Forum: www.mikrocontroller.net Was gegen sinkendes Niveau unternehmen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tim (Gast)


Bewertung
21 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde die Entwicklung des Forums in letzter Zeit extrem schade, auch 
dass sich Andreas nicht dazu positioniert und gewisse Mods statts zu 
moderieren im wörtlichen Sinne eher noch anstacheln.
Hier ist teils enormes Wissen vorhanden. Schaut man sich zB den Verlauf 
des groovebox Artikel an kann man nur noch traurig den Kopf schüttel ob 
des schlechten Benehmens der Teilnehmer.
Ich erwarte hier eine klare Haltung der Mods, dass man so nicht 
miteinander umgeht.
Sonst ist das Forum nur noch eine Lachnummer und dies wäre schade

:
von Urgestein (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sind nun mal die Forumsteilnehmer die das Forum ausmachen, nicht die 
Mods. Insofern  sind es die hoffnungslosen Fälle von selbstgerechter 
Labberities, die zwangsläufig den Untergang des Forums verursachen, 
nicht die 'Forumsverwalter'.
Das ist aber nicht weiter tragisch wenn man lernt, seine Probleme 
selbstständig zu lösen.
Vor 20 Jahren -ohne Internetforen- hat es schließlich auch fähige 
Elektroniker hervorgebracht.
Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott.

von Therapeut (Gast)


Bewertung
-15 lesenswert
nicht lesenswert
If you can't change the world, change yourself.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
-16 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, zuerst mal alle Gäste mit Namen Tim entfernen.

von Gerd (Gast)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Urgestein schrieb:

> Insofern  sind es die hoffnungslosen Fälle von selbstgerechter
> Labberities, die zwangsläufig den Untergang des Forums verursachen,
> nicht die 'Forumsverwalter'.

Richtige Foren wie z. B. 'Stack Overflow' werden moderiert. Da tauchen 
die Schwätzer und  die belanglosen Vielschreiber erst gar nicht auf. Auf 
dem µCNet ist es genau umgekehrt. Also, nicht wundern.

von Name: (Gast)


Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Klar, zuerst mal alle Gäste mit Namen Tim entfernen.

Die auch. Oder MaWin.

Es gibt noch weitere Problemfälle:
MaximB
Winfried J.
Cyblord -.
Die sind angemeldet. Nicht, dass man die gleich raushauen muss, aber 
öfter mal auf die Eier steigen wäre da schon mal angebracht!

von Urgestein (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> Urgestein schrieb:
>
> Insofern  sind es die hoffnungslosen Fälle von selbstgerechter
> Labberities, die zwangsläufig den Untergang des Forums verursachen,
> nicht die 'Forumsverwalter'.
>
> Richtige Foren wie z. B. 'Stack Overflow' werden moderiert. Da tauchen
> die Schwätzer und  die belanglosen Vielschreiber erst gar nicht auf. Auf
> dem µCNet ist es genau umgekehrt. Also, nicht wundern.

Ich bevorzuge Fachliteratur vor "Stack Overflow" weil dort die Themen 
tiefgründiger dargestellt werden.
Leider wird das Literaturangebot immer geringer, wohl "vom Internet 
kaputt gemacht".

von heinz (Gast)


Bewertung
18 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist keinesfalls ein Problem dieses Forums. Es ist vielmehr ein 
global soziales Problem.
Auch in anderen Bereichen anderen Foren und sogar Offline im realen 
Leben merkt man deutlich
Das der Umgang und das Niveau nicht besser werden.
Gründe dafür gibt es meiner Meinung nach einige. Ein großes Problem 
Menschen vereinsamen und haben zuviel langeweile…

von Urgestein (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
heinz schrieb:
> Auch in anderen Bereichen anderen Foren und sogar Offline im realen
> Leben merkt man deutlich Das der Umgang und das Niveau nicht besser
> werden.
> Gründe dafür gibt es meiner Meinung nach einige.
Nö, nur einen Grund, das immer wieder neue Menschen geboren werden, die 
ja zwangsläufig bei Niveau = 0 anfangen.

Aufs Forum bezogen heißt das das man eben keine Anfänger 'reinlassen' 
dürfte, damit der hohe Durchschnitt gehalten werden kann.

von Name: (Gast)


Bewertung
12 lesenswert
nicht lesenswert
heinz schrieb:
> Das ist keinesfalls ein Problem dieses Forums. Es ist vielmehr ein
> global soziales Problem.
> Auch in anderen Bereichen anderen Foren und sogar Offline im realen
> Leben merkt man deutlich
> Das der Umgang und das Niveau nicht besser werden.
> Gründe dafür gibt es meiner Meinung nach einige. Ein großes Problem
> Menschen vereinsamen und haben zuviel langeweile…

Einspruch.

Was du schreibst stimmt teilweise schon, aber dieses Forum ist legendär. 
So legendär, dass ich viele Entwickler kenne, die hier gar nicht posten. 
Nicht wiel sie sich nicht trauen oder weil sie nur heile Welt haben 
wollen,  sondern weil man sich diesen negativen Unterton und die 
Agressivität einfach nicht antun will.

Man tauscht sich stattedssen in den Foren der Hersteller aus. Das ist 
zwar englisch, aber da wird man nicht dumm angemacht.

Das sind manchmal Gäste. Problematisch ist aber: Es gibt auch 
angemeldete Nutzer hier, die mehr oder weniger Narrenfreiheit haben, 
andere Leute anzumachen. Die oben genannten, aber einer der mir sehr 
negativ auffällt ist beispielsweise Falk B.

Es geht hier verbal zu wie auf der Baustelle oder schlimmer, und das ist 
wirklich eine Schande, weil es viele Leute ausschließt. Selbst das 
legendäre Heiseforum ist viel angenehmer, als die Community hier. Ich 
bin in vielen Foren unterwegs, aber dieses schlägt alles. Mit weitem 
Abstand.

von Rick Sanchez (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
heinz schrieb:
> Das ist keinesfalls ein Problem dieses Forums. Es ist vielmehr ein
> global soziales Problem.

Das auch. Allerdings werden hier sehr viele allgemeine und nicht 
Elektronik bezogene Themen abgehandelt. Und gerade die stören, weil die 
ohne Moderation schnell abdriften.

Ich bin schon lange für eine stärkere Moderation, was ja zwangsläufig 
mit dem von vielen soooo verhassten Löschen einhergeht. Das wäre halt 
nötig, um mal wieder eine klare Linie reinzubringen. Hier im Forum hat 
man fast schon Narrenfreiheit, weil noch nicht mal die Hausregeln 
durchgesetzt werden...

Beitrag #6155492 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Nase (Gast)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man einen Anmeldezwang für den Schreibzugriff einführen würde und 
bei der Anmeldung elementare Grundfragen stellen würde, dann könnte man 
das Problem relativ leicht abstellen.
Will man offensichtlich nicht!
Bleibnt das Fazit: Wenn es uns nicht gefällt, es zwingt uns keiner hier 
mitzulesen! Schulterzuckt

von Zeno (Gast)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt sind gerade mal 12 Beiträge im Thread und von denen sind schon 
wieder 2 dabei die den TO dumm anmachen.

Hannes J. schrieb:
> Klar, zuerst mal alle Gäste mit Namen Tim entfernen.

Coronavirus schrieb im Beitrag #6155492:
> Tim schrieb:
>> [...]
>
> Mimimiiii....

Tim hat ja nicht ganz unrecht. Allerdings gestalten nicht die Mods das 
Forum sondern die User. Die Mods können und sollten da eingreifen wenn 
es aus dem Ruder läuft, allerdings löst der übermäßige Gebrauch der 
Löschtaste auch nicht das Problem, da hierdurch auch Frust produziert 
wird und die Threads dadurch auch teilweise kaputt gemacht werden, weil 
plötzlich einige Posts sinnfrei sind.
Das ist sicher auch von Seiten der Mods eine Gratwanderung und die 
scheint auch nicht immer zu gelingen. Manchmal ist da der Del-Finger 
etwas zu schnell aber manchmal eben auch etwas zu langsam.
Letztendlich hängt die Qualität des Forums an den Usern nicht nur was 
den Umgang miteinander anbetrifft sondern auch die Themenwahl - muß 
wirklich über jeden (nichtelektronischen) Scheiß in diesen Forum 
diskutiert werden? Dafür gibt es weis Gott doch genug andere Foren.

von Zeno (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Nase schrieb:
> Wenn man einen Anmeldezwang für den Schreibzugriff einführen würde und
> bei der Anmeldung elementare Grundfragen stellen würde, dann könnte man
> das Problem relativ leicht abstellen.

Das schwächt das Poblem nur ab aber löst es nicht. Es pöbeln halt auch 
angemeldete User - einige Kanditaten wurden hier ja schon genannt.
Mit Anmeldezwang wäre es natürlich auch mit Deinem Post Essig gewesen.

Nase schrieb:
> Bleibnt das Fazit: Wenn es uns nicht gefällt, es zwingt uns keiner hier
> mitzulesen! Schulterzuckt

Das ist wohl wahr.

von positiv Denkender (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Zeno schrieb:
> Letztendlich hängt die Qualität des Forums an den Usern

Stimmt, und die wissenden Helfer sind leider sehr knapp hier geworden.
Welche Gründe mag das wohl haben......

von Michael P. D. (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon lange das Gefühl daß zumindest ein Mod hier auch als 
Troll auftritt. Sehr merkwürdig ist, das er in einem Tread löscht und 
den anderen Thread nicht beachtet.

Auch kann ich verstehen wenn man provokante Threads stehen lässt. Es 
gibt mehr Besucher ergo mehr Werbeeinblendungen.

von Gerd (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> von Urgestein (Gast)
> ... Fachliteratur vor "Stack Overflow" ...

Genau deine Art von Beiträgen werden auf 'Stack Overflow' gelöscht, weil 
sie nichts mit dem Thema des Threads zu tun haben.

von Urgestein (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
positiv Denkender schrieb:
> Zeno schrieb:
> Letztendlich hängt die Qualität des Forums an den Usern
>
> Stimmt, und die wissenden Helfer sind leider sehr knapp hier geworden.
> Welche Gründe mag das wohl haben......

Weils Zeitverschwendung ist wenn der Fragesteller Lernresistent ist und 
es ihm an Willen fehlt etwas aus eigener Kraft zu vollenden. Einziges 
Motiv Langeweile und pubertäre Kraftmeierei wie dies:
Beitrag "Re: Was gegen sinkendes Niveau unternehmen?"

Beitrag #6155556 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Udo K. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ja, der Umgang mit anderen ist schon auch wichtig.

Bei "lernresistent" muss ich z.B. immer an einen Lehrer aus dem 50'ern
denken, mit einem Rohrstock in der Hand.

Als Unwissender stellt man hier eine Frage rein,
oft in der Hoffnung auf eine nette Diskussion mit Gleichgesinnten.
Ein paar Antworten später, von den Urgesteinen oder den Trollen hier,
sucht der TE dann schnell das Weite.

Und es liegt schon auch an den alten Hasen hier.  Bestes Gegenbeispiel
ist eevblog.com, da ist der fachliche Inhalt 3x so gut,
und der Umgangston 3x besser.

von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winkelzügler schrieb im Beitrag #6155556:
> Schlimm ist es, wenn zunächst die beiden hilfreichen Antworten gelöscht
> werden, die Affen aber weiter herumturnen können. Dann schließt man zur
> Freude des TO den Thread mittels Vorhängeschloß:
>
> Beitrag "suche ein Relais für 12V udn 24V"
>
> Damit wird man auch die letzten Helfer los und die einschlägigen
> "Ratgeber" reiben sich die Hände.

Keine Ahnung, was die gelöschten Antworten aussagten.

Stromberg ist jedenfalls der Grund für das sinkende Niveau im Forum.

Der Troll postet eine fachlich grundfalsche Aussage und bombardiert 
damit die am nächsten am Ziel liegende Antwort.

Die passende Antwort wäre gewesen:
        +12-24V
       |       |
  6V-Relais    |
       |       |
       +--|>|--+ 1N4448
       |
uC ---|< BD135
       |E
     39Ohm
       |
      GND
für ein Relais wie 
https://www.reichelt.de/printrelais-1x-um-250v-10a-6v-rm-3-5mm-fin-40-31-9-6v-p28313.html 
an einem uC der mit 5V läuft (bei 3.3V halt 22 Ohm).

Leider ist in dem Thread wohl keiner in der Lage gewesen, eine fachlich 
passende Antwort zu geben. Das Niveau der meisten hier ihre Freizeit 
verbringenden Leute ist halt sehr niedrig.

von Urgestein (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo K. schrieb:
> Als Unwissender stellt man hier eine Frage rein,
> oft in der Hoffnung auf eine nette Diskussion mit Gleichgesinnten.
> Ein paar Antworten später, von den Urgesteinen oder den Trollen hier,
> sucht der TE dann schnell das Weite

Genau das sind die Zwei Probleme:
*keinen Rat suchen, sondern eine "nette Diskussion" erwarten
*wenn das Forum nicht das Hinderniss aus dem Weg räumt einfach "die 
Flinte ins Korn werfen", statt sich selbst zu bemühen (Fachmagazin 
lesen, Try and Errror, ...)

So ein Forum ist als Selbstbedienungsladen ruckzuck leergeräumt, das 
funktioniert nur in gegenseitiger Hilfe zur Selbsthilfe.

von Theor (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu hätte ich folgende Vorschläge.

1. Grundhaltung: Ich will freundlich und höflichen Umgang mit 
Gleichgesinnten Umgang haben. (Darauf, dass wir alle Menschen mit 
Fehlern und Launen sind richte ich mich ein und ignoriere entsprechendes 
Fehlverhalten bzw. hinterfrage meine eigene momentane Haltung oder frage 
im Grenzfall nach).

2. Ich stelle klare Fragen, gebe konkrete Informationen, richte mich 
nach der Netiquette. Falls ich mich über subjektive Bewertungen 
austauschen möchte, mache ich das klar und nenne die relevanten Fakten 
auf denen meine Meinungen basieren.

3. Falls ich nur begrenzte Kenntnisse habe und das bemerke und ich 2. 
deswegen nicht befolgen kann, weise ich darauf hin und frage nach 
Literatur bzw. Weblinks zu dem Thema. (Netiquette).

4. Falls jemand 2. oder 3. nicht befolgt, weise ich ihn eventuell 
höflich darauf hin. Ich unterlasse alle Spekulationen über die 
Fragestellung und gebe auch keine konkreten Antworten aufgrund von 
Spekulationen.

5. Ich schreibe keine Unterstellungen oder greife jemanden persönlich 
an.

6. Auf Beiträge, die Unterstellungen oder irgendeinen Grad von 
persönlichen Angriffen enthalten, reagiere ich nicht; auch wenn sie 
fachlich relevant sind.

7. Sollte ein Thread erkennbar von Leuten dominiert werden oder sollte 
sich der TO auf Gespräche mit Leuten einlassen, die sich nicht nach 
diesen Regeln richten, bleibe ich dem Thread fern.

8. Ich erwarte nicht, dass sich andere nach diesen Regeln richten.

von Udo K. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vorschlag ist gut, aber zu passiv.

2-3 Trolle reichen aus, um einen guten Thread ins Bodenlose zu ziehen,
wenn keiner dagegenhält.

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
völlig OT zu Rosenmontag: Es ist gerade Karneval, der Mensch versteckt 
sich da hinter der Maske eines Narren, um anonym seine Persönlichkeit zu 
wechseln und auch, um (nicht nur | ein wenig)  zu provozieren oder zu 
protestieren.

Durch die Anmeldemöglichkeit als Gast ist nun im Forum das ganze Jahr 
Karneval. Dass und da wir nicht alle Engel sind, sind unter den 
Diskutanten die Redestile 'unvermeidbar hochvariabel'.

Es ist mMn etwas unglücklich, dass ein Gast einen Benutzernamen 'kapern' 
kann, um Threadverläufe zu beeinflussen. U.U. tritt eine Löschung ein, 
weil bestimmte Beiträge unter verschiedenen Autorennamen immer aus 
derselben oder demselben Bündel von IP-Adressen stammen?

Nicht jeder, der z.B. als Entwickler in der Industrie gearbeitet hat, 
ist so gehärtet, die z.T. grotesken Meinungen anderer Mitarbeiter oder 
selbsternannter Fachleute anderer Abteilungen oder gar Vorgesetzter zum 
rein Fachlichen auszuhalten, geschweige denn hier so manchen 'fachlichen 
Schwachfug'.

Manche 'Gäste' (als solcher sollte man sich zügeln im Benehmen) 
übertreiben halt ihre Närrigkeit. Die Aufgabe des Hofnarren war, dem 
König die Wahrheit zu vermitteln, in aller Form aber.

Ich schätze das Forum sehr in punkto Mitlesen und Einblicken in andere 
Fachgebiete. Dass einige immer lauter schreien müssen, muss man 
aushalten.

von Theor (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo K. schrieb:
> Der Vorschlag ist gut, aber zu passiv.

Ich vermute, Du beziehst Dich auf mich.

> 2-3 Trolle reichen aus, um einen guten Thread ins Bodenlose zu ziehen,
> wenn keiner dagegenhält.

Das mag sein. Der Weisheit letzter Schluss sind auch meine Vorschläge 
nicht. Nur helfen sie vielleicht den "Sumpf" auszutrocknen.

Aber "dagegen halten" ist ja genau das, was Trolle wollen. Wenn man den 
Thread aber ignoriert, "stürzt er" um in Deinem Bild zu bleiben in den 
Orkus; er läuft sich tot und die Trolle unterhalten sich mit sich 
selbst, bis es ihnen langweilig wird.

Ausserdem wird ein Anfänger sowieso nach drei Trollbeiträgen nicht mehr 
wissen, auf wen er hören soll, es sei denn er kennt hier schon viele 
Beiträge von offenbar freundlichen und kompetenten Leuten oder er 
erkennt, dass ihn die Trollbeiträge nicht weiter bringen.

Wenn einem das Thema wichtig ist, kann man ja z.B. die wertvollen 
Aussagen zusammenfassen und davon ausgehend, einen Neuen aufmachen. Das 
ist mühsam.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
18 lesenswert
nicht lesenswert
Trolle allein sind nur die halbe Miete, wenn ein Thread droht, ins 
fachliche abzudriften. Noch besser sind Teilnehmer mit einer Mission.

Klassische Maßnahmen, wenn ein Thread zu fachlich wird:

Es geht um Assembler? -> Nicht vergessen, daß es in C++ mit Templates 
viel besser geht!

Es geht um AVR? -> Es gibt heute viel billigere STM32!

Es geht um STM32? -> Dazu reicht locker ein 8-Bitter aus!

Es geht um STM32 mit Standard Peripheral Library? -> Die ist schlecht. 
Fast so schlecht wie HAL. Und viel zuviel Overhead. Wer die benutzt ist 
dumm, faul und unerfahren.

Es geht um fertige Module? -> Erst einmal ein E-Technik-Studium 
absolvieren, ansonsten darf man die gar nicht benutzen.

Eine eigene Leiterplatte? -> Viel zu teuer. Es gibt fertige Module.

Leiterplatten mit KiCAD? -> Eagle ist besser.

Leiterplatten mit Eagle? -> Eagle ist überholt, KiCAD ist besser.

Irgendetwas mit Arduino? -> Alle obengenannten Antworten sind frei 
kombinierbar.

von Name: (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> Durch die Anmeldemöglichkeit als Gast ist nun im Forum das ganze Jahr
> Karneval. Dass und da wir nicht alle Engel sind, sind unter den
> Diskutanten die Redestile 'unvermeidbar hochvariabel'.

Warum sind dann einige der übelsten Vertreter der Trollzunft angemeldete 
Nutzer mit tausenden Beiträgen?
Nein, eine Anmeldepflicht wird das Problem nicht verbessern.

Im Übigen ist das Gastrecht vom Betreiber so gewünscht, und die 
Diskussion wurde bereits geführt. Oft.

Eine Restriktivere Moderation würde eventuell helfen, nur wäre das 
"Löschmod" Geschrei wieder groß. Meiner Meinung nach wäre es das aber 
wert.
Dass ehrenamtliche Moderatoren (soweit mein Stand, kann mich auch irren) 
keine Wunder wirken könnnen, ist auch klar. Da müsste man schon 
mithelfen und Beiträge öfter melden.

Beitrag #6155683 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6155692 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Urgestein (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo K. schrieb:
> Der Vorschlag ist gut, aber zu passiv.
>
> 2-3 Trolle reichen aus, um einen guten Thread ins Bodenlose zu ziehen,
> wenn keiner dagegenhält.

Ja und?
Wenn es halt keinen großen Bruder oder allzeitbereiten Mod gibt, dem 
Unwissenden den Ärger mit dem Unwissen vom Hals zu halten, muss man sich 
halt einen anderen Lösungsweg als höfliches Betteln suchen, auch wenn es 
mehr Anstrengung benötigt. Tutorial lesen beispielsweise, dergleichen 
hat es auch in diesem Forum.

von BLCdesigner (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Ansicht nach sollte der Admin mal den Mods eines auf die Mütze 
geben!

Gerade ein Treat mit Hilfe das entweder gelöscht wird oder geschlossen 
ist einfach nur dumm in meinen Augen.

Man könnte es viel leichter machen: Gastbeiträge nach nach Überprüfung 
freigeben. Da dies nicht umgesetz wird erschleicht sich der Verdacht das 
man getrolle hier wünscht. Dann braucht man sich aber nicht wundern wenn 
man bekommt was man möchte und man verdienht hat

von Theor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Forum ist so wie es ist. Die Menschen sind so wie sie sind.

Die einzige Möglichkeit, die wir haben, ist, unser eigenes Verhalten zu 
bestimmen. Dazu können wir konkrete Vorschläge vorbringen und 
diskutieren. Und uns dann selbst dazu entscheiden sie zu befolgen - oder 
auch nicht.

von Name: (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
BLCdesigner schrieb:
> Meine Ansicht nach sollte der Admin mal den Mods eines auf die Mütze
> geben!
>
> Gerade ein Treat mit Hilfe das entweder gelöscht wird oder geschlossen
> ist einfach nur dumm in meinen Augen.
>
> Man könnte es viel leichter machen: Gastbeiträge nach nach Überprüfung
> freigeben. Da dies nicht umgesetz wird erschleicht sich der Verdacht das
> man getrolle hier wünscht. Dann braucht man sich aber nicht wundern wenn
> man bekommt was man möchte und man verdienht hat

Dann sollte man die Beiträge von
MaximB
Winfried J.
Cyblord -.
auch erst nahc Prüfung freigeben.

von Theor (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Möglichkeit, sich die Lektüre zumindest einiger Beiträge zu 
ersparen.

Mit den folgenden Anweisungen im userContent.css-File werden Benutzer 
nach UserID
.post[data-user-id='UserID'] { display: none; !important; }

oder Gastname
.post[data-guest-name='<Gastname>'] { display: none; !important; }

gefiltert.

von René H. (mumpel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange es einen Offtopic-Bereich gibt muss man auch mit Threads 
außerhalb der Technikwelt rechnen, und mit Trollen. Dafür ist ein 
Offtopic-Bereich da. Zuviel löschen klingt nach Zensur.

: Bearbeitet durch User
von Tim (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>Aufs Forum bezogen heißt das das man eben keine Anfänger 'reinlassen'
dürfte

Die soziale Komponente hat überhaupt nichts damit zu tun keine Anfaänger 
reinzulassen. Es sind manche User, die dann auftreten und versuchen zu 
diskretisieren. Da müsste eingegriffen wurden, wenn diese so schlechtes 
Benehmen an den Tag legen. Ist nicht viel anders als am Stammtisch, wenn 
dort los gepöpelt wird und keiner die Stimme dagegen erhebt wird sich 
nie was ändern.

Habe auch schon von erfahrenen Entwicklern und Leuten aus der Brache 
gehört wie die Meinung über das Forum ist...und gerade aus dem sozialen 
Punkt wird das von vielen ernsthaften als Lachnummer angesehen.
Das ist schade, dass es so ist und in Teilen leider auch wahr

Beitrag #6155819 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Wolfgang H. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
heinz schrieb:
> Ein großes Problem Menschen vereinsamen und haben zuviel langeweile…
Sicher das Hauptproblem für die Verrohung der Sitten im Lande...

Beitrag #6155831 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Theor (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang H. schrieb:
> heinz schrieb:
>> Ein großes Problem Menschen vereinsamen und haben zuviel langeweile…
> Sicher das Hauptproblem für die Verrohung der Sitten im Lande...

Ein Grund, mit den Menschen höflich und je nach Sympathie freundlich 
umzugehen, hilfsbereit zu sein und falls man sich doch abgrenzen muss, 
das bestimmt aber taktvoll zu tun.

von Toby P. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Urgestein schrieb:
> Vor 20 Jahren -ohne Internetforen- hat es schließlich auch fähige
> Elektroniker hervorgebracht.

Da war man im usenet, Compuserve oder hatte ein mailbox System. Die 
Probleme waren exakt die gleichen. Mein erster Kontakt mit einem 
nichttechnischen - der es irgendwie geschafft hatte sich da reinzuwählen 
- war eine Beleidigung seinerseits.

Die Blockwarte von damals sind aber fast alle bei der Wikipedia 
gelandet. Wenigstens der Teil bleibt einem hier erspart.


Bei Stackoverflow z.B. wird stark auf inhaltliche Qualität geachtet. Da 
kommt persönliches gar nicht vor.

Wenn der Betreiber das hier auch so machen würde wär der Traffic auf ca 
10%.
Ist ähnlich wie bei der Bild-Zeitung. Die Zielt auf Tumbies weil da nun 
mal die besseren (Anzeigen-)Geschäfte laufen. Der Markt ist auch 
ungleich grösser.

In anderen Bereichen sind die Probleme ähnlich:
https://www.foto-schuhmacher.de/artikel/foto-foren.html

Statt dem Fragenden eine kurze, prägnante, zielführende Antwort zu 
geben, leiden die meisten Threads (=Diskussionen) an einer verbalen 
Diarrhö extrovertierter Möchtegern-Experten.
Als Erstes wird der Neuling meist freundlich begrüßt.
Dann wird ihm - bereits weniger freundlich - meist erklärt, dass seine 
Frage unpräzise, oder unvollständig und/oder unverständlich sei.
Danach beginnt die Haarspalterei, welche sich meist binnen eines 
Dutzends Kommentare von der Frage völlig entfernt hat.
Während sich nun meist ein Kampf der fortgeschritteneren 
Forumsmitglieder um Details entspinnt, muss der anfragende Laie hilflos 
auf den folgenden Seiten zwischen der vielen Spreu die evtl. vorhandenen 
wenigen brauchbaren Getreidekörner zusammensuchen.
Meinen mit Studenten durchgeführten Untersuchungen zufolge geben die 
meisten Interessierten nach zwei Seiten, die letzten nach ca. 5-6 Seiten 
auf.
Hinzu kommt, dass die wenigen Forenmitglieder, welche die Frage 
verstanden haben und auch beantworten können, meist wenig von Didaktik 
verstehen und deshalb um das eigentliche Problem oft wortgewaltig aber 
unverständlich herumreden. ...

von Dennis M. (rivadynamite)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Meinung dazu (obwohl ich hier noch nicht lange aktiv bin. Aber 
dafür jahrzehntelange Erfahrung in anderen Foren gesammelt habe)

-Dieses Forum ist riesig, hat aber eine zu "dünne" Hierarchie. Ein so 
großes Forum kann nur mit vernünftiger Moderation funktionieren. 
Einfaches Löschen von Beiträgen halte ich nicht für hilfreich, sondern 
einen Hinweis/Ermahnung an den entsprechenden Nutzer bei Missachten der 
Regeln und bei wiederholtem Vergehen eine Sperre ist doch viel 
wirkungsvoller.

-Wo liegt der Vorteil darin, dass hier jeder als Gast schreiben kann? 
Gerade das macht das alles doch so schwer und ist meiner Meinung nach 
auch ein Grund, warum wir diese Diskussion hier nun führen.

-Umgekehrt: Wo liegt für EUCH der Vorteil, hier trotz intensiver 
Forennutzung nur als Gast zu schreiben? Ich habe mich angemeldet, damit 
hier niemand meinen Namen kapern kann und umgekehrt jeder von Euch weiß, 
mit wem er es zu tun hat.

Ich fürchte, die Gast-geschichte in so einem großen Forum macht den 
Verwaltungs/Moderationsaufwand deutlich größer, und das hat hier 
dimensionen angenommen, die man nicht mehr schaffen KANN.

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Toby P. schrieb:

> In anderen Bereichen sind die Probleme ähnlich:
> https://www.foto-schuhmacher.de/artikel/foto-foren.html
>
köstlich ;-)

von Maik .. (basteling)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollt man zum einen darüber Nachdenken, dass unangemeldete 
Nutzer keine bereits in der Datenbank vorhandene Nutzernamen verwenden 
können - und desweiteren für alle -auch sozial unbedarften- nochmals 
deutlich als unangemeldeter Nutzer angezeigt werden.
So ähnlich wie die Warnhinweise für die Raucher auf Zigarettenschachteln 
- eine deutliche aktuelle Signalisierung und Erinnerung, dass der 
unangemeldete ein Troll sein könnte. Nimmt vielleicht bei vielen die 
Freude - über das hingehalten Stöckchen zu springen.

Eine komplette Sperrung der Ananonymen Beitragserstellung wäre schade - 
da man dann auf technische Sachverhalte die bedingt Firmeninterna / 
vertrauchlich oder einem selbst auf die Füße fallen könnten - nur noch 
schwer hiweisen kann.
Aber eine zeitliche Einschränkung wäre vielleicht was. Gibt es grobe 
Erfahrungen  ob Trolle besonders zur Abends- oder Nachtzeit hier aktiv 
sind? Vielleicht hilft es ja schon gegen das Groß derer.

Und für einige Angemeldete sollte es auch eine direkte 
"Gefährderansprache" geben. Die schlimmen Dampfplauderer und 
"seitenweise Ergüsse-Schreiber".


--> Idee: nur eine festgelegte Stunde am Tag für anonyme Schreiber - so 
eine Art "Geisterstunde" <--  wäre vielleicht ein Kompromiss


vg

Maik

: Bearbeitet durch User
von Gerd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> Toby P. schrieb:
>
>> In anderen Bereichen sind die Probleme ähnlich:
>> https://www.foto-schuhmacher.de/artikel/foto-foren.html
>>
> köstlich ;-)

"Wer Ihnen an einem Werktag während der klassischen Arbeitszeit 
blitzschnell antwortet, wird in der Regel dafür bezahlt, oder ist 
inkompetent."

- foto-schuhmacher -

von Uwe M. (uwe_mettmann)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Toby P. schrieb:
> Statt dem Fragenden eine kurze, prägnante, zielführende Antwort zu
> geben, leiden die meisten Threads (=Diskussionen) an einer verbalen
> Diarrhö extrovertierter Möchtegern-Experten.
> Als Erstes wird der Neuling meist freundlich begrüßt.
> Dann wird ihm - bereits weniger freundlich - meist erklärt, dass seine
> Frage unpräzise, oder unvollständig und/oder unverständlich sei.
> Danach beginnt die Haarspalterei, welche sich meist binnen eines
> Dutzends Kommentare von der Frage völlig entfernt hat.
> Während sich nun meist ein Kampf der fortgeschritteneren
> Forumsmitglieder um Details entspinnt, muss der anfragende Laie hilflos
> auf den folgenden Seiten zwischen der vielen Spreu die evtl. vorhandenen
> wenigen brauchbaren Getreidekörner zusammensuchen.
> Meinen mit Studenten durchgeführten Untersuchungen zufolge geben die
> meisten Interessierten nach zwei Seiten, die letzten nach ca. 5-6 Seiten
> auf.

Diese Erkenntnis ist absolut richtig und entspricht auch meiner 
Erkenntnis. Es gibt dafür aber verschiedene Ursachen und eine ganz 
entscheidende sind die Threadersteller. Die meisten Threadersteller 
schildern ihr Problem nur ungenügend, so dass viele Nachfragen notwendig 
sind, auf die man dann wiederum keine vernünftigen Antworten erhält. 
Weiterhin wollen sie ihr Problem wegdiskutieren aber selbst nicht viel 
ausprobieren. Das funktioniert natürlich nicht. Zu guter Letzt erhält 
man, wenn man hilft, keine Rückmeldung ob das Problem nun gelöst wurde 
oder nicht, geschweige denn ein positives Feedback. Logisch, dass das 
kompetente User nicht lange mitmachen und somit ihre Hilfe auf ein 
Minimum einschränken. Somit wird das Feld den, wie wurde es gerade 
genannt, den „Diarrhö extrovertierter Möchtegern-Experten“ überlassen.

In diesem Forum kommt noch eine Verschärfung hinzu. Oft sind die 
Fragesteller Entwickler, Techniker oder ähnliches, die in der Firma ein 
Problem haben und hier anfragen, um es zu lösen. Ich habe dann schon oft 
hilfreiche Hinweise geben und mich dann sehr geärgert, dass NULL 
Feedback gekommen ist. Die Firma hat eventuell viel Geld gespart, da 
kann man doch bei einer kostenlosen Hilfestellung ein Feedback erwarten? 
Aufgrund der negativen Erfahrung habe ich meine Hilfe auch weitgehend 
eingestellt. Ich sehe nicht ein, dass ich meine Zeit opfere zu helfen, 
nur damit diese Egoisten oder ihre Firma Geld spart.

So geht es nicht nur mir, sondern auch anderen Usern hier. Die einen 
stellen die Hilfe ein und die anderen werden kompetenten Nörgler. Einige 
kompetente Nörgler hier kenne ich noch aus der Vergangenheit als sie 
noch (z.B. im Usenet) als kompetente und hilfsbereite User sehr 
geschätzt wurden.

Jetzt moderativ gegen die Störenfriede vorzugehen, wird auf lange Sicht 
nicht helfen. Es wird nur die Beitragszahlen zurückgehen. Die 
hilfsbereiten kompetente User werden nicht mehr helfen, weil auch 
weiterhin ein positives Feedback ausbleiben wird. Helfen mach zwar Spaß, 
aber nur, wenn es auch anerkannt wird.


Gruß

Uwe

Beitrag #6155901 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Tim (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
>Die meisten Threadersteller schildern ihr Problem nur ungenügend,

Darauf kann man ja auch freundlich reagieren und auf eine Checkliste 
verweisen, zB beim Forum Elektronikwerkstatt gab es so eine Liste bevor 
man den Beitrag abschicken konnte.

Wenn es wirklich ein ganz Unbedarfter, der von der Materie keine Ahnung 
hat..woher soll er dann wissen was er alles schildern muss.
Habe ich keine Ahnung sieht jedes Problem noch so klein aus, weil ich 
die einzelnen Fallstricke nicht kenne.

So wie mit der groovebox. Jedem der etwas von der Technik versteht 
dürfte klar sein, dass so was komplexes nicht in ein, zwei Jahren von 
Grund auf entwickelt sein dürfte..dem Ersteller war es das eben nicht. 
Und mir auch nicht mit vielleicht 14...da gab es auch die ersten Ideen 
mit Ausmalungen wie man es gerne hätte..nur hat da eben das fachliche 
Feedback gefehlt.
Nun kann man den anderen runter machen, was machen offenbar ihr Ego 
stärkt oder darauf sachlich verweisen etc, was dem Ersteller mehr bringt

Beitrag #6155906 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Uwe M. (uwe_mettmann)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
>>Die meisten Threadersteller schildern ihr Problem nur ungenügend,
>
> Darauf kann man ja auch freundlich reagieren und auf eine Checkliste
> verweisen, zB beim Forum Elektronikwerkstatt gab es so eine Liste bevor
> man den Beitrag abschicken konnte.

Natürlich kann man höflich nachfragen. Wenn man dann aber mehrere Fragen 
stellt, so ist leider meine Erfahrung, wird nur ein Teil der Fragen 
beantwortet und dann nur ungenügend. Gerade aber bei technischen Fragen, 
braucht man ein genaues Bild des Problems und die Beantwortung aller 
Fragen und das ganz exakt, ist für eine auf das Problem zugeschnittene 
Antwort unerlässlich.

Weiterhin, wenn man kostenpflichtig Hilfe sucht, macht man sich die 
Mühe, von sich aus soviel Informationen wie möglich zu geben. Wenn nach 
kostenloser Hilfe gefragt wird, ist genau das Gegenteil der Fall. Dabei 
müsste es doch eher umgekehrt sein, wenn einer mir kostenlos hilft, mach 
ich ihm das so einfach wie möglich.


Gruß

Uwe

von René H. (mumpel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis M. schrieb:
> Dieses Forum ist riesig, hat aber eine zu "dünne" Hierarchie.

Vielleicht liegt das an der "selbstgestricken" Forensoftware (sieht 
zumindest nach selbsterstellt aus). Eventuell fehlt eine Trollwiese, und 
die Möglichkeit Unterforen auszublenden (kann man in manchen Foren 
machen), wem dann die Trollwiese stört könnte sie verstecken.

Beitrag #6155923 wurde von einem Moderator gelöscht.
von René H. (mumpel)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe M. schrieb:
> Wenn man dann aber mehrere Fragen
> stellt, so ist leider meine Erfahrung, wird nur ein Teil der Fragen
> beantwortet und dann nur ungenügend

Manchmal liegt es aber auch daran, dass man nicht immer weiss wie man 
etwas ausdrücken soll. Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass 
User statt zu antworten immer nur fragen "Was willst Du denn damit. Das 
brauchst Du doch nicht...." (oder ähnliche Fragen die das Problem nicht 
lösen und/oder das Ziel nicht erfüllen). Das habe ich auch hier schon 
selber erlebt.

von Tim (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>Eventuell fehlt eine Trollwiese

Das ist eine technische Lösung, ändert aber nichts am Umgangston 
untereinander

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hannes J.,

Hannes J. schrieb:
> Klar, zuerst mal alle Gäste mit Namen Tim entfernen.

das sehe ich genauso.

Lustigerweise sieht man auch in diesem Gesprächsfaden, wie zufällige 
Namen ohne Forenidentität und ohne nachvollziehbare eigene 
Beitragshistorie gerne darüber befinden wollen, wie denn dieses Forum zu 
lenken sei.

Einer tibetanischen Gebetsmühle gleich wiederholen sich die ewiggleichen 
Forderungen nach Anmeldungszwang und mehr Moderation, obwohl die 
Forenleitung sich dazu schon klar geäußert hat.

Keiner von diesen Forennomaden hat bisher ein eigenes Elektronikforum 
aufgebaut, wo alles besser ist, was auch nie passieren wird.

Aber einige wollen gerne bestimmen wollen, nicht im eigenen Haus, 
sondern in einem fremden. :)

von René H. (mumpel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das lässt sich nie lösen. Man könnte zwar User blockieren, das nützt 
aber nur diesem Forum, ändert aber auch nichts im Allgemeinen.

von Theor (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Uwe M. schrieb:
>> Wenn man dann aber mehrere Fragen
>> stellt, so ist leider meine Erfahrung, wird nur ein Teil der Fragen
>> beantwortet und dann nur ungenügend
>
> Manchmal liegt es aber auch daran, dass man nicht immer weiss wie man
> etwas ausdrücken soll. Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass
> User statt zu antworten immer nur fragen "Was willst Du denn damit. Das
> brauchst Du doch nicht...." (oder ähnliche Fragen die das Problem nicht
> lösen und/oder das Ziel nicht erfüllen). Das habe ich auch hier schon
> selber erlebt.

Naja. Das kann frustrierend sein. Das sehe ich ein.

Aber wenn sich jemand nicht passend - oder wenigstens halbwegs - 
verständlich ausdrücken kann, dann ist es mitunter, nach dem was man 
verstehen kann, folgerichtig den Sinn des Vorhabens in Frage zu stellen.
Dazwischen besteht häufig ein kausaler Zusammenhang.

Jemand der sich richtig ausdrücken kann, hat ein Detailproblem, kann das 
Ziel nennen und auch erklären, warum er das auf die von ihm angedachte 
Weise erreichen will. Er ist meist vom Fach und weiß auch, dass die 
Lösung an sich sinnvoll ist.

Jemand der das nicht kann, hat möglicherweise eine passende Lösung 
gewählt. Wenn er das aber nicht erklären kann, dann weiß er auch nicht, 
dass das die passende Lösung ist. Wenn er das nicht verständlich 
erklären kann, mag es sein, dass seine Erklärung mit seinen Begriffen, 
so krude sie sein mögen, auch folgerichtig ist. Nur nützt sie einem dann 
nichts. Weder beim helfen noch beim verstehen.

Es gibt eine Korelation zwischen Ausdrucksfähigkeit und technischer 
Fähigkeit. Sie trifft nicht immer zu, aber doch so häufig, dass es 
sinnvoll er ist, dass der Fragesteller lernt, was ihm fehlt, anstatt die 
Leser versuchen zu verstehen, was der Fragesteller meint.

Es sollte ja nicht so sein, dass jeder Fragesteller noch ein neues 
Begriffssystem einführt, in das man sich erstmal einarbeiten muss. Es 
gibt ja bereits eingeführte Begrifflichkeiten. Daran muss sich der 
Fragesteller anpassen und nicht umgekehrt. (Wobei ich das [und auch das 
mit der Korelation] nicht so schwarz-weiß sehe, wie sich das jetzt 
liest).

Ich finde eher den Tonfall entscheidend als die Sache selbst. Man kann 
freundlich fragen, was das Ziel ist. Das ist doch legitim (siehe unten).
Aber inzwischen frage ich nicht weiter nach, wenn auf die Nachfrage 
nicht eingegangen wird. Oder ich breche ab, wenn ich die Salami-Scheiben 
anfangen zu rieseln.

Aber abgesehen davon, ist ein Forum keine Einweg-Geschichte.
In einem der Links im Netiquette-Artikel steht, dass man als Leser und 
Antworter natürlich auch was von dem Dialog und der Diskussion haben 
will. Was dabei lernen will. Und sei es, dass man mal eine Lösung für 
ein Problem genannt bekommt.
In einigen Fällen ist es offenbar, dass Wissen abgegriffen aber nicht 
geteilt werden soll. Der Fragesteller hat ein Problem, kann es aber 
nicht lösen. Das sind für mich Kunden aber keine Partner auf Augenhöhe.
Der Versuch, die Antworter hier, unter Berufung darauf, dass das hier 
doch ein Forum ist, wo man alles Fragen kann und also eine Antwort 
verlangen darf, darauf zu verpflichten (sic), wie Angestelle ohne 
Nachfrage jegliche Leistung zu erbringen scheint mir offen gesagt, 
unverschämtes Verhalten.

"Teilen" unter Gleichen heisst für mich hier: Ich sage, was mein Ziel 
ist und ich sage Dir (oder helfe dabei), wie Du es erreichen kannst. Ich 
halte das nicht für unvernünftig, sondern für fair.

von Tim (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
>Lustigerweise sieht man auch in diesem Gesprächsfaden, wie zufällige
Namen ohne Forenidentität und ohne nachvollziehbare eigene
Beitragshistorie gerne darüber befinden wollen, wie denn dieses Forum zu
lenken sei.

Und du findest es also in Ordnung, wenn man sich innerhalb kürzester 
Zeit anpöbelt?

von Tim (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
"Teilen" unter Gleichen"

Ja aber ein absoluter Neuling oder jemand der unbedarft ist in einem 
bestimmten Teil, ist eben nicht gleich.

Es gibt absolut keinen Grund jemanden fertig zu machen und zu 
beleidigen.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tim,

Tim schrieb:
> Und du findest es also in Ordnung, wenn man sich innerhalb kürzester
> Zeit anpöbelt?

Quelle?
Wo steht das?

Arbeitest Du gerne mit Unterstellungen?

Du bist auch ein Prototyp des von mir beschriebenen Typus.

Du hast keine Forenidentität, pöbelst mittels Unterstellungen.
Das ist alles sehr lustig, weil es so offenkundig durchsichtig ist.

Danke, dass Du meine These bestätigst!

Tim schrieb:
> Es gibt absolut keinen Grund jemanden fertig zu machen und zu
> beleidigen.

... und die Foristen hier als "Spastis" zu titulieren und dann auf 
sequencer.de sich von den eigenen Beiträgen zu distanzieren.

von Theor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> "Teilen" unter Gleichen"
>
> Ja aber ein absoluter Neuling oder jemand der unbedarft ist in einem
> bestimmten Teil, ist eben nicht gleich.

Ich dachte mir fast, dass dieser Einwand kommt. :-)

Es ging aber darum, dass Rene geschildert hat, das die Frage nach dem 
Sinn und Zweck, gestellt wird und ich klarstellen wollte warum die Frage 
legitim und sinnvoll ist.
Und in Bezug auf das, was ich als Leser und Helfer von dem Fragesteller 
erhalten kann,  fühle ich mich als Gleicher im Sinne einer 
gegenseitigen Offenheit behandelt, wenn mich der Fragesteller einbezieht 
und erzählt, was er erreichen will.

> Es gibt absolut keinen Grund jemanden fertig zu machen und zu
> beleidigen.

Sicher. Da stimme ich zu. Ich sehe allerdings zwischen der Legitimität 
der Frage nach dem Zweck einer Frage und dem Tonfall eines Urteils 
keinen Zusammenhang.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Ich finde die Entwicklung des Forums in letzter Zeit extrem schade, auch
> dass sich Andreas nicht dazu positioniert

Das kannst Du vergessen, dass von seiner Seite ein Statement dazu kommt. 
Man ist da lieber ignorant an der Stelle.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Name: schrieb:
> Im Übigen ist das Gastrecht vom Betreiber so gewünscht, und die
> Diskussion wurde bereits geführt. Oft.

Wenn man es genau nimmt, dann wurde keine Diskussion darüber geführt. 
Jedenfalls keine ergebnisoffene. Der Forenbetreiber zeigt keinerlei 
Interesse daran, über alternative Möglichkeiten zu sprechen und was man 
verbessern könnte.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Toby P. schrieb:
> Dann wird ihm - bereits weniger freundlich - meist erklärt, dass seine
> Frage unpräzise, oder unvollständig und/oder unverständlich sei.

Mit Verlaub: Das ist tatsächlich sehr oft der Fall. Wenn der 
Fragesteller sein Problem nicht mal vernünftig beschreiben kann, wie 
kann er dann erwarten dass andere es für ihn lösen?

von René H. (mumpel)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Theor schrieb:
> Es gibt ja bereits eingeführte Begrifflichkeiten.

Die Begriffe muss man erstmal kennen. 😉

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis M. schrieb:
> Meine Meinung dazu (obwohl ich hier noch nicht lange aktiv bin. Aber
> dafür jahrzehntelange Erfahrung in anderen Foren gesammelt habe)
>
> -Dieses Forum ist riesig, hat aber eine zu "dünne" Hierarchie. Ein so
> großes Forum kann nur mit vernünftiger Moderation funktionieren.

Meine Rede.

> Ich fürchte, die Gast-geschichte in so einem großen Forum macht den
> Verwaltungs/Moderationsaufwand deutlich größer, und das hat hier
> dimensionen angenommen, die man nicht mehr schaffen KANN.

Zumindest nicht mit der jetzigen Anzahl an Moderatoren. Man könnte diese 
ja erhöhen. Daran besteht aber kein Interesse, weil Andreas Schwarz dem 
Irrglauben anhängt dass ein Moderator auch immer zwingend ein 
technischer Experte sein muss. Das ist natürlich Quatsch. Um Trolle zu 
erkennen, muss man kein EMV- oder OOP-Sachverständiger sein.

von René H. (mumpel)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Theor schrieb:
> Tim schrieb:
>> "Teilen" unter Gleichen"
>>
>> Ja aber ein absoluter Neuling oder jemand der unbedarft ist in einem
>> bestimmten Teil, ist eben nicht gleich.
>
> Ich dachte mir fast, dass dieser Einwand kommt. :-)
>
> Es ging aber darum, dass Rene geschildert hat, das die Frage nach dem
> Sinn und Zweck, gestellt wird und ich klarstellen wollte warum die Frage
> legitim und sinnvoll ist.

Nach dem Sinn und Zweck fragen ist legitim. Aber Fragen, die nicht 
zielführend sind, sollte man lassen!?

von René H. (mumpel)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> weil Andreas Schwarz dem
> Irrglauben anhängt dass ein Moderator auch immer zwingend ein
> technischer Experte sein muss

Das kann man so oder so sehen. 😉 Adreas ist nicht der erste 
Forenbetreiber der so denkt. Das liegt aber in der Natur der Sache, 
nicht am Forenbetreiber.

von Tim (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
>Quelle?
Wo steht das?

Arbeitest Du gerne mit Unterstellungen?

Es geht doch alleine hier schon los.
Beitrag "Re: Was gegen sinkendes Niveau unternehmen?"

Dein Beitrag ist auch nicht sachlich.


Wenn es die Möglichkeit für Gäste zu schreiben kann auch ich dies hier 
tun.

Nun zeigt dein Beispiel leider gerade was ich am Beginn angesprochen 
habe.

Warum kannst du nicht auf sachlicher Ebende bleiben?
Muss man gleich mit persönlichen Anfeindungen kommen?
>Arbeitest Du gerne mit Unterstellungen?
Ich unterstelle denjenigen sich vernünftig und höflich zu verhalten und 
dem Rest einzugreifen, wenn jemand ausfällig wird und ihn darauf 
hinzuweisen, dass es nicht korrekt ist

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Das kann man so oder so sehen. 😉 Adreas ist nicht der erste
> Forenbetreiber der so denkt. Das liegt aber in der Natur der Sache,
> nicht am Forenbetreiber.

Wie gesagt: Zum Erkennen von Trollen braucht man wenig bis gar keine 
Expertise im technischen Bereich. In den allermeisten Fällen genügt dazu 
der gesunde Menschenverstand und Lesekompetenz. Etwas Sozialkompetenz 
wäre auch nicht schädlich, an der mangelt es den reinen Technikern oft 
genug leider.

Mithin braucht man also gar Eigenschaften, die in der Regel eher den 
Geisteswissenschaftlern nachgesagt werden. 😉

von Theor (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Theor schrieb:
>> Tim schrieb:
>>> "Teilen" unter Gleichen"
>>>
>>> Ja aber ein absoluter Neuling oder jemand der unbedarft ist in einem
>>> bestimmten Teil, ist eben nicht gleich.
>>
>> Ich dachte mir fast, dass dieser Einwand kommt. :-)
>>
>> Es ging aber darum, dass Rene geschildert hat, das die Frage nach dem
>> Sinn und Zweck, gestellt wird und ich klarstellen wollte warum die Frage
>> legitim und sinnvoll ist.
>
> Nach dem Sinn und Zweck fragen ist legitim. Aber Fragen, die nicht
> zielführend sind, sollte man lassen!?

Ich denke, ich verstehe nicht recht, worauf Du hinaus willst.

Es gibt, denke ich, Fragen, die man erst stellen muss, bevor man aus der 
Antwort erkennen kann, ob sie zur Lösung beitragen.

War das Deine Frage?

von Paul P. (kater_karlo)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
"Meine Ansicht nach sollte der Admin mal den Mods eines auf die Mütze
geben!"

Schön das sich immer mehr finden die meiner Meinung sind.
Wie gesagt..zweifle ich die Fähigkeit zur Deeskalation der Mods in 
diesem Forum schon lange an.
Stattwessen wie bereits gesagt...gießen sie nicht selber sogar noch Öl 
ins Feuer, so das sich der Angegriffene logischerweise! 
rechtfertigt..und es so immer weiter eskaliert..aber das verstehen die 
meisten Mods nicht.
Es gibt einen oder 2 die das begriffen haben, leider fallen mir die 
Namen nicht ein.
Der Rest bräuchte dringend eine Schulung.
Es bedarf nicht viel..einfach die EIGENTLICHEN Störenfriede löschen, und 
nicht denjenigen der logischerweise irgendwann ausholt, wenn er 
angegriffen wird..der Beitrag wird dann gelöscht, der provokative bleibt 
aber stehen..so dämlich kann man teilweise gar nicht moderieren sollte 
man meinen...

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
>Etwas Sozialkompetenz
>wäre auch nicht schädlich, an der mangelt es den reinen Technikern oft
>genug leider.

Eine These die man öfter hier liest. Meist von Leuten, deren Beiträge 
auch nicht auf eine "bessere" Sozialkompetenz hindeuten.
Hast du denn auch irgendwelche Belege, die diese Behauptung stützen?

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6156194 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6156198 wurde von einem Moderator gelöscht.
von John D. (drake)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
HerBärt schrieb im Beitrag #6156198:
> [...] meine Beiträge umgehend gelöscht.

Warum? Bis du vielleicht Paul B. (wegen des "lustigen" Namens) und hast 
hier Hausverbot? Dann kommt deine Bekehrung zum Posten hilfreicher 
Beiträge zu spät.

von Oldie (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Alle hier vorgebrachten Ideen sind sehr nett und (in den meisten Fällen) 
sicherlich diskutierenswert, nur:

Jemand muss sie umsetzen.

M.W. nach verdient hier Niemand am Forum Geld, und die Teilnahme ist 
kostenlos. Im Korollar sind die Betreiber, Admins und Mods ehrenamtlich 
tätig. Alles was aber am Forumsbetrieb geändert und neu umgesetzt werden 
muss, ist Arbeit, und die dazugehörige Arbeitsleistung muss entweder 
gezahlt oder von Altruisten geleistet werden.

Ist Irgendjemand derjenigen, die hier in irgendeiner Form Vorschläge zur 
Änderung der Forumskultur anbringen, dazu bereit, selber Arbeitsleistung 
oder Geldmittel darin zu investieren, dabei mitzuhelfen? Oder ein 
eigenes Forum mit hochzuziehen, in dem es besser läuft?

Wenn nicht, wird wohl Alles so bleiben wie es ist, und damit sind auch 
alle Vorschläge weniger mehr als CO2 fressender Bitmüll.

von Nop (Gast)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Threads jederzeit nach Gutsherrenart verschoben oder (seltener) 
gesperrt werden, so daß nichtmal der OP mehr antworten kann, lohnt es 
sich einfach kaum, mehr als kurze Einstreu-Beiträge zu posten. Wenn das 
von der Moderation so auch erwünscht ist, ist ja alles gut.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Oldie schrieb:
> Ist Irgendjemand derjenigen, die hier in irgendeiner Form Vorschläge zur
> Änderung der Forumskultur anbringen, dazu bereit, selber Arbeitsleistung
> oder Geldmittel darin zu investieren, dabei mitzuhelfen?

Klar gibt es Leute, die mithelfen würden. Alle Vorschläge in dieser 
Richtung werden aber regelmäßig ignoriert.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Klar gibt es Leute, die mithelfen würden. Alle Vorschläge in dieser
> Richtung werden aber regelmäßig ignoriert.

Zum Beispiel der Herr Mark B., der sich über die fehlende 
Facebook-Präsenz von µc.net beschwerte, aber keinen Schritt zu deren 
Einrichtung unternahm.

Beitrag "Die Facebook-Präsenz von mikrocontroller.net"

Die meisten Foristen fordern nur, sie geben nicht.
Bei Mark B. ist es ja als angemeldeten Schreiber schön nachvollziehbar.

von Undertaker (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Was gegen sinkendes Niveau unternehmen?

Da kannst du nichts dagegen tun, denn das betrifft nichtnur das Forum, 
nein, ganz Deutschland befindet sich im Sinkflug.

Das Forum ist dabei nur ein Querschnitt der Bevölkerung.

Diejenige, die das zu verantworten haben, sind längst schon ganz unten 
angekommen.

SCNR

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Zum Beispiel der Herr Mark B., der sich über die fehlende
> Facebook-Präsenz von µc.net beschwerte, aber keinen Schritt zu deren
> Einrichtung unternahm.

Du redest Unsinn und verdrehst die Tatsachen.

Wann immer ich Andreas Schwarz in den letzen Jahren angemailt habe, habe 
ich nie eine Antwort erhalten. Meinst Du, ich werfe ihm nur so zum Spaß 
Ignoranz vor? Nein: Ich werfe sie ihm deshalb vor, weil dies das 
Verhalten ist dass er hier seit Jahren lebt.

: Bearbeitet durch User
von Der Minusmann (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch einige Hinweise wie man sich im Forum tunlichst benimmt:

Beitrag "Re: Frohe Weihnachten & gutes neues Jahr 2019"

P.S. Nicht zu ernst nehmen;-)

von ZF (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:

> Hier ist teils enormes Wissen vorhanden. Schaut man sich zB den Verlauf
> des groovebox Artikel an kann man nur noch traurig den Kopf schüttel ob
> des schlechten Benehmens der Teilnehmer.
Dort wird dem TO in meist freundlichem Ton gesagt, dass er die 
Komplexität des Themas unterschätzt. Es werden gleichzeitig aber 
verschiedene Vorschläge gemacht, wie er das Projekt zunächst beginnen 
kann. Auch die Limitierungen dieser Vorschläge werden diskutiert.
Was hast du erwartet? Das Gerber und vollständiger Code hochgeladen 
wird?

> Ich erwarte hier eine klare Haltung der Mods, dass man so nicht
> miteinander umgeht.
> Sonst ist das Forum nur noch eine Lachnummer und dies wäre schade
Das Forum ist im Feld der Elektronik sehr allgemein ausgerichtet. 
Entsprechend finden sich hier sowohl bastelnde Schüler, interessierte 
Studenten, erfahrene alte Hasen genauso wie fachfremde Neugierige. 
Begeisterte genauso wie vom Leben Frustrierte, Erfolgreiche wie 
Jammerlappen. Entsprechend unterschiedlich sind die Beiträge. In 
Expertenforen wie z.B. time-nuts geht es deutlich homogener zu. Aber 
eben nur zu einem Thema, dafür auf hohem Niveau und sachlich.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Du redest Unsinn und verdrehst die Tatsachen.

Na dann zeig' doch mal die Facebook-Präsenz, die Du erstellt hast!

>
> Wann immer ich Andreas Schwarz in den letzen Jahren angemailt habe, habe
> ich nie eine Antwort erhalten.

Hast Du ihn mit Forderungen zur Umgestaltung des Forums bombardiert?

> Meinst Du, ich werfe ihm nur so zum Spaß
> Ignoranz vor? Nein: Ich werfe sie ihm deshalb vor, weil dies das
> Verhalten ist dass er hier seit Jahren lebt.

Gehst Du davon aus, dass Du einen gerichtlich einklagbaren 
Auskunfts-/Antwortanspruch gegen Andreas Schwarz hast?

Ich habe irgendwann auch einmal eine Email an Andreas Schwarz geschickt 
und keine Antwort erhalten.
Ich bin allerdings nicht auf die Idee gekommen, Herrn Schwarz Ignoranz 
vorzuwerfen.
Welchen Sinn macht es, dass Du Dich an Herrn Schwarz abarbeitest?

Bisher bist Du mir auch nicht als jemand aufgefallen, der Forenfragen 
beantwortet.

Beitrag #6156367 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Hallo (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Ich finde die Entwicklung des Forums in letzter Zeit extrem schade, auch
> dass sich Andreas nicht dazu positioniert und gewisse Mods statts zu
> moderieren im wörtlichen Sinne eher noch anstacheln.

Richtig.

Vor allem mit dem Sperren und Löschen sind die Mods in letzter Zeit 
extrem schnell bei Threads, die nicht beleidigend oder sonstwie 
sprachlich unangemessen sind. Ich spreche von Threads, deren Thema dem 
Mod einfach nicht passt.

Ich denke da z.B. an den Thread in dem veröffentlicht wurde, dass viele 
große Youtube massenweise Klicks gekauft haben.

Oder der eine Thread als jemand fragte, ob es gelingen kann ein 
Goggomobil in ein Elektro-Fahrzeug umzuwandeln.

Beide Threads und es gibt noch viel, viel mehr, waren kommunikativ in 
Ordnung.

Bei Threads, die bestehen bleiben, werden in letzter Zeit auch sehr 
viele  Antworten gelöscht. Früher war das eher die Ausnahme.

Aber wenn es dem Mod nicht passt, dann wird gelöscht.

So hat kein Forum Zukunft.

Ich würde die Mods mal aussortieren.

Mal sehen, wie lange es diesen Thread noch gibt, bevor gesperrt und 
gelöscht wird.

Beitrag #6156389 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> Du redest Unsinn und verdrehst die Tatsachen.
>
> Na dann zeig' doch mal die Facebook-Präsenz, die Du erstellt hast!

Deine Aussage ergibt keinen Sinn. Wenn Du mal für zehn Sekunden darüber 
nachdenken würdest, würdest Du auch von alleine darauf kommen warum das 
so ist. Da Du aber leider keine Lust hast um selbst nachzudenken, 
erkläre ich es Dir:

Die Webseite - also www.mikrocontroller.net - und die Präsenz auf 
Facebook - also www.facebook.com/Mikrocontroller.net - müssen natürlich 
von den gleichen Verantwortlichen gepflegt werden, bzw. von Menschen die 
sich miteinander absprechen. Aber genau solche eine Absprache ist mit 
Andreas Schwarz nicht möglich. Unter diesen Gegebenheiten macht eine 
alternative Facebook-Präsenz auch nicht den geringsten Sinn. Hast Du 
jemals gesehen, dass eine Firma oder Gewerbetreibender eine eigene 
Homepage betriebt, und jemand völlig anderes dazu eine 
Facebook-Präsenz aufsetzt und diese betreibt, ohne Mitwirken des jeweils 
anderen? Nein, natürlich nicht. Weil es sowas nicht gibt, und weil es 
keinerlei Sinn hätte.

> Welchen Sinn macht es, dass Du Dich an Herrn Schwarz abarbeitest?

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Manchmal werden Menschen altersweise. 
Vielleicht passiert das ja irgendwann mal auch hier ;-)

> Bisher bist Du mir auch nicht als jemand aufgefallen, der Forenfragen
> beantwortet.

Das liegt daran, dass meine Diskussionspartner oftmals nicht mal zehn 
Sekunden lang nachdenken wollen. Siehe oben. Da vergeht mir dann die 
Lust am Diskutieren - verständlicherweise.

Beitrag #6156415 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6156417 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Peter M. (r2d3)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark B.,

Mark B. schrieb:
> Die Webseite - also www.mikrocontroller.net - und die Präsenz auf
> Facebook - also www.facebook.com/Mikrocontroller.net - müssen natürlich
> von den gleichen Verantwortlichen gepflegt werden, bzw. von Menschen die
> sich miteinander absprechen. Aber genau solche eine Absprache ist mit
> Andreas Schwarz nicht möglich. Unter diesen Gegebenheiten macht eine
> alternative Facebook-Präsenz auch nicht den geringsten Sinn. Hast Du
> jemals gesehen, dass eine Firma oder Gewerbetreibender eine eigene
> Homepage betriebt, und jemand völlig anderes dazu eine
> Facebook-Präsenz aufsetzt und diese betreibt, ohne Mitwirken des jeweils
> anderen? Nein, natürlich nicht. Weil es sowas nicht gibt, und weil es
> keinerlei Sinn hätte.

ein schöner Versuch der Arbeitsminimierung Deinerseits!

Die Forenleitung legt auf eine Facebook-Präsenz meiner Erinnerung nach 
keinen Wert, aber was sollte sie gegen eine von Dir gepflegte Fanseite 
haben?

Es ist wie immer, Du möchtest der Forenleitung Arbeit reindrücken, die 
Du auch selbst erledigen könntest.

Mark B. schrieb:
> Das liegt daran, dass meine Diskussionspartner oftmals nicht mal zehn
> Sekunden lang nachdenken wollen. Siehe oben. Da vergeht mir dann die
> Lust am Diskutieren - verständlicherweise.

Für Dein Anliegen brauchst Du doch gar keine Diskussionspartner.

Du kannst Deine µc-net-Fanseite vollkommen autonom erstellen!

von Sinus T. (micha_micha)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Wann immer ich Andreas Schwarz in den letzen Jahren angemailt habe, habe
> ich nie eine Antwort erhalten.

Wenn ich Andreas wäre, würde ich dich auch auf die Spam-Liste setzen

Beitrag #6156437 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Urgestein (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Schaut man sich zB den Verlauf des groovebox Artikel an kann man nur
> noch traurig den Kopf schüttel ob des schlechten Benehmens der
> Teilnehmer.
> Ich erwarte hier eine klare Haltung der Mods, dass man so nicht
> miteinander umgeht.

IMHO liegen hier bzgl. Des groovebox threads einige Fehlannahmen 
zugrunde:

*dem TO und seinem Anliegen kann durch das Forum geholfen werden
*das Forum ist zu dieser Hilfestellung irgendwie verpflichtet
*die Mods könnten Massnahmen zur Erzwingung dieser Hilfestellung 
ergreifen

Ich sehe in dem Thread aber eher einen ähnlichen Fall wie bei DSDS in 
dem der Kanditat der weder singen, noch tanzen kann und obendrein Schei* 
aussieht auch nach mehrmaliger Verweigerung des Recalls immer noch auf 
der Bühne rumturnt.
Klar das Dieter dann sehr direkt werden muss.

von Edson (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Name: schrieb:
> Das sind manchmal Gäste. Problematisch ist aber: Es gibt auch
> angemeldete Nutzer hier, die mehr oder weniger Narrenfreiheit haben,
> andere Leute anzumachen. Die oben genannten, aber einer der mir sehr
> negativ auffällt ist beispielsweise Falk B.

Wie kann man nur so einen Unsinn zusammendichten. Was ist Dein Problem 
mit Falk? Dass er öfter mal recht hat, obwohl es der TE nicht hören 
will?

> Es geht hier verbal zu wie auf der Baustelle oder schlimmer, und das ist
> wirklich eine Schande, weil es viele Leute ausschließt. Selbst das
> legendäre Heiseforum ist viel angenehmer, als die Community hier. Ich
> bin in vielen Foren unterwegs, aber dieses schlägt alles. Mit weitem
> Abstand.

Das ist alles zwischen haltloser Behauptung und nöligem Geheule 
angesiedelt. Ich sehe nicht wo Beiträge wie Deiner besser wären als 
jeder einzelne Beitrag von Falk. Und da bin ich sicher nicht der 
Einzige.

von Tim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>*dem TO und seinem Anliegen kann durch das Forum geholfen werden
*das Forum ist zu dieser Hilfestellung irgendwie verpflichtet
*die Mods könnten Massnahmen zur Erzwingung dieser Hilfestellung
ergreifen

Wer sagt das denn??

Ja ihm kann dabei geholfen werden. Auch der Hinweis, dass das nicht so 
einfach zu machen ist, ist Hilfe. Ansonsten könnte sich ja schon jemand 
melden, der vielleicht am gleichen Projekt arbeitet.

Auch sagt niemand, dass das Forum oder irgendjemand, der sich persönlich 
angesprochen fühlt verpflichtet ist.
Wie kommst du auf die Idee, dass hier irgendjemand verpflichtet ist zu 
Antworten?

Die Mods können Maßnahmen ergreifen, dass das alles sachlich abläuft und 
eingeifen, wenn es ins OT abdriftet oder persönliche Anschuldigungen los 
gehen. Ja, sonst bräuchte man auch keine Mods. Was soll sonst die 
Aufgabe sein, wenn sie nicht moderieren?

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Die Forenleitung legt auf eine Facebook-Präsenz meiner Erinnerung nach
> keinen Wert

Wenn dem so wäre, hätte Andreas Schwarz keine Facebook-Seite erstellt. 
Somit erzählst Du zum wiederholten Male Unsinn.

q.e.d.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Sinus T. schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> Wann immer ich Andreas Schwarz in den letzen Jahren angemailt habe, habe
>> ich nie eine Antwort erhalten.
>
> Wenn ich Andreas wäre, würde ich dich auch auf die Spam-Liste setzen

Du erinnerst Dich: Andreas ist ein Ignorant. Er braucht keine Spam-Liste 
- sein Gehirn filtert einfach so schon alles weg. ;-)

von Dennis M. (rivadynamite)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wann und wo hat der Herr Andreas Schwarz denn verlauten lassen, dass er 
nicht am Gast-Schreibrecht rütteln will?

Ich sehe das so: Dieses Privileg sorgt für sehr viel Moderationsbedarf, 
das sieht man hier in nahezu jedem Thread. Also gibt es 3 Möglichkeiten:

-Man entzieht Gästen das Schreibrecht   - scheint nicht erwünscht zu 
sein (aus welchen Gründen eigentlich?)

-Man erhöht die Zahl der Moderatoren massiv - scheint ebenfalls nicht 
erwünscht zu sein oder es mangelt an geeigneten freiwilligen

-Alles bleibt wie es ist, darunter leider die Qualität des Forums leider 
am meisten, da man sich hier nicht wirklich mehr wohlfühlt, und somit 
auch Fachwissen abwandert.


Bleibt die Frage, was wir User tun können. Mein Vorschlag dazu: 
Jegliches Trollen und vergreifen im Tonfall (stellt euch einfach vor, 
jemand anders würde euch im realen Leben so ansprechen) konsequent über 
den "melden" Button weiterleiten, statt sofort verbal zurückzuschießen. 
Dann wird evtl mal die Unterlegenheit der Moderatoren deutlich bzw es 
wird aufgezeigt, dass der jetzige Zustand nicht mehr haltbar ist. Im 
Umkehrschluss sollte man sich aber auch bei jedem eigenen Post fragen, 
ob man dies so jemand anderem auch ins Gesicht sagen würde...

: Bearbeitet durch User
von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark B.,

Mark B. schrieb:
> Wenn dem so wäre, hätte Andreas Schwarz keine Facebook-Seite erstellt.
> Somit erzählst Du zum wiederholten Male Unsinn.
>
> q.e.d.

ich habe die Seite von µc-net gefunden.

Und die gefällt Dir nicht?
Dann kannst Du doch selber eine Fanseite für µc-net einrichten, oder?

Zitat:

"Manntje, Manntje, Timpe Te,
Buttje, Buttje in der See,
mine Fru, de Ilsebill,
will nich so, as ik wol will."

von Heiko B. (Firma: Biewald-Multimedia) (inmv)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin seit 2 Jahren nur noch Mitleser. Die Qualität des Forums hat 
sehr gelitten. Ich bedanke mich bei allen, die mir geholfen haben.

Mit freundlichen Grüßen.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Hallo Mark B.,
>
> Mark B. schrieb:
>> Wenn dem so wäre, hätte Andreas Schwarz keine Facebook-Seite erstellt.
>> Somit erzählst Du zum wiederholten Male Unsinn.
>>
>> q.e.d.
>
> ich habe die Seite von µc-net gefunden.
>
> Und die gefällt Dir nicht?
> Dann kannst Du doch selber eine Fanseite für µc-net einrichten, oder?

Es geht überhaupt nicht um eine Fanseite. Sondern um eine offizielle 
Präsenz in einem sozialen Medium. Das sind zwei Paar Schuhe.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis M. schrieb:
> Wann und wo hat der Herr Andreas Schwarz denn verlauten lassen, dass er
> nicht am Gast-Schreibrecht rütteln will?

Hier zum Beispiel:

Beitrag "Re: Anmeldepflicht"

von Ausgebrannter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Dennis M. schrieb:
>> Wann und wo hat der Herr Andreas Schwarz denn verlauten lassen, dass er
>> nicht am Gast-Schreibrecht rütteln will?
>
> Hier zum Beispiel:
>
> Beitrag "Re: Anmeldepflicht"

Wohlgemerkt, dieser Beitrag ist 17 Jahre alt. Schon damals war das 
scheinbar Thema.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark B.,

Mark B. schrieb:
> Es geht überhaupt nicht um eine Fanseite. Sondern um eine offizielle
> Präsenz in enem sozialen Medium. Das sind zwei Paar Schuhe.

wenn Du mir jetzt ankämst und mein Auto im Zebralook streichen wolltest, 
würde ich auch Nein sagen. Es könnte auch passieren, dass ich nach 
bisherigen Erfahrungen mit Dir zu allen Vorschlägen Deinerseits Nein 
sagen würde.

Aber Du bist so frei, Dein Auto so anzumalen, wie Du willst!

Dort kannst Du Deinen Gestaltungsdrang ausleben.

Warum muss es anderer Leute Sachen sein?

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Warum muss es anderer Leute Sachen sein?

Ernst gemeinte Frage: Findest Du den aktuellen Auftritt von 
mikrocontroller.net auf Facebook gelungen? Wenn ja, warum? Wenn nein, 
warum nicht?

: Bearbeitet durch User
von Peter M. (r2d3)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark B.,

Mark B. schrieb:
> Peter M. schrieb:
>> Warum muss es anderer Leute Sachen sein?
>
> Ernst gemeinte Frage: Findest Du den aktuellen Auftritt von
> mikrocontroller.net auf Facebook gelungen? Wenn ja, warum? Wenn nein,
> warum nicht?

nein, den finde ich nicht gelungen.
Aber das ist vollkommen egal.

Ich würde auf Facebook nur ein Verkehrsschild aufstellen. (Stop-Schild)

Inhalt:

"Mikrocontroller.net -
größte deutschsprachige Community
für Elektronik- und Embedded Systems-Entwickler.
"
Darunter würde ich einen Link setzen, der zu mikrocontroller.net führt.
Ein Impressum würde ich auch noch setzen.

Aber das ist nur meine Meinung. Die ist einfach nur irrelevant, da 
inviduell.
Und wenn es mir wichtig wäre, dann würde ich meine eigene Fanseite 
hinstellen.

Du aber willst an anderer Leute Sachen.
Andere sollen etwas so machen, wie Du es willst.

Da wäre ich allergisch gegen.

Nutz' Doch einfach Deine Möglichkeiten, anstatt Dich an der Forenleitung 
abzuarbeiten!

: Bearbeitet durch User
von John D. (drake)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
>
> Du aber willst an anderer Leute Sachen.
> Andere sollen etwas so machen, wie Du es willst.

Das sagt man ihm hier schon seit vielen Jahren. Erfolglos.

Es wundert mich nicht, dass Andreas ihn einfach ignoriert.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Es wundert mich nicht, dass Andreas ihn einfach ignoriert.

Warum wundert Dich das? Andreas ignoriert doch nicht nur mich, sondern 
auch sehr viele andere Menschen. Zum Beispiel alle, die in seinem Thread 
"Wunschliste & Verbesserungsvorschläge" jemals etwas geschrieben haben. 
Nachdem er selbst um Vorschläge gebeten hatte.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark B.,

Mark B. schrieb:
> John D. schrieb:
>> Es wundert mich nicht, dass Andreas ihn einfach ignoriert.
>
> Warum wundert Dich das? Andreas ignoriert doch nicht nur mich, sondern
> auch sehr viele andere Menschen. Zum Beispiel alle, die in seinem Thread
> "Wunschliste & Verbesserungsvorschläge" jemals etwas geschrieben haben.
> Nachdem er selbst um Vorschläge gebeten hatte.

Und impliziert der Wunsch um Verbesserungsvorschläge jetzt ein 
Mitspracherecht?

Wenn die Foristen von diesem Verhalten enttäuscht sind, brauchen sie bei 
der nächsten Frage einfach nicht mehr zu antworten!

Ich habe den Eindruck, dass Du wegen der Ignoranz Deiner Vorschläge 
einfach nur gekränkt bist.

Ich habe die von mir und einigen anderen gewünschte Metrologie-Sparte 
nicht bekommen.
Ist das ein Grund, 10 Jahre lang Trauer zu tragen?

Meine Kritik an AFUG-Info, die bei einer Vierleitermessung empfahlen, im 
Prüfstromkreis besonders niederohmige Kontakte zu verwenden (bei der 
beschriebenen Vierleitermessung einfach nur sinnlos) wurde gelöscht.
Soll' ich deswegen Amok laufen?

Ich verstehe die Löschintervention der Forenleitung nun einfach als ein 
aleatorisches Element mit Überraschungscharakter. :)

Hängt Deine Sinnstiftung davon ab, wie sich µc auf Facebook präsentiert?

Ich behaupte, Du hängst Dich an Lappalien auf, wenn ich Dir das sagen 
darf.

von MaWin (Gast)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Und jetzt genug geweint und zurück zu den Fachthemen. ;->>>

von G.Ast (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Gegen sinkendes Niveau helfen im allgemeinen Maßnahmen zur Eindämmung,
zumindest vorübergehend (bis zum Dammbruch ;-).

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Das Niveau dieses Forums ist sicher nicht auf sinkendem Flug,
wie es oft von (haupsächlich) Gastschreibern angeprangert wird,
vielmehr ist es der Einstieg mit diversen Beiträgen, die
einfach daher gerotzt werden und dann noch rotzig kommentiert werden!

Es gibt genug Beiträge, die von Anfang an sachlich und ohne
Negativbewertungen auskommen, und manchmal wird dann auch
Schmäh geführt, aber das ist im Realleben genau so...

Deswegen braucht man sich auch nicht zu beklagen, denn, wie man
in den Wald ruft, so schallt es auch zurück...

Dieses Forum hilft normalerweise Jedem, egal worum es geht, und
es gibt genug Informationen für jeden Fragesteller, er muss sich
eben nur entsprechend benehmen und nicht beratungsresistent auftreten
gegenüber denen, die helfen wollen...

Beitrag #6156851 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Gerd (Gast)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Das Niveau dieses Forums ist sicher nicht auf sinkendem Flug,
> wie es oft von (haupsächlich) Gastschreibern angeprangert wird,

Doch ist es.

> vielmehr ist es der Einstieg mit diversen Beiträgen, die
> einfach daher gerotzt werden und dann noch rotzig kommentiert werden!

Diese beiden Zeilen oben belegen es.

> Es gibt genug Beiträge, die von Anfang an sachlich und ohne
> Negativbewertungen auskommen, und manchmal wird dann auch
> Schmäh geführt, aber das ist im Realleben genau so...

Diese 'Realität' kann ich nicht bestätigen.

> Deswegen braucht man sich auch nicht zu beklagen, denn, wie man
> in den Wald ruft, so schallt es auch zurück...

Plattitüde.

> Dieses Forum hilft normalerweise Jedem, egal worum es geht, und
> es gibt genug Informationen für jeden Fragesteller, er muss sich
> eben nur entsprechend benehmen und nicht beratungsresistent auftreten
> gegenüber denen, die helfen wollen...

Diesen Absatz kann ich nicht bestätigen. Gerade Anfänger mit einfachen 
Fragen werden auf dem µCNet angepöbelt.

Deine Einlassungen sind zum Teil arrogant und borniert.

von Jemand (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

"einfach" damit Leben lernen wie es in Foren nun mal abgeht.
Ignorieren der schlimmsten Fälle ist schon mal ein guter Anfang, was 
zugegeben auch manchmal nicht so einfach ist - mir hilft es oft eine 
heftige Antwort zu schreiben diese aber nicht abzusenden.

Meiner Meinung und Erfahrungen nach kann man sowieso nie sagen wie sich 
ein Thema entwickelt und wie (wo) man (nicht) schreiben sollte.
Es gibt nicht nur in diesen Forum hier so manche Threads wo ich dachte 
"Oh je" jetzt wird es "lustig" Trollarlarm, Streitereien, Beleidigungen, 
Vorurteile bis zum erbrechen - aber nein es läuft alles gesittet ab, 
eventuelle Störer werden ignoriert und das Niveau bleibt auf ein sehr 
angenehmes Niveau.
Dann wieder Themen wo man nie auf die Idee kommen würde das man sich 
darüber fetzen könnte oder es zu Abschweifungen und Themenänderungen 
kommen könnte wo übelste Verhaltensweisen "garantiert" sind.

Wie Menschen sind halt komische Tiere.
Am besten nicht alles so ernst nehmen und "einfach" darüber nur lächeln 
falls man mal persönlich im Forum angemacht wird.
Wie schon geschrieben nicht immer so einfach - auch ich lasse mich 
"gerne" mal aus der Ruhe bringen, aber Frage mich in solchen Fällen oft 
schon Stunden später warum ich mich überhaupt aufgeregt habe, bzw. muss 
überlegen wo ich überhaupt geantwortet habe - so wichtig sind all die 
Themen eigentlich für jeden persönlich nicht man wird halt dummerweise 
aus dem Augenblick heraus zu einer Reaktion getrieben - darauf nicht 
"rein zufallen" bzw. gelassener oder im positiven Sinne ignorant zu 
werden ist die große Herausforderung - auch im "echten" Leben.

Jemand

Beitrag #6157001 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Peter M. schrieb:
>> Bisher bist Du mir auch nicht als jemand aufgefallen, der Forenfragen
>> beantwortet.
>
> Das liegt daran, dass meine Diskussionspartner oftmals nicht mal zehn
> Sekunden lang nachdenken wollen. Siehe oben. Da vergeht mir dann die
> Lust am Diskutieren - verständlicherweise.

Das ist aber seltsam, sobald es darum geht was alles schlecht am Forum 
ist, und das niemand auf deine Verbesserungsvorschläge reagiert bist du 
unermüdlich und lässt keine Gelegenheit aus immer weiter zu diskutieren.

Du bist mir übrigens noch ein Beleg schuldig, dass "Techniker" weniger 
Sozialkompetenz haben. Siehe

Mark B. schrieb:
> Etwas Sozialkompetenz
> wäre auch nicht schädlich, an der mangelt es den reinen Technikern oft
> genug leider.

von Urgestein (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Die Mods können Maßnahmen ergreifen, dass das alles sachlich abläuft und
> eingeifen, wenn es ins OT abdriftet oder persönliche Anschuldigungen los
> gehen. Ja, sonst bräuchte man auch keine Mods. Was soll sonst die
> Aufgabe sein, wenn sie nicht moderieren?

Aber genau das ist doch das Wunschbild, ein Forum das ohne Moderatoren 
auskommt.
 Das funktioniert auch, wenn hier nicht ständig irgendwelchen 
Unwissenden sich unter dem Etikett "Gleichgesinnt" einschleimen um Ihre 
Hausaufgaben erledigen oder niederen Labbergelüste befriedigen zu 
lassen. Und denen muss man direkt und unverblümt sagen, das sie hier 
falsch sind, sonst kapieren sie es nicht.

von Urgestein (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis M. schrieb:
> Man erhöht die Zahl der Moderatoren massiv - scheint ebenfalls nicht
> erwünscht

Es gibt lehrreichere Quellen zum "Wissen Absaugen" als ein 'preußisch 
durchmoderiertes Forum' - gut lektorierte, redigierte und aktualisierte 
Fachliteratir. Deshalb findet sich auch ziemlich oft ein "RTFM" o.ä. in 
den threads. Die muss man durcharbeiten, da erspart man sich auch 
knallige Bemerkungen zum nicht vorhandenen Bildungsniveau.

von ThomasW (Gast)


Bewertung
14 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin selbst Moderator in einem Forum. Einem, in dem man nur nach 
Anmeldung schreiben kann. Die Probleme dort sind sehr ähnlich.

Natürlich kann ich dort User sanktionieren. Aber Störenfrieden ist das 
egal, die melden sich einfach neu an, wenn ihr Punktekonto voll ist.

Wir löschen Beiträge mit persönlichen Angriffen. Möglichst bevor jemand 
darauf anspringt. Denn diese Reaktionen darauf sind genau so störend wie 
der eigentliche Post. Egal wie gut gemeint!

Am allerbesten funktioniert es immer dann, wenn Störer von allen einfach 
ignoriert werden. Man muss nicht durch jeden Reifen springen, der einem 
hingehalten wird!

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> Diesen Absatz kann ich nicht bestätigen. Gerade Anfänger mit einfachen
> Fragen werden auf dem µCNet angepöbelt.

Fragt sich wer hier pöbelt:

Gerd schrieb:
> Deine Einlassungen sind zum Teil arrogant und borniert.

von Jemand (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Gerd schrieb:
> Gerade Anfänger mit einfachen
> Fragen werden auf dem µCNet angepöbelt.

Es erscheint wohl so, ist aber oft wohl meist nicht böse gemeint sondern 
eher unbeholfen.
"Wir" E-Techniker und Computer- Programmierbegeistern sind halt 
letztendlich doch etwas speziell - wovon ich mich gar nicht ausnehme.
Soweit man sich darüber selbst bewusst ist und versucht sein Verhalten 
"Anfängern" gegenüber zu hinterfragen und sich immer daran zu erinnern 
das das eigene Wissen nicht Allgemeinwissen ist und eben nicht von heute 
auf morgen nur durch reines lesen erworben wurde.
Viele "vergessen" das oft im Alltag und angebliche 
"Selbstverständlichkeiten" und über Jahre aufgebautes "Bauchgefühl", was 
auch dazu gehört, sind einfach keine und muss mehr oder weniger mühsam 
erarbeitet werden.

Die ganzen karikierungen in Filmen und Serien der "Nerds" (für mich 
eigentlich ein Ehrentitel) haben ihre Grundlagen - ein wenig, auch ein 
wenig mehr, Wahrheit steckt schon dahinter.


Und wie immer:
Eine persönliche Erklärung oder verweis auf ein wahrscheinlich passendes 
Dokument (eigene gute Erfahrung, man kennt Anfänger die damit sehr gut 
zurecht kommen, usw.) ist immer (!) besser als auf Google oder gar RTFM 
zu verweisen und das selbst wenn es die 1000 Erklärung von 999 die im 
Netz oder im Forum zu finden ist wäre.
Wer keine Lust dazu hat braucht ja nicht zu Antworten und ganz bestimmt 
nicht herum zu pöbeln oder gar persönlich bzw. ganze Gruppen ("Die 
Jugend von heute...") zu beleidigen.

Jemand

Beitrag #6157213 wurde von einem Moderator gelöscht.
von René H. (mumpel)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
ThomasW schrieb:
> Aber Störenfrieden ist das
> egal, die melden sich einfach neu an,

Das wird, hoffentlich, nicht mehr lange möglich sein. Sobald sich IPv6 
durchgesetzt hat und jedem Anschluß eine feste IP zugeordnet wird ist 
eine Mehrfachregistrierung nicht mehr möglich, da einfach die IP 
gesperrt wird.

von Tommy U. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Das wird, hoffentlich, nicht mehr lange möglich sein. Sobald sich IPv6
> durchgesetzt hat und jedem Anschluß eine feste IP zugeordnet wird...

Dann wird es kostenlose IPs geben, ähnlich den eMail-Adressen.

Beitrag #6157286 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6157296 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6157302 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Das wird, hoffentlich, nicht mehr lange möglich sein. Sobald sich IPv6
> durchgesetzt hat und jedem Anschluß eine feste IP zugeordnet wird ist
> eine Mehrfachregistrierung nicht mehr möglich, da einfach die IP
> gesperrt wird.

Eher nicht - die großen Provider bieten bis auf weiteres auch bei v6 
dynamisch (bzw. pseudo-statisch) vegebene IP-Adressen an, die der Nutzer 
auf Knopfdruck wechseln kann.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> Deine Einlassungen sind zum Teil arrogant und borniert.

Wie Du meinst!

Lauf halt weiter mit Scheuklappe im Leben und Miteinander weiter...

Beitrag #6158450 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6158457 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6158462 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6158553 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Gerd (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Gerd schrieb:
>> Deine Einlassungen sind zum Teil arrogant und borniert.
>
> Wie Du meinst!

Das meine ich nicht, das ist so!

> Lauf halt weiter mit Scheuklappe im Leben und Miteinander weiter...

Die Scheuklappen trage nicht ich - sondern du .

von Tim (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, jetzt haben wir uns einmal beleidigt, jetzt ist aber auch 
wieder gut.

 Jetzt ist der Thread über einen so langen Zeitraum doch relativ 
sachlich geblieben und wird sollten dahin zurück

Beitrag #6158813 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ACDC (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> auch
> dass sich Andreas nicht dazu positioniert und gewisse Mods

Ich kenne Andreas nicht.

Und andere Mods kenne ich auch nicht.


Es geht wohl wieder um die Frage, ob "unregistrierte" überhaupt was 
sagen dürfen.

Beitrag #6158958 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6158965 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6158986 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Tinyurl.com/yc2y93cp O. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin ganz überrascht, dass ich im Forum mein erstes
Inverter-Projekt durchziehen kann.

Also nicht den Kopf hängen lassen, sondern was technisches machen.

LG
old.

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Ich bin ganz überrascht, dass ich im Forum mein erstes
> Inverter-Projekt durchziehen kann.

Was meinst Du damit?

von Tinyurl.com/yc2y93cp O. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Kaum Trollbeiträge, nicht ins OT gedriftet, nicht gesperrt, nicht in 
/dev/null geschoben, nicht kaputtgelöscht, usw.

LG
old.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
ACDC schrieb:
> Es geht wohl wieder um die Frage, ob "unregistrierte" überhaupt was
> sagen dürfen.

Ich finde, unregistrierte "User" dürfen ruhig was sagen und was lesen. 
Ein Schreibrecht sollte man ihnen allerdings nicht zubilligen.

von Tinyurl.com/yc2y93cp O. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> usw.

Auch die Anzahl der Bewertungen im einstelligen Bereich.
Ich bin da hohe zweistellige (-)Werte gewohnt.

Viellicht konnte ich mit meinem Blog hier was zum Positiven bewegen?

LG
old.

: Bearbeitet durch User
von Hugo H. (hugohurtig1)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der W. schrieb:
> Viellicht konnte ich mit meinem Blog hier was zum Positiven bewegen?

Ja - die Klicks auf "nicht lesenswert" :-)

von Ron L. (flessa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Etwas Sozialkompetenz
> wäre auch nicht schädlich, an der mangelt es den reinen Technikern oft
> genug leider.

Das Problem ist keins speziell der Techniker, sondern erstreckt sich auf 
die ganze Gesellschaft...

Der Historiker/Psychologe M.Hüter formuliert es Folgendermassen "Wir 
stecken unsere Kinder in ein Bildungssystem, aus dem sie am Ende 
herauskommen und EINS auf keinen Fall mehr wollen: Lernen."
Youtube-Video "INITIATIVE Kindheit 6.7"

Das Nichtlernenwollen erstreckt sich insbesondere auf andere Meinungen 
und Ansichten und wird dadurch artikuliert, dass diese Abweichler von 
unserer Blasenmeinung als Trolle deklariert (und per script 
ausgeblendet) werden.


btw...ich bin nicht der Meinung, die ein Mod hier mal vor einiger Zeit 
äußerte...sinngemäß: wenn ich etwas verlinke, dann entspricht das 
Verlinkte im Wesendlichen meiner eigenen Meinung.
Ich verlinke, weil ich in dem youtube-video interessante Perspektiven 
oder disskusionswerte Aspekte sehe ;)

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.