Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SP14Q002-A1 aus eBay - Erfahrungsaustausch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo

Dieser Thread richtet sich nicht nur an die von Euch, die sich das o.g. 
Display bei eBay ersteigert haben. Es soll viel mehr ein 
Erfahrungsaustausch von Grafik-LCD's ohne Controller sein. Einige von 
Euch haben sicherlich schon Erfahrungen mit solche Displays sammeln 
können. Andere wiederum suchen Anregungen und/oder Lösungen. Ich denke 
hier wird für jeden etwas dabei sein.
In dem "CCFL-Inverter" Thread ( 
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-29176.html ) habe ich schon 
zwei Vorschläge gemacht, wie man vielleich ein "controllerloses" LCD mit 
einem AVR realisieren könnte.

Lasst die Diskussionen beginnen... Hans

von Sascha Weitkunat (Gast)


Lesenswert?

Und drei mal darfst du raten warum es z.B. die die SED-Reihe von Epson 
gibt. Es rechnet sich nicht selbst etwas zu entwickeln wenn man einen 
fertigen Chip für 5,00EUR bekommt, der seine Arbeit wunderbar 
verrichtet.

von Torsten Schmidt (Gast)


Lesenswert?

Für 5,00 Euro? Wo? Wo?
Mal im Ernst, das Teil kostet bei Segor ca. 17 Euro. Woanders habe ich 
den Controller gar nicht erst gefunden.

Gruß
Torsten

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Ist die SED-Reihe nicht von Seiko und kosten die nicht um die 17Euro? 
Ich will hier nicht "klugscheissen", aber Sinn macht es, zumindest für 
mich, zu verstehen wie ein solches Display funktioniert (Timings und 
dergleichen). Ich denke, das ich dieses Wissen auch auf andere Displays 
übertragen kann (z.B. auf ein TFT). Und zum anderen macht es mir Spass 
mal etwas anders zu machen als andere. Das soll nicht heissen, das ich 
das Rad neu erfinden will, sondern ich möchte nur mal ein anderen Weg 
gehn (mal sehn wo er mich hin führt, vielleicht auch zum SED).
Zu den Kosten, das Mega128-Board mit den RAM's und dem Display haben 
mich zusammen 60Euro gekostet. Plus noch mal 10Euro für div. Bauteile, 
also in Summe 70Euro. Ein fertiges Display mit 320x240 und Controller 
kosten ca. 200Euro.

von Sascha Weitkunat (Gast)


Lesenswert?

Wenn es um den Lerneffekt geht schaut die Angelegenheit schon wieder 
etwas anders aus...

Im Elektor 5/03 und 6/03 ist ein "Low Cost LCD-Controller" beschrieben 
der genau das macht was du auch machen willst, nur mit einigen standard 
TTL-Bausteinen. Die Timings worden dort ebenfalls beschrieben.

Zu den SEDs, wenn du ein einziges Display damit treiben willst stört der 
Preis von vma. auch 20,00EUR nicht, wenn du eine Serie in Angriff nimmst 
bekommst du sie dann auch für 5,00EUR..

Ich meine übrigens Low-Level Controller wie den SED1330, nicht diese 
Grafikmonster S1D.. der neuen Reihe.

von Mark de Jong (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

Für mein MP3 Player habe Ich ein controller-board mit den SED1330F 
gebaut, siehe dateien.

Ich habe einen LCD auf das Nokia 9110 angeschlossen, das hat 640x200 
pixel.

Die Platine habe Ich mit Protel DXP gemacht.

Grüße Mark de Jong,

von Mark de Jong (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

Hie ist noch das schaltplan.

Grüße Mark.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Mark
Hi, ich habe mir das Datenblatt vom SED1330F angesehen. der Controller 
wäre genau der richtige für dieses LCD. Woher hast Du den Bezogen? Ich 
habe zur Zeit eine Anfrage bei http://www.siliconchip.de laufen. Das ist 
eine Tochtergesellschaft von http://www.glyn.de . Kann man von Dir 
vielleicht so ein Controller-Board käuflich erstehen?

Schönen Gruss... HAns

von Hans (Gast)


Lesenswert?

nochmal @Mark
Ich habe von den Displays sieben Stück ersteigert. Vielleicht möchtest 
Du eins haben (Datanblatt s.o. im Anhang).

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Hey

Welche Controller passen eigentlich zu dem Display, hab ihr da mal ne 
Liste?

Gibts einen Controller der mehr kann als der sed1335?

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Sven
Eine Liste habe ich nicht, aber hier findest Du eine Auswahl von 
Controllern http://www.k-blankenbach.de/hauptseite.htm Displays --> 
Displaytechnologien (LCD,......)
Ich habe mir die gänigen Datenblätter der Grafikchips (SED1330, SED1335, 
t6963c, HD61830, usw.) mal angesehn und ob die mit der Anschlussbelegung 
des LCD's kompatibel sind.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@Hans:
Ich habe die controller bei ebay gekauft, Ich habe 5 stuck davon.

Nein, Ich brauche kein display, Die sind mir zu groß.
Er soll in ein MP3 player passen.
Der MP3 player soll so groß wie ein normales autoradio werden.

Wenn Ich wieder Platinen mache könnte Ich ein paar extra machen, wenn 
Interesse besteht.

Ich habe ausreichend bauteile für 5 controller Platinen, Ich brauche 
selbst 2, also 3 stück währen zu verkaufen.

@Sven:
Epson macht noch bessere controller.
Siehe : http://www.erd.epson.com/vdc/html/products.htm
Aber Ich habe noch keinen bezugsquelle gefunden.

Grüße Mark.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Mark
Also zwei würde ich nehmen. Melde Dich bitte per eMail bei mir bezüglich 
Preis und Lieferzeit.
Danke... Hans

von Torsten Schmidt (Gast)


Lesenswert?

@Mark
Ich würde den dritten nehmen (natürlich nur, wenn er noch zu haben ist).
Schick doch einfach mal Deine Preisvorstellungen per email.

Gruß
Torsten

tors.schm@gmx.de

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@Hans & Torsten:
Ich kann die Platinen auch von PCB-Pool machen lassen, dann kostet eine 
Platine etwa 15 Euro (5 stuck, bei mehr günstiger).

Die Bauteile kosten etwa 30 Euro (SED1330F, 128 Kb RAM, Oscillator, 
Kondesatoren, und stiftleisten).

Zusammen, mit löten und testen würde ich sie dann für 50 Euro verkaufen.

Wenn Ihr Interrese habt, bitte per email melden.

@alle:
Auch ist es möglich die Platine ohne bauteile zu kaufen für 15 Euro.

Alle Preise ohne versand/Verpackungskosten.

Ich kann die Platine auch geeignet machen für denn SED1335F.
Denn SED1335F kann Ich für etwa 20 Euro noch besorgen.

Grüße Mark.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Habe mal bei PCB-pool nachgerechned, wenn 20 Platinen zusammen kommen 
würden, kostet eine nur noch 10 Euro.

Grüße Mark.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

hat jemand Kontakt zu der Firma Schukat ( www.schukat.com )? Dort kostet 
der SED1335 bei einer Abnahme von einem Stück 11,95Euro bei 10Stk. 
9,52Euro pro Stück (incl. Mwst.). Diese Firma verkauft leider nur an die 
Industrie und den Handel. Bei Segor kosten die Dinger 17,80Euro bzw. 
14,24Euro. Ich versuche über die Firma in der ich arbeite dort zu 
bestellen. Aber Dank SAP ist das fast unmöglich bzw. nur mit hohem 
Aufwand möglich Privatkäufe zu tätigen :( Wird aber hoffentkich gehn. 
Ich Frage mal: "Wer hat interesse an dem Chip"?.

Gruss... Hans

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

Ich kann als Firma welche kaufen - nP.

Sagt mir nur wieviele...

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Ich arbeite gerade an ein neue platine die geeigned ist für:

- SED1330Fba
- SED1335Fa0
- 128Kbyte RAM
- Quarz oscillator.

Alle pins nach aussen (uController und LCD)

Preis pro Platine 7 EURO bei abnahme von 30 Stuck

Grüße Mark.

von Mark de Jong (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

Hier ist das neue Schaltplan.

Grüße Mark.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Hallo Mark,
ich habe aus einem anderen Forum diese Adresse bekommen www.q-pcb.de . 
Die scheinen mir günstiger zusein als www.pcb-pool.com .
Habe da noch zwei Fragen bezüglich der Platinen, die Du herstellen 
lässt. Erstens sind die mit oder ohne Lötstoplack? Und zweitens sind sie 
schon "vorverzinnt" (bei PCB-Pool nennen sie es "partiell verzinnt 
(HAL)")?
Gruss... Hans

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo Hans,

Die Platinen sind mit Lötstoplack und Bestückungsdruck.

Auch sind sie doppelseitig.

Eine bekannte hat schon mal bei PCB-pool bestellt und die platine war 
komplett verzinnt.

Ich werde nur Platinen machen lassen wenn ausreichend abnahme verhanden 
ist.

Grüße Mark.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Ich habe in internet noch eine LCD controller Platine gefunden:
http://www.angelfire.com/electronic/micropakindustries/page8.html

Grüße Mark.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Ich habe die platine jetzt fertig und unter Platinen hinzugefügt:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-6-30323.html

Grüße Mark.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Hallo Mark,
wenn ich alle Anfragen für den SED1335 habe, werde ich auf Dein Angebot 
zurück kommen. Ich denke das ich die Preise in ein bis zwei Wochen haben 
werde. Danach werde ich sie hier wiederum für ein bis zwei Wochen 
anbieten (mindest Abnahme gesamt 10-20Stk.). Kannst Du noch solange 
warten?
Gruss... Hans

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Falls sich Jemand auch so ein Display zulegen möchte hier der Link:

http://cgi6.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewSellersOtherItems&userid=druschba1&include=0&since=-1&sort=3&rows=50

Schönen Gruss... Hans

von Pierre Mai (Gast)


Lesenswert?

@Hans

Danke ersteinmal für die schnelle Hilfe.
Hier ist ja nun schon einiges zusammengekommen

@Rest
Also ich habe auch so ein Display bei e-Bay ersteigert, und bin nun auch 
auf der suche nach einem Controller (SED 1330 o.A.). Eine Platine werde 
ich mir wohl selber machen in meinem Keller. Wie gesagt, wenn einer von 
euch eine Bezugsquelle hat der an Privat liefert ... immer her damit.

Schönen Gruss... Pierre

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

Kann wie gesagt als Firma bestellen und hätte auch eigenen Lieferanten 
dafür.Kein Problem. Frage ist nur ob auf Lager (wegen Transport von 
Asien bis hierher und Zeit vor allem)

Brauche aber auch noch Stückzahl wegen Anfrage (wenigstens ungefähr 
circa so in etwa)

Chutt choinn...Franz

von Chris (Gast)


Lesenswert?

Sed1335 bei www.lc-design.de für 14 €

von Hans (Gast)


Lesenswert?

und ab einer Abnahme von 10Stk. nur noch 11,30Euro.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Franz (MEGAStar)
Was  würden denn 10Stk. 1335er kosten und wie lange wäre die Lieferzeit 
ungefair?

Schönen Gruss... Hans

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

Habe hier den "normalen" Katalog liegen - da gibt es folgende Auswahl:
Typ1: SED13305 "STN-LCD-Contr.
      640 x 256
      ab 5 Stück =  8,10 EU

Typ2: SED13305 "STN/TFT-LCD-Contr.
      800 x 600
      ab 5 Stück = 10,30 EU

Typ3: SED13705 "STN/TFT-LCD-Contr.
      320 x 240
      ab 5 Stück = 14,25 EU

Beim letzten Typ ist das Layout des Chips quadratisch und nicht mehr 
rechteckig (neue CPU SED13705 !) vcoll abwärtskompatibel zum 133(0)5.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@MEGAStar:

Was ist der unterschied zwischen Type 1 und Type 2 ?
Ist das einen fehler ? beide sind SED13305!

Grüße Mark.

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

So wie ich das sehe besteht der Unterschied lediglich in der 
darstellbaren Auflösung bzw. Pixelanzahl.

Gruß...Franz

von Hans (Gast)


Lesenswert?

...und der Farbauflösung.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@Franz & Hans:
Aber wie kann das sein beide sind die SED13305!

Bei der suche mit Google finde Ich bei SED13305 nichts,  aber es soll 
wahrscheinlich der S1D13305 sein und der hat maximal 640x256.

Der S1D13305 ist der neue bezeichnung für der SED1335.

Also stimmt etwas bei der beschreibung von Type 2 nicht.

Grüße Mark.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Mark
Du hast recht. Ich denke der Typ 2 ist ein S1D13505, habe selbst nur 
nach der Endziffer geschaut.

Gruss... Hans

von Christian (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

eine Frage : ist dieses bei Segor erhältliche S1D 13305 F00B nur der 
Controller oder schon die komplette Platine(kann ich mir aber nicht 
vorstellen) ? Und falls nein,hier hat doch mal jemand das Angebot 
gemacht, eine solche Platine zu löten - gilt das noch ?


Gruss

Christian

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@Christian:
Bei Segor bekommt Mann nur den Controller.

Ich habe eine Platine für eine SED1330F oder SED1335F gemacht, mit 
64Kbytes RAM und Quarz oder Quarz-oscillator.

Eine leer Platine kostet 11 Euro, mit die benötigte SMD Kondensatoren.

Wenn Du eine Fertiges module haben möchtest, anfrage per email.

Wenn Du welche haben möchtest, schicke mir eine email.

Grüße Mark.

von Peter Orloff (Gast)


Lesenswert?

Hallo !

Ich bin Neuling in Sachen LCD Display.

Wo gibt es Informationsquellen, wie man ein LCD Display mit einem 
Rechner (über serielle oder parallele oder sogar vga Schnittstelle) zum 
Laufen bringt?

Vielen Dank, Peter

von Horst Pablowski (Gast)


Lesenswert?

Hi!
Ich bin genauso ein Neuling und habe mir dieses Display ersteigert. Grün 
wie ich hinter den Ohren bin, habe ich gedacht, ich könnte es relativ 
einfach anschließen, jetzt höre ich dauernd was von Controller und 
so...Bei dem Display sind ja 2 Kabel dran. Das eine müsste für die 
Stromversorgung sein und das andere kommt dann wohl in den Controller. 
Kann ich da nicht einfach nen parallelen oder seriellen Stecker 
dranlöten und das Teil dann per Programm ansteuern? Ich wollte das ja 
nur, damit ich ein paar Spielereien am PC machen kann, zum Beispiel 
Winamp-Visualisations drauf ausgeben oder so...
Also muss ich mir praktisch erst noch teures sonstwas kaufen, damit ich 
das Teil betreiben kann?

MfG
Horst

von Christian (Gast)


Lesenswert?

@Horst/Peter :

man braucht offensichtlich für die Ansteuerung sowohl einen 
CCFL-Inverter(der erzeugt die negative Spannung, damit die 
Hintergrundleuchtfolie leuchtet) als auch eine Controller-Platine, die 
die Ansteuerung übernimmt - parallel /seriell geht wohl nicht.

Diese Platine ist jedoch nicht oder sehr schwer nur erhältlich - man 
kriegt meistens nur den Controller-Baustein, der dann irgendwie gelötet 
werden muss, mit RAM und anderen Bausteinen zusammen(ich hab da keine 
Ahnung von, deswegen such ich jemanden, der das kann)

Gruß
Christian

von Doribell (Gast)


Lesenswert?

hallo,

ich hab mir das display 
(http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?MfcISAPICommand=ViewItem&item=2737848811) 
ebenfalls ersteigert, nun möchte ich es gerne als 2. bildschirm für 
meinen rechner nutzen. was benötige ich um es anzuschliessen, von einem 
inverter habe ich bereitz gelesen, von einem controller auch, aber 
unklar ist mir wie ich die daten von der grafikkarte oder anderem 
anschluss nun aufs display bekomme.

von Sascha Weitkunat (Gast)


Lesenswert?

WTH?! Habt ihr alle zu viel Geld? Keine Ahnung wie/ob was funktioniert 
aber alles kaufen...

Doribell, du kannst dein Display wegschmeissen, an den PC kriegst du es 
jedenfalls niemals! Also nochmal:
Mit vertretbaren Kosten und Aufwand ist es nicht möglich so ein 
Rohdisplay an den PC anzuschließen, als 'Zweimonitor' schon garnicht.

'CCFL' steht für 'Cold Cathode Fluorescent Lamp' die Röhre (!!) ist 
ähnlich wie eine normale Leuchtstoffröhre Aufgebaut und benötigt keine 
kleine negative Spannung sondern eine Hochspannung, die der 'Inverter' 
aus der Kleinspannung erzeugt. Die Negative Spannung wird benötigt um 
die eigentlichen Segmente/Pixel zu treiben...

CCFL, CCFL Inverter, TFT, LCD Funktionsweise, LCD Controller, ..., 
SP14Q002 - www.google.de

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

@Sascha: was soll dennd as mit "wegschmeissen" ? Hans hat es weiter oben 
doch schon aufgerechnet: ein fertiges GLCD kostet ca. 200 EU, ein 
"Bausatz" ca. 70-90 EU je nach Komponenten). Und mit der Platine von 
Mark kannste es auch am PC betreiben (nur parallel bzw. seriell 
natürlich) NICHT als echten Bidlschirm - aber als Ersatz dafür kann das 
Display schon dienen wenn Du die bekannten Tools benutzt um Systemdaten, 
Texte, Dateiinhalte usw. anzeigen zu lassen.

Der Controller S1D1335FAA0 kostet 12,50 EU als Einzelstück (bei mir zu 
beziehen). Habe aktuell 25 Stück bestellt, Lieferzeit ist sofort.

In Kürze werden die Komponenten inkl. Platine von Mark auch in meinem 
Shop bei www.megas.org angeboten, sowohl als Bausatz als auch fertig 
aufgebaut.

Chutt choinn ausse SOester Börde...
Franz

von Bergmann T. (Gast)


Lesenswert?

Hat jemand das Ding schon zm laufen bekommen ? Ich wollte schon lange 
ein Lcd und dann hab ich mir gestern so eins fürn paar euro gekauft.. 
bei so einem minimalem preis kann man nichts falsch machen denk ich mal 
.... könnt ihr nochmal auflisten was man jetzt alles zum Betrieb 
braucht?

von daniel f. (Gast)


Lesenswert?

so dann will ich mich auch mal den unwissenden anschließen. ich hab mir 
ebenfalls eins dieser displays ersteigert (6€) und möchte das nun als 
ausgabeeinheit für ein navi benutzen. das ganze soll an einen kleinen 
pentium4 und im kofferraum verschinden. wichtig für mich ist jetzt die 
anbindung an den rechner, das sollte ja möglich sein, oda? haut das denn 
irgendwie mit der grafischen darstellung hin, bzw bekommt man sowas hin?

vielsten dank für hoffentlich ergiebige antworten :-)

von Jerk (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Also nach dem was ich gehört hab müsste das Display eigentlich ohne 
probleme ( den richtigen controller vorausgesetzt ) funktionieren ( 
Meins ist noch nicht da ). Ein SED1335 z.b hat einen Anschluss für einen 
Parallel Port.
Vorausgesetzt man hat es geschafft einen CFl Inverter anzuschließen und 
den Controller(also die gesamte Platine) auch dann stehen die chancen 
gut das man auch ein programm findet mit dem man das Display ansprechen 
kann da es ein Standartmodel ist. Kann nicht mal jemand der es fertig 
angeschlossen hat hier was posten ?

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Ich will mir dieses Display nun auch ersteigern. Ich brauche es für 
meinen Roboter, in den ich einen Embedded PC einbauen werde. Da sollen 
natürlich viele Daten angezeigt werden, weswegen 320x240 gerade richtig 
sind.

Allerdings muss ich dann natürlich noch eine negative 
Versorgungsspannung für das LCD erzeugen (Ich meine jetzt nicht den 
CFL Inverter, da hab ich hier noch einen von Conrad rumliegen - ist es 
egal was für eine Inverter ich benutze?)
... Auf dem Roboter sind aber nur 12V DC aus einem Bleigel Akku 
vorhanden - das LCD braucht aber minus 20V (? Sind doch 20?).
Ich habe schon dran gedacht einen MAX629 bei Maxim als Sample zu 
bestellen (den bekommt man scheinbar nicht in einzelstückzahlen in 
Deutschland?)

Aber das geht doch bestimmt auch anders? Hat da evtl. jemand Vorschläge?

Wieviel Ampere braucht das LCD eigentlich? (bzw. wieviel braucht die 
Hintergrundbeleuchtung?)

MfG,
Dominik S. Herwald

von Sebastian Kalert (Gast)


Lesenswert?

Habe ebenfalls solch ein Display. Großes Lob erstmal, euer Forum ist 
wirklich sehr interessant. Konnte bei LC-design.de nicht den SED1335 
finden. Wo gibts den denn noch? Ist das ein Bausatz, zum selber löten, 
oder nur ein Baustein, oder fertig aufgebaut? Gibt es Software mit der 
ich Daten wie die gespielten Titel bei Winamp oder so anzeigen lassen 
kann. Und welches Bauteil nehmen um die -20V zu erhalten (Laden und 
Artikelnr.???)
Danke für die Infos!

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Dominik
ich will die neg. Spannung mit einem MAX749 erzeugen. Den kann man bei 
Segor erstehen.

@Sebastian
Du mußt den SED per eMail bei LC-Design bestellen. SED1335 = S1D13305 
(neue Bezeichnung)

von jerk (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

-22V brauchman glaubich um das zu betreiben .. steht auf jedenfall im 
datenblatt oben was ich gepostet habe.
"inc_BT14q002-A1.pdf"
 Ähem für LCD programme gibts auf www.lc-design.de unter software ne 
schöne linkliste zu allen gebräuchlichen plugins.

nächste woche kommen alle meine Bauteile an, ich schreib euch dann mal 
nen kleinen bericht mit photos (wenns klappt :).
oben noch mal das datenblatt vom 1335 oder 13305f

von jerk (Gast)


Lesenswert?

@Sebastian K.
ach ja du wolltest wissen wie es mit dem controller funktioniert .. also 
der controller allein bringt dir nicht sehr viel .. du brauchst eine 
komplette platine dazu : 
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-6-30323.html

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

@hans:
Ich glaube ich nehme doch lieber Bauteile die man bei Kessler oder 
Reichelt bekommt... (s. TL497ACN
http://www.lamepage.de/hardware/gfxlcd/index_de.html
)

@jerk:
jupp mit den -22V haste recht.

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

von Sebastian Kalert (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Infos Leute! Bin wirklich sehr gespannt, auf den ersten 
Testbericht!

von Firemaker (Gast)


Lesenswert?

Also Ich habe auch so ein Display ersteigert.
Soweit ich gelesen hab passt der Inverter der bei www.lc-design.de 
verkauft wird dafür.
Nun brauche ich nur noch einen Controller um das Display an meinem 
Rechner zu betreiben oder?
Da ich aber nicht soviel erfahrung mit dem Thema habe würde ich gerne 
einen Kaufen.
Bitte um hilfe

Grüße

von Sebastian Kalert (Gast)


Lesenswert?

Welche Bauform des Controllers habt ihr genommen? Die rechteckige oder 
die quadratische?

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Die rechteckige From haben wir genommen.

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

Ahoi,
die S1D13305F0A's sind heute gekommen und morgen werden welche nach Mark 
geschickt damit er die Platine erstmal im ganzen checken kann.

Chutt choinn...

Franz

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo Franz,

Die Platinen kommen morgen per UPS an.

Dann kann die erste aufbauen und testen.

Werde dann auch bilder schicken.

Grüße Mark.

von jerk (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hier mal 2 CFL inverter bild. für alle die noch nicht wissen was das 
ist: es versorgt euer display mit der nötigen negativen spannung. oben 
die LC-design version (wird gut verpackt geliefert ist von crystalfontz 
und hat ein 3seitiges datenblatt dabei). unten einer mit fertigen 
anschlüssen.

von Christian (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Ah, exzellent - vielen Dank, Mark,  für dein Angebot, ich denke, ich 
werde demnächst drauf zurückkommen :) . Sag mal, würde der Controller 
auch für dieses Display funktionieren : ?

ebay - link :

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3032426378&category=12070

datenblatt :

http://pohltronik.webcss.de/ebay/graf_lcd_doc.pdf

- weil das SP14Q002 zu hoch für mein HTPC-Projekt ist........

Schonmal Danke für deine Mühe :)

Gruß

Christian

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Ist es eigentlich egal was für einen CFL Inverter man für ein SP14Q002 
benutzt? Ich hab hier einen von Conrad...

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@Jerk:

!!!! ACHTUNG !!!!

Diese Inverter sind NUR für die CCFL hintergrundbeleuchtung !!!!

NICHT für die -22..-24 Volt (Vee).


@Christian:
Ich wollte auch so ein Display kaufen, aber die maße sind zu groß für 
mich.

Aber zu deine Frage, Ich denke schon (kann es nicht testen) aber laut 
anschlusse mußte es gehen.

Grüße Mark.

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

@Christian: der Controller kann bis zu 640 x 256 Pixel ansteuern - von 
der Seite also kein Problem.

von jerk (Gast)


Lesenswert?

@mark
thx für die info :)

wär das zeug nur endlich mal da würde ich gleich mal meine spezis drauf 
loslassne..
wielang hat das versenden bei euch gedauert?

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

Also ich habe mein Display noch nicht - hatte eine eMail gesendet und er 
wollte mir ein Neues zusenden (das Andere ist wohl verschütt gegangen) - 
ist aber auch schon wieder ein paar Tage her.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Bei meiner ersten Bestellung dauerte es 4Tage. Beim zweitenmal 14Tage :( 
Kleinerlei Reaktion auf meine eMails.

von pikkon (Gast)


Lesenswert?

@mark
nur noch mal zur sicherheit. für mich das volle programm also fertige 
platine mit SID 13305 :)


hm vor grob ner woche ein display ersteigert -> geld überwiesen aber 
weder display noch antwort auf email erhalten, der hat sicher auch viel 
zu tun aber email könnt er wenigstens beantworten. Ich übe mich derwiel 
in geduld.

von Christian (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Infos Mark und Megastar :)

Gruß

Christian

von Mark de Jong (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Alle,

Wie versprochen, die erste bilder von der Platine auf mein test board, 
die LCD Platine ist der in der mitte mit quarz-oszillator, rechts ist 
das microcontroller board.

Grüße Mark,

von Mark de Jong (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Und hier ist ein vom LCD Display es ist ein G648D mit 640x200 Pixel.

Das bild ist nicht so gut wegen spiegelungen, werde demnächst sehen das 
Ich besser mache.

Grüße Mark.

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Hey - das sieht ja schonmal nicht schlecht aus. (Die Platine mein ich, 
dass LCD ist aber auch - hmm - groß ;) )
=)
Ich vermute mal, der SRAM Chip ist auf der Rückseite der Platine?

Ich versuche gleich mal mir eines der SP14Q002 zu ersteigern.
Wenn ich erfolgreich sein sollte, bekommste morgen meine Bestellung :)

MfG,
Dominik

von CeBo (Gast)


Lesenswert?

Hi,

die negative Hilfsspannung läßt sich recht einfach mit einem MC34063 
erzeugen.

Kostet komplett mit den externen Bauteilen ca. 5 €

Berechnung der Bauteile und Schaltplan sind in der Application Note :
www.intusoft.com/onsemipdfs/AN920-D.pdf

Gruß

CeBo

von Christian (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

also  braucht man eigentlich ja dann 4 Teile, oder ? verwirrtbin - das 
Display, das Controller-Board,den Inverter und nochmal ein Gerät, 
welches diese negative Betriebsspannung von -21 V erzeugt,oder ?

Gruß

Christian

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Ja sicher.

Das Display benötigt 5V und -22V zum Betrieb (die Bildpunkte auf dem LC 
Bildschirm müssen mit Wechselnder Polarität angesteuert werden, sonst 
geht das Display kaputt). Also muss man die 5V und die -22V ja mit 
irgendeiner Schaltung erzeugen.

Der CFL Inverter generiert Hochspannung (ca. 300V glaub ich)
für die "Cold Cathode Fluorescent Lamp" (CCFL) Hintergrundbeleuchtung.

Naja und der Controller übernimmt dann die Ansteuerung des Displays.

Im Prinzip braucht man sogar noch eine fünftes Teil, nämlich einen 
Microcontroller, PC oder sonstwas, was Daten für den Controller liefert 
;)

MfG,
Dominik S. Herwald

PS: Ich habe heute auch ein Display ersteigert! =)
Und "druschba" hat sogar schon geantwortet - zwar nur eine Zeile Text, 
aber OK... (vermutlich hat er geantwortet weil der Betreff "BITTE 
BESTÄTIGEN" war ;) )

http://www.dsh-elektronik.de/

von Dirk (Gast)


Lesenswert?

Hi,

@Mark : Ich hoffe du hast dein Board mit Eagle entworfen, wenn es so ist 
wollte ich fragen ob man das Boardfile bekommt. Ich kann solche Sachen 
bei mir in der Firma aetzen. Ich weiss nichmal der Tod ist umsonst. Meld 
dich bitte mal
fbl2000@gmx.net


Mfg

Dirk

von Vector (Gast)


Lesenswert?

Hallo!

Ich würde mich auch für das Eagle-File interresieren. Wäre nett wenn du 
dich mal per Mail melden würdest. Ich suche schon lange nach einem 
preisgünstigen Display, da wir gerade dabei sind einen "Bordcomputer" 
für unsere Autos aufzubauen. Da ist so ein Display optimal.

silvio-mueller@web.de

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Nein, Ich habe die Platine mit Protel DXP von altium gemacht.

Ich gebe die board file nicht raus, Ich habe sehr viel zeit rein 
gesteckt.

Grüße Mark.

von Florian Hanauer (Gast)


Lesenswert?

Hallo Allerseits,

hat jemand aktuell den Controller für das Display fertig auf einer 
Platine zum Verkaufen? Ich habe mir gerade eines ersteigert (für 
mp3-Player mit PC), und würde gerne loslegen - aber beim Löten bin ich 
nicht so gut...
Falls jemand also momentan was im Angebot hat, bitte per Mail bei mir 
melden.

Viele Grüße,
Florian

von Thomas Novotny (Gast)


Lesenswert?

Hi,

ich wär auch intressiert an so nem display von eBay das ich dann an den 
comp anschliessen und mit powerlcd verwenden kann.
weil soviel geld das ich mir fertige kits von casemoddingseiten aus 
amerika bestell hab ich leider nicht :(

ich bin auf dem gebiet noch absoluter noob (naja in den nächsten 3 
jahren schule werd ich das ja noch lernen)
wäre nett wenn mir jemand sowas komplett zusammenbaun könnt, ich zahl 
dann natürlich auch entsprechend

also falls das jemand machen könnte, bitte anmailen mit ungefähren 
kostenvorstellungen
(falls es was bringt, es wäre bestimmt kein problem mehrere abnehmner 
für diese displays hier zu finden)

mfG
Tom

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

@ Thomas und Florian:
Fragt mal bei Mark nach. Der Kann euch zumindest entsprechende Platinen 
und Controller liefern. Ob er dass dann auch noch alles zusammenbaut 
weiss ich nicht 100%ig genau.

--> Mark.K.de.Jong@t-online.de

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

von andreas k (Gast)


Lesenswert?

@ Thomas
mir gehts so ähnlich wie dir :) nicht viel ahnung aber guter wille. zum 
glück hab ich einen freund der sich ziemlich gut mit elektronik 
auskennt. er hat mir nach ausgiebigen studieren aller pdf's versichert 
das es nicht schwer ist, wenn man alle zutaten hat, "den kuchen zu 
backen". d.h ein kleines bisschen umlöten vielleicht. n passendes kabel 
. n bisschen glück und es funtioniert(also anschluss per paralellport. 
wenn nicht dann wird das etwas langwieriger aber das wird man dann 
sehen.

bei mir wird das ganze dann teil eines austellungs pcs mit allem drum 
und dran(ich freu mich schon euch ein paar bilder zeigen zu können wenn 
er fertig ist).

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

Die Platine und die Bauteile wird es noch diese Woche bei mir im Shop zu 
bestellen geben: www.megas.org, link oben links MEGAShop -> Hardware -> 
Bauteile.
Sowohl als Fertig bestückt als auch als Kit.

P.S.: der neue, verwendete Controller S1D13305F00A kann bis zu 640 x 256 
Pixels - Displays ansteuern !

von Dirk (Gast)


Lesenswert?

Hi,

ich habe vor das Ding mit einem  Avr zunutzen. Kann ich den SED1355xxx 
auch mit nur 4 bit ansteuern oder braucht ´man die vollen 8 bit?

Kriegt man von deiner Platine die Schematic? Spaeter ausmessen geht auch 
aber fragen kostet nix :)

Mfg

Dirk

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo Dirk,

Den SED133xF kann mann nicht mit 4-bit ansteurn.

Der Controller braucht 8-bit und eine adressleitung.

Und, ja der schaltplan ist auf CD mit dabei.

Auf der CD sind auch noch einige datenblätter von LCD, vom SED133x, 
etc....


Grüße Mark.

von Dirk (Gast)


Lesenswert?

Hi,

Danke fuer die Infos.

Kann mir jemand das Schaltbild uppen? Ich hab die CD noch net und dann 
kann ich schonmal das Board machen.

NAch dem ganzen hin und her was man nun braucht nochmal gefragt weil ich 
bin ganz durch einander.

1. LCD
2. Controller SED13xxx
3. die Platine
4. Netzteil mit +5 zu -22 V
5. Hochspannungsstufe


bei 5 ? wenn ja wieviel Volt muss das Ding machen. 100 oder 300 ?


Mfg Dirk

von Dirk (Gast)


Lesenswert?

ups

6. Computer ( oder Avr/pic usw)

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Dirk

Nochmal zum mitschreiben ;) Du benötigst:

1. das LCD
2. den Inverter für dir Hintergrundbeleuchtung des LCD's (wird mir 5V 
oder 12V gespeißt)
3. die Platine mit dem SED, RAM und Quarz (VCC 5V)
4. ein Konverter der aus 5V -22V macht um die Pixels zum leuchten zu 
bringen
5. PC oder AVR oder PIC oder ähnliches um das ganze zu steuern (8Bit 
breiter Bus)

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Zusatz:
8Bit Datenbus, 3Bit Steuerbus und eine Reset-Leitung

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

@Hans:
>> 4. ein Konverter der aus 5V -22V macht um die Pixels zum leuchten zu bringen

Mal zur Technik eines LCDs nebenbei bemerkt:
Die Bildpunkte des LCDs leuchten nicht. Sie polarisieren sich beim 
anlegen einer Spannung und lassen entweder licht (von der CCFL 
Hintergrudbeleuchtung) durch, oder nicht.

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

von formtapez (Gast)


Lesenswert?

@MEGAStar
hast du die Platine+Bauteile schon im Shop ?
wenn nicht, wann kann man damit rechnen ?

MfG
formtapez

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

ShopUpdate kommt heute.
S1Ds sind schon in eBayauktion http://www.stores.ebay.de/megasorg

von Pikohan (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So das Display ist da. 1 woche und 1en tag dann kam es an in einem 
kleinen unauffälligem braunen umschlag(ging ja doch ziemlich flott). 
Trotz der Verpackung, die ich ehrlich gesagt nicht grad ausreichend 
finde, ist der Zustand tadellos.

Hier mal ein Bildchen :)
Gut zu erkenn auch der 14polige Stecker der an die Controllerplatine 
gehören sollte und der Anschluss für die Hintergrundbeleuchtung.

von ACPD (Gast)


Lesenswert?

Hi
Ich habe vor eine sammelbestellung für einen SED1335 controller 
aufzugeben. der Preis beträgt 27 €
+ versand.(wird wohl nicht so viel sein)

wenn ich 5 bestellungen zusammen hab, gehts los!
bei interesse einfach mailen

von ACPD (Gast)


Lesenswert?

hat sich erledigt, controller gibts bei segor für 17,80 EUR.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@ACPD:

Wir (MEGAStar und Ich) verkaufen denn SED1335F auch !

Siehe www.megas.org

Grüße Mark.

von formtapez (Gast)


Lesenswert?

@MEGAStar
@Mark de Jong

wo verkauft ihr den SED1335F ? nur bei eBay ?
auf eurer website finde ich nichts.

MEGAStar meinte ja auch das ihr eine Platine mit dem Controller 
verkauft. wo denn ? auch nur bei eBay ?

MfG

von ACPD (Gast)


Lesenswert?

kann es sein das ihr bei megas.org nur den chip versteigert?
ich brauch aber die komplette platine!

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo Alle,

Ab Heute werde Ich keine Platinen, Bausätze oder Fertig Module mehr 
verkaufen.

Diese sind nur noch über www.megas.org zu kaufen.

Ich werde mich wieder meinem Hobby witmen.

Die bis jetzt Bestellte teile werde Ich naturlich liefern.

Fragen werde Ich weiterhin beantworten.....

Grüße Mark de Jong,

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Mein Display ist heute angekommen! (bereits zwei Tage nachdem ich 
überwiesen hatte) freu

Naja der Briefumschlag ist vielleicht ein wenig zu wenig Verpackung 
gewesen ( ;) ), aber das Display sieht auf den ersten Blick OK aus!

Brauche jetzt nur noch die Controllerplatine zum Testen! ungeduldigsei

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

von Andreas (Gast)


Lesenswert?

Bin auch schon gespannt .. mal sehen was auf der platine für anschlüsse 
zu finden sind und wieveil man selbst noch zu tun hat :)

Mark hat ja auch bereits angedeutet das er an einem Dokument arbeitet 
das den anschluss an den Pc beschreibt.

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

Fertige (geprüfte) Platinen sowie (geprüfte) GLCDs habe ich auf Wunsch 
ebenfalls bei eBay eingestellt.

Franz

P.S.: bei mir kam auch nur Briefumschlag (für 10 Eu).

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@MEGAStar:

hmm... die Preise sind ja heftig :( Den SED bekommt man bei einer 
Abnahme von 10Stk. bei LC-Design für 11,30Euro (1Stk. 14,00Euro). Dort 
kann man auch den Inverter für 8Euro erwerben. Die leere Platine kostet 
bei Mark 11Euro. Die Bauteile für die Negativ-Spannung kosten bei 
Reichelt ca. 5Euro. Und das Display bekommt man i.d.R. bei eBay füe ca. 
10Euro. Die Kosten für die restlichen Bauteile belaufen sich auf ca. 
5Euro. Das macht alles in allem incl. Porto und Versand mit dem Display 
ungefair 65Euro. Bei Dir kostet das "Paket" 123,10Euro ohne Porto. Das 
ist fast das doppelte. Ich möchte nicht Deine Preise schlecht machen, 
aber wir tragen hier alles zusammen und Du machst das Geschäft damit :( 
Oder bekommen wir bei Dir Rabatt???
Nix für ungut, aber wir machen das nur aus Spaß am Hobby, damit jeder 
sich soetwas leisten kann.

cu... Hans

von Hans (Gast)


Lesenswert?

!!! SAMMELBESTELLUNG !!!

Wer von Euch braucht ein S1D13305F00A bzw. SED1335F oder ein 
CCFL-Inverter. Ich werde die Sachen bei LC-Design bestellen. Wie oben 
schon geschrieben kostet der Controller, bei einer Abnahme von 10Stk., 
11,30Euro. Der Inverter kostet 7,58Euro. Vielleicht geht LC-Design mit 
dem Preis bei einer höheren Abgabe runter (werd mal nachfragen). Ich 
bestelle erst bei einer Stückzahl von 10! Die Versandkosten werden sich 
auf ca. 3Euro belaufen. Es werden nur die Tatsächlich anfallenden Kosten 
berechnet, d.h. wenn ich ein besseren Preis bekomme, dann wird er an 
Euch weitergegeben.

Gruß... Hans

PS: Ich werde bis zum Ende dieser Woche mit der Bestellung warten.

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

Also die fertige Platinbe (bestückt und getestet) kostet ~48 EU, das 
GLCD dazu ~42 (ebenfalls getestet).
Die Bauteile selber sind auch in einzelnen Sets zu bekommen, Inverter 
ist extra nicht darin enthalten (weil die Profis sowas haben bzw. selber 
bauen)

P.S.: Wer in DE Business macht muss leider Steuern zahlen - daher sind 
die Preise im Shop so "hoch".

Nochmal aber zum Vergleich: ein fertiges GLCD kostet immer noch ab 180 
EU aufwärts.

von jerk (Gast)


Lesenswert?

Mein ziel war es auf jeden fall unter 100 euro bei einem 320 x 240er zu 
bleiben .. bis jetzt sieht das auch gut aus.

Aber ehrlich n bisschen teuer seid ihr ja schon :) das ebay Display für 
42euro das 320 x 240 blau weiß ist auch teuer als bei LC -> und 60 euro 
fürn CFl und Vielleicht noch n Kabel sind n bisschen viel. Oder überseh 
ich das was?

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

@jerk

Jo - 50% Ersparnis ist ja auch schon was bei der Summe.

klar ist das LC-DSIGN GLCD billiger - wie Du schon sagst: nicht gelötet 
und kein Inverter.

Jetzt werde ich Dir die 60 EU mal eben kurz aufbröseln:

Inverter dafür (8,95 EU + UST beim Einkauf) und 20 min löten & testen 
des kompletten Kabels mit Inverter und Widerständen und Poti 
(=Kleinmaterial für mal eben 3 EU, die versteuert werden) macht 30 EU 
(die für die Montage/Fertigung versteuert werden müssen) sowie 30 EU für 
das (steuerlich) NEUE Produkt, das ich ja dann verkaufe - also 
(natürliich) auch noch mal besteuert wird. Den "Gewinn" daraus darf ich 
dann auch wieder versteuern - was meinste also was bleibt von den 
"fetten" 60 EU ? Gerade mal 10...und für weniger mach ich das nicht.

Sonst kann ich ja auch wo arbeiten gehen und verdiene dann gleich viel 
;)

Wenn jemand die Teile selber oder billiger bekommen kann ist doch in 
Ordnung - deswegen habe ich ja im Shop die verschiedenen "Sets" dafür) - 
und wenn jemand NewBie ist ist er froh dort dieses Angebot zu finden.

Chutt choin...

Franz

von jerk (Gast)


Lesenswert?

@MEGAstar
genau das hat mich interessiert :)

für newbies ist das auch ein sehr verlockendes angebot .. also wenn ich 
so viel geld hätte würd ich auch sofort zuschlagen. Das fiese an der 
ganzen sache ist .. wie erwähnt die ver(s)teuerung.
Auf jeden Fall ist der Shop mit absolut fertig modulen und zubehör ne 
schöne idee ich wünsch dir erfolg damit ;)



Hat jetzt schon jemand mal ein Bild von einem SP14Q002 in funktion?

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Ich hab nur schonmal die CCFL Beleuchtung getestet - die funktioniert 
sehr gut :)
Hab hier einen CCFL Inverter für 12V und man kann die Helligkeit mit 
Spannungen von ca. 8 - 12 V einregeln...

Und ein Bild von einem in Funktion ist z.B. bei den Auktionen zu 
sehen... z.B. hier bei dem dass ich ersteigert habe:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2541725716&category=45721&rd=1

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

@ACPD

es ist nun auch die komplette GETESTETE Platine bei eBay zu bekommen.

zur Info: alle Platinen werden weiterhin von Mark produziert, bestückt 
und getestet (vor dem Versand natürlich auch noch mal bei mir)

Ich habe nur exklusiv den Vertrieb übernommen

von Marcel Balda (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
als newbie ist es immer noch nicht ganz so leicht.
Jetzt hat man das Display ersteigert, aber was genau muss ich an Sets 
bestellen ?
Ich möchte doch nur alles zusammen stecken und loslegen mit der 
Software.
mfg
Marcel

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Wenn man keinen Plan hat, sollte man es doch besser lassen oder sich 
vorher informieren.
Was du brauchst steht nur ein paar Postings weiter oben im Thread ... 
(und zwar gleich dreimal)

Ich zitiere mal Hans:
-------------------------------------------------
Nochmal zum mitschreiben ;) Du benötigst:

1. das LCD
2. den Inverter für dir Hintergrundbeleuchtung des LCD's (wird mir 5V 
oder 12V gespeißt)
3. die Platine mit dem SED, RAM und Quarz (VCC 5V)
4. ein Konverter der aus 5V -22V macht um die Pixels zum leuchten zu 
bringen
5. PC oder AVR oder PIC oder ähnliches um das ganze zu steuern (8Bit 
breiter Bus)
--------------------------------------------------

Und so einfach mit stecken iss nich... zumindest den Terminal Stecker 
und eine Parallelport DB25 Buchse musste da noch dranlöten... am besten 
alles auf einer Lochrasterplatte mit Lötpunkten unterbringen (gibts bei 
Reichelt, Kessler, Conrad etc.)

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

von Andre Adrian (Gast)


Lesenswert?

Mal eine Frage an die, die das Display schon haben: Was für ein Stecker 
für das Flachbandkabel wird mitgeliefert? Pinanordnung und Pinabstand? 
Frage nur, weil ich meins ja noch nicht habe, aber schon mal anfangen 
wollte, das Board dafür zu entwerfen.

Besten Dank im Vorraus

Andre

von MEGAStar (Gast)


Lesenswert?

Der mitgelieferte Stecker ist ein s.g. Terminalstecker: und eigentlich 
nicht zu beschreiben - das Teil musst Du gesehen haben.
Bei manchen LCDs ist der standardmässig on Board bzw. auch am Kabel 
befestigt. Dieser ist am Flachbandkabel des GLCDs befestigt.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Andre

der Stecker (14polig) hat ein Rastermaß von 2,54 doppelreihig um die 
Hälfe des Rasters versetzt. Eine Digi-Cam habe ich leider nicht, aber 
vielleicht hilft Dir die Skizze weiter.

Skizze:
o o o o o o o
 o o o o o o o

von Andre Adrian (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hab im Netz den im Anhang abgebildeten gefunden. Der hat aber 2mm 
Rastermass, doppelreihig, um die Hälfte versetzt. Sind deine 2,54mm 
geschätzt oder gemessen?

von Dominik S. Herwald (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hab mal nen paar Fotos davon gemacht. Sind 2,54mm, da das Teil mit ein 
bisschen zurechtbiegen auch auf ne Lochrasterplatine passt...

(Wie gesagt, auf den Fotos ist eine Reihe der Pins des Steckers etwas 
verbogen...)

#1

von Dominik S. Herwald (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

#2

von Dominik S. Herwald (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

#3

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Andre

Ich habe das Raster weder geschätzt noch gemessen. Ich habe den Stecker 
in eine Lochrasterplatine mit 2,54er-Raster (1,27er-Lochasterplatine ist 
noch unterwegs) mit einer Reihe rein gesteckt. Ich habe hier noch sieben 
LCD's und alle haben das gleiche Rastermaß.

von Andre Adrian (Gast)


Lesenswert?

Alles klar. Dann kann ich ja in Ruhe weiter layouten. Besten Dank Euch 
beiden.

Gruss

Andre

von jerk (Gast)


Lesenswert?

wie sieht es eigentlich mit
einem "Konverter der aus 5V -22V macht um die Pixels zum leuchten zu 
bringen" aus .. ist der dann gleich auf der controllerplatine dabei oder 
braucht man da noch ein extra?

von Andre Adrian (Gast)


Lesenswert?

@jerk: Auf 'meiner' Controllerplatine wird der Inverter mit drauf sein. 
Bei Mark seiner Platine ist er meines Wissens nach nicht drauf.

Gruss

Andre

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

hallo,
ich würde gerne wissen:

1. ist das besagte lcd grün/schwarz oder Schwarz/weiß?

2. kann man die hintergrundbeleutung blau und die schrift weiß machen?


mfg sebsob

von Florian Hanauer (Gast)


Lesenswert?

Hmm, das klärt sich ja langsam alles.
Aber noch einmal zu dem Koverter, der -22 V macht: Was ist das für ein 
Teil? Gibts den bei Conrad? Und kann ich ihn dann gleich an die 
Spannungsversorgung des Computers (+5V) anschließen?
Viele Grüße,
Florian

von jerk (Gast)


Lesenswert?

den gibts sicher bei conrad aber bei megas.org findest du ihn genauso.

@andre
erzähl mal mehr von deiner platine .. kann man die nacher einfach annen 
pc anschließen ? und wie teuer soll das ding fertig gelötet sein? hast 
du ein schema der einzelnen anschlüsse / sonstiger bausteine(welcher 
controller) schon fertig? und wie lange wird das noch dauern bis die 
platine fertig ist.

so das sind erst mal ein ganzer haufen fragen aber die dürften so 
ziemlich alles abdecken :)

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@all die neu sind:

Bitte nicht immer die gleichen Fragen stellen. Vieles wurde schon oben 
im Thread beschrieben.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@sebsob

1. ist das besagte lcd grün/schwarz oder Schwarz/weiß?

es ist schwarz/weiß

2. kann man die hintergrundbeleutung blau und die schrift weiß machen?

ich denke nein, müßte aber nochmal nachsehen. Du kannst die Schriftfarbe 
ändern, indem Du die CCFL-Röhre gegen eine andere austauscht.

von jerk (Gast)


Lesenswert?

es gibt abuch farbfilterfolien die nur licht bestimmter wellenlänge 
durchlassen. damit kannst du alle "leuchtenden" punkte färben .. den 
rest natürlich nicht :)

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

ich frage das, weil megas.org z.b. nen 240x128er display in blau/weiß 
anbietet. also irgendwie haben die das ja gemacht...
link zum display...
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3033558815&category=12070

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

@sebsob

Ja natürlich kann man auch blaue LCDs herstellen, aber die sind dann 
nativ blau und waren nie schwarz/weiss und megas.org hat die ganz 
bestimmt nicht blau gemacht ;)
So einfach umzurüsten ist dass nicht.

Bei mir habe ich allerdings beim ersten Test der Hintergrundbeleuchtung 
des SP14Q002 festgestellt, dass , wenn man genau gerade draufsieht alles 
leicht bläulich ausschaut und wenn man dann den Winkel verändert sieht 
man teilweise alle möglichen Spektralfarben - sieht schön aus ;)

MfG,
DSH

von Sebastian Kahlert (Gast)


Lesenswert?

Hallo Leute!

Könnt ihr mir verraten, welchen Widerstand ich nehmen muss, um die -24V 
des DC-Wandlers auf -22,5V zu drücken? Mir fällt gerade nicht die Formel 
ein! ;-)

Und wann postet endlich jemand erste Bilder von dem Display im Betrieb!

Welche Software ist zur Ansteuerung am besten??? (PowerLCD???)

Gruß,

Sebastian

von jerk (Gast)


Lesenswert?

Ein Bild im Betrieb findest du exakt 23 beiträge weiter oben 
(hoffentlich nicht verzählt die zahl passt grad so gut ;)

Bei der software gibts eine gute auswahl z.b. Liquid MP3 aud 
www.lc-design.de ist unter software im shop eine schöne linksammlung.

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

mensch sooo billig is selbstbauen ja garnich. hier meine rechnung:

 10,00€ LCD bei eBay
  8,95€ LCD-Versand
 48,80€/38,50€ Controller-Platine fertig/selbstlöten von megas.org
 18,80€ Inverter von megas.org
 13,50€ "Umpoler" von megas.org
  7,50€ Versand megas.org
-------
107,55€/97,25€
=======

kleinteile/kabel usw. jetz mal nich mitgerechnet...

oder seh ich da was falsch? der controller haut rein...

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@sebsob

Wer sagt denn, das Du bei megas kaufen mußt? Den Controller und den 
Inverter kannst Du bei mir kaufen (mache eine Sammelbestellung) für ca. 
24EUR. Der "Umpoler" kostet in Einzelteilen ca. 5EUR. Kleinteile wie 
z.B. Lochrasterplanine, Kondensatoren, usw. kosten ungefair 15EUR. Wenn 
Du alle Kleinteile bei Reichelt bestellst kommt nochmal 4Eur Versand 
dazu.
Das macht in Summe mit LCD ca. 66,95EUR und nicht 107,55EUR. Aber wenn 
Du nicht löten willst, dann mußt Du halt bei megas kaufen und ca. 40EUR 
mehr bezahlen. Logisch, oder???

von Andre Adrian (Gast)


Lesenswert?

Meine Platine mit Controller, Ram und dem Inverter für die -22Volt ist 
sogut wie fertig. Bevor ich die hier allerdings veröffentliche, hätte 
ich es ganz gerne, wenn da mal jemand mit fundierten Elektronik 
Kenntnissen drüberguckt.

jerk wrote:
  @andre
  erzähl mal mehr von deiner platine .. kann man die nacher
  einfach annen pc anschließen ? und wie teuer soll das ding
  fertig gelötet sein? hast du ein schema der einzelnen
  anschlüsse / sonstiger bausteine(welcher controller) schon
  fertig? und wie lange wird das noch dauern bis die platine
  fertig ist.

Man soll die Platine hinterher wahlweise an den PC oder aber an einen 
Microcontroller anschliessen können(wobei ich wohl letzteres machen 
werde). Spannungstechnisch braucht die Platine +5Volt und +12 Volt, 
sollte aber ja in jedem PC zu finden sein. Ich werde die Platine in 
keinster Weise irgendwie vertreiben. Weder nur die Platine geschweige 
denn ein fertig gelötetes Modul.

Ansonsten brauche ich, wie bereits gesagt, einen freiwilligen der mein 
Layout mal überprüft.

MfG

Andre

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

und woher weiß ich welche teile ich bestellen muss außer den 
controller/inverter? gibts ne teileliste?

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@Andre,

Kannst dein schaltplan und layout mal schicken, dann kuck ich mal 
drubber.

Grüße Mark.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Mein Prjekt mit dem LCD hat folgende Features:
1. Anschluß an den PC über den LPT-Port (wahlweise)
2. Anschluß an den PC über den COM-Port (wahlweise)
3. Anschluß an den PC über den USB-Port (wahlweise)
4. Anschluß an einen uC (wahlweise)
5. Kombinierte uC <-> PC
6. Eingabe über eine Touch-Screen-Einheit (passend für das LCD bei eBay 
geschossen :) )
7. Alle Komponenten auf einer Platine (wahrscheinlich werde ich sie 
ätzen lassen)

Was wollt Ihr denn mit dem LCD anstellen? Nur an den PC hängen?

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@sebsob

schau hier mal nach http://www.lamepage.de/hardware/gfxlcd/index_de.html
(hättest Du alle Beiträge gelesen hättest Du den Link auch gefunden)

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Mein Projekt ist einen CAR MP3 Player.

Ein 640x200 Pixel LCD Display aus einen Nokia 9110.
funf funktions tasten und einen rotary.

Ich benutzte einen SAB C165 controller mit 8 MBytes NVRAM.
Einen VS1001K MP3 Decoder.
Einen DVD-Laufwerk für Audio CDs oder MP3 CD-ROMs und DVD+Rs
Optional noch eine Festplatte (wenn der platzt reicht)

und das alles soll in eine radio-schacht passen.

Grüße Mark.

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Ich werde das LCD in meinen Roboter einbauen. Da kommt demnächst 
(wahrscheinlich) sein PC104 embedded PC rein und deswegen brauchte ich 
noch eine schönes Display ;)
Bisher wird der Roboter von 3 PICs gesteuert (2x PIC16F877 und 1x 
PIC16F876) und die Intelligenz ist per Funkmodem auf einen PC 
ausgelagert, auf dem eine Java Anwendung läuft. Anhand von Karten - die 
man mit dem Programm erstellen kann - navigiert der Roboter dann durch 
den Raum.

Funktioniert noch nicht ganz aber es wird noch ;)

Mit dem PC104 Rechner und dem Grafik LCD wird das ganze sogar komplett 
autonom laufen.

MfG,
DSH

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

@Hans

lol die seite hab ich sogar in meinen favoriten, merk ich gerade..

was übrigens beweist, dass ich durchaus alle beiträge gelesen hab, muss 
untergegangen sein (...in die favoriten, aus dem sinn...)

von jerk (Gast)


Lesenswert?

ja gut imr entstand nur der eindruck das du auch im 
"platinenverteilergeschäft" tätigen werden wolltest.

Warum macht ihr eich eigentlich so mühe mit der platine?
Es gibt doch viele frei verfügbare komplette platinenlayouts.
z.B. http://www.woe.onlinehome.de/proj_gif/sed1335.gif

oder seh ich da was falsch ?

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

Hallo Jerk,

Nicht jeder kann/will Platine ätzen, für Mich ist es aus meine hobby 
entstanden (diese Platine).

Auch das löten von SMD kann nicht jeder, die pins haben nur einen 
abstand von 0,8 mm.

Ich bin selbst Hardware/Software Entwickler von beruf, also für mich ist 
es kein Problem, aber für viele ist es "nur" eine hobby.

Der link ist nur der schaltplan.

Grüße Mark.

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

genau.
kann man die smd bauteile vorsichtig mit einem normalen lötkolbenlöten 
oder braucht man spezialwerkzeug? ich hab bisher nur "normale" bauteile 
gelötet.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@sesob:

Ich benutzte immer einen MLR-21 Lötstation von Weller mit einen nadel 
spitze und 0,3 mm Lötzinn,
einen "normale" Lötkolben würde Ich nicht empfehlen, aber geht auch, 
wenn man gut löten kann.

Ich würde keinen Lötkolben ohne temp. regelung benutzten. Wegen 
überhitzung der Bauteile.

Auch ist das ausrichten nicht immer einfach.

Grüße Mark.

von Chris (Gast)


Lesenswert?

Sehr einfach geht SMD-Löten mit SMD-Paste. Ist aber teuer das zeug.

Andere alternative ist den Lötkolben gut vorverzinnen und mit dem so 
gebildetetn tropfen am Kolben in einem zug über die Pins gehen.

Natürlich kann man auch die Leiterbahnen vorverzinnen und dann die Pins 
einzeln mit dem Kolben eindrücken. Ist aber nicht so dolle die Methode.

Wer ne ruhige hand hat der lötet SMD genauso wie normale Bauteile. 
Übung macht den Meister.

von Andre Adrian (Gast)


Lesenswert?

Ich mache meine Platine selber, weil ich sie auch selber ätzen will. Und 
da ist es dann schon von Vorteil, wenn man nur ein einseitiges Design 
hat.

Einen ersten Rohentwurf meines Designs findet Ihr hier:

http://www.rotlaus.de/lcd/lcd_controller.sch
http://www.rotlaus.de/lcd/lcd_controller.brd

Wie gesagt, erst ein Entwurf. Ich arbeite noch dran.

Gruss

Andre

von Andreas K (Gast)


Lesenswert?

@Mark

Wie sieht es denn mit deiner Platine in Hinblick auf Konverter und 
Anschlüsse(je mehr je besser ;)aus? Und wann kommt die Platine an ?

von andreas (Gast)


Lesenswert?

ok blöde frage eigentlich wird schon dasselbe wie bei megas sein ;)

von Dirk (Gast)


Lesenswert?

Hi,

um SMD Bauteile zu verloeten eignet sich Flussmittel (Flux oder Flax) 
sehr gut. Damit ist es egal wieviele Beinchen usw das Bauteil hat. 
Einfach fixieren Flussmittel drueber und dann jede Seite mit Loetzinn 
drueberziehen. Die letzten Beinchen haben dann meistens eine 
Loetbruecke, aber die holt man mit Enloetsauglitze wieder raus.

Mfg

Dirk

von Andreas Huck (Gast)


Lesenswert?

@Hans

Ist es schon zu spät sich noch für einen CCFL-inverter anzumelden ? 
Würde einen nehmen...

andreas

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@Andreas

Nein, es ist noch nicht zuspät. Ich nehme Bestellungen bis zum 11.08.03 
an. Bitte schick mir nochmal eine eMail, damit ich Dich in den Verteiler 
aufnehmen kann.

Gruß... Hans

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

bis zum 11.08.03 oder bis zum 11.07.03?

von Hans (Gast)


Lesenswert?

sry, ich meinte 11.07.03 :)

von formtapez (Gast)


Lesenswert?

Hat schon jemand das Display samt Controller und dem anderen gedöns, und 
hat es mit einem µC angesteuert ?

Mich würde mal interessieren wie kompliziert es ist z.B. einen Pixel auf 
irgendwelche Koordinaten zu setzen/löschen.

Wir können ja dann im Forum "Codesammlung" auch einen Thread aufmachen 
mit Quellcodes zum Ansteuern des 14Q002.

MfG
formtapez

von ERDI - Soft (Gast)


Lesenswert?

Hab vor einiger Zeit auch mal ein Board mit SED1335 für mein GLCD 
entworfen. Hab allerdings noch ein EPROM für User-Character mit 
draufgebaut. Wird direkt vom SED1335 unterstützt und sitzt im letzten 
Speicherblock des SED (60-64kByte). Damit lassen sich eigene Fonts etwas 
leichter implementieren, da man dem Controller sagen kann, dass er statt 
dem integrierten Zeichensatz den im EPROM benutzen soll.

Falls jemand interesse daran hat, kurz bescheid geben.

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Heute sind die Teile von Mark angekommen. :) freu

Ich muss wirklich sagen - Top Qualität!
Alles gut verpackt, die Platine ist super und es wurde sogar eine CD mit 
Datenblättern, Application Notes, Layouts, Schaltplänen und ein paar 
Quellcodes mitgeliefert.

Mark hat da wirklich ganze Arbeit geleistet! lob

Ich muss jetzt nur noch auf meine Bestellung bei Kessler warten (das 
RAM, der TL497 für die -22V und ne feinere Lötspitze) und dann kann ich 
loslegen...

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

von Andre Adrian (Gast)


Lesenswert?

@ERDI - Soft Ich hätte da durchaus Interesse dran, gerade mit dem extra 
Eprom für die Fonts, das hört sich echt interessant an.

Gruss
Andre

von Andreas H. (Gast)


Lesenswert?

@ERDI-Soft

Ich bitte auch, mit den Zeichenfonts ist interessant.

danke

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@Andre @ ERDI:

Du brauchst nicht unbedingt EEPROM für die Fonts, du kannst auch RAM 
nehmen, musst es halt bei jedem start einmal laden.
Vorteil ist das mann die Fonts nachladen kann.

Desshalb hat meine Platine auch 64Kbytes RAM.

Ich schreibe gerade folgende libraries für den LCD controller:
- SED133xF low-level treiber
- Font functionen
- Text functionen
- Graphic functionen
- Text Window manager functionen
- BMP functionen
- JPG functionen
- etc.

@Dominik:
Der Post war richtig schnell, bin froh das Du zufrieden bist.

Grüße Mark.

von ERDI - Soft (Gast)


Lesenswert?

Und genau deshalb habe ich das EPROM mit eingebaut, um nicht jedes mal 
den Font nachladen zu müssen. Zudem kann man auch mit dem ROM zusätzlich 
noch Zeichen in nen RAM-Bereich laden, den man sogar selbst wählen kann. 
(Dann allerdings nur 64. Sofern ich das richtig verstanden habe.)
Der Vorteil des ROM liegt klar darin, dass man nicht nachladen muß, aber 
trotzdem noch selbstdefinierte Zeichen nachladen kann.
Nachteil ist wohl die Beschaffung eines entsprechenden 2732 EPROM's.

von ERDI - Soft (Gast)


Lesenswert?

P.S.: Habe natürlich auch 64kByte verbaut. (Sollte vielleicht mal 
darüber nachdenken, das per µController umschaltbar zu machen => RAM 
oder EPROM.)
Hoffentlich denke ich heute daran, das File auf ne Diskette zu packen. 
:-)

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@ERDI:

Hast recht, aber ich wollte die Platine so klein wie möglich machen, 
also war kein platz für ein DIL EEPROM und ein PLCC EPROM ist schwierig 
zu programmieren/bekommen.

Kannst aber auch ein größeres nehmen, dann wird halt nicht alles benutzt 
(nur 4Kbytes), oder über bank switching mehrer fonts wählbar.

Wenn Du interesse hast, kann Ich mal nachsehen ob ich noch welche habe!

Grüße Mark.

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

@Mark:

Im Schaltplan ist aber ein HM628128 angegeben? Dass ist ein 128K RAM 
?...
Der SED1335 kann doch sowieso nur 64K nutzten?

Deine libs sind in welcher Sprache und für welches System? (µC oder PC?)
Würden mich jedenfalls interessieren. Ich werde den Controller nämlich 
mit Java auf einem Linux System ansteuern -da muss ich dann auch noch 
nen paar Klassen für schreiben.

@Erdi:
Wieso denn ein 2732? Ich selbst hab hier zwar noch eines davon 
rumliegen, aber warum nimmst du nicht einfach ein 27C256 ? Davon hat man 
ja meist noch ziemlich viele herumliegen - ich hab hier bestimmt noch 20 
davon ...

Aber ein 2732 gibts für 8Euro bei
http://www.kessler-electronic.de/

Naja ich finde die Lösung mit dem Nachladen der Fonts ins RAM bei der 
Initialisierung schon aktzeptabel - sofern man einen großen µC oder 
gleich einen PC einsetzt.

MfG,
DSH

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@Dominik:

Hast recht, auf der Platine ist einen 128Kb RAM, diese ist billiger als 
zwei 32Kb RAMs und brauchen weniger Platz.

Ich schreibe meine libraries in (fast ANSI)C für denn SAB C167 familie.
Mit der Tasking C166/ST10 Compiler version 8.0

Ich glaube die libraries sind für die meiste Targets zu benutzten, nur 
die command/data read/write functionen mussen geändert werden.

Meine Controller kann "nur" 16Mbytes adressieren (habe aber "nur" 
4Mbytes drauf :-) ) , also keine Speicher Probleme.

Grüße Mark.

von ERDI - Soft (Gast)


Lesenswert?

@Dominik: 2732 hat 4kByte Speicher. Größer kann das Character-ROM eh 
nicht werden. Adressiert wird es von 0F000h - 0FFFFh. Hab mir damals 
eine Ladung bei eBay ersteigert.

@Mark: Die größe spielte bei mir keine Rolle, da ich die Platine direkt 
hinter das Display schrauben will. Deshalb hat auch dein DIL-EPROM 
ebenso wie die negative LCD-Spannungsgeneration ohne Probleme platz.

Hab übrigens auch ein 628128 verbaut. Ist billiger als 2 62256 und das 
Layout vereinfacht sich dadurch.

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

@Mark:

Ist mir grad nur so aufgefallen - das PDF Handbuch auf der CD sollteste 
besser nochmal überarbeiten ... da sind noch viele Rechtschreibfehler 
drin...
(z.B. bestucken --> bestücken, dunes Lötzinn --> dünnes Lötzinn, etc.)

Und nochwas: In den für ein normales Quarz vorgesehenen Platz auf der 
Platine passt kein normales Quarz rein ... die Bohrungen liegen etwas zu 
weit auseinander.

4 MB für den Controller =)
Hmmm meine PICs mit ihren 8KB können da wohl nicht mithalten ;)

@Erdi:
Na ok... eBay ist was anderes ;)
Und ich montiere die Platine übrigens auch hinter das LCD.


Noch eine Frage dazu: Der CFL Inverter stört ja bestimmt die restliche 
Elektronik... wie weit muss der vom LCD und von den Datenleitungen, dem 
SED etc. mindestens entfernt sein, damit dass kein Problem ist?
Würde es evtl. ausreichen ein paar Masseleitungen um den CFL Inverter 
herum anzuordnen?
Ich wollte den mit auf die Platine hinter dem LCD packen...

MfG,
DSH

von Andreas K. (Gast)


Lesenswert?

So meine Platine von Mark ist heute auch angekommen.sieht sehr 
ordentlich und sauber aus. Leider war kein 1335 drauf sondern ein 1330 
was das ganze etwas erschwert aber soweit ich weiß geht der ja auch an 
den paraport.  jetzt kommt erst mal der langweilige anschlussvergleich 
:)

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

oh mann!
da überleg ich die ganze zeit wie ich das jetz nun mit den smd-bauteilen 
mach und vergess völlig, dass ich ja gar keine platine für den 
controller hab!! wie mach ich das nun? selbst-ätzen geht net, weil ich 
so was nich hab.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@Andreas:
Entschuldigung habe Ich wahrscheinlich ein module vertauscht.

Es ist aber egal welche Controller drauf ist, ich habe sie alle mit der 
gleiche software und hardware getestet.

Also hardware und software sind gleich.

Grüße Mark.

von werner (Gast)


Lesenswert?

tach, ich hab auch so'n lcd ersteigert und bin eben dabei mir die 
notwendigen teile zusammenzusuchen. hab dabei folgendes bei ebay 
entdeckt:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3034710770&category=12070

das ist doch im prinzip das was ihr als sammelbestellung besorgen wollt, 
oder? da ist auch ein passender stecker für die cfl dabei (brauch ich 
also nicht alles festzulöten und kann das lcd auch mal abstecken und ein 
anderes dranhängen). auf welchen gesamtpreis kommt ihr mit eurer 
sammelbestellung?

danke.
werner

von Andreas (Gast)


Lesenswert?

@ Mark
kein problem das ist gehupft wie gesprungen wenn die pinbelegung 
dieselbe ist :) die platine ist übrigens sehr schön und sauber.

@werner
du hast aber keine platine bei dem ebay zeugs dabei .. die platine mit 
allen ihren teilen ist ja gerade der springende punkt bei der sache :) 
warum willst beim stecker löten .. abschneiden neuen am display drauf 
und fertig

von werner (Gast)


Lesenswert?

@ andreas

die platine ist für mich kein problem... mit dem stecker hast du auch 
wieder recht, aber so kann ich die lcds einsetzen wie sie sind und 
brauch nirgens was abzuschneiden und umzubauen. naja, ist vielleicht 
ansichtssache.. ;-)

vielleicht ist das ja eher was für hans, sonst hätte ich bei der 
sammelbestellung mitgemacht. ich glaube aber, mit der sammelbestellung 
kommt man auch nicht viel besser und hans hätte weniger stress.. ;-)

@ hans
kannst du mir mal bitte sagen, was der gesamtpreis bei deiner 
sammelbestellung sein wird (ic + inverter).

danke.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@werner

1. Zur Zeit kostet der Controller + Inverter incl. Porto und Verpackung 
20Euro.
2. !!! ACHTUNG !!! Den Controller (Gehäusevariante F00B) den bitshaker 
bei ebay anbietet paßt NICHT auf Marks Platine !!!


@Mark

Habe heute ebenfalls Deine Platine bekommen. Ich muß sagen, SUPER 
viellen Dank.


@all die bei der Sammelbestellung mitmachen

Vorraussichlicher Liefertermin laut LC-Design ist der 21.07.03, da sie 
die Variante F00A (die auf Marks Platine paßt) nicht vorrätig haben. 
Nach erhalt der Ware werde ich sie sofort an Euch versenden. Wem das 
zulange dauert, der möchte sich nochmal bei mir melden.

von AndreasK (Gast)


Lesenswert?

puhh .. wie schließ ich denn das  sp14q002 an den 1330 an? gibts da 
vielleicht irgendwo ein schema ?

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

muss man für smd bauteile eine geätzte platine haben? lochraster geht ja 
nich, die haben ja keine pins bzw. die werden auf der oberfläche 
verlötet.
wenn das nämlich so is hat sich wohl dieses glcd für mich erledigt, denn 
woher eine geätzte platine nehmen, wenn nich stehlen. (die bei megas.org 
is mir zu teuer, da krieg ich für ein paar € mehr nen komplett fertiges 
für...)

von Andre Adrian (Gast)


Lesenswert?

@sebsob
Man muss nicht unbedingt eine geätzte Platine nehmen, man kann das auch 
per Hand auf Lochraster verlöten. Beispiel siehe 
http://elm-chan.org/docs/wire/wiring_e.html , aber ich würde mir das 
nicht antun wollen.

Gruss

Andre

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Naja, nur die Platine kostet 16Euro... ich hab sie noch für 11 Euro von 
Mark bekommen - 5 Euro mehr sind aber auch nicht die Welt...

MfG,
DSH

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

Zitat:
"2. !!! ACHTUNG !!! Den Controller (Gehäusevariante F00B) den bitshaker 
bei ebay anbietet paßt NICHT auf Marks Platine !!!"

auch wenns nich die welt is...passt net!
außerdem kommen dann noch mal 7.50 versand hinzu - aber da kann man ja 
verhandeln...

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

ups das war jetz falsch - verlesen.

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

@ hans:
um sicher zu gehen: passt "dein" chip auf marks platine bzw. auf die 
platine, die bei megas angeboten wird?

(ich hasse händler - meistens kriegen sie geld für nix...)

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@alle:

Die Preise in shop bei www.megas.org sind etwas höher als bei mir noch, 
aber Ich lebe auch nicht davon, es ist nur eine hobby.

Der verkauf, etc. war zuviel arbeit....

@sebsob:
bei megas bekommst du auch die richtige controller.

Grüße Mark.

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@sebsob:
   (ich hasse händler - meistens kriegen sie geld für nix...)

Wer meinst du damit?

von sebsob (Gast)


Lesenswert?

ich meine niemand bestimmten. es ist so: der händler kauft ein produkt 
eines produzierenden. dann verkauft er es - natürlich teurer - an den 
endverbraucher. also mir ist es völlig egal, ob ich nun direkt beim 
produzenten bestelle oder beim händler - der arbeitsaufwand ist FÜR MICH 
der gleiche. ich habe keinen vorteil davon, dass ich es vom händler 
kaufe!
(btw.: dem reichsten menschen der welt gehört walmart -> händler...)

von Florian Hanauer (Gast)


Lesenswert?

Bei mir ist auch das Paket mit dem Controller von Mark angekommen - 
stimmt, gut verpackt und eine toll produzierte Platine plus ausführliche 
CD. Aber auch ich frage mich: Wie gehts jetzt weiter - bzw. wo kann ich 
den Lötkolben ansetzen, um mir die Anschlusstecker zu bauen?

von Hans (Gast)


Lesenswert?

@sebsob

Zitat von mir:
...
Vorraussichlicher Liefertermin laut LC-Design ist der 21.07.03, da sie 
die Variante F00A (die auf Marks Platine paßt) nicht vorrätig haben. 
Nach erhalt der Ware werde ich sie sofort an Euch versenden. Wem das 
zulange dauert, der möchte sich nochmal bei mir melden.
...

Damit wollte ich sagen, dass ich die o.g. Gehäuseariante die für Marks 
Platine nötig ist bestellt habe und das sich die Auslieferung bis zum 
o.g. Termin verschiebt.
Der Unterschied zwischen den beiden Grhäusetypen ist nicht nur die 
Gehäuseform(rechteckig (F00A), quadratusch(F00B)) sondern auch der 
Abstand von Beinchen zu Beinchen ist unterschiedlich (1mm(F00A), 
0,8mm(F00B)).

von AndreasK (Gast)


Lesenswert?

hier siehst n schema zum anschluss anen paraport:
http://www.geocities.com/ResearchTriangle/1495/ee_lcd.html
aber die bezeichnungen für displayanschluss am sed 1330 verwirren mich 
:)

von Florian Hanauer (Gast)


Lesenswert?

@AndreasK:

Das Schema ist ja eines für den Anschluss von einem 4*20 LCD an den 
Parallelport. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das auch mit gLCD´s, 
bzw. der Controllerplatine so gemacht wird. Oder etwa doch?
Grüße,
Florian

von Andreas (Gast)


Lesenswert?

oh warum nicht .. es geht um den controller nicht um das LCD sind doch 
abwärtskompatibel(lol keine ahung).. du kannst dir auch ganz einfach die 
pinbelegung eines parallel ports im inet suchen und dann die richtigen 
anschlüsse am controller suchen und anschließen.. da stimmen die 
bezeichnungen ja überein. aber bei bildschirm seh ich schwarz :) d.h 
verschiedene anschlüsse

aber vielleicht ist ja jemand so nett sich die mühe für uns zu machen 
und sich die anschlüsse ankucken und uns sagen was wohin gehört.

von Andreas (Gast)


Lesenswert?

ich hab mir das schema nich so genau angeschaut hast recht das passt 
nicht so ganz .. also doch paraport belegung suchen und dann richtig 
anschließen :)

von ERDI - Soft (Gast)


Lesenswert?

Hm, ich glaube, der Link steht weiter oben schonmal.
Hier ist zu sehen, wie man den Controller an den Para-Port anschließen 
kann:

http://www.lamepage.de/hardware/gfxlcd/pics/shematics_lcd_ctrl.png

@Andreas, @Andre: Sorry, hat noch nicht geklappt, das Schematic auf ne 
Disk zu ziehen. Vielleicht finde ich heute abend mal Zeit.

von Pierre Mai (Gast)


Lesenswert?

Ich wühle mich nun auch schon seit Stunden durch die Datenblätter ...

Ich bin dabei eine "Huckepack" Platine mit den -22V Passend für die von 
Mark (Sendung war überigends Sehr sehr Schnell und suuper verpackt) zu 
basteln.

Nun stehe ich vor dem Problem das Hitaci Display an den Connector von 
Mark zu bekommen ...

Folgendes habe ich bisher herausgefunden :

Mark         Hitachi LCD

1  GND ----> GND
2  XD3 ----> D3    (4)
3  XD2 ----> D2    (3)
4  XD1 ----> D1    (2)
5  XD0 ----> D0    (1)
6  XECL ---> ?
7  XSCL ---> ?
8  LP  ----> ?
9  WF  ----> ?
10 XDIS ---> ?
11 YD  ----> ?
12 YSCL ---> ?

Desweiteren beim Hitachi Display :

1 D0 -------> s.o.
2 D1 -------> s.o.
3 D2 -------> s.o.
4 D3 -------> s.o.
5 DispOff --> ?
6 Frame   --> ?
7 N.C.    --> nicht belegt
8 Load -----> ??
9 CP -------> ??
10 VDD -----> +5V
11 GND -----> GND
12 VEE -----> ??
13 V0 ------> ??
14 Vss -----> GND

Kann von Euch jemand die Liste vervolständigen ??
Ich bitte aber darum, nur GEPRÜFTE Eintragungen zu machen, damit keine 
Bauteile beschädigt werden.

Vielen Dank
Pierre

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

Geprüft habe ich folgendes noch nicht, aber in einem Elektor Artikel 
war eine Tabelle mit den Bezeichnungen Abgedruckt und in den 
Datenblättern steht ja auch einiges...

SED133x

1 GND ----> GND
2 XD3 ----> D3 (4)
3 XD2 ----> D2 (3)
4 XD1 ----> D1 (2)
5 XD0 ----> D0 (1)
6 XECL ---> ?
7 XSCL ---> [ CP ]
8 LP ----> [ LOAD ]
9 WF ----> [ FRAME ]
10 XDIS --->  [ /DISP.OFF ]
11 YD ----> [ FLM ]
12 YSCL ---> ?

SP14Q002:

1 D0 -------> s.o.
2 D1 -------> s.o.
3 D2 -------> s.o.
4 D3 -------> s.o.
5 DispOff --> [ XDIS ]
6 Frame --> [ WF ]
7 N.C. --> nicht belegt
8 Load -----> [ LP ]
9 CP -------> [ XSCL ]
10 VDD -----> +5V
11 GND -----> GND
12 VEE -----> [ -22V (LC) ]
13 V0 ------> [ Kontrast Poti (LC-Driving Voltage) ]
14 Vss -----> GND

Tja das wär ja eigentlich alles was man braucht... Aber wie gesagt, ich 
konnte es noch nicht testen (also ohne Garantie ;) ), da ich noch auf 
die Teile (TL497 etc.) für den Spannungsinverter und das RAM warte...

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

von jerk (Gast)


Lesenswert?

Danke Dominik,
ich denke dein Schema hat vielen sehr geholfen ;)
(vor allem mir)
eine frage noch, was ist der [ FLM ] ?

von Mark de Jong (Gast)


Lesenswert?

@alle:

!!!! ACHTUNG !!!!
Bitte achtet darauf das die Vee (-22 Volt) nicht am LCD Display anliegt 
ohne das der LCD Controller initialisiert ist !

Wenn der Vee anliegt ohne das das Display einen Pixel Clock bekommt geht 
es Kaputt!!!

Grüße Mark.

von Florian Hanauer (Gast)


Lesenswert?

Noch mal eine Frage: Gehe ich richtig darin, dass in der 
Anschlussbelegung oben der erste Teil den Anschluss an den Parallelport 
und der zweite den ans Display darstellt? Wenn ja, was bedeuten dann die 
Belegungen D0, D1, etc (Es muss doch irgendwie auch für einen 
Nicht-Profi möglich sein, das anzuschließen)? Ich begrüße wirklich jede 
Hilfe. Beste Grüße.

von Dominik S. Herwald (Gast)


Lesenswert?

@jerk:
FLM => First Line Marker ... wird hier aber nicht benötigt.

@Florian:
Das hier gerade hat nix mit dem Parallelport zu tun... hier gehts gerade 
um den Anschluss des Displays an den Controller!


@Mark:

D.h. VEE darf erst eingeschaltet sein, wenn man den Controller per PC 
oder µC initialisiert hat?

Ich denk mal man könnte das mithilfe der XDIS (heisst im Datenblatt des 
S1D13305f aber YSCL) Leitung o.ä. per Transistor steuern?
XDIS schaltet doch das Display an/aus oder irre ich mich da? Das 
geschieht logischerweise erst wenn der S1D13305 initialisiert wurde?
Alternativ könnte man auch ein FlipFlop an die XSCL Leitung anschließen. 
"Reset" an einen R/C Reset generator und "Set" an die XSCL Leitung, den 
Ausgang an einen Transistor und der Transistor schaltet die negative 
Versorgungsspannung ein...


Wie hast du das denn gelöst Mark?


Ahh. Während ich das hier gerade geschrieben habe ich mich an die 
Lamepage erinnert:

http://www.lamepage.de/hardware/gfxlcd/pics/shematics_lcd_ctrl.png

Da ist es ja sogar im Schaltplan angegeben!

packSichAnDenKopp ;)

MfG,
Dominik S. Herwald

http://www.dsh-elektronik.de/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.