*

von Eric B. (beric)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ist auch zum Heulen, dass der Pushbutton Rotary noch nicht
> eingetroffen ist. Möchte endlich die Frontplatte fertig
> machen ...

Oh, das kommt auch noch?! Das wird lustig! Ich freu mich schon auf die 
Diskussionen zur Entprellung! :-D händereib *Popcornsuch*

: Bearbeitet durch User
von yesitsme (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> PS: Der Sinus ist nicht verhandelbar.

Damit gibt es keine Lösung.

von oldeurope O. (Gast)



Lesenswert?

Eric B. schrieb:
> Ich freu mich schon auf die
> Diskussionen zur Entprellung!

Dann gebe ich mal den Startschuss. Ich meine C20 genügt dafür.
Funktioniert auch ufb.
R18 ist hoffentlich der maximale Widerstand im gedrückten Zustand
nach GND.
Schaltbild anbei, in der 20191014g .ino Zeilen 100 bis 115.

LG
old.

von hfhd (Gast)


Lesenswert?

yesitsme schrieb:
> Damit gibt es keine Lösung.

damit gibts ja auch kein Problem ^^

von äxl (Gast)


Lesenswert?

okay, okay:
wofür das ganz sein soll, hab ich ja nun mitbekommen.
Ein Stereo-Prüfsender für Mittelwelle, für den es offensichtlich auch 
mal Empfangsgeräte gab.
Ich finde es nur schade bis beschämend, wenn man sich auf diese Art und 
Weise derart selbst ins "aus" schiesst. So bleibt die Neugierde und der 
Bastelspaß natürlich komplett aussen vor. Gut, ich habe eh keinen 
entsprechend ausgestatten Empfänger hierfür.
Also Darius merke: wie man in den Wald hineinruft.
Ich dachte eigentlich, als erwachsener Mann hat man das drauf. Aber du 
scheinst ja generell ein rechter Stänkerfritze zu sein, der schnell mal 
die Beherrschung verliert. Man kann das auf anderen Plattformen sehr gut 
herauslesen. Das finde ich, wie bereits mehrfach erwähnt, sehr schade. 
Nicht nur für Dich.
wofür brauchst Du die ALC eigentlich? Hing das mit dem DDs zusammen, der 
bei höheren Frequenzen kleinere Amplituden ausgab oder war es die 
Modulation, die Du einregeln möchtest?
Leider gehen hier solche technischen Details komplett unter, weil du 
stattdessen versuchst, dich hier erneut profiliern zu müssen. Musst Du 
nicht! Jeder hat hier seine Kernkompetenzen. Sicher auch Du. Das sich 
die Interessen nicht immer zu 100% decken, gibt Dir nicht das Recht, 
hier so auszuteilen und rechthaberisch daherzukommen. Wenn das deine Art 
ist, dann bitte.
Aber nicht hier, sondern im Röhrenforum oder meinetwegen auf deinem 
Solinger 2-Meter Relais unter deinesgleichen.
letzte Frage;
Schaltplan zum Projekt?
Ich bin auch eher der Analogfreund, als der c-Programmierer.
Mir wurde bislang immer geholfen. komisch...

von hfhd (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ich meine C20 genügt dafür.

bei einem drehendecoder ?  .. - nein -

da nicht das signalprellen dein einzigstes Problem sein wird

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

hfhd schrieb:
> drehendecoder

Zeile 4 und Zeilen 193-->207.
Beitrag "Arduino AM-Stereo ALC automatische Pegel Modulationsgradeinstellung"

äxl schrieb:
> okay, okay:

Habe nur den Anfang gelesen.
Zuviel Text für einen Beitrag und gespickt mit Beleidigungen.
Troll dich.

LG
old.

von Sven K. (quotschmacher)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Troll dich.

hier trollt nur einer...

von Bernd K. (prof7bit)


Lesenswert?

Zeno schrieb:
> Du vergißt anscheinenden,
> das jeder der Dir helfen soll

Er will doch gar nicht daß ihm jemand hilft, er will doch hier nur sein 
Geltungsbedürfnis befriedigen und den Mist ausscheiden der ihm durch 
seinen Kopf schwimmt.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Einen Schaltungsschnipsel erklärt und ihr spuckt Gift und Galle.

Aus der W. schrieb:
> Peter D. schrieb:
>> Eine Beschreibung und den dazu gehörenden Schaltplan willst Du ja nicht
>> posten.
>
> Ich habe nur Schaltungsteile in LTspice. Welchen Schaltungsteil
> möchtest Du denn sehen? Ich kann Dir auch einen Screenshot
> davon hochladen.

Ärgerlich, wenn das Gegenüber entgegen der Behauptung bereitwillig
Fragen beantwortet, gelle?

LG
old.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Dein Beitrag mit dem Schaltungs-schnipsel muss verloren gegangen sein. 
Ich sehe hier keinen.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?


von äxl (Gast)


Lesenswert?

Bernd K. schrieb:
> und den Mist ausscheiden der ihm durch
> seinen Kopf schwimmt.

Das muss ja nicht einmal "Mist" sein.
Aber wer konstruktive Kritik mit Beleidung verwechselt, wer nicht in der 
Lage ist, zwischen den Zeilen zu lesen und nicht einmal ansatzweise zu 
erkennen vermag, dass man - zurück auf technischem Niveau - nun doch 
einmal ganz genau wissen will, worum es eigentlich geht eben um (durch 
die Blume) Support anzubieten...
Dem muss nicht geholfen werden. Dem nicht!
Eine zusammenhängende Dokumentation gibt es nicht. Sonst wäre die gleich 
oben mit beim ersten Post mit dabei gewesen.
Anstatt den Forenteilnehmern etwas "Honig ums Maul zu schmieren", 
erreicht er mit seiner feinfühligen Art exakt das Gegenteil. schon 
witzig.
Ich hab jetzt aber auch keine Lust mehr, mich mit der Sache 
auseinanderzusetzen, auch wenn ich sehr wohl (wie viele andere auch) zu 
denen zähle, die "sowas" hier wirklich aus dem Ärmel schütteln. Auch, 
wenn meine Kernkompetenzen eher im analogen, bzw. im HF-Bereich liegen..

Dann werd' ich mich mal trollen. hehe ;)

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Aus dem Nico Semsrott seinen Unglückskeksen:
> Alle sagen: Das geht nicht!
> Einer wusste das nicht und probierte es aus.
> Und: Es ging nicht.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

äxl schrieb:
> Eine zusammenhängende Dokumentation gibt es nicht.

Die kommt, wenn das Gerätchen halbwegs fertig ist.
So wie bei anderen Projekten auch in meinen Blogs.
Da kannst Du dich dann drüber weiter ärgern.
Unleserlich, Formatierung usw.
Geht mir am Allerwertesten vorbei, hi hi.

äxl schrieb:
> Anstatt den Forenteilnehmern etwas "Honig ums Maul zu schmieren"

Nein. Das mache ich garantiert nicht.

äxl schrieb:
> Dann werd' ich mich mal trollen. hehe ;)

Ja, dann versuche es mal mit einem neunen Nick.
Ich denke, man wird dir das gestatten.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
>> Alle sagen: Das geht nicht!

Mach Dich nicht über den Semir lustig. Ich kenne in diesem
Forum niemanden, der ihm fachlich das Wasser reichen könnte.
Und ich bin hier schon viele Jahre dabei.

LG
old.

von Sven K. (quotschmacher)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Mach Dich nicht über den Semir lustig

und du könntest nicht gemeint sein?

von äxl (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Arduino Fanboy D. schrieb:
>>> Alle sagen: Das geht nicht!
>
> Mach Dich nicht über den Semir lustig.

niemand macht sich hier lustig. okay - ich verliere langsam den respekt.

meinen nick ändern? weshalb? wen söllte ich da fragen und warum?
wissen doch alle, wer ich bin.

Aus der W. schrieb:
> Da kannst Du dich dann drüber weiter ärgern.

nochmal. ich ärgere mich in keinster weise über deine technischen 
abhandlungen. ich bin mit solchen sachen groß geworden. ich ärgere mich 
über deine glashaussitzende elfenbeinturmhäusige art und weise. ich 
ärgere mich auch nicht, ich verstehe es nur nicht. jeder hier hätte dir 
helfen können, wollen usw. ich wollte dir nur zeigen, warum das niemand 
bislang tat. hätte längst fertig sein können alles

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Sven K. schrieb:
> und du könntest nicht gemeint sein?

https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=154185#pid154185
Siehe Signatur.
Und der Sinus ist nicht verhandelbar.

äxl schrieb:
> ich verliere langsam den respekt

Du bist also noch ins negative steigerungsfähig.
Das Peinliche an der Sache ist dein Afu Rufzeichen.
Bist der 2. OM der mir "sehr unangenehm" im Netz daherkommt.

von Bernd K. (prof7bit)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Das Peinliche an der Sache

Das einzige was hier peinlich ist bist Du. Leider merkst Du das nicht.

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Semir machts also auch nicht in einer IRQ?
Dann kann er genausowenig programmieren wie du ;)

Vor allem jedesmal den Sinuswert neu ausrechnen, AUAAA!
Zudem: sin() arbeitet mit floats, das is jetz nich grade so geil auf 
einem 8Bitter.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Mw E. schrieb:
> Semir machts also auch nicht in einer IRQ?

Schau dir doch einfach seinen Sketch an statt dumm zu fragen.

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Nö ;)

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

äxl schrieb:
> jeder hier hätte dir
> helfen können

never.
Aber ihr dürft euch gerne weiter über meinen Erfolg ärgern, hi hi.

Bernd K. schrieb:
> Das einzige was hier peinlich ist bist Du. Leider merkst Du das nicht.

Boah eh jetzt hast du es mir aber gegeben. hahahahah

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Mw E. schrieb:
> Semir machts also auch nicht in einer IRQ?
> Dann kann er genausowenig programmieren wie du ;)

Nicht, oder nicht gut, programmieren zu können, ist nicht schlimm.
Denn es ist der natürliche Anfangszustand eines jeden Menschen.

Ebenso natürlich ist es, dass Anfänger krüppelige Lösungen entwickeln.

Und, so wie ich den Semir lese, würde er gerne einen besseren Weg 
beschreiten, sofort, wenn er ihn denn sieht.

von Platinen Frickler (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Und der Sinus ist nicht verhandelbar.

Siegmund Freud hätte wahrscheinlich seine Freude mit der Bewandtnis vom 
Begriff Sinus...

Um Licht in die Sache zu bringen gibt es hier eine Abhandlung über das 
"Streitobjekt":-)
http://www.sprachlog.de/2011/10/28/der-mythos-vom-tal-zwischen-den-bruesten/

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Platinen Frickler schrieb:
> Freud hätte

Ach Leute, das ist doch nichts gegen den hier:

äxl schrieb:
> Anstatt den Forenteilnehmern etwas "Honig ums Maul zu schmieren",

Der Screenshot von dem Beitrag bekommt bei mir einen Ehrenplatz.

LG
old.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Da kannst Du dich dann drüber weiter ärgern.
> Geht mir am Allerwertesten vorbei, hi hi.

Ist es Sinnvoll, sich für künftige Hilfestellungen bereits jetzt so 
undankbar zu zeigen?

>Ach Leute, das ist doch nichts gegen den hier:
>> Anstatt den Forenteilnehmern etwas "Honig ums Maul zu schmieren",

Es täte Dir gut, zu erkennen, in welcher Lage du hier bist. Wer ist hier 
der Bittsteller?

> Aber ihr dürft euch gerne weiter über meinen Erfolg ärgern, hi hi.

Kann es sein, das du Verwirrung stiftende Substanzen eingenommen hast?

> Und der Sinus ist nicht verhandelbar.

Dann eben nicht. Ich habe inzwischen das Gefühl, dass uns von Anfang an 
nur verarschen wolltest, um Unruhe zu stiften.

: Bearbeitet durch User
von MeierKurt (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
>
> Der Screenshot von dem Beitrag bekommt bei mir einen Ehrenplatz.

Der ganze Thread hätte einen Ehrenplatz bei dir verdient.
Rubrik "Glanzleistungen eines Kommunikationstalentes"
Weil: >250 Beiträge und noch kein bisschen schlauer.

von MeierKurt (Gast)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Nicht, oder nicht gut, programmieren zu können, ist nicht schlimm.
> Denn es ist der natürliche Anfangszustand eines jeden Menschen.
>
Und gemeinhin auch der Endzustand.

> Ebenso natürlich ist es, dass Anfänger krüppelige Lösungen entwickeln.
>
Nur hält nicht jeder Anfänger seine Lösung für so genial, dass die 
Ursachen dabei auftretender Probleme grundsätzlich nicht bei sich oder 
gar seiner Lösung gesucht werden.

> Und, so wie ich den Semir lese, würde er gerne einen besseren Weg
> beschreiten, sofort, wenn er ihn denn sieht.

Klar, kann er: Wetterbedingter Tipp: Arbeit im (eigenen) Garten soll 
echt entspannend sein - ausserdem ist dort die Luft meist besser als im 
Bastelkeller.

von hfhd (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> never.
> Aber ihr dürft euch gerne weiter über meinen Erfolg ärgern, hi hi.

welchen?
das Problem bsteht weiterhin.

6. setzen

von äxl (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> äxl schrieb:
>> jeder hier hätte dir
>> helfen können
>
> never.
> Aber ihr dürft euch gerne weiter über meinen Erfolg ärgern, hi hi.

Ist das wirklich so tief verwurzelt bei Dir,kennst Du es eventuell nicht 
anders?
Hier ärgert sich niemand über deine Erfolge, warum auch.
Wir feiern hier ganz andere Sachen. Aber es ist doch schön für dich, 
wenn Du in deiner Welt vorankommst.

Aus der W. schrieb:
> Das Peinliche an der Sache ist dein Afu Rufzeichen.
> Bist der 2. OM der mir "sehr unangenehm" im Netz daherkommt.

Du bist der erste OM, der mir unangenehm aufällt.
Ich habe mit "honig ums Maul" nur versucht, eine Sprache zu finden, die 
Du verstehst. ging daneben. auch gut.
Anstatt dein Potenzial zu nutzen, machst Du hier die Leute von der Seite 
an.
nicht nur hier...

von äxl (Gast)


Lesenswert?

>äxl schrieb:
>> Anstatt den Forenteilnehmern etwas "Honig ums Maul zu schmieren",

>Der Screenshot von dem Beitrag bekommt bei mir einen Ehrenplatz.

>LG
>old.

weshalb fertigst Du Screenshots von Beiträgen an? Ähm - ist wirklich in 
Ordnung bei Dir?

Aus der W. schrieb:
> äxl schrieb:
>> jeder hier hätte dir
>> helfen können
>
> never.

Allein dieses "never" ist ungezogen und absolut unangebracht und 
respektlos.
Das ist in meinen Augen eine Beleidigung aller hier.
Eine Entschuldigung wäre angebracht.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=154185#pid154185

https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=155265#pid155265

"HALLO oldeurope.

Schon mal was davon gehört das man nett anfragen kann wenn man ein 
Problem hat?
Dieses Vollkaskodenken das einem die Lösungen einfach vorgesetzt werden 
ist absolut dreist und kaum zu überbieten. Wenn man selbst zu 
"ungeschickt" für eine Implementierung ist, sollte man sich mit solchen 
Sätzen zurückhalten. "Mich wundert...." ... wie kann man von seinem 
Projekt nur so überzeugt sein und denken das plötzlich alle springen nur 
weil der liebe Herr ein Problem hat!

Otto."

Ohne Worte.


https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=154787#pid154787

"    Semir schrieb:
    Die Methode mit den XOR Gatter die Frequenz zu verdoppeln kenne ich.


Das ist ja sensationell. In meinem Bekanntenkreis und im Internet kennt 
das nämlich niemand."

Semir scheint ein sehr entspannter Mensch zu sein, daß er solchen 
Hochmut stillschweigend ignoriert.

In wieviel anderen Foren benimmst Du Dich denn auch noch daneben?

: Bearbeitet durch User
von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Stefanus F. schrieb:
> Ist es Sinnvoll, sich für künftige Hilfestellungen bereits jetzt so
> undankbar zu zeigen?

Wer hilft, bekommt Dank:
Beitrag "Re: <rotary.h> mit bool "ein" und Ausschalten."

Hier gibt es keine Hilfe von Euch, also auch keinen Dank.
Ich beantworte aber gerne weiter Eure fragen zum Projekt.
Egal wie ekelig verabscheuungswürdig ihr bei mir rüberkommt.

Honig und Dank benötige ich dafür nicht.

Es ist natürlich immer besser anonym anzufragen.
Momentan bin ich dafür sogar freigeschaltet.
Aber bei dem Thema fliege ich sofort auf.

hfhd schrieb:
> das Problem bsteht weiterhin.

Das Problem spielt einfach keine Rolle mehr.
Das nennt man Plan B.
Den sollte man immer parat haben, wenn man hier Arduino-Fragen stellt.
Ganz unerfahren bin ich ja nicht hier im Forum.

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Als ich gerade diesen "Schaltungsschnipsel" gesehen habe, kam eine Frage 
in mir auf.
Wie hoch belastet so ein ADC eigentlich die Quelle?

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

F. F. schrieb:
> Als ...

wie ein Gate von einem MOSFET also nur statisch.

LG
old.

von äxl (Gast)


Lesenswert?

Hier muss doch niemand "danke" sagen...
Bei mir ist das normalerweise so:
Jemand hat etwas am wirbeln, kommt nicht weiter und zieht mich mit 
seinem Projekt in seinen Bann. Aus purer Neugierde sagt man sich dann:
"okay - witzige Sache, kenn ich garnicht, zeig mal her"
oder
"hey, cool. Hab ich auch schon einaml angefangen, sowas zu stricken. Hab 
ich aber damal anders gemacht, am Ende. Probier' dieses und jenes mal 
aus".
Dafür gibt es hier reichlich Beispiele.
Es geht eben auch ein wenig darum, andere für "seine Sache" zu 
begeistern.
Dazu liefert man aber eben nen Schaltplan, einen Link aufs 'Projekt', so 
vorhanden, oder ne andere aussagekräftige Doku.
Das ist hier kein Wettstreit, keine Leistungsschau oder dergleichen.
Wenn ich statt dessen erstmal hier im Forum oder per Suchmaschine alle 
Einzelbaustellen zusammensuchen soll, um mir ansatzweise ein Bild von 
dem machen zu können, was du eigentlich vor hast und auf (anfangs noch 
freundliche) Nachfrage solch aggressive Reaktionen erleben darf...
Es nimmt Dir niemand etwas weg, niemand will besser sein, als Du, 
niemand neided Dir etwas.
Es sind nur alle angepisst. Und Du tust so (als einzigster), als 
wüsstest Du nicht, warum.

Ich find's meegacool, dass sich Leute Gedanken gemacht haben, auf 
Mittelwelle in stereo zu senden, bin erstaunt, das sich das in Ami-Land 
auch etabliert zu haben scheint und bin auf der anderen Seite auch 
erstaunt, dass das komplett an mir vorbei gegangen ist.

Normalerweise würde ich schon an der digitalen Basebandaufbereitung 
sitzen.
nundenn: machen wir was anderes...

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

F. F. schrieb:
> Wie hoch belastet so ein ADC eigentlich die Quelle?
Google kaputt?
Datenblatt!
ca 1k bis 100K

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

äxl schrieb:
> Hier muss doch niemand "danke" sagen...

Muss nicht, aber ich mach das gerne. Viele Helferlein
freuen sich drüber.

von Eric B. (beric)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Hier gibt es keine Hilfe von Euch, also auch keinen Dank.

Die Hilfe gab es schon mehrfach am Anfang. Nur wolltest du die nicht 
annehmen... kopfschüttel

von äxl (Gast)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> F. F. schrieb:
>> Wie hoch belastet so ein ADC eigentlich die Quelle?
> Google kaputt?
> Datenblatt!
> ca 1k bis 100K

Man schreibt bei Atmel, dass man nicht über 10K Eingangimpedanz gehen 
soll, damit der S&H Kondensator ausreichend schnell umgeladen werden 
kann.
ich nehm immer 150K in Reihe und 10K nach GND. Macht 1zu16 
Spannungsteiler. Reicht idR von der genauigkeit locker aus und man kann 
das Ergebnis (bis 36Volt am Eingang) gut weiterverarbeiten. 77K zu 11k 
sind dann 1 zu 8. Die 77K muss man sich dann zurechtbasteln ;)

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Google kaputt?
> Datenblatt!
> ca 1k bis 100K

Ne, aber du weißt es doch aus dem Kopf. :-)

Ich wollte eigentlich auf was anderes hinaus.

Nicht nur, dass der TO hier fürchterlich unhöflich und überheblich ist, 
es fängt schon bei seiner Messung an.
Wenn man seiner Zeichnung folgt, dann misst er da auch nur Mist.
Bin hier von einer 12V Batterie ausgegangen.
Wenn nun der ADC zwischen 1k und 100k seine Quelle belastet, misst er 
ungefähr zwischen 375mV und 2,3V an seinem Pin.
Also der TO muss sich mit weit mehr als nur dem Controller und der 
Programmierung befassen.

@TO
Weißt du, ich bin hier sicher eines der kleinsten Lichter und mein 
Schein reicht nicht weit. Du pisst hier Fachleute an, die bei deinem 
Wissen für dich gottähnlichen Status haben.

: Bearbeitet durch User
von Harry L. (mysth)


Lesenswert?

Der Typ schädigt hier nachhaltig den Ruf aller Funkamateure.


Zum fremd-schämen.

In den >40J, die ich lizenziert bin hab ich so eine Borniertheit noch 
nicht erlebt...

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Bleibe dabei, rein statische Last.
Habe den Atmega eben auf das UNO Board gesteckt und
mit dem DMM zwischen A1 und GND und A1 und 5V gemessen.
Erstere 0V, Letztere lag bei 40mV.

Macht 1250Meg Belastungswiderstand. Also vernachlässigbar.


äxl schrieb:
> ich nehm immer 150K in Reihe und 10K nach GND.

Meine Werte sind sogar niederohmiger, weil ich
wissen will ob Ripples durchbrechen.

Nun foldi und ufuf?

LG
old.

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Nun foldi und ufuf?

Du bist echt die Härte.
Ich dachte immer weniger als Null Ahnung geht nicht ...

Aber dein unglaubliches Selbstbewusstsein ist erstaunlich.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Harry L. schrieb:
> Der Typ schädigt hier nachhaltig den Ruf aller Funkamateure.
>
> Zum fremd-schämen.

Ist ja ein Ding.
Genau das denke ich auch von dem anderen Typ.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Hier gibt es keine Hilfe von Euch, also auch keinen Dank.

Du bist ein undankbarer ... (Mensch), das kann man mit positiven Worten 
gar nicht ausdrücken.

> Ich beantworte aber gerne weiter Eure fragen zum Projekt.

Wie großzügig von Dir. Meinst du, irgendjemand will von Dir etwas 
lernen? haha hahaha hahahaha!

: Bearbeitet durch User
von Trollblocker (Gast)


Lesenswert?

Wenn ihr den Typen oldeuropa für so bekloppt und dreist haltet warum 
füttert ihr ihn weiterhin. Ihr seit selbst Schuld wenn ihr ihm Nahrung 
gebt. Einfach nicht mehr antworten und der Spuk hat ein Ende.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

> Es ist natürlich immer besser anonym anzufragen.
> Momentan bin ich dafür sogar freigeschaltet.

Geil was? Du bist ein VIP. Du bist einer der wenigen Ausgewählten, die 
hier anonym posten dürfen. Prost!





Völlig merkbefreit.

Aus der W. schrieb:
> wie ein Gate von einem MOSFET also nur statisch.

Das ist fachlich falsch. Siehe Datenblatt des jeweiligen ADC.

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Google kaputt? ca 1k bis 100K

Das ist auch falsch. Lies selber das Datenblatt!

Aus der W. schrieb:
> Bleibe dabei, rein statische Last.
> Macht 1250Meg Belastungswiderstand. Also vernachlässigbar.

Immer noch sehr falsch.

Für diejenigen, die zu faul zum Lesen sind: Der ADC (vermutlich jeder) 
belastet die Quelle kapazitiv.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Was ist eigentlich mit deiner Webseite 
http://oldeuropesblogs.blogspot.com/ passiert? Warst du so vom Erfolg 
überrascht, dass du schon nach einem einzigen Beitrag ins Koma gefallen 
bist?

von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Moin,

Um hier mal ein bisschen fachlich auch was Neues reinzubringen:
Dem Gesamtunternehmen angemessen faende ich es, wenn die 25Hz Pilot aus 
einer RSM (Ruf- und Signalmaschine) generiert werden wuerden.
Vorteile: Die Frequenz ware unabhaengig vom I2C-Bus, der Pegel wuerde 
sicher ausreichen. Das Rastermass der Anschluesse ermoeglicht auch 
aelteren Personen eine Bestueckung ohne Sehhilfe. Faellt die RSM mal 
runter vom Labortisch, findet man sie auch deutlich leichter als so 
einen ollen µController. Aus Versehen verschlucken oder einatmen ist bei 
einer RSM auch viel schwerer moeglich.
Also viele gute Gruende...

Duck & wech
WK

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> F. F. schrieb:
>> Als ...
>> Wie hoch belastet so ein ADC eigentlich die Quelle?
>
> wie ein Gate von einem MOSFET also nur statisch.
>
> LG
> old.

Wenn man jegliche dynamischen Effekte ignoriert, trifft das die Sache. 
Ein realer MOSFET hat mindestens eine Gatekapazität, ebenso wie ein ADC 
beim Samplen gerne eine Ladung zum Umladen, z.B. im Multiplexer des µC 
schluckt.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:
> Wenn man

Danke.

LG
old.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ist ein Gate-Kondensator keine elektrostatische Last?

Du hast da Begriffe zusammen und durcheinander gemixt.

Der ADC stellt im wesentlichen eine kapazitive Last dar. So nennt man 
das.

von Carl D. (jcw2)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Bleibe dabei, rein statische Last.
> Habe den Atmega eben auf das UNO Board gesteckt und
> mit dem DMM zwischen A1 und GND und A1 und 5V gemessen.
> Erstere 0V, Letztere lag bei 40mV.
>
> Macht 1250Meg Belastungswiderstand. Also vernachlässigbar.
>
>

Und welchen "Innenwiderstand" hat eine Langdrahtantenne bei dieser Art 
von Messung? Warum da manche viele viele Watt Leistung reinstecken 
können, hmm!?

Wenn gewusst hätte, wie ahnungslos man dabei sein darf, hätte ich auch 
vor 40Jahren auch eine AFu-Lizenzprüfung mitgemacht.

Für den Blinden, der den Einäugigen mit der sin()-Loop anhimmelt:
μC's laufen so schnell, da kann man glatt Hochfrequenz zu sagen.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Viele Helferlein
> freuen sich drüber.

Zähl die doch bitte mal auf :-). Du bist nur ein verknitterter 
Amateur(!)funker in Rente und suchst hier ein Publikum. Ist ja auch gut, 
dann kommst Du Dir nicht so "in Rente" vor :-). Erinnert mich an die 
Rentner, die vorzugsweise Freitag abends an der Kasse im Supermarkt 
Diskussionen führen :-/.

Das wars.

.ino

: Bearbeitet durch User
von Zeno (Gast)


Lesenswert?

Mw E. schrieb:
> Dich muss man wohl auch samt dem alten Opa hier mit einem K&R Buch
> durchs Ghetto jagen...

Dir sollte man mal Anstand  bei bringen. Da scheint bei Dir ein 
erheblicher Mangel zu bestehen.

von Einer K. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Stefanus F. schrieb:
> Arduino Fanboy D. schrieb:
>> Google kaputt? ca 1k bis 100K
>
> Das ist auch falsch. Lies selber das Datenblatt!

Is klar....

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Zeno schrieb:
> if Schleifen

Zeno schrieb:
> Dir sollte man mal Anstand  bei bringen.

Du bräuchtest erstmal ein C-Buch Herr if Schleife ;)
http://if-schleife.de/

von Zeno (Gast)


Lesenswert?

Mw E. schrieb:
> Zeno schrieb:
>> if Schleifen
>
> Zeno schrieb:
>> Dir sollte man mal Anstand  bei bringen.
>
> Du bräuchtest erstmal ein C-Buch Herr if Schleife ;)

Nö brauch ich ganz bestimmt nicht und schon gar nicht wenn's so ein 
ungehobelter Erbsenzähler wie Du meint das ich das bräuchte. Hätte man 
sicher auch anders formulieren können, hat aber trotzdem offen jeder, 
außer Dir, verstanden was ich damit sagen wollte.

von Thomas Z. (usbman)


Lesenswert?

75 Beiträge an einem Tag. Ihr macht euch.

Thomas

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Was meinst wie viele Beiträge das Schaltbild vom VCA für die ALC 
generiert?

von yesitsme (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Eine mit .ino am Ende.

Warum soll ich mir die Arbeit machen wenn bislang alle Lösungsideeen als 
falsch angesehen werden?


> (Ich lach mich grad weg.)

Verschluck dich nicht dabei.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> "    Semir schrieb:
>     Die Methode mit den XOR Gatter die Frequenz zu verdoppeln kenne ich.
>
> Das ist ja sensationell. In meinem Bekanntenkreis und im Internet kennt
> das nämlich niemand."
>
> Semir scheint ein sehr entspannter Mensch zu sein, daß er solchen
> Hochmut stillschweigend ignoriert.

Wenn er DIE Schaltung kennen würde, hätte er einen anderen
Phasenschieber, der frequenzunabhängig den Träger-Sinus
um 90 Grad verschiebt ohne die Trägerfrequenz zu teilen.

Sein CQUAM-Modulator würde dann auch von Lang- bis Grenzwelle arbeiten 
können.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
Was er dafür braucht?
Den Code aus den Zeilen 169-170 und einen halben LM13700. :)

LG
old.

Beitrag #6004536 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Na, Du bist immer noch so ein verbitterter Amateur(!)Funker (obwohl der 
Moderator das wieder mal löschen wird) - viel Spaß noch :-)

von PCEngine (Gast)


Lesenswert?

Interessant was man alles so findet, wenn man nach seiner 
Internetpräsenz sucht. Unser lieber Freund ist schon in so manchem Forum 
als Unruhestifter bekannt (radio-bastler.de, elektronik kompendium.de, 
Dampfradioforum ? etc..). Und jetzt kommts, er hat einen Blog, wo er 
diese Auseinandersetzungen dokumentiert und sich als Opfer darstellt. 
Sein ganz eigener Pranger: http://forenfalle.blogspot.com/2014/ und 
http://commentatroehrenbude.blogspot.com/ . Erinnert mich irgendwie an 
den Zeitgenossen der hier ständig Trollthreads mit Zensurvorwürfen 
gepostet hat.

Hier sind die ganzen Blogs aufgezählt, die er erstellt hat (29!): 
https://www.blogger.com/profile/13556508511413250969

Damit kann sich jeder ein Bild machen mit wem wir es hier zu tun haben.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Der Typ mag fachlich (analog) kompetent sein - aber eine mc-Leuchte ist 
er eindeutig nicht!

von FvA (Gast)


Lesenswert?

Hört doch bitte endlich auf mit dem Gezanke!
Das Thema ist beendet und führt nur tiefer in den Abgrund.

von oldeurope O. (Gast)



Lesenswert?

Hugo H. schrieb:
> obwohl der
> Moderator das wieder mal löschen wird

Ist dann halt so.
Kommt sowieso in den nächsten cquam-Blog.
Vielleicht schon an diesem WE.

Anbei die Schaltung vom besagten Frequenzverdoppler.
Für den Komparator möchte ich demnächst mal einen
MAX941 testen. (Die Simu dafür steht auch schon,
leider war noch keine Mitbestellmöglichkeit bei RS möglich.)

Unten mittig ist ein Integrator. Dieser wird vom Arduino
auf frequenzunabhängige Ausgangsamplitude eingestellt.
Ein Integrator macht genau 90 Grad plus Laufzeit.
Aus einem Rechteck wird ein Dreieck und ein Sinus
bleibt ein Sinus. Deshalb ist diese Stufe für Semir's
CQUAM-Modulator als Phasenschieber ideal.


Viel Spaß oder Ärger, je nach dem auf welche Einstellung man dazu hat,
beim Simulieren.

LG
old.

von Äxl (Gast)


Lesenswert?

Da steckt ja nun n Haufen Arbeit drin.
Steht ja außer Frage.

Jetzt gib uns bitte n Link, wo wir nachlesen können, weshalb man da die 
Frequenz verdoppeln muss.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Äxl schrieb:
> Jetzt gib uns bitte n Link, wo wir nachlesen können, weshalb man da die
> Frequenz verdoppeln muss.

Beitrag "Arduino CQUAM"

Bis 2MHz arbeitet der Komparator im AD9850 sehr ordentlich.
Deshalb kann ich den nicht von 2MHz bis 4MHz arbeiten
lassen um nach dem Toggel-Flip-Flop auf Sollfrequenz zu sein.
Auch hätte ich dann keine Reserve mehr beim Phasenhub
was zum Aussetzen des Trägers führt. Und zu nicht-linearer
Modulation, weil man dann in den Bereich der Kappen des Sinus
kommt.

LG
old.

von Äxl (Gast)


Lesenswert?

http://c-quam.blogspot.com/

Ich Probier mal hier zu lesen.
Deine wohlgemeinten Ausführungen sind mir zu sehr aus dem Zusammenhang 
gerissen. Komparator im DDS-Chip? Lässt der die Phase springen?
Sorry. Bin ich vorerst außen vor.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Äxl schrieb:
> Komparator im DDS-Chip?

Ja. Der Komparator ist im AD9850-Modul an dem Poti.
Ich zeige Dir das morgen, bin heute wenig am Rechner.

LG
old.

von PittyJ (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> bin heute wenig am Rechner.

Das macht doch Hoffnung.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Äxl schrieb:
> Ich Probier mal hier zu lesen.

Da die Motorola pdf in einem Link nicht mehr da ist,
noch etwas Lesestoff anbei.

Falls der Upload nicht legal sein sollte, bitte ich
die Moderatoren diesen Beitrag löschen. Ich kann das
nicht beurteilen.

LG
old.

[Mod: Anhang gelöscht]

: Bearbeitet durch Moderator
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:

> Falls der Upload nicht legal sein sollte, bitte ich
> die Moderatoren diesen Beitrag löschen. Ich kann das
> nicht beurteilen.

Stell Dich bitte nicht dümmer an, als Du bist. Das Copyright stand auf 
der ersten Seite. Außerdem ist es überhaupt nicht angebracht, das einen 
Moderatoren "prüfen" zu lassen.

Wenn Du es nicht weißt, ob Du gegen Urheberrechte verstößt, dann lass es 
einfach. Die Verantwortung auf andere abzuschieben mit der Begründung 
"ich bin zu blöd dafür, das zu entscheiden", ist eine Unverschämtheit 
sondergleichen.

P.S.
Warum stellst Du nicht einfach einen Link rein aufs Dokument?

: Bearbeitet durch Moderator
von äxl (Gast)


Lesenswert?

Den NF-Kram hab ich gefunden. Wo steht denn nun bitte etwas zum DDS und 
seinem Komparator? Sorry - das ist alles sehr unübersichtlich und ...

von Bernd K. (prof7bit)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Das Copyright stand auf
> der ersten Seite. Außerdem ist es überhaupt nicht angebracht, das einen
> Moderatoren "prüfen" zu lassen.

Wird aber jetzt Gesetz: Der Uploader darf sich dann dumm stellen und ist 
pauschal aus dem Schneider und der Seitenbetreiber hat alle 
Prüfpflichten und evtl. Ärger am Hals.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Bernd K. schrieb:
> der Seitenbetreiber hat alle
> Prüfpflichten und evtl. Ärger am Hals.

Aber das ist doch in der Praxis nicht wirklich umsetzbar.

Dazu bräuchte man einen automatischen Filter (ähnlich Virescanner), der 
fortlaufend mit Signaturen von geschützten Dokumenten gefüllt wird.

Bei Filmen und Musik scheint mir das noch machbar, weil diese 
Informationen über wenige Firmen gebündelt werden. Aber Copyright auf 
Dokumente und Fotos betrifft per Gesetz automatisch jedes Dokument von 
jedem Menschen. Wer und wie wird die Filter mit den dazu nötigen Daten 
befüllen? Und wie kann die Software vernünftig fair-use behandeln?

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Stefanus F. schrieb:
> Aber das ist doch in der Praxis nicht wirklich umsetzbar.

Das interessiert den Gesetzgeber aber nicht. :-(

von Bernd K. (prof7bit)


Lesenswert?

Stefanus F. schrieb:
> Aber das ist doch in der Praxis nicht wirklich umsetzbar.

Ja, das merken die jetzt auch hab ich gelesen. Erst in Brüssel dafür 
stimmen entgegen aller Expertenratschläge und entgegen dem Willen des 
Wählers und jetzt stehen sie da und rätseln dumm rum wie sie diesen 
undurchdachten Krampf bis 2021 in nationalem Recht implementieren sollen 
ohne dabei das halbe Internet lahmzulegen.

Hätten diese Trottel nur mal auf die Warnungen derer gehört die sich mit 
sowas auskennen. Aber die sind genauso beratungsresistent wie unser 
Threaderöffner hier, Expertenmeinungen werden in den Wind geschossen, 
der dumme Kopf muss durch die Wand.

: Bearbeitet durch User
von Äxl (Gast)


Lesenswert?

https://forums.qrz.com/index.php?threads/ad9850-1-dac-to-comparator-connections.575016/
Hier hab ich endlich was zu diesem Komparator gefunden.
Wird denn nun das "AM-Stereo" an den SIN Ausgängen abgenommen oder wird 
da tatsächlich der Rechteck nochmal mit der phasenmodulierten NF 
verfrühstückt?
Ich vermisse immernoch einen vernünftigen, auf DEIN Projekt 
zugeschnittenen, Workflow, Blockschaltbild oder sowas. Die 
Blockschaltbilder I und Q Modulator Matrix usw kennen wir jetzt.
Wo steht denn nun was zum HF-Teil? Zum Gesamtaufbau?
Man kann übrigens die Phasenmodulation auch im DDS-Chip machen (lassen), 
oder lese ich das falsch?

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

So, bin wieder zurück, dafür kommt jetzt ein langer Beitrag.

Ich hoffe Ihr hattet Zeit genug Euch die Datei herunterladen.
Es liegt leider nicht in meiner Macht, wie weit die
Moderatoren die zulässige Zeitspanne zum Prüfen ausschöpfen.
In der Regel warten sie bis zu ein paar Tagen.
Ich glaube nicht, dass der Upload unzulässig ist.

Äxl schrieb:
> Hier hab ich endlich was zu diesem Komparator gefunden.

Ich meine der Hyperlink in meinem Beitrag ist da aufschlussreicher.

Klicke dort: AD9850
Dann erscheint eine Bauteil Information. Das hat der
Forenbetreiber netterweise so eingerichtet.

https://www.radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=154787#pid154787

Dort ist ein Bild, das zeigt wie man mit dem AD9850 PWM machen kann.
(Dank meines Forenfalle-Blogs könnt Ihr die Anhänge dort frei sehen
und lesen. So wie hier.)
Auch Deine weiteren Fragen beantwortet der Thread dort.

Für eine Zusammenhängende Doku werde ich einen Blog verfassen.
So wie für den Butter Cookies TX. Eigentlich wollte ich warten,
bis ich den MAX941 Komparator getestet habe. Aber auf Grund
des großen Interesses werde ich diesem Blog Priorität einräumen.
Freut Euch drauf.

Frank M. schrieb:
> Warum stellst Du nicht einfach einen Link rein aufs Dokument?
Meine Antwort:
Aus der W. schrieb:
> Da die Motorola pdf in einem Link nicht mehr da ist.


Äxl schrieb:
> Man kann übrigens die Phasenmodulation auch im DDS-Chip machen (lassen),
> oder lese ich das falsch?

Das mache ich ja auch. Du meinst sicher über das PM-Register digital
und nicht über den Komparator analog.
Natürlich kannst Du mit meinem NF-Verfahren so einen cqu-Träger
generieren. Der hätte dann auch unmittelbar Sinusform.
Für die AM gibt es einen VCA mit dem Du dann analog cquam machen
kannst. Soweit ich das verstehe geht die AM-Modulation damit
nur analog.

LG
old.

von yesitsme (Gast)


Lesenswert?

Ist das Semirs Sinus-code von dem hier geschwärmt wird?
https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=9265

Das kann der schon so machen, weil der µc sonst nichts macht.

Würde ich trotzdem anders machen, weil das micros() alle 70 Minuten 
überläuft, was dann als Knacken im Pilotton landet.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

yesitsme schrieb:
> weil das micros() alle 70 Minuten
> überläuft, was dann als Knacken im Pilotton landet.

Danke für die Info.
Das Knacken ist wie lang?
So lang wie ein Loopdurchlauf? Oder gar nur eine µsek. ?
Der Knack kommt dann an Pin 8 des OP-Amp nicht an.

Lässt sich aber auch überlaufsicher machen, so wie die
Monoflops im Sketch.

LG
old.

von yesitsme (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich bin gerade zu müde um mir Gedanken über die Dauer zu machen... 
Könnte an der Stelle des Überlaufes aber so aussehen.

Da Semirs Implementation nicht verhandelbar ist, bin ich da raus.

von oldeurope O. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

yesitsme schrieb:
> micros() alle 70 Minuten

Warum eigentlich micros und nicht millis?
Ich habe das einfach mal gemacht, siehe Zeile 171.
Der Sinus müsste dann aus 40 Stützstellen bestehen.

Knackt dann alle 50 Tage. ;)

Da war doch was …

Peter D. schrieb:
> Wird jede 1ms ein neuer Wert für 25Hz berechnet, dann sind das nur 40
> Stützstellen.

Auch.

LG
old.

von yesitsme (Gast)


Lesenswert?

millis() läuft zu langsam und korrigiert das durch einen gelegentlichen 
Sprung von 2 ms.

Vielleicht für den Pilotton nicht relevant.

von Äxl (Gast)


Lesenswert?

.. nur mal nebenbei - thema ist ja durch

F. F. schrieb:
>
> ...
> Wie hoch belastet so ein ADC eigentlich die Quelle?

Aus 2004 ;) hab' ich eben gefunden. grins
Mir scheint, ich bin hier fast der Stubenälteste, oder? :)))
Beitrag "Eingangsimpendanz ADC Mega16"

von äxl (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> https://www.radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=154787#pid154787
>
> Dort ist ein Bild, das zeigt wie man mit dem AD9850 PWM machen kann.
> (Dank meines Forenfalle-Blogs könnt Ihr die Anhänge dort frei sehen
> und lesen. So wie hier.)
> Auch Deine weiteren Fragen beantwortet der Thread dort.

Kommt bissl spät, oder?
Salamitaktik wird sowas hier gern bezeichnet.
Diese ganzen Informationen (noch scheinen sie nicht vollständig zu sein, 
erwarte ich - eigentlich alles hier - am Anfang des ersten Posts.
Aber: ich laufe Gefahr, mich zu wiederholen.

Nungut. der DDS gibt also Rechteck aus, das Pulsweitenverhältnis 
modulierst Du auf dem DDS-Bord mit dem modifizierten IQ Gemisch 
(L-R)*(L+R+1) ?

von Sven K. (quotschmacher)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> siehe Zeile 171

hast du selber mal auf "codeansicht" geklickt? da steht NIE eine 
zeilennummer dabei... das macht das ganze sehr mühselig nachvollziehbar. 
evtl. könntest du die entsprechenden zeilen ja in code-tags im beitrag 
packen.

von äxl (Gast)


Lesenswert?

https://elektronikbasteln.pl7.de/images/volker/2-Elektronik/Sinus-Generator-DDS-AD9850/ad9850-sketch.txt

Es ist schon erstaunlich, was dieser Arduino-Sketch für einen weiten weg 
nahm, um endlich hier bei uns im Forum zu landen ;)

Zur Modulation nochmals:
https://elektronikbasteln.pl7.de/ad9850-sinus-dds-atmega328-arduino.html
Hier wird AM-Modulation über den "R_SET" Pin des DDS gemacht. Ist deine 
Modulation der Betriebsspannung der "PA" damit obsolet?

Oder ist gar das jetzt dein Aufbau?
https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=154168#pid154168

Wie gesagt: Da du es nicht schaffst, alle deine Baustellen zu bedienen, 
wie es scheint, warte ich erst einmal ab, ob es sich lohnt, hier weiter 
Zeit und Hirn reinzustecken. Es kann niemand in deinen Kopf hineinsehen.
Denn Doku gehört in erster Linie dazu (lerne man wohl im Studium) und 
ist unbestritten eine der grössten Baustellen im Prjekt...
So wird das hier nix. jedenfalls nicht mit mir.
Im Augenblick scheint es MIR so, als fände die C-QAM Aufbereitung 
"rechts" auf der HF-Seite vom DDS statt und nicht "links" im 
NF-Baseband.

bis dahin
Äxl

von äxl (Gast)


Lesenswert?

Sven K. schrieb:
> das macht das ganze sehr mühselig nachvollziehbar.

leider alles hier in diesem Faden. Schade drum. Gerade weil die 
Kernkompetenzen hier im Forum - anders als im RBF (Radio-Bastel-Forum) - 
exakt passen. Aber: selbst schulz.

Drei Tage sind auch um, das interesse lässt eh nach, wie es scheint.
Das der Pilotton holpert, stört nun auch nicht mehr weiter.

von oldeurope O. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Sven K. schrieb:
> hast du selber mal auf "codeansicht" geklickt? da steht NIE eine
> zeilennummer dabei... das macht das ganze sehr mühselig nachvollziehbar.

Das ärgert mich auch kolossal. Habe mich schon oft genug
drüber beklagt.
Ich sehe nicht mehr ein Codeschnipsel oder Screenshots
anzufügen, nur weil die Forenbetreiber keine Codeansicht
mit Zeilennummern hinkriegen.

Macht halt die ino-Datei auf, und dann habt Ihr alles was Ihr braucht.

äxl schrieb:
> Nungut. der DDS gibt also Rechteck aus, das Pulsweitenverhältnis
> modulierst Du auf dem DDS-Bord mit dem modifizierten IQ Gemisch
> (L-R)*(L+R+1) ?

Ich moduliere Q mit (L-R)*(L+R+1).
Motorola macht das mit dem "IQ Gemisch"
Das ist der prinzipielle Unterschied zwischen meinem und
dem Motorola Exciter.
Die Motorola pdf hast Du runterladen können?

äxl schrieb:
> Kommt bissl spät, oder?

Spielst Du blinde Kuh?
Die Hyperlinks findest Du in der ino.
Und die gab es hier schon bevor ich den Thread aufgemacht habe.

yesitsme schrieb:
> millis() läuft zu langsam und korrigiert das durch einen gelegentlichen
> Sprung von 2 ms.
>
> Vielleicht für den Pilotton nicht relevant.

Du bist gut. :) Das macht sich als kleine DC-Level
Schwankung auf dem Oszilloskop bemerkbar.
Man muss dafür schon genau hinsehen.

Ich habe mehr signifikante Stellen beim Multiplikator verwendet,
dadurch treffe ich die Frequenz noch genauer.
Ist die Stellenzahl oder die Zahl der Signifikanten Stellen
für den, ich denke mal Float-Wert, begrenzt?
Ich verstehe das bei DK2JK so, dass man 8 Stellen verwenden darf.

LG
old.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Das ärgert mich auch kolossal.

Kopiere es halt in einen Texteditor.

> Ich sehe nicht mehr ein Codeschnipsel oder Screenshots
> anzufügen, nur weil die Forenbetreiber keine Codeansicht
> mit Zeilennummern hinkriegen.

Du bist hier derjenige, der um Hilfe bittet. Wenn dir das zu blöd ist, 
dann suche woanders Hilfe.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Stefanus F. schrieb:
> Du bist hier derjenige, der um Hilfe bittet.

Ich habe unabhängig vom Thema gezeigt, wie
man von micros auf millis umstellt.
Ich dachte das könnte interessant sein und
und Tatsache, es gibt Leser  die das hier interessiert.

Von meiner Seite gibt es nur noch Codeanhänge

Aus dem Zusammenhang gerissene Codeschnipsel
helfen nicht.

von Sven K. (quotschmacher)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Aus dem Zusammenhang gerissene Codeschnipsel
> helfen nicht.

naja... man kann sich die zeile in den zwischenspeicher packen, geht in 
die codeansicht und sucht die entsprechende zeile mit strg+f

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Sven K. schrieb:
> naja... man kann

Ja, kann man alles machen. Ich bevorzuge diese
altbewährte Methode:
https://www.kirche-entdecken.de/hauptraum/die-liedtafel/


LG
old.

von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Moin,

Stefanus F. schrieb:
> Du bist hier derjenige, der um Hilfe bittet. Wenn dir das zu blöd ist,
> dann suche woanders Hilfe.

Also ich seh' hier niemanden, der um Hilfe bittet. Ich seh' hier nur die 
ueblichen Verdaechtigen, die um permanente Demuetigung bitten, und die 
auch prompt erhalten ;-)

Gruss
WK

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ich dachte das könnte interessant sein

Ist es ja auch. Wir und die Leute die nach uns kommen, freuen uns über 
jeden Tipp.

> Von meiner Seite gibt es nur noch Codeanhänge
> Aus dem Zusammenhang gerissene Codeschnipsel helfen nicht.

gut

: Bearbeitet durch User
von äxl (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> äxl schrieb:
>> Kommt bissl spät, oder?
>
> Spielst Du blinde Kuh?
> Die Hyperlinks findest Du in der ino.
> Und die gab es hier schon bevor ich den Thread aufgemacht habe.

Schnauzen Sie mich nicht voll, sondern bringen Sie endlich ne ordentlich 
geführte Dokumentation. Offenbar scheinen es zwei Parallelentwicklungen 
zu geben..
Sie beschweren sich, dass es keine Zeilennummern in der Codeansicht gibt 
und regen sich tierisch auf deswegen.
Mir geht es hier ganz genauso. Ich finde von ihren Gedanken überall 
alles mögliche weit verstreut im Netz. Da sind auch nirgendwo 
Zeilennummern.
Da steigt doch niemand hinter, man weiss doch garnicht, was denn nun 
aktueller Stand bei Ihrem Projekt ist.
Und: letztmalig und Bierernst gemeint.

Gewöhnen Sie sich einen anderen Ton an, wenn Sie mit mir schreiben! 
Fahren Sie den anderen ruhig über den Mund und leben sich aus, wenn Sie 
das brauchen.
Mit mir werden Sie in Zukunft respektvoll umgehen oder garnicht.
Ich mag das überhaupt nicht!

Das war dann wohl deutlich genug, hoffe ich!

Es ist unser aller Zeit, die wir hier nur darauf verwenden, Ihnen alle 
Informationen aus der Nase zu ziehen. Am Ende kommt nichts dabei herum, 
weil niemand nichts genaues weiß.
Sehr effizient...

von äxl (Gast)


Lesenswert?

Beitrag "Re: I2C "blockiert" Arduino"
Vielleicht könnten Sie auf meine Fragen eingehen?

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Was war das denn?! Ich kugel mich vor Lachen.

äxl schrieb:
> Ich finde von ihren Gedanken überall
> alles mögliche weit verstreut im Netz.

Das gefällt mir.

äxl schrieb:
> Mit mir werden Sie in Zukunft respektvoll umgehen oder garnicht.

gar nicht. Was nicht bedeutet, dass ich dann doch mal einen
Punkt aufgreife und dauauf eingehe, wenn ich das für sinnvoll halte.

Viel Spaß beim Blinde Kuh spielen.
_____________________________________________________________________

Da fällt mir gerade ein, es gibt ein Blockschaltbild in Gnu-Radio:
https://www.radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=12946&pid=157237#pid157237
#38

LG
old.

von äxl (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Da fällt mir gerade ein, es gibt ein Blockschaltbild in Gnu-Radio:
> https://www.radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=12946&pid=157237#pid157237
> #38

Ich kenne diesen Link
Sie scheinen überhaupt nicht zu begreifen, worauf Ich eigentlich hinaus 
will. Wie deckt sich das Blockschaltbild mit Ihrem jetzigen Aufbau? Was 
hat GNU Radio denn nun auf einmal mit dem Arduino zu tun?

Wir lassen das hier besser.

von oldeurope O. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich hatte früher mal ein Schaltbild bei einem
Schaltungsdienst angefordert. Das hat ein paar
Wochen gedauert weil die das erst noch kopieren
und binden mussten und mit der Arbeit kaum nachkamen.
Is halt so.

Da konnte ich auch nicht kommen mit hey Respekt und so.
Du musst dich jetzt halt mal in Geduld üben.

von äxl (Gast)


Lesenswert?

Ich möchte Ihre Schaltung weder nachbauen noch anderweitig nutzen.
Also nochmal: gähn

Wenn ich in einem Forum um Hilfe frage, so hab ich alle relevanten 
Informationen vorzualten, die einer Lösung meines Problems dienlich sein 
könnten. Bin ich dazu nicht in der Lage, muss ich mein Defizit an dieser 
Stelle eingestehen und mir das eben für's nächte Mal merken.
Für Blockschaltbilder und GNURadio ist ja auch ausreichend Zeit 
vorhanden, wenn man sich die rege Beteilung in den anderen Foren 
ansieht.
Sie machen die Dokumentation doch nicht für mich oder für uns, sondern 
für sich selbst.
Also: mir ist es egal - ich habe es auf die erwachsene Art probiert und 
bin Ihnen sogar im Wortfall ein klein wenig entgegengekommen, in der 
Hoffnung, sie verstünden diese Sprache ein wenig besser. Offenbar ist 
dem nicht so.
Jetzt bin ich aber mal gespannt, was denn jetzt wieder im falschen Hals 
landet.

Ich für meinen Fall benötige nun keinen zusammenhängenden Pläne mehr. 
Weder linksseitig noch rechtsseitig der DDS-Baugruppe. Ich erwarte von 
niemandem Dinge, von denen ich weiss, das er sie nicht liefern kann. Ich 
wollte Sie nicht blosstellen, sorry.

von MeierKurt (Gast)


Lesenswert?

äxl schrieb:
[...]

... ein Riesenaufwand.
Für was eigentlich genau?
Naja, vileleicht ist das die falsche Frage...

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Ich sehe gerade, hier:
https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=154787#pid154787
ist die AD9850 Modifikation zu sehen. Ist schon fast ein Fritzing-Plan.

äxl schrieb:
> Ich für meinen Fall benötige nun keinen zusammenhängenden Pläne mehr.

Aha, der Typ gibt sich nicht mit Schaltplänen der Baugruppen
zufrieden, sondern will einen zusammenhängenden Plan.
Den bekommst du nicht mal vom Arduino UNO.

äxl schrieb:
> Ich
> wollte Sie nicht blosstellen, sorry.

Ach daher weht der Wind. Du machst hier die "nie zufriedene
Meckerziege" in der Hoffnung mich bloßzustellen zu können.
Träum weiter. Wie tief willst du eigentlich sinken?

äxl schrieb:
> Wie deckt sich das Blockschaltbild mit Ihrem jetzigen Aufbau? Was
> hat GNU Radio denn nun auf einmal mit dem Arduino zu tun?

So ist mein Aufbau.  Signal Source und Steudler ersetze
ich durch Arduino mit AD9850 + (PWM-->PM Converter)*.

LG
old.

*Also PM erstmal analog.

von yesitsme (Gast)


Lesenswert?


von Carl D. (jcw2)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ich sehe gerade, hier:
> https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=154787#pid154787
> ist die AD9850 Modifikation zu sehen. Ist schon fast ein Fritzing-Plan.
>

Interessant ist vor allem der letzte Post in diesem Thread, der zur 
Verlagerung des Projekt nach hier geführt zu haben scheint. Semir, der 
mit dem sin(x) und zugleich der Moderator, scheint nicht mehr der beste 
Freund zu sein.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Carl D. schrieb:
> Semir, der
> mit dem sin(x) und zugleich der Moderator, scheint nicht mehr der beste
> Freund zu sein.

Nie gewesen:

https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8252&pid=94796#pid94796
#32
Das bedeutet aber nicht, das man nicht miteinander reden bzw.
schreiben kann. Zumindest gilt das von meiner Seite.


LG
old.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

yesitsme schrieb:
> Aus der W. schrieb:
>> Den bekommst du nicht mal vom Arduino UNO.
>
> https://www.arduino.cc/en/uploads/Main/arduino-uno-schematic.pdf

Danke für das Beispiel, genau das meinte ich.

Acht Einzelschaltungen!

LG
old.

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> genau das meinte ich.

Du hast offensichtlich ein Problem damit, Texte zu verstehen, nicht nur 
mit Schaltplänen.

Der Plan vom UNO ist völlig ok.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Der Plan vom UNO ist völlig ok.

Meiner auch. Bei mir hast Du gleich noch eine lauffähige
LTspice Simu dabei. Deshalb habe ich auch Einzelschaltungen,
weil die für die Simu erforderlichen Parameter unterschiedlich
sind.

Jemand der nicht simulieren will, kann sich ja mit copy und paste
alles auf ein "Blatt" ziehen, dann sieht das so aus wie das
UNO Schaltbild.

LG
old.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?


von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Hugo H. schrieb:
> https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=155265#pid155265

Vorsicht: Das Fritz ist leider nur mono.

https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=8756&pid=155295#pid155295

Ich benutze inzwischen ein Smartphone als Internetradio.
Die gibt es fürn Appel und  n Ei in der Bucht gebraucht.
Damit ist die Internetradio-Sache als Zuspieler gelöst.

LG
old.

von Roland F. (rhf)


Lesenswert?

Hallo,
Aus der W. schrieb:
> Danke für das Beispiel, genau das meinte ich.
>
> Acht Einzelschaltungen!

https://content.arduino.cc/assets/UNO-TH_Rev3e_sch.pdf

Besser?

rhf

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Roland F. schrieb:
> Besser?

???

von Sven K. (quotschmacher)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Meiner auch.

boah - bist du wirklich so ignorant? oder schwer von begriff? es geht 
nicht darum, dass alle leitungen auf einem schaltplan durchgehend 
verbunden sind. es geht darum, dass du nicht von anfang an alle 
notwendigen informationen geliefert hast, sondern alles hier über 100 
beiträge und 7 foren verteilt ist. daraus kann man sich kein gesamtbild 
zusammenstellen, und eventuell auch nicht deine frage korrekt 
beantworten. selbst bei deinem 30 mal verlinkten code fehlen die 
inkludierten dateien -> auch nciht vollständig!

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Sven K. schrieb:
> boah - bist du wirklich so ignorant? oder schwer von begriff? es geht
> nicht darum, dass alle leitungen auf einem schaltplan durchgehend
> verbunden sind. es geht darum, dass du nicht von anfang an alle
> notwendigen informationen geliefert hast,

Startbeitrag lesen.

> sondern alles hier über 100
> beiträge und 7 foren verteilt ist. daraus kann man sich kein gesamtbild
> zusammenstellen, und eventuell auch nicht deine frage korrekt
> beantworten.

Ihr wolltet wissen, was ich mir da gerade baue.
Hat mit meiner Frage im Startbeitrag nichts zu tun.
Das ist hier Entertainment.

> selbst bei deinem 30 mal verlinkten code fehlen die
> inkludierten dateien -> auch nciht vollständig!

Du meinst diesen Sketch?
Beitrag "Re: I2C "blockiert" Arduino"
Welche Datei fehlt Dir?
Ich gebe sie Dir gern.



Roland F. schrieb:
> Besser?

Frag mal den, der zusammenhängende Schaltbilder wünscht.

LG
old.

von Sven K. (quotschmacher)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Startbeitrag lesen.

hab ich. da fängt es doch an. der code ist in einem anderen thread. wie 
dort auch schon angemerkt wurde, fehlt die rotary.h. ich will die 
überhaupt nicht haben, ich will dir nur deutlich machen, dass du dich 
eventuell nicht ganz korrekt verhalten könntest und nicht alle anderen.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Sven K. schrieb:
> hab ich. da fängt es doch an. der code ist in einem anderen thread.

Zwei Mausklicks entfernt. Inzwischen gibt es in diesem Thread Updates.

> wie
> dort auch schon angemerkt wurde, fehlt die rotary.h. ich will die
> überhaupt nicht haben,

sondern:

> ich will dir nur deutlich machen, dass du dich
> eventuell nicht ganz korrekt verhalten könntest und nicht alle anderen.

So ekelhaft wie du werde ich mich hoffentlich niemals verhalten.

von hfhd (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ihr wolltet wissen, was ich mir da gerade baue.

was sicher nicht uninteressant ist

> Hat mit meiner Frage im Startbeitrag nichts zu tun.

Diese wurde ja auch schon mehrfach geklärt wie das zu lösen ist

> Das ist hier Entertainment.

richtig.
und wen interessiert das?
Außer das du damit deinen eigenen Thread zerbombst

von Gibts ja nicht (Gast)


Lesenswert?

Hab gerade zur Belustigung ein bisschen hier im Thread gelesesen...

Arduino Fanboy D. schrieb:

> Ich möchte mal behaupten, dass alle hier, außer du und der TE begriffen
> haben, worum es geht. Wo es "wirklich" klemmt.
> Und das hat ganz sicher nichts mit C oder C++ oder einer beliebigen IDE
> zu tun.



Genau das hier ist es, der Typ will keine Hilfe und kapiert 
Nullkommanull. Jeder der hier reinließt schnallt es sofort!

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Das ist hier Entertainment.

... und zwar zur Belustigung eines Einzelnen.

Ich würde den Lesern hier im Thread dringend dazu raten, sich einfach 
mal zurückzulehnen und auch zurückzuhalten.

Die einzige Absicht des TOs ist hier mittlerweile, diejenigen 
Pawlowschen Hunde, die immer wieder auf seine Buzzwords reagieren, mit 
dem Nasenring durch die Arena zu ziehen.

Sag jetzt nicht jeder: "Das wusste ich doch!". Dann wundere ich mich, 
dass hier viele sich Tag für Tag nicht zügeln konnten.

P.S.
Wenn hier nicht wieder zum Thema zurückgefunden wird - und zwar auf 
sachlicher Basis - kann dieser Thread demnächst geschlossen werden oder 
zumindest nach /dev/null mit beschränkter Lebensdauer wandern. Das 
sollte sich hier jeder zu Herzen nehmen. Wenn keiner mehr willens ist, 
etwas zum Thema zu schreiben... umso besser. Das macht die Entscheidung 
leichter.

: Bearbeitet durch Moderator
von hfhd (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
>> ich will dir nur deutlich machen, dass du dich
>> eventuell nicht ganz korrekt verhalten könntest und nicht alle anderen.
>
> So ekelhaft wie du werde ich mich hoffentlich niemals verhalten.

wenn dir das hier zu blöd ist ..
dann wundere dich nicht warum keiner mehr sinnvolle Antworten gibt

mach deinen tollen blog mit Link zu dem Beitrag hier...

in fast allen anderen Foren kommt man rgendwie auf das selbe ..
das du mit deinem Ego nirgends reinpasst.

und überall steht das du mit deinem "Vollkaskodenken" nicht wirklich 
viel erreichen wirst.


vieleicht liegt das aber auch an den anderen mrd. menschen ..
nur nicht an dir

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

hfhd schrieb:
> Diese wurde ja auch schon mehrfach geklärt wie das zu lösen ist

Theoretisch, ja. Wobei da keine Einigkeit herrscht.
Da fehlt noch ein Schaltbild äh Sketch als Erklärung.

hfhd schrieb:
> Außer das du damit deinen eigenen Thread zerbombst

Man lernt dabei immer. Beispielsweise wie man die
ominöse Zahl in Zeile 171 berechnet:

Multiplikator = 2*PI/40  // für millis() und 40ms Periodendauer

Damit hätte ich mich sonnst nie befasst und der Semir hat ein
Geheimnis draus gemacht.

Frank M. schrieb:
> beschränkter Lebensdauer wandern

Danke für den Hinweis.
Eben mit `Microsoft print to pdf´ gespeichert.
Das hänge ich dann im nächsten cquam-Blog unten an.

LG
old.

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Danke für den Hinsweis.
> Eben mit `Microsoft print to pdf´ gespeichert.
> Das hänge ich dann im nächsten cquam-Blog unten an.

Das kannst Du meinetwegen auch als Riesen-Plakat in einer Großstadt 
Deiner Wahl aufhängen - das tangiert mich peripher.

Für Dich gilt übrigens dasselbe: Halte Dich ausschließlich an Dein 
selbst gewähltes Thema aus dem Eröffnungsbeitrag. Sonst mache ich den 
Thread dicht.

: Bearbeitet durch Moderator
von hfhd (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> hfhd schrieb:
>> Diese wurde ja auch schon mehrfach geklärt wie das zu lösen ist
>
> Theoretisch, ja. Wobei da keine Einigkeit herrscht.
> Da fehlt noch ein Schaltbild äh Sketch als Erklärung.

Da ich kein Arduino selbst nutze ... kann ich mit einer .ino nicht 
dienen

Deine Berechnung im loop ist momentan eine variable Samplefrequenz
Das geht solange gut , wie die SR hoch genug ist und dabei nicht gestört 
wird.
Deine LCD Ausgabe ( auch eine andere Funktion die ein paar ms blcokiert 
würde das selbe tun... ) blockiert das eben.


Anstatt deine PWM unregenmäßig zu füttern musst du überlegen wie man das 
sehr gleichmäßig mit einer samplefrequenz tun kann.

Such dir eine Samplefrequenz das der 25Hz sauber genug erzeugt wird.
Damit lässt deinen Timer laufen.
bei jedem Interrupt schiebst du einen aktuellen wert in die PWM

das schafft rechenkraft für andere sachen
wenn man das per Timer macht , kommt das 99,9998% zur selben Zeit
also kein knacksen und kein ploppen.

Da du den DDS nur bei einer Frequenz betreibst ...
ist eine neuberechnung mit sin() gannicht notwendig.

notwendig ist das nur wenn du verschiedene Frequenzen haben möchtest.

dein 25Hz ist 40ms lang.
Wenn du nun 256 Stützstellen nimmst um den Sinus abzubilden,
ist das ein array[256] ...

bei 256 Stützstellen wären das 156,25ns Timerinterrupt
pro Timerinterrupt nimmst du einen neuen Wert.

[pseudocode]

uint8_t sinus[256]={xxxxxxxxxxx};

ISR(TIMER1){
   static uint8_t i = 0;
   PWMREG = sinus[i++];
}


> hfhd schrieb:
>> Außer das du damit deinen eigenen Thread zerbombst
>
> Man lernt dabei immer. Beispielsweise wie man die
> ominöse Zahl in Zeile 171 berechnet:
>
> Multiplikator = 2*PI/40  // für millis() und 40ms Periodendauer
>
> Damit hätte ich mich sonnst nie befasst und der Semir hat ein
> Geheimnis draus gemacht.

Kreisfrequenz ... Sinus ... passt schon zusammen

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Wenn hier nicht wieder zum Thema zurückgefunden wird - und zwar auf
> sachlicher Basis
Ja komm....
Ich will mal nicht so sein...

Das "Wie?" man beliebig geformte Töne mit einem Nano generiert, findet 
sich hier:
https://playground.arduino.cc/Code/PCMAudio/
62,5Khz PWM und 8000 Stützstellen pro Sekunde.
Halbwegs gut erklärt, so dass auch der dümmste kapiert, wie es geht.

Das einzige Problem wäre, wie man da eine Sinustabelle unterbringt.
Aber das bekommt der TO schon hin. ;-)


Ansonsten gibts ja auch noch die Nano Nachbauten mit MD328-D µC.
Die haben 2 mal Hardware DAC und etwas andere Timer und andere 
Takterzeugung.
(eine gute Gelegenheit, das lesen von Chinesischen Datenblättern zu 
üben)

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Danke für den guten Willen aber

hfhd schrieb:
> Da ich kein Arduino selbst nutze ... kann ich mit einer .ino nicht
> dienen

hilft mir das nicht weiter, weil ich das nicht umsetzen kann.

hfhd schrieb:
> das schafft rechenkraft für andere sachen

Ich dachte, durch millis() statt micros() , nur noch
ein Tausendstel der Rechenleistung für den Sinus zu benötigen.

Ich merke aber keinen Unterschied.

hfhd schrieb:
> Deine LCD Ausgabe ( auch eine andere Funktion die ein paar ms blcokiert
> würde das selbe tun... ) blockiert das eben.

Offensichtlich nur die LCD-Ausgabe.
Ich habe ja jetzt die ALC und die LEDs zur Pegelanzeige sowieso.
Wenn sich eine Lösung findet, lasse ich mir den Wert für die
Steuerspannung der ALC-VCAs anzeigen. Sonnst eben nicht.
Dann besteht ja noch das Problem, dass die Berechnung der
VCA-Spannung für die ALC auch betroffen ist. Es hilft also
leider nicht allein den Pilot-Sinus sauber zu halten.

LG
old.

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Offensichtlich nur die LCD-Ausgabe.

Nur weil es dir da auffällt, ist es dennoch nicht des Pudels Kern.
Und durch stete Wiederholung wirds auch nicht wahrer. Du glaubst nur 
selber fester daran, das ist der einzige Effekt.

Aber das willst du ja alles gar nicht hören, denn du bist ja viel 
schlauer und kompetenter, als wir alle.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Aus der W. schrieb:
>> Offensichtlich nur die LCD-Ausgabe.
>
> Nur weil es dir da auffällt, ist es dennoch nicht des Pudels Kern.

Da das Problem ohne die LCD-Ausgabe nicht feststellbar ist,
ist das des Pudels Kern.

Das kann nicht sein, dass man wegen des I2C Displays aus
dem zwei Zeilen Code einen Roman manchen muss.
Und die anderen Probleme mit der Pegelrechnung sind
dann auch noch nicht gelöst.

Ein I2C-Display ohne delays ist die Lösung.
Dafür wurden hier ja schon Theoretische Vorschläge gebracht.

LG
old.

von Hff (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> hilft mir das nicht weiter, weil ich das nicht umsetzen kann.
>
> hfhd schrieb:
>> das schafft rechenkraft für andere sachen
>
> Ich dachte, durch millis() statt micros() , nur noch
> ein Tausendstel der Rechenleistung für den Sinus zu benötigen.
>
> Ich merke aber keinen Unterschied.

Weil du das Prinzip hinter der Sinuserzeugung nicht verstanden hasst.

Der Loop wird identisch oft aufgerufen ...
Egal ob millis, micros ... Ultras oder sonstwas...

Der Durchlauf der Loop ist aber nicht konstant.
Je nach dem welchervteil durchlaufen wird dauert das unterschiedlich 
lange

Und selbst DAS hast du damit noch nicht verstanden.

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Da das Problem ohne die LCD-Ausgabe nicht feststellbar ist,
> ist das des Pudels Kern.

TO: "Wenn ich meine Oma an die Hand nehme, muss ich langsamer gehen."

Antwort: "Dann klemm sie doch über die Schulter, dann bist Du schneller"

TO: "Da das Problem ohne Oma nicht feststellbar ist, ist das des Pudels 
Kern. Die Oma ist schuld!".

von Hff (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Das kann nicht sein, dass man wegen des I2C Displays aus
> dem zwei Zeilen Code einen Roman manchen muss.
> Und die anderen Probleme mit der Pegelrechnung sind
> dann auch noch nicht gelöst.
> Ein I2C-Display ohne delays ist die Lösung.
> Dafür wurden hier ja schon Theoretische Vorschläge

Doch ist es.


Weil der gute programmierer weiß das eine LCD Ausgabe oder auch Bytes 
schubsen und auf Flags warten  eben Zeit Brauch.

Daher macht er zeitkritische Dinge so daß sie deterministisch sind...
Das das Verhalten der kritischen Komponente vorhersehbar ist.

Bei dem bulimie-code da oben ... Wundert mich nichts mehr.

Das ist mangels Unwissenheit zusammenkopiert .

Klar wäre es schön wenn I2C  oder UART .. oder SPI
Daten egal welcher Länge in 0,nix versenden würde ohne das man warten 
muss.

Aber die Peripherie ist nunmal so...
Das muss man einplanen

Eben durch Wissen

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Hff schrieb:
> Weil der gute programmierer weiß

Bin ich aber nicht und nachher ist man immer schlauer.
(Das sollte eigentlich in einem Tutorial dazu angesprochen werden.)
Wenn was zeitkritisch ist, wird das Display eben parallel
betreiben oder sehr spartanisch angesprochen.

Hff schrieb:
> Und selbst DAS hast du damit noch nicht verstanden.

Hast Du verstanden, dass der I2C auch ohne den Sinus
Probleme macht?


Frank M. schrieb:
> TO: "Wenn ich meine Oma an die Hand nehme, muss ich langsamer gehen."

Nich TO, sondern Moderator. Weia!

Hff schrieb:
> Der Loop wird identisch oft aufgerufen ...
> Egal ob millis, micros ... Ultras oder sonstwas...

Gut, gehe ich wieder au micros().

Hff schrieb:
> Klar wäre es schön wenn I2C  oder UART .. oder SPI
> Daten egal welcher Länge in 0,nix versenden würde ohne das man warten
> muss.

Ja, Zwischen dem Arduino und dem AD9850 geht das tatsächlich.

LG
old.

von Hff (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Hff schrieb:
> Weil der gute programmierer weiß
>
> Bin ich aber nicht und nachher ist man immer schlauer.
> Wenn was zeitkritisch ist, wird das Display eben parallel
> betreiben oder sehr spartanisch angesprochen.
>
> Hff schrieb:
> Und selbst DAS hast du damit noch nicht verstanden.
>
> Hast Du verstanden, dass der I2C auch ohne den Sinus
> Probleme macht?
>
> LG
> old.

Das löst dein Problem immer noch nicht... Es verschiebt es nur

Wärst du anfangs nicht so herablassend und überheblich dahergekommen 
hätte das schon längst jemand durch arduino geklimpert.


Ich und auch viele andere HABEN verstanden das ohne I2C
Dein Code erstmal funktioniert.

Wir alle haben versucht dir zu erklären WARUM das so ist.


Wenn du denkst parallel funktioniert alles wunderbar, dann zu das.
Aber auch hier wirst du feststellen das bei längeren Texten es zum 
holpern des Sinus kommt.

Such parallel kannst du nicht einfach die Bits durchschieben.
Pins toggeln und kurz warten  musst du auch hier.


Wenn du dann eine LCD lib mit Timer findest ..
Verschiebst du das Problem nochmals.



Wie gesagt...  Alle wollten helfen.

von Hff (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ja, Zwischen dem Arduino und dem AD9850 geht das tatsächlich.

Weil wieviele Daten abgerufen werden?

2-4 Bytes bei 400khz.


Ein String mit 20zeichen + Adressen sind aber bedeutends mehr.
Die Zeit ist hier einfach das entscheidende.

Schau für mit dem oszi deinen 25hz Sinus an wenn du etwas auf dem LCD 
ausgibst...

Dann weißt du was ich meine

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Hff schrieb:
> Wärst du anfangs nicht so herablassend

Hast du noch alle aufm Kronleuchter?

Der MAX941 ist eben mit UPS gekommen. Das WE ist gerettet.
Das I2C Problem ist jetzt erstmal aufgeschoben.

LG
old.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Hff schrieb:
> Schau für mit dem oszi deinen 25hz Sinus an wenn du etwas auf dem LCD
> ausgibst...

Bei dem parallel angeklemmten LCD passiert nichts mit dem Sinus.

LG
old.

von Hff (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Hff schrieb:
> Wärst du anfangs nicht so herablassend
>
> Hast du noch alle aufm Kronleuchter?
>
> Der MAX941 ist eben mit UPS gekommen. Das WE ist gerettet.
> Das I2C Problem ist jetzt erstmal aufgeschoben.
>
> LG
> old.

Dann ist ja alles gut

von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Hast du noch alle aufm Kronleuchter?

Spiegel zur Hand gehabt?

Aus der W. schrieb:
> Auf dem parallel angeklemmten LCD passiert nichts mit dem Sinus.

Das ist allen klar, dass auf dem LCD nichts passiert :-)

von Hff (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Hff schrieb:
> Schau für mit dem oszi deinen 25hz Sinus an wenn du etwas auf dem LCD
> ausgibst...
>
> Bei dem parallel angeklemmten LCD passiert nichts mit dem Sinus.
>
> LG
> old.

Perfekt.

Problem gelöst

von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Hugo H. schrieb:
> Das ist allen klar, dass auf dem LCD nichts passiert :-)

Das -> Es

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Das kann nicht sein, dass man wegen des I2C Displays aus
> dem zwei Zeilen Code einen Roman manchen muss.

1:
Das ist nicht nur "wegen" dem I2C.
(Aber das passt ja nicht in deinen Schädel)
Sondern wegen dem Prinzip.

2:
Deine "2 Semir Zeilen" sind komplexer, als du offensichtlich begreifst.
Da steckt derbe Rechenaufwand hinter.
Rechenzeitverplemperung in Reinform.

3:
Der "Roman" benötigt nur eine Handvoll Takte.
Der ist rasend schnell.

4:
Der Sinus ist erheblich sauberer, mit dem "Roman".

Zu: 4
Vergleiche die PWM Frequenz!
Du: ca 980Hz
Roman: 62,5kHz

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Das ist

Lass mal den Sinus außen vor, das Problem tritt ja auch ohne den
Sinus auf.

Also nix Sinus nix Roman nix Zwozeilen.

Der Sinus hat keinen Einfluss auf das Problem.
Ihr habt Euch da total verrannt.

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Zu: 4
> Vergleiche die PWM Frequenz!
> Du: ca 980Hz
> Roman: 62,5kHz

Dann nehme ich natürlich die 980Hz für den 25Hz Sinus.

Kann das sein, dass deine Tipps alle irgendwie ein Satz mit X sind?

von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ihr habt Euch da total verrannt.

Du lebst in einer anderen Welt :-) Nicht "Ihr habt Euch" sondern "Ich 
habe mich"

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Dann nehme ich natürlich die 980Hz für den 25Hz Sinus.
Ja, weil du nicht alle Streusel auf dem Kuchen hast.

Aus der W. schrieb:
> Kann das sein, dass deine Tipps alle irgendwie ein Satz mit X sind?
Ja!
Das stimmt wohl.
Und der Grund ist offensichtlich.

Du bist mir in allen Dingen überlegen.
Ins Besondere, in Sachen Arduino, C/C++, Zeitabhängigkeiten und 
nebenläufige Programmiertechniken.

von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Du bist mir in allen Dingen überlegen.

Korrekt - er kann deutlich besser "dummes Zeug reden" :-) Old-...was 
auch immer

von Hugo H. (hugohurtig1)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Aus der W. schrieb:
>> Dann nehme ich natürlich die 980Hz für den 25Hz Sinus.
> Ja, weil du nicht alle Streusel auf dem Kuchen hast.
>
> Aus der W. schrieb:
>> Kann das sein, dass deine Tipps alle irgendwie ein Satz mit X sind?
> Ja!
> Das stimmt wohl.
> Und der Grund ist offensichtlich.
>
> Du bist mir in allen Dingen überlegen.
> Ins Besondere, in Sachen Arduino, C/C++, Zeitabhängigkeiten und
> nebenläufige Programmiertechniken.

Scharf - ich kann lesenswert um +1 hochsetzen - aber nicht lesenswert um 
-2 heruntersetzen. Ein Schelm, wer böses dabei denkt ... :-)

von Einer K. (Gast)


Lesenswert?

Hugo H. schrieb:
> Scharf - ich kann lesenswert um +1 hochsetzen - aber nicht lesenswert um
> -2 heruntersetzen.

Dann hat sich der Thread ja doch noch gelohnt.
Wenigstens einer glücklicher.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Arduino Fanboy D. schrieb:
> Ja!
> Das stimmt wohl.

Der arme foldi weiter oben …


Leute Ihr seid keine Idioten, weil Ihr einmal keine Hilfe
geben konntet. Da fällt niemandem ein Stein aus der Krone.
Im vorangegangenen Thread konntet Ihr mir helfen,
danke stefanus. Gleicher Sketch übrigens.

Ich werde mir den VCA-Spannungswert bei betätigem Taster
anzeigen lassen.

Mit dem Sinus vom Semir bin ich sehr zufrieden,
ein Glück, dass ich den bekommen habe.
Sonnst hätt ich jetzt n Rechteck.
Bei win10 ist mir auch total egal was dahinter steckt.
Funktioniert einfach und wenn nicht kommt ein Update.
Ich bin User sowohl bei win10 als auch bei Arduino.
Doppelplus-Zeh interessiert mich nicht.

LG
old.

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?


von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Leute Ihr seid keine Idioten, weil Ihr einmal keine Hilfe
> geben konntet.

vielmehr wolltest du sie nicht annehmen.

bzw. wolltest du einen fertiegn scetch


wenn ich interesse am Projekt hätte würde ich das schnell  hinklatschen 
..
mit funktionierendem code natürlich


aber das Projekt ist bei mir soweit am thema vorbei  ...
nöe

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

bulimie-code schrieb:
> wolltest du einen fertiegn scetch

Ja und?
Wenn Ihr mir eine fehlerhafte Schaltung hinlegt,
bekommt Ihr von mir eine korrigierte Schaltung zurück.
Das ist völlig selbstverständlich.

bulimie-code schrieb:
> vielmehr wolltest du sie nicht annehmen.

[Ironie]Ja klar ich frage hier weil ich keine Hilfe annehmen 
will.[/Ironie]
Merkst Du was Du da für einen Unsinn postest?
Sowas machen Leute, die so tun als ob sie helfen wollen.

LG
old.

von yesitsme (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Das ist völlig selbstverständlich.

1. Der Schaltplan ist wo?

2. Dein Code ist enthält einige Schwächen 
(https://www.mikrocontroller.net/attachment/highlight/432064)

D.h. es ist sehr schwer die Zusammenhänge zu erfassen. Und ohne die, ist 
es unmöglich, Änderungen zu machen, ohne irgendwas kaputt zu machen.

Und die Lösungsideeen wurden hier alle als Bullshit abgetan.

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> [Ironie]Ja klar ich frage hier weil ich keine Hilfe annehmen
> will.[/Ironie]
> Merkst Du was Du da für einen Unsinn postest?

Aus der W. schrieb:
> Und der Sinus ist nicht verhandelbar.



vorschläge:
mit fast fertigem code

Peter D. schrieb:
> äxl schrieb:
>> Carl D. schrieb:
>>>> pwmDuty = 128 +126 * sin(micros() * 0.000157);
>>
>> Allein für diese eine Codezeile würde ich gern mal das listing sehen...
>
> Ja, das ist maximal Ressourcen verbrauchend.
> Wird jede 1ms ein neuer Wert für 25Hz berechnet, dann sind das nur 40
> Stützstellen. Das geht ganz einfach mit einem Array und die umständliche
> float Sinus-Berechnung entfällt komplett.#include <avr\io.h>
>
> uint8_t sintab[] = {    0,   20,   39,   58,   75,   90,  103,  113,
> 121,  125,
>                       127,  125,  121,  113,  103,   90,   75,   58,
> 39,   20,
>                         0,  -20,  -39,  -58,  -75,  -90, -103, -113,
> -121, -125,
>                      -127, -125, -121, -113, -103,  -90,  -75,  -58,
> -39,  -20,
>                    };
>
> void int_1ms(void)      // to be called from the 1ms interrupt
> {
>   static uint8_t step25;
>   if (step25 >= 40)
>     step25 = 0;
>   OCR0A = 128 + sintab[step25];
>   step25++;
> }
>
> Man sieht auch sehr schön, daß nur eine Viertelwelle berechnet werden
> muß. Der Rest ergibt sich durch Spiegelung bzw. Vorzeichenumkehr. Man
> könnte daher die Tabelle auch auf 10 Einträge reduzieren und die beiden
> Subtraktionen in Echtzeit machen.
> Durch den Aufruf im Timerinterrupt gibt es auch keinen Jitter mehr durch
> andere Tasks.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

yesitsme schrieb:
> D.h. es ist sehr schwer die Zusammenhänge zu erfassen. Und ohne die, ist
> es unmöglich, Änderungen zu machen, ohne irgendwas kaputt zu machen.

Und das obwohl sich stefanus so viel Mühe gemacht hat:
Beitrag "Re: <rotary.h> mit bool "ein" und Ausschalten."


LG
old.

von yesitsme (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Und das obwohl sich stefanus so viel Mühe gemacht hat:
> Beitrag "Re: <rotary.h> mit bool "ein" und Ausschalten."
>

In irgendeinem irgendwo verlinkten Thread... Und der Code ist immer noch 
aktuell?

> bulimie-code schrieb:
>> fast
>
> Warum nur fast?
>
> Weil Ihr wisst, dass es mit dem Sinus nicht getan ist.

Ohne die Zusammenhänge zu durchschauen... bleibt das Gluelogic schreiben 
dann bei dir.

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Habe jetzt mal einiges zum ADC gelesen.
Sehr interessant ist AN2447.
Solltet ihr einmal lesen.

von Äxl (Gast)


Lesenswert?

bulimie-code schrieb:
> Aus der W. schrieb:
> Leute Ihr seid keine Idioten, weil Ihr einmal keine Hilfe
> geben konntet.
>
> vielmehr wolltest du sie nicht annehmen.
> bzw. wolltest du einen fertiegn scetch
>
> wenn ich interesse am Projekt hätte würde ich das schnell  hinklatschen
> .. mit funktionierendem code natürlich
>
> aber das Projekt ist bei mir soweit am thema vorbei  ... nöe

Genau. Gäbe es eine strukturierte Doku zum aktuellen Stand, hätte ich's 
mal eben zusammengestöpselt und was fertiges hier reingestellt.
Hab ich ja nun oben schon geschrieben.
"Begeistere mich für dein Projekt". (Sinngemäß)
Aber so? ... nöe
Anfangs wurde die Phasenmodulation noch mit einem Transistor 
bewerkstelligt und nun mit einem Johnson-Zähler für die 90Grad?
Da blickt niemand durch. Aber: wir haben Jauch keine Ahnung und es ist 
ja auch garnicht schlimm, wenn wir mal nicht helfen können. Da fällt uns 
natürlich kein Zacken aus der Krone. Natürlich nicht.
Der Typ ist der brüller. Mir soo noch nicht untergekommen ... :)

von Äxl (Gast)


Lesenswert?

Der TO bindet hier wertvolle Ressourcen

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Der arme foldi weiter oben …

Der Typ, kann man ja sehen, dass er mich auch wieder in "seine" Runde 
ziehen will, möchte hier nur zu seiner Belustigung provozieren.
Der kopiert hier irgendwas zusammen, was er irgendwo gelesen hat.
In Wirklichkeit macht er hier seine Psychologie Studie.
Das ist immer der selbe Troll - schon seit bestimmt mindestens 2 Jahren.

Frank, mach den Laden dicht!

Beitrag #6008001 wurde von einem Moderator gelöscht.
von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Ich hätte einen ganz einfachen Sketch mit I2C und Fritzing-
Schaltbild für den UNO, bei dem man das Problem leicht erkennt,
für meine Anfrage erstellen sollen.

Die Vorstellung vom Projekt-Code und den Einzelheiten zum
Projekt stiften nur Verwirrung. Zuviel Input ist auch nicht gut.
Das kann man an den Beiträgen von Äxl sehen.

LG
old.

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Ich hätte einen ganz einfachen Sketch mit I2C und Fritzing-
> Schaltbild für den UNO, bei dem man das Problem leicht erkennt,
> für meine Anfrage erstellen sollen.

die lösung dafür wäre komplett identisch

- mach den sin() weg
- nutze statdessen eine konstante lookuptable
- und vor allem das ist hierbei das wichtigste ...
  nutze eine Timer ISR zur übergabe der werte an das PWM Register
- quasi nutze Peters vorschlag
- weiter oben stand eine quasi identische variante mit 256 sinuswerten


wenn du das vor 3 tagen getan hättest ,
wäre die ausgabe über I²C oder sogar bitbanging dein geringstes Problem
du könntest dir den string dann sogar morsen lassen und es würde 
nichtstören

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

bulimie-code schrieb:
> Aus der W. schrieb:
>> Ich hätte einen ganz einfachen Sketch mit I2C und Fritzing-
>> Schaltbild für den UNO, bei dem man das Problem leicht erkennt,
>> für meine Anfrage erstellen sollen.
>
> die lösung dafür wäre komplett identisch
>
> - mach den sin() weg

Der einfache Sketch hätte keinen Sinus.
Das mit dem Sinus hätte hier gar nicht auftauchen dürfen.
Ihr habt Euch durch den Sinus völlig verrannt.
Obwohl - wie soll man vorher ahnen, dass die Sinuserzeugung
solche Reaktionen triggert?

LG
old.

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

bulimie-code schrieb:
> - und vor allem das ist hierbei das wichtigste ...
>   nutze eine Timer ISR zur übergabe der werte an das PWM Register

das versucht man dir die ganze zeit zu sagen

die timerISR sorgt für eine konstante ausgabe der werte
unabhängig ob I²C .. oder UART oder ein delayms(1000 )
den loop für eine gewisse zeit totlegen

deswegen Timer ISR

deswegen läuft auch der rotary in einer TimerISR

da diese ja schon da ist ..
könnte man diese mitverwenden um die PWM werte auszugeben

aber leider ist das nicht verhandelbar

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> ir ist aufgefallen, dass wenn ich das I2C-Display anspreche,
> andere Funktionen gestört sind.
> Das betrifft u.A. den Sinusgererator (für den 25Hz Pilotton).
>
> Ich musste das für die Unterspannungsanzeige mit einer
> if-else-millis()-Orgie lösen, die das Display wirklich nur
> einmal anspricht wenn die Unterspannung da ist oder eben nicht.
> Das stört nicht weiter, da die Anzeige Unterspannung nur im
> Fehlerfall auftritt und für eine Periode den Pilotton verbeult.
>
> Wenn ich mir den Audiopegel als Zahlenwert darstellen
> lassen will, bekomme ich aber ein Problem, weil dieser Wert
> sich ja häufig ändert. wie löst man das?

das war dein Problem

wenn du den sinus weglässt ...
existiert das problem mit dem holpernden pilotton nicht

du hast es umgangen/reduziert weil du die anzeige selten änderst

da du aber jetzt die anzeige öfters nutzen möchtest , kommt deine 
tonausgabe durcheinander


richtg?

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Und hast Du auch eine Idee für die Rechenfehler beim Ton,
die in Verbindung mit I2C auftreten?

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Wenn ich mir den Audiopegel als Zahlenwert darstellen
> lassen will, bekomme ich aber ein Problem, weil dieser Wert
> sich ja häufig ändert. wie löst man das?

man merkt sich den zahlenwert udn aktualisiert das display

so schnell wie möglich:

neuer_wert = holeSpannung();

if( alter_wert != neuer_wert )
{
   alter_wert = neuer_wert;
   updateLCD( neuer_wert );
}

oder ein TimerInterrupt setzt zusätzlich ein Flag alle 500ms

ISR()
{
   if( timer == 500 )
   {
       timer = 0;
       lcd_update = 1;
   }
}



neuer_wert = holeSpannung();

if(( alter_wert != neuer_wert ) && ( lcd_update ) )
{
   alter_wert = neuer_wert;
   updateLCD( neuer_wert );
   lcd_update = 0;
}

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Und hast Du auch eine Idee für die Rechenfehler beim Ton,
> die in Verbindung mit I2C auftreten?

das ist kein rechenfehler in dem sinne

deine 2 zeilen die deinen sunus machen werden einfach zu spät aufgerufen
die millis funktion gibt einen zeitlich späteren wert zurück

du machst einen Phasensprung

das ist dann hörbar

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

bulimie-code schrieb:
> du hast es umgangen/reduziert weil du die anzeige selten änderst

Ja, das ist meine bisherige Lösung.

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

bulimie-code schrieb:
> Aus der W. schrieb:
>> Und hast Du auch eine Idee für die Rechenfehler beim Ton,
>> die in Verbindung mit I2C auftreten?
>
> das ist kein rechenfehler in dem sinne
>
> deine 2 zeilen die deinen sunus machen werden einfach zu spät aufgerufen
> die millis funktion gibt einen zeitlich späteren wert zurück
>
> du machst einen Phasensprung
>
> das ist dann hörbar

zu spät deswegen weil dein code in der loop() funktion eben noch viele 
andere sachen macht

egal was du an funktionen dazubaust ...
es wird immer die loop() verlangsamen
und damit auch immer irgendwann ein zeitliches Problem mit der sin() 
verursachen

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

bulimie-code schrieb:
> Aus der W. schrieb:
>> Und hast Du auch eine Idee für die Rechenfehler beim Ton,
>> die in Verbindung mit I2C auftreten?
>
> das ist kein rechenfehler in dem sinne
>
> deine 2 zeilen die deinen sunus machen werden einfach zu spät aufgerufen
> die millis funktion gibt einen zeitlich späteren wert zurück
>
> du machst einen Phasensprung
>
> das ist dann hörbar

Jetzt bist Du schon wieder beim Sinus. Es ist zum Mäusemelken.
Das Thema Sinus sollte man in diesem Forum tunlichst vermeiden.

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

bulimie-code schrieb:
> es wird immer die loop() verlangsamen

Die loop ist schnell genug. Nur der I2C hält sie zeitweilig an.

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Jetzt bist Du schon wieder beim Sinus. Es ist zum Mäusemelken.
> Das Thema Sinus sollte man in diesem Forum tunlichst vermeiden.

was ist dann dein Problem

Aus der W. schrieb:
>> es wird immer die loop() verlangsamen
>
> Die loop ist schnell genug. Nur der I2C hält sie zeitweilig an.

mit I²C .. NEIN
der loop läuft für DEINE kritischste Komponente zu langsam

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

Aus der W. schrieb:
> Die loop ist schnell genug. Nur der I2C hält sie zeitweilig an.

das lässt sich nicht vermeiden

I²C ist hardware .. dein gerät schickt bits raus und dein LCD empfängt 
sie
diesen langen bitstrom muss der µC erstm loswerden

das dauert auch bei 400Khz zu lange
das lässt sich nicht groß vermeiden


wenn du aber eine lösung möchtest:


anstelle des kompletten strings am stück zu senden kannst du byte für 
byte im loop senden


also anstatt

lcd.print("                ");


musst du einen buffer nehmen und
den string  byteweise im loop senden


if( *str )
{
  lcd.print( str )
  str++;
}


damit wird immer nur ein zeichen gesendet

Problem:

dein jetziges

lcd.print("                ");
lcd.print("                ");
lcd.print("                ");
lcd.print("                ");


funktioniert damit nicht mehr

denn du müsstest warten bis der buffer wieder leer ist

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

bulimie-code schrieb:
> Aus der W. schrieb:
>> Die loop ist schnell genug. Nur der I2C hält sie zeitweilig an.
>
> das lässt sich nicht vermeiden

Das ist doch mal ne klare Ansage. Danke.

bulimie-code schrieb:
> also anstatt
>
> lcd.print("                ");

Ich bin schon froh, dass ich lcd.print halbwegs hinbekomme.

Also lass ich den Sketch, bis auf weiteres, in dieser Form.

LG
old.

von bulimie-code (Gast)


Lesenswert?

ich weiß nicht warum du dich dagegen sträubst das ganze per ISR  zu 
machen

denn DAS würde genau deine Probleme lösen

so macht man das in der µC welt


man sortiert kritische und unkritische


eine endlosschleife läuft nunmal nicht 100% konstant

hier rein sollte eine statemaschine die aufgaben erledigt die
1: unterbrochen werden können
2: zeitlich nicht konstant sind
3: ...

dinge die zyklich sich wiederholen und eine hohe genauigkeit 
vorraussetzen um überhaupt zu funktionieren
sollte man so auslegen das sie genau das tun
-> ISR


auf einem Cortex würde ich das thema pilotton mit einem timer 
getriggertem PWM per DMA machen
das sind ein paar  zeilen code die ohne jegliche intervention 
funktionieren

ich kann den loop() damit zu 100% plockieren und es würde trotzdem 
funktionieren



das gleiche würde hier passieren wenn du eine Timer ISR nutzen würdest.
im loop kannst du dann sogar

while(1){}

einabuen um den loop() komplett zu blockieren
der ton würde dennoch bei 25Hz stabil laufen


aber irgendwie verstehst du das nicht

ja der Ton funktioniert bei dir und du glaubst es ist nicht das Problem 
..

den I²C auf 1 takt zu beschleunigen ist aber nicht möglich



wenn du jetzt zB ethernet nutzen würdest ...
da wäre das ganze noch schlimmer da niemand weiß wie lange das auf der 
anderen seite wirklich dauert

Was tust du dann ?
machst es nicht weil es doof ist



wenn man aber schon keine wirkliche ahnung von Programmieren hat
dann sollte man sich ggf auch mal was sagen lassen

von oldeurope O. (Gast)


Lesenswert?

Da war doch noch was:

hfhd schrieb:
> das "timeOutDelay" kann man auf 0 setzen ...
> aber das wird dann für die geräte witzig

Es wird nur das I2C Display an den Bus geklemmt.
Kein weiteres Gerät.

In welchem Ordner in welcher Datei müsste ich "auf 0 setzen"?

LG
old.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.