mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Tool um Xilinx CPLD zu flashen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Werner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier ein altes Board auf dem Tisch liegen (ca. 12 Jahre) auf 
dem ein Xilinx XC9536XL verbaut ist. Daneben habe ich ein Digilent USB 
JTAG Cable. Alle erzeugten Dateien dafür (damals mit ISE webPack) sind 
vorhanden. Gibt es ein "leichtgewichtiges" Programmiertool mit dem ich 
den CPLD flashen kann? Oder braucht es zwingend das GB große Xilnix ISE 
nur um eben ein paar ICs zu flashen?

Gruß
Werner

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder braucht es zwingend das GB große Xilnix ISE nur um eben ein paar ICs
> zu flashen?

Die ISE musst du insgesamt herabladen. Beim Installieren machst du den 
Haken dann nur an den Programmer dran.
War jedenfalls früher so und müsste jetzt immer noch so sein.

von bongo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XC3SPROG

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
ISE14.7 Labtools runterladen, Impact ist dabei.
Irgendeine ältere Version an ISE9.xx sollte auch laufen.

von Werner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten. Ich habe mir das schlanke ISE DS 
heruntergeladen (schlappe 6,17 GB gepackt), und dann die Lab Tools 
installiert. Wie befohlen auch den JTAG USB abgesteckt bevor die Treiber 
installiert wurden. Nachdem die Labtools installiert waren (schlanke 17 
GB) der Test:

Cable autodetection failed.
WARNING:iMPACT:923 - Can not find cable, check cable setup !

Im Gerätemanager sieht alles gut aus. Hat jemand noch einen Tip für 
mich?

LG
Werner

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Target angestöpselt?

von Werner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Target angestöpselt?

Leider ja, und auch mit Strom versorgt. Habe noch die Ausgabe angehängt, 
das "Digilent Plugin" findet schon nix...

GUI --- Auto connect to cable...
// *** BATCH CMD : setCable -port auto
INFO:iMPACT - Digilent Plugin: Plugin Version: 2.4.4
INFO:iMPACT - Digilent Plugin: no JTAG device was found.
AutoDetecting cable. Please wait.
*** WARNING ***: When port is set to auto detect mode, cable speed is 
set to default 6 MHz regardless of explicit arguments supplied for 
setting the baud rates
PROGRESS_START - Starting Operation.
Connecting to cable (Usb Port - USB21).
Checking cable driver.
 Driver file xusb_emb.sys found.
 Driver version: src=1029, dest=1029.
 Driver windrvr6.sys version = 10.2.1.0. WinDriver v10.21 Jungo (c) 1997 
- 2010 Build Date: Aug 31 2010 x86_64 64bit SYS 14:14:44, version = 
1021.
Cable connection failed.
Connecting to cable (Parallel Port - LPT1).
Checking cable driver.
 Driver windrvr6.sys version = 10.2.1.0. WinDriver v10.21 Jungo (c) 1997 
- 2010 Build Date: Aug 31 2010 x86_64 64bit SYS 14:14:44, version = 
1021.
 LPT base address = 0378h.
 ECP base address = FFFFFFFFh.
Cable connection failed.
Connecting to cable (Parallel Port - LPT2).
Checking cable driver.
 Driver windrvr6.sys version = 10.2.1.0. WinDriver v10.21 Jungo (c) 1997 
- 2010 Build Date: Aug 31 2010 x86_64 64bit SYS 14:14:44, version = 
1021.
Cable connection failed.
Connecting to cable (Parallel Port - LPT3).
Checking cable driver.
 Driver windrvr6.sys version = 10.2.1.0. WinDriver v10.21 Jungo (c) 1997 
- 2010 Build Date: Aug 31 2010 x86_64 64bit SYS 14:14:44, version = 
1021.
Cable connection failed.
Connecting to cable (Parallel Port - LPT4).
Checking cable driver.
 Driver windrvr6.sys version = 10.2.1.0. WinDriver v10.21 Jungo (c) 1997 
- 2010 Build Date: Aug 31 2010 x86_64 64bit SYS 14:14:44, version = 
1021.
Cable connection failed.
PROGRESS_END - End Operation.
Elapsed time =      3 sec.
Cable autodetection failed.

von Bold (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> INFO:iMPACT - Digilent Plugin: no JTAG device was found.

Es könnte sein, dass die JTAG-Schnittstelle deaktiviert ist.

von Werner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie aktiviert man die?

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es könnte sein, dass die JTAG-Schnittstelle deaktiviert ist.

Beim 9536 XL geht da nichts zu deaktivieren...

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> no JTAG device was found

Drähte vertauscht? Unterbrechung? Kurzschluß?

von Duke Scarring (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner schrieb:
> Connecting to cable (Usb Port - USB21).
> Checking cable driver.
>  Driver file xusb_emb.sys found.
>  Driver version: src=1029, dest=1029.
>  Driver windrvr6.sys version = 10.2.1.0. WinDriver v10.21 Jungo (c) 1997
> - 2010 Build Date: Aug 31 2010 x86_64 64bit SYS 14:14:44, version =
> 1021.

Zeig mal ein Foto vom Programmierkabel. Ich habe auch welche von 
Digilent hier, die aber eigentlich Xilinx-Kabel sind.
Letzteres wird ja auch gefunden...

Duke

von fchk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner schrieb:

> ich habe hier ein altes Board auf dem Tisch liegen (ca. 12 Jahre) auf
> dem ein Xilinx XC9536XL verbaut ist. Daneben habe ich ein Digilent USB
> JTAG Cable. Alle erzeugten Dateien dafür (damals mit ISE webPack) sind
> vorhanden. Gibt es ein "leichtgewichtiges" Programmiertool mit dem ich
> den CPLD flashen kann? Oder braucht es zwingend das GB große Xilnix ISE
> nur um eben ein paar ICs zu flashen?

Ich meine, Digilent verwendet einen FTDI-Chip mit MPSSE und einer 
speziellen Signatur im FTDI-EEPROM. Dieser Chip wird von alten 
Software-Versionen so nicht unterstützt. Die originalen 
Xilinx-Programmer haben Cypress-USB-Chips drin.

Das hier ist ein Nachbau eines DLC9 oder DLC10.

https://www.amazon.de/Xilinx-Platform-Download-Programmer-XC2C64A/dp/B07V3FZS4F/ref=sr_1_5

Funktioniert auch mit der neuesten Software noch. Ggf. ist das 
erfolgsversprechender als der Einsatz eines Fremdproduktes.

fchk

von Werner (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmer ist im Anhang; ich hatte vor rund 10-12 Jahren mit genau 
diesem Programmer die Module programmiert, damals mit ISE Webpack in 
irgendeiner gammeligen Version vermutlich unter Win7. Ich erinnere mich 
gerade wieder dass mich das ISE damals schon ziemlich genervt hat und 
ich es schon mehrfach bereut habe da einen CPLD einzudesignen, naja, 
hilft nun nix...

Werner

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Druckerport konnte man mit ein paar Verbindungen ohne zusätzliche 
Bauteile die XCR5128 programmieren, zuletzt unter Windows XP. Die letzte 
Programmer-Version die diese "Coolrunner"-Familie beherrschte war 4.14 
von 1999. Die war im Paket für Webpack enthalten.
Beitrag "Re: CoolRunner II   CPLD Handwerkszeug"
da ist die Beschreibung, ich weiß nicht ob der XC9536 damit auch 
geflasht werden kann.

von berndl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du schon den JTAG von Digilent verwendest, warum dann nicht mal die 
SW von denen probieren: 
https://store.digilentinc.com/digilent-adept-2-download-only/
(alte Version ist auch noch verfuegbar). Wenns den JTAG 
findet/unterstuetzt, ist das eine sehr einfache Loesung.
Oder halt XC3SPROG mal probieren...

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://yangchangwoo.com/podongii_X2/html/techtool/WEBPACK/we_detail.htm#dpt
Für den XC9500 braucht man anscheinend andere Software, das "Device 
Programming Tools module"

von Duke Scarring (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner schrieb:
> Programmer ist im Anhang;
Das ist die Xilinx-Varinate mit dem Cypress-Chip (die hab ich hier 
auch).

Werner schrieb:
> Connecting to cable (Usb Port - USB21).
> Checking cable driver.
>  Driver file xusb_emb.sys found.
>  Driver version: src=1029, dest=1029.
>  Driver windrvr6.sys version = 10.2.1.0. WinDriver v10.21 Jungo (c) 1997
> - 2010 Build Date: Aug 31 2010 x86_64 64bit SYS 14:14:44, version =
> 1021.
Und der wird hier auch richtig gefunden.

Die Software ist ok und Du brauchst kein Adept o.ä.

Schau Dir mit dem Oszi die Signale an. Vielleicht ein Wackelkontakt, Vcc 
nicht auf Spannungssense geführt, zuviel Klingeln auf TCLK oder die 
Masse vergessen...

Duke

von Werner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Am Druckerport konnte man mit ein paar Verbindungen
Ja, so einen Programmer hatte ich vorher, aber mit LPT habe ich schon 
lange nichts mehr hier

>Wenn du schon den JTAG von Digilent verwendest, warum dann nicht mal die
>SW von denen probieren:
Weil auf deren eigenen Seite steht dass das nicht kompatibel ist

>Für den XC9500 braucht man anscheinend andere Software, das "Device
>Programming Tools module"
Da kann ich nur zwischen com und lpt auswählen, geht also auch nicht

>Schau Dir mit dem Oszi die Signale an. Vielleicht ein Wackelkontakt, Vcc
>nicht auf Spannungssense geführt, zuviel Klingeln auf TCLK oder die
>Masse vergessen...

Alles durchgeklingelt, alles i. O. Allerdings liegt alles (TMS, TMC, 
TDO, TDI) auf high, es tut sich garnichts, was dafür spricht dass der 
Programmer schon gar nicht angesprochen wird.

von Werner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin noch nicht weiter, nun habe ich diesen Link entdeckt:

https://github.com/matrix-io/xc3sprog

Damit soll man einen CPLD mit einem Raspberry PI programmieren können. 
Das Teil komiliert natürlich nicht (ftd2xx wird nicht gefunden, bekomme 
ich auch nicht installiert nach der Anleitung von FTDI). Gibt es 
vielleicht uner Linux ein Tool welches mit dem Digilent JTAG USB 
spricht?

Werner

von No Y. (noy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Uwe B. (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner schrieb:
> Bin noch nicht weiter, nun habe ich diesen Link entdeckt:
>
> https://github.com/matrix-io/xc3sprog
>
> Damit soll man einen CPLD mit einem Raspberry PI programmieren können.
> Das Teil komiliert natürlich nicht (ftd2xx wird nicht gefunden, bekomme
> ich auch nicht installiert nach der Anleitung von FTDI). Gibt es
> vielleicht uner Linux ein Tool welches mit dem Digilent JTAG USB
> spricht?
>

Libftdi ist die erste Wahl, ftd2xx nur Rueckfallsicherung. Probier es 
bitte mit libftdi.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.